Gerücht: Apple will CPU-Hersteller ARM übernehmen

Wirtschaft & Firmen Glaubt man einem Bericht der britischen Zeitung 'Londons Evening Standard', so hat Apple Pläne, den bekannten CPU-Hersteller ARM zu übernehmen, der vor allem durch seine Prozessoren für Smartphones bekannt ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple plant Birnen zu übernehmen!
 
@Turk_Turkleton: turk plant flache witze zu patentieren :)
 
@Matico: sehr geil :)
 
@Matico: Turk wurde so eben Schwonkel(schwarzer Onkel) :D Ich weiss es gehört nicht zum Thema aber <ach> ich liebe diese Serie :)
 
@PimpR: Ich liebe sie auch :) Und wie zum Teufel kommt Besteck in die Pancakeschublade? :D
 
@Turk_Turkleton: Die wichtigere Frage lautet doch: Warum will Apple Arm übernehmen? Haben die etwa kein Geld mehr?
 
@Urbi: Text gelesen?
 
@Sm00chY: Arm = nicht reich = kein Geld
 
@Turk_Turkleton: Falsch: arm = nicht reich = kein Geld ___ Arm = obere Extremität... :-)
 
@Urbi: Da Apple Arm ist ( Nicht bezogen auf das Kapital sondern auf ihr krankes Gedankengut ) muss natürlich eine kastrierte Prozessor Technologie her .
 
HALT ICH FÜR EINE FALSCHMELDUNG. Macht einfach keinen Sinn. Auch wenn winfuture das anders sieht.
 
Warum muss solch eine Meldung gleich am Morgen kommen -,-. Da fängt der Tag doch gleich schlecht an. Ich hoffe fest, dass es nicht zu einer Übernahme kommt. Zu gut ist die Entwicklung von ARM, als dass sie ihr Dasein in Telefonen aus dem Hause Apple fristet. Durch den Snapdragon und Tegra (ganz neu der Tegra2) kommen sogar Produkte auf den Mark die in Teilen des x86 marktes wildern könnten. Bitte Apple denkt doch mal an die Menschen nicht nur an euch selber.
 
rony-x2: "Bitte Apple denkt doch mal an die Menschen nicht nur an euch selber."

So funktioniert Marktwirtschaft aber traurigerweise nicht...
 
@Krupp: Marktwirtschaft hat aber seine Grenzen. Apple steuert darauf zu ein Monopolist zu werden. Mit der Übernahme wird einem ganzen Wirtschaftszweig der Teppich unter den Füßen weggerissen. Ich denk da wird sicher irgendeine Behörde genau überprüfen ob das drin ist. Ändert natürlich nix daran dass du recht damit hat dass Wirtschaft nur durch Egoismus besteht.
 
@rony-x2: "Bitte Apple denkt doch mal an die Menschen nicht nur an euch selber." ... Tun sie doch. IN ihren Augen ist Apple das Beste was einem Menschen passieren kann.
 
@DennisMoore: Das ist mit sicherheit bei jeder Firma so, denn wenn man nicht so überzeugt von sich und den Produkten wäre, könnte man auch gleicht dicht machen.
 
@slave.of.pain: Nee, wenn wir neue Sachen besprechen, gucken wir uns immer einen Kundenkreis raus und sind nicht so vermessen anzunehmen dass jeder Mensch unsere Produkte braucht, will oder gut findet.
 
@rony-x2: willkommen im kapitalismus, rony!
 
@rony-x2: Ja so bleibt die zukünftige ARM Technik erst einmal anderen Herstellern verwehrt. Apple hätte zwar immer die neuste ARM Technik, aber bestehende Lizenzen können nicht so schnell aufgehoben werden, so wird es weiter Snapdragon (Qualcomm) bzw. Tegra (NVidia) geben, welche im Moment die Richtung vorgeben. Intel dürfte mit alten Lizenzen ihre XScale-Linie wieder raus kramen. Sollte ARM nur noch für Apple Produzieren, wäre der Markt zu groß als ihn den vielen "kleinen" Unternehmen zu überlassen. Da bleibt ja Intel auch nix übrig. Ihre Atom Linie bekommen die alleine durch die x86-CISC Arch gar nicht so sparsam wie sie es gerne wollten. Auch wenn das alles rein spekulativ ist ... ich hoffe, dass es nicht dazu kommt.
 
@rony-x2: und dann macht Google eigene CPU's und die sind wieder um längen besser als die von Apple :P. Man wird sicherlich schnell was besseres finden, den Apple ist ja nie auf dem aktuellen Stand.
 
Hatte Apple sich nicht schon vor einiger Zeit einen Prozessorhersteller gekauft oder liege ich da falsch...
 
@plst253: wer lesen kann ...
 
Ich hätte tatsächlich alles lesen sollen. Mein Fehler - sorry
 
Wäre der Untergang der mobilen CPU Industrie wenn der wichtigste Hersteller von einem Smartphoneproduzenten kontrolliert wird...denke das würde nicht durch kommen (unter den Umständen das aus dem Gerücht Realität wird)...
 
Aha, wenn also Apple ARM aufkauft kündigen sie zeitgleich dann 95% der Verträge mit anderen Firmen um die CPUs nur in der eigenen Hardware zu benutzen und sich gleichzeitig dutzende von Gerichtsklagen einzuhandeln? Na das wage ich mal zu bezweifeln, wo keine Verträge sind ist nämlich auch kein Umsatz, und eine Firma ohne Umsatz ist absolut wertlos.
 
@Islander: die verträge müssen nicht gekündigt werden, verträge laufen i.d.R. irgendwann aus und müssen nicht verlängert werden...die preisgestaltung obligt der firma, wie schnell enue entwicklungen an andere lizenziert werden obliegt der firmausw usf.. Ich nehme an dass apple auch mehr davon hat die konkurenz im lukrativen smartphone + mobilen spielekonsolenmarkt zu schwächen als das die sparte "apple cpu" groß gewinnmargen erreichen soll. Die übernahme kann durchaus als kritisch für den markt der mobilen geräte angesehen werden
 
@Islander: Das geht subtiler. Die Entwicklung von ARM wird dezent in andere Bahnen gelenkt. Entscheidende Entwicklungen bleiben dann Apple selbst vorbehalten. Und somit ist Apple im Alleinbesitz von leistungsfähigen Mobilchips. Und von wegen: machen wir halt ne neue Firma auf: Neuentwicklungen sind teuer, aufwendig und langwierig.
 
@plankalkuel: Guter Beitrag!
 
@plankalkuel: Und gerade weil sie teuer, aufwending und langwierig sind, lohnt es nicht, für gerade mal zwei Endgeräte zu forschen und entwickeln. Klar, sie könnten minderwertige Hardware an Dritte verkaufen, bringt aber auch nicht so viele Einnahmen. Und was noch wichtiger ist, wenn Apple anderen die Chips vorenthält sind eben die anderen Firmen gezwungen, auf Alternativen auszuweichen, die kriegen dann die Aufträge, haben höhere Einnahmen, und schwupps, können sie selbst viel besser entwickeln. Nein, wenn ARM gut läuft und Apple die Firma übernimmt, dann rentiert es sich am meisten, die Firma so weiter laufen zu lassen wie sie ist. Der grosse Vorteil der mobilen Apple-Geräte liegt sowieso nicht in der Hardware, denn die ist nicht besser als die von anderen Geräten und muss auch nicht wirklich sein so lange das Gesamtpaket stimmt.
 
Ich sehe es schon kommen Apple macht die ARM CPU's für 3. Hersteller so teuer dass es keine Smartphone Konkurrenz mehr gibt, ein schritt näher am Apple Monopol...
 
@lordfritte: Klugschiss des Tages: Ich nehme an du meintest Konkurrenz, weil Kongruenz dürfte dir wohl eher aus dem Mathe-Unterricht (Geometrie!) bekannt vorkommen ;-)
 
@Dr. Alcome: Sorry, geändert ^^ Danke.
 
@lordfritte: Nix für ungut! ;-)
 
Ich denke nicht, dass das passiert. Das Know-how hat sich Apple ja mit P.A. Semi bereits eingekauft. Nur wegen der Lizenz dann auch ARM zu übernehmen? Schließlich ist ARM im Grunde ja "nur" eine Firma, die Chipdesigns erarbeitet. Aus dem Grunde, warum P.A. Semi übernommen wurde, würde allerdings eine Übernahme von AMD durchaus Sinn machen. So könnte Apple von Mobilchips über CPUs und Chipsätzen bis hin zu Grafikchips und weiterem den Großteil seiner Rechner-Infrastruktur selbst entwickeln, ohne auf Intel oder Nvidia angewiesen zu sein.
 
@Tjell: Verhandelt Apple nicht gerade auch mit AMD? Wer weiss um was es da wirklich geht? Vielleicht ist ja was dran an Deiner Theorie. Allerdings spricht dagegen dass Apple den zukünftigen Massenmarkt wohl eher beim iPad/iPhone sieht.
 
@Givarus: Jein. Niemand wird sich ernsthaft vor ein iPad klemmen, um Audio und Video zu bearbeiten und zu schneiden, Webseiten zu erzeugen, zu Programmieren, lange Texte und Tabellenkalkulationen zu erstellen etc. pp.. Der prozentuale Anteil an Content-Erstellung und -Bearbeitung wird abnehmen aber fest in der Hand von klassischen PCs bleiben. Der Konsum von Inhalten ist dagegen auf mobileren Geräten (und auch dem TV) besser. Ich denke, Apple ist ganz gut aufgestellt mit iPhone / iPad / Mac(Book)s und Apple TV.
 
@Tjell: Ja, deswegen schrieb ich auch Massenmarkt. Ich denke auf lange Sicht wird der Standard Privat-User keinen vollwertigen PC mehr "brauchen" evtl. können auch einige Büro-Jobs mit Touch Geräten erledigt werden, aber da zweifel ich noch etwas, denn für einen 8 Stunden Tag sind Tablets glaube ich ziemlich ungeeignet. Wenn das wahr wird werden die PC-Verkaufszahlen ziemlich einbrechen.
 
tja Apple avanciert zum allgemeinen hardware-boliden. das wird noch spannend in zukunft ... wer da wohl irgendwann die weltmacht an sich reissen wird!? für microsoft sehe ich jedenfalls schwarz - die hören einfach nicht auf jeder entwicklung hinterherzuhinken, obwohl sie (bzgl. größe & know how) ein anderes potential hätten.
 
43% gehören doch schon der ARM Aktien und es wird trotzdem weiterhin für die Konkurenz produzieert ;-)
 
Die Firma war eh schon ein Joint-Venture mit Apple als Mitgründer. Wie kommt Winfuture auf dieses schmale Brett?: "Kommt es tatsächlich zum Kauf durch Apple, müssten sich diese Unternehmen nach einem neuen Chiphersteller umsehen. " Die Begründung dafür liefert der Artikel nicht!
 
Keine Aufregung, das belebt den Markt, weiter nichts.
 
@franz0501: Wird es nicht. Dienstleister wird von seinem Kunden gekauft und drängelt früher oder später alle anderen raus...Da hat Apple Erfahrung
 
@franz0501: was belebt den daran den markt? sollte es wirklich zu einer übernahme kommen dürfte es mit den arm netbooks aus sein, obwohl sie billiger, leistungsfähiger und stromsparender als die geräte mit intels atom sind. apple und auch intel, werden sich die hände reiben, zumindest eine zeilang.
 
Das KÖNNTE sich für den Verbraucher positiv auswirken. Falls es wirklich passieren sollte, werden sich die anderen Chiphersteller darum reissen Nokia, Sony, Samsung , HTC usw. als Kunde zu gewinnen. Und um das zu schaffen werden sie versuchen sich gegenseitig zu unterbieten. Somit würden die Herstelungskosten geringer sein als bei ARM. Das wäre dann gut für den Verbraucher. Zu hoffen ist, dass die Qulität gleich bleibt.
 
@ox_eye: ROFL ne dann lieber Qualcomm .
 
ARM stellt keine Prozessoren her. Sie entwickeln nur das Design, die Produktion wird in Lizenz von anderen gemacht..u.a. Apple. Apples Egoismus würde alle andere früher oder später trocken legen. Die Entwicklung würde vermutlich nur noch in Richtung mobiler Devices gehen, obwohl ARM-Designs wesentlich vielseitiger sind...Wäre schade ARM.
 
@plankalkuel: ähm ... wie meinst du das vielseitiger? ein mobiles gerät (bspw. smartphone) ist heute ein vollwertiger rechner, wo bitte soll eine cpu umfangreicher genutzt werden als in einem (vollwertigen) computer/mit einem vollwertigen os?!
 
@McNoise: ARM Designs sind nicht nur in Smartphones zu finden, sondern als Embeddedcontroller an allen möglichen Stellen. Mit Apples Vorherrschaft würden diese Anwendungsgebiete früher oder später zurückfallen, weil sie dafür keine Verwendung haben.
 
HOT NEWS: Apple hat für eine schnellere Fertigstellung des A4 Prozis, die Firma Intrinsity dazugekauft. Site: http://spectrum.ieee.org/semiconductors/processors/evidence-for-intrinsity-in-the-ipad
 
Was würde denn der Spaß kosten? Steht ja nichts vom Marktwert .. aber Geld hat Apple ja genug in der Kasse.
 
@herby53: Lies den zweiten Abschnitt doch nochmals durch. Ein Tipp: Zahlen von 1-12 schreibt man aus :)
 
@Seven Up: Ja habs dann auch noch mal durchgelesen, sonst schreibt doch jeder die Zahl statt es auszuschreiben (obwohl das ausgeschrieben schon richtig ist) ;)
 
Oh ne . Dann werden natürlich sachen der Prozessoren eingeschränkt die dann durch Boykots seitens Apple andere übernehmen müssen oder durch den Hype .
 
Kommen dann bald stromsparende VIA Prozessoren in Smartphones und in den anderen angesprochenen Geräten?
 
Ich will nicht klugscheißen und es geht eventuell am Thema vorbei, aber ihr schreibt hier, dass der PSP Prozessor ein ARM ist. Diese Quelle hier http://tinyurl.com/oxahp4 sagt aber, dass die CPU von MIPS ist. Das würde meine Infos untermauern, dass der PSP Chip ein Derivat der Emotion Engine ist, (der Prozessor der PS2) http://tinyurl.com/2crgxhm
Dieser wiederum basiert nämlich auf MIPS Technologie und wurde von Sony und Toshiba entwickelt. ARM hat da meines Wissens nach nicht die Finger im Spiel gehabt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles