Google Maps Navigation kommt langsam nach Europa

Handys & Smartphones Google hat die mobile Version des Kartendienstes Maps in Großbritannien und Irland um Navigationsfunktionen erweitert. Bislang stand dieses Feature ausschließlich in den USA zur Verfügung, langsam kommt es aber auch nach Europa. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Leider sind Google Maps noch weniger aktuell, als die gängigen NAVI Maps.... Aber vielleicht bessert sich das ja....
 
@Antiheld: Besonders lustig ist wenn die Route schon stimmt aber das Kartenmaterial gnadenlos veraltet ist. Aber immer noch besser als mit einem alten Tom Tom für das es noch nicht einmal neues Kartenmaterial gibt wenn man sich nicht ein neues Gerät mit aktueller Programmversion kauft.
 
@Johnny Cache: Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß man auf allen TomToms die aktuellen Karten zum Laufen bringen kann.
 
@Not-Aus: Das kann gut sein, aber legal erwerben kann man sie oft nicht.
 
@Johnny Cache: zudem kommen die Kartenupdates bei TT nur alle 3 Monate, sind bei weitem nicht so aktuell wie es sein sollten, kosten ne menge asche und die Bezahlung bei TT ist ein Witz.
 
@Antiheld: Hier in Hamburg Eilbek wurde ende letzten Jahres eine neue Straße gebaut, die ist seit Januar schon bei Google Maps drin. Ich glaube du meinst eher die Satellitenfotos die schon 3-4 Jahre alt sind oder?
 
...gefolgt von Jamba Nakt-Scanner Google Maps Edition.
Erhältlich ab sofort für alle verblödete Teenager inklusive Spar-Abo.
Damit können Sie die Strassen nach "Schnecken" durch scannen...
 
@wf-user76: Quelle?
 
@cosmi: www.quelle.de
 
@wf-user76: was sind denn Tee-Neger=?
 
@gonzohuerth: dunkelhäutige Engländer!
 
@gonzohuerth: das sind Nagetiere, die besonders starken Tee Konsum aufweisen z.B. Hamster mit ihren Tee-Beuteln...
 
@wf-user76: Dieser Kommentar ist so sinnlos, das er wieder gut ist, Ich musste herzhaft lachen. Danke.
 
also ein offline Modus, sollte vielleicht doch noch nachgebessert werden. Mindestens ein Cache, damit nicht regelmäßige Routen permanent nachgeladen werden. Besonders mit Blick auf Street-View, was ja sehr Datenintensiv ist wäre das wohl besser. Vielleicht eine Option "route vorrausladen", so dass man zu Hause die berechnete Route schonmal über das WLAN aufs Handy lädt und dann nur noch Dinge wie Stau nachgeladen werden müssen....
 
@bowflow: also das mit vorausladen wäre wirklich ne gute Idee!
 
Warum haben alle auf ihren Android Bilder, eine SMS, Email und einen Termin?
 
@lordfritte[o5]: Deshalb sicher.
 
@lordfritte: lol
 
Gibt es das normale Google Maps eigentlich fuer Android Handys? Ich meine da irgendwas gelesen zu haben, dass man das nur ueber Umwege installieren kann.
 
@Manny75: Bei mir war es vorinstalliert.
 
"...sagte, dass man "noch ein wenig Geduld" haben muss." Naja, wohl spätestens mit der Einführung des N1 in Deutschland Ende Juli.
 
Also, ich habe schon des öffteren Maps genutzt, und kann nicht bestätigen das es nicht aktuel ist, jedenfalls nicht in Berlin. Ich bin immer korrekt geleitet worden. Ich habe ka was die Navi von Google leistet, denke gegen TomTom kom es nicht an, finde aber trotzdem gut, das Google es anbietet.
 
hier in der Schweiz an meinem Wohnort ist das Kartenmaterial von 2001 !! Kein Witz. Ich mag Google, aber das Kartenmaterial ist unter aller S**! Jedoch sind die Strassen trotzdem korrekt eingeblendet. Nur die Satelitten Fotos sind von 2001 ! Da wo noch grüne Flächen sind, wohnen heute bereits mehrere tausend neue Leute in Häuserblocks und Einfamilienhäusern usw.
 
@vectrex: Für die Navi sind die Straßen wichtig und nicht die Sat-Bilder. Das Haus, in dem ich über 10 Jahre gewohnt habe, ist auf Google immernoch eine Baustelle.. Schade, aber was solls?
 
Aaaargh, Linksverkehr!!! Das Bild irritiert mich voll! ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!