Microsoft & Facebook starten Online-Office Docs.com

Internet & Webdienste Der Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat auf der hauseigenen Konferenz f8 ein Online-Office für alle Nutzer des Social Networks vorgestellt, das von den Microsoft FUSE Labs auf Basis von Office 2010 entwickelt wurde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na toll, jetzt will sich Zuckerberg auch noch an privaten Office Dokumenten vergreifen. Wie dreist!
 
@Cop75: Wohl eher Google Docs Paroli bieten.
 
@Cop75: niemand zwingt dich?
 
@Cop75: Das ist doch einzig und alleine DEIN Problem! Erinnert mich irgendwie daran das da Nutzer die Bilder von dem letzten Saufgelage auf Facebook veröffentlichen und sich dann wundern.
 
@Lastwebpage: Das stimmt, wenns um meine Daten geht. Wieviele Leute gibt es aber da draussen im www, die nicht genau wissen was sie tun und überfordert sind mit den vielen Angeboten??
 
Interessant, hätte nicht gedacht, dass die mit Microsoft so eng kooperieren. Wenn Facebook jetzt wirklich noch zum E-Mailprovider wird, dann wird sich Google immer mehr unter Druck gesetzt fühlen. Auch jetzt durch das Online Office.
 
@Blind4X: Tja, Facebook als E-Mail-Provider. So hat es Spambook noch leichter die Nutzer mit Werbung zu zumüllen. Praktischerweise lassen sich dann auch die E-Mails der Nutzer auswerten und ein noch besser zu verkaufendes Profil erstellen. Eigentlich sollte es jedem klar sein: Facebook kann nur überleben, in dem es aus den privaten Daten der Nutzer Geld macht, genauer gesagt: weiterverkauft...
 
Bei den ständig durch die Medien laufenden Datenschutzmeldungen? Na sicher!
 
Super sache, 400 mio Potenzielle Nutzer für Microsoft. Die wissen was sie tun im moment! Durch Office auf dem PC und Facebook ist das genial.
 
Na toll nun ist Facebook nicht nur eine Datenschleuder sondern auch noch eine Virenschleuder.
 
Auch wenn ich so meine Sicherheitsbedenken (incl. Datenschutz) habe, so find ich die Idee von MS aus marktstategischer Hinsicht doch echt genial.
 
Kann man das online-office auch ohne facebook nutzen?
 
@marekxp: "Um den Dienst nutzen zu können, benötigt man einen Facebook-Account, ... "
 
@marekxp: Ja. Auf Windows Live geht das alles ohne Facebook-Account. Man braucht dort aber natürlich eine Windows Live ID, die aber mit jeder Mailadresse erstellt werden kann. Einfach im SkyDrive mal auf "Neu" klicken. Man kann demnächst auch OneNote-Notizen verfassen. Das fehlt bei Docs.com, finde ich. Denn OneNote ist das ideale Tool, wenn man mit mehreren Leuten Informationen zusammentragen will (Urlaubsplanung, Partyvorbereitung, Vortrag usw.)
 
naja ermmm lasst es mich mal ganz vorsichtig formulieren, ob Facebook User da die richtige Zielgruppe für sind? Insbesondere wenn ich da an Powerpoint denke...
 
@Lastwebpage: Naja 400 mio User, da ist jede Zielgruppe vertreten ob Student oder Akademiker. Desweieren Arbeitet Heute jeder mit Office (Powerpint wird oft von schülern für Vorträge usw verwendet)
 
@Edelasos: ja und im jeden 10 Post kommt dann, "Hier schau dir mal das an...". Es gibt schon genug Spam auf Facebook.
 
@Lastwebpage: Ich denk mal, du meinst die Leute die sich 10 Bilder zusammenkramen, das dann in ne Powerpoint packen und dann als Filename "Lustig" wählen und das ganze erstmal an ihr komplettes Mailaddressbuch schicken. Und das bekommste dann noch 3 mal, weil da Leute der Meinung waren, sie müssten es an ihr Adressbuch weiterleiten. Und da muss ich sagen, ich begrüße die Idee mit Facebook, bleibt mein Postkasten sauberer ;)
 
@Lastwebpage: Gibt genug möglichkeiten dem aus dem Weg zu gehen :)
 
Hat jemand einen Invitation Code für mich? =)
 
interessant und würde ich auch gerne nutze, aber da ich Facebook&Co. nicht so sehr mag und keinen Account anlegen möchte, werde ich dieses Feature nicht in Anspruch nehmen.
 
Ich frage mich gerade ob Facebook Office und Office Online 2010 im zusammen gehören bzw man Dateien welche man auf Office ONline gespeichert hat auch auf Docs.com findet?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check