Microsofts SQL Server 2008 R2 ist nun fertiggestellt

Entwicklung Der Software-Konzern Microsoft hat die Entwicklung des SQL Server 2008 R2 abgeschlossen. Kunden erhalten die Software ab Mai über die Vertriebs- und Partner-Kanäle des Herstellers. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr gut, den muss ich auch mal ausprobieren
 
@flipidus: Gibts den dann auch wieder über MSDN?
 
@xcsvxangelx: ich weis es nicht, aber ich denke mal das es ein Trial geben wird, also so eine Zeitbeschränkte vollversion.
 
@xcsvxangelx: Momentan nur die Express Version.
 
@gknapp: hmm, mal sehen. was mich mehr interessiert ist Visual Basic. aber ich weis net so recht mit diesem ganzen .NET. Ich arbeite immer noch mit Visual Basic 6.0 :D
 
@flipidus: Es lohnt sich schon auf .NET umzusteigen, wenn du noch mit VB6 unterwegs bist ;) Das Ding hat doch schon nen Bart, und .NET so viele geniale Features die dir ne Menge Zeit beim Entwickeln sparen.
 
@flipidus: steig um auf .net. muss mich auch noch teilweise mit vb 6.0 rumschlagen. wenn ich dann zwischendurch mal ein .net programm schreibe ist das wie weihnachten und ostern zusammen :-) (symbolisch)
 
@Straßenkobra: Es hat nicht nur nen Bart, sondern ist auch auf ne Runtime angewiesen die a) schnarchlangsam ist und b) wohl nicht mehr für aktuelle Betriebssysteme angepasst wird.
 
gibt es schon eine info wann es das teil im technet geben soll?
 
@stadtschreiber: laut zdnet soll es im msdn und technet abo ab 3. Mai verfügbar sein ..
 
@MarcelE:

danke dir. macht ms das extra immer nach den feiertagen zu legen. ist ja nicht so als ob man das wochenende nicht nutzen wollte ;)
 
@stadtschreiber: Ich hab mir jetzt die Trial installiert und versuch dann zu updaten, wenn die Version in der MSDN verfügbar ist
 
Oh toll, Cloud-Funktionen *rolleyes*. Muß man da nicht höllisch aufpassen, dass keiner die Daten cloud ... äh, klaut? ^^
 
@DennisMoore: tjoar der weg geht wie es aussieht dahin...und wenn ich mir meine aktuellen sql projekte anschau (einmal ~40000, einmal ~100000€ an kosten) sind cloud alternativen durchaus eine option die man ins auge fasst
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen