Umwelt: Ubisoft verzichtet auf gedruckte Anleitungen

PC-Spiele Der Publisher Ubisoft wird zukünftig bei allen Konsolenspielen auf eine gedruckte Anleitung verzichten. PC-Spiele sind von der neuen Regelung vorerst nur in den USA betroffen. Durch diese Maßnahme will das Unternehmen einen Beitrag zum Umweltschutz ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Früher hieß das "Sparmaßnahme" .. heute ist es Umweltschutz.
 
@Der_Karlson: warst ne sekunde schneller ;-) das gleich ging mir auch durch den Kopf, aber mittlerweile lässt sich ja alles schönreden...
 
@customa3: ja gut aber ma ehrlich. kein mensch brauch die teile. ich persönlich schau ma aufs cover und dann landet das ding im müll. also son bischen umweltschutz ist neben den sparmaßnahmen schon vorhanden :)=
 
@Jack1987: ich hab hab die Anleitung lieber beiliegen, komplett ist koplett. Die schönen Spielverpackungen wurden uns ja schon vor langer Zeit genommen, als nächstes kauft man die Spiele nur in einer kleinen Papierhülle, um die Umwelt vor den Kunstoffboxen zu schützen
 
@customa3: also ab dem punkt wäre der spaß bei mir dan auch vorbei o.O
 
@customa3: eher nur noch download....
 
@Jack1987: bei mir ist es genau umgekehrt. Habe die Sachen immer behalten, früher gabs auch bei "normalen" Spielversionen Handbücher und Gimmicks wie Stoffkarten etc. Heute ist das teils nichtmal in Collectors Editions enthalten, die oft einen deutlichen Mehrpreis kosten. Anstatt die Handbücher abzuschaffen würde ich mich als Spielepublisher mal fragen was die Gamer wirklich wollen. Ich zumindest fühle mich bei einer leeren Schachtel (bis auf den Datenträger) ziemlich verarscht
 
@KRambo: gut aber ich denke das das ehr geschmackssache ist. mir reicht der Datenträger mit na "schönen" hülle drum. teilweise nutz ich sogar sone klick&buy gameload portale weil ich die verpackung eh nur rumliegen hab. das muss halt jeder für sich entscheiden
 
@KRambo: Dafür ist doch der Kopierschutz mit drin ;)
 
@KRambo: Die Collectors Edition ist ab heute nur eine Version mit mehr Content den du sonst für 10 € pro kleines Stückchen dazu kaufst.
 
@Jack1987: Bei mir kommen die Hüllen auch in den Müll und die Datenträger auf ne Spindel. Sonst würde das Wohnzimmer wohl aussehen wie ein unsortiertes Kinderzimmer.
 
@KRambo: Bei mir ist's genau umgekehrt. Ich möchte weder Handbuch noch Spiel in physischer Form mehr haben. Spielekartons ebenfalls nicht. Das Zeug liegt letztendlich nur rum und ist für nix gut. Spiele downloaden (ja, legal) ist um einiges angenehmer und auch zeitfreundlicher in meinen Augen. Die einzige Ausnahme sind bei mir Collector's Edition wo noch irgendwelche Gimmicks dabei sind.
 
@Jack1987: Naja 50-60 Euro für ein Spiel zahlen und dann muss man sich die Anleitung auch noch selber ausdrucken.

Das ist ja dann wieder Umweltschutz :-)

Aber jeder so wie er es möchte
 
Von 100 Anleitungen die einem Konsolenspiel beigelegt sind werden im Höchstfall doch eh nur 10 gelesen und der Rest verbleibt unberührt in der Verpackung. Daran das ihr lieber dicke Spielepackungen mit 100 Tonnen Extras haben wollt, die nach dem Kauf in irgendeinem Schrank oder Regal Staub ansetzen, sieht man wie egoistisch der Mensch ist und lässt darauf schließen wie er letztendlich enden wird. Wenn man die olle Anleitung wirklich lesen will dann wird man auch mit der elektronischen (und umweltschonenden) Alternative zurechtkommen. Klug eingerichtete Hilfen und Tutorials in einem Spiel helfen einem sowieso mehr als eine herkömmliche Spielanleitung.
 
@Der_Karlson: die müssen für die DRM Server sparen :D :D
 
@peterschulze83: stimmt, weil die DRM Server kommen denen eh schon teuer genug. Aber Umweltschutz ist immer lobenswert egal in welcher Form.
 
@Der_Karlson: genau so ist das!
 
@Der_Karlson: Eigentlich vollkommen wurscht wie man das nennt: Auf das Ergebnis kommt es an. Und wenn die Umwelt und Ubisoft davon profitieren... waurm nicht?!
 
@Der_Karlson: Hoffen wir mal das diese "Sparmaßnahme" aufgrund ausgebliebener Käufer zustande kam.^^
 
@Der_Karlson: so siehts aus. ich möchte nicht wissen wieviel strom das kostet bzw. atomenergie. die umweltschutzkeule schwingen in letzter zeit immer mehr lügner und heuchler.
 
@Der_Karlson: war für mich der einzige Argument eine DVD zu kaufen...
 
@Der_Karlson: Dauerverbindung beim Spielen produziert kein CO2. der Strom kommt ja sauber aus der Steckdose. Das ist verarschung hoch 3. Ich bin für das eine:
Kein Spiel mehr kaufen von Ubisoft. Bis die wieder zurück zur Normalität kommen.
 
Und auf Kunden verzichtet Ubisoft mit seinen ganzen Maßnahmen zum Käufer vergrämen auch!
 
@Fusselbär:

Dadurch wird die Umwelt maximal geschont. Keine DVDs mehr pressen, kein Stromverbrauch durch Softwareentwicklung. Ubisoft weiss wirklich hervorragend wie man Kunden los wird.
 
Community-Umwelt: Ubisoft verzichtet auf gängelnden Kopierschutz. Doch nicht... schade
 
Schaltet einfach die Game Launcher Serverparks ab, da wird sicher viel Strom gespart. Ne, Ubisoft?
 
@Zaru: Schon alleine daran sieht man mal, wie grundbescheuert die Leute sind, die dort arbeiten. Mein Beileid an die Mitarbeiter die es besser wissen aber nicht den Arbeitgeber wechseln können.
 
@Zaru: Das war auch mein Gedanke, als ich die Newsüberschrift gelesen hab (+)
 
*ironie on* Ich lese schon den nächsten Akt von Ubisoft. Ubisoft verzichtet auf das Spiel und verkauft nur noch den Kopierschutz. Käufer ist das Knacken der Höchstspass den ein Spiell von Ubisoft bieten kann..... *OFF*
 
@brasil2: Also da ist was wahres dran. Es war eine Freude und hat viel Spaß bereitet zu sehen wie der Schutz von Assassins Creed 2 den Bach runter ging. Bei Siedler 7 kann man mittlerwile bis ins 3. Level jedoch gibt es noch Probleme mit dem Lager und dem Brunnen. Wenn das auch noch überwunden werden sollte ist auch Siedler 7 "geknackt".
 
Dann verzichte ich auf communityfeindliche Schutzsysteme ...
 
ubisoft wird mir immer unsympathischer.
ich hasse diese PDF Handbücher, ich möchte ein gedrucktes, am besten noch in farbe. nicht das ich das umbedingt brauch, aber ich finde es gehört dazu. und dann auch noch die umwelt als grund nehmen......
gut das mich die spiele von ubisoft nicht interessieren.
 
@Xorith: Ich les die Anleitungen eigentlich auch IMMER. Zwar werden sie durch das ingame vorhandene Tutorial immer unwichtiger, aber ich weiß noch was bei den Super Nintendo Spielen alles dabei war... Nix Collectors Edition. Weltkarten und so (Secret of Mana) hat man erhalten. Die PDF Bücher bin ich schon von den Computerbild CDs leid ;). Ich finds auch toll wenn Hersteller lieber ne Mini-CD pressen mit ner PDF drauf als eine Anleitung beizulegen xD
 
@sinni800: Also ich mag es auch lieber, wenn da was Gedrucktes mit in der Packung liegt. Vorbildlich finde ich da ja Rockstar Games: Ich habe mir gestern für 19,99 GTA - Episodes from Liberty City gegönnt, und da ist ein vollfarbiges, gedrucktes Handbuch und auch ein Poster mit der kompletten Starßenkarte und einem netten Motiv auf der Rückseite dabei, genau wie beim Vollpreis-GTA IV. Wenn ich mir dagegen die "Ausstattung" z. B. bei CoD ansehe, bekomme ich das Heulen.
 
@sinni800: bei den alten indiana jones spielen wurde ein ganzes tagebuch mitgeliefert. ich finde so etwas in verbindung mit einem gut gemachten handbuch im eigentlichen sinn gehört zu einem spiel dazu. ich bin sogar der meinung das insbesondere diese gedruckten beigelegten sachen den reiz eines spiels noch weiter steigern könnten. bei zelda (snes) gab es auch so eine art "geheimbuch" dazu das spieltips gegeben hat.
 
@Xorith: Ist doch lustig wenn man jedes mal aus den Spiel raus muss um die PDF zu lesen anstatt das Handbuch neben mir nutzen zu können -.- Aber was solls, sollen die Sparen wos nur geht, mir ist es seit dem GameLauncher eh wurscht da ich drauf verzichte. Schade eigendlich, ich hatte damals gedacht Ubisoft ist endlich aufgewacht, denn bei Prince of Persia wo ohne solchen DRM-Launcher-Mist rauskam, hats ja auch geklappt. Ich vermisse die alten Zeiten wo ich in einem Gameshop gehe und kaufen kann was das Geld hergibt. Danach zuhause einfach DVD/CD einlegen und losdaddeln.
 
Irgendwie müssen sie ihr Image ja wieder aufpolieren. Wenn allerdings sone scheisse wie ihr DRM system bei den Produkten mit dabei sit könnten sie von mir aus ein km² regenwald mit jedem verkauften exemplar retten und ich würds nich kaufen
 
Der wahre Grund warum man auf die gedruckte Anleitung verzichtet, ist nur die Tatsache, dasw das Papier keine permanente Verbindung zum Kopierschutzserver aufbauen kann! :D
 
@m3ta: YMMD!
 
@m3ta: :D so hatte ich das noch nicht gesehen, aber bald ist ja das neue e-paper erschwinglich.
 
Die handeln wenigstens Freiwillig und warten nicht bis der Staat sagt wie, wo und wann. Finde ich gut von Ubisoft!
 
@Edelasos: Jo, die verarschen den Kunden freiwillig. Zwingt sie keiner zu.
 
@wolftarkin: was hat das mit verarschen zu tun/
 
@Edelasos: Das du den gleichen preis zahlst wie vorher, aber weniger Inhalt dabei ist? ^^
 
@Edelasos: Hast du schon mal was von sogenannten freiwilligen Verpflichtungen der Industrie gehört? Ist genau so eine Verarschung wie hier der Umweltschutz.
 
Die könnten auch auf den neuen Kopierschutz verzichten und die dafür benötigten Server abschalten. Spart auch einiges an Stromkosten und ist gesund für die Umwelt ;)
 
@BuZZer: Aus Frust und Wut über den Kopierschutz wurden schon unschuldige Grashalme niedergetreten.
 
@Zaru: Schützt die Grashalme! @BuZZer: Das sind gar nicht so viele. Ne Amazon Cloud, und 3-4 solche Hostnamen. Ich glaub eher die haben da schon gespart, sonst wärs nich so oft zusammen gekracht.
 
@sinni800: Das würde natürlich einiges erklären ^^
 
Kann ich verstehen. Bei den meisten Spielen heutzutage lohnt sich sowas echt nicht mehr. Im ernst, die meisten Handbuecher sind sogar nutzloser als die Tuts im Game selber. Früher waren Handbuecher noch genial, farbenfroh, schoenes Design, nette Gimmicks drinne wie Story zu Charas/Gegnern usw.^^ heute ist ein Handbuch nichts ausser Papier (leider) :/ daher kann man sie abschaffen. Wobei ich sagen würde, man sollte eine goldene Mitte finden. Nicht alle Spiele benötigen vom Grundprinzip her ein Handbuch, RPGs und Co. sollten immer welches dabei haben. Andere Spiele wo man wenig auswendig lernen muss brauchen sowas nicht unbedingt.
 
Ich finde das ein toller Service von Ubisoft. Spiel von Warezseite laden und das Gleiche bekommen wie der dumme zahlende Kunde. Halt, doch nicht: Der Kunde bekommt ja noch den tollen "Onlineservice", auf den ich dann leider verzichten muss. Naja, dafür muss ich mich dann auch nicht ärgern, wenn der "Service" mal nicht funktioniert. Also als Pirat bekommt man mehr und mehr Vorteile und Ubisoft nimmt die Vorreiterposition ein. Klasse.
 
Dann werden die Speile ja in Zukunft billiger oder? ;-)
 
@Tomato_DeluXe: GENAU :D Man bezahlt nun uns dafür das wir das Spiel spielen ^^
 
@Tomato_DeluXe: Ich würd sagen eher nicht, eher bleiben die beim Preis und/oder werden teurer :P
 
@Tomato_DeluXe: Neiiiiiiin..... Spiele werden TEURER, weil ja Ubisoft was für die Umwelt tut.... das kostet natürlich und das muss an den Kunden weitergegeben werden => so könnte man argumentieren ;-)
 
@Tomato_DeluXe: Nein im Gegenteil - man muß Doch noch den Umweltschutz finanzieren ;)
 
Gut..... und weil es ja solche Weltverbesserer sind, werden sie auch aus umwelttechnischen Gründen nur noch digital vertreiben..... :)
 
Was gab es doch früher für schöne Handbücher bei Spielen. Wenn ich nur an die netten Verpackungen von ULTIMA denke. Lederoptik-Handbücher, Münzen, (Halb)Edelsteine und Co...... nun nur noch DVD-Boxen zu gleichem Preis wie grosse Pappschachteln, dann auch noch als "Service" das Handbuch weggespart. .......naja, nicht bei jedem Spiel braucht man ein Handbuch, aber sich selbst so zu inszinieren, ist schon ein wenig heuchlerisch.
 
Bei den heuzutage immergleichen und einfachen Konsolenspielen die erscheinen braucht man leider auch kein Handbuch mehr.
Aber es muss ja auch unbedingt jedes Spiel von jedem der einen Kontroller halten kann gespielt und verstanden werden könnnen ohne das man ein Satz in einem Handbuch liest :/
Aber sowas noch hinter dem Schlagwort "Umweltschutz" zu verstecken ist einfach jämmerlich³
 
Mal ehrlich, wenn man mal davon absieht daß es sich Ubisoft mit jedem Kunden verscheißen will, muß man doch sagen daß es heute praktisch gar keine Spiele mehr gibt welche auch nur ansatzweise eine Anleitung rechtfertigen.
Falls mir jemals ein Einbrecher in meiner Wohnung begegnen wollte ist jedenfalls immer noch das gute alte Handbuch von Falcon 4.0 die erste Wahl um ihn unschädlich zu machen. Das waren noch Zeiten als entsprechend komplexe Spiele raus kamen.
 
gewinnmaximierung heist jetzt umweltschutz?
so ein schmarn! diese großen spiele produzenten scheinen nur noch daran intressiert zu sein die endkunden zu schröpfen und zu benachteiligen. ich hoffe keiner kauft ubisoft produkte!
 
@MxH: kaufen nich, aber ausleihen. 8 euro für ne woche splinter cell conviction. dann hat mans durch...
 
Müsste mal wer Berechnen was die Umwelt mehr schädigt. Die Server vom Ubisoft Kopierschutz oder die gedruckten Anleitungen....
 
Wenn ich immer die Bildschirme mit den überladenen Controller Beschriftungen sehe, wird mir immer ganz übel. Hoffentlich ist das auch visuell so aufbereitet, dass man es einzeln abrufen kann und nich einfach nur son Screenshot mit den Texten an den Buttons. Was ist eigentlich ökobilanztechnisch sinnvoller? Handbücher auf Papier oder ne ganze Reihe von elektronischen Geräten, die laufen müssen, damit ich ein elektronisches Hanbuch lesen kann? Ich meine derStrom kommt ja auch nich aus m nix. Der einzige Unterschied ist, dass man hier wohl dem Kunden die Kosten fürs betrachten der Handbücher kostentechnisch auferlegt und das mit "Umweltschutz" gut rechtfertigen kann.
 
@Rikibu: Genau wenn ich bedenke das ich in der letzten nachtschichtwoche über 9 millionen prospekte gedruckt habe von einer größeren kette wo bei vielen von euch der kram im briefkasten landet frage ich mich echt.Da drucke ich millionen in einer woche an werbung aber ubi meint bei einem spiel wo ich 50 + bezahlen soll es ist umweltschutz?!Naja was erwartet man überhaupt noch von dem saftladen.
 
Waren das noch Zeiten, als es Handbücher gab die sich auch so nennen durften wie z.B. bei Falcon4, Space Shuttle und die Janes Spiele. Damals(tm) war eben doch alles besser...
 
na solange sie einen Zettel mit dem Key in die hülle kleben solls mir recht sein, aber ich würd mich bei UBI momentan nicht wundern wenn sie sogar das vergessen :D
 
@Iceblue@C4U: eigentlich hast du recht. auch wenn ne Anleitung dabei ist, dann blättert man höchstens 2 Mal durch und fertig. Bei guten Spielen sind die Anfangslevel eh so gestaltet, dass dort alles erklärt wird was man braucht. Daher sind Spieleanleitungen m.E. auch nicht der der Zeit angemessen. Dennoch brauchen/ möchten das einige (wie ich) um halt etwas in der Hand zu halten. Ich will für 50€ irgendwas haben - ne schöne Hülle, ne Anleitung. Und nicht nur eine DVD - dann kann ich mir das Spiel auch gleich online kaufen oder gar als irgendwo runterladen. Klingt zwar komisch aber mir geht es so: "Wenn ich für das Spiel gezahlt habe, dann habe ich eine engere Bindung dazu". Und solche Zusatzsachen wie ne Anleitung (sind kein Kaufargument) aber tragen doch zu einem zufriedenen Kundengefühl bei...
 
ich finds so toll ..hab grad n bisschen geweint vor freude..endlich rettet jemand unsere Umwelt......
 
Wie falsch kann man eigentlich sein @UbiSoft?????? Ihr Schützt also die Umwelt weil ihr dem Kunden kein Handbuch in gedruckter Form mehr zur verfügung stellen wollt? Aha, wie wäre es einfach mal mit den ganzen Serverfarmen die einzig und allein dem Kopierschutz dienen?? Denke da dürfte sich über die Jahre einiges mehr für den achso tollen Umweltschutz tun lassen oder UbiSoft?
 
@BartVCD: Ist das denn wirklich der Fall? Ich meine bei Druckerzeugnissen müssen auf jedenfall ne Menge Bäume dran glauben. Ne Serverfarm lässt sich hingegen per Strom betreiben. Und dieser wird bezüglich der Erzeugung (beispielsweise Solar) mit den Jahren auch immer umweltfreundlicher.
 
Ich finde diese Trend seit vielen Jahren total daneben... erfahrungsgemäß wird die Umwelt dann halt "zu Hause" belastet, wenn man sich das Handbuch ausdruckt. Handbücher _in_ der Software selbst finde ich total daneben, weil das verhindert, dass ich diese Dinge da lese, wo ich Bock drauf hab (liest noch wer aufm Pott? *g*).
 
@miwalter: Einige firmen sind da echt abartig.Ich war zb. stinksauer als ich meinen 42" plasma ausgepackt habe und feststellen musste das nur die kurzanleitung gedruckt war welche man getrost in den müll werfen konnte(wie stecke ich den stecker in die steckdose etc.).Aber das handbuch muss ich mir dann auf dem rechner ansehen(pdf auf cd).Es gibt aber noch firmen die einem für das geld etwas bieten ich sage nur meine yamaha audio komponenten da gibt es ein handbuch und man kann beim einstellen weiter lesen und blättern.Da könnten sich einige echt mal eine scheibe abschneiden.
 
und einen beitrag zur eigenen kostensenkung leisten sie damit wohl auch - AUCH?! ;)
 
Wegen des Umweltschutzes! Die Masche ist ausbaufähig. Wenn Ubisoft demnächst die Server für den Game Launcher einstellt und keiner mehr das Spiel spielen kann, dann natürlich nur wegen des Umweltschutzes. Denn wir wissen ja alle: Weniger Server -> Weniger Strom -> Bessere Umwelt! Oder wenn sie ein paar tausend Mitarbeiter entlassen, dann tun sie das natürlich auch für die Umwelt. Denn weniger Mitarbeiter brauchen weniger Strom, Wasser & Heizung. Da wird sich die Umwelt aber freuen! Da wird's einem ganz grün vor Augen bei soviel Selbstlosigkeit.
 
Sollen dann wenigstens einen "Flyer" mit den Tastenbelegungen beilegen. Bei gewissen Spielen (vor allem die EA Sports Spiele) wäre das einfach nur extrem ärgerlich wenn man mal kurz nachschaun möchte wie ich eine entsprechende Aktion durchführe und ich muss erst ein pdf suchen ...
 
Auf Ubisoft zu verzichten schont die Umwelt .
 
Wieso denkt Ubisoft über Umweltschutz nach, wenn kommend sowieso kein Gamer mehr ihre Produkte kauft? Die sollten lieber überlegen, wie sich selbst umweltbewußt entsorgen!
 
@Hellbend: Schön wäre es wenn es keiner mehr kaufen würde bzw liest man viel das die leute sagen sie kaufen nichts mehr von ubi.Die große frage die ich mir aber stelle warum sind die games immer ganz oben in den media control charts?????Es kann also nicht sein das nur eine hand voll die games kauft.Von daher lachen die sich glaub ich ein ins fäustchen wenn wir uns hier aufregen.
 
@Carp: So ist es. Die juckt es nicht die Bohne ob ein paar Winfuture Benutzer keine Ubisoft Produkte mehr kaufen. Die, die die Produkte weiterhin kaufen schreiben sowieso nicht in die Foren rein, dass sie das immer noch machen.
 
@Carp: Also die Kopierschutz-Farce hatte sich noch nicht stark genug rumgesprochen. Der Einbruch in Ubi's Zahlen wird erst später deutlich. Gamer sind ungemein Lernfähig und zusätzlich Nachtragend. Die werden schon noch jammern, warts ab. Bei ACII hatte man das grade noch reingearbeitet. Bei SplinterCellConviction ist bereits hinlänglich bekannt was der Kopierschutz geschlagen hat.
 
@Hellbend: Eben nicht. Solche Kopierschutzmaßnahmen gibt es ja schließlich nicht erst seit gestern. Man sollte eben auch nicht davon ausgehen, dass alle Menschen es als genauso penetrant empfinden, wie man selbst. Vielen scheint es halt eben nichts auszumachen.
 
@Carp: möglich auch das ubi das selber kauft um zu täuschen. kann man nicht wissen. weiss man erst wenn die immer die quartalszahlen oder jahreszahlen presentieren. ich sag immer, stdanhaft pleiben und prinzipien haben, geld ist die einzige sprache die konzerne verstehen.
 
@QUAD4: Welche Zahlen legen die überhaupt zu Grunde? Die real verkauften Exemplare oder die Anzahl, die sich die Märkte etc. ins Lager und ins Regal stellen? Wird bei letzterem auch die Retoure wieder von angeblicher Zahl abgezogen? Oder ist eine große Vorbestellung der Märkte gleichbedeutend mit einem riesigem Absatz und tollen Zahlen? So bekommt man nämlich alles in die Media-Charts. Ob es sich tatsächlich verkauft hat sei mal dahingestellt.
 
Ein Tipp für die nächste Stufe einer Umweltrationalisierung:
In den Geschäften werden nur noch Codes verkauft. Man geht an die Kasse zahlt und bekommt einen Code auf dem Kassenbon. Mit dem Code kann man sich dann das Spiel direkt vom Server laden. Vorteil: es fallen keine Kosten für Überflüssiges wie Datenträger, Verpackung, Anleitung, Transport, Lagerkapazität... etc an. Schont also die Umwelt ungemein.
Spielinhalte, Handbuch, tollen Support und exklusive Gadgets kann man dann natürlich direkt vom Server bekommen, gegen Gebühr versteht sich. Das Problem das Pre-Testmuster vor dem geplanten release verbreitet werden gibts nicht, Kopierschutz braucht man auch nicht, da die Software ohne permanente Verbindung zum Server nicht mehr läuft. Ja, der Serverpark müsste natürlich ununterbrochen laufen und das kostet wertvolle Energie. Aber für den Umwelt- und Jugendschutz wird der nach 22h sowieso abgestellt.

@miwalter Ja ich schmöker auch aufm Klo
 
@wrzlbrmf: Tolle vorstellung so würden wieder mal 70% der arbeitsplätze wegfallen die für genau deine ansätze da sind.Echt großes kino.
 
@wrzlbrmf: Ich würde es begrüßen. Es ist schon fast Wahnsinn was alles nur für die Mülltonne hergestellt wird.
 
@wrzlbrmf: Da kann man ja grad ne Kopie laden. Wo bleibt denn da der Mehrwert für den ehrlichen Kunden?
 
@wrzlbrmf: wozu vor allem noch ins geschäft gehn. Den Code allein kann ich auch online kaufn und spare mir den Sprit :)
 
Abschalten dieser Kopierschutzserver würde weitaus mehr Umweltschutz bringen
 
Lieber Publisher Ubisoft wenn ihr etwas für die Umwelt tun wollt schaltet verdammt nochmal eure Server ab und bringt eure Spiele wieder mit normalen oder besser gar keinen Kopierschützen raus.
 
Ubisoft verzichtet auf extrem viel....sogar die Registrierung bei Ubisoft selber heißt beim abschicken nur noch Error. Super Dienst echt....its free and easy...ja stimmt....is echt easy wenn man man nicht mal hinter die Registrierung guckn kann......Ubi hatte auch schon mal bessere Zeiten. Und dieses Uplay funktioniert auch nicht richtig....sollte Punkte dort bekommen fürs Spiel durchspielen....bekommt man aber nicht.....hat irgendwie alles Hand und Fuß bei denen.
 
Mhh, dann bekommt man jetzt also als ehrlicher Käufer genausoviel wie ein böser Raubmordkopierer. Nur der ehrliche Kunde muss warten bis das Spiel veröffentlicht wird, der Raubmordkopierer hat es bis dahin schon durchgespielt.
 
Ich finde Umweltschutz ist wichtig, schön und gut das sich Spielehersteller nun auch dafür einsetzen wollen aber wie bereits erwähnt wurde Spart der Hersteller dadurch das keine Handbücher mehr Produziert werden müssen. Der Kunde erhält dann auch weniger Physischen Zubehör doch die Preise bleiben gleich oder werden dadurch das es Ökologisch Hergestellt wurde angehoben. Ist doch schon immer so gewesen. Wer der Umwelt was gutes tun will muss drauf Zahlen. Egal ob die Ökologische Herstellung oder Bereitstellung irgendwelcher Dinge oder Dienstleistungen weniger Kostet. Der einzige der daran Profitiert ist der Hersteller/Dienstleister.
 
Wird dieser Spareffekt denn wenigstens an die Kunden weiter gereicht, sodass ein Spiel dann 5€ weniger kostet ?
 
@citrix: 5€ werden schon eine Rolle spielen, so wie bei Abschaffung der großen Pappschachteln mit viel Inhalt, aber diese 5€ kannst du dann sicherlich auch rauflegen.
 
Um ehrlich zu sein, empfand ich ein Handbuch bei Computerspielen immer als überflüssigen Ballast. Die meisten Spiele sind nicht so kompliziert, als das man wirklich was nachschlagen müsste, um zu verstehen, wie es funktioniert. Egal ob man es nun Umwelt- oder Sparmaßnahme nennt, ich würde ein Handbuch nicht wirklich vermissen. Heutzutage leiten gute Spiele einen sowieso Ingame an.
 
@Rig0: Viel Glück bei guten Flugimulatoren oder guten Strategietiteln wie Hearts of Iron, Supreme Ruler oder Europa Universalis.
 
@xdeep: Ich sagte ja auch "die meisten" und nicht alle.
 
Jaja, früher war ein Handbuch ja noch was schönes ... Heute ist es eher ne Anleitung wo sinnlose Dinge drinstehen ... Damals waren das noch richtige Artbooks mit richtig Text zum lesen (Storry etc, Hintergrundinfos), aber das ist schon lange vorbei ... Naja, ich sehe das auch eher so, dass Ubi damit eher Sparen will, die Umwelt ist da eine schlechte Ausrede. Gut, bei FPS ist das jetzt ned so wild, aber Rollenspiele sollten auf jeden Fall wieder ein Handbuch bekommen, das dem Standard von vor 15 Jahren entspricht :( Und wie einige schon sagten wird der Spareffekt mit sicherheit auch nicht weitergegeben, wodurch der Käufer also mal wieder der dumme ist ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles