Apple empfiehlt YouTube als Alternative zu Blu-ray

Medien (DVD, Blu-Ray) Obwohl sich Blu-ray zum Standard für hochauflösende Inhalte entwickelt hat, verbaut Apple bislang keine entsprechenden Laufwerke in seinen Desktop-PCs und Notebooks. Steve Jobs hat jetzt YouTube als Alternative empfohlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
er weiß aber doch noch, dass youtube eigentlich immer noch flash nutzt ;)
 
@Y..: Und? Youtube Vidz sind ohne Probleme auf Iphone, Ipod und Mac abspielbar...
 
@>ChaOs: Er will damit sagen, OBWOHL Steve sich von Flash distanzieren möchte 8Adobe streit bla bla) und dennoch auf Youtube verweist... sehr ironisch :D
 
@Culoudo: Oder Taktik.
 
@Y..: Ja, noch, aber Google will ja ihren eigenen Codec bald verwenden. Somit will Google auch kein Flash mehr. Flash braucht einfach zuviel Rechenpower.
 
@Seth6699: interessant! Wusste ich selber noch nicht, dass google von flash los kommen will! Würde ich persönlich aber sehr begrüssen.
 
@Seth6699: was hat ein codec mit flash zu tun?
 
@ckahle: Du drehst ihm grad die Wörter um. Er hat gesagt dass Google bald seinen eigenen Codec verwenden will und somit auf Flash verzichten kann. Er meint sicher weil dann die Ausgabe über HTML5 läuft, und dass auch wohl in allen Browsern, dank dem höchstwahrscheinlich bald freien VP8-Codec, laufen wird.
 
@lutschboy: HTML5 wird von vielen als Erlösung von der Flash-Hölle gepriesen. Die wenigsten haben aber wirklich verstanden was das bedeutet. HTML5 zu nutzen bedeuten erst einmal KEINEN Geschwindigkeitsgewinn. Flash ist ziemlich performant, das müssen die HTML5-Implementierungen in den Browsern erst einmal nachmachen. HTML5 ist erst einmal KEINE Lösung für Videos, da ich erst einmal die aufkommende Codec-Problematik lösen muss. HTML5 definiert nämlich keinen Codec; der passende Codec ist systemabhängig. HTML5 ist KEIN Ersatz für Flash, denn nur ein winziger Teil der Funktionalität von Flash wird durch HTML5 abgedeckt, das meiste jedoch gar nicht angepackt. HTML5 ist JEDOCH ein Standard und daher einem proprietären Flash auf jeden Fall vorzuziehen.
 
@Timurlenk: HTML5 ist natürlich performanter als Flash. Entscheidend ist letztenendes der Codec, der entscheidet über Prozessorauslastung, und der Browser, da der für die Ausgabe verantwortlich ist. Man kann also garnicht pauschal sagen HTML5 sei dies oder jenes. Es ist das was die Browser und Codecs draus machen. Und mir persönlich geht's garnicht so um Performance, ich hab nur kein Bock auf das Flash-Plugin als solches, ich mag Adobe nicht, ich mag deren Sicherheits- und Updatepolitik nicht, mich nerven Flashanwendungen, Zeug wie zb deren statische Cookies und andere Eingriffe in die Privatsphäre usw. Ich persönlich will OpenSource. HD und Performance hin oder her.
 
@lutschboy: http://www.youtube.com/html5
 
@Thunderbyte: Ich kenn das, und weiter? Da YT h264 für HTML5 verwendet bringt mir das als Firefox-Nutzer nix. Darum reden wir hier ja auch von VP8.
 
@Seth6699: Wo braucht Flash zuviel Rechenpower?
Flash unterstützt CUDA und somit wird nur 20% der CPU belastet.
Ausserdem kann man ein HD Video auf YouTube was zb 10 min lang ist, sofort abspielen ohne vorher warten zu müssen.
 
@BVB09Fan1986: *zyn* Ich bring Cuda irgendwie nicht auf meinem eeePC zum laufen */zyn*... Nicht jeder der surfen will, hat eine 3D-Karte! PCO
 
@Y..: ....also mein iPhone spielt problemlos Youtube ab..... Flash-Diskussion hin oder her ;)
 
@Y..: und HTML5 was von Safari bereits und von Safari-Mobile demnächst unterstützt wird.
 
Apple hat keine Lösung. Bluray Lizenzen werden gegen die eigenen Gewinne aufgewogen. Mei, die Teile werden immer billiger und das sollte also in einem Apple Gerät, das eh hochpreisig angesiedelt ist, nicht mehr auffallen. Dazu sind Familien-HD Videos sicher auf Youtube nicht gern hochgeladen ;-) Wer will schon die Nachbarn beim grillen anschauen?
 
@sirtom: Wieviel Server werden noch mit CD Laufwerken geliefert.... auch einige, man soll sich wundern. Das werden die Strategen schon überlegt haben, ob man durch das einsparen wirklich Käufer abhält.....
 
@tomsan: Ok, mit einem Server schau ich mir aber seltener HD Filme an ;-) Jetzt nicht so das schlagende Argument für die Apple Politik. Ich war auch lange BD Gegner, letztenendes hat mich aber die Qualität überzeugt, zudem kosten Einsteiger-Standalone Player keine 100 Euronen mehr. BD ROMs für den PC sind teils schon für 50 Euro zu haben. Keinen Bock lizenzen für ein gutes Produkt zu zahlen, läßt vermuten, das Apple nur billige Lizenzwaren im Portfolie hat.
 
@sirtom: Aber ich bin immer wieder begeistert, wenn unser Firmenserver mal wieder eine Update-DVD bekommt..... :D
 
@sirtom: so ein quatsch, eine bdrom für 50 eoro kaufen ? ja bin ich bekloppt! einfach alles in mp4 umwandeln, dann passt es auf DVDs, oder noch besser ein externes laufwerk, was ich jedes halbe jahr mit einer größeren ersetze. kommst du 10 mal billiger weg.
 
@sirtom: Leute, lest doch mal die E-Mail! Winfuture stellt hier behauptungen auf die vollkommen aus der Luft gekriffen sind. In der E-Mail fragt der Herr nach einer Möglichkeit, Videos an Freunde und Family zu verteilen. Natürlich schlägt Steve ihm dafür Youtube vor, weil es hervorragend dazu geeignet ist und dabei auch noch das HD Material unterstüzt. Er behauptet weder das es als Ersatz für ein BlueRay Laufwerk dienen soll, noch das niemals eins in die Macs kommen wird.
 
@WeeZer: Lese du mal richtig er fragt gezielt nach bluray.
 
@Mardon: Und darauf antwortet der liebe Steve eben NICHT.
 
Wow, und dabei mag er Google doch gar nicht ;)
 
@Oruam: Wer hat das denn gesagt? Die sind schon seit Jahren Partner. Aber sehr kompetente Antwort.... Man kriegt ja alles bei YouTube wie sind wir nicht früher drauf gekommen! *ihr dürft die Ironie behalten.
 
@Arhey: Apple sieht in Google Android die stärkste Bedrohung für das iPhone, weswegen Sie nun erste (imho völlig aus der Luft gegriffene) Klagen gegen HTC angestrebt haben, welche ihrerseits die stärksten Android-Fertiger sind. Ausserdem überlegt sich Apple als Standardsuchmaschine Google durch Bing zu ersetzen.
 
@Zebrahead: heh, sollen se ruhig, bing findet so gut war garnix
 
Ich fand seine Antwort lustig....is doch klar, dass er seine Antwort selbst nicht ganz ernst nimmt.
 
@RohLand: Ja, sehe ich auch so. Klingt nach einer humorvollen Antwort die eigentlich aussagt: Heul doch! :D (ob er das wirklich geschrieben hat, oder ein Mitarbeiter? Kann mit kaum vorstellen, das er jobs@apple als Email wirklich nutzt. Sei es nur zum senden)
 
@tomsan: du hastes verstanden :-)
 
@tomsan: Ich finde den Teil mit "Send from my iPhone" noch am besten ^^
 
@nkler: Das ist glaube ich eine Standardsignatur auf dem iPhone. Arbeitskollege hat das auch so drunter stehen, wenn er von unterwegs ne Mail schickt.
 
@Runaway-Fan: Jep, so isses..... das iPhone prahlt von Haus aus :)
 
@tomsan: iPod aber auch xDD
 
@RohLand: genau, da hat man mal die möglichkeit mit dem firmenchef zu email und als antwort bekommt man nen scherz? da hätte er auch ne email an den pförtner in cupertino schicken können.
 
ob herr jobs auch weiß, dass man für HD content (nicht HD ready) eine schnelle internetverbindung braucht? statt endlich blurays einzubauen verweist er auf youtube *aufdenkopfgreif*
 
@theoh: Kannst Dir gern an den Kopf greifen..... warum sollte er das nicht wissen? Weis er bestimmt. Du weist das doch auch!
 
@theoh: a) meinte er das zum Spass und b) hat Steve beim Versenden der Email doch glatt vergessen, an die ländlichen Ortschaften in Deutschland zu denken....der ist aber auch sowas von nachlässig....mensch Steve....denk doch an die DSL Struktueren in Deutschland :-)
 
@RohLand: LOL..... stimmt "Achso! Ne, ja dann dann bauen wir doch mal die Laufwerke ein." Dann entgegen dem Trend, das mache Hersteller überhaupt keine Laufwerke mehr verbauen und das man sich aus iTunes HD Videos ziehen kann, kommt dann halt doch eine rotierender Stromfresser mit extra Lizenzgebühren rein...... weil sie ja vergessen haben, das man ne schnelle Leitung braucht.
 
@tomsan: ja so ist halt apple man soll halt im appstore kaufen LOL
 
@RohLand: LOOOL alda, die USA besitzen noch heutzutage die größte anzahl modems, was be den entfernungen die die dort haben nicht weiter wundert. jobs is einfach dement.
 
der findet seine Sprüche wohl cool?

Also ich und meines gleichen halten von dem Typen nichts.

da können 100.000 Leute ein BluRay laufwerk für den Mac für sinnvoll halten, Steve Jobs nicht.

,,er verweist auf Youtube" echt der Brüller.. hahahah. lange nicht so gelacht.
 
@Nania: ist halt neumodische Konsum-Diktatur mit Premium Feeling...
 
@Nania: Naja, aber brauchst "Du und deines gleichen" halt auch das Teil nicht kaufen, wenn BluRay zwingend Bedingung ist..... so einfach ist das...... kann manja frei überlegen, was man nun kaufen sollte (ich und meinesgleichen brauchen kein BluRay Laufwerk. Und/aber auch keinen Applerechner ;-))
 
@tomsan:
meine Aussage hast du damit aber nicht verstanden?
ich meine, da will man doch eventuell so ein produkt in die engere Wahl aufnehmen, dann happert es hier und da an Kleinigkeiten wie standardtisierte Schnittstellen, Ausstattungsfeatures, die ein kleines netbook für 299 Euro mitbringt. Ein teueres 1500 Apple MacBook aber nicht für nötig hält? danke an die handvoll Leute, die das bei Apple einfach so entscheiden.
Da sieht man, Nur für Nerds. Die würden einfach alles kaufen

Wenn Steve Jobs mal schlecht aufgestanden ist, wird er einfach bestimmen, das ab sofort in jedem mac nur eine Festplatte mit 20GB drinne stecken wird
Und was sagt ihr dann? Gibt dann sicherlich immer noch einige die das irgenwie toll?? finden würden.
 
@Nania: Doch, schon verstanden..... geht nicht um "toll" finden. Das kann ja jeder sebst entscheiden. Mein nächster PC hat wohl auch kein BluRay. Ich brauche es nicht, ich spare mir die Kosten. Hat nix mit Nerds zu tun...... Und auch nicht jeder Laptop für 1500 Euro hat ein solches Laufwerk........ abe freis land und freier Wille. Vorher informieren und kaufen! Für mache mag BR ein Kriterium Kauf/Nichtkauf sein. Für mich nicht. (nebenbei interessieren mich auch keine Applerechner.... nur bevor man gleich wieder al n Fanboy abgestempelt wird ;-))
 
@Nania: Faktum ist: Wenn ich ein Produkt herstelle und verkaufe, entscheide ich auch was es kann. Wenn Deinesgleichen kommt und der Meinung ist, mein Produkt sollte anders aussehen, ist mir das scheiß egal. Wenn es Steve Jobs wichtiger ist, Macs ohne BR zu bauen, als Kundenwünsche zu erfüllen, dann ist das sein Ding. Natürlich darfst du dazu deine Meinung äußern, aber bitte etwas im Rahmen okay?
 
Jawohl, schön Abhängigkeit zum Netz schaffen. Sagt mal Apples, gehts euch noch gut? Verstehe eure Haltung sowieso nicht, sitzt im Bluray Konsirzium und propagiert andere Medien? Was wollt ihr dann in der Bluray Group wenn ihr offenbar nix von der TEchnologie haltet? seid doch bitte so konsequent und geht da raus... Im übrigen ist youtube keine Alternative, weil ich da keine Filme bekomme, schon gar nicht physisch besitzen...
 
@Rikibu: wenn Du mit Apple reden magst....oben steht Steve Emailadr....heul doch direkt bei ihm...bringt sicher mehr als hier.
 
@RohLand: nur weil man kritisch mit Sachverhalten umgeht, ist das nicht gleich heulen, aber inhaltlich differenzieren scheint nicht grad eine deiner Paradedisziplinen zu sein. Unterm Strich schadet sich apple doch nur selber, wenn sie kein Bluray Laufwerk integrieren. Was wäre der Mac Mini für ein schöner Mediaabspieler im Wohnzimmer? Aber solange man eben itunes Verkäufe forciert, ist es eben nicht weit her mit Kundenorientierung.
 
@Rikibu: Ich verstehe das völlig. Momentan verweist man auf YouTube, um die Leute zu beruhigen und halt für private Filme und im zweiten Schritt wünscht man sich dann, dass die Leute eben im iTunes Store ihre Filme leihen. Als "kaufen" kann man sowas ja nicht bezeichnen. Geschäftsmotto ist bei Apple doch, dass man seine Kunden einfach nur eng genug ans Unternehmen ketten muss, damit sie sich glücklich fühlen.
 
"Sry, Steve, my IPad showed the error "LOLZ, WE DONT NEED FLASH! LOLZOLZ, SLOW N00B" so i cant play HD Vids :[ ... well then?"
 
@SpiDe: Lies mal den 2ten Satz des ersten Abschnitts: http://tinyurl.com/y2h8k96
 
@Rodriguez: Meine formulierung war nicht völlig ernst gemeint, ich wollte nur darauf hinweisen, dass apple flash immer so schlecht macht aber selber dessen verwendung empfiehlt...
 
@SpiDe: YouTube zu empfehlen heißt nicht Flash zu empfehlen ;) Ich nutze YouTube seit über einem halben Jahr komplett ohne Flash, egal auf welchem Gerät. Das deine Aussage nicht völlig Ernst gemeint war, kann man aber durchaus erkennen :)
 
@SpiDe: Sicher das Du Flash brauchst? Mein iPhone kommt wunderbar mit Youtube klar.... oder brauchst Du speziell bei HD dann Flash?
 
Was für ein Schwachsinn. Selbst wenn jeder die notwendige Internetbandbreite besitzen würde - subjektiv sehen HD-Youtube Videos wesentlich schlechter aus, als vergleichbare BluRays. Bin selbst nicht sicher woran es liegt, eine Alternative ist es auf jeden Fall nicht. Unbedingt notwendig finde ich BluRay in einem PC allerdings auch nicht - das ganze Format widert mich an. Zum einen der Kopierschutz, der ein komfortables nutzen unmöglich macht (ständige Updates, nur lizensierte Player ect.) - zum anderen nur mit Windows möglich. Es war ein Krampf, das Ganze zum laufen zu kriegen. Das Problem war allerdings nicht Linux, die technischen Vorraussetzungen sind erfüllt - Es wurde einfach künstlich eingeschränkt. Ein derart kundenfeindliches Format sollte nicht unterstützt werden.
 
@web189: ich halte BluRay auch nicht für nötig, jedenfalls in einem computer. In ein paar Jahren braucht sowieso kein Mensch mehr optische Medien, ich will nen Stick an den Fernseher hängen können und fertig. Langfristig wird es meiner Ansicht nach keine Scheiben mehr geben...
 
@Trancepole: Weil ja ein 50GB-Stick auch schon so billig ist, ne?
 
@mh0001: ich sagte LANGFRISTIG. Früher waren auch CD-Brenner unerschwinglich, das wird schon...
 
@web189:
ja die Youtube Full/HDVideos haben sicherlich eine nicht so hohe Datenrate wie von der Disk abgespielt. Logisch oder? Desweiteren, dachtest du das Format kommt ohne Kopierschutz?
Warum sollte es? Damit hans und Franz sich 100 Kopien davon macht? Die DVD hatte doch auch schon nen Kopierschutz. und wer sich nen bischen damit beschäftigt sieht, wie einfach man von der Disk nen abspielbares Image / ISO mkv ect. machen kann. Ohne irgendwas Stundenlang umrechnen zu müssen. Das isst ja wohl das kleineste Übel.
Sorry das es bei Linux so ein Gefremel ist. Unter Windows steckste halt nen Bluray laufwerk in den rechner. Installierts PowerDVD fertig. oder machts Dir wie gesagt nen Sicherheitskopie und spielst die mit jedem X beliebiegen Player ab? keine Ahnung wo Dein Problem liegt?
 
@Nania: Mein Problem ist, dass technische Möglichkeiten zum Nachteil des Kunden beschnitten wurden. Ich DARF kein Linux verwenden. Ich MUSS PowerDVD verwenden (Welches übrigens Regelmässig Updates im 100MB-Bereich ziehen will, oder den Dienst verweigert). Kopierschutz ist okay, doch der soll bitte so implementiert werden, dass der Kunde keinen Nachteil davon hat. Klar, mit ein bisschen Aufwand kriegt man alles zum Laufen - AnyDVD sei dank. Dennoch kann es sich kaum ein Anderes Unternehmen leisten, den eigenen Kunden derart zu beschränken. Der Witz an der Sache ist, dass die bösen Raubmordkopierer diese beschränkungen nicht haben - man läd sich die .mkv und fertig. Und jetzt erkläre mir den Sinn eines solchen Kopierschutzes - ehrliche Käufer werden benachteiligt, der Raubkopierer lacht sich tot.
 
@Nania: Sicher mit der Bitrate? Gibt ja auch noch andere Möglichkeiten, als der Jobs-Witz über Youtube. zB aus dem hauseigenen iTunes-Store oder irgendwelche online-Filmverleiher....
 
Finde ich gut, Apple schießt sich wie immer ins Abseits und die ganze Jünger finden es wahrscheinlich auch noch klasse. Ich glaub ich muß mal wieder "Pirates of Silicon Valley" anschauen. XD
 
Jetzt kennen wir seine E-Mail Adresse *böses Lachen*
Spamen wir ihn voll bis er sich umentscheidet xD
 
@iReaper: Sicherlich...... ist bestimmt seine. Dann spam auch gleich mal bill.gate@microsoft.com zu ;)
 
@tomsan: Doppelter Schuss ins Knie: wer ist Bill Gate? Und wenn du Bill Gates meinst, was genau denkst du, was er bei Microsoft noch macht?
 
@wolftarkin: Ne Email-Adresse haben, die einen Rechtschreibfehler hat und sich über sein Aktienpaket freuen? =:-)
 
@tomsan: Bei Bill Gates gabs aber auch nie eine Mailadresse in dem Stil, d.h. Vorname.Nachname at microsoft.com. Das war seit Jahren immer nur billg at microsoft .com.
 
@der_ingo: Aha! Gut das nun auch geklärt haben.... wozu so einen kurze spassige Bemerkung von mir so alles führt..... interessant..... erklärt natürlich, warum er mir nie zurückschreibt. Bekommt ein anderer bei MS also ;-)
 
hat apple nicht bluray im "formatkrieg" gegen hd-dvd untersützt? bin jetzt bissl verwirrt. noch dazu warum gibt es keine OPTION auf ein bluray-laufwerk? der käufer wird doch selbst entscheiden können ob er bereit ist mehr zu bezahlen, um ein bluray laufwerk zu besitzen. versteh ich nicht. für mich ist das einfach nur ne masche um die itunes-downloads noch mehr zu pushen.
 
@dartox: Naja, die Laufwerke sind ja nicht das einzige Problem. Man müsste dann auch mit Apple-Playern BluRay abspielen können und manche wollen dann auch brennen auf BluRay. Das ist ein ganzer Rattenschwanz, der dort an den Laufwerken dranhängt.
 
@Runaway-Fan: er wäre aber konsequent. Denn man darf sich schon fragen, was Apple in der Bluray Group überhaupt macht? halten die quasi von innen das Bluray Format schlecht, um ihr itunes gerümpel besser dastehen zu lassen? man könnte es fast meinen. wenn dann sollen sie doch einmal rückgrat beweisen und aus der BD group austreten, wenn sie sowieso nicht vorhaben, das zu unterstützen?
 
Erstaunlch wie viele die Aussage als Toternst einstufen. Aber wenn man die Überschirft betrachtet könnte man auch meinen es wäre ein offiziele Empfehlung. Wer wissen will warum Apple kein BluRay integiert: http://tinyurl.com/y4bkc3c
 
@Rodriguez:
Es ist natürlich auch eine politische Entscheidung. Wenn der Vertriebsweg über das Internet gefördert wird, ist das gut für die Hauseigenen HD Verkäufe im iTunes Store. Ganz ähnlich macht das Microsoft doch auch. Die möchten auch lieber Gewinnbeteiligung durch Verkäufe von Filmen über den Xbox Live Service.
 
@GlennTemp: bei microsoft kommt aber hinzu dass sie das hd-dvd format unterstützten, im "formatkrieg" (im gegensatz zu apple). durch den verlorenen kampf wäre es sehr demütig für ms wenn sie auf einmal bluray laufwerke einbauen.
 
@dartox: Es gibt PC`s von MS?
 
@mcbit: wenn die xbox für dich ein pc ist dann ja.
 
Dieses Unternehmen wird von Tag zu Tag unglaublicher - und nicht im positiven Sinne!
 
aha ich kann also aktuelle Kinofilme in Youtube mit HD qualität schauen. Interessant!
 
@sapphire_fan: die Anfrage bezog sich auf private Camcorder Aufnahemen.
 
Lizenzgebühren sind nur ne faule Ausrede. Bei dem, was ein Mac eh schon zu viel kostet, könnten die zum Blu-ray Laufwerk auch noch eine Heimkino-anlage mitliefern.
 
@caliber: 500 EUR für nen Mac....des ist soooooo teuer.
 
@RohLand: Jup 'Mir die Technik zum verhältniss des Preises anschau' .
 
@caliber: Was genau hat es mit "faul" zu tun, das Unternehmesstrategen keinen Sinn in BR sehen? Die werden schon gerechnet haben.....
 
@tomsan: die frage is, was sie ausgerechnet haben. wohl nur ihren Profit und nicht die Attraktivität des Produktes. An allen Ecken wird HD beworben, aber gewisse Schlüsselanbieter sperren sich bewusst aus und kochen ihren eigenen Mist zusammen. Am liebsten würde man doch auch auf Einzelhandel pfeifen. Nur zu blöd das keiner was online bestellen kann, wenn man gar keinen Computer hat und man dummerweise auf den stationären Einzelhandel angewiesen ist, der die Hardware verteilt. In meinen Augen ist Onlinedistribution für Filme und Musik eine Entwertung der Wertevorstellungen. Was ist n Haufen 0 und 1 wert? Fällt einem doch zusehends schwer, dafür einen vernünftigen Wert zu taxieren. Somit wird das Produkt wertemässig natürlich schlechter eingeschätzt als es ist und dementsprechend wird auch weniger Bereitschaft da sein, dafür zu zahlen. Gäbe es nur Onlinedistribution, würde ich meine Mediennutzung jedenfalls akut umstellen...
 
@Rikibu: Stimme ich Dir voll zu..... aber eigentlich anderes Thema, oder? Aber irgendwas wird ja Apple schon gerechnet und sich dann entschlossen haben *nicht* BR serienmäßig einzubauen, bzw voll zu unterstützen
 
lol ne noch schlechtere Alternative ist ihm wohl nicht eingefallen -.- btw faule Ausrede um keine BD Laufwerke zu verbauen. Nicht dass es wichtig währe (habe selbst auch noch keins), aber warum nicht? Gibt bestimmt nicht wenige die gerne Filme sehen wollen oder Daten auf BD sichern ...
 
@cronoxiii: Daten sichern auf BluRay? Eher nicht. Dennoch gebe ich dir recht - Apple möchte gerne HighEnd und "Premium" sein - BluRay sollte bei dem Preis locker drin sein.
 
apple user bekommen halt mal so eine antwort... wenn man den apple user einen ipad verkauft, dann kann man die auch auf youtube verweisen. steve sagt es und die anderen tun es.
 
Wie geil BluRay is verpöhnt da zu teuer na dann Youtube. Video hochladen von der Party in HD , Musik läuft im Hintergrund und schwups hat man eine Urheberrechtsklage am Hals . Toll Steve und wann denken Sie mal mit ? Dann kommt natürlich noch hinzu das man 1 Woche brauch bis die Daten Hochgeladen sind .
 
@Menschenhasser: dann halt aufm Stick oder externe Platte.... :) Glaube eher das war auch einfach "Nur n Spruch" auf eine so familiäre Anfrage.... Das war ja kein Interview mit einer Fachzeitschrift
 
"Steve Jobs hatte sich in der Vergangenheit gegen Blu-ray-Laufwerke ausgesprochen, da die Lizenzkosten zu hoch sind. Diesen Preisaufschlag will er nicht an die Kunden weitergeben und verzichtet deshalb lieber auf die Geräte."

^^ haha als ob das bei den preisen noch auffällt :D
 
"Sent from my iPhone" wow, voll wichtig und interessant.
 
@Morku90: Ne.... ne Standardsignatur die im iPhone voreingestellt ist....
 
@tomsan: ...hmm.... warum #22 '+' kriegt, aber meine sachliche Antwort '-' ist ein wenig schleierhaft....... wie aber viele Bewertungen hier :) *duck*
 
Also wenn ich keine Lust hab auf lange Antworten und wenn mich etwas überhaupt nicht interessiert, genau dann sende ich solche sms. Und warum kompliziert wenn Youtube eine einfache Lösung bietet... Dachte sich der Apple-Typ womöglich auch, so ist das Problem schnell vom Tisch.
 
Das ist ja wohl ein Witz. 1080p Videos bei Youtube erreichen durch die niedrige Datenrate teilweise nicht einmal DVD-Qualität.
 
@Chris81: ....ja, in der Tat. Ich glaube auch das es ein Witz war, ein lockerer Spruch der hier nur gross für ernst und diskussionswürdig betrachtet wird..... ;)
 
Clawhammer empfiehlt Linux oder Windows als Alternative zu Mac :-P
 
Tolle Idee Herr Jobs. Dann muß ich meine BluRays jetzt also aufm PC rippen, ins Youtube-Format konvertieren und dann hochladen, damit ich sie mit meinem Mac wieder runterladen und betrachten kann? ... Apple ... It's so easy.
 
@DennisMoore:
Lies doch mal die Email von dem Herrn, die wird ja netterweise mal mit angezeigt. Da geht es um die Distribution von selbst aufgenommenem HD Material mit Camcordern, nicht um das rippen von BlueRay Discs. Einige interpretieren hier sofort zuviel rein, dabei geht es doch gar nicht um Spielfilme etc..
 
@GlennTemp: Lies du doch mal die Mail von dem Herrn. Er fragt konkret ob BluRay-Support geplant ist und kriegt als Antwort das er sein Material doch auch bei YouTube hochladen kann. Na dann viel Spaß bei 25GB. Würd mich nicht wundern wenn einem dann wegen Mißbrauch die Flatrate gekündigt wird. @RohLand: Ja, das alles passiert wenn man die E-Mail nicht richtig gelesen hat oder sie bewußt um ein paar Sätze gekürzt hat um in seiner heilen Applewelt zu verbleiben.
 
@GlennTemp: genau, weil hd privataufnahmen 10 Mb groß sind...klasse
 
@DennisMoore: ja das alles passiert....wenn man nicht schnallt, das Jobs das zum sass geschrieben hat
 
@DennisMoore: Danke, jetzt, wo du es so plastisch dargestellt hast, kann ich eigentlich gar nicht mehr anders, als nach Feierabend sofort loszurennen und mir nen Mac zu kaufen. Sowas überzeugt doch!
 
@DON666: lol wenn man euch so hört und liest tut man sich echt manchmal fremdschämen. Engstirnig und verbohrt wies nur geht...kurios.
 
@RohLand: Den Ball spiele ich jetzt mal einfach unverändert an dich zurück, bist ja auch nicht besser.
 
ich habe jetzt die ganze Frage nicht verstanden. Es gibt doch BR Laufwerke für die angebissenen Äpfel oder um was geht es hier ???

http://store.apple.com/de/product/TV688ZM/A?fnode=MTY1NDA2OA

Oder geht es darum das es keine bspielsoftware gibt ??
 
@Joerg01: BluRay Laufwerke gibt es, richtig. Nur der Kopierschutz wird vom Betriebsystem nicht unterstützt.
 
@Rodriguez:
Die Frage war aber nach den, mit eigenem Camcorder aufgenommen, Filmen. Nicht nach OriginalFilmen mit Kopierschutz. Denn solche wirst du sicherlich auch nicht bei Youtube finden.
 
@Joerg01: Richtig. Die Antwort war auch ein Scherz. Der beschriebene Fall ist sogar möglich, mit einem externen BluRay Laufwerk (intern beim MacPro). Nur werden eben keine Macs mit BluRay ausgeliefert. Wohl schon alleine wegen der Verwirrung. Stell dir mal vor du kaufst einen Mac mit BluRay und dann kannst du keinen einzigen Spielfilm anschauen.
 
@Rodriguez: Steve Jobs empfiehlt ja auch Filesharing als Alternative! :-))
 
@Rodriguez: womit du uns bestätigst, daß man bei apple als kunde wie der letzte arsch behandelt wird und das gleich zweifach in einem post....
 
@Madricks: Ahja, und wieso? Wenn man für einen Kopierschutz im Kernel ist, dann wird man eingeschränkt. Wenn man dagegen ist, läuft alles Richtig. In beiden Fällen wüsste ich nicht wo man "wie der letzte Arsch" behandelt wird. Aber ich denke das ist wieder so eine Sache die in deiner Welt statt findet.
 
@Rodriguez: Dvds haben auch nen kopierschutz wieso wird der denn dann zugelassen bei apple?
 
@Ripdeluxe: Der Kopierschutz von DVDs ist im Kernel implemetiert? Bzw. hat dieser die gleichen extremem Einschneidungen wie AACS?
 
@Madricks: Die ganze News ist eigentlich ein Witz, denn man kann sich auch ein Blu-Ray Laufwerk oder Brenner an den Mac anschliessen. Toast, das Referenz-Brennprogramm für den Mac erstellt auch Blu-Rays - von daher hat Rodriguez vollkommen Recht! Es gibt sogar Rip-Programme für Blu-Rays für den Mac... DAs einzige was am Mac nicht geht ist einen Hollywood Film auf Blu-Ray abspielen.
 
@Givarus: Wie arm ist denn das . Da bezahlt man viel Geld und kann dann keine Filme Anschauen .
 
@Rodriguez: schon klar. appleuser sind ja nicht gewohnt, ständig einschränkungen hinnehmen zu müssen.... und daß man auf dem apple-pc kein bluray schaun kann ist also keine einschränkung? klingt für mich sehr schlüssig....
 
@Menschenhasser: Nee geht überhaupt nicht - is klar.
 
@Madricks: Ja es ist so: Wer sich einen Apple kauft um Blu-Rays Filme zu gucken ist sehr stark eingeschränkt... nämlich im Kopf. Erst denken, dann kaufen.
 
@Madricks: Du hast den Beitrag nur halb gelesen, oder? Wenn man unbedingt auf einem Computer BluRay Spielfilme gucken möchte, dann ist man eingeschränkt. Wenn man keine guckt und den DRM Schutz nicht haben möchte, wäre man eingeschränkt wenn es möglich wäre. Kommt immer auf den User an. Aber dafür ist dein horizont zu klein, oder?
 
@Rodriguez: eingeschränkt scheint nur dein verstand zu sein. ich würd mir halt per bootcamp n windows 7 samt power dvd(insofern lauffähig) draufhaun, wenn ich so nen apple-pc/apple-notebook hätte. muß manh halt zum bluayschaun(wenn auch umständlich), extra windows booten und gut ist.
 
@Joerg01: es geht um Apple Bashing.....das konkrete Thema ist doch egal...pass halt auf.
 
Auch wenn ich die Aussage vom verehrten Herrn Jobs nicht ganz ernst nehmen kann, frage ich mich: 1. Wenn die Nachfrage besteht, warum wird es nicht angeboten? 2. Gibt es eigentlich eine bessere Möglichkeit, seine Arroganz zu verdeutlichen, als seine Sektenmitglieder zu verhöhnen? BTW, ich hatte ja auch auf einem Mac mini mit BD-Laufwerk gehofft, wollte den in der Stube einsetzen. Bekommt mein Geld eben ein anderer.
 
@iPeople: "1. Wenn die Nachfrage besteht, warum wird es nicht angeboten?" Apple schafft es, die Nachfrage an ihr Angebot anzupassen. Wenn es kein BD-Laufwerk gibt, braucht der gemeine Apple-User das auch nicht.
 
@iPeople: 1) Weil Apple den BluRay-Kopierschutz nicht ins OS implemtieren möchte. Um Film-BluRays abspielen zu können ist das aber Vorrausetzung.
 
@Rodriguez: Ich versteh' nicht wieso man das wieder dikutiert? Hatten wir das nicht alles schonmal? - http://winfuture.de/news,50681.html
 
@Rodriguez: Und warum will Apple das nicht? Welchen Grund gibt es dafür?
 
@mcbit: http://tinyurl.com/y66ln6w
 
@Rodriguez: Ich fragte nach dem Grund, nicht der Ursache. Welches Extrasüppchen will Apple wieder köcheln? Woher genau rührt die absolute Weigerung der Implemention von BD? Das steht im LINK nicht näher drin.
 
@iPeople: Schlaubi Schlumpf Brandon heult steve an und Du interpretierst das als Nachfrage....ne is klar.
 
Apple Vorbeter empfieht Blu-ray Filesharing! Super !11
 
Hui, warum nutzt er bloß die 3.1.2er FW und nicht die aktuelle 3.1.3er :D, ob das nen Grund hat? :)
 
Die Hd Quali auf You tube ist doch sehr bescheiden ....also richtiges HD sieh bei mir anders aus...
 
Ich finde das Rumgepöbel von manchen wirklich armselig "Aber Steeve mag Google doch garnicht, wie armselig, hihihi" oder " Finde ich lustig das Steve sich so äußert, nach dem Theater mit Google" Manchmal packt mich echt die Wut! Glaubt ihr wirklich der Steve hat was gegen Google oder Google gegen Steve ? Hier geht es nur um Vor- und Nachteile des Eigenen Konzerns! Wenn YouTube Apple mehr bringt als BD ist BD doof. Wenn Google ein konkurrenzfähiges Handy aufn Markt bringt ist Google doof usw. Hört auf daraus irgendwelche persönlichen Feindschafften zu konstruieren. Es gibt keine Feindschaften ! Ein Beispiel: Google macht ein Handy, Apple wird sehr sehr BÖÖSE, und publiziert das auch in allen Zeitungen, das Google den Packt gebrochen hat, GOOGLE der Verräter. Und trotzdem kündigt Apple nicht die komplette Kooperation mit Google. Den Google verdient immer noch mit Werbeeinnahmen durch APPLE weiter. Wieso bezahlen die Google weiter ? Damit die Geldbörse von Google zu voll wird und platz ? Also bitte......

Und Blue-Ray ist einfach zu teuer und wird auch nicht billiger. Wir leben nicht mehr in der DVD-Zeit. Da hatte man noch nicht externe Festplatten, Onlinespace oder Flash sticks, bzw hoch kompriemierte Videoformate wie mp4. Da musste man sich DVDs kaufen. Jetzt braucht man es nicht.

Und noch was, ich hab einen iMac, wenn ich Videos in YouTube reinstelle werden diese nicht umgewandelt! Es bleibt die selbe MOV Datei!
 
@Kostja1000: Nun ja nach der Aussage über das Motto von Google...
 
@Kostja1000: Achja, und dann im iPhone-OS alle spuren von Google löschen (Google durch Suche ersetzen) und mit Microsoft über eine mögliche Bing-Integration sprechen. Und das nennst du, Apple sei nicht böse auf Google..
 
@Kostja1000: Ja Schande über uns dass wir deinen Guru nicht auch bedingungslos vergöttern. Weiß Steve Jobs eigentlich schon wann die Welt untergeht?
 
Mal meine Bewerbung an jobs@apple.com schicken :D
 
@m @ r C: Kleiner Tipp: Um dort einen guten Job zu bekommen muß in der Bewerbung stehen: "Steve Jobs opinion is my opinion. If Jobs has no opinon, I don't either" ^^
 
Hä? Was hat YouTube mit Blu-Ray zu tun? Wenn ich ein Blu-Ray Film habe kann ich ihn mit einem Mac nicht ansehen und geschweige denn mit YouTube. LOL - was ist das für ne Antwort von dem Vogel?!
 
@Illidan: Wir Mac User laden uns die BD aus dem Netz als Iso ohne Kopierschutz.
 
@JacksBauer: Völlig haltlosen Gerüchten im hochlöblichen Internetz zufolge, soll das aber kein exklusives Alleinstellungsmerkmal der Apple User sein, auch wenn diese den Segen von ihrem Vorbeter Steve Jobs für Filesharing erhielten, denn diese völlig haltlosen Gerüchte im hochlöblichen Internetz besagen auch, dass dies ein genauso beliebtes Hobby bei Windows Usern sein soll. PS. Fragt mich bitte nicht nach Links!
 
Die hohen Preise von Apple sind ja jetzt kaum noch zu rechtfertigen. Mit einem zusätzlichen Blu-Ray Laufwerk würden die normalen 15" Macbook Pros in Standardausstattung bei der Preispolitik von Apple über 2000€ kosten. Kein Wunder, dass er den Preisaufschlag nicht weitergeben will. Dann würden nämlich mehr auf den Trichter kommen, dass es sehr gute Windows Laptops mit in allen (!) Belangen besserer Ausstattung und ebenfalls Blu-Ray für ~40% weniger gibt - unique user experience und leuchtendem Apfel hin oder her.
 
@prodigy: Nackte Hardware und dann das Betriebssystem der freien Wahl und Vorliebe drauf installieren, das wäre meiner Meinung nach die beste Lösung. Weder ist die Verdongelung von fertigen Notebooks mit vorinstalliertem Windows gut, noch die Verdongelung von Mac OS X mit x86 Hardware mit Apple Logo drauf. Beides sollte besser mal verboten werden. Dann sollte es verpflichtend sein, dass die Hardware und die konkurrierenden Software Anbieter Microsoft und Apple beliebig untereinander austauschbar sein müssen. Das Mac OS X auf x86 Hardware installierbar ist, das hat das OSx86 Projekt ja mehr als hinreichend bewiesen.
 
@Fusselbär: Was für ein Käse. Am besten sollte man auch noch verbieten das Miele in seiner Waschmachine die eigene Software vorinstalliert, oder das Samsung seine Fernseher mit der Samsung Software ausliefert, oder Sony Erikson ihre Handys mit der Sony Software oder BMW seine Autos nicht mit der BMW Software austatten darf, usw. Zum Glück würde so ein Vorschlag bei den zuständigen Behörden nur ein Lachen oder Kopfschütteln auslösen. Wenn du dir am liebsten alles selbst zusammenbastelst, ist ja schön und gut. Aber dann lass den Leuten doch bitte ihr Komplettsystem.
 
@prodigy: Ach, echt? Wenn du das nächste mal vergleichst, dann fang doch mal bei Akkulaufzeit, Gewicht und Abmessungen an und schliesse alle aus die nicht mit den MacBooks mithalten können. Und, oh Wunder, auf einmal sind alle Notebooks anderer Hersteller in der gleichen Preisklasse. Apple hat nicht ohne Grund einen Marktanteil von 90% bei den Geräten über 1000 Euro.
 
@Rodriguez: "Akkulaufzeit, Gewicht und Abmessungen" - In diesen Bereichen ist Apple aber auch einzigartig. Es gibt kein Konkurrenzprodukt welches eine solche Akkulaufzeit oder ein solches Gewicht hat. Oder kennst du eins?
 
@Homer_Simpson: Nö. Aber selbst wenn man versucht annähernd an diese Daten ranzukommen ist man schon in der gleichen Preisklasse. Aber wenn man nur die Ghz Zahl vergleicht, übersieht man diese Faktoren leicht. Genau wie die Gehäusequalität.
 
@Rodriguez: Vergleicht man mal ein Apple MacBook Pro mit einem Thinkpad dann fällt zu ungunsten von Apfelkistchen auf, das es zwar viel zu teuer ist, dafür aber nur ein minderwertiges Schminkspiegeldisplay bietet, in minderwertiger Billig-Niedrigauflösung. Das Apfelkistchen hat gerade mal 1440 x 900 Auflösung auf dem Schminkspiegel während in der gleichen Displaygrößeklasse beim Thinkpad 1920x1080 Pixel mit anständig mattem Display geboten werden. In der Apfelkiste geht maximal ein Intel i5 während im Thinkpad ein Intel i7 drin ist. Das Thinkpad gibt es mit Nvidia Profi Grafikkarte aus der Quadro Familie während das Apfelkistchen maximal eine billige Konsumer Grafiklösung drin hat. Das Thinkpad bietet einen Express Card Slot, was den Apfelkisten komplett fehlt. Das Thinkpad hat einen Fingerabdruck Lesegerät, was dem Apfelkistchen fehlt. Außderm hat das Thinkpad einen Ultrabay Schacht in das Laufwerke oder Akkus zusätzlich eingesteckt werden können. Das Thinkpad Gehäuse ist Titanverstärkt und bietet den Händen dennoch eine angenehme Oberfläche während dem Apfelkisten derartige Titanverstärkungen fehlen und entweder schäbiges schnell verfärbendes Billigplastik verwendet wird, oder unangenehmes Alu als Oberfläche mit scharfen Kanten unter den Handballen. Verstehe mich nicht falsch: ich finde Alu prinzipiell zwar hübsch aber es ist absolut ungeeignet für Hautkontakt. Diese Apple Notebook-Kram ist also kein Stück durchdacht. Auch bekommen Apple User diesen typischen Tuntengriff aufgenötigt, der den kleinen Finger immer abstippen lässt, wegen der unfassbar unergonomischen viel zu kleinen und schlecht angeordneten Enter Taste. Und daher sind die Apfelkisten für das, was sie alles nicht bieten, auch den überzogenen Preis einfach nicht wert.
 
@Fusselbär: Welche Serie meinst du konkret? Die R- oder W-Serie? //Edit: Die Thinkpads haben aber einige ziemlich gravierende schwächen: http://bit.ly/9GvLRD die die Macbooks beispielsweise nicht haben http://bit.ly/93duph. Vom Design her sind die Macbooks am durchdachtesten und stabilsten, gleichzietig auch noch sehr stylisch. Nur an der Innenaustattung fehlt es ihnen irgendwie.
 
@Fusselbär: geil geschrieben. dem bleibt nix mehr hinzuzufügen. aber so nem rodi oder el3ktroll kannste erzählen was du willst. wenn der steve sagt das ist so gut, dann hat das so zu sein......
 
@Homer_Simpson: Na wenn ich bei dem Apfelkistchen vom nervig hochfrequenter Lüfter lese und trotzdem Temperaturen zum Eier braten, dann sehe ich die schlimmeren Schwächen eher beim Apfelkistchen und das auch noch für deutlich über 2000 Euro.
 
@Fusselbär: Echt stark. Also wenn immer vom Stockholm-Syndrom gesprochen wird bei Apple Usern, dann ist das mal ein parade Beispiel das die Anti-Apple Fraktion scheinbar noch schlimmer darunter leidet. Wie du versuchst das Alu schlecht zu reden. Und so ziemlich jeden letzten Strohalm greifst, den man irgendwie dazu verwenden könnte für eine handvoll Leute negativ erscheinen zu lassen_____ Aber hatte ich nicht ursprünglich gesagt, man soll doch bitte bei der Akkulaufzeit anfangen? Warum hast du die weggelassen? Und warum zählst du die ganze Zeit Konfigurationsmöglichkeiten auf? Wenn man behauptet die Dinger wären überteuert, dann sollte es doch sehr einfach sein einfach ein VERGLEICHBARES Modell zu nehmen (nein, keine Möglichkeiten, sondern eine bestimmte Konfiguraition) und dann zu zeigen das es deutlich billiger ist. Aber leider hat das bis jetzt hier noch NIE jemand gemacht. Und wer beim Punkt Akkulaufzeit anfängt und sich dann an den Maßen weiterhangelt, der wird auch schnell merken das die Behauptung Schwachsinnig ist. Erkläre doch mal warum Apple einen Anteil von 90% bei Computern über 1000 Euro hat, wenn sie doch angeblich minderwertig sind und ihr Geld nicht wert sind? Und warum schneiden selbst diese in den Zufriedenheitsumfragen und Tests am besten ab? Trotz diesem handundfreunlcihen Alu :D (bestes Argument seit langem :D ) _____ Übrigens gibt es Matte Displays als Option und einen i7 gibt es ebenfalls.
 
@Rodriguez: "Erkläre doch mal warum Apple einen Anteil von 90% bei Computern über 1000 Euro hat, wenn sie doch angeblich minderwertig sind und ihr Geld nicht wert sind?" - Dieses Argument ist Bullshit. Das wäre dasselbe wie wenn ich sagen würde: Windows ist so obergenial weil es 90% Marktanteil hat. Das stimmt aber nicht. Deiner Meinung nach müssten ja auch Marken wie LuisVitton, Ferrari, Sneakers etc. einen überragenden Marktanteil haben. Und bei dem Punkt Akkulaufzeit wirst du kein vergleichbares Notebook finden, also ist es schwachsinnig dort anzufangen zu Vergleichen. ____ Und wenn du mal einen relativ gute Alternative haben willst, die auch im Style (ein bisschen) mithalten kann, dann würde ich mir mal die Sony Vaios anschauen :)
 
@Rodriguez: Fusselbär kann keine strohhalme mehr greifen, weil du die schon alle in beschlag genommen hast.
 
@Homer_Simpson: Also gerade mal 200 Minütchen Akkulaufzeit beim Apfelkisten, das Du da verlinkt hast reißen mich nicht vom Hocker. Anderseits würde ich solch einen Eierbräter auch gar nicht so lange auf dem Schoß behalten wollen. Wie auch immer, ich fürchte das gibt ganz phöse Schimpfe von Kätptn Apfel höchstpersönlich, so unvorteilhaft das Apfelkistchen zu verlinken. ,-)
 
@Rodriguez: Warum zeigst Du nicht, dass vergleichbare Win-Laptops vergleichbar teuer sind? Ich sage es Dir: Weil Du es nicht kannst! Man vergleiche nur mal MacBooks and ASUS Gaming Notebooks in der selben Preislage. Da kriegst Du von ASUS glatt 50% mehr. Nur zum Beispiel, weil ich zufällig gerade über ASUS Gaming Notebooks gestolpert bin (sonst habe ich mit ASUS ausser über ein 6 Jahre altes Mobo in meinem Linux-Rechner nix zu tun). Apple hat nur deshalb einen so hohen Anteil bei Rechnern über 1000 Euro, weil man bei anderen Herstellern vernünftig ausgestattete Rechner i.d.R. unter 1000 Euro bekommt, bzw. weil Win-PCs über 1000 Euro i.a. solche Monster sind, dass ein Normalbürger sie nicht braucht. Soviel zum Thema "Lügen, verdammte Lügen und Statistiken". Mann, Du schreibst so einen undurchdachten Blödsinn und merkst nicht, wie sehr Du selber krampfhaft Glaubenssätze verbrätst, die jedes faktischen Hintergrunds entbehren und eigentlich nur getrieben vom krampfhaften Verlangen danach bist, Apple zu verteidigen. Wenn man Dir so zu"hört", kommt einem der Verdacht, dass Apple-User nicht (nur) wegen der Qualität so zufrieden sind. Und nein, ich kritisiere Dich nicht, weil Du für Apple bist, sondern weil Du Unfug verbreitest. Ich hätte keinerlei Hemmung mir ein MacBook zuzulegen, wenn ich eins bräuchte, und es wäre mir sch...egal, was der Rest der Welt drüber denkt.
 
@Aspartam: Warum soll ich es denn zeigen? Behupte ich die wären wesentlich billiger? Von mir aus braucht auch keiner was zeigen. In dem Jahr wo ich jetzt hier bei WinFuture angemldet bin hat NIE jemand ein wirklich vergleichbares Gerät für einen geringeren Preis zeigen können. Bei 100 Nachfragen und nicht nur von mir. Für mich ist das der beste Beweis, das hier nur blind gebashed wird. Aber vieleicht bist du ja der erste, zeig doch mal das angesprochene Asus. Zu deiner Theorie: Wo habe ich von Normalbürgern gesprochen? Es ging darum, das die MacBooks angeblich qualitativ minderwertig sein sollen und es in der Preisregion qualitativ deutlich bessere gibt. Du hast Recht, Otto NOrmalkäufer sind nicht die Zielgruppe (wobei fast alle Leute die ich kenne die Notebooks haben mehr als 1000 Euro bezahlt haben), aber gerade in der Pro Ecke achtet man doch auf Qualität. Deswegen der Punkt mit den 90%. Warum sind Apple Kunden sonst zufriede? Gibt es einen geheimen Duftstoff der alle umpolt?
 
@Rodriguez: Kannst Du nicht lesen? Geh und such ASUS Gaming Laptops - oder muss ich Dir noch die Windeln wechseln bzw. Links posten, weil Du mit Google nicht klarkommst?
 
@Aspartam: Na du bist ja gut drauf. Du erzählst etwas von bestimmten Notebooks und statt das du es einfach zeigst soll ich danach suchen? Argumente untermauern ist nicht deine Stärke, oder? Aber gut, ich habe mir die mal bei notebooksbilliger.de angeguckt. Kein einziges kommt über 3 Stunden Akkulaufzeit hinaus und dabei wiegt jedes noch 1kg - 1,5kg mehr. Wo soll man da also anfangen zu vergleichen? Das ist wie ein Vergleich zwischen einem Manta und einer Mercedes E-Klasse. Kann sein das du beim Manta mehr PS bekommst, aber im Vergleich ist der Mercedes seinen Aufpreis Wert. Könntest du mir ein Asus mit 13" im Preisrahmen von 700-1200 Euro zeigen oder ein 15-16" im Preisrahmen von 1400-2000 Euro und dabei alle ausgrenzen die über 3Kg wiegen und weniger als 5 Stunden Akkulaufzeit haben? Ich befürchte da hat Asus kein einziges im Angebot.
 
@Rodriguez: "Kein einziges kommt über 3 Stunden Akkulaufzeit..." - Was mir gar nicht aufgefallen ist, und Fusselbär mich freundlicherweise daraufhingewiesen hat, haben Macbooks aber auch nur 200min Akkulaufzeit. Siehe meinen oben verlinkten Test.
 
@Homer_Simpson: Das ist aber kein aktueller Test. Hier mal von der gleichen Seite der Test der vorherigen Generation. Diese sollte 7 Stunden durchhalten, die laut dem Test auch erreicht werden: http://tinyurl.com/y3noy74 Surfen mit Wlan, mittlerer Helligkeit und Musik im hintergrund = 7 Stunden. Also gibt es auch keine Zweifel daran, das die aktuelle Generation 10 Stunden durchhält beim normalen Arbeiten.
 
@Rodriguez: Auch dieser Test sagt, dass es nur 278min unter Last schafft :( //Edit: Und es ist nicht mal "richtige" Last (mit synthetischen Benchmarks erreicht man "echte" Last), sondern nur "DVD_Last". Das entspricht nicht mal der Last, als wenn man ein Spiel oder HD-Film schauen wollte. :(((
 
@Homer_Simpson: Unter Last, ja. Unter Last schafft jedes Notebook nur 1/2 seiner normalen laufzeit. Also wenn man so rechnet, schaffen normale Notebooks 2 Stunden und die MacBooks 6,5 Stunden. Das ist aber nicht die Zeit die man misst, da sie in der Praxis nicht so entscheidend ist wie normales Arbeiten. Und da steht es dann im selben Vergleich 10Std. zu 3Std.
 
@Aspartam: Stimmt! Ich liebe mein brandneues ASUS-Notebook mit Win 7. Würde aber auch probemlos zu nem Mac wechseln, auch wenn da (meiner Meinung nach für die Marke) mehr zahlt, aber weniger Hardware kriegt! Das Problem das mich am Wechseln hindert ist nur: ich brauch keinen Mac! Es erscheint ja eh alles in erster Linie für PC! Aber trotzdem: nix gegen Apple! Jedem das Seine!
 
@Homer_Simpson: nunja zum thema abmessungen fällt mir nur folgendes ein http://www.youtube.com/watch?v=_hnOCUkbix0
 
Bin ich jetzt der einzige hier, dem optische Medien altmodisch vorkommen und der lieber Filme auf Festplatten speichert und (InHouse) Filmeabspielen übers Netzwerk dem Einlegen von Silberscheiben vorzieht?
 
@Thunderbyte: Ich wette mit dir um nen Kasten Bier, dass jeder HD-Film der permanent auf deiner Festplatte gespeichert ist, vorher mal auf so ner altmodischen Scheibe war. ;D
 
@heresy: In der News geht es um Private Camcorder Aufnahmen, nicht um Hollywood-Streifen.
 
Ich hab nen HD Camcorder und einen PC in den ich locker einen Blu-Ray Brenner einbauen könnte - ich tus aber trotzdem nicht: 1. Brenner & Medien sind einfach zu teuer, 2. Verbreitung von HD-TVs samt Blu-Ray Player ist zu gering (zumindest in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis). Ein kleine 2,5" HDD + ein Medienspieler wie der WD Live TV oder ein Notebook sind 1000 mal besser als seine Privatvideos auf Blu-Ray zu brennen! Mein Tip: in 5-7 Jahren redet kaum noch jemand über dieses Format und alles kommt online und wird auch nicht mehr von optischen Medien abgespielt.
 
http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p640643_Verbatim-Bluray-25GB-10pcs-Spindel.html naja 2,44 euro/rohling gerechnet auf ner 10er spindel find ich durchaus ok.
 
@Madricks: Ok, das macht aber mit knapp 10 ct pro GB immer noch deutlich mehr als Festplatten. Die gehen derzeit so bei 5-6 ct pro GB los. Und bei den Datenmengen macht das schon etwas aus! Blu-Ray wären erst interessant wenn sie günstiger als Festplattenspeicher wären. Ausserdem habe ich etwas Vertrauen in optische, selbstgebrannte Medien verloren. Ich habe lieber original und Backup komfortabel auf 2 Festplatten. Zusätzlich bieten Festplatten noch den Komfort alle Videos auf einmal im Zugriff zu haben und nicht in 25 GB Häppchen.
 
@Givarus: ich denke mal das ist doch nur en frage der zeit, daß die blurayrohlinge sowie bluray-brenner noch günstiger werden. schau was die ersten dvd-rohlinge,bzw. brenner gekostet haben.
 
@Madricks: Die DVD kam 2001 in ein Umfeld wo eine 20 GB Festplatte ca. 400 DM kostete: siehe z.B. hier: http://tiny.cc/jyzlf . Heute sind die Verhältnisse aber ganz ganz ganz andere!
 
Kommt ungefähr so geil wie folgender Dialog: "Why don't you support USB cables?" - "Serial cables are industry standard since the early 80's, they do their job(s)."
 
@AbendSchreck: Wir sollten WF konsequent auf Englisch umstellen. Dann würden 95% der Trollkommentare automatisch entfallen, und vom Rest wären 4% komplett unverständlich. Mit 1% Prozent kann man dann gut leben. <bg>
 
@Aspartam: Denkst du, es gibt keine englischsprechende Trolle ;)?
 
@Lofote: Doch, aber nicht hier.
 
I think that Steve Jobs was drunk when he made that statement about Blu-ray. You can never ever compare Blu-ray with Youtube. Youtube is an online entertainment center where you watch neighbor's dumb video clips and Blu-ray is a high quality DVD that lets you enjoy watching your favorite movies at home. His comparison is like when you would say that Coca Cola is better than beer or otherwise.
 
@ameran: Rather "Why store beer in your fridge when you can have coke at every soda machine around the corner?" Well, the logic of maximizing profits ...
 
Typische WinFuture-Überschrift. Nein, nicht Apple empfielt YouTube, sondern Steve Jobs nennt YouTube als Alternative. Das ist gleich doppelt FAIL! Schon krass wie aus fünf Wörtern von dem Herrn so viel Quatsch produziert werden kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles