Bericht: CoD-Macher Infinity Ward ist bereits tot

Wirtschaft & Firmen Glaubt man einer Insiderquelle, ist das Entwicklerstudio Infinity Ward bereits tot. Der Publisher Activision soll zudem eine "Scheißangst" haben, dass noch weitere Kündigungen anstehen. Genau das soll jedoch passieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Spiel war ja auch scheiße, Battlefield: Bad Company 2 ist tausendmal besser.
 
@c80 : Mein Gott, immer diese Kindergartenkommentare. Es geht hier nicht um den Inhalt oder die Umsetzung irgendeines Spiels, sondern um Firmenpolitik, aber manche werden es nie kapieren. BTW: Du meinst sicher CoD:MW2, und mir wäre neu, dass sich das in irgendeiner Art und Weise schlecht verkauft hätte...
 
@c80 : boahr bekomm ich's kotzen moins um halb 9! nur am haten die leute...
mal abgesehen davon, dass es hier in keinerlei hinsicht darum geht was du hier aussagen willst, ist es auch noch total falsch o.O
hättest du ein wenig ahnung, wüsstest du welcher shooter die charts anführt!

Sau nervig, wenn man das erste Kommentar liest und es direkt so ein Müll ist!

Und zu den eigentlichen News: Ich für meinen Teil hoffe, dass Respawn was richtig gutes daraus macht und Activision das Heulen bekommt! Selbst zuzuschreiben die ganze Sache, schade das CoD jetzt drunter leiden muss...
 
@KoolKev: Bleibt abzuwarten Bin kein grosser EA-Games Fan. Ich hoffe jdenfalls das mit Unterstützung nicht Einmischung gemeint ist.
 
@c80 : ich finde das Spiel grandios. Mir fällt nichts ein was man an dem Spiel besser machen könnte. Defintiv mein perfektes Ego Shooter.
 
@c80 : hmmm Geschmackssache...ich zock beide Spiele gern.
 
@KlausM: Beide Spiele haben Vor- und Nachteile und könnten beide besser Supportet sein. Allerdings macht das zocken ohne Dedicated Server einfach 0 Bock weswegen mein Spielspaß bei CoD MW2 komplett verflogen ist (obwohl das Spiel an sich gut ist). BFBC2 hat auch seine Macken vor allem Gameplaytechnisch, aber ein wenig mehr "Kriegsatmosphäre" (grade Audiotechnisch) und ist durch Dedicated Server zumindest Spielbar. Aber auch hier hoffe ich mal auf ein paar Patches die z.B. den Serverbrowser benutzbar machen ^^
 
@c80 : bisschen subjekiv, meinste nicht auch? ich fand die Reihe sehr geil AUCH wenn ich fan von der GeoMod-Engine a la RedFaction bin! Ich find auch BF:BC2 sehr gut! Es sind 2 verschiedene Spiele bei dennen man differenzieren muss, man kann sie direkt meiner Meinung nach nicht vergleichen!

Das is nun so kommt, tja wer hätte es gedacht, hab ich iwie schon gesehn als die News über "Respawn" kam. Ist doch auch iwie logisch oder? Loyalität pur nennt man sowas... ich bin nur gespannt ob die "neuen" dann bei Infinity Ward genauso Qualität und das Auge fürs Detail haben wie die Alten...
 
@Braininger: voll kommen richtig
 
MW2 ohne Dedicated Server ist und bleibt der größte mist für den e-sport. Wobei BC2 da in einigen Sache auch nicht besser ist. Man kann nicht einfach einen eigenen Server aufsetzen da die Server-Lizenzen nur an große Server-Hoster verteilt werden wie i3d.net,4players usw..Man ist gezwungen einen Server zumieten weil EA/DICE die Serverfiles nicht hergibt.
 
@iHaX: Vergiss mal den E-Sport, denk erstmal an den gewöhnlichen Freizeitspieler.
 
@iHaX: jo finde spiele wo man nicht seien lieblings server in der liste hat auch komisch bzw nich sehr motivierend auf langzeit, das hat sowas konsoliges^^ bzw leider wird nur noch casual shit released -.- bin auch gerade am überlegen ob ich von bf2 zu bc2 wechseln soll, lohnt sich das oder is das komplett konsolig geworden? spiele jez wow, bf2 und css, brauche "guten" ersatz wenn, kein bock mich random auf servern an zu melden^^ aber besser auf tueren gemieteten servern als auf konsole/pc host, brauche feste namen in der liste wie ich es aus css und bf2 kenne! @kirill: genau wegen diesen verdammten casual gamern macht mir und anderen freunden spielen kaum noch spass! games wo man mit 2 knöppen alles machen kann und man die games in 2 tagen durch hat sind doch nix -.- gutes beispiel justcause2, god of war etc, hab die demos vorgestern auf ps3 geladen und mir anschliessend n neuen pc bestellt xD xD xD früher wurden spiele zuerst auf pc gemacht und dann was die billig konsolen aushalten halt runter portiert, heute is das ja andersrum leider, selbst von piratebay bocken die kack spiele nich mal mehr, hoffe die lernen draus und machen wirder "junkie" spiele für e-sport, harz4ler und co :( sieht man ja wie geil das is in der loby zu hängen wie beim kollge der codmw2 spielt, ich will mich einloggen mit anderen pros auf stamm server und gut -.-
 
Das mal ein Studio, bzw. dessen Angestellten ein Zeichen gegenüber einem Publisher setzt finde ich echt toll. Diese Riesen-Konzerne müssen einfach begreifen das ihr Fundament und ihre Größe nicht von dem Geld her rührt das auf ihren Konten schlummert, sondern vielmehr von den Angestellten und deren Kreativität und Hingabe. Würde die gesamte Belegschaft geschlossen kündigen, wäre das eine bitterere Pille für Activision Blizzard als 3 Jahre in Folge Verlust einzufahren. Mit all ihrer Kohle und all ihrer Macht kann man nämlich keine Spiele produzieren, dazu braucht man immernoch ganz normale Menschen.
 
@master_jazz: Activision Blizzard braucht endlich mal einen Dämpfer. Ich finde es unglaublich dass die mit einer solchen Firmenpolitik (10€ mehr für Spiele, 15€ Mappack, 10€ für Reittiere und Haustiere in WoW) auch noch Erfolg haben. Mir kommt es so vor als sehen sie sich selbst auf einem hohen Ross, dass niemals umknicken könnte.
 
@fredinator: gleiches gilt für Ubi... und ich muss ganz ehrlich zugeben, EA war zwar auch immer ein Grauß für Spieler (in 90% der Fälle) aber einige der letzten Spiele sind echt gut geworden. Ich hoffe das generell alle Publisher mal merken das 1. die Kunden wichtig sind und 2. die kreativen Coder/Designer etc. Wenn man eins von beidem vergrault siehts irgendwann düster aus.
 
@darkalucard: naja einerseits hast du recht, aber zampella z.B. wollte das Spiel eigentlich noch teurer verkaufen.
finds schade das das jz so auseinanderbröckelt =( selber shuld activision. ich hoffe respawn macht qualitativ hochwertiges. diese EA-spiele die unfertig aufn markt kommen, einfach schlimm :) ggogo respawn
 
@fredinator: das Reittier kostet sogar 20 euro ;)
 
@fredinator: Ich zock zwar kein wow mehr, aber es gibt an die 100 reittiere in dem Spiel ist es dann schlimm ein besonderes für 10 Euro zu verkaufen? Ps: oder auch 20^^
 
@wolver1n: Muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber 20€ für etwas zu zahlen dass in einem Spiel vorkommt für dass man bereits hohe Abogebühren zahlt empfinden manche Leute halt als Dreistigkeit, inkl. mir.
 
@lutschboy: unglaublich...über abogebühren und extra kohle für addons mecker aber den ganzen tag davor hängen und es noch unterstützen...
 
@iHaX: Ich hab nie WoW gespielt, wie kommst du drauf
 
@iHaX: Blizzard sollte wirklich mal eins hinter die Löffel kriegen. Man wird ja richtig ausgeraubt. Was denkt ihr was für ein Zeitaufwand dieses beknackte 20 Euro Mount hatte? Moment, es gab schon Mounts... Diese waren voll implementiert... Im Endeffekt ein neues Modell, ne neue Textur und n Webprogrammierer für 1-2 Stunden der ne neue Unterseite im Account-Management macht? Meint ihr das ernst? Ich weiß nicht wie erfolgreich das ist, aber ich finde wenn es 10 kaufen machen die schon Gewinn an dem Teil. Und das noch zusätzlich zu den Abogebühren... Scheiße -> Geld.
 
@sinni800: Schade dass der Trend diesen Kurs einschlägt. EA will kostenpflichtige Demos einführen. Ubisoft nimmt Teile aus dem fertigen Spiel um diese kostenpflichtig nachzureichen und Activision/Blizzard hat nun mal die eierlegende Wollmilchsau WoW und CoD. Und jeder dieser Publisher brütet weitere Dreistigkeiten aus. Die Liste wird immer länger. Ich befürchte allerdings das sie damit eher Raubkopien fördern werden und da geht wieder das Kopierschutzthema los ...
 
@sinni800: Es könnte dazu sogar sein dass ich die neuen Maps gar nicht spielen kann...da ich die Maps ja nicht selber wählen kann bin ich immer darauf angwiesen, wo mich der Server hinschmeisst...dass muss nicht unbedingt eine neue Map sein...
 
@Lapje: Höh? Maps? Hab über WoW geredet. Aber okay: Stimmt. Die Bestimmung WIE man sein Spiel spielt geht völlig verloren. Man kann nicht einfach einen Server aufmachen und die Leute bannen die man nicht gerne bei sich möchte ;). Heißt die "Idioten" haben vielleicht mehr Spielraum...? Nur noch ein Gedanke.
 
Ich dachte jetzt da sei der Gründer von dem Studio gestorben ohne dass es wer bemerkt hatte :D
 
@bluefisch200: Ich auch, die Überschrift ist mal wieder eine Glanzleistung!
 
@Apolllon: der ganze artikel zeichnet sich wieder mal durch seinen katastrophalen schreibstil aus.
 
@bluefisch200: dito.
 
Wie mit Hellgate London^^ von denen wird nichts gutes mehr kommen...
 
@wolver1n: War Hellgate London gut?
 
@Pineparty: Hellgate London war def. nicht schlecht, aber für mich (ohne Sammelleidenschaft) zu langweilig ^^ Ich denke da Spalten sich die Meinung. Achja und die Minusbots gehen wieder um ^^
 
@Pineparty: Ja war es. Und ist es auch heute immer noch, gelegentlich im Singleplayer mit dem australischen Revival-Patch. Bin aber auch Gelegenheitsspieler und kein 10-Stunden-täglich-Dauerzocker, da wäre es wohl tatsächlich langweilig.
 
Naja, die üblichen Zickereien die in Firmen eben vorkommen. Das sieht man überall, von den kleinsten bis zu den größten. Die Firmenleitung scheffelt Kohle ohne Ende, Vetternwirtschaft, die besten werden gekündigt weil die Freundin vom Chef nen Job braucht die überhaupt keine Ahnung von irgendwas hat, Arbeiter werden gefeuert um irgendwelche Steuerbegünstigungen behalten zu können, oder sie werden in andere Bundesländer geschickt in Fakeabteilungen um mehr Fördergelder abkassieren zu können, ein paar gefrustete Leute gehen und machen ihr eigenes Ding, andere bleiben weil die Bezahlung passt und die Tischtennisplatte so gut eingespielt ist, ... wen juckt's. Grad CoD ist doch jetzt kein Spiel dass eine eigene, unverkennbare Seele hat (wie zb Gothic 1, 2 und Risen), die verloren geht bei einem neuen Team. Firmen wie Infinity Ward oder große Publisher geben ihren Künstlern und Programmierern eh so strikte vorgaben, dass die keine Möglichkeit haben groß 'eigene Seele' reinzubringen.
 
@lutschboy: Wie wärs wenn Du uns Dein Stammtisch-Gewüte hier ersparst? Du bleibt ja nicht mal ansatzweise beim Thema.
 
Hoffe, dass es genauso, sie bei Torchlight wird, die auch von Blizzard ausgebeutrt wurden, da Blizzard deren erfolgreiche Diablo-Reihe vermiedst hat. Torchlight ist ja der "inoffiziellen" Nachfolger von Diablo. Die selben Leute aber nur, dass sie von Blizzard gegangen sind und ein eigenes Studio gegründet haben. Hoffe, dass es auch so einen inoffiziellen Call of DutyNachfolger geben.-
 
jetzt gibt es mit sicherheit keine Patches und DLC´s mehr für Call of Duty ist ja auch frech sowas.. aber die Preise waren eh krass!
 
@ICHCHEFDUNIX: Die sollte es auch besser gar nicht geben... ein fehlerfreies und komplettes Spiel sollte eigentlich selbstverständlich sein und nicht dieses ewige nachträgliche Gefrickel.
 
@Johnny Cache: ach die Carepackage Glitches sollen etwa nicht gefixt werden? na dann viel spaß wenn einer nach 2min. ne Nuke im packet hat. Zu dem DLC für den PC kann man noch nicht viel sagen außer das 2 maps aus CoD 4 dabei sind. Mal schauen ob Pc Spieler was zahlen dürfen für das DLC.
 
@iHaX: Nein Fehler sollten nicht gefixt, sondern gar nicht erst im Spiel sein. Ich verstehe echt nicht warum ausgerechnet bei Software Fehler akzeptiert werden sollten. Aber hey, die Glitches die du beschreibst betreffen eh nur die Leute welche der für mich nicht nachvollziehbaren Meinung sind daß MW2 sowas wie einen MP-Modus hat...
 
@Johnny Cache: "Ich verstehe echt nicht warum ausgerechnet bei Software Fehler akzeptiert werden sollten." - Ganz einfach: weil sie unvermeidbar sind.
 
@lawlomatic: Selbstverständlich macht jeder Fehler, aber diese haben nun mal in einem fertigen Produkt nichts zu suchen. Deswegen testet man vorher und beseitigt sie auch. Wer meint daß Fehler unvermeidbar seien hat sie sich auch redlich verdient.
 
@Johnny Cache: Genau, man testet mal eben hunderttausende Zeilen an Quelltext und beseitigt die Fehler. Dass man hierbei was übersieht ist unmöglich. Is scho recht ;)
 
@lawlomatic: Lass mich raten, du hast vor den 90ern keine Spiele gespielt, oder? Wie oft wurde da gepatched? Eigentlich nie, gell? Kurios - es GEHT. Es ist nur die Frage wie teuer der Test ist. Und daran wird eben gespart und die Nutzer in der Art als großangelegte Betagruppe eingesetzt. Das _kann_ man so machen und so lange es genug Menschen gibt, die das total normal finden funktioniert das auch gut.
 
@miwalter: Falsch geraten. Und auch in den 90ern waren Spiele nicht fehlerfrei. Es gab weniger Bugs, ja, aber das hängt damit zusammen dass die Spiele um DIMENSIONEN weniger komplex waren. Meinst du ich finde ungetestete Software gut? Es geht darum dass du soviel testen kannst wie du willst -- ab einem bestimmten Komplexitätsgrad GIBT ES KEINE FEHLERFREIE SOFTWRE!
 
@lawlomatic: Stimmt, es gibt keine fehlerfreie Software... zumindest nicht solange es Leute gibt welche auch mit Fehler zufrieden sind. Wenn man in einem Betatest spätestens alle 5min über den selben Bug stolpert und dieser immer noch in der RTM zu finden ist kann es sich nur um ein Produkt von EA handeln. Und die sollen jetzt die bessere Wahl sein!?
 
Die Haben schon recht!! Activison feuert die Chefs von Infinity Ward von den Entwicklern die Call of Duty berühmt und zu einem Super Tollen Game gemacht haben. Und jetz haben sie Schiss selber Schuld sag ich da
(die Cod teile die Infinity Ward entwickelt hat waren die BESTEN)
Also Respawn zeigt es Activison Blizzard :D
 
Soviel ist klar: Modern Warfare 2, war wohl mein letzten COD das ich gekauft habe.
 
MW2 ist Spiele-technisch eines der besten Games ever. Was daneben gegangen ist, ist der Battle.NET Klon IWNet. Der ist nämlich zu 90% an den Problemen schuld. Der Rest sind ein paar nicht balancierte Waffen (G18 Akimbo, UMP, Tube mit OMA). Mit Dedi wäre es das CSS der CS reihe.

mfg
 
Ist schon blöd, wenn man als Publisher sein bestes Pferd im Stall schlachtet. Auch wenn man sich kein Urteil über die Querelen der beiden Parteien erlauben kann, da man nur die Hälfte weiß, so sind es doch ausgehend von Activision eher fragwürdig, wie die mit ihren kreativen Köpfen umgehen. Aber es bestätigt aber auch mal wieder, dass Unternehmen die fusioniert haben, vor der Fusion einzeln betrachtet, mehr Wert hatten als zum Zeitpunkt nach der Fusion... komischerweise sind die dann immer weniger wert, und wenn dann noch die Dienstleistungsargumente, also hier gute Entwickler, von dannen ziehen, dann spricht das deutlich die Sprache von Missmanagement auf beiden Seiten... schließlich ist nicht nur einer schuld an dem Debakel. Könnte mir aber durchaus vorstellen, dass ActivisionBlizzard größenwahnsinnig wird, wenn man sich anschaut auf welch perfide Art die ihre Franchises melken...und nun ist die Kuh nun mal tot und gibt keine Milch mehr...
 
@Rikibu:

Was wunderst du dich bei einem CEO der allen ernstes meinte, die Angestellten hätten zuviel Spass beim Entwickeln und er würde das ändern. Da hat er nun den Salat. Als Aktionäre würde ich ihm gleich die Tür zeigen!
 
Was ist das denn für eine News? Subjektiv, voller Gejammer - und total irrelevant. Gibt es einen Knopf zum Abschalten von solchen "Sack Reis in China"-Nachrichten?
 
@miwalter: Popcorn, Cola uuund *zapping* zu einer anderen News...
 
@miwalter: Du hast die aggressive Assi-Wortwahl dieses coolen "Insiders" vergessen.
 
Sehr schön. Dann wird es eben kein CoD als Titel mehr geben, aber das Spiel wird uns definitiv erhalten bleiben. Mit anderen Namen. Ich mach mir da keine Sorgen. Das Zeichen welchen gesetzt wurde und gesetzt wird ist das richtige denn ohne die kreativen Köpfe ist eine Firma nur ein Name im Verzeichnis.
 
na mal wieder tage später news ge.. ( copy & Paste ) wie immer reife leistung WF
 
R.I.P., CoD-Macher. Mein Beileid auch an die Familie und Hinterbliebenen.
 
Ruhe in Frieden,lieber Infinity! Mein tiefes Mitgefühl an Frau Ward und die Kinder...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles