Wikileaks kündigt nächstes Video des US-Militärs an

Internet & Webdienste Die Betreiber der Whistleblower-Plattform Wikileaks wollen demnächst ein weiteres Video veröffentlichen, in dem Aktivitäten des US-Militärs im Mittelpunkt stehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NIcht, dass das Video dann "aus dem Zusammenhang gerissen" ist :D
 
@Slurp: Hauptsache als erster sein Senf dazugeben.
 
@Grischi: irgendeiner ist immer der erste, und er hat zurecht auf die ausrede des verteidigungsministers hingewiesen..
 
@Grischi: Hauptsache sich als erster über irgendwas aufregen. Was ist ja egal.
 
@Slurp: Die Aussagen von Schmitt in dem Spiegelinterview lassen darauf hoffen, dass das Video neutral sein wird. Da muss man einfach abwarten, bis es veroeffentlicht wird.
 
@Slurp: wikileaks würde ihre seriösität aufs spiel setzen wenn die das video entsprechend zusammenschneiden. von daher bin ich 100%ig sicher das es original seien wird.
 
@QUAD4: Auch du hast es nicht verstanden...
 
hab hier auchnoch n paar "lustige" videos des us-militär... z.b. hundewelpenweitwurf, kinder die hinter dem humvee herlaufen und das wasser möchten, mit dem die soldaten die kleinen locken...
 
@FloW3184: wth?
Ich hätte Interesse daran.
 
@fc666: ich kann dir davon abraten..gerade bei ersterem bricht einem das herz :(
 
@FloW3184: Kannst du hochladen bitte?
 
@Ryokan @fc666 @ FloW3184: als unbeteiligte findet ihr das verdammt witzig, aber verliert mal einen angehörigen und stellt dann fest, dass euch die regierung, die dafür verantwortlich ist, im stich lässt. dann sieht es ganz anders aus. also werdet endlich erwachsen oder schaltet wenigstens mal euer moralzentrum an oder hat das ein magnet ausgeknipst?
 
@SethosX: Halt mal die Füße still. Ich sehe mir sowas sicher nicht zur Belustigung an.
 
@fc666: wenn es dich nicht betrifft, brauchst du dich auch nicht angegriffen zu fühlen, aber bei den videos, die inzwischen auf den handies von jugendlichen zu finden sind, wird es mal an der zeit, sie dafür etwas mehr zu sensibilisieren. findest du nicht?
 
@FloW3184: Das sind youtube-videos und dementsprechend bereits oeffentlich.
 
@FloW3184: Hast du auch die unlustige Videos wie die US Soldaten Fussbälle verschenken, essen austeilen? Und was ist mit paar "lustige" Videos wie Reporter die Köpfe abgehackt werden, und nein dieses mal war es nicht die US-Militär, und wenn wir schon dabei sind schonmal Fussball mit einen Schädel gespielt hab gehört das machen manche Bundeswehr Soldaten gerne.. tzzz
 
@SpeedFleX: Das heisst also, dass die Iraker usw. nur böse sind, Köpfe abhacken oder ähnliche böse Dinge tun? WACH AUF! Auf beiden Seiten gibt es sowohl gute als auch böse Menschen, nur wird einem in den Nachrichten immer nur das gleiche Spiel vorgesetzt... USA ist gut, Irak ist böse! Aber dass irakische Reporter knallhart auf Verdacht ermordet werden, weil sie eine Kamera in Händen halten (siehe letzte WikiLeaks-Veröffentlichung) kommt nirgends! Oder allgemein: WikiLeaks zeigt endlich mal, was da unten abgeht! Dieses Welpen-Wurf-Video ist einfach nur krank und sowas will da unten Demokratie und Frieden stiften? Na super...
 
@screama: Ne ich hab nur die gegenseite in diesen Moment gezeigt, ich hab sogar Irakische Freunden, ich hab aber auch Freunden die US Marines sind und ich lasse beide nicht in den Dreck ziehen wegen son scheiss Fehlschuss von einen Journalisten der Waffen bei sich trug und keine Presse Weste anhatte, und die Deutsche Medien sind bestimmt net Pro USA mit den ganze Michael Moore "Dokus" Wach du auf und unterscheidet erstma einen Iraker von einen Terroristen.... Das ist Traurige was manche Soldaten dort treiben und meistens werden die auch bestraft, nur man soll net sofort Hetzen weil man ein schokierndes 38 minuten Video zieht die nur ein Ausschnitt des Gefechts darstellt
 
@SpeedFleX: Der Journalist hatte keine Waffen bei sich. Sag mal, wie unfähig bist du eigentlich?
 
@SpeedFleX: Waffe dabei? Is das automatisch ein Grund jemanden zu ermorden? Wie sähe das bitte in den USA aus? Keine Journalisten-Weste? Joa die hätte sicher geholfen........ haste das Video auch sicher komplett gesehn? Wenn ich so Sachen wie "Yeah genau durch die Windschutzscheibe!" höre oder die den Wunsch äussern dass der doch bitte ne Waffe aufheben soll um nochmal draufballern zu können.... und zum Schluss: WIESO wurde der Van zerballert, der den Verwundeten helfen wollte?? Waffen dabei?? Keine Journalisten-Westen angehabt?? Die Kinder im Van hatten sicher Sprengstoff in ihren Spielsachen!! Für mich persönlich war das eiskalter Mord!
 
@screama: Bist du gegen Waffen die legal getragen werden können in USA? Ich bin es, ist es in USA ein Kriegsgebiet? Nein net im moment! Schießt ein Polizist auf einer der sich nicht benimmt und keine Waffe bei sich hat? Sehr unwahrscheinlich und wenn er eine Waffe bei sich trägt steigt die Chance eine Kugel zu bekommen enorm, wenn man sich nch komisch hin beuegt und seinen Digi Cam raus holt ist das fast deine sichere Tot.... War das okay was die für Bemerkungen gesagt habe? Ich finde net aber wie soll man sonst kla kommen mit so ein Druck? Wieso der Van zerballert worden ist weil es net markiert ist, dennoch haben die viel zu Früh entschieden das des Feinde sind und das war ein Fehler aber kein Eiskalter Mord, was auch ein Fehler war ist das sie die Kinder net in ein US Militär Krankenhaus gebracht haben, warum die sich so Entschieden haben ist der größte Schock für mich im Video
 
@DasFragezeichen: Wie unfähig bist Du eigentlich ?

a) das Video war von 2007 wo der Irak praktisch noch immer ein Kriegsgebiet war
b) die Gruppe hielt sich in unmittelbarer Nähe zu einem aktuell laufendenGefecht auf (darum waren die auch da !)
c) die Gruppe war bewaffent (AK47)
d) die Journalisten waren als solche nicht zu erkennen
e) sie haben Teleobjektive gehabt die leicht mit einer Panzerfaust verwechselt werden können (und auch sind laut video). Eine Panzerfaust ist auch nicht immer 2m lang wie eine RPG-7 sondern kann auch wesentlich kürzer sein (m72 ?)
f) Das die Journalisten gestorben sind war zum größten Teil auf deren Fehler zurückzuführen. Das ist zwar unglücklich gelaufen aber dem Militär absolut nicht vorzuwerfen.
g) Das schießen auf den Minivan hingegen war ein Kriegsverbrechen jedoch nicht das töten der ganzen Gruppe
 
@nightdive: Und was haben die für Fehler gemacht? Falsche Fotos "geschossen"? Ihr versteht das wohl nicht ganz. Das sind keine Journalisten aus dem Ausland, das sind Einheimische, die in ihrer Heimat ihren Job machen.
 
@DasFragezeichen: Sie haben sich in einem Kriegsgebiet mit waffen (die Gruppe) einem laufendem Gefecht genähert ohne das man die als Journalisten erkennen konnte.

Die Regeln in einem Kriegsgebiet sind anders, das scheinst Du leider nicht zu verstehen.
Als Kriegsjournalisten hätten die es aber besser wissen müssen.

Die anderen Einheimischen warfen schlauer, die haben sich in Ihre Häuser verkrochen oder siehst Du augf dem Video andere Einheimische Personen ?

Darum ist Krieg auch immer eine schmutzige Sache aber die Soldaten haben dort nur Ihren Job gemacht wenn man mal von dem Minivan davon ausnimmt,.
Ob das ein Kriegsverbrechen war oder nicht weiß ich nicht, aber es war auf jeden Fall moralisch ein Verbrechn
 
@nightdive: Guter Schluss.. Auf dem Video sehe Ich übrigens Zivilisten. Als zum Beispiel das Haus bebombt wird, läuft ein Zivilist vorbei.
 
@DasFragezeichen: Der Schluss bezog sich nur auf die Sache mit dem beschießen des Minivans der Helfen wollte.

Alles andere ist zwar unglücklich gelaufen aber von Militärischer und moralischer Sicht aus gesehen absolutt ok.

Das ist auch das Problem von wikileaks. Ohne unparteische Kommentare sollte man solche Videos nicht veröffentlichen und da hat wikileaks auf ganzer Linie versagt. So wurde die "wahrheit" genauso verdreht wie die vom US Militär und damit war wikileaks nicht besser als das US Militär.

Aber sie wollen ja besser werden...
 
@screama: Ich finde es traurig wenn man nicht objektiv und neutral sein kann, dieses allerdings hier öffentlich vorgibt, wer vorher den Text liest, dann das Video schaut, weis doch schon worum es geht. Ich habe mich selbst beobachtet, wie ich verkrampft die Reporter aus dem ersten Video regelrecht gesucht habe und dem entsprechend auch gefunden habe..., die Kameras konnte ich auch nur identifizieren, weil ich wusste das es welche sind..., wenn ich das jedoch anders betrachte und den Befehl kenne, der besagt dass alle bewaffneten in dieser Zone zu eliminieren sind, sieht dieses Video schon anders aus! Die kommentare jedoch sind recht fragwürdig, wobei man das ohne Kriegserfahrung auch nicht sagen kann, wer das jedoch kennt, weis das es nötig ist, zum Feind eine absurde Beziehung aufzubauen, sonst ist man kaum in der Lage solche Taten auszuführen. Was du recht klar verfolgst, ist den USA den bösen in die Schuhe zu schieben, sonst nichts weiter, an einer "gerechten" beurteilung liegt dir dabei weniger etwas. Man bedenke zudem mal, das die Akteure nicht die ruhige Wohnzimmer Möglichkeit haben, das schlechte Videomatreial mal eben zu zoomen und ohne Zeiotdruck zu analysieren.
 
@SpeedFleX: jede Medaille hat 2 Seiten. Man sollte sich keine einseitige Meinung bilden, will sagen, man muss sich auch die schlechten Seiten an der amerikanischen Besetzung hinsichtlich der amerikanischen Taten anschauen und nicht wegschauen!
Denn das führt dann zu soetwas wie Stop-Schildern im Internet.
 
Glaub die meisten hier würden im Krieg keine 5 Minuten überlegen, wenn sie jeden erstmal fragen "Hast Du ne Waffe, Sprengstoff? Darf ich dich vllt. erschiessen oder willst Du zuerst?" - Ihr bleibt bestimmt alle bei klarem Verstand wenn ihr wochenlang im Kriegsgebiet seid...
 
@FloW3184: Du archivierst also verstörende Videos auf deinem Rechner? Zu welchem Zweck genau?
 
Danke WikiLeaks! Es ist ein Armutszeugnis für unsere Politik, dass sowas unter den Tisch gekehrt wird. Auch für unsere Medien ist das ein verdienter Schlag ins Gesicht. Die Leute trauen nicht mehr der Presse, sondern übermittel solch Material lieber an andere Instanzen, wie WikiLeaks...
 
@DasFragezeichen: Die schneiden aber auch die hälfte an Info's raus wo ist der unterschied?
 
@SpeedFleX: Und zwar welche? Ich habe auch das 38 Minuten Video gesehen und konnte nicht feststellen, dass zu irgendeinem Zeitpunkt der Helikopter angegriffen wurde.
 
@DasFragezeichen: Ja dann weiss du vielleicht auch das kurz vorher ein feuergefetz war, das die Presse gelbe Vesten tragen müssen, und das Autos die verletze helfen wollen ihre Fahrzeuge markieren sollen
 
@DasFragezeichen: wir wollen nicht die wahrheit wissen, sonst bricht unser weltbild zusammen und wir landen alle in der klapse.
 
@DasFragezeichen: Die Frage ist, wie lange das Internet noch frei ist. Irgendwann wird es zensiert, schau mal hier: http://tinyurl.com/y37eyh4
 
@Nereus: Ja leider. Desinformation ist nun mal die einzige Möglichkeit uns im System zu halten...
 
Beim Betrachten wird mir sicher wieder ganz schlecht werden, dennoch muss so etwas an die Öffentlichkeit, denn eventuell sensibilisiert es die USA etwas und bei selbstangezettelten Kriegen wird mehr Wert auf das Vermeiden von Kriegsverbrechen gelegt.
 
Naja, das US Millitär.. ^^ Tip für Terroristen: bei feindkontakt mit einer Gruppe US Soldaten, einfach nur den Grp.Kdt. und seinen Stellvertreter (der mit dem Funkgerät) ausschalten, das sind nämlich die einzigen die in Führungsverfahren, am Funk und in Karten- u. Geländekunde ausgebildet sind. Der Rest ist ausschliesslich nur an der Waffe (ausnahme sind Eliteeinheiten) ausgebildet. Die bleiben dann brav an Ort und Stelle stehen und warten auf "weitere Befehle" vom HQ, oder man kann sie dann ausgezeichnet als Zielscheibe verwenden. --Was haben wir alles mit denen erlebt (war mal 6 Monate im Kosovo), zu blöd um ohne GPS gerade auszulaufen (traurige Tatsache), aber Hauptsache es befindet sich ein Burger King in ihrer Basis. ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: und woher weiß du von den Burger KIng auch dort gegesen oder wie?
 
@Wollknäuel Sockenbar: Absoluter Bullshit!! Leute wie dich, sollte man nur einige Tage in ein Kampfgebiet schicken, mal schauen, ob du dann immer noch solche Dummheiten verbreitest. Ich war im Ausland im Einsatz und habe mit verschieden Nationen zusammengearbeitet, dabei waren auch US Amerikaner. Jeder Soldat der im Auslandeinsatz ist, ist auch am Funk ausgebildet, nebst weiteren Zusatzausbildungen. Wobei jeder noch seine Spezialisierung(en) hat. Ich habe nichts gegen sachliche Kritik, würde aber die Damen und Herren gerne einmal sehen, wie sie unter Gefechtsbedingungen reagieren. Man solle nie über etwas urteilen was man selbst nicht kennt und schon gar nicht Witze reissen, über etwas so ernstes. Dort verlieren täglich Zivilisten und Soldaten ihr Leben! Eines kannst du mir glauben, keiner der Soldaten verrichtet dort sein Dienst wegen den Politiker, oder deren Zielen, sondern wegen seinen Kameraden, weil davon sein eigenes Leben abhängt. In jedem Krieg gibt es Kollateralschäden, diese entstehen in der Regel nicht absichtlich und sind sehr bedauerlich, aber in der Hitze eines Gefechtes ist es oftmals nicht klar was Feind oder Freund ist und 100% Abklärung kann einem sehr schnell das eigene Leben kosten. Die Realität ist kein Game wo man beim letzten Speicherpunkt wieder einsteigt, wer dort Tod ist bleibt es auch.
 
@Rumulus:in ausreden biste auch nicht verlegen wa? wir leben nicht mehr im mittelalter. dort hat man seine feinde gefoltert und mißbraucht. fakt ist, das amerikanische militär setzt sich über internationales recht hinweg, überfällt, bombardiert fremde länder in denen sie terroristen oder öl vermuten. die usa decken wissentlich den "normalen" soldaten beim foltern, vergewaltigen, erniedrigen und töten von kindern.
 
@willi_winzig: Lies mal meine Beitrag nochnmal! Nicht ohne Grund habe ich geschrieben "in der Regel" und pauschale Veruteilung ist sehr unsachlich, denn nicht alle machen das, denn wir haben niemanden gefoltert, oder misshandelt wärend meines Einsatzes! Du hast dir gar nicht die Mühe gemacht, das zuverstehen was ich geschrieben habe, dir geht es doch nur darum, einseitig deine Meinung zuverbreiten, ohne sachlich nachzudenken. Wie alt bist du?
 
@Rumulus: schönfärberei ist eine demütigung für die opfer. man kann sowas gar nicht oft genug anprangern. so lange es kein unabhängiges kontrollorgan für militärs gibt, werden täter gedeckt. wenn das militär täter deckt, ist das der gesamte verein fürn arsch und gehört verurteilt. zumal dieses saubere militär sich ja für moralisch überlegen hält, medien manipuliert um kriegsverbrechen zu vertuschen. ich schätze du bist bisschen naiv und hast noch den guten soldaten in deinem kopf. den gibt es nicht.
 
@willi_winzig: Ich könnte dir mehrere Beispiele für Soldaten zeigen, die niemanden vergewaltigen, foltern oder erniedrigen. Du tust glatt so, als wäre jeder gleich.
 
@willi_winzig: Solange es Leute wie dich gibt, die alles pauschalisieren, Sprechen und Handeln ohne eine Ahnung zu haben, wird es Kriege geben! Vorurteile, Unterstellungen und mangelnde Differenzierung ist der Nährboden von Kriegen! Genau diese Eigenschaft hast du mit deinen Beiträgen zum Thema an den Tag gelegt. Schlimm wird es aber erst, wenn einem die Intelligenz, oder Einsicht fehlt, sich dieses Fehlverhalten eizugestehen. http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Gerichtshof
 
@Rumulus: Mangelnde Bildung hast du noch vergessen!
 
@Rumulus: wenn interessieren die Dummen Soldaten? Die wissen ganz genau wo sie sich drauf einlassen. Wozu werden sie sonst ausgebildet? Zum Welpenwerfen? Ich hab keinen Bock mehr auf so ein erbärmliches gelabber und verteidigung von Soldaten. Würde es die Idioten nicht geben die unbedingt eine Waffe in der Hand halten wollen wie Opa vor ü.60 Jahren, hätten wir heute keine toten Soldaten und Zivi. opfer.
Die Leute die da unten im Irak oder Afghanistan sind, haben doch zugestimmt mit ihrem Leben.Es hat sie niemand gezwungen. whine whine wieder 8 deustsche soldaten...blablabla....was ist mit den 1,3milliarden Menschen die Hungern auf der Welt....interessiert keinen, hauptsache "Mobil machen" und alles Geld der Welt in die Aufrüstung stecken weil wir ja alle auf der Welt verfeindet sind und über Nacht könnte ja unser Nachbarland über uns herfallen und unsere achso-tollen Reserven an Kartoffeln klauen...ach kein Bock mehr. behaltet am liebsten eure Scheuklappen weiter auf...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Findest du es eigentlich okay, hier offenkundig Terroristen beraten zu wollen, wie man westliche Soldaten am besten "ausschaltet"? Ich glaube die 6 Monate im Kosovo haben in deinem Kopf gewaltigen Schaden angerichtet.
 
@Colonel Lynch: Der war niemals in einem Einsatz, dass merkt man doch? Nur ein Wichtiguer! @iHaX: Schöner Zweitaccount......., denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier gleich zwei von euch gibt!
 
Global capitalism = global war.
 
@Ryokan: Global capitalism = global wealth, Global wealth = global peace.
 
Das besagte Interview ist uebrigens wirklich interessant. Dort wird auch gesagt, dass man aus Fehler bei "Collateral Murder" gelernt hat und zukuenftig staerker deutlich machen will ob es sich um Rohmaterial oder um bearbeites Material (wie bei besagten Video) handelt. Ich hoffe, dass der Ankuendigung auch Taten folgen und sich wikileaks zukuenftig wieder neutraler verhaelt. Auch wenn es dadurch weniger Aufmerksamkeit gibt.
 
wenn man sich die amis so anguckt, versteht man die terroristen. wenn man sich die terroristen so anguckt, versteht man die amis. alle geisteskrank.
 
Bin mal gespannt ob dann auch wieder Fakten wie die Maschinengewehre oder der Raketenwerfer unter den Tisch fallen.

Das Video war ein Witz. Ein ganzer Haufen Fakten wurde einfach nicht erwähnt.
 
@hawe: Laut Interview gesteht man Fehler bei der Veroeffentlichung des letzten Videos ein und will zukuenftig wieder neutraler sein bzw. deutlicher kenntlich machen, wenn man mit einem Video eine bestimmte Position vertritt.
 
Hoffentlich werde ich nicht totgeschoßen, wenn ich in Amerika mit meiner Kamera in eine Bank gehe. Aber genug des Sarkasmus. Ich finde, dass Wikileaks heutzutage eine wichtige Rollte in der Meinungsbildung spielt, vor allem im amerikanischen Raum, wo die Presse der Staatszensur unterliegt.
 
@maehze: Ich habe im US-TV sehr sehr sehr viel konroversere, verschiedenere Meinungen gehört und gesehen, auch wenn es tatsächlich teils zuviel "Entertainment" ist. Am Beispiel des Klimawandels hat man meiner Meinung nach gut gesehen, dass unsere europäischen Medien in Wahrheit deutlich "homogener" sind, um es nett auszudrücken. Das macht zwar unsere schlechtesten Medien etwas besser als die schlechtesten US-Medien, aber mit den guten US-Medien kann man nicht mithalten.
 
ich finde das was wikileaks getan hat mit der veroeffentlichung des videos sehr gut damit menschen mal sehen das die amis nicht die demokratie in diese laender bringen wollen sondern sie einfach nur killen wollen wegen den rohstoffen sprich oel usw...wir muessen uns nix vormachen was da abgeht weis doch jedes kind und noch was ich glaube auch nicht an diesen verfickten 9/11 amis sind gute schauspieler das wissen wir doch auch
 
@b3d1k: Ich hoffe du trägst deinen Hut aus Alufolie, sonst findet die Baseball-Oberliga dich bald!
 
tja ne typische reuters terroristen combo, die hubschrauberpiloten haben wohl doch regelrecht gehandelt da doch waffen im spiel waren wie z.b. eine rpg ... http://mypetjawa.mu.nu/archives/201889.php
 
"Je gewaltsamer jemand das Verbrechen und den Terror bekämpfen will, desto größer die Wahrscheinlichkeit, daß er an den Ursachen von deren Entstehung beteiligt ist" >>Gerald Dunkl, (*1959)
 
@PCLinuxOS: Für solche Aussagen sollte man öfters als einmal auf + drücken können.
 
@PCLinuxOS:
..wiedr jemand der mit der bibel in der hand die welt retten will..naja...zuhause auf dem sofa träumt es sich schön...
 
..diese wikileaks sollte man dicht machen..was sind denn das für heuler?? wollen doch nur einen auf bekannt machen um ihren werbewert zu steigern...ich würde denen eine drohne schicken...und den chef und zuständigen radeakteur von dem laden als zur liquidierung freigegeben deklarieren. was seid ihr doch unpatriotisch!!! ist doch klar das es auch mal unschuldige treffen kann...
 
@alles mist: du freust dich sicherlich wenn die pupertät enndlich zuende ist, oder? geh pickel ausdrüücken, abe rmüll uns nicht mit deinen ausdünstungen zu.oder noch besser, meld dich freiwillig als söldner, habe mir sagen lassen die amis nehmen jeden volldeppen der einen abzug bedienen kann. aber schrei hinterher nicht nach deiner mami.
 
@alles mist: was bist du denn für ein Spinner? Nur weil diese Leute Fragwürdige Aktionen aufdecken willst sie umbringen lassen? Scheiss drauf, hauptsache "GOD BLESS THE USA" wa?
 
Ich lobe Wikileaks über alles, nur da gibt es eine Sache die gefährlich an dem Ganzen ist. Die Bevölkerung wird diesen Videos gegenüber immer abgestumpfter: "Ach nur 20 Tote, das letzte Mal waren es 200". Keiner unternimmt darauf hin wirklich was (Ausnahmen bestätigen die Regel...). Jeder nimmt es zur Kenntniss, nur alle Menschen warten darauf das einer mal den ersten Stein wirft. Die Frage ist, wie weit muss es noch kommen wenn VOR UNSEREN AUGEN VÖLKERMORD begangen wird und wir nichts unternehmen?
 
@Slave: Hier in der Stadt geht es morgen mit Demos gegen den Krieg los.
 
@Fusselbär: Kreuzberg oder Ossendorf?
 
@Colonel Lynch: Die Friedensdemo in Berlin war vor rund 2 Monaten: http://www.youtube.com/watch?v=5z99fX81jwo Insofern ist es unbegründet, dass Slave befürchtet, die Bürger würden nichts tun. Das Problem sind eher kriegsgeile Politikerinnen & Politiker und mordlüsterne Militärs.
 
@Fusselbär: "Friendensdemo"? Wie zynisch, wo doch bei einem vorschnellen Abzug das totale Chaos im Irak und in Afghanistan ausbrechen würde.
 
@Colonel Lynch: OMFG! So undiszpliniert sind also die Söldner! Tja, wo steckt man die dann bloß hin, für das normale Leben in der Bevölkerung sind solche Typen ja dann eine Gefahr, tickende Zeitbomben, wie der Kriegsminister rumjammert, alles Psyschos, diese Söldner, verdorben fürs Leben.
 
gähn was ist daran so besonders? sowas kam schon immer vor doch konnte man das mangels handycam nicht bei youporn hochladen. wikileaks ist überflüssig wie ein pickel am arsch! wer an die heile welt träumt sollte aufhören komisches kraut zu rauchen. wo menschen sind sind auch fehler. also winfuture hört doch in zukunft auf solchen mist hier noch einzustellen! oder nennt euch direkt in bildfuture um :P
 
Wikileaks vermutlich noch nie aufgerufen?
 
Jaja, der böse böse Ami. Bin mal auf das Talibanvideo gespannt als sie
den Sanitätspanzer der Bundeswehr bombadiert haben. Die ach so lieben Taliban haben sich einen Dreck darum geschert!
 
@Schrubber: Nur weil die Islamisten etwas in die Luft sprengen dürfen die Friedensstifter mal ein Markt voller Zivilisten beschiessen ? Du solltest dir mal überlegen was du sagst.
 
@~LN~: Steht das dort geschrieben? Ich habe sogar sehr genau überlegt was ich sage. Und wer lesen kann ist klar im Vorteil. Verstehen sollte man es allerdings auch. LN, ich habe mir mal erlaubt dein Zitat etwas umzugestalten: Nur weil die Amis etwas in die Luft sprengen dürfen die Islamisten mal ein Sanitätsfahrzeug beschiessen?
Und deine Reaktion sowie die (-2) bestätigen mir sehr deutlich, das ihr das Tun der Amis nicht gut findet aber das vorgehen von Attentätern billigt. Denn die Selbstmordattentäter nehmen keinerlei Rücksicht auf Zivilisten....
 
Weiter so Wikileaks! In den Regierungsreihen sollen genausoviel Köpfe Rollen wie in den Videos!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles