Schüler-Überwachung per Webcam: Neue Details

Datenschutz Im Fall der Überwachung von Schülern aus Lower Merion, eines Vorortes von Philadelphia, über die Webcams ihrer Notebooks, liegen nun weitergehende Informationen vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wollte mich auch erst aufregen, über diesen Eingriff in die Privatspeere. Aber wenn es nachweisbar nur bei entwendeten Geräten gemacht wurde, ist es okay. Die Familie als Gerätedieb soll sich nicht aufregen, sondern das Geld nachzahlen.
 
@modelcaster: Haste auch mehr als 3 Sätze gelesen?
 
@modelcaster: das glaubst du echt?! Ein Anruf bei der Familie nach dem verbleib der Gebühr wäre angemessen gewesen. Aber nicht eine Totalüberwachung wie vermutlich mehrfach geschehen. Und was sollen dann mehrere Hundert Bilder von den Personen? Schliesslich war der Verbleib der Gerätes doch beaknnnt!
 
@modelcaster: Du hast den Artikel nicht verstanden...
 
@modelcaster: ok...wenn dein Arbeitgeber das bei dir macht? vlt wirst du noch beim geschlechtsverkehr gefilm? sowas ist unter aller Sau und ein grosser eingriff in die Privatsphäre!!!
 
@modelcaster: Auf Dich ist wirklich Verlass! Jedes Mal wenn Du hier postest, kann man sich darauf verlassen, dass Du das schwachsinnigste Posting des Tages ablieferst.
 
@moribund: das sollte euch zu denken geben. Vielleicht seht ihr dann ja irgendwann eure Fehler ein und werden vernünftig, statt ideologisch verblendet eurem Irrglauben anzuhängen und alles nur einseitig aus der Freak Nerd Sicht zu sehen. Noch seid ihr nicht verloren. Jeder wird irgendwann mal erwachsen. Und ich habe den Artikel gelesen. Man sage mir bitte, inwieweit meine Äußerung dem Artikel widerspricht!
 
@modelcaster: Du hast da trotzdem was nicht gerafft. Nelson hat es schon erklärt was richtig gewesen wäre und zudem hast du doch wohl ein Satz übersehen und genau der handelt darüber das die sinnlose Überwachung kein Einzelfall war und sich Mitarbeiter der Schule darüber in lustigen Emails amüsiert haben ... und schwups solltest du mal lieber erst lesen, dann denken, dann schreiben. Das ist ein ganz typischer Fall von Überwachungsfails. Jemand möchte etwas vor Nutzungsmissbrauch oder Entwendung schützen und dann wird das Überwachungssystem zum eigenen Voyeurismus missbraucht. Für Überwachungen stellt man sich normalerweise 3t-Personen ein, z.B. einer Sicherheitsfirma. Wenn das nicht der Fall ist, sitzt dort meistens der Chef an den Monitoren und es ist nicht selten, dass das dann keine Sicherheitsüberwachung sondern eine Eierschaukelshow wird und schwups wird es bei Minderjährigen ziemlich heikel und in Deutschland wär einigen der Schulmitarbeitern schon der Pedobär unter die Nase gehalten worden. Ich will nicht sagen, dass die Leute von der Sicherheitsfirma, dann auch nicht ein wenig "schauen", aber solche Leute haben normalerweise schon soviele Monitore angeglotzt, dass die nur noch reagieren, wenn tatsächlich auch was relevantes passiert und nicht wenn in Gang 12 die Blonde 90-60-90 im Minirock was fallen gelassen hat und sich danach bücken muss. Außerdem hätten 3t-Personen keinen Bezug zu den restlichen Angestellten und das wäre schonmal ein Vorteil.
 
@modelcaster: Dann lies dir mal bitte Nelson2k3's post durch und versuch es auch zu verstehen! verstehst du es aber nicht, dann bist DU verloren! und übrigens, weiß nicht was du meinst mit unserem angeblich ideologisch verblendeten Irrglauben. Dass du es pauschal schon jedem hier so unterstellst, zeigt doch so einiges von dir, das ich jetzt mal lieber nicht näher erläutere! Du musst mal selbst so überwacht und ausspioniert werden, und das am besten ohne einen Grund. Dann will ich mal sehen, wie du dich dabei fühlst und was unsere angebliche Ideologie in Wahrheit ist! Du unterstellst hier jedem knallhart es nur aus einer Sichtweise zu sehen. Dabei gibt die Nelson2k3 einen guten und nicht hochkomplexen Einwand, der schlüssig und leichtverständlich ist. Und selbst nach diesen Argumenten bleibst aber nur du stur auf deiner Seite, ohne mal auch darüber nachgedacht zu haben. Heuchlerisch uns ein bestimmtes Vorgehen zu unterstellen, es aber dann selbst eiskalt durchziehen. Und sich dann dabei noch so intelligent anzustellen und es noch nicht mal merken... oh man Ein vernünftiges Argument, warum du vielleicht Recht haben solltest, hast du aber noch nicht mal ansatzweise gebracht. Aber wir sollen irgendeiner negativ behafteten Ideologie folgen, schon klar...
 
@modelcaster: Was für nen strunziges Geschwätz ist das denn da von dir ? Die Behörde braucht(e) 400 (!!) Bilder weil auf allen NICHT zu erkennen ist wie derjenige aussieht der den Lap ANGEBLICH illegal nutzt ? Wie oberlausig schlecht kennen die wohl ihre Schüler das da nicht ein paar wenige gereicht hätten zum identifizieren + den Lap zielgerichtet zurück zu fordern oder gar einkassieren zu gehn ? Oder meinst du der 15 jährige hatte das Geld da alle 2 Tage in nen anderes Hotelzimmer zu ziehn damit er zwar schlafend fotografiert werden kann aber dennoch nicht gefunden und des Lappies "beraubt" wird durchs Schulamt ? Mal noch garnicht davon geredet das er in diesem Fall ja von der illegalen Aktivität der Cam gewusst haben würde = statt die abzuwürgen hunderte Bilder machen zu lassen und dann erst zur Polizei zu gehn und ne Anzeige zu machen den Verdacht eines Hirnschadens naheliegend erscheinen lässt..
 
@modelcaster: Falls Dummheit doch Weh tut, empfehle Ich in deinen Fall was stärkeres.
Nimm Ibuprofen 800 mg und geh schlaffen...
 
xD USA... Ich dachte, dass es sowas nur im bösen China oder Iran gibt? Und auch die russischen Sozialisten, die Bösen.... USA, heute versteh Ich euch echt nicht. Erst die komische Kritik am WikiLeaks Video, jetzt das oO
 
@DasFragezeichen: nicht nur China. In Deutschland sollte man sicher auch von Bundestrojaner überwacht werden, wenn man zu rechts von der linken Mitte denkt.
 
@modelcaster: Oh Gott, bitte fang nicht wieder mit deinem Rechtspopulismus an, das nervt doch nur...
 
@DasFragezeichen: Aber Linkspopulismus ist erlaubt ?? ^^
 
@DasFragezeichen: Was hat dieser Vorfall mit "den USA" oder der Politik der chinesischen Regierung zutun? Oder sind "die USA" bei dir generell an allem schuld?
 
Müssten denn jetzt die Verantwortlichen nicht wegen Erstellung von Kinderpornographie angeklagt werden, wenn wenn ein Foto gemacht worden ist das einen Schüler beim Umziehen zeigt, ist das doch ganz klar KiPo...
 
@XP SP4: Glaub du solltest nochmal beim Dr. Sommer Team nachfragen, was genau Pornografie eigentlich ist. Und wenn du den Unterschied zwischen einer Nacktaufnahme und Pornografie verstanden hast, meldest du dich nochmal. Nach deiner Auffassung macht sich Jugendzeitschriften wie zB Bravo bestimmt auch schon seit Jahrzehnten der Verbreitung von KiPo schuldig, stimmts?
 
@XChrome: Du vergleichst Äpfel mit Hundehaufen. Die Bilder in Jugendzeitschriften sind aber mit Einverständnis geschossen und publiziert worden. Und sind nicht - wie in diesem Falle - heimlich und ohne Grund gemacht worden. Ob das nun kinderpornografische Aufnahmen sind, sei mal dahingestellt, wir kennen die Bilder ja nicht.
 
@HardAttax: Lies mal vernünftig, was ich geschrieben hab. XP SP4 sagte Umziehen = KiPo - und die Aussage ist nunmal falsch. Dass die evtl noch andere perverse Bilder geschossen haben können, ist natürlich klar, aber das steht hier nicht zum Thema. Mein Beitrag bezog sich ausschließlich auf den Text von XP SP4.
 
@XChrome: es kommt darauf an, in welchem Kontext die Bilder dann angeboten werden. Das gleiche Bild kann von der Bravo aufklärend in einem Artikel verwendet werden, auf ner Kipo-Seite holt sich da ein Perverser womöglich einen drauf runter, wenn dabei steht "versteckte Webcam" ^^
 
@XP SP4: 15-jährige werden wohl gewisse Dinge noch öfter am Tag machen als sich bloß umzuziehen :) Und zwar direkt vorm Laptop. Ich find dass ist eine durchaus berechtigte Frage. Es wird garantiert kinderpornographische Aufnahmen gegeben haben.
 
Aus dem Grunde sollte man sein Notebook zuklappen und aus schalten bevor man schlafen geht. Am meisten interessiert mich aber nun trotzdem die "unangemessene Tätigkeit" weswegen der Schüler verwiesen wurde und die Sache auf flog.
 
@Mudder: Oder besser platt machen und neu aufsetzen ;-)
 
Haben die denn wirklich nichts besseres zu tun? Ich glaube die meisten sind doch froh, wenn sie die Schüler erst wieder am nächsten Tag sehen müssen. Und ich weiß nicht, die Schulgelder für so einen Blödsinn verprassen...denn mal ehrlich, würde ein Dieb nen Rechner mitgehen lassen, würde er diesen in der Regel erstmal sofort plätten (gerade jetzt nach dem Bekanntwerden dieser Methode) und das System ist für die Katz..
 
@B1xx: Ich glaub es ist offensichtlich, dass der Initiator voyeuristische Trieben gefolgt ist als er diese Überwachung installierte. Wer hunderte Teenies überwacht und filmt, der wird so einiges zu Gesicht bekommen, und das nicht nur in sexueller Hinsicht. Ich kann mir für einen Spanner nichts traumhafteres vorstellen.
 
@lutschboy: Urgs...das ist widerlich...schlimm das sowas dann auch noch an einer Schule tätig ist.
 
Die Verantwortlichen müssten hier hoch bestraft werden , auch diejenigen die das Spionagesystem in Auftrag gegeben haben . Vermutlich wird aber wie üblich nichts passieren weil sonst müsste Schäuble wegen der VDS auch verhaftet werden.
 
Hm, wenn man bedenkt, dass sich die Schüler in ihren Räumen auch an und ausziehen, sollte man hier eventuell noch einen Schritt weiter gehen, wenn man eh am ermitteln ist. Ich finde auf jeden Fall jedes Detail dieser Geschichte schockierend. Sowas kann man einfach nicht machen!
 
lol ich hätte als Schüler alles komplett platt gemacht und dann alles frisch neu drauf! Dürfen doch damit machen was sie wollen, is ja eh nur Software. oder??
 
@legalxpuser: Naja wenn es sich um ein Leihgerät handelt ist das keine gute Idee.
 
@legalxpuser: Ist zwar ein guter Ansatz, aber du hast da einiges nicht bedacht. ___a) Es sind vielleicht nicht alle 14 oder 15-Jährigen so begabt im Umgang mit Computern wie du es bist oder es mit 14 warst (ich geh mal davon aus das du älter als 14 bist). ____b) Die Kinder denken in dem Alter oft garnicht soweit das man ausspioniert werden könnte. ___c) Viele Menschen haben trotz höheren alters keine Ahnung von Datenschutz und Privatsphäre ( siehe facebook, vz usw...) ____d) jetzt wird es technisch. Vielleicht sind die Laptops in das Schulnetz integriert und werden dort im Unterricht genutzt. (domain Mitgliedschaft --> Adminrechte, evtl. schulspezifische Software für best. Fächer) ____e) vielleicht haben die Laptops kein CD/DVD Laufwerk für eine neuinstallation (RIS oder Kickstartserver lasse ich für die Masse der 14 Jährigen nicht gelten) ____f) vielleicht ist das BIOS per PW geschützt und man kann die Bootreihenfolge garnicht ändern. ____g bis zz ) all die anderen möglichkeiten mit denen man einen Rechner vor Neuinstallation und Manipulation schützen kann und Möglichkeiten an die ich und keiner von uns denkt ;) EDIT: Aber machbar wäre es die Kamera mit einem Aufkleber zu überkleben --> keine Fotos.
 
@legalxpuser: Und wie willst du bemerken dass du gefilmt wirst? Nehm mal an die Leds neben der Kamera wurden deaktiviert während eine Aufnahme gemacht wurde? Und das war ja anscheinend nicht bekannt, dass diese Webcams genutzt wurden.
 
Wenn ich schlau wäre würde ich eine Anzeige wegen Kinderponografie starten .
 
@Menschenhasser: lol ja, wenn du schlau wärst ...
 
@Menschenhasser: Du musst bedenken, dass das Amis sind. Je nach Richter kann es sein, das die Admins und die Schulleitung für einen Tag halbnackt in einen Käfig gesperrt wird und auf dem Marktplatz aufgestellt wird (gab schon solche fälle) oder das sie 400 Millionen $ bekommt ;) Nothings impossible in USA ^^
 
@D@nte: Soso, das gab es? Quelle?
 
was mich so erstaunt ist die Tatsache das keiner drüber stutzig wurde das beim MacBook plötzlich das LED für die Webcam aufleuchtete ohne ihr Zutun.
 
@Christian1974: Na die dachten es wäre nur Steve Jobs, der da nach dem Rechten sieht, ob seine Jünger denn auch noch loyal und hip sind, oder ob da langhaarige, jailbreakende Open-Source-Terroristen am Werk sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles