Google Earth: 3D-Städte jetzt mit Street View-Fotos

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google setzt nun auch die Fotos seines Street View-Dienstes ein, um die 3D-Modelle von Städten in Google Earth realistischer zu gestalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow beeindruckend! Als nächstes kommen dann wohl die Autos und die Menschen in 3D und danach Live View! :D
 
@slave.of.pain: ... ja, was wäre für viele bestimmt wünschenswert. :-P
 
@slave.of.pain: Aber aus Datenschutzgründen um 5 Minuten zeitverzögert, sonst müssten wir ja wirklich Angst haben..
 
@slave.of.pain: Wilkommen in der MATRIX
 
@Evilchen: Take the blue pill take the red pill..... http://www.youtube.com/watch?v=h2tlanUB3Mw&feature=related
 
@Carp: ich nehme lieber die rote Pille bevor ich nen Blue Scren Of Death bekomme
 
@slave.of.pain: für live View gibt es schon einge gute idee ja ist schon nen bisschen älter aber seh mal rein : http://winfuture.de/news,50332.html
 
Wenn Google oder MS, die schließlich an ähnlichem werkeln, nicht dumm sind, verticken die sowas, nach weiterer Perfektion, irgendwann einmal an Spieleschmieden.
 
@Schrammler: Für mehr als Simulationen wird das aber nie taugen... und ein Flugsimulator ist ja schon in Google Earth integriert
 
Dies Winfuture Video darf mit Fug und Recht zu Kategorie Augenkrebs wegen der schlechten Qualität und der vielen Artefakte gezählt werden. Wie wäre es denn, anstatt die Videos zum Bandbreite sparen dermaßen zu verschlechtern, lieber gleich Videos über Youtube einzubinden? So lange ich mir die Videos einzeln geladen habe und durch diverse Bildverbesserungen im KMPlayer aufgehübscht habe, ist mir das ja nicht aufgefallen, wie übel das im Adobe Flashplayer aussieht. Aber im Adobe Flashplayer macht das ja nur noch Augenkrebs. Einbinden über Youtube wäre wohl die bessere Alternative, dürfte Winfuture Bandbreite einsparen und den Betrachtern mit Adobe Flashplayer den Augenkrebs ersparen.
 
@Fusselbär: Ist auch so ziemlich Sinnlos einen eigenen Player zu benutzen, bei den ganze Diensten die es kostenlos gibt. Frage mich was Winfuture sich dabei gedacht hat.
 
@JacksBauer: Es gibt da einen kleinen Pferdfuß beim einbinden von Drittanbietern: die Verfügungsgewalt über das jeweilige Video ist dann natürlich nicht in den Händen des Winfuture Teams. Wenn also jemand bei Youtube das in Winfuture eingebundene Video löschen lässt, dann ist es auch auf Winfuture weg. Aber dafür wäre die Augenkrebsgefahr wohl deutlich niedriger
 
@JacksBauer: Über den Mute-Button kann ich aber immerwieder lachen :D
 
@all: Hier kann man sich das Video vom Artikel oben in Auflösungen bis zu 1080p in HD im Adobe Flashplayer angucken: http://www.youtube.com/watch?v=4k2_HHrk8Y8 Danach kann man dann auch besser über den Modelleisenbahn Diorama Effekt plaudern, den das Google Feature auf mich macht, nachdem es sich genauer betrachten lässt. Da werden Märklin Eisenbahn Kindheitserinnerungen wach. :-)
 
Die Vorstellung find ich schon cool, wenn man sich überlegt, dass so ähnlich (primitiv) die ersten 3D-Spiele waren. Und wo sind wir jetzt nach 10 Jahren angekommen? Wenn sich (Google)-Maps/Bing ähnlich schnell entwickeln... darf man gespannt sein. Aber auch etwas beunruhigt ;)
 
Bald bringt Google wohl noch n Spiel raus wo man wirklich in der gesamten Welt zocken kann :D Und da ist dann sogar son Ubisoftkopierschutz unnötig weil die Daten ja eh ausm Netz kommen :D
 
@Ensign Joe: wat anderes als 3d-games-zocken gibts für euch nicht, oder!?
 
@McNoise: Solange nicht dann ein GTA-Plugin für Google-Earth kommt ;)
 
@Ensign Joe: Hä, gibt es doch schon. Sag bloß, dass du den "Flugsimulator" in Google-Earth nicht kennst.
 
Einmal Nico Bellic bitte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!