Starkes Wachstum hält AMD in der Gewinnzone

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller AMD konnte seine Geschäftsergebnisse im ersten Quartal solide ausbauen. Wie das Unternehmen mitteilte, konnte man sich in der Gewinnzone halten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ehrlich, ich freue mich für AMD... vor nicht all zu langer Zeit sah es ja noch ganz anders aus... und Konkurrenz belebt das Geschäft. Also auch gut für den CPU Markt bzw die dortigen Preise :)
Mich würde interessieren, wieviel Umsatz AMD mit den ATI Grakas macht. Die gehen ja momentan ( zu Recht! ) weg wie warme Semmeln...
 
@SpiDe: Ich finds Klasse das AMD/ATI nicht den Kopf in den Sand gesteckt und alles hingeschmissen hat. Auch Durststrecken können überwunden werden und wenn man gute Produkte auf den Markt bringt wird man dafür belohnt. Good job!
 
@Drnk3n: warum sollten die das auch? Welche Firma geht freiwillig pleite?! Wären die finanziellen Mittel nicht dermaßen erschöpft gewesen, hätten sie auch ihre Fabriken behalten. Ich finde es gut, dass AMD jetzt wieder richtig aufblüht, allerdings finde ich es schon sehr schade um die Fabriken
 
ich glaube das liegt auch daran, dass nvidia ihre DX11 Chips nicht final bekommt. Wenn man denkt dass lauf WF nur 8000 Stück weltweit verfügbar sind und AMD mit ATI schon seit Monaten ihre Radeon DX11 verkauft, da geht sicher auch viel !
 
@Sam Fisher: Da magst Du recht haben. Selbst ich, als überzeugter Nvidia-Kunde überlege mir dieser Tage ob ich nicht wieder zu AMD/ATI wechseln soll. Schade, aber AMD hat derzeit das weit bessere Preis/Leistunmgsverhältnis.
 
@Kobold-HH: ja, ich bin eigentlich auch nvidia user, aber wenn ich mir die 470 anschaue wie viel stron die frisst und wie laut die ist. da überlege ich wirklich eine ATI Karte zu hohen...
 
@Kobold-HH: Edith, war auch nvidia user und bin auf ATI umgestiegen. Nvidia hat bei gleicher Leistung nicht nur nen höheren verbrauch sondern kostet meistens dann auch noch mehr. Was Preis Leistung angeht ist AMD im moment nicht zu toppen.
 
@Sam Fisher: Die Grafiksparte hat nur 47 Mio Gewinn gemacht. Der Rest ist immer noch aus dem Kerngeschäft CPU und Chipssets (146 Mio).
 
@Sam Fisher: wenn man die grafikkarten zur zeit so betrachtet, so kann man nvidia und ati nicht so einfach vergleichen. auch wenn die 5000 reihe noch recht frisch ist, so ist sie auch schon ne weile auf den markt und nvidia bringt jetzt gerade ein "neu" entwickeltes produkt auf dem markt. die kaeufer muessen zudem bei nvida echt bissle angst haben, das da ein unausgereiftes produkt kommt um einfach wieder auf dem markt zu sein... amd koennte daraus noch wesentlich mehr profit schlagen...
 
Hmm ich denke mal da wird die neue ATI Grafikkarten Generation gut mitgeholfen haben...
 
@Keldrim: Denkew ich weniger da ziehmlich schlecht verfügbar .
 
@Menschenhasser: Falsch, die ist schon seit Januar problemlos lieferbar.
 
@Keldrim: Mit 47Mio. haben die Grafikkarten zum Gewinn beigetragen und der Grafiksektor hatte einen Umsatz von 409 Mio.
 
Die neuen ATI Grafikkarten geben dem Gewinn eine Menge.
Naja, die einen haben Gewinne an CPU´s und die anderen an Grafikkarten.
Weiter so ;-)
 
@phoenix0870: Die Grafikkarten haben 47 Mio. Gewinn gebracht die CPUs aber 146 Mio.
 
ich denke mal das die Zahlen noch ein wenig mehr steigen werden. Preis/Leistung bei AMD ist einfach nicht zu schlagen, egal ob CPU oder eben die Grafikkarten. Da wird auch die neue GTX 470 bzw 480 nichts dran ändern können.
 
Meinen letzten Non-AMD PC hatte ich zu Zeiten der Geforce 4 TI. Diese Karte wwar wirklich der Hit, angenehm im Preis und über Jahre zu gebrauchen. Danach ist AMD/ATI irgendwie mein Favorit geworden, das P/L-Verhältnis ist einfach ungeschlagen. Nvidia/Intel hat im HighEnd-Bereich die Nase vorn, doch dieser ist relativ unwichtig. Interessant sind doch die Mittelklasseprodukte (die auch ausreichen um aktuelle Spiele auf hohen Auflösungen zu spielen).
 
und wenn endlich mal einige Notebook hersteller im Subnotebook bereich endlich mal mehr auf AMD setzten würden und dann z.b. ein Turion Neo und eine HD 56er einbauen würden.. wäre noch ein weiterer zufriedener zahlender kunde unterwegs :-D

mein PC wird demnächst auch komplett auf AMD umgestellt.. AMD Board und Graka.. :-D ich mag die firma einfach :-D
 
@dergünny: Leider können die notebook-CPUs von AMD nicht im Sektor der Subnotebooks wirklich mithalten. Zwar zerfetzen sie einen Atom locker, aber gegen die Core 2 Duo SU-Serie und einen Intel-Chipsatz können sie kaum anstinken. Ich hatte mir ernsthaft überlegt, einen ThinkPad X100e zu holen (die Variante mit AMD CPU und HD3200), aber der X200s wird wohl das Notebook sein, welches isch mir holen werde: Statt 5h Akku sind's 12h und statt single Core ist's ein Dualcore. Nur die GraKa des X100e ist besser, aber im Studium ist das sowieso nicht das, was ich hauptsächlich brauche, die Akkulaufzeit ist wichtiger. Edit: Vergessen: Wobei ich im Desktop ausschliesslich AMD-Hardware verwende: Phenom X4 @3GHz, 790FX Chipsatz, HD4870GS.
 
Hauptsache AMD bleibt am Leben;)
 
@haxy: Ist klar sonst wirds teuer bei Intel und Nvidia ...
 
AMD hat qualitativ sehr hochwertige CPUs zu unschlagbaren Preisen und (normalerweise, aber ich kann es verstehen ohne Konkurrenz) das Selbe auch bei den GPUs...
 
wunderbar endlich sind mal die richtigen am hebel
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr