Rasenmähen bei Google: Die Ziegen sind zurück

Wirtschaft & Firmen Wie auch im letzten Jahr, setzt Google auf ungewöhnliche Maßnahmen, um die Grünflächen auf dem Firmengelände im kalifornischen Mountain View zu mähen. Die Google-Mitarbeiter freuen sich dieser Tage über neue Kollegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da soll mal einer meckern :-)
 
@klausing: Die "neuen Kollegen" meckern sicher ;)
 
@klausing: Richtig sollte es heißen: Da soll mal einer mäckern. ;)
 
@klausing: Ich kann da schon meckern. Finde die Aktion zwar in vielerlei Hinsicht cool, aber der "Umweltschutz" kann nicht deren Ernst sein. Man beachte nämlich die zahlreichen Server, die Google in Betrieb hat.
 
@smoky_: willst du sie abschalten lassen?
 
@LuckY1710: Und da bewundern hier die meisten etwas, was es woanders doch schon länger gibt, z.B. auch Deiche werden natürlich gemäht (durch Schaafe und nicht maschinell, es gibt auch Universitäten auf deren Gelände Schaafe "arbeiten" - also wirklich nichts Neues nur gut verkauft aber natürlich durchaus positiv wie aber woanders auch. Und wie kommen die Ziegen dahin, wandern sie durch die schöne Welt oder werden sie nicht doch per mehrerer LKW durch die Gegend hin- und hergekarrt?
 
@Uechel: im normalfall kommt eine Wanderschafherde (oder hier halt Ziegen) überall selbst hin. Außnahmefälle sind z.b. Seuchengefahr (MKs, Blauzungen) wo eine Herde nicht mehr durch die gesperrten gebiete ziehen darf. Dann ist der einsatz von LKWs unter hohen auflagen noch möglich.
 
@Wade: Ist mir schon klar, aber ich meinte den Einsatz bei Google, ich glaube nicht, dass die Ziegen dahinlaufen sondern wohl eher per LKW "angeliefert" werden.
 
@smoky_: Die können sie ja schlecht per Laufrad betreiben...
 
@Dr. Alcome: Mit 10 Milliarden Hamstern vielleicht :D
 
@smoky_: Aber auch bei den Servern geht es Google um den Umweltschutz,denn war nicht Google einer der ersten die sämtliche Festplatten durch SSDs ersetzen ließen um so Strom zu sparen?
 
@smoky_: Hmm, ist google nicht einer der wenigen Firmen, die soviele Solarzellen auf dem Dach haben, dass die 30 % von ihren Bedarf damit erzeugen können?
 
@sebastian2: die Server sind da nicht mit eingerechnet.
 
@klausing: wenn die ziegen mal einen furz lassen, dann ergibt das auch einiges an kohlenstoffdioxid.. allerdings weniger als diese lauten rasenmäher :D
 
@sbiba: naja aber hinten raus kommt weniger co2 als Methan ;) und Methan ist ein 21-mal stärkeres Treibhausgas als CO2.

mfg
 
@nap: Die Ziegen würden aber auf ihrer üblichen Weide genauso furzen. Deswegen erhöht sich der Methanbedarf um quasi gar nichts. Aber dafür der CO2 Ausstoß. Denn Rasenmäher schludern nur zusätzlich (die Ziegen nicht, die leben und furzen auch ohne Google) CO2 aus! Die Methanbelastung mit Ziegen würde sich also gar nicht erhöhen, sondern gleich bleiben! Dafür Aber der CO2 verringert. Beim Rasenmäher ists anders. Methan bleibt (die Ziegen werden ja nicht alle ausgerottet), aber der CO2 Ausstoß wird von längst gespeicherten Fossilen Brennstoffen wieder zusätzlich freigegeben. Was also ist jetzt besser?! Wieder irgendetwas in irgendwelchen angeblich seriösen Artikeln gelesen, die das so beschrieben haben wie du, und du hast darauf nicht weitergedacht?! Wie du siehst, kommt man eigentlich ziemlich schnell drauf, dass es doch sehr viel umweltfreundlicher ist! Oder willst du jetzt alle Ziegen umbringen lassen? Ich glaub das wärs irgendwie auch nicht.
 
Google benennt sich jetzt eine Woche um in Goatgle
 
@Dr. Alcome: Ich dachte jetzt an Googoat :)
 
"...Der finanzielle Aufwand ist laut Google nicht höher, als wenn man menschliche Hilfskräfte für die gleiche Arbeit einstellen würde..." ich glaub das spielt bei Google keine Rolle ^^
 
@puttee: Naja, wenn wir schon soweit sind und die Arbeit nicht nur von Maschinen, sondern auch wieder von Tieren erledigen lassen, sehe ich es aus dem Blick eines Arbeitssuchenden als Schlag ins Gesicht.
 
@Shaitan: Naja, wir reden hier vom Rasen mähen. Die Leute, deren Qualifikation von einer Ziege erfüllt wird, haben sowieso andere Probleme.EDIT: Ich muss mir gerade das Gespräch vorstellen: "Sie sind gefeuert - absofort übernimmt diese Ziege ihre Arbeit." "MÄH!"
 
@web189: War das "MÄH!" jetzt als Imperativ oder als Antwort des Arbeitnehmers gemeint?
 
@collimas: hmhm, RasenMÄHen könnte sogar etymologisch passen ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Mähen ... ist da zu wenig aufschlussreich ;)
 
@web189: Sag das mal nem Garten und Landschaftsbauer, der zieht Dir nen sauberen Scheitel mit der Forke :P
 
@Shaitan: Irgendeiner muss auf die Ziegen ja auch aufpassen - von daher wird hier auch wohl schon eine menschliche Arbeitskraft mit im Spiel sein. Von daher finde ich das nur fair und vor allem ist es wirklich umweltfreundlicher als wenn da einer mit einem Benzinrasenmäher durch die Gegend ballert. Ein Plus für Google, auch wenn ich sonst nicht alles gut finde, was die so treiben.
 
@Mordy: es gibt auch elektrische rasenmäher. also mit null umweltbelastung
 
@WinTux: Ah so... und Strom wird zu 100% aus ökologisch unbedenklichen Quellen erzeugt oder wie?!
 
@WinTux: 1. Strom wächst nicht an Bäumen. 2. schau dir mal die Wiese an mit so nen Spassmäher wirste da nicht glücklich.
 
@WinTux: 1. Wie lang soll das Verlängerungskabel sein und 2. Hast du schon mal nen elektrisch betriebenen Rasentraktor gesehen?
 
@Mordy: nein ich meinte im vergleich zum benzinrasenmäher. es gibt aber bereits stromquellen ohne belastungen.
 
@Daiphi: ziegen wachsen auch nicht auf bäumen:-)
 
@tommy1977: ja ich sehe oft einen wenn ich in meine garage gehe. schon mal was von batterien gehört?
 
@WinTux: Was du meinst, sind keine Rasenmäher, sondern Spielzeuge. Die Teile mit Akku sind für den Heimgebrauch mit wenig Rasenfläche gedacht und nicht für Flächen, auf denen 200 Ziegen genug zu fressen haben.
 
@tommy1977: genau du superhirn. du weißt natürlich besser welches gerät ich habe und wie groß mein garten ist.
 
@WinTux: Das hat nichts mit Superhirn zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand. Dein Garten ist mit Sicherheit nicht so groß wie Googles Wiesen. Wieso eigentlich dein Garten? Ich denke, du siehst das Teil immer nur, wenn du zu deiner Garage gehst?
 
@puttee:
Google hat nicht so ein großes Vermögen angehäuft, indem sie das Geld mit beiden Händen ausgeben. Geld spielt daher für googel bzw. für jeden Millionär, Milliardär, Trilliardär oder Dagobert Duck eine große Rolle.
 
Finde ich eine klasse Idee! Nicht nur wegen dem Umweltschutz - die Umgebung freut sich auch, wenn sie statt lärmenden Rasenmähern das Gemecker von Ziegen hört. Ausserdem wirkt das Ganze Landschaftsbild ästhetischer mit ein paar Tieren. :-)
 
@web189: hieß es letztes jahr nicht, dass die ausdünstungen der ziegen den CO2 ausstoß eines rasenmähers nicht sogar übertreffen? und wirklich leiser als das (angenehme?) monotone brummen wirds auch nicht sein :-D
 
@asd: Wobei die Ziegen nicht extra für die Mähaktion von Google hergestellt wurden, sondern auch ohne das rumfurzen ^^
 
@asd: dir is schon klar dass die ziegen eftl genausoviel CO2 austoßen wie nen rasenmäher, aber das gras dabei verdaut wird. Beim rasenmäher kommt zusätzlich noch dazu dass das Grüngut auch in irgend einer Form abgebaut wird, sei es durch kompostierung oder durch regenwürmer direkt auf der Wiese... im endeffekt sind die ziegen wesentlich besser in der Energiebilanz!
 
wie machen die das eigentlich mit dem transport? umweltschutz ist ja super, aber sind die tiere nicht erhöhtem streß ausgesetzt wenn sie hin und her transportiert werden?
 
@ExusAnimus: Würde mich auch interessieren. In jedem Fall halten sie sich an die Tierschutzgesetze denk ich mal (die leider nicht allzu streng sind). Dennoch ist es die Reise für die Tiere wohl wert - kann mir nciht vorstellen, dass die sonst ein solch großes Gelände zur Verfügung haben.
 
@ExusAnimus: Ich bin auch erhöhtem Stress ausgesetzt, wenn ich in Urlaub fahre. Die Bahn, lässt da auch keine Gelegenheit aus, den Stressfaktor nochmal exponentiell zu erhöhen.... Am Ende lohnt es sich aber dennoch ;-)
 
@bowflow: Dann fahr doch mit dem Auto...ist auch nicht unbedingt teurer und du bist vor Ort flexibel. ^^ Aber keine Angst, ich versteh schon, was du damit sagen willst.
 
@ExusAnimus: ah, du bist ja ein wertvoller und feiner mensch...ja streß ist super, du bist ja witzig. täglich müssen hühner auf weniger als DINA4 überleben und sterben, schweine auf 35x90cm leben, das alles so dass es dir/mir/uns gut geht. und du erzählst mir von streß? die menschen würde ich dort gras fressen lassen, bis die wiese sauber ist.
 
@ExusAnimus: Ziegen können sich autonom fortbewegen, genauso wie Schafe. Ein Schäfer lässt die einfach selbst laufen und Hütehunde helfen dabei. Sieht man ja auch auf den Bildern, ist wohl ein Borderline Collie schätze ich mal, oder nicht?
 
@Fusselbär: Ich würde gerne meine tägliche Klugscheißer-Karte einlösen: Sollte es nicht heissen Border Collie? Diese wurden zwar an Border Lines eingesetzt, aber dies wird ja auseinander geschrieben. Was Du meinst wäre ein Collie mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung ob es so etwas wirlich gibt? ;-) Ich stelle mir da eine Therapiesitzung wirklich lustig vor: Was erkennen sie auf diesem Bild? Wuff. Und auf diesem? Wau. Ok, erzählen sie mir ein wenig über ihre Mutter... Rrrwuff jaul hechel winsel wau rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr ;-)
 
@Lapje: Gerade diese Collie Art kann sehr leicht eine Persönlichkeitsstörung entwickeln, wenn sie keine hinreichende Aufgabe bekommt. Das ist in der Regel für die Halter nicht wirklich witzig. Ich mag Bordercollies zwar gerne, aber Maremmani mag ich noch lieber, das sind auch so richtig bärige Hunde: http://www.youtube.com/watch?v=uNgf3qJY40E
 
@Lapje: Dein Fantasiegespinst erinnert mich an den Hund in Monkey Island: "Rrrrr wuff... Le Chuck... rough, rrrwwww.. Meelee Island...wrruff" :-D
 
@ExusAnimus: Und wie viel CO2 entsteht durch den Transport der Ziegen? Deren Stall ist bestimmt nicht mal eben um die Ecke? Und wie viel "Abgase" erzeugen die Ziegen selber? ;)
 
@Kai3k: Die Ziegen erzeugen überall "Abgase", ob bei Google auf der Wiese oder bei Old MacDonald auf seiner Farm.
 
@ExusAnimus: tiere müssen nun mal ab und an transportiert werden ... klar mag das stress sein, aber den haben sie in freier wildbahn auch, wenn sie der wolf oder was weiss ich jagt. sie werdens schon verkraften *omg*
 
Es gibt kaum ein besseres Freitagsthema. :-))
 
Find ich Gut von GooGLe die Server stoßen schon Genug aus xD
 
Dann schreibt wenigstens in der Fotogalerie "Google Ziegen" und nicht Schafe. :/
 
Die haben immer gute Ideen, wenn es um Marketing geht :)
 
@maehze: fehlt nur noch eine kleine google-werbung auf den ziegen ;)
 
@-}BuuR{-: Ja stimmt, statt Milka-Kuh eben Google-Ziege.
 
@hämmi: Fehlt jetzt nur noch die Apple-Kakerlake und der Linux-Skunk!
 
Vor vielen Jahren hat jemand aus meinem Bekanntenkreis in seinem relativ großen Garten hinter dem Haus "Gartenpflege" mit Schafen praktiziert, wegen dem Wunsch sich viel Gartenarbeit zu ersparen. Jedoch haben die Biester lieber erst immer die Blumen abgefressen, bevor sie den Rasen abgefressen haben. Das gab dem Garten so sein ganz eigenes uriges Ambiente. :-)
 
@Fusselbär: Dein Bekannter hätte besser vorsorgen müssen. Man kann z.B. ein Schild an die Blumen hängen: Bitte nicht fressen!
 
@Fusselbär: Das gleiche kenne ich von Bekannten. Die hatten sich mal Laufenten angeschafft, um ihrer Schneckenplage Herr zu werden. Die Schnecken waren zwar weg, allerdings auch der Rest der Nutzpflanzen (Salat & Co.). Aber auf o.g. Wiese dürfte sowas kein Problem sein, da es hier lediglich um Gras geht.
 
@tommy1977: indische laufenten lohnen sich trotzdem für die schneckenbekämpfung, sie dürfen nur nie auf den geschmack kommen, also muss man ständig dabei sein und sie vom salat wegscheuchen, sobald sie davon probieren wollen... ist zwar etwas stressig, aber bei einer schneckenplage immernoch praktisch, und man kriegt selbst etwas auslauf^^ (auf dauer aber zu stressig, geb ich zu, hat bei mir auch nicht geklappt...)
 
Will dann aber das die Schafe in Formation des Google logos unterwegs sind :) Dann wird nen Bild von Oben gemacht und das neue Logo für Googles Ziegentag ist Fertig
 
@Racer X:

Das wär was. Schaf wären sowieso viel besser, denn die können 'mäh'en :)
 
@Racer X: sowas gibts vvon Samsung LEDs schon: http://www.youtube.com/watch?v=D2FX9rviEhw
 
@Wade: Wer auf so ne Idee kommt, muss zwar echt nen Schatten haben...aber die Umsetzung ist genial. Danke für den Link, das Video hab ich noch nicht gesehen.
 
Die Bilder könnten auch sonst wo gemacht worden sein...... naja. Übrigens Ziegen produzieren immer CO2, egal ob die am mähen sind oder nicht. Aus dieser Sichtweise heraus, kann ein Rasenmäher nur verlieren, denn wenn er zum Einsatz kommt, produzieren die Ziegen trotzdem weiter denn die sind nun mal nicht abschaltbar ;)
 
@OttONormalUser: was passiert mit dem Schnittgut vom Rasenmäher? Richtig es muss auch biologisch/bakteriell umgesetzt werden. Die Ziegen sind dabei nur der erste schritt, beim rasenmäher machen dass dann halt regenwürmer und bakterien/pilze welche auch CO2 freisetzen!
 
meine Fresse wenn ich mir die Bilder so anschaue, wie warm is dat denn schon bei denen? Leute gebt uns mal was ab, ich bibbere bei 6 Grad und schon 5 Tage grauem Himmel....
 
@legalxpuser: 20 Grad Celsius, teilweise wolkig, heute, 16.5.2009, in Mountain View, Kalifornien: http://www.wunderground.com/US/CA/Mountain_View.html
 
@Fusselbär: hä? 16.05.2009 ??
 
@legalxpuser: Ups, muss natürlich 2010 heißen.
 
@Fusselbär: 16.5.?
 
@Fusselbär: Muahahaha.
 
Sehr lieb von Google!
 
Aso natürliche Weise . Es ist nicht natürlich so viele Ziegen auf einer Stelle zu haben ausserdem machen die ja den Boden kaputt bei dem vielen herumgetrampel .
 
@Menschenhasser: Du solltest wissen, dass Ziegen viel weniger als du herumtrampeln.
 
@Menschenhasser: den boden machen sie nicht kaputt, aber sie scheissen alles voll, wenn man sie nicht ab und an umsetzt.
 
@McNoise: Weißt du, dass die Ausscheidungen gleichzeitig düngen? Dazu kommt noch, dass die fast geruchlos sind und nicht mal unangenehm riechen.
 
@eolomea: Übrigens, sehr gut getrocknet ist Ziegenkot ein hervorragendes Brennmaterial.
 
@Uechel: Willst du etwa den Google Campus in Brand stecken?
 
@Colonel Lynch: Ich würde Google manchmal gern "Feuer unter dem Hintern machen", aber den ganzen Campus anstecken? Nee, das nun doch nicht. Aber vielleicht kann man ja so Grillabende machen?!
 
Ich finde diese Aktion sehr cool, und vor allem sorgt der Hirte mit seiner Herde immer wieder selbst für neue Arbeit. Die Ziegen dürften schließlich den Rasen auch gleichzeitig gut düngen, was dann zu einem verstärktem Wachstum führt. ^^
 
Also mir fehlt da die Naehe zum Firmengelaende.
Fuer mich sieht das nach einer Wiese aus :) Wuerden die da richtig zwischen den Buerohaeusern laufen - ok. Aber so ist das bisschen oede - zumindest die Bilder
 
@jasepo: Das werden ausgleichsflächen sein die Google anlegen musste beim Bau der Firmengebäude.
 
Böse Zungen würden jetzt behaupten, dass die Ziegen ausspioniert werden... Spinnereien ;)
 
was ist denn daran ungewöhnlich?!?!? das ist "natürlich"
 
Ich würd mal sagen... sehr Umweltfreundlich was google da macht :D
 
so ein blödsinn - leute, die tiere pfurzen da und dort. nur wer transportiert die ziegen von a nach b.
egal, was wir machen. wir verschmutzen immer die umwelt ......... !!!
aber für ne werbung ist diese aktion ne gute idee. ;)
 
Neuer Werbespruch für Google: "Sogar (dumme) Ziegen können googeln!".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles