Durchbruch bei Entwicklung flexibler OLED-Leuchten

Forschung & Wissenschaft Den Wissenschaftlern zweier Dresdener Fraunhofer-Institute ist es gelungen flexible, großflächige, organische Leuchtdioden mit den für eine lange Lebensdauer notwendigen Barriereschichten herzustellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach super, was diese Institute leisten.
 
@s3m1h-44: Fraunhofer ist TOP :) Hät da damals ne Ausbildung haben können^^ hab aber woanders zugesagt, vll. war es ein Fehler.
 
@DUNnet: Das Frauenhofer ist ja DIE Forschungseinrichtung in deutschsprachigen Raum... Das deutsche äquivalent zum MIT.
 
@emitter: Hehe das soll ja jetzt das KIT werden (Karlsruhe)
 
@DUNnet: 2 Mitstudenten von mir arbeiten beim Frauenhofer - einer davon hat seine Bachelorthesis dort geschrieben, welche prämiert wurde.:)
 
@voodoopuppe: Mensch, jemanden zu kennen, der dort gearbeitet hat, ist auf jeden fall viel wertvoller als ein Zungenkuss von Obama xD
 
@Sesamstrassentier: Besser als ein Zungenkuss von Obama ist es allemal ;) Btw, Leute zu kennen, die da arbeiten ist keine Kunst. Die Frauenhofer Institute sind massenhaft über ganz DE verstreut.
 
@C1d: Und wieviele Leute bekommst du, deren Arbeiten eine Auszeichnung erhalten haben?
 
Freuht mich, ein Schritt weiter zum... -> http://arm.in/e7O
 
@Aeleks: naja nicht wirklich. Sowas gibts auf Basis normaler LEDs schon seit 5 Jahren. Meistens wurde sowas als Displaybeleuchtung verwendet. Diese LEDs kannte man sogar mit einer Messer zuschneiden, solang man die Ränder versiegelt und nicht grad die Anschlüsse weg cuted. Von daher :->
 
@WosWasI: Sind halt sehr kleine Schritte xD
 
@WosWasI: Es geht hier nicht um LED, sondern um OLED. Das ist bereits anhand der Leitartikel-Überschrift ersichtlich. Immer schön beim Thema bleiben. Und wenn du LEDs mit einem Messer zuschneiden möchtest, dann solltest du ein Licht-Messer verwenden. Ist besser als ein simples Küchenmesser.
 
@eolomea: p.s.: Laserschwert. Das vereinfacht die Sache noch um einiges, weil es die Ränder direkt verschweißt.
 
@Aeleks: Hey das Video ist ja mal cool ! Solch ein Gerät würde ich mir wünschen wenn dass wirklich Marktreife erreicht.
 
wenn das licht mal ausfällt kannste die wand neu tapezieren *lacht* ne schwerz bei seite. für nen kinder zimmer kleine schwach leuchtende großflächige figuren an der wand.
 
@DerTürke: Warum gleich neu tapezieren? Ankleben reicht auch schon.
 
@eolomea: Mit der Technik könnte man Tapeten entwickeln, die nicht nur leuchten sondern sich in Farbe und Muster auch jederzeit dem Geschmack des Besitzers anpassen würden. Eine Kindertapete "wächst" sozusagen mit. Oder die Wand wird zum Kino. Oder man stellt animierte und/oder interaktive Verkehrszeichen her und was weiß ich was man damit alles anstellen könnte. Mädels, ich glaube diese Technik leitet noch eine regelrechte Revolution ein was unsere Medienlandschaft und unsere Umwelt betrifft.
 
Na endlich. Da werde ich mir bald so einen OLED-Fernseher zulegen. Die Bildqualität soll hervorragend sein. Meine Xbox-Spiele werden dann brilliant in 3D erscheinen.
 
@eolomea: Wenn du 30.000€ für nen TV ausgeben willst und eine Zukunfts-Xbox hast dann schon.
 
@nick1: Mehr nicht? Ich rechnete mit 50.000 Euro. :-)
 
@eolomea: Bis dahin kannst du bei OnLive die MicroConsole kaufen und deine Spiele nach hause Streamen immer aktuell ohne neue Hardware kaufen zu müssen ;) onlive.com
 
Langweilig! Ich will mir alles per Gedanken auf die Netzhaut schalten können...
 
@haxy: Ich bin schon viel weiter. Mein Geist kann bereits körperlos im Universum existieren.
 
@eolomea: Welcher Geist? Ich dachte immer der Geist ist ohnehin körperlos (vom Körper losgelöst), sowohl der Geist im Sinne von Denken als auch der Geist im Sinne von spuken und der heilige Geist ist erst Recht körperlos.
 
@Uechel: Besitzt du etwa keinen Geist? Man kann sagen: menschlicher Geist, menschliches Bewußtsein, menschliche Seele. Ich verwende gern den Begriff: menschlicher Geist. Solange der Körper existiert, ist der Geist an unserem Körper gebunden. Was passiert nun, wenn der Körper tot ist? Kann der menschliche Geist auch ohne Körper weiterleben? Eigentlich ja, denn der menschliche Geist ist Energie, und Energie geht nicht verloren. Vermutlich wird der Geist bereits zu Lebzeiten in einem sogenannten Energieuniversum gespeichert. Solange unser Körper existiert, spüren wir nichts davon. Wenn unser Körper tot ist, leben wir (unser Geist, unser Bewußtsein, unsere Seele, unsere Persönlichkeit - wie man es auch immer nennen mag) nahtlos im Energieuniversum weiter. - Das ist eine komplizierte Sache, die aber wissenschaftlich problemlos beweisbar ist. Ich möchte hier nicht mit einer Aufzählung beginnen, das würde zu weit führen.
 
@eolomea: Ändert aber nichts daran dass menschlicher Geist, menschliches Bewußtsein, menschliche Seele" NICHT körperlich (gegenständlich) ist. Alles andere ist Glaubenssache wie "ohne Körper weiterleben? Eigentlich ja, denn der menschliche Geist ist Energie, und Energie geht nicht verloren." Genauso ist Glaubenssache "Wenn unser Körper tot ist, leben wir (unser Geist, unser Bewußtsein, unsere Seele, unsere Persönlichkeit - wie man es auch immer nennen mag) nahtlos im Energieuniversum gespeichert". Was als Energie weiterlebt, wenn man es so nennen will, kann allenfalls unser (lebloser) Körper sein, dessen "Energie" weitergegeben wird in der Nahrungskette, seine nachlassende Wärme / Strahlung usw. Führt hier aber bei dieser News / bei Winfuture zu weit zum Diskutieren. Und welcher Spinner hat da an Dich und mich Minus verteilt?
 
@Uechel: Du verstehst das. Deshalb ein kurzes Beispiel. Sendet ein Sender einen Film ins Weltall ab, dann rast die Sendung mit Lichtgeschwindigkeit dahin. Du kannst den Sender total zerstören, doch der einmal gesendete Film bleibt erhalten. Sollte er irgendwann auf eine Zivilisation treffen, dann können diese Spezies den Film betrachten. Kurz, der Sender ist "tot", die gesendete Energie bleibt erhalten. Auf den Mensch bezogen: Der Körper (Materie) ist eines Tages tot, aber der im Laufe der Zeit entstandene Geist (Energie) bleibt erhalten. - Machs gut. Ich gucke jetzt in die Ferne.
 
@eolomea: Haste deinen "Energie-Ausgleich" noch nicht bezahlt? xD xD Mwhaha
 
@HardAttax: Da sag ich nur "Klosterfrau Melissen-GEIST".
 
Ich liebe immer wieder diese Überschriften bei WinFuture :D Sind die Leuchten durchgebrochen?
 
"Made in Germany" muss wieder weltweit ein einprägsamer Begriff werden ...
 
Patente sind ja ganz toll, besser wärs wenn es auch Arbeitsplätze schaffen würde, doch mit Ausgründungen aus dem Forschungsverbund heraus sieht es ja leider in Deutschland noch recht verhalten aus. Da bei sind es gerade solche Industrien die Jobmotoren sein könnten und Arbeitsplätze generieren und halten. Wer kennt schließlich nicht den Slogan "Vorsprung durch Technik" welcher sich seit den 80igern zu einer gesunden Automarke entwickelt hat. Zu jammern das Arbeitsplätze in der Halbleiterindustrie weg brechen und nach Asien verlagert werden hilft wenig. Da wo ein solcher Vorteil genutzt wird verheißt Zukunft.
 
@sarit77: Arbeitsplätze werden nur gebraucht, da die Welt ungerecht ist. Wer arbeiten will, sollte es gerne machen. Was bringt es schon, dass Millionen Menschen Schwachsinn herstellen? Damit die Müllabfuhr mehr Leute braucht? Durch die Ungerechtigkeiten werden mehr Medikamente gegen Magen/Kopf - schmerzen benötigt - Ja, das schafft auch Arbeitsplätze! Wenn man Arbeiten "muss" hat man weniger Zeit, die wirklich wichtigen Projekte/Erfindungen/... zu verwirklichen u.s.w..
 
@haxy: nun OLEDS sehe ich nicht als Schwachsinn an da sie nun mal weniger strom verbrauchen und lange halten, Effektivitätssteigerungen schaden sicherlich selten. Seit dem der Mensch die Grundbedürfnisse überwunden als einziges Antriebsziel überwunden hat werden Bedürfnisse immer von außen geweckt, wer diesen erliegt, soll es ruhig, denn diese liegt immer im Auge des Betrachters. In anderen Regionen der Welt erregen wir beide Kopfschütteln, weil wir vor einem PC sitzen und uns unterhalten. :)

mein wichtigstes projekt hab ich schon zu 50% fertig, 1 jahr panamericana ;) ... daher bin ich im zwischenprojekt arbeit um den rest an zu gehen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles