Laptops sorgen für starkes Wachstum am PC-Markt

Handel & E-Commerce Die Marktforscher von IDC haben ihren Bericht über den PC-Markt im ersten Quartal 2010 vorgelegt. Demnach konnte ein Wachstum um starke 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bestimmt wegen Win7^^
 
@OttONormalUser: ja, spielt sicher auch ne rolle. aber die dinger werden auch immer besser, sind günstig und verbrauchen einfach mal wenig strom. die vernünftige lösung für nur-surfer und leute die ab und zu was zocken.... mein desktop läuft seit nem halben jahr nicht mehr... wozu auch 300 watt und mehr verbrauchen wenn man es nicht muss.
 
@willi_winzig: versteh das (-) bei dir nicht. Ich stimm dir da zu. Wozu braucht jemand nen großen Rechner, wenn er nur surft, Musik hört oder Textverarbeitung macht? N Notebook braucht wenig Platz, spart strom, man braucht nicht noch ein Display kaufen und man kann auch mal gemütlich im bett surfen...
Ich benutz meinen PC auch nur noch zum Zocken, ansonsten bleibt er aus.
 
@willi_winzig: Ein ordentlicher Desktop mit einem 24 Zoll LCD Monitor ist für zu Hause wesentlich besser als ein Laptop. Viel angenehmeres Arbeiten. Höheres Tempo. Man kann die Hardware aktualisieren. Der große Bildschirm ist angenehm. Mit einer Desktop-Tastatur läßt es sich besser arbeiten. Usw.
 
@eolomea: Ist aber viel zu teuer für jemanden, der vielleicht 1h/ Tag am PC verbringt
 
@JasonLA: In so einem Fall reicht ein Laptop. Mich würde dann nur noch der kleine Bildschirm stören. Das wäre auch kein Problem, denn man kann z.B. einen 22 Zoll Monitor anschließen. Der kostet nicht die Welt. Dann noch eine ordentliche Tastatur und die Sache ist gelaufen. So hat man zu Hause Komfort und gleichzeitig einen Laptop für unterwegs. 2 Fliegen mit einer Klappe.
 
@JasonLA: Kommt noch dazu, WIE er diese 1h am PC verbringt! Surft er nur? Erledigt er Büroarbeiten? Dann kannst du im gleich ein Netbook hinstellen! Notebook und Desktop wären in diesem Fall totale Ressourcen- und Geldverschwendung.
 
@eolomea: Hab hier auch n notebook.. das hab ich aufgebockt und benutze es als 2. monitor.. angeschlossen hab ich n usb hub mit maus und tastatur und dazu noch n 22'' Monitor... also sooo anders anfühlen tut sich das nicht.. außer dass er effizienter als mein alter rechner ist und dazu noch leiser... aber wenn man die neusten spiele daddln will ist ein desktop sicher besser... trotz dem... dem alltäglichen workflow kommt ein nicht-desktop auch nicht in die quere!
 
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast ... laut Betriebsanalysen und -Prognosen der sechs großen Laptop-(Board-)hersteller (und Geschäftsberichten) müssen diese bis zu VIER MAL soviele Notebooks verkaufen, um den selben Nettogewinn zu requirieren wie im Vorfeld mit anderen Gerätetype; dann noch die Verkaufsentwicklung zu loben und von Wachstum zu sprechen ... schlecht, SEHR SCHLECHT recherchiert und/oder von wo anders ohne nachzudenken abgeschrieben - sollte nicht passieren.
 
@seti40s: Hier geht es vorrangig um die Anzahl und nicht um Umsatz oder Gewinn eines einzelnen Unternehmens.
 
@depp123: Irrtum, die MFs der IDC gehen in ihrem Bericht eindeutig von "deutlich gesteigerten Umsatzzahlen" aus und ergehen sich hier in insgesamt 12 Seiten Bericht.
 
daher schenkt man zu weihnachten gutscheine und kauft sich nach weihnachten alles für einen geringeren Preis :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen