100 Millionen Nutzer surfen weltweit mit Opera

Browser Das norwegische Software-Unternehmen Opera hat nach eigenen Angaben einen neuen Meilenstein bei der Gewinnung von Nutzern für seinen Web-Browser erreicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja auch der beste Browser, den es gibt
 
@c80: Egal ob Sarkasmus oder nicht, auf WF sind solche (besonders Pro Opera, Apple etc.) Kommentare gefährlich ;)
 
@xneaerax: Gefährlich sind Verallgemeinerungen, die die eigene Meinung als Fakt hinstellen - würde in seinem Kommentar ein "Meiner Meinung nach" oder "Für mich" vorkommen, gäbe es kein Minus.
 
@web189: Wo ist denn der Unterschied zwischen meiner Meinung und einem Fakt? Der würde ja nur bestehen wenn ich mich irre. Es irren sich aber die, die meinen Opera wäre nicht der beste Browser. Wenn er nicht der beste wäre müsste es ja noch einen besseren geben. Da es aber keinen besseren als Opera gibt ist Opera der beste. q.e.d.
 
@xneaerax[re:1]: Nicht gefährlich, es ist ja kein Kommentar, sondern nur seine Stimmabgabe.
 
@c80: Lasst "minus" regnen :D
 
@fisker31: Der Regen hat begonnen. Das sind halt kleine Kinder die keine Argumente haben (die es in diesem Fall ja auch nicht gibt), die dann minus klicken. Zu dumm.
 
@c80: du schaut zu viel Scrubs. kam das zitat nicht in einer der letzten folgen vor????
 
@c80: Da bin ich anderer Meinung - für mich gibt es vor Opera 2 andere Browser, die meinen Bedürfnissen bessen entsprechen.
 
@web189: Dann liegst du mit deiner Meinung leider daneben. Welcher Browser sollte das denn sein? Und warum?!
 
@c80: Wie kann man denn mit seiner eigenen Meinung weit daneben liegen? Kennst du seine Bedürfnisse überhaupt? Für mich gibt es z.B. auch einen Browser, der meinen Bedürfnissen eher entspricht als Opera und das ist auch Fakt! Definiere doch mal besser!? Komm jetzt aber nicht mit 300ms schneller bei JS!
 
@OttONormalUser: Seine Meinung ist subjektiv. Es ging aber darum das Opera der beste Browser ist, das ist objektiv. Wenn seine subjektive Meinung von einem objektiven Fakt abweicht ist seine Meinung falsch. Ich erklärs mal an einem anderen Beispiel: wenn jemand sagt er meint 1+1=27, dann ist seine Meinung falsch. Opera ist u.a. der beste Browser, weil er schnell ist, keine Plugins benötigt, da schon alles eingebaut ist, ressourcensparend ist und auf nahezu allen Plattformen verfügbar. Da kann kein andere Browser mithalten. Wer das anders sieht hat leider keine Ahnung.
 
@c80: Okay, deine letzten Posts haben mir bestätigt, dass du nur ein Trollaccount bist, der vermutlich selbst nciht glaubt was er schreibt. :-)
 
@web189: Da liegst du leider falsch. Ich bin kein Account. Wie doof ist das denn? Trotzdem glaube ich was ich schreibe. Warum auch nicht.
 
@c80: Deine Meinung ist genauso subjektiv, denn für mich ist Fx der beste, weil er schnell ist, Plattformunabhängig und vor allem so erweiterbar ist, wie ich es möchte und nicht wie ich es vorgesetzt bekomme! Das kannst du genauso wenig beweisen wie deine Gleichung, deren Richtigkeit du nur deshalb scheinbar beweisen kannst, weil wir Menschen auch die Rahmenbedingungen dazu geschaffen haben! Innerhalb meiner Rahmenbedingungen ist Opera nicht der beste Browser und du hast keine Ahnung ;)
 
@OttONormalUser: Dann sind deine Rahmenbedingungen einfach falsch. Das Fx erweiterbar ist macht ihn unsicher. Das man ihn erweitern muss liegt daran, dass er nicht alles kann. Bei Opera ist das anders.
 
@c80: Mann du laberst, Das ist meine Meinung, daran KANN nix falsch sein, außer das du sie nicht akzeptieren willst. Dass was ich beim Fx erweitere, kann Opera eben nicht und ich kann es auch nicht erweitern, was nutzt mir also Opera, wenn er viele tolle Sachen schon kann, die ich aber weder will noch brauche? Für MICH ist das eine schlechte Lösung! Außerdem MUSS man gar nix erweitern, man KANN, im Gegensatz zu Opera, wo man nicht kann, denn nicht jeder hat die selben Bedürfnisse und ein Fx ohne Erweiterungen wird auch funktionieren! Opera ist auch auf Plugins angewiesen die ihn unsicher machen können, also WTF?
 
@OttONormalUser: Du raffst es net. Fx ist doch so wie man ihn runterläd unbrauchbar, der kann keine Mausgesten, kein email, kein torrent, keine Werbung blocken etc. Dafür muss man sich viele Plugins von unterschiedlichen Quellen besorgen. Dadurch steigt der Speicherbedarf, der Browser wird langsam und unsicher, ect. Das muss man bei Opera nicht. Da geht schon alles. Außerdem wie kommst du darauf, dass Meinungen nicht falsch sein können?!
 
@c80: Unbrauchbar? Dann setzt du aber voraus, dass ein Browser ohne (z. B.) Mausgesten oder E-Mail-Fähigkeit nix taugt. Das sehen aber viele User völlig anders, die einfach kein Interesse an der eierlegenden Wollmilchsau haben, und trotzdem bezeichnest du deine Meinung als objektiv, während alle anderen keine Ahnung haben. Selten so einen Quark gelesen.
 
@c80: Obwohl du Opera-User bist muss ich sagen, dass deine Ansichten ziemlich schwachsinnig sind.
 
@c80: Wie kommst du denn darauf, das deine Meinung die alleinig richtige ist? Aus dem selbem Grund kann meine nicht falsch sein. Als Erweiterung hab ich von deinen genannten auch nur Adblock, welches im Gegensatz zu dem von Opera wirklich funktioniert und komfortabel ist. Warum sollte ich also einen Browser benutzen, der Mausgesten, E-Mail und Torrentunterstützung hat? Du raffst net, dass Fx für dich nicht brauchbar ist so wie man ihn runter lädt, das ist aber nur deine Meinung und nicht für alle Fakt, deshalb ist es auch nicht richtig oder falsch eine eigene Meinung zu haben. Auch erzählst du ganz schönen Quark, denn ersten muss man sich nicht aus verschiedenen Quellen Addons zusammensuchen und zweitens steigt nicht automatisch bei jedem Addon der Speicherbedarf oder er wird langsamer oder unsicher, das ist definitiv falsch!! Ich habe um die 15 Erweiterungen am laufen, von langsam oder Speicherhunger keine Spur! Und NEIN, bei Opera geht eben noch nicht alles und es gibt auch kaum/keine Möglichkeiten es nach zu rüsten! Ich mag Opera auch aus deinen genannten Gründen, eben weil das meiste was Normalbürger braucht/nutzt bereits an Bord ist und es so unkomplizierter wird, deshalb empfehle ich ihn auch diesen Leuten immer wieder. Mir persönlich fehlen halt einige Sachen, auf die ich nicht verzichten werde. wenn Opera also keine Erweiterungen bekommt, werde ich ihn privat nicht einsetzen, denn beruflich tue ich das bereits.
 
@DON666: Richtig, ein Browser, für den man noch unzählige Plugins laden muss um ihn zu benutzen ist ohne diese Plugins unbrauchbar. Nutzer die das anders sehen haben keine Ahnung.
 
@ouzo: weil?
 
@OttONormalUser: Wenn der Adblock von Opera bei dir nicht funktioniert, dann bist du unfähig. Warum sollte man keine Mausgesten benutzen?!? Wie blöd ist das denn! Natürlich ist meine Meinung Fakt, wer bist du denn das in Frage zu stellen?!? Was fehlt dir denn bei Opera?
 
@c80 : Opera Adblock funktioniert doch, Firefox Adblock funktioniert aber besser, da du das aber nicht nutzt, wirst du auch nicht in der Lage sein das zu beurteilen! Warum sollte man denn Mausgesten benutzen, wenn man mit der Tastatur schneller ist? Wie blöd ist das denn? Deine Meinung ist gar nix, schon gar nicht Fakt und das kann jeder in Frage stellen, dazu muss man nix besonderes sein, auch wenn du denkst du wärst was besonders. Was mir bei Opera fehlt? Hmm. eine gescheite Erweiterungsschnittstelle so wie beim Fx, damit man sich fehlende Features nachrüsten kann und man ungenutzte nicht mit rumschleppen muss. Mir wird das jetzt aber langsam zu blöd, hier <')))))>< den hast du dir redlich verdient!
 
@OttONormalUser: Die Erweiterungsschnittstelle ist doch ein Sicherheitsrisiko. Das ist doch etwas negatives, also ist es gut, dass Opera das nicht hat. ___ Wenn du mit der Tastatur schneller bist als mit der Maus ist deine Maus zu langsam.
 
@OttONormalUser: Also ich finde, die Mausgesten sind das Nonplusultra überhaupt! Ich kenne nichts, womit es sich leichter, schneller und komfortabler arbeiten lässt. Die Tastatur bietet zwar auch alles im gewissen Maße, aber nicht in dem Umfang wie die Mausgesten! Als ich die Mausgesten beim Opera entdeckt habe, hat mich dieser Browser endgültig auf seine Seite geschoben. Ein Freund von Add-ons bin ich nicht. Es gibt noch einen Unterschied zwischen arbeiten oder arbeiten um zu arbeiten. Auch wenn es vllt beim FF schnell gemacht ist, ist es doch eher unnütz. Zumindest für mich, denn ich habe nicht diese teilweise (in meinen Augen) unnützlichen oder unnötigen Ansprüche und komme trotzdem schnell und einfach im Web rum. Dafür, dass der Opera viel von Haus aus bietet, merkt man aber leistungsmäßig und auch was den Speicher betrifft überhaupt nichts (ist sogar noch einer der Performantesten). Also geht dein Argument gegen eine solche nicht vorhandene Schnittstelle zumindest beim Opera nicht auf. Das "rumschleppen" wirkt sich beim Opera nämlich überhaupt nicht spürbar aus. Zum Adblock muss ich sagen, dass es natürlich komfortabler geht, als beim Opera. Wobei eine fertige urlfilter.ini Datei einfach in einen bestimmten Ordner kopieren, dürfte auch für den größten DAU ohne viel Probleme machbar sein. Also ist dieser Nachteil zumindest für mich nicht so schwerwiegend. Außerdem kann das ja auch immer noch von Opera geändert werden. Und dafür müssen die ja auch keine Add-on Schnittstelle einführen. Habe z.B. meine urlfilter.ini das letzte mal im Oktober oder November letzten Jahres aktualisiert und werde trotzdem von Werbung verschont. Es wird immer gesagt, dass man aktuelle Listen nutzen soll, aber ich brauche diese anscheinend nicht? Vllt besuche ich auch nur nicht Seiten mit den extremsten Werbungen? Am Ende muss jeder selbst entscheiden. Die große Anpassbarkeit des FF geht meiner Meinung nach über das Ziel hinaus, viele Erweiterungen sind z.B. nur kleine Add-ons, die aus technischer Sicht besser nativ integriert werden sollten. Für besondere Ansprüche hat das Add-on System dann Vorteile. Wobei wie schon erwähnt, manche Ansprüche völlig übertrieben sind, denn wenn ich auf jeden kleinen individuellen Firlefanz bestehe und das z.B. auch noch bei jedem Programm, dann bin ich länger damit beschäftigt irgendetwas anzupassen (die Ansprüche ändern sich aus Pingeligkeit dann auch noch), als mit dem eigentlich Programm zu arbeiten. Ich weiß, ist etwas überspitzt, aber die Ansprüche bestimmte Erweiterungen nutzen zu "müssen" weil ein bestimmter Browser einem diese nicht bietet, finde ich dagegen genauso überspitzt und übertrieben ;)
Aber trotzdem bleibt mir am Ende nur zu sagen, jeder muss selbst wissen, welchen Browser er wählt.
 
@c80 : Du hast ja immer noch Hunger, also gut.... <')))))><
 
@laboon: Erst mal danke für deinen sachlichen Kommentar. Thema Mausgesten: Erstens nutze ich mehr die Tastatur und zweitens hab ich ne Maus mit genug Tasten, so dass 90% der oft eingesetzten Mausgesten nutzlos wären. Thema Funktionen rumschleppen und nicht vorhandene Schnittstelle: Selbst wenn ich die eingebauten Funktionen nicht nutze und sie keine Ressourcen verbrauchen, sind sie da, ich brauch sie nicht und andere fehlen wegen fehlender Schnittstelle, geht also doch irgendwie auf. Man sollte Opera auf keinem Fall irgendwelcher Features berauben, damit kann jeder leben, aber nicht jeder kann damit leben eingeschränkt zu sein. Thema Adblock: Ja, die urlfilter.ini .... Es mag zwar nicht schwer sein die in den Ordner zu kopieren, leider ist sie nicht so effizient wie Adblock und auch nicht so komfortabel. Genauso die Option Elemente zu blocken, da ist Element hiding helper auch besser. Wo ich dir Recht geben muss, ist der Punkt, dass so manche Erweiterung/Funktion/Feature nativ in den Fux integriert gehört und das am Ende sowieso nur der persönliche Geschmack und die persönliche Ansprüche darüber entscheiden welchen Browser man nutzt. Eigentlich ist es doch was gutes, dass wir so viel Auswahl haben! Ich wünsche dir eine gute N8 ;)
 
@c80 : ich hatte jetzt keine lust so viel durchzulesen..... aaaaber das ist jetzt wohl nicht dein ernst so zu argumentieren oder?... Das ist eines der komischsten Argumente, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. unglaublich
 
@c80: Der fortschrittlichste zur Zeit jedenfalls.
 
@c80[o1]: Tja, für mich ist Chrome der Beste, vor IE8. Auch Safari ist besser als Opera. Allerdings liegt Opera deutlich vor dem deutschen Lieblings-Browser FF. MfG
 
@franz0501: Gegen diese Aussage habe ich nichts. Du sagst für dich ist Chrome der Beste. Das ist deine Meinung. Aber objektiv betrachtet ist Chrome halt eben totaler Müll weil er von google ist. Hättest du ein Ahnung wüsstest du das. Safari ist noch schlimmer.
 
"hat nach eigenen Angaben" ... zählen die immer noch ihre Downloads oder woher wissen die, wie oft Opera tatsächlich verwendet wird? Wenn man sich alle möglichen Statistikseiten anschaut dümpelt Opera immer zwischen 2% und 3% rum...
 
@Dreadlord: wie in o5 re:1 geschrieben basieren die Zahlen nicht auf Downloadstatistiken, sondern auf regelmäßigen Abfragen der browser.js. Dazu auch: "This does not include preinstalled or bundled versions of Opera: Only people who chose to install and use Opera are counted. It does not count downloads either: Only people who actually use Opera are counted."
 
@ouzo: ich hab Opera auf dem Arbeitsplatz PC, auf dem Iphone, daheim auf dem heimischen PC und auf meinem Laptop (ich hab auch IE, FF und Safari zum Design/Code testen). Woher weiss also Opera, daß ich nur 1 Nutzer bin und nicht 4? 100 Mio ist eine große Zahl, wenn jeder Opera 2 mal installiert wären es "nur" noch 50 Mio Nutzer usw. Solche Aussagen sind reines Eigenlob und Werbung. Meine Meinung.
 
@Dreadlord: stimmt wohl, ich bin zb FF user aber zum coden braucht man immer auch opera und ie... tja we are counted
 
@Dreadlord: Und woher weiß das Mozilla, wenn ich ihn auf meinem Arbeitsrechner und zu Hause installiert habe?
 
@ouzo: das wissen sie nicht und ich glaube das interessiert auch nicht. es sind 2 installationen und die werden beide gezählt.
 
@ouzo: Mozilla posaunt keine Zahlen raus
 
@Dreadlord: Komisch, wo kommen dann immer diese Meldungen her...?
 
@ouzo: Ein Fall für galileo Mystery...
 
Wie identifiziert Opera denn die einzelnen Nutzer und stellt sicher, dass ein Nutzer nicht 200fach gezählt wird? Eindeutige Browser-ID?
 
@Tyndal: Google hat auch einen speziellen Schätz-Algorithmus, der die Nutzer-ID überflüssig gemacht hat. Möglicherweise verwendet Opera ein ähnliches Prinzip.
 
@dynAdZ: Laut Pressetext auf opera.com ( http://www.opera.com/press/releases/2010/04/12/ ) sind es gemessene "50 millions UNIQUE users" im März 2010 - deswegen frag ich... da steht nichts von "geschätzte", sondern "gemessen" und "unique" - und das klingt doch sehr nach einer Browser-ID.
 
@Tyndal: Oder es handelt sich um aktive "Opera Link" User
 
@Tyndal: Dir ist schon klar, das jeder Browser einer Webseite sagt "was er ist" also Opera, FireFox, IE etc. dadurch, dass die meist besuchten Webseiten abgefragt werden nach den Benutzern, werden solche Statistiken erstellt.
 
@Kartoffelteig: Echt? Wow! Also wenn ich mit Opera auf winfuture.de surfe, dann meldet winfuture Opera: "Hey, 1 Nutzer mit Opera, Glückwunsch!" Danach surfe ich auf ARD.de und die ARD meldet Opera: "Hey, noch ein Nutzer!", abschließend gehe ich noch auf meine eigene Seite und die meldet Opera: "Das ist schon der dritte Opera-Nutzer!" - nach deiner Theorie hat Opera jetzt 3 Nutzer - in Wirklichkeit nur einen. Daraus könnte man natürlich einen Durchschnitt errechnen und auf die weltweiten Internetnutzer anwenden. Aber Opera sagt nicht: "schätzungsweise x Nutzer" sondern Opera sagt: "Wir haben im März 2010 50 Millionen EINZELNE Nutzer GEMESSEN" - und das geht nicht mit Durchschnittswerten diverser Webstatistiken, denn diese erfassen User mehrfach. Würde Opera was von Downloadzahlen oder prozentualem Marktanteil reden - ok - aber das sind keine "measured unique user"
 
@Tyndal: 1. Hast du keine Ahnung davon wie die Webseiten-Statistik-Unternehmen arbeiten 2. Hast du scheinbar auch keine Ahnung wie Opera ihre Nutzer zählt. Warum versuchst du dann klug zu reden?
 
@ouzo: 1. Hättest du Ahnung, hättest du es erklärt. 2. Opera spricht von "gemessenen, einzigartigen Nutzern" (auf der offiziellen Firmenwebseite), nicht von "statistisch geschätzten Nutzerzahlen" (was Webseiten-Statistik-Unternehmen herausgeben) - daher meine Frage in [o3]: "WIE identifiziert Opera die einzelnen Nutzer?" - laut netmarketshare.com hat Opera im März einen Anteil am Browsermarkt von 2,37%, laut FinancialTimes gibt es aktuell 1,73 Milliarden Internetnutzer - das wären 41 Mio Opera-Nutzer. Für 50 Mio Nutzer müsste die Quote bei 3,46% liegen. Opera schweigt sich darüber aus, wie genau die Userzahlen GEMESSEN wurden (nochmal: gemessen, nicht geschätzt!) - mehr frage ich nicht: WIE hat Opera das gemessen? Wie du aus meinem re:8 entnehmen kannst: Ich nutze Opera - trotzdem würde ich gerne wissen, wie sie mich (ja, genau MICH, den UNIQUE USER) gezählt haben.
 
@Tyndal: Ich weiß zwar auch nicht wie Opera misst, aber du hast bei deiner Rechnung die Anteile von Opera auf Mobilen Plattformen vergessen, denn die 2,37% sind nur Desktops. Abgesehen davon kann man, wie du richtig erkannt hast, über ein einzelnes Statistikunternehmen keine absoluten Userzahlen ermitteln.
 
@Tyndal: Keine Firma kann einzelne Nutzer einer Software direkt überwachen, nicht mal wenn man ständig per Kamera jede einzelne Installation auf einem Rechner überwachen würde. Es geht nur darum abzugrenzen, dass man nicht über Downloadzahlen zählt, da sonst wieder die ganzen Idioten ankommen und sagen "Ich hab es runtergeladen, aber nutze es nicht. Die zählen falsch!". Wie es, zumindest zum Haupteil, gezählt wird habe ich schon zweimal hier in den Comments erzählt, nämlich über die regelmäßige Prüfung auf Aktualität der Datei browser.js
 
@Tyndal: Da geht schon einiges. Zum einen natürlich die IPs welche ja nicht so häufig wechseln, dazu kommen dann natürlich der User Agent, welcher Rückschlüsse auf OS, Version und Einstellungen gibt. Das kann in vielen Fällen sogar eindeutig sein.
 
@Johnny Cache: Inwiefern soll eine IP-Adresse über den verwendeten Browser Auskunft geben? Außerdem wechselt diese bei den meisten DSL-Anbietern täglich.
 
@dynAdZ: Gar nicht, aber ein bestimmter User Agent bewegt sich normalerweise permanent in der IP-Range eines ISPs, was eine ziemlich genaue Identifizierung erlaubt. Es gibt sicher einige Tausend Leute mit einem fast identischen User Agent wie meinen, aber wenn man es auf meine ISPs beschränkt ist es fast schon eindeutig. http://whatsmyuseragent.com
 
@Johnny Cache: Your User Agent: Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de; rv:1.9.1.9) Gecko/20100402 Ubuntu/9.10 (karmic) Firefox/3.5.9
Your IP Address: 84.xxx.xxx.xxx ... und wie erkennst du da eine ... "Einzigartigkeit"? Sorry, das musst du mir erklären :)
 
@Ðeru: Mal überlegen, du setzt eine aktuelle Version eines veralteten, deutschen Firefox 3.5 unter Linux 64Bit ein. Damit bist du schon mal eine ziemliche Minderheit von sicher deutlich unter einem Prozent aller User. Wenn man dann sieht daß sich selbst mein jeden Tag zwangsgetrenntes DSL permanent in einer Range von maximal 65K Usern befindet würde ich mal behaupten daß eine Kiste wie deine aus so wenig möglichen Usern ziemlich heraussticht. Wenn man jetzt noch die HTTP-header ansieht und vielleicht feststellt daß du z.b. neben deutsch und englisch noch eine weitere Sprache bevorzugst ist es in jedem Fall eindeutig. Da man die IP-Range aber nur extrem selten wechselt ist das schon eindeutig genug um dich irgendwo wieder zu erkennen.
 
@Johnny Cache: hm, ja das klingt einleuchtend, danke
 
100 Millionen? Das sollen viele sein, die Meldung eines neuen "Meilensteins" rechtfertigen? Solche Artikel muss man wohl als pure Werbung abhaken, inhaltlich völlig irrelevant, fast so nervig wie das Tamtam über die Browserwahlmöglichkeiten in Win7.
 
@Schrammler: 100M sind eine tolle Zahl und für Opera sicher ein Grund zum feiern. Wenn man es natürlich mit den ingesamt vielleicht 3B aller user vergleicht ist es aber immer noch lächerlich wenig. Besonders wenn man bedenkt daß rund die Hälfte von Mobilgeräten stammt, bei denen Opera praktisch eine Monopolstellung hat.
 
@Johnny Cache: Woher nimmst du die "praktisch Monopolstellung" von Opera-Mobile? Laut Stat Counter z.B. hat Opera 25-30% MA und ist Marktführer, aber weit weg von einem Monopol.
 
@OttONormalUser: Wenn man es nur oft genug wiederholt glaubt es mir irgendwann einer und verklagt sie. Kann doch nicht angehen daß man Opera installiert ohne daß man eine Browserauswahl vorgesetzt bekommt. ;)
 
@Johnny Cache: Du bräuchtest genauso Beweise wie Opera auch, nur weil du keine siehst, heißt das nicht, dass keine vorhanden sind!
 
@OttONormalUser: Das ist die richtige Einstellung. Danke!
 
@Schrammler: Wieso bist du berechtigt die Meilensteine einer Firma festzulegen?
 
@ouzo: Die Firma soll ihre Meilensteine behalten. Ich sehe eine schwarze Zukunft vorraus, wenn jede Firma bei jedem neuen Nutzer (jedem Einzelnen!) überall gleich die frohe Kunde verbreiten muss.
 
@monte: Du vergleichst nicht ernsthaft 1 User mit 100 Mio Usern als Meilenstein?
 
@monte: Opera hat nicht darum gebeten, das jeder diese Newsmeldung ließt. Opera hat lediglich Zahlen bekannt gegeben. Das diese auf WinFuture veröffentlicht werden, liegt ganz alleine an der Entscheidung der Newsschreiber auf WinFuture, was diese für die Leser dieser Seite interessant halten.
 
@Schrammler: ich finde die 100 Millionen jetzt auch nicht als sehr große User-Gemeinde. 50 Millionen mobile Opera User finde ich da schon erstaunlicher. OK Opera kann man mal auf seinem Rechner nutzen, aber dass es wirklich so viele Smartphone-User mit Opera gibt hätte ich nicht gedacht
 
Wenn man schaut, das Opera mit dem mini Browser ungefähr 3% hat, glaubeich nicht das dies 100mio Nutzer ergeben. Download statistiken kann man fälschen, aber das gemessene surf verhalten eher nicht.

http://tinyurl.com/5poye2
 
@Neotrix: Wenn du dir mal normale Statistiken angucken würdest, dann würdest du erkennen, dass Opera auf dem mobilen Sektor Marktführer mit etwa 27% Marktanteil ist. Und die Zahlen basieren nicht auf Downloadstatistiken, sondern auf regelmäßigen Abfragen der browser.js
 
@Neotrix: Dein Link führt erstens zur Desktopbrowser-Statistik und zweitens weißt du doch gar nicht wie viele User 3% ergeben.
 
Ich hatte den auch ne Zeit lang aber inzwischen nur noch Firefox.
 
@ownage77: aha
 
@ownage77: und ständig grüßt der "ich hab das und das"-comment. bringt nicht mal mehr ein müdes lächeln bei mir hervor...
 
Ich bin einer davon. Nutze Opera täglich für bestimmte Bereiche im Internet. Weil er dort einfach der Beste ist für mich. Auch das design ist klasse :D
 
@StefanB20: EINSPRUCH Herr Richter - der Zeuge gibt eigenes Empfinden zum Besten und beantwortet nicht die Frage. Aber welche Frage Herr Rechtsanwalt? Na die Frage nach dem Mimimi Herr Richter!
 
BILDniveau wieder von winfuture, indem eigene Meinungen mit Firmenangaben vermischt werden.
 
@ouzo: Super-Illu (leider enthält man uns die Bilder vor)!
 
ist mir egal wie viele damit surfen. für meine zwecke ist OPERA schon seit über 6 Jahren der geeignetste Browser.
 
@Tiesi: da kann ich nur zustimmen, ich nutze den auch so ca 5 Jahre ständig und jeder muß für sich entscheiden was der beste Browser für ihm ist .....
 
100 Millionen die sich nicht vom norwegischen mimimi haben schrecken lassen, die dem Trara Opera vs. Microsoft hosted by EU getrotzt haben. Es war eben schon immer etwas Besonderes Ope...ähh...Zickera als Standard-Browser zu nutzen *tschacka*
 
Ein toller Browser, der durch Geschwindigkeit und tollen Features punkten kann. Leider lassen fehlende Plug-Ins (Ad-block etc.) das Gesamtbild etwas schlechter aussehen. Trotzdem, wer sicher, schnell und unkompliziert surfen möchte sollte Opera wenigstens mal probieren. Als Alternative würde ich Chrome empfehlen. Ich persönlich benutze nur Opera und das seit Jahren und bin sehr zufrieden. Vor allem auf Netbooks und PCs die weniger Leistung bieten, kann Opera durch extrem effizientes Memory Management glänzten. Für Leute die Modem oder ISDN benutzten ist Opera Turbo sehr interessant. Hier werden die Daten über einen Proxy aufgearbeitet und komprimiert gesendet.
 
@Kartoffelteig: So was wie Ad-Block kann man selber machen: unter Extras-Weiteres-Blockierter Inhalt einfach die zu blockende URL eintragen.
 
@Dreadlord: Es gibt auch fertige Listen zum Download und seit einiger Zeit auch Programme, welche diese Listen aktuell halten.
 
@ouzo: http://www.urlfilter.de/
Diese Liste einfach als urlfilter.ini im Profilordner speichern. Der Adblocker reicht für 90% aller User UND hat keinerlei Performanceeinbusen zur Folge. Ganz im Gegensatz zu Adblock+
 
@nixdagibts: Mir brauchst du über Filter nichts erzählen. Ich habe kurze Zeit lang auch meine eigene Liste veröffentlicht. Davon ab halte ich die Liste von Fanboy immernoch für am besten.
 
Das Gezicke seitens Opera bezüglich der Browserwahl wurde wirklich langsam peinlich. Wobei ich einräumen muss, das es in der Sache auch richtig ist. Nur, wo fängt man da an und wo soll das enden? Nörgelt Nero demnächst rum, weil es auf den meissten Systemen integrierte Brennprogramme gibt? Schimpft Herr Ghisler (Total Commander) jetzt rum, weil Windows den Explorer und Mac OS X den Finder schon vorinstalliert haben? Die Kirche gehört ins Dorf und soll da auch bleiben:-) Dennoch ist Opera nach meinem Empfinden der beste Browser. Ich benutze den seit 1998 und hatte kein Bedürfnis, wieder woanders hinzuwechseln. Firefox hab ich probiert, da ja ensprechend viel Wind um das Wunderding gemacht wurde. Nur dieses hineinbasteln verschiedenster Plugins, damit er Grundfunktionen erfüllt, die der Opera schon onboard hat, geht mir auf den Docht. Fazit: Opera, weiter so! Nur Lieber gescheit die hervoragenden Produkte bewerben, anstatt ständig andere zu attackieren;-)
 
@linux-rt: Um deine Frage zu beantworten, es fängt dort an, wo Monopolmissbrauch nachgewiesen werden kann und hört da auf, wo er nicht nachgewiesen werden kann. Nero und Total Commander haben also ganz schlechte Karten ;)
 
@OttONormalUser: Wieso sollten die schlechte Karten haben? Die bieten beide sehr ausgereifte Produkte an, die die gleichen Funktionen haben, wie die integrierten Programme auch. Und genau wie bei den Browsern sind die vorinstallierten nur sehr rudimentär entwickelt, während die gratis oder kostenpflichtig nachzuinstallierenden Programme mehr Funktionen bieten. Und genau wie bei den Browsern wird Ottonormalverbraucher Wohl auchg keinen Total Commander installieren, wenn er nicht weis, das es den gibt und er mit dem Windows Explorer ja auch hinkommt. Für mich ist dass das gleiche Grundprinzip.
 
@linux-rt: kommt drauf an wie man "grundfunktionen" definiert. wenn du von einem browser sprichst, dann haben alle anbieter diese eindeutig "von werk aus" drin. ansonsten ist es objektiv bewertet. IE, FF, Opera, Chrome und Safari geben sich da nix.
 
@MaloFFM: Am Ende landet man wieder bei der Frage, was eigentlich überhaupt in ein Betriebssystem gehört. Aber das wurde nun wirklich bis zum Erbrechen durchgekaut;-)
 
@linux-rt: Die Frage ist nicht was in ein Betriebssystem gehört sondern ob man sein (falls vorhanden) Monopol missbraucht, indem man sich z.B. durch nachträgliche Bündelung Vorteile verschafft. Du siehst wie viele andere auch die eigentliche Tat des Missbrauchs nicht, denn eine Bündelung von Produkten ist nicht gleich einer.
 
Schon wieder ein Minus? Nach welchen Kriterien werden hier Minus vergeben?;-)
 
ich benutze opera regelmäßig und bin voll zufrieden.ich benutze auch firefox und ie 8 und bin auch zufrieden,obwohl mit der opera an besten gefällt.
ob der firefox/opera/ie 8 etc besser sind,dass entscheiden jeder für sich selbst.
der eine fährt opel,der andere vw,etc.und ich respektiere es
auch respektiere ich es,wenn einer den firefox besser findet.
und wenn es 100 millionen sind,dann ist das eben so.
es gibst schlimmer dinge auf der welt,über die man reden solte,oder ändern sollte.
 
@Yps: in sache browser wäre mir als web-developer mittlerweile ein sozialistischer einheitsbrowser, der alles web-standards erfüllt, am liebsten. alleine schon um nicht mehr permanent umständliche CSS-lösungen bauen zu müssen, nur weil IE6-8 unterschiede im detail machen etc. bin ja immer für viel konkurrenz, aber hier würde ich mir eine planwirtschaft wünschen :D
 
Oh bitte, erklärt mir jetzt mal einer das Minus? Es hat eine Kommentarfunktion, da könnte man sich doch auch sachlich äussern, oder?:-)
 
@linux-rt: Je mehr du dich drüber aufregst, um so mehr minus wirst du bekommen.
 
@OttONormalUser: Kann ich bestätigen, siehe gestern :D
 
@ouzo: Ich sammle minus, von daher tangiert mich das gar nicht mehr^^
 
@OttONormalUser: Mich auch nicht aber es ist schon interessant, das Minus-Klicker ihr fehlendes Vermögen zur Resorbtion von Meinungen ausschließlich so Ausdruck verleihen können, immer wieder Belustigend. Da hat WF, mit der +/-Bewertung, echt eine Möglichkeit geschaffen für Jene die sich keinen Therapeuten leisten können.
 
@Hellbend: Fehlt von dir nur noch die Bezeichnung "Minuskiddy". :-D "Resorbtion"? Du meinst wohl Resorption und das heißt Aufnahme oder Aufsaugen. Du meinst wohl in dem Kontext die Abgabe von Meinungen, oder? Ich sage immer beim dem ganzen Bewertungskram: "Es trifft in der Regel immer die richtigen!" Allerdings mache ich mir viel öfters mal Sorgen über manche Pluskampagnen hier. Da beschwert sich keiner. Da scheint das kleine Ego wohl nicht zu rebellieren. ;-)
 
@bestusster: Oh, ein Sternschweif in tiefdunkler Nacht! Naja wenigstens Einer der sich outet hier vernünftig reinzulesen und nicht die +/-Taste zu drücken.
 
Erinnert mich an die Media Markt Werbung. Die haben auch IMMER Geburtstag oder irgendwas zu feiern...
Ich schätze mal den 111 Millionsten User werden die genauso groß feiern...
Klasse.. auch wenn ich Opera mag, was Publicity angeht sind die ganz weit hinten...
 
@SpiDe: Ach, hast du denn auch News gelesen zu 90 Mio Usern? Oder 80, 70, 60? Dafür hast du aber sicher News vom FF-Downloadrekord gelesen oder wieviele Downloads von Version 3 oder 3.5 es bisher gegeben hat. Hast du dich da auch beschwert?
 
@SpiDe: "auch wenn ich Opera mag, was Publicity angeht sind die ganz weit hinten..." Du irrst dich. Opera ist doch in aller Munde. Selbst hier auf WF bringt alles was mit Opera zu tun hat mit die meisten Beiträge/Hits.
 
@Joey2007: Du hast da was missverstanden. Es gibt positive und negative Publicity. Rate mal, was Opera gerade produziert.
 
@SpiDe: Nicht wirklich, denn auch negative Werbung ist Werbung. Ob Werbung aber negativ oder positiv ist, liegt im Auge des Betrachters.
 
Auf meinem PC benutze ich zwar immernoch Firefox, weil ich einige Add-Ons verwende, allerdings richte ich in meinem Bekanntenkreis auch häufig Computer ein und da die meisten von denen ja wirklich nur surfen wollen, bekommen die auch alle Opera. In meinen Augen der zurzeit schnellste und einfachste Browser.
 
100 Millionen verlorener Seelen .
 
Sagt man nicht immer es gäbe genau 100 Millionen DAUs? :-))
 
@Simone: ja, es soll angeblich auch normale user geben, die den IE (6) benutzen... oh man, solche Probleme muss man erstmal haben, sich nach vielen schlechten Artikeln von Winfuture, die manipulierend waren/sind, und dann ganz stolz hier die "eigenen selbst gewonnen Erkenntnisse" voller stolz breit treten... schöne sache, Respekt für die Offenkundigkeit und den Mut deiner Suche nach Aufmerksamkeit hier preiszugeben... (-)
 
Bei Opera Mini kann ich es noch verstehen aber bei dem Desktop Browser bin ich echt Ratlos. So eine Verschwendung des Lebens diesen zu nutzen
 
@ProSieben: Wow, da hat einer aber eine tolle Begründung hingelegt. Das einzige was Verschwendung hier ist, sind deine Zeilen auf dem Server von Winfuture und unsere Zeit die du hier vertust.
 
"...hat nach eigenen Angaben..." - Danke, weiter zu lesen erübrigt sich eigentlich. Gibts denn keine seriösen Angaben, sondern nur dieses Marketing-Geschwurbel?
 
Da hätte man doch gleich drauf hinweisen können, dass heute ein neuer Snapshot erschienen ist...
 
Wo is denn der Unterschied Zwischen Opera und Mozilla Firefox ? was ist Sicherer ?
Ich benutze seit ich Internet habe schon Mozilla Firefox, vielleicht kann mir ja Jemand Sagen, was an Mozilla bzw Opera Besser ist ;-)
 
@TaKumi: probiere es einfach mal aus,dass ist immer das beste.nicht auf andere hören,wenn dir ein browser besser gefällt,dann nutze ihn.egal was wer sagt.
 
@TaKumi: Also, der Fx hat den Vorteil, dass eine Schnittstelle für Add-Ons hat und du dir den Browser also so zurechtschnitzen kannst, wie du ihn brauchst. Opera bringt von Haus schon Sachen mit, wie Email- und Bittorrent-Client. Die einen wollen etwas Vorgekautes und die anderen kochen eben selbst. ;-)
 
Okey, Danke ;-).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles