Texanische Firma will Flash auf das iPad bringen

Internet & Webdienste Das texanische Unternehmen RipCode hat eine Technologie angekündigt, mit deren Hilfe man Flash-Inhalte auf dem iPad betrachten kann. Der TransAct Transcoder V6 soll erkennen, wenn ein iPad-Nutzer Flash-Inhalte aufruft und entsprechend reagieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
YouTube ist ein schlechtes Beispiel, die Videos funktionieren ohnehin auf dem iPhone/iPad. Was ist aber mit all den ganzen Flashspielen ? Wie sollen die denn live konvertiert werden ?
 
@xell83: darum geht es ja nicht. Spiele gibt es genügend im App Store. Aber einige Webseiten wären schon schön, wenn man diese ansurfen könnte. Einfaches beispiel ist www.milka.de - ok, muss man nicht ansurfen, aber solch eine Seite geht einfach nicht auf dem iPhone, iPad oder iPod touch.
 
@xell83: Weil YouTube Videos unter anderem im .mp4 Format gespeichert werden. Ich bezweifel irgendwie, dass Apple das zulässt, gerade mit letzten Änderungen von den Bedingungen.
 
@Arhey: Was soll Apple denn dagegen haben und wie soll Apple es blockieren? Es findet doch auf dem Server der Anbieter statt, da haben sie doch gar keinen Einfluss drauf.
 
Flash ist der schlimmste Virus das ich kenne. Eine Schande das da kein AntiVieren Prog drauf reagiert -.-

Hoffentlich weiß Apple sich dagegen zu wehren.
Für mich ist es das stärkste Kaufargument das es KEIN Flash unterstützt.
 
@zOrg: Recht hast du! Ich stürz mich glatt mit dir in den Minus-Sumpf :-D
 
@zOrg: Flash hat seit jeher eine Daseinsberechtigung. Nur weil es von vielen schlicht falsch verwendet wird, ist Flash nicht daran schuld. Und du musst bedenken, wann Flash herauskam. Damals konnte man viele Sachen nur über Flash oder eben Java-Applets lösen (und wir alle wissen, was davon das kleinere Übel ist). Mit HTML5 und SVG ist Flash zwar weitgehend obsolet geworden (nicht vollständig), aber auch das ist kein Grund, auf Flash zu schimpfen
 
@zOrg: Begründung?
 
@kubatsch007: Langsam, Bringt meine graka zum kochen, Langsam, Bringt meine graka zum kochen, ach und hab ich schon erwähnt das es langsam ist und meine graka zum kochen bringt? ^^

Ne, jetzt mal ehrlich (auch wenn es keiner mehr lesen wird ^^): Mag sein das es an der Programmierung liegt aber z.B. Farmville läuft auf meinem Schlepptop mal garnicht. Und der hat eigendlich genug leistung. Desweiteren bringen Flash Filme im Vollbild Grakas zum rauchen. Sowohl vom Schleppi als auch an meinem PC. (Mal abgesehen davon das meine PC graka eh schon nen hitzeprob hat, das ist net normal) Und es bringt browser zum absturz.

Also alles im allen scheint Flash einfach nur alt, und dahingepfuscht zu sein.
 
@zOrg: Wenn Du meinst dass Flash nur für Spiele da ist oder Filmchen, dann täuschst Du Dich gewaltig. Mit Flash werden unter anderem auch datenbankbasierende Anwendungen für Webseiten erstellt, die so (und auch mit der Performance und Benutzerfreundlichkeit) nur mit wesentlich größerem Aufwand und unter Verwendung mehrerer Technologien (z.B. PHP, Java, JS, AJAX u.a.) möglich sind. Auch treibt es die kosten in die Höhe: Bis jetzt brauchte man nur einen Programierer, der sich recht gut mit AS auskennt, ohne Flash brauche ich schon mehrere Entwickler, da sich selten wirklich alle so gut in den anderen Technologien auskennen. Hier sieht man aber wieder den Größenwahn von Apple: Wie hoch wird in der nächsten Zeit der Anteil von I-Net-Usern mit iPad sein? Vielleicht 1%? Glauben die wirklich dass gerade Firmen, die auf diese Technik setzen, wegen einem Prozent alles umgestalten? ich denke mal dass da die Kosten höher wären als dass, was diese kunden an Geld bringen. Also werden die Firmen lieber auf diese 1% verzichten. Und was machen die Mac-Fans wenn die besuchten Seiten nicht dargestellt werden? Werden sicherlich auf die Firmen schimpfen anstatt sich einzugestehen, dass Apple diesen Mist eingebrockt hat...
 
@Lapje: Ich bin wahrlich kein Freund des Apfels, aber der Erfolg in Sachen Flach gibt ihnen Recht. Schau mal wie viele Seiten wegen dem iPad umgestellt haben. Alleine Brightcove mit über 1000 bekannten Seiten. In den Staaten sind doch innerhalb von wenigen Wochen fast alle Videoinhalte Flashfrei geworden. Du vergisst in deiner Rechnung das die 1% oft der Kernpunkt der Zielgruppe sind. Und die iPhone User und User anderer Handhelds ohne Flash kommen noch dazu. Ich bezweifel das es sich jemand leisten kann diese User auszuschliessen. Apple kann da schon extremen Druck auf die Betreiber auslösen, schon nur aufgrund des Hypes. Die Leute wollen doch das ihre Seite auf dem tollen neuen iSpielzeug läuft. Und ausnahmsweise kommt das uns allen zu gute.
 
@Seven Up: als Anwendungsentwickler arbeite ich in diesem Bereich und kann dazu nur sagen, dass unsere Kunden (und darunter sind auch einnige große) die Seite deswegen sicherlich nicht umstellen werden, da wie oben beschrieben der Aufwand zur Änderung der Infratstruktur zu groß wäre...
 
@Lapje: Du redest von Frontends oder von Backends? Ich denke das in 2 Jahren die Notwendigkeit des Flash Plugin für Webseiten auf ein absolutes Minimum angekommen ist. Das mobile Web boomt, und über 80% der mobilen User können keine Flash Inhalte sehen. Tendenz aufgrund des iPads steigend. Das kannst du dir als Betreiber so lange erlauben wie die Konkurrenz ebenfalls stehen bleibt. Doch da gibt es gerade den großen Umschwung. Und dann ist der Betreiber der Webseite die immer noch auf Flash setzt der gearschte. Dann geht der User eben zur Konkurrenz. Ein modernes Image schafft man sich damit nicht, wenn man auf den Geräten die voll im Trend liegen dem User mitteilen muss das die Seite nicht funktioniert, obwohl es bei der Konkurrenz geht. Es gibt wie immer viele die erst abwarten, aber die werden schon früh genug merken, dass es nichts bringt auf ein totes Pferd zu setzen.
 
@Seven Up & @Lapje: Ich habt beide sicherlich recht. Aber ich als Otto normal Flash Anwender (Soweit ich das nicht umgehen kann, Farmville ist das einzige Flash Game das ich "spiele" und sonst halt Filme, den Rest boykottiere ich so weit es geht) finde ich Flash einfach z.k. Ich will ja garnet mal von der nerfigen Werbung reden, die spricht ja für sich (bzw eher gegen sich ^^).
Die Entwickler von Spielen sollten ihre mühe wenn schon in bessere Technologien investieren und nicht in diesen schlechten "Baukasten" (ja ich weis, es ist keines aber so kommt es mir vor)
 
@zOrg: Ich dachte immer, Flash wird von der CPU berechnet ... hm, man lernt nie aus ;P
 
@Ðeru: Tia ka, ich kann nur berrichten was mir aufgefallen ist. ändert aber nix daran das Flash bei mir dieses "Feature" hat.
 
@zOrg: du solltest mal mitm staubsauger deinen pc-lüfter sauber saugen...
 
klingt nett wobei sicherlich ganz wichtig ist was mit der performance ist. formate umwandeln kostet doch immer power...
 
Ach Leute, jetzt wehrt sich Apple schon mit Händen und Füßen gegen alles was mit Fla anfängt und ihr müsst euch immer wieder neue perfide Tricks ausdenken ;)
 
frag mich wie die das hinkriegen wollen ... actionscript usw. ... bei videos ist das ja weniger 'n problem.
 
Ja typisch WF "Flash aufs iPhone bringen" da geht es lediglich um die Videos... es gibt soweit ich weiß bereits solch ein Tool, welches je nach Browser einen Flash-Player oder HTML5 Player bringt und dann noch dem entsprechend mit dem richtigen Videocodec, welcher von dem Browser unterstützt wird.
 
Werden auch Flash Programmchen laufen oder nur Videos? Falls es nur Videos sind kann man auch direkt iMobileCinema benutzen.
 
Wenn der Betreiber der Seite etwas dafür tun muss, dann kann er auch gleich auf HTML5 umstelle. Zumindest für Videos geht das dank dem Sublime Player wahrscheinlich sogar schneller: http://jilion.com/sublime/video Und ganz nebenbei haben die User moderner Browser und anderer Handhelds auch noch etwas davon. Und wie interaktive Inhalte umgewandelt werden sollen, ist mir schleierhaft.
 
@Seven Up: Ich warte schon sehnsüchtig auf ein release des Sublime Players. Ich denke mal ende Mai wird es soweit sein. Gibt ja noch Probleme mit der Farbbrillanz und Schärfe der HTML5 Videos.
 
Mal gucken wie lange es dauert bis Apple von Adobe und Google übernommen wird, meiner Meinung nach nur noch eine Frage der Zeit und wer den längeren Arm hat ist klar. Soviel ich weiß wird Flash aber auch so umgeschrieben, dass es HTML5 konform wird und dann überall läuft.
Flash ist zwar kein echter Standard aber hat sich nunmal durchgesetzt und da sollte man zumindest eine Möglichkeit anbieten, dies nutzen zu KÖNNEN (nicht müssen) auch wenns Ressourcen frist.
Es gibt ja nicht nur Banner, Werbung und Videos in Flash es fängt ja bei ner simplen Tagcloud oder itunes-style Slideshow an und geht hinzu kompletten Seiten.
 
@2-HOT-4-TV: Wie kommst du darauf das Apple sich einfach nur übernehmen lassen sollte. In der "Kriegskasse" haben die mehr Geld als jedes andere IT Unternehmen, war hier sogar in den News.
 
@JacksBauer: Woher weißt du das denn? Wieviel Kohle haben sie denn über? Bei einer AG sind die Aktionäre die Eigentümer und wenn die von Google n guten Preis für ihre Aktien geboten bekommen verkaufen sie, da kann die "Kriegskasse" prall gefüllt sein wie sie will. Da interessiert die Meinung eines halb verhungerten Steve Jobs oder die des Vorstandes recht wenig!
 
@2-HOT-4-TV: Naja laut Adobes eigenen Angaben => ( http://tinyurl.com/zzftm ) haben im Schnitt rund 96% der User Flash auf ihrem Rechner installiert - das könnte man durchaus als Standard beschreiben. Zumindest ist es verbreiteter als Browser mit HTML5, diversen Videocodecs, einheitlichem CSS oder sonstwas anderes im Web. --- Dass man mit HTML5 Videos angucken kann ist ja auch schön und gut, aber das ewige Hickhack um die Codecs wird immer ein Problem bleiben. Zudem gibt es noch viel zu viele XP User, die weiterhin auch beim IE bleiben werden, jedoch nie auf IE9 wechseln können (läuft ja nicht unter XP). D.h wir schleifen garantiert noch 10 Jahre lang genug User rum, die keinen HTML5-fähgien Browser benutzen werden. --- Flash ist ansich gut für Games (gibt einige gute MMORPGs), Widgets und kleinere Site-Effects. Als Werbung oder für komplette Webseiten find ichs dagegen doof.
 
@XChrome: mal eine Frage: kann sich Flash-Inhalte anschauen auf den ganzen anderen Smartphones/ Blackberrys und was weiß ich noch?
 
@2-HOT-4-TV: Ich hab auch Flash auf dem Rechner installiert, aber ich finde Es ist mehr ein notwendiges Übel als ne nützliche Sache. Mich nerven riesige Flash Annoncen auf Seiten die die CPU load der firefox.exe auch fast 100% hochjagen und es fast unmöglich machen die Bookmarks anzuklicken weil der Browser nicht mehr reagiert. Das ist totale Kacke und solche seiten besuche ich dann in der Regel nie wieder. Seiten die komplett aus Flash bestehen surfe ich eh nicht an wenn ich das mitbekomme. Hab den Flash player ja nur installiert damit ich Youtube videos sehen kann. Ansonsten braucht man flash zu garnichts. Animirte Werbeannoncen kann man auch als .gif Datei erstellen im Photoshop und als HTML-Link einfügen. Es gibt Null Gründe für die Existenz von Flash.
 
@Traumklang: Ich bin zwar kein Flash Fan aber animierte Menüs und Effekte kann man nicht mit Gif's machen. Einige Flash Seiten sind echt gut gemacht und mit CPU Load hab ich eigentlich kein Problem.
Mal abgesehen davon, sind Gif's zu groß dafür, weil ja jeder Frame den man für die Animation braucht auch in der Gif Datei gespeichert sein muss, da kommen schnell mal riesige Gif's zu stande.
 
http://tinyurl.com/y49vk95
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich