OCZ kündigt erste SSD mit 1 Terabyte Speicher an

Speicher Der Hardwarehersteller OCZ hat seine Colossus LT Serie neu aufgelegt und bietet die Solid State Drives (SSDs) nun mit Kapazitäten bis zu einem Terabyte an. Ein derart großer Flash-Speicher hat natürlich seinen Preis. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer braucht sowas? Der Euro/Gb Preis ist höher als bei ner 128er. Da holt man doch lieber die 128er und kauft einen guten RaidController von dem Geld. Einziges Gegenargument wäre der höhere Stromverbrauch, mehr Lautstärke bei mehr Speichern ist ja nicht mehr.
 
@orioon: Noch ein Gegenargument ist die höhere Chance auf einen Ausfall bei einem RAID0 (was ich jetzt einfach mal Annehme, was du meinst).
Wenn eine Platte kaputt geht, ist gleich alles im Eimer.
 
@matterno: Er redet ja auch von einem guten Raidcontroller und dann setzt man auch kein RAID 0 ein. Da wäre ein RAID 5 angebracht. @darkalucard: Bei einem RAID 5 ist die Ausfallsicherheit dann auch wesentlich höher.
 
@ByteRebel: Wenn dann ein Raid6 (?!) weil bei mehr als 10 Platten nur eine zur Ausfallsicherheit wäre nicht das Optimum ;) und bei einem Raid 5/6 grade mit so vielen PLatten ist a) der Controller unbezahlbar weil man b) auch deutlich mehr Platten brauch EDIT: Ich bin eben von der "günstigsten" Variante ausgegangen, die ein RAID0 wäre, alles andere übersteigt den Preis der 1 TB SSD locker ;)
 
@matterno: ist bei einen Non Raid System das aus nur! aus einer! Platte besteht eine gute Fee bei die im falle eines Schadens auf die Daten aufpassen tut? Von dem her gibt es nicht würklich einen Nachteil.
 
@BadMax: Oh doch das ist es sehr wohl bei Raid 0. Denn die Warscheinlichkeit, dass von 10 eine SSD ausfällt ist logischerweise höher, als dass eine alleine Ausfällt ;) ist theorie, aber ist so. Im Worst Case hat man mit beidem Pech, ausfallsicher ist keine von beiden Varianten.
 
@orioon: Wenn man den Platz im Rechner hat, geht das. Was aber, wenn man sowas in's Notebook reinsetzt? Da hat man 1 oder maximal 2 Plätze für sowas und man ist quasi gezwungen, größere Modelle einzusetzen, wenn die Kapazität und Geschwindigkeit gleichermaßen wichtig sind.
 
@orioon: Das ist aber ne Milchmädchenrechnung, Vernünftiger Raidcontroller = Ok, dann wird das nicht über die CPU und Ram laufen, aber du müsstest einige Platten Stripen wodurch die Ausfallsicherheit auch deutlich unter einer Einzelnen PLatte liegt ^^ Und das der Euro/GB Preis bei größeren Kapazitäten (gegenüber des momentaren Standard) höher ist, ist völlig normal und war vor ein paar Jahren auch bei den heutigen "spott billigen" TB Festplatten so. Ich sehe hier die Chance, dass kleine SSDs endlich deutlich günstiger werden ;) Ich will noch eine als Gamepartition :D
 
@orioon: Gescheite Controller sind auch nicht billig, da verrechnet sich der Preis am Ende wieder so dass man womöglich mit der 1TB-Platte doch besser dasteht.
 
@orioon: Es geht nicht um den Privatmann, sondern um die Firma, deren Riesen- Datenbank bei hunderten von Benutzern performant und ausfallsicher laufen soll. Selbstverständlich Spiegelserver, Backupplatte und ähnliches. Vielleicht sogar ein Raid5 mit mehreren dieser Platten, fals das Trim- Problem bei SSD handelbar bleibt ;-)
(Raid0 ist für Junkies)
 
@orioon: habe gerade keine Zeit alle Komments durchzulesen... daher kanns schon gesagt sein... Es macht den Anschein als hättest du nie mit SSD's gearbeitet... Klick => Programm da. Die Zugriffszeiten sind einfach brutalst gering. Klar... die SSDs sind noch sehr teuer.. aber denke mal zurück was vor ca 8Jahren 20 oder gar 80GB HDDs gekostet haben ;-) @matterno: bezüglich des Ausfalls: bei HDDs kann man idR über ein Labor noch was rekonstruieren da die Daten auf den Scheiben liegen (Kostenpunkt zwischen 1000 und 2000 Euro)... bei SSDs ist es zwar auch möglich... die Erfolgschangsen jedoch geringer und Preislich fast das Doppelte.. Grund ist hier die elektronische Speicherung. Ebenso kannst du ansich eine SSD nicht sicher löschen da du nicht nachvollziehen kannst in welchen "Speicherelementen" die Datei schon stand.... (suche einfach mal SSD bei Wikipedia)
 
@orioon: Stromverbrauch ist kein Argument. SSD brauchen zwar meistens etwas weniger als herkömmliche HD, aber das ist so wenig, dass man es hinsichtlich des Gesamtsystems vernachlässigen kann. Einige SSD sind sogar stromhunriger als mach sparsame HD. Wer sich eine SSD kaufen will, der sollte auf die Geschwinigkeit achten und wenn sie als Systemsplatte genutzt wird auch auf die Schreibzyklen (ein Punkt der bei herkömmlichen HD irrelevant ist).
 
@orioon: hmm ja, eine große ssd besteht ja quasi aus vielen kleinen ssd's.
der preis kommt vor allem durch die miniaturisierung zustande. zum thema ausfallsicherheit: wenn eine eine tb platte habe ist diese von der anzahl der schreibzyklen (von SLC & MLC mal abgesehen) identisch (pro sektor).
da bei ssd's keine mechanik am werk ist, fallen diese in der regel nicht so einfach aus.
 
Sicherlich wird diese Technik irgendwann die Magnetscheiben vollständig ablösen, aber derzeit ist das kompletter Irrsinn bzw. Spielzeug für Superreiche, die auch ihren Kamin mit Geldscheinen anheizen.
 
@DON666: Ob sich jemand einen 50% Teureren Apple kauft, ein Raid Zuhause aufbaut mit mehreren Platten, ein Highendsystem mit "extreme" CPU und bester GraKa hat oder eben eine SSD probiert... für mich sind dass keine Superreichen sondern wer ein Hobby hat gibt Geld dafür aus, andere kaufen sich ein überpotentes Auto oder andere "Luxusgüster".
 
@darkalucard: Sorry, aber ca. 3000 EUR für eine "Festplatte" gehört für mich eindeutig in den Bereich. Liegt ja vielleicht auch daran, dass das für meine Verhältnisse viel Geld ist. Ich investiere ja auch gerne und relativ viel in meine Kiste, aber das sprengt eindeutig jeden vernünftigen Rahmen, zumal es sich halt um eine Technik handelt, die sich sicher - auch preislich - in absehbarer Zeit dermaßen rasant Richtung Massenmarkt bewegen wird, dass sich jeder, der sich sowas jetzt kauft, demnächst schon in den Allerwertesten beißen wird. Ich sage nur "Early adopters", und das erweist sich gerade bei HiTech-Produkten immer wieder als absolute Fehlinvestition.
 
@DON666: Dann habe ich das falsch Interpretiert, ich habe das nicht speziell auf diese News bezogen sondern allgemein auf alle SSDs (da du den vergleich zu Magnetscheiben gemacht hast). Die 3000€ Platte ist sicherlich mehr als spielerei, da gebe ich dir recht ;)
 
@darkalucard: Ja, ich meinte wirklich nur dieses Modell zu diesem Preis. Eine kleinere SSD fürs Betriebssystem steht auch bei mir schon auf der Wunschliste, die Dinger kann man ja auch bezahlen... =)
 
@DON666: Jop, bei mir wurde auch letztes WE eine Verbaut ;)
 
@DON666: Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Wer hat schon soviel Geld, dass man über 3000$ für eine 1 TB große SSD ausgeben kann? Wem bringt die Info in dieser Preisklasse hier bei WF was? Keiner hier der die News liest, kann soviel Geld für eine SSD aufbringen, denke ich.
 
@DON666: Hier gehts ja auch nicht darum wer sich sowas leisten kann/muss/will, sondern einfach darum dass es diese Technik jetzt gibt. Jede neue Technik kostet am Anfang viel Geld, in 2 Jahren haben wir dann hier ein Preisniveau mit dem auch der Endverbraucher leben kann - dafür ist dann in 2 Jahren wieder was anderes teuer (eine SSD mit 5 TB oder sowas). Ist doch der typische Zyklus der Technikbranche.
 
@Dr. Alcome: jap. sehe ich genauso. Je schneller die Entwicklung von SSDs voranschreitet, desto schneller sind ältere Versionen erschwinglich. Obwohl man heute eigentlich schon sein OS auf ne 128GB SSD machen kann und Daten, etc. auf einem HDD-Grab
 
Bei meinem Hoflieferanten steht die 1TB SSD schon lange für 3099,90 Euro in der Preisliste, als Vaporware. Denn lieferbar ist diese 1TB SSD nicht. Die Leistungdaten: 260MB/sec lesen, 260MB/sec schreiben, 128MB Cache.
 
@Fusselbär: Wenn schon soviel Geld, dann auch ne PLatte die über PCIe geht: http://tinyurl.com/y7ypyue ^^
 
@darkalucard: Die herausragende Eigenschaft Vaporware haben beide OCZ Produkte in den Läden.
 
@darkalucard: Na leck, da kommt ja nicht mal SATA3 ran...
also mit der Karte braucht man wohl keinen RAM mehr, da reicht wohl ne 8GB Auslagerungsdatei... xD ^^
 
@XP SP4: Naja, 12,5 GB/s bei DDR3 RAM sind da schon noch eine Ecke mehr. Zudem ist Dual Channel inzwischen Standard. Also 25 GB/s. Da sind die 0,26 GB/s der SSD noch weit entfernt.
 
"Es sind vier Modelle mit 128, 256, 500 und einem Terabyte erhältlich" Wie wärs, wenn mal die Abkürzung GB hinter all den schönen Zahlen stehen könnte... Dachte schon, ich hätt mich verlesen...
 
@qamar: Jepp, für die ganz dummen.
 
@qamar: Für dich sollten wir GB auch noch ausschreiben. Sonst denkst du noch, wir meinen Großbritannien...
 
Es gibt doch schon lange im Businessbereich SSDs mit 1 Terrabyte - wirklich neu ist es nicht, sondern lediglich Marketing was Winfuture natürlich auch gleich animiert.
 
Die Hersteller sollten endlich mal die Preise für die 32/64/128/256 GB Modelle senken !
 
Für 3500 Euro kann ich mich ein Jahr lang mit Lebensmitteln versorgen.
 
Oha, Für 3500,- bzw. 4000,- Würde ich mir sowas nicht Kaufen, is doch mal Übertrieben der Preis. Dafür Kriegt man schon High -End Gamer Pc's.

Aber naja, Wer sowas braucht, und auch Geld dafür hat, soll sichs Kaufen :)

und btw. OCZ is eine Geile Marke :'D
 
also laut derzeitigen preislisten sind zwei 500er deutlich billiger als ein TB jeweils colossus lt von OCZ ... mh der begriff preisleistungsverhältnis ist da wohl irgendwie noch nicht angegkommen?
 
ich stelle mal zur erinnerung einen auszug aus dem jahr 2000 in DM vor:

Festplatte 20GB PC - 649,- DM
Festplatte 40GB PC - 1049,- DM
Festplatte 74GB PC - 1849,- DM
Freecom CDRW 12/4/32 - 899,-DM
Iomega Jaz Drive 2GB - 799,-DM
Monitor Apple Cinema Display 22" (Röhre) - 9599,-DM
QMS Magicolor 6100N Farblaserdrucker - 7699,-DM

festplatten waren ca. 20-40mb/s schnell.
schon interessant, wie die preisverhälnisse und ansprüche sich ändern...
 
Schön, da könnte ich meine Filmsammlug auf 3 SDD's machen und die platzsparend in die Mediabox einbauen, schöner als meine 2 klobigen 1,5er 3,5 Zoll HDD'S allemal. Nur ein Problem, habe keine 12000€ dafür übrig ;-(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter