WePad-Präsentation: GUI war lediglich ein Video

Notebook Bei der gestrigen Vorstellung des in Berlin entwickelten Tablet-PCs WePad kam die eigens entwickelte Benutzeroberfläche entgegen dem Anschein noch nicht zum Einsatz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Danke für das HD-Bild.
Jetzt kann ich mir mehr darüber vorstellen.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: sieht wirklich nicht gut aus das Bild aber man erkennt ja so teilweise das Aero Fenster...
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Dann guck das verlinkte Video, Jerk.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: mann bist du blind.. ;-)
 
@Spiderschwein: er will uns doch nur ärgern ;)
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Immerhin gibt's bei Winfuture überhaupt mal ein Bild zu einer News.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: "heise online hatte im Anschluss an die Veranstaltung dennoch kurz
Gelegenheit, die WePad-Software auf einem älteren Vorserienmodell in
Augenschein zu nehmen und zu bedienen."
Q: http://www.heise.de/newsticker/meldung/WePad-Offene-iPad-Alternative-ohne-Preisdiktat-und-Zensur-Update-976053.html
 
@Alle: Inzwischen musste das Unternehmen einräumen, dass bei der Präsentation am Montagabend nicht ein lauffähiger Prototyp gezeigt wurde. Präsentiert worden sei das gerade vom Kölner Zoll freigegebene und erst wenige Minuten vor der Veranstaltung eingetroffene aktuelle Modell, erklärte Hoffer von Ankershoffen gegenüber heise online. Darauf lief ein Endlosvideo auf Windows 7, bestätigte der Geschäftsführer. heise online hatte im Anschluss an die Veranstaltung dennoch kurz Gelegenheit, die WePad-Software auf einem älteren Vorserienmodell in Augenschein zu nehmen und zu bedienen.

Die Präsentation am Montagabend in Berlin warf dennoch mehr Fragen auf als der Hersteller beantwortet hat. Nur wenige Stunden nach der Veranstaltung kursierten in den einschlägigen Blogs bereits die ersten Bilder, auf denen eine verräterische Windows-Fehlermeldung auf dem WePad zu sehen war. Es wurden erhebliche Zweifel am WePad und dem tatsächlichen Entwicklungsstand laut. Diese Zweifel seien unbegründet, sagt Hoffer von Ankershoffen. Man habe sich nach den durch den Zoll verursachten Problemen entschlossen, der Presse nur das neue Gerät mit einem Video zu zeigen. Es sei angesichts der vielen Medienvertreter nicht sinnvoll erschienen, alle auch den einen älteren, funktionierenden Prototypen ausprobieren zu lassen.] (Stefan Krempl) / (acb)
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Habe ich gestern schon auf Pro7 in den Nachrichten gesehen. Da konnte man die Taskleiste sehen xD
 
Ist das peinlich. Ich lach mich kaputt.
 
@alh6666: Wieso? Windows 7 läuft mit aktiviertem Aero flüssig, was will man mehr :-)?
 
@Zebrahead: Ein System was für ein Tablet optimiert ist? Was will man mit einem aufgeblasenem Desktop System unterwegs? Gute Bedienbarkeit ist was anderes.
 
@JacksBauer: Windows 7 ist ein auf Touchbedienung ausgelegtes Betriebssystem, welches seinerseits viele Optimierungen an den Umsetzungen des Windows XP Tablet PC Betriebssystem vorgenommen hat. Im weiteren ist Windows 7 ebenfalls auf schwachbrüstige Hardware wie eben den Atom Prozessor optimiert. Nur weil Du viele Funktionen nicht brauchst, muss das noch lange nicht für andere gelten. Ich hab hier zumindest schon von vielen gelesen, die sich ein Tablet-Gerät mit vollwertigem Betriebssystem wünschen - Mich eingeschlossen.
 
@Zebrahead: Das stimmt so natürlich. Aber es bleibt trotzdem peinlich wenn man behauptet es läuft mit Linux und die offizielle Vorstellung läuft dann eben mit Windows 7bzw. die offizielle Vorstellung besteht aus dem abspielen eines Videos unter Windows 7. Das ist schon hart...
 
@I Luv Money: Naja, aber wenn man das Video oben anschaut, sieht man ja, dass der Bildschirminhalt sich verändert ohne Berührung - Also sollte einem auch klar sein, dass es sich um ein Video handelt. Und ob das jetzt unter Windows oder Linux läuft, ist ja eigentlich egal... Sollte es aber in Tat und Wahrheit anders gelaufen sein - also man hat den Kunden extra falsche Tatsachen vorgespielt - hast Du natürlich recht.
 
Lies dir mal die diversen Blogs durch ;)
 
@JacksBauer: Was will man bitte mit einem schmalbrüstigen OS auf einem Tablet (wie z.B. "iPhone OS)? Toll: Fotos schauen ist z.B. gaaaanz einfach - aber um an die Fotos zu kommen braucht Oma Krause oder Otto Normalnoob eben doch einen PC. Oder Mac - dieses Massenprodukt ist ganz wie Apple sagt tatsächlich kein PERSONAL Computer... :-)
 
@johannsg: Mal andersrum gefragt: Was möchtest du denn mit einem Tablet machen? Also wofür würdest du es nutzen wollen?
 
Alles andere als ein gelungener Start...
 
Sehr unehrlich. Ich glaube nicht an einen Erfolg. Ich fühle mich von so etwas getäuscht.
 
@fraaay: Auf Messen und ähnl Veranstaltungen ist das oft so, schließlich soll es nur der Demonstration dienen. Wenn die mit der Präsentation gewartet hätten bis die echte Oberfläche fertig ist dann hätten sich alle Interessenten auf's iPad gestürzt.
 
@SkyScraper: Bei so einem Gerät ist das wichtigste die Software. 3. Anbieter haben auch schon Macbooks in Tablets umgebaut. EIn Tablet mit kompletten OS ist kein echtes Tablet und das auf einer PRÄSENTATION kein OS lief ist ein echtes Armutszeugniss. Was soll das bitte eine Präsentation sein. Ein Video hätten Sie auch auf einem normalen PC zeigen können, den kleinen Kasten hätte man sich vorstellen können. Die wollen einfach auf dem iPad Hype mitfahren, geleistet haben die noch nichts. Also die Hoffnung auf ein perfomantes Tablet orientiertes Linux habe ich bei denen verloren.
 
@fraaay: Außerdem ist in dem Video davon die Rede, das ab dem 27. April bestellt werden kann. Finde ich ebenfalls ein Armutszeugnis, wenn bis jetzt noch kein funktionsfähiges und vorzeigbares UI vorhanden ist.
 
@fraaay: Das OS welches einen stabilen Betrieb gewährleisten sollte ist für einen Tablet PC natürlich immens wichtig ! Aber man sollte auch nicht die Offenheit eines Systems außer acht lassen. Das WePad bietet mehr, z.B. Flash und die USB Schnittstelle, welche erst den Betrieb von Perepherie ermöglicht ! Drucker ? Kein Problem ! Schnell mal einen USB Stick anstöpseln und einen Film gucken ? Sicher. Wenn die Masse einen Vorreiter wie Apple brauch - warum sollte das WePad da nicht mitziehen? Ich freu mich, vielleicht nicht weil ich dank iPad der Tollste bin, sondern einfach nur weil ich einen vollwertigen PC in der Hand halte, wo andere mit einer Gurke rumlaufen ! :-) Hoffe das Linux - Betriebsystem bekommen die so hin, ansonsten wirds halt doch etwas teurer und man bekommt halt ein Windows 7 Gerät. Dem Kunden sollten die Vorteile so eines Geräts bewußt sein.
 
@fraaay: "heise online hatte im Anschluss an die Veranstaltung dennoch kurz
Gelegenheit, die WePad-Software auf einem älteren Vorserienmodell in
Augenschein zu nehmen und zu bedienen."
Q: http://www.heise.de/newsticker/meldung/WePad-Offene-iPad-Alternative-ohne-Preisdiktat-und-Zensur-Update-976053.html
 
Ich les die ganze Zeit WebAd, dabei heißt das ja WePad.
 
Warum nicht gleich Win7 drauf lassen?
 
@JasonLA: Damit's gleich 299 Euro teurer wird? Lieber nicht.
 
@SkyScraper: ?? Wieso 299 teurer? (Größere) Systembuilder zahlen nichtmal 50, teilweise sogar noch krass viel weniger.
 
@all: Man seid ihr humorlos, das war SYMBOLISCH gemeint und natürlich übertrieben.
 
@johannsg: Vom Endkunden verlangen die teilweise sogar noch krass viel mehr, du Systembuilder, zumal es mehrere Versionen von Win7 gibt, nicht nur den HomePremiumShit.
 
@SkyScraper: Der Endkunde soll auch eigentlich die Retail-Version kaufen und keine Systembuilder, es sei denn er gibt sich gerne selber Support. Der fehlt nämlich bei der SB im Gegensatz zu Retail. Kannst ja mal schauen was z.B. 1 Jahr Support bei anderen Herstellern kostet und dann nochmal über Retail vs. SB Preise nachdenken.
 
Das wird doch sicherlich die die gestern noch so laut geschrien haben wie toll das gerät doch ist und wie schlecht doch das ipad ist in grund und boden versinken lassen ;).Ist doch lächerlich und war fast klar das es so ist.Welch armutszeugnis wenn man ein neues produkt vorstellt in meinen augen.Entweder man zeigt ein voll funktionsfähiges gerät auf einer präsentation oder man lässt es lieber sein.
 
@Carp: Wenn ich unendlich viele Pluse geben dürfte, wärst du derzeit der einzige der Sie verdient hätte! Absolut meine Meinung!
 
@Carp: Eher das Gegenteil ist der Fall ist nur noch n positiver aspekt mehr den das Gerät hat. Man kann also ein normales Betriebssystem drauf laufen lassen und das ist halt das was sehr viele User wollen ;-)
 
@Mardon: Ich kann auch meinen pc an meinen plasma anschließen und sagen schaut her ein 42" wepad?!
 
@Carp:
du hast nen touch-plasma?
 
@rasi: Nein ich würde es so machen wie die wepad macher.Einfach eine präsentation auf dem pc erstellen und am 42" plasma so tun als wäre es einer mit touch!
 
@Carp: Apropos Armutszeugnis. Dein Schriftbild ist echt lustig. Mut zur Lücke.
 
@deppenhunter: Jupp muss du dich mit anfreunden in meinen posts.Ansonsten kannst du meine auch gerne überspringen!Es zwingt dich keiner sie zu lesen :).Mut zur lücke habe ich ja im vergleich zu vielen anderen in deutschland habe ich wenigstens mut !
 
@Carp: Ich muss mich nicht mit deinen Kommentaren anfreunden. Halte nichts von Leuten, die nur eine große Klappe haben, um ihre offensichtlichen Defizite zu kaschieren. Fremdschämen ist auch nicht mein Ding, da kann ich mir auch das Nachmittags-Unterschichten-TV anschauen. Da laufen auch solche Tröten rum.
 
@deppenhunter: Noch einer der sich aufblasen will ;).Nur weil ich die satzanfänge groß schreibe den rest dann aber klein meinst du ich habe defizite?Jaja alle schimpfen auf die usa aber da ich dort länger gelebt habe machen die es genau richtig.Und ja ich weiß genau was groß und klein geschrieben wird und trotzdem werde ich es in sämtlichen foren weiterhin so halten.Ob es dir gefällt oder nicht.Außerdem kannst du dein selbstwertgefühl jetzt noch ein wenig aufplustern.Denn du hast es mir aber gezeigt ;).Moment ich hole mir einfach mal ein paket taschentücher.
Denk doch was du willst das geht mir so am allerwertesten vorbei das glaubst du gar nicht.Das schöne ist das genau diese menschen die sich darüber aufregen das größte defizit haben.Schreib schön wie du willst denn sonst scheinst du andere probleme zu haben *schmunzel*.Warte einfach auf die nächste rechtschreibreform mal sehen was dann wieder für tolle wörter geschrieben werden dürfen.Ja ich weiß es wird groß und klein geschrieben aber das lasse mal meine sorge sein wie ich poste.Lese es einfach nicht und gut.
 
@Carp: Grins, irgendwie hatte ich das schon im Gefühl, dass von dir nur eine mehr oder weniger sinnfreie Rechtfertigungs-Mail kommt. Also, lieber Carp, dann werde ich dir mal ein wenig auf die Sprünge helfe und deinen Text mal ins Reine schreiben. Die Groß- und Kleinschreibung und Grammatik mal außen vor. "Das wird doch sicherlich die, die gestern noch so laut geschrien haben, wie toll das gerät doch ist und wie schlecht doch das ipad ist, in grund und boden versinken lassen ;). Ist doch lächerlich und war fast klar, dass es so ist. Welch armutszeugnis, wenn man ein neues produkt vorstellt in meinen augen. Entweder man zeigt ein voll funktionsfähiges gerät auf einer präsentation oder man lässt es lieber sein." Na, fällt dir was auf? Das meinte ich mit Schriftbild. Das andere war mir völlig egal. Da unterscheidest du nicht großartig von der Masse. Aber nichts für ungut. Jeder blamiert sich, so gut er kann.
 
Für mich ist das Ding eine absolute Enttäuschung. Auch hardwaretechnisch. Ich habe jetzt schon des öfteren, auch hier, gelesen das die Hardware angeblich besser als beim iPad sein soll. Aber wenn man mal einen zweiten Blick darauf wirft, dann ist das Gegenteil der Fall. Punkten kann das WePad gegenüber dem iPad durch 2 USB Anschlüsse, einen SD-Card Reader, einer Kamera, einen HDMi Anschluss und einer etwas größeren Auflösung in der Horizontalen. Die Schwächen im Vergleich zum iPad sind: Dunkleres Display mit extremer blickwinkelabhängigkeit, was man beides gut auf Fotos und in Videos erkennen kann. Eine deutlich geringere Akkulaufzeit, wobei man sogar davon ausgehen kann das die 6 Stunden wohl nie erreicht werden. Es ist schwerer. Dank Atom hat es einen Lüfter und wird somit auch deutlich lauter sein. Und das größte No-Go ist der Atom Prozessor. Ich bin mal gespannt wie Android auf einem x86 System laufen soll und vor allem wie die versprochenen HD Filme sowie Flash Videos abgespielt werden sollen. Mal angenommen auf dem iPad und dem WePad würde exakt die gleiche Software laufen, ich würde sofort die iPad Hardware wählen. Aber so wie es jetzt ist kommt für mich weder das eine, noch das andere Gerät in Frage. Beim WePad gehe ich aber mittlerweile sogar davon aus das es niemals auf den Markt kommen wird.
 
@Seven Up: Alles nur Vorurteile. Es gibt schon eine Portierung von Android auf Netbooks (d.h. x86). Es gibt schon Atoms die 1080p flüssig abspielen können, in Verbindung mit GPU-Beschleunigung und natürlich gibt es auch schon passiv gekühlte Atoms. Und ob bei den Hitzeproblemen des iPads eine Aktivkühlung nicht die bessere Wahl ist, muss man sich auch fragen.
 
@floerido: Gut, bei 1080p und Flash muss man abwarten, das es eine Passivkühlung gibt ist schön und gut, das WePad wird aber aktiv gekühlt. Auch scheint das Hitzeproblem beim iPad bis jetzt ein absoluter Einzelfall zu sein. Ist mir aber auch ehrlich gesagt egal. Ich frage mich allerdings ob ich Jehova gesagt habe oder warum es so viele Minusse ohne Begründung gibt? Mal angenommen der Atom wäre kein Nachteil, die Anschlüsse gleichen die im Vergleich minderwertige Akkulaufzeit und Displayeigenschaften nicht ansatzweise aus. Ich sagte ja, ich werde keines der beiden Geräte kaufen. Stünde ich vor der Wahl bei identischer Software, würde ich aber Wert auf die grundsätzlichen Sachen legen und nicht auf die Anschlüsse. Oder ist dabei jemand anderer Meinung?
 
Naja habe ich bereits als Comment in der eigentlichen WePad-News geschrieben, aber danke das hier nochmal darauf aufmerksam gemacht wird, da eben das Gerät (komischerweise nur hier in DE) gehyped wird. Außerdem "Heraus kam dies lediglich, durch eine verräterische Windows-Fehlermeldung," - hä? Und dass niemand das Display auch nur jemals angerührt hat und der "Chef" von WePad usw. das gerät so enorm "verkrampft" hielt war kein indiz dafür, dass das ein Video ist bzw. etwas mit dem WePad nicht stimmt?
 
gut zu wissen dass da windows schonmal ohne probs drauf läuft... jetzt müssen sie nur noch ihr linux fertig bekommen... ich war ja nicht bei der pressekonferenz dabei, aber man hätte wenigstens anmerken können, dass es sich nur um ein unter windows wiedergegebenes video handelt... an sonsten, sehe ich da viel potential drin... besonders weil windows und linux nicht solchen restriktionen unterliegen wie das apple-os...
ich freu mich auf die konkurenz und mal sehen.. vielleicht ersetzt mir ja dieses oder ein ähnliches gerät bald meinen sperrigen terminkalender ohne webfunktion...
 
@RuudschMaHinda: was ist daran gut zu wissen? Das wichtigste an so einem Gerät ist die Software um eine intuitive Bedienung zu ermöglichen, ein komplettes Win7, Linux, OSX, ist doch für so etwas viel zu überfüllt. Und das ist das absolut enttäuschende, es ist bisher nur ein Kasten mit Hardware, echt ein Armutszeugnis.
 
@RuudschMaHinda: Da der mist aber keine konkurrenz ist im vergleich zum ipad musst du wohl noch länger warten auf andere geräte die es versuchen mit dem ipad aufzunehmen.Denn man lese einfach seven up's post der sagt es ja schon.
 
Ich verstehe das ganze Problem nicht. Das OS wird als Video präsentiert. Und? Sowas ist doch nicht unüblich und hätte Windows nicht rumgezickt wäre das nie jemanden aufgefallen. Kann ja gut sein dass das OS noch und er Betaphase ist und noch nicht so stabil läuft um eine Live Präsentation zu riskieren. Jetzt habe ich aber wenigstens die Gewissheit dass ich auch Windows 7 nutzen kann wenn ich möchte, samt MS Office und Co.
 
@kubatsch007: Naja, 'nie jemandem aufgefallen' trifft nicht ganz zu. Ich mein, es ist nicht gerade üblich, dass ein OS durch sich selbst hindurch navigiert, ganz ohne Benutzereingriff :-P
 
@kubatsch007: Also wenn man keine drei Monate vor dem Produktstart das wichtigste an dem Produkt - nämlich die Software - noch nicht einmal soweit fertig hat, dass man sie wenigstens auf einer Präsentation mal ein paar Minuten vorzeigen kann, dann gibt mir das schon zu denken ...
 
@el3ktro: "heise online hatte im Anschluss an die Veranstaltung dennoch kurz
Gelegenheit, die WePad-Software auf einem älteren Vorserienmodell in
Augenschein zu nehmen und zu bedienen."
Q: http://www.heise.de/newsticker/meldung/WePad-Offene-iPad-Alternative-ohne-Preisdiktat-und-Zensur-Update-976053.html
 
Ipad hin oder her....aber vielen kleineren Herstellern geht nach der Ipad Ankündigung nun der Arsch mit Ihren Tablet Entwicklungen auf Grundeis. Die versuchen halt alles um ein bißchen in den Medien zu bleiben. Man kann es ihnen nicht verübeln.....trotz alledem sag ich dem WePad keinen großen Erfolg voraus.
 
Da sieht mer ma wieder. Drecks Windows versaut einfach alles
 
@Ensign Joe: Ja, man sollte schon darauf achten, dass der Akku noch genug Saft hat, sonst erscheinen solche Meldungen eben... und nicht nur bei Windows.
 
@Pac-Man:
Und leider wird das dann bei winfuture als Fehlermeldung bezeichnet.
 
@Pac-Man: Ja und?! Das hat Windows dann in dem Fall einfach nicht anzuzeigen. Aber Drecks Windows bevormundet die User ja eh, wahrscheinlich hätte es den Laptop auch noch heruntergefahren...
 
@Ensign Joe: Aha, und was nutzt du? DOS?
 
@Pac-Man: Qualitativ hochwertiges Linux.
 
@Ensign Joe: Ganzschön schlecht, dass es nicht bei leerem Akku warnt. Hätte keine Lust, dass mein Laptop einfach so ausgeht ohne mich vorher auf eine Speicherung geöffneter Dateien hinzuweisen.
 
@Pac-Man: Klar warnt es. Aber es versaut einem nicht die Präsentation mit unnötigen Hinweisen!
 
@Ensign Joe: Dann kannst du sie abschalten. Das geht bei Windows auch ;)
 
@Pac-Man: Glaub ich nicht. Windows liebt es doch Illusionen von Nutzern zu zerstören.
 
@Ensign Joe: Du laberst auch zu viel Müll...
 
That must be why we're not shipping the WePad yet... absolutely, absolutely. EDIT: Anspiel auf Windows 98, für die kleinen Anfänger unter euch ;)
 
Zumindest gut zu wissen das darauf auch Win7 lauffähig ist. Also eigentlich eine tolle Nachricht :)
 
War mit absicht.
 
@Corefice: Bestes Beispiel, wie man es eben NICHT machen sollte!! Die WePad's wurden zwar schon von den "möglichen" Kunden vorbestellt, aber eine Vorbestellung kann man immer noch stornieren. NACHTRAG... schau mal hier, sieht nicht mehr gerade rosig mit "Kunden" aus: http://www.facebook.com/WePad
 
3-4 Monate für die Entwicklung eines Betriebssystems mit den gängigen Qualitätsstandards sollte doch reichen, oder nicht ;)
 
Einige wollen dieses Projekt anscheint scheitern sehen.
 
@kubatsch007: Da irrst du dich gewaltig :-) Das WePad ist eigentlich ein Traum... Design in Germany, "fully developed" in Germany, mehrere europäische Verlagshäuser als Partner etc... leider platzte dieser Traum während der Präsentation "Blufff" hoffe, aber noch auf Schadensbegrenzung...
 
@AlexKeller: Einfach lächerlich. Wir könne diese Thema in 3 Monaten nochmal aufgreifen.
 
@kubatsch007: Ich denke das will Keiner, aber ein Paperlaunch hat einfach nur Unterhaltungswert und nichts weiter. Ich kann auch sagen ich stelle heute und jetzt meinen neuen 16 Kern Prozessor vor. Der ist 40 mal so schnell wie alle anderen Spitzenmodelle auf dem markt und verbraucht nur 5 Watt. Das Problem ist nur ich bin nur Gaubwürdig wenn ich den auch wirklich vorweisen kann. Ein Plastikmodell von diesem angeblichen Prozessor macht noch keine bahnbrechende Leistungssteigerung.
 
Langsam glaube ich ja das dieses Gerät ein riesengroßer Fake ist. Man sehe sich mal dieses Video an: http://www.youtube.com/watch?v=AMDtteLtJmo
 
@Seven Up: Es ist warscheinlich einfach nur noch ne sehr sehr frühe Version.. das Case.. und n bissle Hardware aus nem Netbook was ein Video vom nochnicht fertigen OS zeigt... warscheinlich wollt er einfach schonmal auf sich aufmerksam machen, aber das Produkt braucht noch ein bisschen.
 
Na und? Das Konzept ist O.K. Man kann der Firma nur wünschen, dass sie sich nicht durch die Negativ-PR der Konkurrenz und Lobbyisten unterkriegen lässt. Es als Fake abzutun ist total übertrieben. Das Ganze sollte ja nur eine Präsentation sein. Man hätte auch es auch mit Beamer und Präsentationssoftware à la Microsoft Office machen können. So war es eben "lebensnaher". Ist das so verwerflich? Wichtig ist, dass die Software bei den verkauften Geräten stabil arbeitet - was beispielsweise bei den Microsoft-Produkten in der Vergangenheit nicht selbstvertändlich war. Hier hat auch niemend von "Fakes" gesprochen.
 
@Yogi1: Aber hält man eine Produktpräsentation nicht erst wenn man auch ein Produkt zeigen kann? Hardwarespecs kann man auch als PDF nachreichen.
 
@Yogi1: Hätten sie wenigstens die Eier gehabt ihr System vorzuführen, auch wenn es noch die Möglichkeit gegeben hätte dass es abstürzt, so wie Microsoft das auch schonmal gemacht hat.
 
Wieder so ein Bildzeitungsniveau, zumindest von der Rechtschreibung: "Die Darstellung Benutzeroberfläche und der Anwendungen erfolgte lediglich über ein im Vollbild-Modus und in Endlosschleife abgespieltes Video.

Heraus kam dies lediglich, durch eine verräterische Windows-Fehlermeldung, die ausgerechnet bei der Vorführung des Tablets auf dem Bildschirm erschien. ". Kommasetzung, Grammatik und Satzbau üben wir nochmal...
 
..das ding kommt nicht auf den markt-davon bin ich überzeugt!!
das ist alleinig die webetrommel für deren kerngeschäft...
 
@alles mist: Auch wenn ich mich darauf freue ein wePad im Handel zu sehen sieht das echt nicht besonders Version. Du kannst damit wirklich Recht haben. Denn ich hatte gelesen dass es schonb eine Anzahl wePads bei Testern im Gebrauch geben soll die alle mit der eigenen GUI funktionieren sollen. Ich weiss auch nicht was ich glauben soll.
 
...vielleicht hoffen die auch das der apple-jobs die ganze bude kurzerhand aufkauft um die konkurenz los zu sein-allemal billiger als so ein konkurenzprodukt...wie auch immer...es geht nur um die kohle!
 
So isses halt. Während Windows schon längst läuft wird an der anderen Front noch kräftig rumgefrickelt. Aber wenigstens ist jetzt endlich meine Frag beantwortet ob man das mitgelieferte System auch durch Windows ersetzen kann.
 
Wenn man mal nicht nur die gleiche Pressemeldung bring, sondern auch mal mit den Entwicklern spricht bekommt man auch noch andere Infos. Vor allem auf Facebook:

"WePad: Liebe Community, zum einen werden wir zu dem Live-Produkttest am 26.4. in Berlin neben ausgewählten Journalisten auch 3 Kritiker aus Eurem Kreis einladen, die ihr selbst morgen auswählen könnt (per Voting), am besten die Kritischsten die ihr finden könnt ;-)"

Das zum einen und dann:
Helmut Hoffer Von Ankershoffen: Liebe Community,

wir filmen gleich zwei WePads
in Aktion und stellen den ungeschnittenen Video in den nächsten Stunden
hier ein - das sollte die Fake-Diskussion zu einem positiven Ende
führen.

Wie geschrieben, ich und alle Beteiligten haben während
der PK klar kommuniziert, dass auf dem WePad im finalen Gehäuse ein
zuvor produziertes Screen Capturing läuft.

Als Fehler nehme ich persönlich jedoch auf meine Kappe, nicht das
zweite WePad (vorige Iteration) Live demonstriert zu haben, trotz
Gedränge und Stress!

Ich hoffe ihr verzeiht den Trubel und
die Qualitäts-Presse stützt sich zukünftig auf solide Fakten und
nicht Vermutungen von investigativen Bloggern ,-)

Lieben Gruß und Gute Nacht
 
@AlfredENeumann:
..irgendwie war alles zu schün um wahr zu sein...ist die glaubwürdigkeit erstmal beschaädigt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles