Apple bestätigt: Erstes iPhone ohne iPhone OS 4

Handys & Smartphones Die Besitzer eines iPhones der ersten Generation werden nicht in den Genuss des neuen Betriebssystems iPhone OS 4 kommen. Was viele bereits vermuteten, bestätigte Steve Jobs jetzt per E-Mail gegenüber einem Kunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich zwar schade, ist aber aufgrund der hardwareanforderungen nicht ander machbar... irgendwann muss ein 3G(S) Besitzer ja mal wissen warum er gewartet hat ;)
/€ btw kann man multitasking auch auf dem 3G aktivieren...
 
@DasGensu: stimmt doch garnet =)
 
@Sheik:
stimmt doch, schau mal im cydia nach, da gibts mehrere apps dafür.
 
@Sheik: stimmt wohl, muss nur ein Boolean wert geändert werden.
 
@DasGensu: Ist halt vor allem Schade da neue Apps warscheinlich nurnoch 4.0 unterstützen werden. Allerdings ist das ganze nachvollziehbar. Nach 3 Jahren Gratisupdates muss man mal einen Strich ziehen.
 
@DasGensu: Naja, dass man auf dem 3G keinen offiziellen Multitasksupport bekommt finde ich schade. Mit dem Jailbreak geht es ja schließlich und wäre für mich auch ein Grund den irgendwann auch durch zu führen.
 
@DasGensu: Und Hardwareanforderungen bedeutet bei Apple Profitgeilheit?
 
@lordfritte: das hab ich genau wo geschrieben?
 
@DasGensu: Hab auf einem 2G iPhone schon Jailbreak installiert und Multitasking war Damit keinn Problem.
 
Ja man kann halt nicht alles haben, aber ein guter Grund wieder auf Apple einzuhaun :)
 
@MSFan: Dem Apfel noch eine Ecke rauszuschlagen? ;)
 
@Legastheniker: Also ich besorg mir einen Profikiller... ähhh, ich meine, einen Wurm ... die lieben ja Apples... und der kostet mich auch nichts ;P
 
"Sorry, no." Wie aufgeblasen muss man eigentlich sein, um so arrogant seinen Kunden zu antworten?! EDITHS SENF: hat ürbigens nicht direkt was mit der News zu tun, sondern denke ich mir jedes Mal, wenn es um irgendwelche Kommentare seitens Jobs geht.
 
@Slurp: Nicht Kunden, Anbeter!
 
@Slurp: Wieso, damit ist doch alles gesagt?!
 
@Slurp: Die Zeit die er sich genommen hat die Mail zu lesen und auf die Mail zu antworten und wenn es nur zwei Wörter sind, haben mehr gekostet als manch Anderer hier am Tag verdient. Du kannst ja mal gerne versuchen dem Telekomchef, Bill Gates oder Ronald McDonald zu schreiben. Ich verwette meinen behaarten Hintern darauf, dass deine Mail direkt im Spamordner landet und ungelesen gelöscht wird. Ausserdem hat er ihm seine Frage doch beantwortet. Es ist für mich einfach nicht nachvollziehbar jemanden als arrogant zu bezeichnen, weil er seine "kostbare" Zeit aufopfert persönliche Mails von Kunden abzuarbeiten. Abgesehen davon, dass er wahrscheinlich mehr als die eine Mail am Tag in seinem Postfach liegen hat. Mit der Meinung stehe ich jetzt wahrscheinlich alleine da, aber was solls?
 
@Assyrer: Stimme dir 100% zu. Immerhin hat ja noch ein Sorry davor eingefügt. Ich schreib jetzt mal was an den Ballmer und frag ihn über WP7. Mal sehen ob er mir was zurückschreibt.
 
@Assyrer: Du glaubst ja wohl nicht, dass Stevie selbst ausgewählt hat, die MAil zu beantworten? Der wird halt bestimmte Mails vorgelegt bekommen und hat vermutlich in dem Auswahlteam sehr PR-erfahrene Assistenten. Und die befanden die Anfrage und die Antwort (womöglich ebenfalls vorgeschrieben und nur noch vom Messias bestätigt) als PR-wirksam.
So funktionieren Firmen. Nicht der Chef, das Vorzimmer entscheidet über sehr, sehr viele Dinge. Jeder der mal versucht hat, Wirtschaftsbosse und Politiker zu Vorträgen einzuladen weiß das :-) Zuerst mal beim Vorzimmer einschleimen.
 
@Assyrer: Ein deutscher Vorstand hätte wohl eher geantwortet: Ganz sicher nicht! Und woher zum Teufel haben Sie meine Mailadresse? - wobei sich mir diese Frage hier auch stellt - woher stammt die Mailadresse, mit der man angeblich direkt bei Steve Jobbs landet? Die dürfte wohl nur einem erlesenen Kreis von Personen bekannt sein.
 
@Tyndal: sjobs@apple.com Steht doch in den News wo er geantwortet hat immer bei.
 
@Assyrer: Kein Kunde macht so wenig Umsatz, dass er nur zwei Worte Wert ist. Deine Sicht ist sicher nicht falsch. Aber ich finde man muss es durch eine andere Brille sehen. Du siehst, wie zwei Worte die Kundeschaft schon spalten kann. Hätte er sich ein paar Minuten mehr zeit genommen, und einen ausführlichen Satz geschrieben, wäre der Umsatz evlt. nochmal gestiegen, womit seine kostbare Zeit sicher nicht vertan war. Aber ich muss natürlich trotzdem recht geben. Arrogant finde ich Ihnen deswegen auch nicht, und ich würde nun auch nicht soviel in die Antwort interpretieren. Im Kern ist das eben die Antwort.
 
@Slurp: Ich glaube mit Arroganz hat das nichts zu tun. Jobs vergeudet nur nicht seine Zeit mit Floskeln, sondern beschränkt sich auf das Wesentliche. Der Kunde will nicht hören, wie leid es ihm tut, dass ein OS 4.0 nicht auf dem alten iPhone laufen wird und hat auch kein Interesse daran technische Details oder gar den Hinweis auf neuere Geräte zu erhalten. Ich wünsche mir manchmal, dass das öfters so wäre. Klare Frage, klare Antwort. Außerdem beugt man so Verwirrungen vor. Edit: und Assyrer hat recht. Welcher Chef einer so großen Firma unterhält heute noch persönliche Kontakte zum Kunden? Bestenfalls landet eine Mail an so jemand bei der Sekretärin oder in einem Service-Center. Ich finde Jobs tritt zumindest in der Öffentlichkeit sehr bodenständig auf. So hat er es beispielsweise nicht nötig mit Anzug und Krawatte aufzutreten, wie das viele andere Manager machen und da weis man dann ja. Außen hui, innen pfui. Schau dir nur mal die ganzen Banker und Politiker an, sind das beste Beispiel.
 
@Slurp: Nenn mir doch bitte mal den Vorstandschef eines ähnlich großen Unternehmens, der Dir ÜBERHAUPT auf deine Frage antwortet ! Und die Antwort, wie schon gesagt, reicht doch völlig aus.
 
@knone16: Gabe Newell
 
@Slurp: Man bekommt doch nichtmal von Marcell D'Avis eine Antwort :) Da wäre ich schon ganz zufrieden, wenn der Apple-Boss zurückschreibt, und wenns auch nur 2 Wörter sind.
 
@Slurp:
Einfache Lösung. Die News nicht lesen wenn sie nervt.
 
@easy39rider: Einfache Lösung. Keine Comments schreiben, wenn man keine AHnung hat, worum es geht.
 
@Slurp: Sagte der Stumme zum Tauben
 
@Slurp: Ich glaub auch nicht wirklich, dass er selbst drauf geantwortet hat. Der hat bestimmt eigenen Mitarbeiter der sein Fach verwaltet. (ich denke da kommen Tausende an Mails am Tag). Selbst wenn find ich so eine Antwort besser, als um den heißen Brei herum zu reden, auch wenn man einen richtigen Satz verwenden könnte.
 
Naja, war früher oder später zu erwarten. Es wundert mich schon ein bisschen das OS 3 auf den 2g's sauber läuft. Von daher ist das ganze nichtssagend. Mein Beileid an alle 3G Besitzer. Trotz der absoluten Mehrheit wird das 3G nicht mehr ganz unterstützt.
 
@Oruam: Wenn der Multitasksupport für das 3G echt nicht kommt, ziehe ich den Jailbreak durch. Habe schon länger überlegt das zu machen, warte jetzt aber noch bis das OS4 wirklich auf dem Markt ist um sicher zu gehen. Mit dem Jailbreak kann ich mit Multitasksupport holen.
 
@Memfis: Warum warten? Angst vor Garantieverlust? Zurückflashen kann man immer noch, falls es einem doch nicht gefällt, was ich nicht denke.
Ich sehe keine Nachteile beim Jailbreaken. Es bringt ja sozusagen mehr Features.
 
@knuffi1985: Und es verlangsamt dein System :) Nicht falschverstehen, ich hab selbst nen Jailbreak auf meinem 3G. Aber es wird schon ne ziemlich lahme Gurke, erst recht wenn du Backgrounder installierst & nutzt. Nichtsdestotrotz liebe ich mein 3G und ich lieebe den Jailbreak, was wäre ich nur ohne SBSettings oder Winterboard :)
 
@Turk_Turkleton: Das ist logisch mit dem Backgrounder. Denn es werden ja mehrere Prozesse ausgeführt. Aber der JB als solches verlangsamt doch nicht das System. Eher die "falschen" Apps die eigentlich nicht für das System bestimmt sind.
 
@knuffi1985: Also wenn man SBSettings drauf hat, noch einige Tweaks und zusätzlich noch ein großes Thema aktiviert hat dann geht es schon ziemlich in die Knie.... Aber du hast Recht, nur der Jailbreak an sich verändert die Performance nicht. Aber wer macht das schon, nur den nackten Jailbreak...
Und genau da hat Jobs aber absolut recht, er möchte das System halt doch performant halten und nicht um jeden Preis (und auf Kosten der Leistung) irgendwelche Features integrieren. Schade, dass das die meisten nicht begreifen
 
@Turk_Turkleton: Wird wahrscheinlich das Thema sein, das bei dir die Hänger auslösst. Hatte ich erst vorgestern. Thema (GOC) wieder aus Winterboard geschmissen und Gui reagiert wieder wie immer. Die Themen sind suboptimal :)... JB ist halt nicht für jeden 0815 User geeignet - man sollte sich hier schon Gedanken machen was man macht und vor allem was für Software man installieren will. Eine schlecht programmierte App reicht aus - ist aber auf jedem System so. Mein 3GS ist auch JB und funzt wie am ersten Tag. Selbst mit Multitasking und Navigator im Hintergrund.
 
@>ChaOs: Schon klar, es sind ja auch keine rieeesen hänger - man merkt halt einfach, dass die Performance ein bisschen drunter leidet. Wenns wirklich so schlimm langsam wäre hätte ichs schon wiederhergestellt :) Aber ich warte jetzt mal aufs nächste iPhone, hoffe das das im Sommer rauskommt. Dann verlängere ich meinen Vertrag und bin erstmal wieder sorgenfrei und voller Performance unterwegs :)
 
@Turk_Turkleton:Mich stören mittlerweile schon kleinste Hänger ;) bei Win Mobile bin ich damals immer noch kompromisse eingegangen aber beim Iphone nicht mehr... :) ich bin auch schon richtig gespannt aufs Neue.. Ich hoffe aber nur, dass es dann bald wieder JB able ist. Sonst machts nur halb soviel Spass :)
 
Wann wurde das erste iPhone veröffentlicht? 2007, oder irre ich mich? Keine Ahnung wie es anderswo läuft, aber ich empfinde 3 Jahre als sehr kurzen Supportzeitraum (Insbesondere bei einem so teuren Produkt).
 
@web189: Andererseits muss man einfach auch sagen, dass der Mobiltelefon-Sektor noch kurzlebiger ist als der Computersektor.
 
@Slurp: Stimmt, wie gesagt - ich weiß nicht, wie es anderswo gehandhabt wird. Dennoch würde ich mich als Käufer irgendwie verarscht fühlen. Ist nur mein persönliches Empfinden (besitze selbst kein Smartphone).
 
@web189: Ich geb dir aus persönlicher Seite recht, aber dachte, man sollte das fairerweise auch sagen ;)
 
@Slurp: ja Mein guter das ist ja richtig, nur mit dem kleinen Unterschied das Apple die Firmware regelmäßig aktualisiert und somit das iphone bzw. der ipod touch ja einen Status hat welches andere Mobiltelefone nicht haben. Von daher ist es eine Riesenfrechheit das gerade mal drei Jahre alte Geräte nicht mehr unterstützt werden.
 
@Christian1974: wo steht das es nicht mehr unterstützt wird?? es bekommt einfach kein Update auf OS4?!?!? Nenne mir mal einen Hersteller der sowas ermöglicht?? Bestes Beispiel Nokia: wirbt mit den neuen OVI-Maps, welche aber nur auf den neueren Geräten wie z.B. N97, 5800, 5230 usw gehen....was aber auch hardware-bedingt ist......und genauso läuft es eben beim iPhone 2G......Wenn man eben wertlegt auf die features dann legt man sich eben ein neues 3GS zu oder wartet auf den Juli und das neue iPhone?!?!? Wo ist das Problem?!?!
 
@web189: Richtig, dass erste iPhone kam 2007 auf dem Markt. Es wurde 3 Jahre mit Updates vesorgt und die Zeit finde ich vollkommen zufriedenstellend. Da sollten sich andere Hersteller mal lieber ne Scheibe von abschneiden.
 
@Web189: Vergleich bloß mal mit dem Support für 3 Jahre alte WM-Handies... Da biste viel mehr erschossen!
 
@Luxo: du hast vollkommen recht, allerdings wurde das windows mobile auch für zig hunderte verschiedene Geräte gemacht, welches dann die HERSTELER dieser Geräte weiter anpassen. Somit wäre es wohl eher an den Herstellern gelegen, die Geräte up2date zu halten. Mit WP7 soll sich das ja auch ändern, so dass man die dinge durchaus aktuell halten kann.
 
@web189: Naja, bei vielen anderen Anbieter ist beim wechsel um nächsten Major-Release bereits schluss. Siehe Windows Mobile. Da bekommst Du so gut wie nie ein Update auf eine nächst höhere Version.
 
@web189: Wenn ich das richtig verstehe wird der Support ja nicht eingestellt. Man bekommt nur keine neuen Funktionen mehr.
 
@web189: Verstehe deine Kritik nicht wirklich. Du bekommst doch auch für ein 3 Jahe altes Nokia oder Samsung handy keine "neue" Software.... höchstens mal nen Sicherheitsupdate oder so etwas in die Richtung.
 
@chrisseven: Wie gesagt, ich kenne mich im Smartphonebereich nicht wirklich aus. Den Kommentaren zu Folge scheint es anderswo nicht wirklich besser zu sein. Ich hatte einfach angenommen, das hochpreisige Produkte (was Smartphones nunmal sind) länger unterstützt werden. Es geht schließlich nicht um 50 Euro Handys vom Lidl. Naja, da schein ich mich wohl geirrt zu haben. Sollte auch nicht speziell aufs iPhone bezogen sein - ich hab ja keine Vergleichsmöglichkeiten.
 
@web189: In Zeiten der 2-Jahresverträge sollten die meisten iPhone-Besitzer eh schon auf eine aktuellere Version umgestiegen sein.
 
@web189: Sehe ich genauso. Warum du dafür Minus bekommst verstehe ich nicht. Naja, in der Servicewüste Deutschland ist man halt inzwischen entsprechend abgestumpft, so dass schon ein oder zwei Jahre Support als vorbildlich gelten..
 
@web189: Immerhin bauen sie bei den alten Gerät nicht die SMS-Funktion aus. Soll ja Firmen geben, die bei alten Geräten funktionierende Funktionen ausbauen. ^^
 
@web189: also drei jahre, das sind ja galaktische zeiten, ich finde nach spätestens sechs monaten sollte der support eingestellt und das handy gesperrt werden, ist ja eklig sowas veraltetes zu verwenden ... ich hoffe alle die so ein altes iphon beutzen stellen sich in die ecke und schmollen ... ist ja ekelhaft ... ich geh jetzt ins klo kotzen
 
@ruder: Eine Ode an das Niveau! - Ni...was?
 
Neid der Besitzlosen. Jemand mit der 1. Generation kann aber nicht allen ernstes erwarten, stetig mit Updates versorgt zu werden. Nehmen wir doch mal HTC mit dem Touch HD. Dort ist WM 6.1 drauf. Ein Update, obwohl möglich, wurde auf WM 6.5 nicht angeboten. Da konnte man sich dann fein das Nachfolgemodell holen. Bei Apple bekommt man mit dem OS 3.0 wenigstens umsonst OS 4.0. Aber meckern ist ja hier für viele zum Standard geworden.
 
@weblord: Warte mal.. Neid der Besitzlosen? Du sagst also damit, jemand mit dem 3GS ist "besser gestellt" als ein Nutzer der ersten Version (mal abgesehen von Leuten ohne iPhone, die für dich dann ja scheinbar die letzten Kellerasseln sind)? Wie verblendet, oberflächlich und arm im Geist kann man eigentlich sein?
 
@Slurp: Ein Besitzer des 3Gs kann sich ja jetzt sicher sein, dass das 5.0 das letzte Update für sein Gerät wird. Somit ist jedes iPhone 3 Jahre auf dem neusten Stand und kein Besitzer wird "besser gestellt".
 
@Slurp: Logisches denken, nennt man das nicht oberflächlich. Wie schon gesagt, die Technik bleibt nicht stehen. Und jeder iPhone Besitzer, der hier seine Kommentare ab gibt, sollte wissen was es für Unterschiede zwischen 2G,3G und 3GS vorhanden sind. @shakarri Super Vergleich der es deutlich machen sollte.
 
@weblord: Ich muss weblord in gewisser Weise aber recht geben. Sogar bei Android laufen einige Modelle noch unter der 1.5 Firmware. Technisch machbar, kundenfreundlich wärs auch, nur strategisch passt es nicht in der Kram.
Und seien wir mal ehrlich: Wer sich vor 10 Jahren nen PC gekauft hat, darf sich auch nicht ärgern, dass eine PCI-E Karte nicht aufs Board passt.
Da bleibt alte Hardware (ob PC, Handy, whatever) eben auf der Strecke.
 
@shakarri: nur sind es dort Hardwarelimitierungen, die damalige AGP-Schnittstelle ist nunmal langsamer als das heutige PCI-E
Wir reden hier aber von Software. Mit Jailbreak geht komplettes Multitasking (also nicht nur das eingeschränkte, das Apple mit 4.0 einführt) auch auf der 1.Generation von Iphone und iPod Touch, von daher ist das nur mal wieder eine künstliche Limitierung seitens Apple, die die Kunden dazu bewegen soll, das neue Zeugs zu kaufen. Und das ist einfach nur armselig (bei jeder Firma!)
 
@t-master:
Wenn man die Sache andersrum sieht ist der Wegfall der ersten Version ein großer Schritt für die Homogenität der Plattform als solches. Wenn die das langsame erste iPhone ewig mit rumschleppen geht das irgendwann mächtig den Entwicklern auf den Kranz, dass sie ihre Applikationen auch für das schwächste Glied der Kette optimieren müssen, obwohl sie theoretisch viel mehr aus ihren Apps rausholen könnten, wenn sie das nicht tun müssten. Außerdem gäbe es dann einen Haufen Negativkommentare ala "ruckelt auf meinem iPhone" und dann werden die Apps nicht mehr gekauft. Ich finds schade, dass der run nach mehr Power nun auch auf mobilen Plattformen Einzug hält, aber es war ja nur eine Frage der Zeit.
 
Absolute Abzocker!

Das nächste Handy wird kein Iphon sein sondern Android.
 
@zippostar: ot: Mein Handy läuft auch mit Android und ich würd nicht mehr wechseln wollen, obwohl mich, was den Grad der "Smooth-heit" angeht, mein Ipod Touch (2. Generation :( schon umhaut.
 
@zippostar: Und wehe Android 8.0 geht dann nicht mehr auf diesem Handy :)
 
@zippostar: Die Verträge sind sowieso abgelaufen und per Vertragsverlängerung bekommt man das 3GS für 1 Euro bei O2 z.B.
 
@JacksBauer: Zeig mir das Angebot mal! Genau, weil t-mobile noch bis mindestens Ende 2010 das Exklusiv-Vertriebsrecht am iPhone hat, wirst du ein solches Angebot bei keinem Netzbetreiber finden. Das, was du dort kaufen kannst, sind importierte iPhones in limitierter Stückzahl und das auch oft nur auf Nachfrage.
 
@Apolllon: Vor ca 3 Monaten haben Kollegen das Iphone 3GS über Vodafone für 39.- bekommen. Vodafone hat aber scheinbar das Gerät nicht selber geliefert sondern ein Shop im Auftrag von Vodafone. Abgerechnet wird aber alles über Vodafone. Ich koennte mir vorstellen, dass o2 auch so etwas anbietet. Grüße :)
 
@>ChaOs: Genau so ist es, aber es darf nicht groß beworben werden. Und die Partnershops, die VF und o2 beliefern, holen die Geräte auch aus dem Ausland. Wehe dem ein Garantiefall steht an, bei Apple muss man sich da nicht melden...
 
@zippostar: Frechheit von Apple....da vergehen drei Jahre.......alle schreien nach Multitasking und dies und jenes....doof nur, dass der Classic das hardwareseitig gar nicht leisten kann. Also bleibt nichts andres übrig als das Classic auszusparen.
 
@zippostar: Dann viel spaß beim warten auf Updates. Frag mal die HTC besitzer wie lange das Update von 1.5 auf 2.0/2.1 auf sich warten ließ, die nichtmal 1.6 gesehen haben. Ich finde die Update Politik von Android Handy viel schlimmer durch die ganzen verschiedenen Hersteller. Das Einzige gerät was man vllt vergleichen kann ist das Nexus One.
 
Äh, also in der Keynote letzte Woche wurde ja bereits offiziell gesagt, dass das Classic nicht auf os 4 gehen kann.....was dann diese"News" hier soll ist mir schleierhaft....und das das 3G kein Multitasking bekommt ist auch kein "vermutlich" sondern Fakt. Gar nicht in der News erwähnt wird die 2te Generation vom Ipod Touch.....die bekommt vom OS4 genau dasselbe wie das Iphone 3G. Ein bißchen Recherche wäre echt nicht schlecht Winfuture. Edit: Ich seh gerade das derselbe Autor letzten Donnerstag geschrieben/kopiert hat: "Das iPhone OS 4.0 wird für das iPhone 3GS und den iPod touch der dritten Generation zur Verfügung stehen. Das ältere iPhone 3G wird nur einen Teil der Features bekommen, da die Hardware die zusätzlichen Belastungen nicht meistern kann. So werden die 3G-Besitzer auf Multitasking verzichten müssen. "..lol....http://winfuture.de/news,54690.html
 
@RohLand: Irgendwie sind die ein paar Worte abhanden gekommen: "was dann diese 'News' hier so ist mir schleierhaft" und "Gar nicht in der News wird die 2te Generation vom Ipod Touch"
 
@Slurp: hab es editiert - Danke. Edit: von mir ist das Minus nicht :-)
 
@RohLand: Kein problem
 
@RohLand: ich hab auch die news gelesen und mich gewundert, ob das der erste Bericht übers iPhone von dem Autor ist - aber anscheinend nein... was die Sache nicht besser macht :D
 
Das wird dem Apple-Jünger nichts ausmachen. Apple macht keine Fehler. MacOS hat keine Bugs, es gibt keine Viren, die Hardwarepreise sind angemessen. Andererseits: etwas Off-Topic. Ich hab einen Mini. Baujahr 2006 und dessen Steuersoftware ist etwas "buggy", so gehen spontan Fenster auf oder lassen sich nicht ganz schließen, dann lässt er sich manchmal pertout nicht abschließen (oder nur mit einem Workaround, dass man denken würde die Software ist OpenSource). Ist halt kein aktueller R56 und deshalb gibts die Software für das Steuergerät nicht, die die "Bugs" beim R56 behoben hat. Das Steuergerät gibts natürlich auch nicht neu zum Nachrüsten. Und wir reden hier nicht gerade von einem 500 EUR-Gerät... also ists nicht alles Apple was stinkt. PCO
 
@pco: Viren gibt es auch nicht, jedenfalls konnte mir noch keiner der was anderes behauptet hat welche zur Verfügung stellen.
 
@JacksBauer: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Virus-fuer-Mac-OS-X-aufgetaucht-176181.html so da zeig ich dir einen. Hoffe dann sagst du das nächste mal keinen unsinn mehr.
 
@gordon2001: Und schon wieder einer der eine Meldung aus 2006 auskramt. Diese Meldung bekomme ich immer wieder zu sehen doch einen Virus hat mir trotzdem noch keiner hochgeladen. Und in den Mac Foren ob National oder International gab es auch noch keine Berichte.
 
@JacksBauer: Jedes System ist kompromittierbar, je komplexer, desto leichter. Ein (geschriebenes) Gesetz der IT. Nur weil es wenige gibt, heisst es nicht, dass es unmöglich ist. Wäre das Verhältnis umgekehrt, also 95% der User hätten MacOS, oder meinetwegen Linux, dann hätte auch die zu rudern. Ohne dabei MS in den Himmel zu loben, dies auch nicht gut im Griff haben... Wenn jetzt noch einer sagt, MacOS hätte keine Bugs, der macht auf seinem Mac wahrscheinlich nur iTunes. PCO
 
@JacksBauer: das virus thema ist sowieso überbewertet. ich hab nen pc, und seit zig jahren keinen einzigen virus eingefangen! und ich bin nicht vorsichtig was den umgang im internet betrifft!
 
@dartox: me too! das kann ich so unterschreiben. Einfacher Virenschutz (bei mir Microsoft Essentials) und fertig. Hatte den letzten Virus 1999 von ner Schuldiskette ^^
 
Liebes WF Team: das wurde wärend der Keynote schon erwähnt, da die älteren Generationen nicht über genügend Power/Ram verfügen.
 
na dann ^^ Time to buy a new Phone :D Wenn ein Vertrag 2 jahre geht kann man ja jetzt ein neues holen :P oder man wartet noch bis 2012, Dann unterstuetzt es noch mehr als jetzt
 
Dafür gibts dann fürs IPhone 2G Windows 95 :D ...
 
Wer bitte ist so naiv und glaubt, dass Steve Jobs höchst persönlich auf Kundenmails antwortet?! Der hat niemals die oben genannte Mail beantwortet! Der bekommt täglich tausende Mails! Da wird irgendein Mitarbeiter für zuständig sein. Aber vermutlich glaubt ihr auch, dass Marcel D'Avis auch persönlich antwortet...
 
@sushilange: Marcel D'Avis antwortet oft persönlich. Gab es einige Berichte drüber.
 
@JacksBauer: Ich hasse den Kerl ^^ Auch wenn er nix dafür kann, aber dem seine Werbespots sind zum kotzen!
 
@Magguz: Hab die nur über Youtube gesehen, hat manchmal Vorteile seinen Kabelanschluss zu Kündigen :)
 
@JacksBauer: ROFL MMD! Die neueste Innovation von 1&1 :D
 
@JacksBauer: Beweis? Nur weil sein Name drunter steht, heißt das noch lange nicht, dass er auch geantwortet hat. Bei Premiere gab es früher auch angeblich eine "Susanne Goldberg", die jeden Brief unterschrieben hat. Die Frau gab es aber in Wirklichkeit nicht.
 
@sushilange: Es wurden viele Blogger zu 1&1 eingeladen um sich das geschehen vor Ort anzusehen.
 
@sushilange:
Ehrm diverse Apple News Seiten haben sich mal die Mühe gemacht zu schauen, woher diese Emails kommen und sie kommen doch recht häufig direkt aus Cuptertino, Infinity Loop. D.h. selbst wenn es nicht Steve Jobs ist, ist es zumindest jemand im Apple Hauptquartier. Sicher sein kann man sich da nicht, aber genau so wenig kannst du behaupten zu wissen, dass er nicht diese mails beantwortet ;)
 
@GlennTemp: ich denke schon, dass er das war. nur er kann so genial sein "Sorry, no" zu schreiben *anhimmel*
 
Mich wundert es, das hier noch kein gemeckere statt findet... damals als von MS gesagt wurde "ne gibt kein DX10 für XP" ging die Hölle auf... Petitionen wurden gestartet und ne riesen Hexenjagt... Aber hier ließt man "Time to buy a new Phone :D" Fast schon ein bisschen krank
 
@Magguz: Beitriebssysteme haben nun mal Systemvoraussetzungen. Wenn diese nicht erfüllt werden können, kann das Betriebssystem nun mal nicht drauf laufen. Eigentlich gar nicht so schwer, oder? Der Smartphone/Mobile Markt ist nun mal der, bei dem sich die letzten Jahre am meisten tut. Da ist 3 Jahre alte Hardware eben wieder sehr alt.
 
@RohLand: dann sollte Apple seine Mobiltelefone nicht aktualisieren sondern immer neue Geräte raushauen so wie es andere Anbieter auch machen
 
@Christian1974: hä? sie machen ein Produkt welchen sich verkauft wie irre.....das wird mit mehr Hardware und besserem OS weiter ausgebaut.....warum denn dann komplett neue Geräte rausbringen? Wär ja extrem kontraproduktiv......
 
@RohLand: Ja hab ich was anderes gesagt? Mich wundert einfach das damals auf MS rumgehackt wurde wie sonst was und jetzt bei Apple nicht... Mehr hab ich nicht gesagt oder?! Wo ist jetzt dein Problem?
 
@Magguz: Ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite die sich rasant entwickelnde Technik, auf der anderen Seite der enorme finanzielle Aspekt, der sich durch Neuentwicklungen bzw. aus Endkunden-Sicht als Investition bemerkbar macht.

Was ist heute denn ein 3-Jahre altes Smartphone? Bestimmt nicht mehr "State of the Tech"....

Jeder muss für sich selbst entscheiden, was für ihn wichtig ist und wieviel jeder ausgeben will.

Ich mein, das 3G wird ja nicht dadurch in seinem Gebrauch schlechter, wenn OS4 draußen ist.
Das 3GS kann dann halt nur mehr. Sprich der "virtuelle Schwanz" des 3GS ist etwas gewachsen. Sorry für den Ausdruck ;-)
 
Immerhin gibt es ein Update auf OS 4. Wenn ich daran denke das ich bei jedem meiner Windows Mobile Phones von HTC gleich ein neues Gerät brauchte um ein größers Update zu bekommen >ohne< das dies technisch nötig gewesen wäre wie sehr viele inoffzielle ROMS gezeigt haben ist das schon eine wirklich gute Neuigkeit. Zum OS5 gibts dann auch für mich ein neues Cell-Phone, ob es dann wieder ein iPhone wird hängt davon ab wie sich die Konkurrenz entwickelt. Bis jetzt haben den Umstieg nicht bereut.
 
frage mich nur warum ich die Minus bekomme? mir geht es nur darum das einige Apps nicht mehr gehen werden weil kein Os4 drauf ist.
 
@zippostar: mach dir keine sorgen, kiddies und h4ler sind wieder unterwegs. von mir kriegste ein (+)
 
Ein Mobiltelefon ist nach 2 Jahren nunmal "alt", nach 3 erst recht. Und ich persönlich möchte auf meinem iPhone 3G kein Multitasking haben - es ist mir durch die ganzen 3GS Optimierungen auch so schon langsam genug geworden. Ein Betriebssystem muss eben zur Hardware passen. Und wie gesagt, 3 Jahre sind viel für ein Handy. Das ist, als wolle ich Windows 7 auf meinem Pentium 3 PC installieren.
 
@.Omega.: na, ist doch nicht so schlimm. Kaufen wir halt ein neues. *lol*
 
ist doch alles prima, wär noch ein 3g wie ich besitzt bekommt dieses jahr doch sowieso ein "4g". Also ich mach mir da keine Sorgen, mit der Erscheinen von OS4.0 bekomm ich mein neues iPhone und alles ist gut.
 
@fraaay: vollkommen richtig ! Ich weiß nicht was einer mit einem dann alten Gerät möchte.
 
Keine Sorge, die ganzen Zusatzfunktionen kann man sich jetzt schon per Cydia zusammenbasteln ala multifl0w für multitasking.
 
total total geldmacherei, da muss ich leider iphone 3gs kaufen, was für eine sauerei.
 
@kkm: oh ja, du bist wirklich arm dran.. kauf dir doch lieber einen SUV für 13000€
 
verständlich. besser ein schnelles system ohne multitasking, als ein langsames system mit multitasking. ich kann mit dieser entscheidung gut leben. beim blackberry, siehts auch sehr schlimm aus, update auf version 5.0 meines 8800 is leider nicht.
 
Wenn man die Schlagzeile liest denkt man Apple bringt ein iPhone ohne iPhone OS raus, auf dem man sich dann z.B. Win Mobile installieren kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles