Google fördert Ogg Theora-Portierung auf ARM-Chips

Entwicklung Der Suchmaschinenbetreiber Google unterstützt die Portierung des freien Video-Codecs Ogg Theora auf ARM-basierte Systeme. Das geht aus einem Posting auf Googles Open Source-Blog hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soweit ich weiß setzt Opera auch auf Theora(Google Chrome übrigens auch, der kann Theora und H.264 gleichzeitig)... Ich hoffe, dass dieser bald sehr leistungsfähig wird und sich dann doch durchsetzt...
aber super von Google...
 
@XP SP4: Bei Chrome muss ich dir zustimmen, aber ich glaube Safari UND Opera benutzen kein Theora.
 
@emitter: Opera NUR Theora, Safari H264 (ob auch Theora weiß ich nicht)
 
@Ebukadneza: Oh Opera nur Theora? Das bringt Opera aber jetzt einen Sympathiepunkt bei mir ein, hätte nicht gedacht das ich sowas noch sehe ^^ --- Das heißt nur wegen Safari gibts noch kein HTML5 mit Theora das überall läuft? (-) für Safari
 
@emitter: Dem (-) gegenüber Safari schließe ich mich an... ;-) aber generell geht es den Browserherstellern auf der einen Seite um U-Boot-Patente (Theora) und auf der anderen Seite um Lizenzkosten, die in den nächsten Jahren kommen werden (h.264)
 
@emitter: Die IE9-Engine soll bisher auch nur H.264 unterstützen. Das wird das problem für ogg werden. Youtube mit der Macht H.264 an eine große Menge an Leuten zu bringen und IE mit der, noch realtiv großen, Verbreitung...
 
Um es mal klarzustellen: Opera + FF nur Theora, Safari nur h.264, Chrome Theora + h.264
 
@ouzo: Um das klarzustellen: Opera unter Linux [jaja, das ist hier WINfuture, ich weiß!] kann auch H.264, weil es dafür die System-gstreamer-Bibliotheken verwendet (so vorhanden). Unter Windows muss Opera gstreamer selber mitbringen, und kann daher wegen der Patente (und abgaben, usw.) nur Theora unterstützen.
 
@emitter: Bei Opera und Firefox ist Theodora als einziger Codec für HTML5.
Leider kann man nur mit dem VLC OGG Theodoras herstellen/Konvertieren.
Wo bleiben die guten freien Videoschnittprogramme die auch OGG können.
 
@dshome: Avidemux kann das natürlich auch und viele weitere
 
Nieder mit h.264...Theora MUSS der neue Standard werden...
 
@bluefisch200: Theora MUSS aber auch noch weiter verbessert werden. Und da ist auch finanzielle Unterstützung gefragt.
 
Google hat ja gesagt, dass sie bei YouTube NUR deswegen H.264 verwenden, weil Theora viel zu viel Bandbreite verschlingen würde. Wenn man Theora also unter anderem hier extrem verbessern würde, kann ich mir sogar vorstellen, dass dann Theora sich durchsetzen kann, weil dann eben wegen den Lizenzkosten sehr viel mehr auf eben diesen Codec gesetzt werden würde... Ich würde mich darüber wirklich sehr freuen... :)
 
@XP SP4: ich glaub eher dass Youtube h264 nutzt weil sie ihre videos schon für all die iphone und ipod nutzer in dem format hatten (weil die ja wieder nur das können.). Da mussten sie dann nicht mehr viel machen.
 
@klaus4040: Nein, weil Flash H.264 unterstützt
 
@Christo_1989: Wir reden hier von den HTML5-Version der Plattform, die die Browserinternen Videoschnittstelle nutzt und Flash ablösen soll. Dass Flash das auch kann tut nichts zur Sache
 
Ich dachte immer eine Alternative zu H.264 ist x264 als Open Source. Oder täusche ich mich da (kenn mich nicht so gut aus)?
 
@Schallf: x264 ist eine open source Implementierung von H.264. Das Problem ist es ist eine Grauzone, es ist unklar ob es überall legal ist und ob rechtliche schritte dagegen unternommen werden (könnten) ... (verbessert mich wenn ich falsch liege)
 
Also ich find die Qulaität von Theora seit dem release von Thusnelda eigentlich gans passabel.
Kann zwar wirklich nicht nicht mit h264 mit halten, aber das kommt sicher noch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen