Google übernimmt Spezialisten für visuelle Suche

Wirtschaft & Firmen Google hat heute via Twitter verkündet, dass man das Unternehmen Plink übernommen hat. Die Spezialisten für die visuelle Suche bieten eine Anwendung für Smartphones an, die Kunstwerke mit Hilfe der Handykamera identifiziert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich begrüße es! Wer Google Goggles noch nicht getestet hat, dem lege ich es ans Herz. Es ist zwar noch in einer sehr frühen Phase, aber wie gut es z.B. Visitenkarten lesen und interpretieren kann, ist schon bemerkenswert und sehr nützlich. Könnte die eine oder andere Sekretärin um diese ungeliebte Arbeit erleichtern :), Android Handy vorausgesetzt.
 
@Legastheniker: oder ein handelsübliches nokia handy mit dem nokia programm "multi scanner". ist kostenlos von nokia. funktioniert mit visitenkarten und normalen text auf papier, und dass sehr gut meiner meinung nach. gebäude etc. zu "scannen" wie es mit goggles bald gehen wird geht aber leider nicht.
 
Funktioniert das auch bei Vandalismus?
 
@Ensign Joe: War das jemals eine Kunstform? :D
 
@Legastheniker: klar. schöpferische zerstörung ;)
 
Empfinde ich als Beleidung für meine Augen, wenn bei diesen Screenshots kein iPhone, sonder ein anderes unterbelichtetes Handy verwendet wird, ansonsten schade, dass Apple die Firma nicht übernommen hat, schließlich fehlt ihnen nicht mehr viel bis ihre Suche perfekt ist.
 
"innerhalb weniger Sekunden zeigt Plink Art an, wer für die Zeichnung verantwortlich ist." - Ob das bei illegalen Graffities auch funktioniert??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check