Microsoft veröffentlicht Visual Studio 2010 & .NET 4

Entwicklung Microsoft hat heute seine Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 veröffentlicht. Die Benutzeroberfläche basiert nun auf der Windows Presentation Foundation (WPF), so dass es optisch einige Neuerungen gibt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Dank der Unterstützung dynamischer Typen in C# und Visual Basic lassen sich nun auch die Sprachen IronPython und IronRuby problemlos einbinden." Wie ist denn das zu verstehen?
 
@SPS: Wieder einmal Rätselraten bei WF :D. Möglicherweise können durch den generellen Support für dynamische Typen nun auch IronPython und IronRuby eingebunden werden?
 
@SPS: dynamische Typen stehen zur Kompilierzeit nicht fest. Damit ist gemeint, dass du innerhalb deines C# Sourcetextes nun auch IronPython und IronRuby einbinden kannst. Sowas macht man mit C(++) schon lange, da z.B. Java selber gar keinen USB Support anbietet(ein Unding übrigens).
 
@orioon: Mir ist schon klar was dynamische Typen sind, aber warum müssen die Sprachen C# und Visual Basic dynamische Typen unterstützen um IronPython und IronRuby problemlos einzubinden? Ist es nicht eher so, dass das Framework dynamische Typen unterstützen muss, statt der Sprache? C# und Visual Basic unterstützen doch jetzt die dynamischen Type weil das Framework .NET 4 diese Typen unterstützt, oder sehe ich das falsch?
 
@SPS: Nein, das muss natürlich die Sprache unterstützen. sonst würde ja bei xy.tuWas() ein fehler kommen, da ja zur compilezeit "tuWas()" nicht als gültige methode bekannt ist. Aber durch die unterstützung des Frameworks wird das natürlich einfacher... Ach mit mit C(++) macht man sowas garnicht. Da muss man wrapper verwenden, und das wäre natürlich auch mit .NET 2/3/3.5 gegangen...
 
@Hades32: Warum muss den c# oder vb einen bestimmten Datentyp können um eine andere Sprache einzubinden? Reicht es nicht wenn die andere, einzubindende Sprache diese Typen unterstützt? Werden die anderen Sprachen in c# oder vb eingebunden oder in .net? Was kann ich mir denn darunter vorstellen?
 
@SPS: Es geht darum, dass du z.B. mit C# ein dynamisches objekt verarbeiten willst, welches du von IronPython bekommen hast. Bisher war das nur umständlich per Reflection und Invoke möglich. Nun kannst du eine dynamische methode einfach direkt aufrufen (z.B. pythonObj.helloWorld(); )
 
@SPS: Da alle Sprachen auf einer gemeinsamen Klassenbibliothek fußen, müssen diese natürlich auch alle die grundlegenden Dinge /Typen) beherrschen. Die Sprache ist ja bei .NET im Prinzip egal. Am Ende kommt immer (fast) dasselbe raus, egal ob man CSharp oder Visual Basic verwendet. Also entweder unterstützt jede Sprache dynamische Typen oder gar keine.
 
@DennisMoore: Denkfehler. Eine Sprache muss nicht alle Möglichkeiten des Frameworks nutzen.
 
@TiKu: Aber alle Sprachen müssen die grundlegenden Typen kennen. Ansonsten kannste kompatible Anwendungen die in verschiedenen .NET-Sprachen geschrieben wurden gleich wieder vergessen. Ist nur ne Frage der Zeit wann es Laufzeitfehler gibt weil eine Komponente die andere nicht verstehen kann.
 
Echt super, für mich persönlich ist Visual Studio die beste IDE auf dem Markt. Für mich auch mit ein Grund für C# gewesen.
 
@web189: Visual Studio war einer der Hauptgründe, warum ich von Delphi auf C# umgestiegen bin.
 
@web189: Geschmackssache. Die meisten sagen aber genau das Gegenteil.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Dann haben sich "die meisten" aber noch nicht ernsthaft mit der Sache befasst.
 
@satyris: Ich bin kein Programmierer, kann es auch nicht. Es ist mir nur sehr oft aufgefallen das die meisten (bei News zu verschiedenen IDEs) andere IDEs bevorzugen (viele benutzen anscheinend mehrere IDEs). Gibt es überhaupt eine "beste" IDE? Solche Eindrücke sind immer nur subjektiv, man kann höchstens eine IDE bevorzugen, aber zu sagen "die ist die Beste" ist töricht und zeugt von Engstirnigkeit. Wenn man aber so Kommentare liest, soll es bei VS teils nervige Features geben, auch sollen die mitgelieferten Compiler nicht gerade das Gelbe vom Ei sein, vor allem der C(++) Compiler soll recht zickig sein. Aber wie gesagt, ich persönlich kenne mich dabei zuwenig aus.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Aha. Wie kannst Du Dir denn von etwas ein Bild machen wovon Du keine Ahnung hast? Wenigstens sollte man verstehen worum es geht, bevor man stumpf nachplappert.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Diese IDE ist nur perfekt wenn man sich aufs Microsoft Universum konzentriert. Mit der VS-IDE kann man im Prinzip alles machen was Microsoft an Technologien anbietet. Von Webservices über normale Anwendungen, Webseitenentwicklung, Silverlight, Windows-Dienste, Office Add-Ins, Exchangeprogrammierung und SQL-Server Entwicklung. Möchte man aber andere Sachen machen (Java z.B.) gibt es bessere IDEs. Für mich, der sich fast nur im Microsoft-Ökosystem bewegt, ist VS konkurrenzlos.
 
@DennisMoore: Wenn man so eingeengt ist, kann sie nicht perfekt sein, sondern wäre genau das Gegenteil. Man kann es also drehn und wenden und schön reden wie man will.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Man kann auch alles schlecht reden wie man will^^
 
@Wollknäuel Sockenbar: Es ist ein MS-Tool zur Entwicklung auf MS-Systemen. Eingeengt ist man nur wenn man für was anderes als MS-Produkte entwickeln will. Bewegt man sich aber innerhalb dieses Ökosystems kann man absolut alles machen was man will. Von Einengung keine Spur. Willst du für andere Systeme entwickeln, dann nimm halt andere IDEs.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ich denke eher, dass die meisten nichts schreiben, weil sie mit VS zufrieden sind. Wer mit etwas unzufrieden ist, äußert das in der Regel. Wer mit etwas zufrieden ist, wird dagegen selten durch die Gegend laufen und erzählen wie zufrieden er ist.
 
Auf der Site kann man nur den RC laden.
 
@c80: Schaut so aus... Vielleicht kommen die Express Editionen später.
 
@c80: jopa seh ich auch so.. selbes problem
 
@c80: http://www.microsoft.com/visualstudio/en-us Den Download gibts noch nicht auf der deutschen Seite, nur auf der englischen. In Deutschland folgen die Dateien im Laufe des Tages.
 
@xylen: da sind nur trials
edit: wie blöd muss man sein um diesen Kommentar mit - zu bewerten?!
 
@c80: auf der MSDN Intranet-Seite steht Release um 15 Uhr mitteleruopäischer Zeit. Also noch ne knappe halbe Stunde, was in der News vergessen wurde....
 
@TurboV6: Also am meisten getwittert wird derzeit 8 AM PST - wäre 17 Uhr deutscher Zeit.
 
@thomas.live: MSDN-Deutschland steht immer noch 15 Uhr - aber verfügbar is nix :-(
 
@TurboV6: bei uns ist bis jetzt noch nichts. egal ^^ muss man eben später bzw morgen nochmal schauen :)
 
@TurboV6: Aber doch eher für den Chat, oder? EDIT: "Webcast" mit "Chat" ersetzt.
 
@thomas.live: öhm.. Chat?
 
@c80: Die Amis sind doch gerade erst aufgestanden. Das wird wohl noch ein paar Stunden, bis die freigegeben werden.
 
Ich würde mal ein .Net Installationspaket begrüßen, dass alle vorhergehenden Versionen miteinschließt!
 
@Manuel147: Hä? Sind die denn nicht ohnehin abwärtskompatibel? Mit installiertem .Net Framework 3.5 konntest du doch z.B. auch 3.0er-Anwendungen ausführen.
 
Abr z.b. nicht zu anwendungen Kompatibel mit rein 2.0
 
@Manuel147: Wenn du 3.5 installierst, hast du auch 2.0, da auch bei 3.5 der Kern 2.0 ist, bzw. 3.5 eigentlich 2.0 mit Erweiterungen ist. Und weiterhin: "Mit Version 3.5 werden gleichzeitig das .NET Framework 2.0 SP1 und .NET Framework 3.0 SP1 installiert." Und das 1.0 sollte ja jedes System bereits drauf haben.
 
.Net 3.0 und 3.5 sind nur ein Aufsatz auf 2.0 , also nur eine Erweiterung. 1.0 und 4.0 sind jedoch jeweils komplett eigenständige Frameworks. Ältere Anwendungen lassen sich nciht ausführen, wenn man nur 4.0 installiert hat. (Man kann zwar eine Ausführung älterer Anwendungen auf dem 4er Framework per manifest erzwingen und normalerweise geht es auch, weil der IL code größtenteils identisch ist, aber für die stabilität würde ich so nicht garantieren.)
 
@HazardX: 3.0, 3.5 und 4 sind aufsätze von 2.0, also funktioniert alles. siehe -> http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/DotNet.svg
 
@StarPoe: falsch. 4.0 basiert definitiv NICHT auf der CLR2
 
@HazardX: Richtig. Außerdem wurde mit der 4.0 die Möglichkeit eingeführt, mehrere Versionen von .net parallel zu installieren. Nur so ist es überhaupt möglich, .net für Dinge wie Shell-Erweiterungen zu nutzen.
 
gehört zwar nicht zur news. Frage an andere wollte die News mit "Nero" (die nächste News) öffnen, aber Fox vers 3.6.3 stürzt dauernd ab, sowohl auch der explorer. Ist es bei Euch auch so?
 
@schauinsland: Nö!
 
WOW! Fenster außerhalb des Editorfensters platzieren.. Konnte VB schon vor 15 Jahren... aber hauptsache mal Features unnötigerweise entfernen und dann zwei Versionen später nachreichen ... -.-
 
@Ensign Joe: Vor fünfzehn Jahren nicht. Ich 'arbeite' gezwungenermaßen teilweise mit VB6.0 *brr* Aber ich bin jetzt froh über '10 ^-^
 
Mal runterladen.. Gibts für mich als Schüler bei DreamSpark umsonst. Das ist zwar Marktstrategie (irgendwann kaufe ich vlt. als "nicht-hobby-entwickler" ein Produkt, aber letztendlich profitieren alle davon :)
 
@k4rsten: Hey, seit wenigen Minuten gibt's die Final auch tatsächlich bei Dreamspark zum Download. Weiß jemand, wann die deutsche Version kommt?
 
Gibts auch wieder Express Editions?
 
@F98: Generell: Ja --- Momentan: Noch nicht.
 
@F98: Laut TecChannel-Chat mit den Microsoft-Evangelisten ja. Zeitglich mit den anderen VS-Editionen über MSDN, wobei die Deutschen Versionen von VS2010 erst Ende April veröffentlicht werden.
 
@F98: http://www.microsoft.com/express/Downloads/# << Es steht ebenfalls Deutsch zur Verfügung. Ist nur halt über der englischen Seite verfügbar. :) Edit: Ich nehms zurück. Nur auf Englisch verfügbar.
 
Here we go. Im MSDN sind auch schon die Express Editions gelistet...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles