Datenpanne sorgte für falsche Organspenden

Datenschutz Bei britischen Behörden kam es in den letzten Jahren zu Fehlern in den Organspenderlisten. Diese haben dazu geführt, dass es Irrtümer bei den Transplantationen gab, berichtet die britische Sonntagszeitung 'Sunday Telegraph'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
SOWAS darf einfach nicht passieren!
 
@Bamby: Richtig !!! unverständlich ok sind auch nur Menschen aber sowas darf eigentlich nicht passieren
 
@Bamby: Au scheisse! Mehr fällt mir nicht ein... echt nicht..
 
mei mei mei, sowas sollte aber nicht passieren... ok, sind zwar auch nur Menschen, aber grad in diesen Bereiche sollte man extra aufpassen... naja, shit happens...
PS.:Wieso wird denn auf einmal beim Verfassen des Kommentars die Schrift so winzig angezeigt, das war ja gestern noch nicht so?
 
Schlimmer hätte ich es gefunden, wenn die Zuordung Organ->Empfänger falsch gewesen wären. Aber ok, einem Verstorbenen Organe entnehmen, obwohl dieser nicht zugestimmt hat, ist auch nicht ohne
 
@zwutz: Frag mich nur was einen dazu bewegt nur bestimmte Organe spenden zu wollen. Das Herz ist ok, die Niere will man mit ins Grab nehmen? Naja, Menschen und ihre Marotten ^^
 
@lutschboy: Die Einschränkung gibt es aus gutem Grund. Bestimmte Teile des menschlichen Körpers werden nicht nur medizinischen Zwecken zugeführt. Insbesondere die Kosmetikindustrie hat ein großes Interesse an verschiedenen Teilen. Daher schränken es viele Spender ein, damit nur die medizinisch verwertbaren Organe entnommen werden.
 
@web189: Ah, ok, das ist natürlich ein Grund
 
@web189: An welchen Organen ist die Kosmetikindustrie interessiert?
 
@Hoodlum: Nach allem was ich in Erinnerung habe, geht es beispielsweise um Haut/Gewebebestandteile. Das Thema wurde bereits in verschiedenen Medien verarbeitet - hier einmal ein bericht der SuedDeutschen: http://www.sueddeutsche.de/wissen/896/319768/text/ (wenn der Link nicht geht, muss irgendwo ein Leerzeichen entfernt werden)
 
@web189 [03-03]: Immer blind den Lämmern nach? Hast du auch gelesen, dass die Autorin Martina Keller aus dem Buch "Ausgeschlachtet - Die menschliche Leiche als Rohstoff" zitiert wird? Ist wohl nicht sonderlich erstaunlich, dass alles etwas ausgeschmückt wird... Oh man wie mir die Galle kocht, wenn ich an solch kommerzielle Drecksberichte und religiösen Wahn denke. ________ [03-02] Stimme ich vollkommen zu! Würde sogar soweit gehen, dass alle die nicht Spenden wollen(also nicht krankheitsbendingt) auch nichts bekommen.
 
@lutschboy: Man könnte bereits auf dem Organspendeausweis gewisse Organe ausschließen, weil diese erkrankt sind. Aufwendige Untersuchungen können so vermieden werden.
 
@zwutz: Jo, da haste Recht. Wirklich schlimm finde ich die Situation trotzdem nicht. Für mich ist es unverständlich, warum so wenig Leute ihre Zustimmung zur Organspende geben. In anderen Ländern ist es längst Pflicht (bis man Widerspruch einlegt). Man kann auf diese Weise Leben retten - wieso sollte man dazu nein sagen?
 
Eine riesengroße Sauerei ist das... gut noch schlimmer wäre es echt gewesen, wenn den Bedürftigen die falschen Organe getauscht worden wären, aber trotzdem wirft das ein sehr schlechtes Licht auf die ganze Thematik...

btw, "20 Verstorbenen sollen die falschen Organe entnommen wurden sein." - es sollte heißen "entnommen worden sein", nicht wurden^^
 
Könnte es nicht auch sein, dass man dringend andere Organe eines Leichnams brauchte und das jetzt als "Datenpanne" darstellt? Die IT darf immer gerne der Sündenbock sein :)
 
Always look on the bright side of life...*pfeif* Ja ja, unsere Kaspers aus UK, die China in Sachen Überwachungsstaat Konkurrenz machen möchten und permanent Daten(CD's) verschludern, lassen mal wieder kein Fettnäpchen aus sich ins Gespräch zu bringen. God shave the Queen. Und! Wieviel falsch entnommene Organe sind nun schon unter der Hand in dubiosen Kanälen verschwunden?
 
Ich hab schon länger den Eindruck, dass IT-Politikern versehentlich das falsche Organ transplantiert wurde, z. B. das Gehirn eines Regenwurms..
 
@Joey2007: :D :D :D
 
@Joey2007: :DDDDDDDDD
 
@Joey2007: Strickleiternervensysteme passen ja auch besser zu Marionetten... ,-)
 
Solange Leben gerettet werden konnte ist das halb so wild. :) Gibt schlimmeres im Leben^^
 
ist ja nicht ganz so kritisch, so lange der fehler nicht soweit geht, dass statt der mandeln einem die niere entnommen wird... ;-)
 
@asd: Schlimmer wäre. die mandeln statt ne Niere zu bekommen;-)
 
http://www.youtube.com/watch?v=aclS1pGHp8o&feature=fvst ;) there u go ;) mehr ist zu dem thema nicht zu sagen ;) hier in deutsch: http://www.youtube.com/watch?v=xgV0Wlyppuc
 
Ich verstehe eh nicht den Sinn: Wenn man schon Organe spenden will, warum sollte man einzelne davon ausschließen? Natürlich ist diese ganze Verwechslungsgeschichte trotzdem ein "dickes Ding".
 
@DeepBlue: Stichwort: Kosmetikindustrie
 
@DeepBlue: Wegen der Kosmetikindustrie!
 
"Irrtum" - soso;-)
 
Zitat "20 Verstorbenen sollen die falschen Organe entnommen w(u)?rden sein. "

Mensch Leute, ist das den so schwer? .......entnommen w(o)rden sein.

Alternativ: 20 Verstorbenen wurden die falschen Organe entnommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte