Ubuntu 10.10: Maverick Meerkat kommt im Oktober

Linux Nachdem der Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth vor einigen Tagen den Codenamen "Maverick Meerkat" für die Version 10.10 der quelloffenen Linux-Distribution Ubuntu verlauten hat lassen, ist nun auch bekannt, wann diese Version erscheinen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer hätte gedacht das Ubuntu 10.10 im 10 Monat des Jahres 2010 erscheint??
 
Mhm..frage mich wieviele nicht checken, dass Ubuntus Versionsnummern immer die Monate umfassen
 
@Demiurg: Ganz ehrlich? Für mich war das auch so dermaßen klar mit der Versionsnummerierung, dass ich nach Lesen der Überschrift dieses Artikels tatsächlich doch erstmal kontrolliert habe, ob der Oktober tatsächlich der 10. Monat im Jahr ist, da ich dachte Canonical hätte den Release verschoben, oder so.
Also für meinen Geschmack: Irreführende Überschrift.
 
@glumada: Wer braucht denn schon Ubuntu?!
Mac OS X reicht doch vollkommen aus das beste System das man haben kann...
Ich versteh nicht, warum manche das nicht verstehen....
 
@glumada: Schande über mein Haupt... ich habe es nicht gewusst .... =(
 
Da könnte sich ein ausführlicher OS-Check auf ner VM durchaus lohnen...
 
@Taxidriver05: Für sowas hat man immer ne Partition übrig um es nativ zu installieren.
 
@mloepp: Ne VM ist aber trotzdem unkomplizierter und "sicherer"
 
@mloepp: Für Ubuntu-Mist? Nö :D
 
@mloepp: Tja... Nur fehlt mir momentan leider der Platz um es nativ laufen zu lassen... Außerdem... Was spricht gegen einen Test auf einer VM?
 
@Taxidriver05: evtl. die Potenz deines Rechners
 
@mloepp: Was soll das denn jetzt heißen...? Nicht jeder nutzt den PC nur zum Zocken...
 
@Taxidriver05: weiß nicht, ob du bei nem CoreDuo und 2GB RAM soviel Spaß in einer VM damit haben wirst.
 
@mloepp: Das reicht problemlos. Selbst ein P4 würde für die VM reichen, denn wenn das System in der VM nichts zu tuen hat, dann verbraucht die VM auch nahezu nichts. Auch der RAM reicht im Normalfall - man sollte nur nicht gerade 100 Tabs im Browser offen haben (und wenn der RAM doch nicht reicht, wird die VM automatisch angehalten [bei VB]) ;).
 
@SunBlack: es ist aber trotzdem sau langsam. Merk ich ja hier schon am Notebook, wenn ich XP mit allen möglichen deaktivierten Diensten starte, dass es ewig braucht. Nichts geht über ein natives OS, außer man hat natürlich nen high-end Rechner...
 
@CruZad3r: Was hast Du fürn Notebook?
 
@CruZad3r: äh ne hab ein Notebook mit Core 2 T8100 2,1 ghz 4 GB Ram und alle Systeme in Vmware Work. Laufen einwandfrei. max 10 -15 % langsamer bei Linux, XP läuft so wie es native laufen soll.
Grafikeffekte gehen natürlich nicht/ oder nur eingeschränkt.
 
@mcbit: ist ja eigentlich egal. Win XP ist auf einer anderen Partition installiert und läuft um Längen schneller als das XP in der VM. Da spielt die eigentliche Hardware keine Rolle. Es ist halt einfach langsamer und das kann man nicht bestreiten. @Nelethill: Du hast meinen Posting anscheinend nicht verstanden.
 
@Taxidriver05: Gegen den Test in einer VM spricht, dass es sich in einer VM anders verhält. ich habe immer ne 20 GB-Part. frei für solche Fälle. Die tun nicht weh und der Test ist objektiver.
 
@mcbit: Objektiv auf einem subjektiv zusammengeschraubten PC? Ja ne, ist klar :)
 
@voodoopuppe: Man kann auch zwei identische Aldi-PCs nehmen und erhält auch bei diesen nie identische Ergebnisse.
 
@pvenohr: Zu 100% werden die nie gleich sein ... wenn du aber baugleiche Hardware hast, dann kannst du davon ausgehen, dass das OS grundlegend gleich laufen wird. Oder spielst du auf unterschiedliche Softwarekonfigurationen an?
 
@voodoopuppe: Auch bei einem subjektiv (oder eher selektiv) zusammengebauten Rechner ist objektives Einschätzen möglich.
 
@Taxidriver05: Wozu VM. Wubi erlaubt es Linux auf einer Virtuellen Festplatte nativ laufen zu lassen. Also keine Partition erstellen etc. Wenns reicht, einfach unter windows wubi deinstallieren.
 
@omg: Wubi läuft aber nicht mit TrueCrypt :)
 
@omg: Naja, also von Wubi halte ich persönlich nicht sehr viel. Wubi macht immer wieder Probleme und auch Forum von ubuntuusers.de wird von den meisten etwas erfahrenen Nutzers Wubi abgelehnt. Meiner Meinung nach, ist Wubi zum testen wirklich nur eingeschränkt zu gebrauchen. Wenn sich jemand wirklich ein Bild von Ubuntu machen will, dann bleibt eigentlich nur eine "richtige" Installation oder eine VM.
 
@omg: Richtig! besorg dir den Wubi Installer für Windows. Dann hast du ein "Natives" Ubuntu und mehr Spaß dran. Wenn du es nicht mehr haben möchtest, dann deinstalierst du es eben unter Windows wieder. http://wubi-installer.org/
 
@Taxidriver05: Hab grad Ubuntu wieder ausprobiert in VirtualBox. Die letzte Version die ich intensiv begutachtete war 5.05. Die haben echt Fortschritte gemacht. Ich hab für fast jedes Windows-Programm eine mehr oder weniger akzeptable Alternative gefunden. Das sah vor 5 Jahren noch ganz anders aus. Das einzige was mich jetzt noch vor einem Umzug abschreckt, ist in erster Linie - so blöd es klingt - wie Ubuntu Schriften anzeigt. Ich hasse diese weichgezeichnete Schrift. Ich bekomm davon Kopfschmerzen. Und wenn man das abstellt, dann sind die Schriften total "zittrig", und KDE-, Qt- und andere GUI-Systeme die nicht auf GTK basieren werden weiterhin weichgezeichnet. Also wenn es wegen meiner verschlüsselten Systempartition- und Festplatten nicht etwas kompliziert wäre, würde ich mir Ubuntu mal testweise einfach richtig installieren und drauf umziehen. Aber so ist mir das zu umständlich und ich werd/würd erst umsteigen wenn meine Bedürfnisse zu 100% erfüllt sind (Spiele ausgeklammert).
 
@lutschboy: Da kennst sich jemand mit Qt (garnicht) aus. Dann erst der Unsinn mit "KDE-, Qt- und andere GUI-Systeme". Du zählst Qt, ein Framework um GUI's zu entwickeln zu den GUI's bzw Desktops wie KDE? KDE nutzt Qt! Genau wie Gnome gtk+ nutzt. Desweiteren nutzt Qt AA um zu rendern, genau wie es gtk+ tut. Btw. Google Chrome nutzt Qt, Google Earth nutzt Qt, Opera nutzt(e) Qt usw usf... ist dem Experten aber anscheinend nie aufgefallen. Wenn der Herr C++ mächtig ist kann der Herr ja mal nen Vergleich machen oder einfach mal die Referenz von QFont bzw QPainter lesen.
 
@root_tux_linux: Äh, hast du irgendwelche Komplexe? Meine Güte, VERZEIH mir dass ich kein Linuxprofi bin und diese Dreistigkeit hatte nicht genau zu wissen dass KDE auf Qt basiert (?). Auch wenn es so Scheißegal ist. Tatsache ist: Habe ich AA in Gnome deaktiviert, sind KDE Anwendungen und Qt Anwendungen (EGAL was die Technik dahinter ist) nachwievor weichgezeichnet. Wieso reagierst du darauf so pissig? Was ist dein Problem? Wo hab ich mich als Experten hingestellt, oder warum dein Sarkasmus? Und wo lag ich bitte falsch mit meiner Kernaussage (dass es keine globale AA-Einstellung gibt)? Ist mir echt zu hoch. Und dass Opera, Google Earth und so weiter Qt benutzen ist mir aufgefallen? Wie kommst du darauf dass nicht? Hä? Du hast entweder voll mißverstanden worum's mir geht oder du hast kräftig einen an der Meise, anders kann ich mir deinen Ton und warum du irgendwie über Sachen laberst um die es mir garnicht geht nicht erklären...
 
@lutschboy: Sorry, du laberst hier einen Unsinn über Qt zusammen und weisst dabei nicht mal was Qt ist und tut!
 
@root_tux_linux: Wie oft noch: Ich habe NUR gesagt dass Qt und KDE Anwendungen AntiAliasing haben und ich dass nicht wegbekomm. Mehr nicht! Ich versteh nicht wieso man da so pissig werden muss? Ich lass mich gerne aufklären, aber geht dass nicht in einem normalen Ton? Muss man Neulinge so dumm anfahren? Ich habe Qt-Anwendungen in Ubuntu gestartet und sie sind weichgezeichnet. Mehr sag ich nicht? Erklär mir doch mal bitte wieso du da so austickst? Ist Qt dein Gott? Hab ich ihn beleidigt? Oder was ist los mit dir? Leute wie du sind der Grund warum ich einen großen Bogen um die Linux Community mache. Wenn man nicht alles weiß wird einem gleich ans Bein gepinkelt. Noch dazu ändert das was du laberst 0 an dem was ich ausgesagt habe, ob KDE nun Qt verwendet oder nicht macht doch keinen Unterschied in meiner Aussage dass KDE und Qt-Anwendungen AA nutzen obwohl ich es in Ubuntu deaktiviert hab. Warum du dann mit Opera & co kommst und irgendwie so am Rad drehen mußt: Mir zu hoch.
 
@lutschboy: 1) Nachträglich Posting bearbeiten -> peinlich 2) Warum sollte Qt das AA deaktivieren wenn dus bei GTK tust? GTK hat 0 mit Qt zu tun! 3) Wie wärs mit systemsettings kde4 ist ja schon drauf? oO
 
@root_tux_linux: Jetz tickste völlig aus, oder? Ich hab die postings editiert BEVOR du geantwortet hast. Und das ist völlig legitim. Ich formulier fast immer meine Postings um, oder mach Nachträge, Korrekturen. Aber nur bis jemand geantwortet hat. Also unterstell mir hier nix, denn DAS ist peinlich. 2) Weil ich es in den UBUNTUEINSTELLUNGEN einstelle. Nicht in den GTK Einstellungen. Ich bin im Betriebssystem Ubuntu. Ich geh in die Systemeinstellungen und stell ein: Keine Kantenglättung. Dann öffne ich ein Programm, und es hat Kantenglättung. Weder habe ich das kritisiert noch habe ich dazu einen dummen Kommentar abgegeben. Ich habe nur gesagt dass mir das nicht gefällt. Wo ist dein Problem? Ich bin von Windows nunmal gewohnt dass Systemeinstellungen systemweit sind. Dort haben Qt-Anwendungen nich urplötzlich AA. Unter Ubuntu ist das anders. Das muss man erst kennenlernen. Aber mich dumm anzufahren macht dir wohl Spaß. 3) Was? Ich habe keine KDE Settings bisher gefunden. Aber wenn ich sie find, ist ja alles in Ordnung. Ich hab ja kein Problem mit Ubuntu. Nur mit deinem Hass auf Neulinge.
 
@lutschboy: OMG! Du hast noch immer ned kapiert was Ubuntu bzw Gnome bzw GTK+ tut/ist. Da du nicht in der lage bist systemsettings zu installieren dann setz false in ~/.fonts.conf oO
 
@root_tux_linux: Ich geb's auf. Geh in ein Ubuntu-Support-Forum da Neulinge bashen und dir einen drauf runterholen.
 
@root_tux_linux: Ganz abgesehen aber von deiner unerträglichen Art: Systemsettings installieren? Wo kann man die runterladen? Und: fonts.conf ist längst angepasst. Das juckt nur leider qt-Anwendungen nicht. Hat nur beim Firefox geholfen. Und²: Das ALLES ändert nix daran, dass Ubuntu-Schriften ohne AA zittrig und teilweise unleserlich sind. Aber naja fixier dich nur weiter darauf dass ich nicht wußt dass KDE qt verwendet und schieß weiter mit Kanonen. Achja: Und wenn Systemeinstellungen von Ubuntu/Gnome nur GTK Anwendungen betreffen dann sollen die das dazu schreiben. Für mich bedeutet deaktiviertes AA bei Schriften (und zwar in diesem Wortlaut!) jedenfalls deaktiviertes AA bei Schriften und nicht deaktiviertes AA bei Schriften NUR in GTK+ Anwendungen. Mir ist dabei schon klar was GTK+ ist. Und Gnome. Und qt. Mir ist nur nicht klar warum es keine globale Einstellung gibt für ALLE Programme. Aber brauchst nicht darauf antworten, ich frag lieber hilfsbereite Leute.
 
@lutschboy: Jo! KDE liest die Fonts Einstellungen von .fonts.conf! Setzt du aa auf false ist AA deaktiviert und das ist noch immer unabhängig von GTK! http://2blabla.ch/stuff/.fonts.conf <-------- hau sie in dein home und stelle true auf false und AA ist in den KDE apps weg!
 
@root_tux_linux: Nö! Ist nicht der Fall. Ich hab die .fonts.conf so längst im Heimverzeichnis liegen. Aber das juckt nur Firefox (XUL) aber nicht qt. Und Oder ist es wichtig wie im link <bool>ture</bool> falschzuschreiben :D Edit: Ups. Du hast recht. Offensichtlich war ein Neustart nötig oder so, obwohl ich die conf schon lang erstellt hab klappt das erst jetzt plötlich. Sehr schön. Jetzt wär es nurnoch gut zu wissen wie man es hinbekommt, dass die Schriften ansehnlich sind, also nicht so zittrig. Hab zwar Tahoma importiert, aber da dass keine Font Family ist, werden manche Webseiten und qt-Menüs (im Gegensatz zu GTK-Menüs) noch mit anderen, zittrigen Schriften angezeigt. Hast du da auch einen Tipp und ein paar Beleidigungen parat? Siehe: http://www.imagebanana.com/img/5u7bmwxv/Aufnahme4.png (System (Tahoma), Firefox (XUL/Tahoma), XnViewMP (qt/??? unruhige Schrift)). Mit Tahoma ist auch das Problem dass es davon keine kursive TFF gibt :| Die Linux-Schriften kriegt man nicht gradlinig, oder?
 
@lutschboy: http://2blabla.ch/stuff/liar.jpeg - Edit: pass :-P
 
@root_tux_linux: Warum sollt ich lügen :O Du bist echt ne Type... Ich hab doch grad ganz im Gegenteil zugegeben dass du Recht hast mit der fonts.conf.
 
@lutschboy: Lass dich nicht von solchen Schwätzern ärgern! Gibt es leider in der Linux-Fraktion viele. Habe ich auch in Foren festgestellt. Angeblich 'ne Menge Ahnung, aber keine Kompetenz dafür wie man das Wissen vernünftig rüberbringt. Sehr unlustig solche Typen...
 
@lutschboy: Hatte ich nicht gelesen war nebenbei in HO. deshalb brauch ich auch immer solange zum antworten da ich nur antworte wenn ich Tot bin.
 
@~quelle~: Dank meiner Inkompetenz funzt es. Dank meiner Inkompetenz weiss er das GTK und Qt die Einstellungen wo anders speichern. Dank meiner Inkompetenz weiss er das Qt einfach nur AA aktiv hatte. Vielleicht solltest du Inkompetenz nachschalgen. Btw. gehts hier nicht um Linux sondern Qt und wenn ich als Qt Entwickler so nen Unsinn lese äussere ich meine Meinung.
 
@~quelle~: ^^ @root_tux_linux: Ok. :]
 
@lutschboy: Bei deinem Link kommt nix und da ich so inkompetent bin und du ja gerne Minus verteilst sag ich mal RTFM. N8 :)
 
@root_tux_linux: Da wundert es mich aber, dass du als Qt-Entwickler nicht lesen kannst - und meine Meinung über dich änderst du durch deine Kommentare auch nicht, eher im Gegenteil... Bye Bye.
 
@~quelle~: Lesen kannst du anscheinend ja auch ned. Ich war in HON und hatte keine Zeit die Page alle 5 Sekunden zu aktualisieren, da Lutschboy ja gerne seine Postings ändert. Btw. Who cares?
 
@lutschboy: Sieht du, nun weiß ich auch warum man sich vor Linux schon fast fürchten muss... bzw. deren Usern. Die reagieren manchmal ein wenig über :)
 
@pandabaer: Und Windows User verteilen + Punkte an andere Windows User die einfach nur unsinn reden über Dinge die sie garnicht verstehen, weil die Verteiler der Punkte auch keine Ahnung haben. Btw. Und nun verallgemeinern wir das ganze auf alle Windows User, was haben wir dann?
 
@root_tux_linux: warum glaubst du benutzen Linux nichtmal 5% der User auf der Welt? Warum wird die Zahl nicht im Laufe der Zeit mal größer? Na ich denk mir da so meinen Teil drüber. Ich jedenfalls hab grad alles gelesen und kann froh sein Windows zu nutzen. Und bitte jetzt kein Minus und Windows-User-gebashe ;-)
 
Super Sache. Freu mich schon drauf - aber erstmal auf 10.04 updaten
 
@mloepp: Die aktuelle Beta läuft bei mir auf dem Desktop leider noch nicht, aber auf meinem Netbook läuft Sie schon wie Schmidts Katze und mir gefallen die Neuerungen schon sehr. Freu mich schon mit dem RC auf 10.04 upzudaten! :)
 
@TuxIsGreat: Warum läuft's nicht, ATI Grafikkarte?
 
@Fusselbär: Ne eine geforce 9600 gt, gibt wohl auch andere mit dem Problem. Der Splashscreen wird mir noch angezeigt und dann ist Sense.^^ Na ja ist eben noch eine Beta, da muss man mit so was rechnen. Hätte sie gerne mal auf meinem Hauptrechner ausprobiert um unter anderem auch Fehler zu melden, aber da ich am basteln einfach nicht die Geduld habe und die Zeit und Muse fehlt, werde ich wohl noch warten müssen bis zum RC bzw. auf die Final, bis dahin ist das Problem sicherlich behoben. Auf meinem Netbook hab/hatte ich keinerlei Probleme, da nutze ich bereits seit der Beta 1 Lucid zum ausprobieren und testen und es gefällt. :)
 
@TuxIsGreat: Hast Du den Nouveau Treiber verwendet? Der ist der neue Standard Treiber, anstatt dem alten nv Treiber: http://tinyurl.com/yb7v9df Aber wenn Du richtig 3D Beschleunigung haben willst, wird das wohl auf den nvidia-driver BLOB rauslaufen. Auf einem Fedora Rawhide bin ich auch schon mal in den Noveau Treiber reingerannt. Denke mal, der braucht noch Zeit, besser ist wohl den nvidia-driver BLOB zu verwenden.
 
@Fusselbär: Japp, wollte von der Live CD booten und dann ne Partition für 10.04 anlegen aber weiter wie zum Splash Screen ging es nicht. Immerhin hab ich den unter der Beta 2 schon gesehen, bei der Beta 1 war nur ein schwarzer Screen zu bestaunen.^^ Gibt sicher ne Möglichkeit da was zu drehen aber so wichtig ist es mir dann nicht als das ich nicht noch ein paar Tage warten kann, so lange hin ist es ja nicht mehr bis Lucid rauskommt und als Produktivsystem würde ich es gegenwärtig eh noch nicht einsetzen wollen. Bis die Nouveau Treiber soweit sind werde ich noch die Blob Driver nutzen da ich unter anderem auf Compiz nicht gänzlich verzichten mag.
 
@TuxIsGreat: derzeit funktioniert das installieren von lucid lynx nur über den live modus der cd. vom bootmenü direkt der cd geht es nicht. bei mir läuft der desktop als kubuntu spitzenmässig mit dem einen nachteil, tv gucken mit gläserne fenster geht nicht , da ich noch keine zeit hatte und ebenfalls auf compiz nicht verzichten möchte.
 
@TuxIsGreat: Welches netbook hast Du? Ich finde 10.04 interessant, weil es eine Netbookedition geben soll/wird, die man zwischen Cloud und Desktop umschalten kann (oder geht das mit der normalen Version schon)?
 
@mcbit: Habe von MSI das U-100, läuft bei mir ohne Probleme. Der Desktop Switcher wurde unter anderem wegen Stabilitätsproblemen wieder aus den Repros entfernt, es traten einige Probleme auf. Hatte mal gelesen das er für die 10.04 wieder erhältlich sein soll, aber eine verlässliche Aussage kann ich da nicht machen. Da mich persönlich der Punkt nicht wirklich interessiert, hab ich mich damit nicht wirklich beschäftigt, brauchbare Fakten habe ich hierzu aber nicht wirklich gefunden als ich gerade gesucht habe und aus dem Stehgreif kommt mir da auch keine News in den Sinn die hierzu was berichtet hätte, Sorry.
 
@mloepp: Habe die 10.04 Beta mal aufm Netbook angetestet, leider immernoch der selbe Kernelfehler, dass der rechner abstürzt, wenn ich über nen ACPI (also FN+F2) das WLAN aus/anschalten möchte. Bin mit dem Problem nicht alleine, und eine wirkliche Lösung scheint es nicht zu geben.
 
Es entwickelt sich schnell und gut, Hut ab.
 
@stenosis: finde ich auch. Bald ist ubuntu fast halb so stabil wie fedora oder opensuse
 
@sabisabi: Ich hasse Suse, aber dass ist nur meine subjektive Einstellung. Habs aber auch das letzte mal in der Version 7. oder 8. gesehen. Ist ja auch schon Jahre her. ^^ Da bleib ich lieber debian basierten Systemen treu, denn das hat sich bei mir schon seit vielen Jahren ausgezahlt.
 
@stenosis: ja gut debian ist was stabilität angeht das beste überhaupt
 
Tolle Überschrift...warum heisst das Ding wohl 10.10?! Oh man...
 
@AaronHades: also erst durch eure Anmerkungen ist mir aufgefallen, dass man unter 10.10 an den Oktober 2010 denken kann. Dachte eigentlich was wäre die Versionsnummer...
 
@mloepp: Ist Sie ja auch. Die Versionsnummer setzt bei Ubuntu sich immer aus dem Jahr und Monat der Veröffentlichung zusammen. Die kommende Version Lucid Lynx die am 29.04.10 erscheinen wird hat somit die Versionsnummer 10.04. Das geht mit 10.10, 11.04, 11.10 weiter, da alle 6 Monate eine neue Version erscheint.
 
@TuxIsGreat: ah ok. wusste ich nicht. danke
 
apt-get upgrade und gut ist ;). Der Bootvorgang dauert bei mir (9.10 Ubuntu - minimal) 7 Sekunden. Mal gucken wie sich Gnome 3.0 macht, bin echt gespannt drauf. Live-Distri macht möglich. Seit 8.10 läuft mein System ohne Probleme. 2te Partition hackintosh (Nutze Final Cut pro). Sonst gibbes ja noch Xen und kvm um es zu testen.
 
@Baasel: Kein dist-upgrade?
 
@Baasel: Wovon bootest du denn? Nach Bios initialisierung? Davor kann ich mir schwer vorstellen...
 
gehts eigentlich nach "zealous zebra" mit sonderzeichen zur versionsbenennung weiter?
 
@SethosX: Ja, mit "Awesome Asterisk", "Busy Backslash" und "Cozy Caret".
 
Diese Mitteilung ist sogar für mich Windows-Nutzer interessant. Im Laufe der Zeit wird Ubuntu mein 2. BS. Die Beta-Ausgabe von Lucid Lynx ist bereits sehr ansprechend. Der dreijährige Support macht Ubuntu noch gefälliger.
 
@eolomea: Wozu braucht man denn zwei Betriebssysteme?
 
@Michael41a: Wozu braucht man denn zwei Beine?
 
@eolomea: Das ist keine Antwort auf meine Frage. Ist es also so, daß Du es selbst nicht weißt?
 
@eolomea: Damit ich gehen kann...mit nur einem Bein ist dies äusserst umständlich...der Vergleich ist absolut bescheuert...zwei Betriebssysteme braucht man z.B. wenn es Programme nur für das eine gibt und nicht für das andere bzw. gewisse Programme auf dem einen besser laufen...ansonsten ist es unnötig...
 
@bluefisch200: Du meinst, mein Vergleich ist absolut bescheuert. Das lasse ich mal gelten. Es war meine Reaktion auf die komische Frage, warum man zwei Betriebssysteme braucht. In einigen Kommentaren wird aufgezeigt, welche Vorteile die Nutzung von 2 Betriebssystemen mit sich bringt. Das sehe ich auch so. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich auch aus Interesse heraus Ubuntu kennenlernen möchte.
 
@Michael41a: ich kann ein beispiel von mir nennen: ich nutze win 7 und openSuSE. Da ich auch zwischendurch mal was zocke und wine nicht immer die beste lösung ist bleibt das win 7 drauf. zudem habe ich das suse noch nicht lange. zudem kann ich mein iphone nicht über linux sync. - falls jemand ein programm unter linux kennt mit dem das möglich ist wäre ich dankbar (nein nicht itunes unter wine...). das ist für mich der grund warum win 7 noch da ist und ich kann es verstehen wenn eolomea das genauso handhabt :)
 
@Motti: http://www.iphone-ticker.de/2010/04/07/ausgereifter-iphone-support-unter-linux-libimobiledevice-einsatzbereit-video/ Wetter der Link ist zerschossen...aber das könnte evtl deine Lösung sein
 
@Demiurg: danke werde es mal testen (: und @OSLin: naja hab openSuSE^^ vll teste ich ubuntu mal :D -> danke^^
 
@Motti: ubuntu lucid lynx bindet dein iphone und iPod Touch automatisch ein. [edit:] danach kannst du auch bilder, musik, adressen ..... hin und herschieben.
 
@Michael41a: schonmal auf windows entwickelt also programmiert? Da bevorzuge ich doch lieber linux und das terminal als Visual Studio und den Build Knopf. "make" im terminal ist da angenehmer :)
 
@eolomea: ja genau: 1.BS Windows 7 auf ner schnellen Festplatte (SSD evtl.), 2te Fesplatte partitioniert mit 2.BS Ubuntu und andere partition ist dann für Windows- und Linux-Betas
 
uh, ich bin schon sowas von gespannt darauf was sie aus Gnome 3 machen!
 
@Legin: mal abwarten, lieber wär mir ja ein dock so wie bei macosx oder win7. finde diese "multi-sidebar" mit virtuellen desktops (nutze ich nicht), nicht so toll. das konzept der programmleiste im unteren bereich versteht ja jeder, besser als jedes menü ... tja schade.
 
@krusty: Versuchs mal mit Avant Window Navigator
 
@root_tux_linux: Docky tuts auch sehr gut.
 
Manchmal gibt es viel zu sagen, und kein Wort sich auszudrücken .... manchmal gibt es nichts zu sagen, und trotzdem wird soviel geredet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles