PS3: Sony nimmt Stellung zur neuen Firmware 3.21

Sony Konsolen Ein Pressesprecher des Elektronikherstellers Sony hat sich gegenüber dem britischen Online-Portal 'Thinq' über die mit der Veröffentlichung der Firmwareversion 3.21 für die Playstation 3 einhergehende Änderung ausgelassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hinzufügen von kleineren neuen Features entschuldigt nicht das entfernen eines der essentiellsten Features mit denen die Konsole beworben wurde..
 
@k4rsten: Aber wem haben wir das ganze zu verdanken? Geohot der ja unbedingt die PS3 hacken musste.
 
@P4ge: die funktion wurde schon entfernt (in der slim), bevor geohot die ps3 gehackt hat.
 
@_rabba_u_k_e_: Richtig, ich und die Mehrheit der PS3 Benutzer hab aber noch die alte Konsole, die u.a. mit der Möglichkeit beworben wurde ein anders OS paralell zu installieren, also was soll der Kommentar?
 
@~Robbi~: meinst du meinen kommentar? damit wollte ich darauf aufmerksam machen das geohot nichts damit zu tun hat das sony die funktion entfernen will.
 
@P4ge: Ich denke das ist schwachsinn.Die integrität zu schützen ist für mich nur ein vorwand.Denn erst werben sie ordentlich mit der funktion und dann wird die funktion wieder heraus genommen das ist doch ein schlechter witz oder wie.Da kann man geohot nur danken das er es wieder zur verfügung stellen wird.Und die aussage man muss das update ja nicht installieren ist ja noch witziger denn ohne dies funktioniert dann was anderes wieder nicht.Das wäre für mich ein grund das gerät wieder zurück zu bringen.
 
@P4ge: Geohot verdient meiner Meinung nach Respekt, weil er sein Wissen übers Hacken dafür einsetzt, die Firmen zurückzubesinnen und nicht um die Industrie zu solchen Maßnahmen wie Ubisoft etc. zu treiben...
@Madricks: Man "muss" das Update ja nicht installieren.. Man wird nur so ziemlich dahin getrieben..
 
@P4ge: Die Funktion sollte schon vor Geohots Hack verschwinden. Informier dich mal!
 
@P4ge: lol. als ob ein Weltkonzern wie Sony darauf reagiert, was ein kleiner Typ in Deutschland so anstellt. Der hat nur ein Feauture, was sony entfernt hat wieder zum Laufen gebracht. Finde es erstaunlich, sind Updates oder neue Firmwares eigentlich nicht dazu da Funktionen nachzurüsten/ zu verbessern und nicht zu entfernen? Das ist ja genau so, wie wenn das neue iPhoneOS2 kein WiFi mehr unterstützen würde
 
@mloepp: Wieso in Deutschland? Dachte der kommt aus New Jersey.
 
@JacksBauer: hmm. dachte der wäre Bayer bei dem namen :)
 
@P4ge: Das ist genau so als wenn du mit iphone nur Musik hören könntest, sogesagt iPod toch....
Sogesagt kastrierte PS 3.... X)
 
@P4ge: Sony-Mitarbeiter? :)
 
@k4rsten: ok, wenn ich eine ps3 hätte, würde ich jetzt einfach hingehn und mir von sony mein geld für sämtliche bis dahin erworbenen spiele samt konsole zurückverlangen und wenns sein muß per anwalt gegen die vorgehn.
 
@Madricks: Du glaubst doch nicht im ernst, dass Sony so etwas machen würde ohne sich vorher abzusichern. Das ist mit Sicherheit rechtens.
 
@k4rsten: Ich würde die Konsole zurück geben und das notfalls auch mit einem Anwalt besprechen. Als juristischer Laie schätze ich die Chancen gut ein, dass man zumindest einen Großteil des Kaufpreises zurück erhält. Die aussage von Sony, dass ja keiner gezwungen wird das Update zu installieren ist meiner Meinung nach gelogen. Wenn man ins PSN und aktuelle Spiele spielen will wird man früher oder später ja wohl updaten müssen.
 
@Memfis: Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sony irgendwo vermerkt hat, das es als Käufer keine Garantie auf die angepriesenen Features gibt.
 
Fakt ist, dass die Konsole mit Linux Support und Online Funktion verkauft wurde, wenn man nun also nachträglich den Kunden zwingt auf eins von beiden zu verzichten, ist das schlicht und ergreifend Betrug. Ich hoffe zumindest hier in Europa schaltet sich da die EU ein, die Kunden sollten sich zumindest mal an den Verbraucherschutz wenden.

Wenn das nämlich Schule macht, dass die Hersteller ihre Produkte in Zukunft im Nachhinein gestalten können wie sie wollen, wenn der Kunde erst mal gezahlt hat, dann kommen wirklich unschöne Zeiten auf uns zu.
 
@rAcHe kLoS: Ganz genau ich kaufe doch ein produkt wegen der spezifikationen und deren features.Wonach soll man sich jetzt bei sony noch richten?!Da kann man ja gleich die "katze im sack" kaufen und abwarten welche funktionen dann nach einem jahr noch zur verfügung stehen.Unfassbar finde ich so etwas.
 
@Carp: sehe ich zwar auch so, aber kann die EU dagegen was machen, wenn ein Hersteller auf die Idee kommt in seiner neuen Firmware ein Feature zu entfernen? Da kann doch jeder Hersteller machen was er will - bzw. der Kunde ist doch nicht gezwungen die neue Firmware draufzumachen. (Also versteht mich nicht falsch, finde das auch keinen Brüller was Sony da gemacht hat, aber ob man da gesetzlich gegen vorgehen kann, bezweifle ich mal)
 
@mloepp: Der kunde ist doch gezwungen wenn du im text gelesen hast was passiert wenn du das update nicht installierst.(Keine spiele updates mehr - evtl. laufen sie ohne update dann nicht, keine verbindung mehr zum psn ohne das update)Wenn das in deinen augen bedeutet man wird nicht gezwungen finde ich es merkwürdig.Für mich bedeutet dies ich muss es installieren um weiterhin alles nutzen zu können aber dafür wird mir linux verwehrt.
 
@Carp: ja sehe ich auch alles ein. aber was kann die EU dagegen machen? Mal was anderes: Ich habe keine PS3 und ich kann nicht sagen wie viel Leute die Linux-Funktion wirklich nutzen. Ich schätze mal aber nur ein Bruchteil (~10% ?) . D.h. dieses Update wird nicht viele Leute betreffen. Und die, die es betrifft, da denke ich, dass die das Know-How haben und Geohots Anleitung befolgen können. Ich weiß, dass so etwas keine Alternative ist und man als ehrlicher Kunde durch so eine Maßnahme gleich in eine entsprechende Schublade eingestuft wird, aber (was hinten raus kommt - mit Hack) ist doch eigentlich nicht weniger als es mit der alten Firmware war. Oder?
 
@mloepp: Ich habe in keinem satz die eu erwähnt wollte ich als erstes nochmal loswerden.Für mich ist es einfach nur eine bodenlose frechheit mit features zu werben die einen evtl zum kauf überzeugen können.Welche dann aber im nachhinein deaktiviert werden durch ein !zwangsupdate!.Was sich die firmen heutzutage erlauben geht auf keine kuhhaut mehr.
 
@Carp: stimme dir voll und ganz zu. Sorry wg. EU - ist von rAcHe kLoS hängengeblieben. Aber solange sich die Politik nicht dagegen wert (was ich jetzt in diesem Fall mal bezweifle, dass sie was machen kann) und die Absatzzahlen nicht einbrechen, wird sich leider daran nichts ändern.
 
@mloepp: Mit an sicherheit grenzender warscheinlichkeit kann die Eu das, bestes aktuelles beispiel ist Microsoft und die Opera Plage die sie am halse haben (btw. nutze Opera) Sony hat sich da bei einer mänge kunden ins abseits geschossen! ich war bisher wirklich treuer Sony Kunde (VAIO Notebook, alle USB Sticks von denen, TV Gerät und BD Player usw. Sony war eigentlich sehr oft meine erste Anlaufstelle, aber nach dieser Aktion wird das nie wieder passieren! ich werde oft gefragt nach Multimedia und PC Zeugs.

Zukünftig werde ich wo es nur geht den Leuten von Sony abraten, weil keiner Garantieren kann, das Geräte dinge für die man sie gekauft hat, auf einmal nicht mehr können. Sonys Ausrede ist ja gerade zu lächerlich, kunden sollen von der Entfernung von Features profitieren? das ist reine Blasphemie!
 
@Necrovoid: du stellst also anhand einer neuen Firmware (auch wenn sie noch so kundenunfreundlich sein kann) die ganze Produktpalette und Philosophie Sonys in Frage? Welche Produkte/ Marken kaufst du den dann noch bitte?
 
@mloepp: Da gibs einige, LG, Samsung, JVC, Toshiba, Panasonic, Philips usw. alles firmen die in ausnahmslos den selben Segmenten Rangieren und auf jeden fall Gleichwertige Produkte Abliefern. Und ja anhand der Firmware mache ich die gesamte Firmen Philosophie ab, den mein Vertrauen ist in diese Firma damit erschüttert und gebrochen.
 
@Necrovoid: Ich seh das fast genauso wie du. Meine letzten beidne Laptops waren Vaios und mein Fernseher ist auch von Sony. Mir gehts jetzt nicht darum, dass ich Sony nicht mehr vertraue, sondern dass ich diese Aktion einfach echt mal bescheiden finde. Und es gibt einfach außer Sony noch genug andere Firmen, denen ich mein Geld geben kann, von denen ich im Moment einfach weniger angenervt bin :)
 
Na dann haben wir inzwischen schon den 2ten Ausnahmefall. Was kommt als nächstes, die BD-Unterstützung?
 
@Motverge: Als nächstes wird die Spiele-Unterstützung gestrichen, das ultimative Mittel gegen Raubkopien ;)
 
@DeepBlue: Und was macht man dann nochmal mit einer PS3? Wenn du schon lustig sein willst ...
 
@voodoopuppe: Beim Blättern durch den dann zugänglichen PSN-Store in Nostalgie schwelgen.
 
@tinko: Ahh.... die PS3 soll quasi eine Art Bilderbuch werden, für das, was man hätte ohne Leecher damit machen können ...? :)
 
@voodoopuppe: OH SCHAUTS EUCH MAL DIE GEILEN FEATURES AN! .... bekommts ihr eh nicht, selbst Schuld! Ich wäre für Briefbeschwerer.
 
katz und maus spiel. unter umständen hat sony es damit schlimmer gemacht. eigentlich wollten sie ja nur kopien verhindern, aber jetzt hat geohot angefangen CFWs anzufertigen und wenn sony pech hat, gehts jetzt los wie bei der PSP. mal abwarten.
 
Kann mir einer erklären, inwiefern Linux der PS3 schaden soll? "Grundsätzlich habe sich Sony zu diesem Schritt entschlossen, um die Integrität der Konsole zu schützen.
"
 
@omg: die haben auch von anfang an nur 256mb ram in die ps3 reingepackt, damit kein richtiger spaß unter linux aufkommen soll. das ist in heutigen zeiten in denen 4 gigabyte ram standart sind eindeutig zu wenig.
 
@Madricks: Ich dachte, Linux läuft "auch auf 128mb super" (Aussage verschiedener Linux-Freunde hier bei WF). Komisch
 
@Slurp: Ja das ist auch kein problem bei der passenden linux distri.Nur um dir zu sagen das 256 mb ram ausreichen.Aber welcher windows nutzer will das schon hören oder slurp?!
 
@Slurp: Linux braucht nicht viel RAM, aber falls man dann doch noch zusätzlich ein bisschen Schnickschnack mit X-Server und klicki-klicki haben will, dann kostet das Arbeitsspeicher.
 
@Slurp: naja wenn du so ein minimalistisches linux meinst, könnte das zutreffend sein, aber wenn keiner brauch zu erzählen, daß ein linuxdesktop mit kde, bzw. gnome unter einem gig ram gescheit läuft. von der ct' wurde die ps3 diesbezüglich schon vor dem offizellen verkaufsstart in deutschland kritisiert und man empfahl auf alle fälle eine größere swappartition anzulegen.:edit: ich würde sogar soweit geh, zu behaupten, daß man um mit einiger heutigen linuxdistri gescheit arbeiten zu können, auf alle fälle 2gig ram zur verfügung haben sollte.
 
@Madricks: Die PS3 kam 2005 raus. Damals waren 4GB noch nicht Standard. Selbst Ende 2008 waren 4 GB noch nicht Standard. 2005 waren 1-2 GB aktuell. Nun stell dir aber vor, dass keiner die Konsole kaufen würde, wenn sie so teuer wie ein PC wäre - nur weil sie 4GB RAM (für die zukünftige Nutzung) eingebaut haben, was damals ziemlich teuer gewesen wäre. Und was bringt es Sony jetzt 4GB einzubauen, außer das die Entwickler von neuen Spielen dann vlt die alten PS3 ausgrenzen, nur weil sie nur noch auf der neuen Entwickeln? Wer Linux auf der PS3 nutzen will muss halt bedenken, dass die Konsole ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und eine entsprechende Distribution auswählen.
 
@SunBlack: ja ok, 1-2 gig ram waren damals standart. da hast du recht, aber selbst die haben sie nicht reingesteckt und auch 2005 waren die speicherpreise nicht so wild. schau mal für 60 euro, bekommste selbst noch heute nen pc400-markenriegel.
auch wäre es ok gewesen, wenn sie den usern der ps3 wenigstens die möglcihkeit zum erweitern, gelassen hätten. aber auch hier hat man bewußt darauf verzichtet, denn einen extraslot für nen 1-2 ramriegel wären allemal drin gewesen.
 
@Madricks: Eine Konsole ist nun einmal kein PC. Da wissen die Hersteller, dass nur sie die Teile verbauen und produzieren dem entsprechend auch nur Teile, die haargenau passen. Wenn nur ein Slot angedacht ist, bauen sie die halt nur ein. Es gibt ja keinen anderen Hersteller, der evtl. 2 verbauen will. Und btw: was spricht dagegen den alten Riegel auszubauen und einen besseren einzubauen (sofern vom MB unterstützt)?
 
@SunBlack: nichts spricht dagegen.
 
@SunBlack/Madricks: Es spricht dagegen, daß es kein normaler DDR Ram ist und er noch dazu festgelötet ist.
 
@oldsqldma: Genau, probier mal einen GDDR4-RAM einer Grafikkarte auszubauen und zu ersetzen. Oder besser: Den Ram deines Smartphones ;)
 
@Madricks: Das Problem ist, dass du keinen Zugriff auf das GPU hast. Das klappt auch nur mit Hack. Der Ram ist kein Problem. Im übrigen gibts so ne art Faustformel: Endleistung besteht immer aus CPU-Kraft und Speicher. Verringerst du den Speicher, kannst du das CPU schneller machen und gewinnst verlorene Leistung in gewissem Maße wieder.
 
@LoD14: naja das sehe ich nicht so. linux kann hervorrangend mit viel arbeitsspeicher umgehn. stell dir mal vor du hast einen kasten cola. wenn du jetzt jede flasche einzeln in den z.b. 4 stock tragen müßtest, würdest du für eine einzelne flasche weniger zeit brauchen, als für einen ganzen kasten. in der gesamtzeit, bist du aber schneller, wenn du den kasten auf einmal hochträgst. natürlich kann man darüber streiten, ähnliche argumente findest du auch hier in diesem artikel:http://wiki.debianforum.de/LinuxSpeichermanagement
 
Da ist sie wieder die typische Sony Arroganz.
 
@kubatsch007: Och das vergessen die sony fanboys schon bis die ps4 kommt. Dann wird den vollmundigen llügen seitens Pony wieder glauben geschenkt, in dem wissen, das sie bisher immer übertrieben haben nur um kunden zu bekommen.
 
@zaska0: na du vertaschst da gerade applefanboys mit sony-usern.
 
@Madricks: Nö, ich habe mich direkt auf die pony jünger bezögen. Ich errinere mich noch an viel zu viele versprechen seitens pony die nie gehalten wurden. Deshalb würde ich mir persönlich auch nie wieder ein sony produkt kaufen.
 
@kubatsch007: Nenn mir mal einen Hersteller, wo es keine "Arroganz" ist und alle Kunden happy und zufrieden sind.
 
sonys arogante haltung wird ihnen den hals brechen, wie der musikindustrie oder der psp! die psp ist technisch gesehen sehr gut...nur softwaremässig (betriebsystem) total gegen den kunden gerichtet. die psp wird vom markt verschwinden, da sie zu sehr auf drm setzen.
 
@MxH: "sonys arogante haltung wird ihnen den hals brechen, wie der musikindustrie oder der psp!" Du zählst damit dreimal den gleichen Hersteller auf, das is dir klar oder?
 
@MxH: naja, die sollten sich mit apple zusammentung. sind sich irgendwie ähnlich.
 
@Madricks: und ubisoft nimmt den OS Kopierschutz in die Hand :)
 
@Madricks: Kannst du das mal bitte erklären?Welche features wurden bis jetzt von apple nach der einführung der produkte entfernt?
 
@Carp: naja ich finde, daß die beiden konzerne sich gegenseitig super ergänzen würden. bei apple gibts erst gar keine features. da besteht das feature darin, daß man gewisse funktionen einfach wegläßt und dem endkunden als zugewinn verkauft.
an kundenunfreundlchkeit nehmen die sich beide wiederum nichts.
 
@Carp: Nicht direkt features, aber dafür jede menge Apps^^.
 
@Motverge: Sprich Apple lässt die Kunden für sich programmieren
 
"Allerdings gibt sich der Elektronikhersteller überzeugt von der Tatsache, im besten Interesse für den Großteil der Kunden gehandelt zu haben. " Muss ich diese Aussage verstehen? Diese Funktion hatte keinen Nachteil für die Kunden. Die, die sie nicht wollten, haben sie einfach nicht genutzt. Also wie kann man im Interesse der Kunden handeln, wenn man eine Funktion entfernt, die für die einen egal war und für andere dagegen ein Kaufgrund?
 
@zwutz: Kommt drauf an, wie hoch der Anteil derer ist, die das Feature nutzten.
 
@mcbit: Kommt auf nichts an. Wie kann das ENTFERNEN eine Funktion im besten Interesse sein? Von IRGENDJEMANDEM?
 
@sinni800: Es scheint aber im Interesse von Sony zu sein, warum auch immer und ob wir das gut finden oder nicht.
 
@mcbit: Oh, da hab ich wohl jemanden vergessen, Sony!
 
http://www.cynamite.de/PS3-Misc-Hardware-33601/News/PlayStation-User-erhaelt-Entschaedigung-weil-seine-PS3-nach-Firmware-Update-nicht-mehr-wie-angegeben-funktioniert-744793/
 
Als SLIM-Besitzer ist mir das egal und macht Hoffnung dass für den freigewordenen Platz in der Firmware neue und interessante Features eingebaut werden. Vielleicht wird der Speicherplatz auch für das BD-3D-Feature benötigt... :)
Hatte mir auch mal eine alte XBOX (inkl. Maus/Keyboard-Adapter) zugelegt um darauf LINUX zu installieren aber wirklich überzeugt hat mich das auch nicht, für eine Workbench nehme ich doch lieber meinen Desktop oder mein Netbook. Damit bin ich auch unabhängiger von meiner Frau... :))
 
@DarkTaur: Richtig, habe auf meiner XBOX 1 mal Small Dawn Linux und Gentoo getestet, beides lief eher schlecht, der Bootvorgang dauerte ewig. Bis ich da nen Film oder nen Album gestartet habe, habe ich mit einem XBMC das Album schon fertig gehört. Habs wieder gelöscht und bleibe bei XBMC als Dash. Zum Surfen mit Browser ist die Auflösung eh zu gering. Und die PS3 habe ich mir auch nicht wegen dem Linux gekauft. Wozu auch.
 
@mcbit: Was du meinst, ist sicher "Damn Small Linux" - oder?
 
@voodoopuppe: JA
 
@DarkTaur: Was? Ach bitte, als ob die Probleme mit dem Speicherplatz für die Firmware haben. Ich denke nicht dass das Feature SO viel Platz weggenommen hat.
 
Mein Gott, na und ... das auch jede kleinste Gelegenheit genutzt wird um gegen die Hersteller Sturm zu laufen.

Zumal der Betrieb von Linux bei weitem keinen richtigen PC ersetzen konnte. Mir ist es egal .... und andere bekommen auch ohne dieses Feature genug geboten.
 
@Sneak-Out: Aha weil es dir so egal ist sollen sich alle anderen einfach so beschneidung von zugesagten features gefallen lassen?Kann ja keiner was dafür wenn du dir alles gefallen lässt.Was aber nicht bedeutet das es nicht auch käufer gibt die das versprochene bzw. funktionen die es gab jetzt plötzlich nicht mehr wollen.Wenn du sowas kleinste gelegenheit nennst weiß ich ja nicht was bei dir überhaupt zu einem protest führt?Man darf sich gar nicht vorstellen das es viele von deiner sorte gibt!Denn das würde bedeuten die könnten dir sonst was verkaufen und du würdest noch sagen mir ist egal welche funktionen das gerät hat hauptsache ich habe es.Kein wunder das die sowas machen können denn du bist bestimmt nicht der einzige der sich alles bieten lässt.Geht euch wohl eher darum dann eine ps3 zu besitzen um "cool" zu sein.Denn die funktionen sind dir ja egal.
 
Kleine info dazu. Nen Mann^.^ hat 100 ocken von amazon bekommen weill er sich beschwerte das Linux nicht mehr funst^.^ Der gute Mann berief sich dabei auf Direktive 1999/44/EC des Europäischen Parlaments, welche stark vereinfacht ausgedrückt besagt, dass ein Produkt seine gesamte Lebensspanne über sämtliche Leistungsmerkmale liefern muss, die zum Verkaufszeitpunkt versprochen wurden. Dies ist bei der PlayStation 3 im Falle der OtherOS-Funktion nach dem Update auf Firmware 3.21 nicht mehr der Fall, und so lenkte Amazon schließlich auch ein: Dem Käufer wurden 20 Prozent des damaligen Verkaufspreises zurückerstattet. In seinem Fall sind das rund 96 Euro.
 
@RomanGV1: Das sollte JEDER einfordern.
 
Ist das überhaupt legal? Immerhin habe ich theoretisch Geld dafür bezahlt. Müssten die mir jetzt nicht theoretisch einen Anteil des Kaufpreises erstatten? Mich nervt dieses dumme Gelaber von wegen das wäre gut für den Kunden. Das ist in keinster Weise gut für mich. Nur für Sony ist das gut. Wenn sie das wenigstens zugeben würden. Wieso sollte das auch gut für mich sein, wenn eine Funktion entfällt?! Da hab ich rein gar nichts von. Die paar neuen Funktionen, entschuldigen das nicht. Die lassen einem doch keine Wahl. In spätestens einem Jahr braucht jedes neue Spiel diese Firmware und dann kann man keine neuen Spiele mehr spielen? Vom online spielen mal ganz zu schweigen. Im Prinzip zwingen die mich etwas zu installieren, was etwas entfernt, wofür ich mal bezahlt habe. Das sehe ich irgendwo nicht ein. Sollen die doch ihre tollen neuen Funktionen wieder entfernen, die habe ich wenigstens nicht bezahlt. Ich werd auf jeden Fall mal versuchen ob ich nen paar Euros zurückbekomme.
 
Online zocken, auch ohne Update auf 3.21 -> http://tinyurl.com/y33jm7w
 
ich weiß auch nicht worüber ihr euch aufregt. die meisten hatten doch sowieso kein Linux drauf. aber jetzt wo es nicht mehr geht ist die aufregung wieder groß. und sagt jetzt bloß nicht das ihr es vorhattet linux zu instalieren. die PS3 ist und bleibt eine Spielekonsole. wenn ihr linux wollt macht das auf euren rechnern. da funktioniert es eh besser
 
@trilan: Also ich habe Linux auf der PS3, benutze es und habe mir die PS3 unter anderem auch dafür gekauft.
 
@trilan: Das ist, abgesehen davon das es durchaus schöne Dinge gibt, die man mit einem Linux auf der PS3 machen kann, eine grundsätzliche Frage. Wie so oft bemerkt war es einfach ein Feature welches nun gestrichen wurde.
Mir persönlich ist es auch egal, trotzdem kann ich den Unmut verstehen, zumindest bei denen, die von diesem Feature gebrauch gemacht haben.
 
@trilan: Es ist ein Grundsätzliches Feature das mit dem Paket mitgekauft wurde. Es einfach zu entfernen ist schier kriminell. Ich habe keine PS3, aber finde so etwas trotzdem einfach ROTZ. Es bringt nicht mal was gegen die Universitäten die ihre PS3s für Rechenarbeiten gekauft haben, da die Slim es eh von Haus aus nicht mehr unterstützt. Es hat KEINEN Sinn.
 
wozu bracht man in der ps3 eigentlich die 250gb? eine alternative wäre doch eine bessere unterstützung als mediabox .. ftp zugriff, mediaplayer, etc
 
@California: Also FTP wäre super, aber der Rest geht doch.
 
@California: Also ich finde die PS3 ist ein sehr gutes Mediacenter. UPNP funktioniert doch perfekt!
 
@wonderworld: ja aber wozu bauen die dann eine 250GB festplatte ein?
 
Mit dem Sony Firmware Update 3.21 kann man keine anderen Betriebssysteme mehr auf der PS3 nutzen.
Dies war aber ursprünglich Teil der PlayStation 3 und auch so beworben worden.
Laut einer EU-Richtlinie muss aber ein Produkt so funktionieren, wie es dem Käufer zum Zeitpunkt des Verkaufs angegeben wurde.
Ein Amazon-Kunde hat sich daher bei dem Versandhandel beschwert und 84 Britische Pfund zurück erstattet bekommen.

In der Quelle steht alles weitere dazu...

PlayStation: User erhält Entschädigung, weil seine PS3 nach Firmware Update nicht mehr wie angegeben funktioniert

Amazon hat einem PS3-Eigentümer einen Teil des Kaufpreises zurück erstattet, weil seine PS3 mit dem neuen Sony Firmware Update nicht mehr so funktioniert, wie es ihm am Tag des Kaufs versprochen worden war.
Ein PS3-Spieler hatte sich bei Amazon.com über die Funktionseinbuße seiner PlayStation 3 beschwert. Der Versandhandel hatte ihm darauf hin eine Gutschrift zukommen lassen.

Seit dem PlayStation Firmware Update 3.21, das zu Beginn diesen Monats erschienen ist, unterstützt die PS3 keine alternativen Betriebssysteme mehr.

Nach Ansicht des betroffenen PS3-Besitzers sei dies eine Verletzung seiner Rechte; schließlich besage eine EU-Verbraucherschutzbestimmung (Directive 1999/44/EC), dass das gekaufte Produkt so zu funktionieren habe, wie es beworben wurde. Des weiteren könne der Verkäufer die Verantwortung nicht auf den Hersteller abwälzen.

Daher wurde dem Amazon-Kunden für seine 60 GB PS3 ein Betrag von 84 britischen Pfund zurück überwiesen, das sind etwa 96 Euro. In wie weit alle PS3-Besitzer jetzt eine teilweise Rückerstattung ihres PS3-Kaufpreises verlangen können steht nicht fest. Der Eigentümer sollte aber mindestens noch einen Zahlungsnachweis besitzen.

Hacker George "Geohot" Hotz will bereits ein Umgehung des neuen Updates programmiert haben; mit dem Hack kann man trotzdem weiterhin Linux und andere Betriebssysteme auf der PS3 laufen lassen kann. Allerdings muss die Modifikation vorgenommen werden, bevor das Update installiert wird. Der Workaround funktioniere nur mit der Version 3.15 oder niedriger. Hier seht ihr das Beweisvideo: http://www.youtube.com/watch?v=1-9wLWQ4-uA

http://www.cynamite.de/PS3-Misc-Hardware...rt-744793/
 
Auch lustig: Das Update ist zwar freiwillig, aber ohne Update lässt sich die Konsole quasi nicht mehr nutzen...
 
"im besten Interesse für den Großteil der Kunden gehandelt zu haben."
Ja, zu viele Features nerven doch alle :-D
Das klingt ja schon fast wie die Ausreden der Ölkonzerne, wenn es um den Benzinpreis geht...
 
Sony : Wer Linux/Unix nutzt ist ein Raubkopierer . Achja Sony ich erinnere euch gerne an die Nutzung nicht Lizensierter Software .
 
Vor knapp 65 Jahren gab es auch mal einen kleinen Mann mit Bärtchen, der in seinem Wahn auch dachte, "im Interesse" aller Deutschen zu handeln... Zwar ein krasser Vergleich, aber es leiden wieder viele wegen ein paar wenigen, die mal wieder keine Ahnung von der Realität haben <.<
 
Bei meinen 3 Kindern wo jeder eine Ps3 hat natürlich ich auch vermisst keiner das Linux warum auch braucht doch niemand.Die Ps3 ist zum spielen,Filme und Photos anschauen,Musik hören da.Ich finde das ist doch wohl genug obwohl bei uns nur gespielt wird auf der Ps3.
 
@albertzx: Klar, is bei mir auch so, aber ich kann mir schon vorstellen, das manche die auch wegen dem Linux gekauft haben und wenn dann auf einmal der Kaufgrund genommen wird, was willste dann noch damit?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles