Ubisoft: Online-Kopierschutz bleibt & wird verbessert

PC-Spiele Die Entwickler von Ubisoft haben sich mit dem Online-Portal 'Eurogamer' näher über das Thema Online-Kopierschutz unterhalten. Dabei stellte sich heraus, dass diese Technologie auch in Zukunft ein fester Bestandteil von diversen Spielen bleiben wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na mal abwarten. Da hat die Kundschaft auch noch nen Wort mitzureden. Hatte EA damals, als sie ihren KS durchsetzen wollten, nicht auch solche Durchhalteparolen von sich gegeben?
 
@Shadow81: Der KS von EA wurde aber gecrackt.
 
@shawn777: Glaubst du wirklich der KS von Ubisoft ist unknachbar? Jetzt bei den ersten Spielen dauerts vielleicht noch etwas mit den Cracks, aber sie werden kommen wenn es sie nicht sogar schon gibt. Wenn die findigen Hobbyprogrammierer etwas Erfahrung mit dem KS haben wird das ganze auch viel schneller gehen!
 
@Shadow81: Assassins Creed II wurde bereits geknackt, Silent Hunter 5 will keiner knacken, weil man es ja dann wegen der extrem vielen Bugs trotzdem nicht spielen kann (lässte sich ja dann in der Szene auch nicht mit angeben, da man nie weiß: Bug oder übersehender Trigger?) und Siedler 7 wird dann wohl recht bald folgen..
 
@ElDaRoN:Ich weiß ja nicht wo du deine Infos bekommst, aber AC II wurde noch nicht gecrackt. Es sei denn du meinst die russische Version die keine minute ohne Absturz "läuft". Von SH 5 gibt es bereist ein lauffähiges Release von SKIDROW.
 
@shawn777: Oh doch, AC II ist gecracked ... ich weiß ja nicht wo du deine Infos herbekommst ^^
 
@alles banane: wir wollen es nicht gleich Crack nennen aber sagen wir so es funtzt 100%ig ;) Mit dem Crack hat man vor allem mehr vom Spiel als mit dem Original O_o manchmal ist wirklich der Käufer einfach der Dumme :/
 
@shawn777: In diesem Sinne wurde es nicht gecracked, aber sehr gut umgangen!
 
@CvH: Was hat man da mehr von dem Spiel als Nichtkäufer? Kläre mal bitte auf da ich einer der blöden war die des gekauft haben. :)
 
@spanky2200 & CvH: Mensch, ihr könnt das Kind ruhig beim Namen nennen. Es handelt sich um einen Server Emulator. Dem Spiel wird ein Connect mit den Ubisoft Server vorgegaukelt. Alle Missionsauslösenden "Verbindungen" die normalerweise vom UbiSoft Server kommen, wurden quasi aufgezeichnet und in eine Datei gepackt.
 
@ElDaRoN: Es gibt einen Serveremu. Das Spiel selbst - bzw. die Executables davon - ist "nicht gecrackt". Dank dem Serveremu ist aber das "ungecrackte" Spiel offline voll lauffähig und lässt sich komplett durchspielen. Heißt so viel wie: Kopierschutz ist geknackt, Spiel gecrackt.
 
Sooo viele neue ONLINE-GAMES! Es sind doch Online-Games oder? Als was anderes kann man sie ja wohl kaum bezeichnen.
 
@Fox123: Keinen Stress mit dem Kopierschutz. Na ja gute Spiele solte man kaufen.
 
@Air50HE & @shawn777: Seid mal nicht kleinlich. Fakt ist: Es gibt eine Möglichkeit, um AC2 komplett durchzuspielen, ohne Abstürze/Einschränkungen von Seiten des Kopierschutzes. Wenn ihr einen "echten" Szene-Crack haben wollt, dann wartet auf Reloaded. Die haben nämlich bei C&C4 einfach nur das bereits existierende (ach so miese) Non-Scene-Release in eine einzige Exe gepackt, so dass man C&C4 nun nicht mehr einer Batch-Datei starten muss. Die Hauptsache für einen, der es heruntergeladen hat, ist doch, dass es einwandfrei läuft. Wer es hingekriegt hat ist doch eigentlich egal.
 
@shawn777: Der onlinekopierschutz von Ubisoft ist auch schon seit letzter Woche gecrackt.
AC2 kann offline in vollem Umfang gespielt werden.
 
@Shadow81: Die sollten mal viel lieber versuchen ein Top Level Spiel für 20 Euro auf den Markt zu bringen. Um zu sehen wieviele sich das Spiel raupkopieren oder doch eher einen 20 iger hin legen. Zwar kommt der Break Even Point dann später, aber man hat auch viel größere Verkaufszahlen und dann evtl den gleichen Gewinn. Aber ich denke die rechnen schon die Raubkopierer mit ein. Und machen gerne viel Trara deswegen. Ich hoffe bei solchen Gedanken, sollten dann nur noch Raubkopierer geben, damit ein Umbdenken zu billigeren Spielen kommt. Denn auch eine Familie mit Kindern soll sich so ein Spiel noch leisten können.
 
@Shadow81: Also mit einem gefakten aktivierungsserver im LAN ( Verbindung umgeleitet) klappt es mit allen der 3 Spielen .
 
@Shadow81: Also ich weiß ja nicht was du mit damals meinst, denn EA nutzt seit Spore den SecuROM. Wobei die jetzt auch ähnlichen Schutz mit C&C4 im Programm haben. Aber sowohl der von EA, als auch der von Ubi wurde geknackt und bei folgenden Spielen wirds nicht mehr solange dauern.
 
Das war zu erwarten. Wenn man sieht, wie lange es gedauert hat bis Assassins Creed 2 erfolgreich gecracked wurde muss man sagen, dass sich der Kopierschutz als recht effektiv erwiesen hat. Es werden mit Sicherheit immer mehr Publisher einen Onlinekopierschutz verwenden.
 
@Valfar: Ja es hat lange gedauert, jetzt ist er geknackt. Bei Neuerscheinungen wird es nur noch einen Bruchteil solange dauern. Jetzt ist es also wieder an der Zeit ein komplett neues System zu entwickeln damit man wieder 3 Wochen lang die Nase vorn hat. Klingt echt klug. Jahrelange Entwicklungszeiten, hunderttausende vergraulte Kunden, und das nur um 3 Wochen lang von sich behaupten zu können einen ungeknackten Kopierschutz zu haben. Diejenigen die sich das Spiel saugen wollen warten so also 3 Wochen länger und saugen es halt dann. Was hat Ubisoft unterm Strich gewonnen?
 
@master_jazz: Ubisoft kann sich ueber hoehere Verkaufszahlen freuen. Die ersten Tage nach einem Release sind die wichtigsten. Wenn es da keine gecrackte Version gibt lohnt sich das fuer einen Publisher.
 
@master_jazz: Hast vollkommen recht. Ich als Kunde (nicht Verbraucher) erwarte für das viele Geld ein Produkt der mir einfach Spaß macht. Keine Online chickhack blablabla. Das der Hersteller mit Raubkopien Probleme erwartet Interessiert mich nicht. Man stelle sich vor: Kaufe ein Auto das nur fährt wenn ich Handy im Auto habe das ständig Verbunden sein muss. Jeder würde sagen Schwachsinn. Ich war ein Fan von allen Siedler Titeln die noch von BluByte stammten. Nach der übernahme- durch Ubisoft kam nur noch Scheiße raus bis Heute. Wenn ich bedenke Siedler 3 täglich bis zu 10 Stunden gespielt über Wochen lang. Diktatorisches handeln hat sich noch nie ausgezahlt. Mann müsste diese Firma und Ihre Produkte Boykottieren. Von wegen Kunde ist König.
 
@alois: Jau, und richtig. Aber nicht: man müsste! Besser: Man muss! Denk mal nach. Wenn keiner es kauft, nur dann änderd Ubisoft die Bedingungen. Solange genügend Bürger die Spiele kaufen, besteht gar keine Veranlassung, was zu ändern. Ich für meinen Teil: Auf meinen PC kommt kein Ubisoft-Spiel mit permanentem Onlinezwang. Nicht eins. Habe genügend andere Spiele, die ich noch nicht gespielt habe. Also, Finger weg von Ubisoft mit Onlinezwang.
 
@Valfar: Mag sein das der Kopierschutz grundsätzlich die Kopien zum Release verhindert hat. Aber wieviele ernsthafte Käufer hat dieser überzogene Kopierschutz ebenfalls verhindert? die Zahl würde mich mal interessieren. Ich denke dass viele auf Produkte die so geschützt sind, gerne verzichten. Das ist so als würde permanent bei dir einer klingeln und nachfragen, ob deine Ton und Bildträger original sind. dann musst du ins Haus rennen, die Medien zusammensammeln und an der Tür vorzeigen... wenn man selbst indirekt den ehrlichen Kunden kriminelle Absichten unterstellt, sollte man drüber nachdenken, ob man wirklich noch Produkte für Kunden entwickelt oder Produkte gegen Kunden, und das mit jeder hahnebüchenen Argumentation rechtfertigt, zum Schutze des Contents... dann schützt mal, sperrt es weg, nehmt es aus dem Verkauf und verbuddelt es, DANN ist es sicher...
 
@Rikibu: Ich weiß zwar nicht was Ubisoft vor hat, aber sie entwickeln wissentlich gegen den Kunden! Ich stelle mir die Frage, ob Ubisoft seinen eigenen Untergang beschleunigen will, oder ob sie einfach nur den Namen "BluByte" in den Dreck ziehen wollen und die Siedler-Reihe mit aller Macht in den Boden stampfen wollen. Egal, ich bin und werde es immer sein, ein großer Fan der Siedler-Reihe! Aber nur der "alten" Versionen. Die kann ich auch heute noch stundenlang spielen. Es macht einfach einen riesigen großen Spaß und wird nie langweilig!
 
@Valfar: Der KS ist noch ganr nicht geknackt, was erzählt ihr hier alle eigentlich? Es gibt noch kein offizielles Release aus der Scene, von daher ist alles andere Geplänkel....
 
@citrix: Ist doch egal ob der DRM schutz geknackt oder umgangen bzw in dem fall verarscht wird. Fakt ist AS2 geht ohne Daueronlineverbindung.
 
@citrix: Soweit ich weiß gibt es mittlerweile einen funktionierenden Emulator der die Server emuliert und damit den Onlinezwang umgeht.
 
@Valfar: Mit de Server Emulator von AC kann man die komplette Kampagne durchspielen... manche Extras funktionieren (noch) nicht. SH konnte man wirklich schon vom ersten Tag wie die .iso online war spielen. Command & Conquer 4 ging auch nach 1-3 Tagen per Server Emulator. Ich bin prinzipiell dagegen mir ein Spiel um 50€ zu kaufen, daher warte ich bis es billiger wird. Aber selbst um 20€ kaufe ich z.B.: noch kein MW2 (was mir sehr gefällt) weil jetzt ich nicht mehr sicher sein kann alle Maps um die 20€ spielen zu können sondern für ein Mappack zahlen soll..
 
@Valfar: Eher UNeffektiv^^ Wenn bis zum Crack nämlich niemand oder nur eine Minderheit kauft, ist rein garnichts gewonnen! Außer Hass und Missachtung vielleicht.
 
@Hellbend: Wenn es so waere waere er uneffektiv. Die Verkaufszahlen zeigen aber, dass es sich lohnt.
 
@Valfar: Noch! Wer einmal lügt dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht! NOCH! Bei den drei aktuellen Games wurden viele noch überrumpelt. Gamer sind mehr als lernfähig.
 
@Valfar: Gegenbeispiel ---> Oblivion... kein Kopierschutz in irgend einer Art und Weise... Eines der besten Spiele seit laaangen...
 
@Valfar: Es hat vermutlich nur so lange gedauert weil jeder auf die großen Release-Crews gewartet hat. Hätte der Coder dormine sofort mit seiner Arbeit an seinem Emulator begonnen wäre die Sache viel schneller fertig gewesen. Die nötigen Values für den Emu waren auch innerhalb einer Woche auf einem Stand um das Hauptgame, die Nebenmissionen, Türme, Federn, Glyphen, Gräber etc. freizuschalten.
 
@Valfar: Beim ersten Mal dauert es bei jedem Kopierschutz etwas länger, aber danach ist es deutlich einfacher.
 
Okay, bin ich der einzige, der in dieser "News" mal gar keinen Sinn findet? Dass Ubisoft den Kopierschutz nicht entfernen wird, ist hinlänglich bekannt. Das in der Überschrift angepriesene "wird verbessert" findet sich in der News in einem einzigen Satz wieder: und zwar in dem typischen Werbespruch, den jeder Entwickler raushaut "weiterentwickeln und verbessern"... Sowas hört man bei jedem Launch einer jeden Software. Alles in allem: Bewertung zur News steht in den Sternen
 
@Slurp: Geb ich dir recht. Es ist doch logisch, dass die ihren schrott verbessern wollen. Hauptsache WF hat eine News geschrieben (auch wenn es von den Lesern ein Minus nach dem anderen geben wird).
 
@Slurp: Nein bist nicht der einzige. Nach der Überschrift kommt außer blabla keine weitere Information über das Thema.
 
@Slurp: Was wird denn verbessert? Die Servererreichbarkeit für die ehrlichen Kunden oder wird alle Energie in die Verbesserung des Kopierschutzes gelegt, so dass er auch in Zukunft eine härtere Nuss bleibt. Bei Ubisoft vermute ich mittlerweile letzteres. Das war früher mal anders...
 
Naja, solang es noch genug Leute gibt, die die Spiele kaufen, kann Ubisoft ja nicht so falsch liegen. Wenn ich mir einen Titel kaufe und dann merke, dass ich ihn nicht spielen kann, geht er wieder zurück zum Händler. Immerhin hab ich dafür bezahlt, dass es funktioniert. Wenn ich was bei der Installation vergeige oder mir die Systemanforderungen nicht durchlese, ist das was anderes. Aber wenn man Software auf den Markt wirft, die NUR läuft, wenn der Publisher einen Server am Laufen hält und dieser selbiges nicht schafft... ja dann zurück mit der Software! Wenn die Umsatzzahlen nicht mehr stimmen, wird Ubisoft vielleicht merken, dass die Linie, die sie fahren, kontraproduktiv ist. Und wenn sie es nicht merken, ist das auch nicht das Problem des Kunden. Geht Ubisoft unter, kommen neue. Die Entwickler selbst sind ja dann nicht automatisch plötzlich verschwunden.
 
@Flash32: vor allem für Singleplayer Spielerlebnisse erschließt sich für den Käufer kein Mehrwert, hat er sich doch nix vorzuwerfen, denn er hat ja das Spiel legal erworben, aber so hat sich das Verhältnis verschoben. Inzwischen wird mehr in Kopierschutz und anti piracy Krempel investiert, als ins eigentliche Spiel. Und über Preisanpassungen usw. nachzudenken, Schuld sind schließlich immer die anderen und auch die, die nicht kaufen denn die haben automatisch illegal runtergeladen. Einerseits brüllt man ständig von Zielgruppenerweiterung, schränkt das Potential durch Internet Kopierschutz wieder ein. Man muss sich mal entscheiden lernen.
 
Solche Spiele würde ich aus Prinzip schon nicht kaufen. Wenn ich ein Spiel nichtmal offline spielen kann, weil ich z.B. unterwegs bin, obwohl ich dafür bezahlt habe. Nein Danke. Da braucht nur mal mein Router hin zu sein, oder mein ISP hat nen defekten Knotenpunkt, oder eben beim Anbieter des Kopierschutzbereitsteller läufts nicht wie hier. Kann doch nicht sein.
Wär ja so als ob ich keinen Text mit Word schreiben könnte, wenn ich keine Online Verbindung habe.
 
@prayer: Seh ich genauso. Ich lass mich nicht von der Industrie an die Leine legen. Wenn ich etwas kaufe, will ich es hören, sehen, spielen, fühlen, essen, trinken, oder mir reinstecken wann, wo und wie ich will. Diese totale Kontrolle und Gängelei kommt mir nicht in die Tüte. Und wenn es irgendwann garkeine Spiele mehr gibt die ich kaufen kann, weil sie alle einen Kopierschutz haben der mir Rechte nimmt (Wiederverkauf), mich an Accounts bindet, Daten über mich sammelt, der Ausfälle hat und mir vorschreibt wie oft und wo ich was installieren darf und so weiter. Leider sind Leute die da konsequent sind rar. Fast alle meckern sie, fast alle protestieren, aber am Ende rennt doch praktisch jeder in den Laden und scheißt drauf. Ubisoft's Spiele stehen ganz oben in den Charts. Traurige Entwicklung, aber naja, man kann sich die Zeit ja auch mit anderen Dingen vertreiben als auf "Login fehlgeschlagen"-Meldungen zu starren. Wie gesagt: Kopierschutz, 60€ aufwärts für gekürzte Spiele die dann für zig 10€-DLCs vervollständigt werden, geklaute Kundenrechte, Spionage, Ingame-Werbung, ... ne danke, verzichte. Tschö Spieleindustrie.
 
@prayer: so drastisch muss es gar nich sein. die Frage ist, was passiert, in 2 oder 3 jahren, wenn der nachfolger raus is? EA zb. schaltet ja mit schöner REgelmässigkeit Server für alte Versionen ab. EA ist Inhaber von Ubisoft Aktienanteilen, was soll ich daraus schließen? machen die irgendwann die Server dicht und entwerten so das einstige Vollpreisspiel? Was ich damit meine, man ist als Kunde dieser Willkür ausgesetzt, die man nicht steuern kann...
 
Was gibts da noch zu "verbessern"? *hust* Ach ja richtig, bessere Datensammlung, am besten noch Verhaltensanalysen vom PC-Anwender, was er am PC so treibt....mhm, da gibts bestimmt noch vieles. Naja, irgendwann sinkt schon das Schiff, da bin ich guter Hoffnung :D --> Die Leute, die sowas auch noch kaufen, müssten bei der Sache wirklich voll auf die Nase fallen, um aufzuwachen. Sorry, klingt fies, ich weiß, aber anders gehts nicht.
 
Wenn nächstes Mal die Hersteller wieder rumheulen, über Umsätze bzw. Verkaufszahlen klagen und die Schuld zweifellos der Warez-Szene zugeschoben wird, würde mich mal eine Umfrage interessieren, wieviele Gamer sich das diese Spiele gerade WEGEN diesen kundenfeindlichen KS-Mechanismen NICHT gekauft haben.
Ich selbst bin zwar nur Gelegenheitsspieler aber mich stört trotzdem, daß ich online sein MUSS, damit ich eine legal erworbenes TEURES Produkt überhaupt erst nutzen kann.
Man stelle sich vor ich müßte vor jeder Fahrt beim KFZ-Hersteller anrufen oder mich da im Kundencenter einloggen, damit der Wagen überhaupt erst gestartet werden kann. Absoluter Schwachsinn in meinen Augen !!!
 
@KennyNet: Naja ich denke eher, dass sich die Käuferschichten verschieben, die Frage ist nur ob es zum Vorteil Ubisofts ist. Ubisoft verliert viele ehrliche Käufer, gewinnt aber viele Kopierer. 2 Kumpels die sonst alles Kopieren und übelst geil auf AC2 sind, haben es sich jeder gekauft, nachdem es eine Woche nach Release keinen Crack gab. Ich versteh bis heute nicht, was an dem Spiel so toll sein soll. Alle 5m auf sonen Turm latschen ist nicht gerade interessant...
 
@KennyNet: Der Vergleich mit dem Auto ist jetzt etwas an den Haaren herbeigezogen... Schließlich gibt es ja keine Raubkopierten Autos...
Vielmehr finde ich es Schwachsinn ein Singleplayer-spiel nur mit Dauer-onlineverbindung spielen zu können. Die meiste Zeit spiele ich Mehrspieler-Games wie Bad Company 2, Modern Warfare 2 usw. Wenn ich mal keine Internetverbindung habe aufgrund Wartungsarbeiten des Providers oder irgendwas anderem dann spiel ich ein Singleplayergame. Bei UBISOFT geht selbst das dann nicht mehr. Außerdem hab ich hier etliche alte Spiele rumstehen die ich evtl. mal weiterverkaufen will und auch kann. Mit den UBISOFT Spielen geht dann auch das nicht mehr. Na gut, dann halt kein Kunde mehr wenn ihr nicht mehr wollt. Wobei EA ist da ja nur unwesentlich anders, sie verpacken's nur dezenter (siehe Dragon Age).
 
Einfach merken: keine neuen Ubisoft Spiele mehr kaufen! Fertig und gut ist!
 
@Fusselbär:
Da bin ich der gleichen Meinung! Die sollen sich Ihren Mist an den Hut stecken!
Ich frage mich immer wieder, wer so was kauft?
 
@Fusselbär: leider machen das die wenigsten. der ehrliche kundne ist hier ganz klar im nachteil. ich werde auf jeden fall keine ubisoft titel mehr kaufen und das obwohl mich splinter cell und ruse sehr reizen. aber anders als durch kaufboykott wird ubisoft sein verhalten nicht ändern.
es ist ja nicht nur der kopierschutz, sondrn auch der wiederverkaufsschutz.
 
@pulsar: ich geh da nen Schritt weiter: Splinter Cell wird dann eben illegal runtergeladen, geraden WEGEN des Kopierschutzes. Gell Ubi Soft, jetzt guckt ihr dumm!
 
@Fusselbär: Die Konsolenversionen von Ubisoft kann man immernoch bedenkenlos kaufen. Kein DRM, keine Aktivierung, volles Wiederverkaufsrecht, problemloser Spielstart 24h am Tag.
 
@Megamen: "kein DRM" kann man wohl nicht behaupten. Nur ist es auf den Konsolen absolut transparent, d.h. man bekommt davon nichts mit.
 
@Megamen: Das ist aber der falsche Weg man muss Ubisoft zeigen das es so nicht geht. Darum darf man nichts mehr aus ihrem Haus kaufen. Es gibt auch solche Spezialisten die meinen sie kaufen sich das Spiel wenn es für 10€ in einer Wühlkiste liegt oder wenn ein Crack erscheint. Ja sind die denn bescheuert damit unterstützt man Ubisoft ebenso. Jetzt im Moment gilt tatsächlich die Devise nicht kaufen und statt dessen kopieren wenn man es denn unbedingt zocken will.
 
@Shadow27374: Nun ja, also ich persönlich kaufe mir dann doch lieber Spiele ganz legal für kleines Geld, als sie aus dubiosen Quellen irgend woher zu "organsieren". Immerhin könnten auch Trojaner Daten klauen. Zum Beispiel die Windows Serial, oder Online Banking Daten. Klar, für Leute die hart genug drauf sind, die gerne von vorne bis hinten ohnehin alles an Software eher weniger legal organisieren, käme es auf eine "organsierte" Software mehr oder weniger wohl eher nicht an. Aber ich persönlich schlafe lieber ruhig und kaufe mir Spielchen in der 10 Euro Klasse ganz legal. Da ist dann auch oft die Käufergängelei bereits entfernt. Neulich hatte ich da sogar ein Ubisoft Spiel, da wurde auf der Verpackung zwar was von "kopiergeschützt" gefaselt, aber schlussendlich musste dann doch noch nicht mal die DVD im Laufwerk sein. Also um es noch mal ganz deutlich zu machen, mein Motto ist: keine NEUEN Ubisoft Spiele mit überzogener Käufergängelei mehr kaufen! Die etwas älteren Spiele aus der Pyramide für 10 Euro sind dufte und gängeln auch nicht die Käufer dermaßen überzogen. Außerdem sind die Spiele aus der Pyramide für 10 Euro viel besser, weil die Fehler der frühen Versionen dann schon längst behoben sind und das auch noch zum schlanken ansprechenden Kaufpreis. :-)
 
@Fusselbär: Meinetwegen kann man die alten Titel kaufen das ist jedem selber überlassen. Aber die Sache mit den Trojanern ist Blödsinn. So etwas findet man vielleicht im emule Netz bei kleinen Programmen bzw. deren Cracks. Aber größere Sachen sind auch dort sauber per Torrent sowieso. Dann gibt es natürlich noch die Möglichkeit Scene-Releases zu nutzen die gibt es per Torrent und OCH. Diese sind IMMER Virenfrei und funktionieren tadelos seit über 20 Jahren! Natürlich gab es damals kein Torrent und OCH.
 
Sehr gute Entscheidung. Ich hatte schon die Befürchtung das der Kopierschutz abgeschafft werden könnte. Aber o werden glücklicherweise die Raubkopierer effektiv daran gehindert diese Spiele ohne gültige Lizenz zu spielen! Es kann für den ehrlichen Kunden nur das Beste sein!
 
@Schnubbie: Nur mit dem Unterschied, das leider auch der ehrliche Kunde am richtigen Spielen gehindert wird. Wenn du das gut heißt, dann gute Nacht! Und gegen Raubkopierer hilft es leider nicht, da auch schon AC2 zu 99% geknackt wurde. Soviel dazu....
 
@Angel3DWin: Ich seh schon, es ist für einige noch zu früh für Sarkasmus
 
@Schnubbie: Leider gibt es dafür kein Vorwarnzeichen, um Sarkasmus von ernsthaft gemeinten Beiträgen zu unterscheiden. Hättest du wenigstens ein Smilie dahinter gemacht ;)
 
@Angel3DWin: Das beste Vorwarnzeichen ist immernoch "aufmerksames, sinnvolles Lesen" ;) Also ich habs direkt verstanden, auch ganz ohne ironie- und sarcasm-Tags ^^
 
@Slurp: Tja, haut mich dafür, was soll ich sagen *g* --> Es ist Sonntag....es ist kalt.....ich bin noch müde....jaja, ich weiß, dämliche ausreden von mir :-)
 
@Schnubbie: Ich habe mit deine Mutter geschlafen, war nett... oh regst du dich auf? Hej war doch nur spaß, öh ich meine Sarkasmus!!! - Merkst du was? Genau, Brain.exe anklicken und nächstes mal mit [ironie] Tags arbeiten oder dich besser ausdrücken.
 
@sabisabi: Was hat die Diffamierung meiner Person bzw meiner Mutter mit Ironie oder Sarkasmus zu tun? Vielleicht solltest du erstmal lernen worauf Ironie / Sarkasmus aufbaut und wie sich dieser ausdrückt, bevor du mit so einem Beispiel kommst. Und wer in meinem Beitrag die absichtliche Überspitzung erkennt hat wohl seine brain.exe ausgeführt und braucht keine [ironie] Tags...
 
@Schnubbie: Siehe dazu Antwort 1 zu Kommentar 2,.... nix und niemand wird effektiv gehindert. Nach max. 3 Wochen (wenns überhaupt solange dauert) gibt es diese Games als gecrackte Version in jeder Tauschbörse, etc. zum Download. Unterm Strich vergraulen sie also nur die zahlungsbereite Kundschaft und wie Fusselbär schon sagte: Boykottieren ist der einzige effektive Weg !!! :)
 
@Schnubbie: wegen genau diesen Koprierschützen bin ich zur PS3 gewechslet, da gibts kein Theater mit Onlineregistrierungen und Programmen die man installieren muss um spielen zu können. Game rein und es läuft und man muss sich auch keine Sorgen mehr um irgendwelche neue Hardware machen wie z.B. ne neue Grafikkarte für 600 euro.
 
@Schnubbie: An deinem Beitrag merkt man, dass die ganzen Minusklicker zu blöd für Ironie/Sarkasmus sind... ;)
daher von mir ein Plus... ^^
 
@Schnubbie: Gut, ich habs gleich (,aber wirklich nur) gedacht... aber da ich hier oft die Kommentare lese weiß ich, dass es genug Spinner gibt die das ernst meinem würden! Bei meinen Freunden pflege ich auch so nen trockenen "Humor", aber die kennen mich auch. Und wenn dich nun 4 oder 5 Leute nicht kennen, aber wissen was hier teilweise für ... anwesend sind, kannst Du es denen dann wirklich verübeln? ;)
 
Meiner meinung nach, gehen die mit dem Online-Kopierschutz in die falsche richtung. Nicht nur das ehrlich Käufer dafür bestraft werden, es wird noch viel schlimmer. Auch die Leute die es Cracken werden belohnt. Früher war es so, das die gecrackten Spieledateien nach einem Patch ne gecrackt werden mussten. Jetzt kann man sich sogar offizielle Updates von Ubisoft laden und ohne Probleme weiterspielen. Also irgendwas läuft hier schief.
 
@Seberoth: Wenn ein Update kam musste man nicht zwangsläufig neu cracken. Es sei denn es wurde etwas an der exe verändert. Besonders lustig fand ich damals Unreal Tournament 2003. In der Releaseversion war ein Bug im Editor. Wenn man den startete wurde der Bildschirm schwarz und nach <5 Sekunden startete statt dem Editor das Spiel. Epic lieferte also einen eigenen Crack frei Haus.^^
 
wenn ich das spiel legal erworben habe, es aber nicht offline spielen kann, so werd ich mir definitiv dazu die gecrackte version runterladen um offline spielen zu können. sehe mich ja dazu gezwungen, denn habe denen das geld für ein vollpreis spiel in den rachen gesteckt.von daher sehe ich es als legal, wenn ich das spiel gekauft habe und die gecrackte version nutze. schönen sonntag an euch
 
@Dark9: Ja, ich würde deine Vorgehensweise auch als legal betrachten, aber ganz ehrlich: Wäre es nicht sinnvoller voll und ganz auf die Ubisoft-Spiele zu verzichten und eine Mail an Ubisoft zu schicken?
 
@Dark9: In diesem Fall einfach gar nicht mehr kaufen. Wer es nicht aushält spielt es halt illegal ohne es zu bezahlen aber kaufen geht zu diesen Konditionen überhaupt nicht.
 
UBI Soft Games lasse ich seit Far Cry 2 liegen, ich hatte mich damals schon extremst über Securam aufgeregt und die online Anmeldung für den MP was auch nicht ging. Sie werden es schon spüren wenn ihre Games nicht mehr gekauft werden, so etwas kann man einfach nicht mehr unterstützen wo auch leider Steam auch dazu gehört. mfg
 
Ich gebe Ubisoft nicht mehr als 2 Jahre bis die Pleite sind.
 
@esbinich: Das glaube ich nicht, da der PC-Markt bei Ubi nur bei 7(?)% liegt. Den größten Teil machen die Konsolen aus.
 
@esbinich: du kannst den so viel geben wie viel du willst, aber das wird so nicht sein. Davon kannst du (so wie ich) nur träumen.
 
Ubisoft ist dümmer als ein kleines Kind. Ich esse meine Suppe nicht, ich esse meine Suppe nicht, ich esse meine Suppe nicht!
Dann verhunger halt...
 
Leute die Spiele mit so einem Kopierschutz kaufen haben es nicht besser verdient, Punkt!
 
Ha Haha, wie geil...
weiter so Ubi, euer Untergang winkt euch schon zu... :)
 
"Ubisoft: Online-Kopierschutz bleibt & wird verbessert" ... das ist also die Antwort von Ubisoft auf den ehrlichen Erwerb ihrer Titel. Also ich hatte schon einen riesenhals als ich letztens "King Arthur The Role-Playing Wargame" starten wollte und das nicht klappte weil laut einer Fehlermeldung im Launcher, Steam`s Server "...to Busy" waren. Eine permanente Online-Verbindung scheint bei dem Game nicht nötig zu sein, denn das abschalten des Routers hatte keinen einfluss auf das weitere Spiel. Dennoch: Es kotzt mich an das es überhaupt eine Online-Verbindung geben MUSS nur damit ich mein Spiel überhaupt starten kann! NIEMAND kann ernsthaft davon ausgehen das das Internet zu wirklich jeder Tages- und Nachtzeit stetig und einwandfrei present ist! Vor allem just wenn man grade Zeit und lust auf eine runde daddeln hat, aber Murphys Gesetz gnadenlos zuschlägt...! Oder wenn die Server abrauchen... Oder, oder, oder...!!! Also was soll das!?! Meine Konsequenz hieraus: Totaler Boykott ALLER weiteren Ubisoft Titel. Und zwar so lange bis ein richtungswechsel hinsichtlich dieser Handhabung erfolgt. Denn DAS kann echt nicht die Lösung sein, daß mir als Käufer das Spielen verwehrt wird nur weil die Technik andenorts streikt bzw. sie auf diese penetrante art von Kopierschutz bestehen! NO FUCKING WAY!!!
 
@PowerGraFX: Stimme dir zu, ich bin schon mitten im Boykott, das letztes Spiel war das letzte Prince of Persia, aber als der Dreck mit dem Game launcher kam, wird der Boykott bei mir kontinuierlich durchgezogen. Keine Ausnahmen, Keine Auge mehr zudrücken und keine Gnade XD.
PS. Zumal, ich lebe rein zufällig in einer ländlichen Gegend weit außerhalb Nürnberg, und da wissen wir ja, dass in solchen Gebieten der Breitbandausbau für den Po ist.
 
Ich freu mich dann immer auf die News "Kopierschutz geknackt" oder "Ubisoft macht Verluste durch Piraterie" :) Obwohl 2. einfach mal quatsch ist. WEnn ich nicht @home bin und woanders zocken will mit meinem Laptop muss ich mich erst online anmelden? ne ne.. danke. So eine scheisse mache ich nicht mit. Gut das sie das bei den Konsolen nicht machen (noch nicht)
 
Hmmm.... was ist eigentlich, wenn Ubisoft pleite geht?
Können die Kunden ihre Spiele dann wegschmeissen?

Schliesslich gibt's ja dann keine Kopierschutzserver mehr.
 
@heidenf: Richtig. Das Einzige was da helfen würde, wären die illegalen Servermulatoren aus der Szene oder die Hoffnung dass Ubisoft vor der Pleite noch Patches released die den Schutz entfernen.
 
die Methode wurde schon gecrackt.. bzw. es gibt Serveremulator.. da werden sich ehrliche Käufer mehr ärgern als die Raubkopierer
 
Anstatt einmal über eine faire Preisgestaltung nachzudenken, investiert man lieber in einen schwachsinnigen Kopierschutz, den der Endkunde ohnehin mitfinanzieren muss/darf. Aus meiner Sicht ist eine derartige Kundengängelung ein komplett falscher Ansatz.
 
@Mr. Cutty: was wären denn faire preise?
 
Sehr schön, da ich immer unter krankhaften Zwang stehe, besonders in der Vergangenheit die Spiele von Ubisoft zu kaufen, kann ich nun mein Geldbeutel schonen und mich auf andere Titel konzentrieren. Der Boykott tut mir nicht wirklich weh.
 
Ubisoft: Online-Kopierschutz bleibt & wird verbessert - Ubisoft: Wird boykottiert und nie mehr in Betracht gezogen. So einfach ist das! Nächste News...
 
der PC Spieleindustrie sind diesbezüglich meinerseits schon 2 Käufe entgangen und weitere werden folgen, sofern bei den Herstellern nicht ein Umdenken einsetzt. Da ich bei weitem nicht der einzige bin und der ehrliche Käufer förmlich ins illegale Lager getrieben wird, werden die Umsätze der Hersteller wohl weiter drastisch fallen.
 
nuja dieses wird nach hinten losgehen, si wollen verkaufen..die leute lassen sich nicht geängeln und benutzen lieber downloads oder wollen die spiele erst gar nicht mehr...somit ist das mit mehr umsatz vorbei..diese unternehmen denken quatalsweise..das ist ein großer fehler und wird nicht zu ihrem vorteil sein.
 
naja, wenn ubisoft die Geduld und das Budget hat bei jedem release erst mal auf 1000 genervte Forenbeiträge zu reagieren und dann die Leute mit Kostenlosen "alt" Spielen zu vergüten, solls mir recht sein. Das werden sie aber wohl kaum lange durchhalten. Mal warten bis die Quartalszahlen draußen sind...
 
Ich mache mir da eher Gedanken was ist wenn Ubisoft die Server irgendwann für das Spiel abschalten weil es sich für sie nicht mehr lohnt. Dann müssten die ein Patch rausbringen das man es auch ohne Überprüfung spielen kann
 
@NCC-1701: Ubisoft hat schon bestätigt, dass es in dem Fall einen Offline Patch geben wird.
Ändert aber auch nicht wirklich was an der mehr als fragwürdigen Methode wie hier Spiele an den ehrlichen Käufer gebracht werden.
 
Ubisoft : Online Kopierschutz BLEIBT

Spieler : Ubisoft GEHT pleite
 
@andi1983: Genauso sieht es aus. Bei den Letzten Zahlen von Ubisoft war ja schon das Management irritiert, warum der Gewinn/Umsatz stagniert, irgend wann, wenn die Insolvenz droht, werden sie aufwachen oder vorher aufgekauft :-)
 
@Pegasushunter: leider ist das etwas bockmist was du erzählst, ich wünschte aber das wäre so. Aber eigentlich hat Ubisoft noch übelst reichlich viel reserven. Sogar wenn gar kein PC gamer deren Spiele kaufen würde, hätten die mehr als genug - schließlich machen die nicht nur mit PC Spielen Geld.
 
@sabisabi: Nö, ist es nicht, weitere Informationen unter www.gidf.de ;-)
 
Na dann ist es nur eine frage der Zeit bis wir von Ubisoft nichts mehr hören. :)
Aber wer nicht will der hat schon!
 
Wird verbessert - also kann man bald vielleicht sogar am Erscheintag des Spieles damit rechnen dass die Server laufen? Haha. Naja wie auch immer, ich kaufe von so abzockern gar nichts mehr. Egal wie sehr ich die siedler spielen würde, die kriegen von mir kein cent.
 
denn sie wissen nicht was sie tun....
 
http://img11.abload.de/img/drm_buss960.gif
 
durch diese ganze kopierschutz kacke werden doch eh nur die erhlichen käufer
und spieler gegängelt. den meisten von euch dürfte das aus eigener schmerzhaften
erfahrung bekannt sein.
 
Ja dann sehr geehrter Vorstand des Ubisoft Verlages, kaufe ich keine Spiele mehr von ihrem Konzern. Schönen Abend.
 
Na denn, UBISOFT. Wenn Ihr meint. Ich werde mir keinesfalls Spiele kaufen, die auf Online-Kopierschutz setzen. Dieses Theater mache ich nicht mit. Meine Spiele werden ohne aktive Online Verbindung gespielt. Ich hoffe sehr, das es auch von außen auf der Verpackung zu erkennen ist, das sich das Spiel nur mit einem Online Kopierschutz zu spielen ist. Ansonsten müßte man klagen, falls das Spiel nicht umgetauscht wird.
 
oh man... ubisoft macht da ganz gewaltig was falsch. damit ziehen die nur hass auf sich und sorgen dafür, dass cracks im ansehen steigen. das ist absolut kundenfeindlich. ich persönlich möchte wenn ich eine app starte draufklicken und loslegen. cds im laufwerk als kopierschutz sind so 90er-mäßig! mittelfristig haben systeme eh keine laufwerke mehr. onlineverbindung als cd-checkersatz... oh mann irgendwie wird es immer dämlicher lol
 
Also ich finde es gut, daß der Kopierschutzmechanismus endlich ausgehebelt wurde. Die Publisher müssen lernen, daß der wirksamste Kopierschutz nunmal ein Mehrwert in Form von Multiplayer, kostenlosen DLC und Mappacks ist. Das hat die Geschichte bei erfolgreichen PC-Spielen immer schon gezeigt. Lieblose Serien schlechter Konsolenumsetzungen wie Assassins Creed, Just Cause oder Resident Evil mit vorhersehbar endlichem Spielespaß liegen halt nicht im Sinn von versierten PC-Spielern. Leider greift diese Unart aber um sich, wie man an dem Mappack von Modern Warfare 2 sieht. Es hatte schon seinen wirtschaftlichen Sinn, warum man auf dedicated Server "verzichtet" hat... :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles