Die Grünen starten Protestbündnis gegen Facebook

Recht, Politik & EU Politiker der Grünen haben ein parteiübergreifendes Protestbündnis organisiert und auf Facebook die Gruppe "Facebook Privacy Control - NOW!" gegründet. Dabei sprechen sich die Politiker gegen eine Weitergabe von persönlichen Profildaten aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na mal sehen wie schnell facebook denen den Account sperrt ;-)
 
@Mardon: die Grünen sind doch eh spinner! Sich beim Internetzensurgesetz enthalten und nachher den Datenschützer und Aktivisten und Zuhörer für Internet-Intensiv-Nutzer spielen! Pah!
 
@DUNnet: Das ist ja auch die Dumpfbackenpartei, wie man oft sehen konnte.
 
Haben die Grünen nichts besseres zu tun?! Jeder der sich bei Faceshit anmeldet kann sich die TOS durchlesen. Wer das nicht macht ist selber schuld.
 
@spongebobgaypants: liest du immer alle AGBs? dummes Argument, sorry
 
@ChaosMädchen: Ja wenn man sonst nix nix besseres zu Tun hat liest man halt die AGB´s .... :P
 
@ChaosMädchen: ja, mache ich, auf jeden Fall wenn ich mit meinem echten Namen "unterschreibe". Wer das nicht macht ist absolut verblödet!!!
 
@spongebobgaypants: Hättst die FDP gemacht, waers sicher toll. Alter, da setzt sich wer für Datenschutz ein und ihr seid alle nur am rumheulen! Merkt ihr noch was?
 
@blume666: weil das nur ne scheinheilig Aktion ist, Wahlkampf? Die Grünen sind lange nicht mehr das, was sie einmal waren...
 
@xploit: scheinheilig ist es wenn man steuersenkungen fordert und es dann nicht einhält... sich für etwas einsetzen, druck ausüben und eine bewegung starten ist alles andere als scheinheilig... egal wers macht
 
Eigentlich traurig, das die Politik Druck ausüben muss. Den meisten Nutzern scheint dieses Thema am Arsch vorbeizugehen - sonst wären sie nicht dort registriert.
 
@web189: Man kann auch ohne "viel" einzugeben sich bei Facebook registrieren. Das einzige, was bei meinen Daten stimmt ist mein Vorname und ich kann Facebook genauso, wie andere Leute benutzen. Fotos habe ich auch keine und wenn dann werde ich sie löschen, wegen Picasa, etc. Bevor ich mein Account irgendwann mal löschen/deaktivieren lasse, werde ich meinen Vornamen auch ändern auf etwas anderes und werde dann mit ner Email versuchen, dass meine Daten wirklich gelöscht werden. Aber das klappt nur, wenn die Facebook-Server in Deutschland liegen mit der Email. Die haben doch bestimmt mindestens ein Rechenzentrum in Deutschland!?!?!?
 
@s3m1h-44: Auch nach dem Ändern sind deine Daten noch bei Facebook, Stichwort Backups. Die Daten werden alle schön nach der Reihe archiviert und weitergegeben.
 
@s3m1h-44: lol als ob es was bringt 3 Jahre mit vollständig ausgefüllten Profil kurz vor Deaktivierung den Namen und die Datan manuell zu löschen. Was glaubst du den was in den 3 Jahren mit deinen Daten passiert ist?
 
@s3m1h-44: Ich sage auch nicht, dass alle Nutzer dort verantwortungslos mit Daten umgehen. Aber das ist einfach der Eindruck, den man bekommt wenn man durch die Profile wandert. Es gibt immer bewanderte Menschen, die Masse ist leider dumm, naiv und uninformiert.
 
@web189: MItlerweile hat sogar das Heute JOurnal eine Facebook Seite. Hey wir sind Hip ohne Facebook geht nichts mehr... Diese Pest ist ja schlimemr als Google!
 
@web189: Nein, aber wer meint er müsse seine privaten Daten und seine privaten Saufbilder ins Internet stellen zu müssen, ist es doch selber schuld.
 
Was heißt eigentlich "parteiübergreifend"?
 
@s3m1h-44: lol
 
@s3m1h-44: ? ?? ich hoffe, dir ist schon klar, dass mit den Klammern hinter den namen von den verschiedenen typen (xxx) die einzelnen Parteien gemeint sind...
 
@mloepp: Lügt den armen kerl nicht so an. Parteiübergreifend ist ein Regierungsorgan, die regulieren die einzelnen Parteien und sind überstaatlich. Wissen nur die wenigsten, weil sie keine Ahnung vom Rechtsystem haben.
 
@Demiurg: :D gibts ja gar nicht
 
@programmajr: Das ist wegen der Gehirnwäsche! Gut gut!
 
Das Problem ist, dass in den ganzen etablierten Parteien nur EMail-Ausdrucker sitzen, denen eh keiner zuhört... so, who cares? Wer einigermaßen in der Materie steckt, weiss, wie er sich in solchen Netzwerken verhalten muss. Wer nicht fit ist, muss damit leben. Man verbietet den Menschen ja auch nicht, auf die Strasse zu gehen, weil man dort überfahren werden könnte. Die Leute sind selber Schuld, wenn sie ihren Lebenslauf bei Facebook und Co. hinterlegen, um sich profilieren zu müssen.
 
@xploit: nee aber man verbietet den autos auf dem fußweg zu fahren, schlechter vergleich von dir..
 
@Mardon: Ja, man kann Argumente auch umdrehen. Die Menschen überqueren die Strasse gelegentlich. Und das wird ihnen nicht verboten, obwohl es dabei um Leben und Tod geht.
PS: Um das nochmal deutlich zu machen: Wenn ich nach meinem Namen google, gibts keine Spuren bei Facebook, die dort mein Leben auflisten. Es geht, man muss nur sensibilisiert werden. Und scheinheilige Protestaktionen von den sog. "Grünen" sind da nicht unbedingt der effektivste Weg... und noch ein PPS hinterher: Die Grünen waren es nicht, die vehement gegen das Zugangserschwerungsgesetz gestimmt haben. 30% waren dagegen. Spricht nicht gerade für eine technologisch orientierte Partei, oder? Stichwort: Wählerfang. Muhaha.
 
@xploit: es ist halt nicht jeder so clever wie du und ließt wöchentlich die computerbild um möglichst zurückhaltend mit seinen Daten umzugehen. Das einzig Schlimme ist, das mit solchen News eigentlich immer nur die erreicht werden, die das ganze eigentlich schon wissen. Horst Mustermann hat bei Facebook immer noch all seine Sachen drinstehen <- um den Schutz solcher Leute geht es. (OK nun werden einige Sachen, die sind doch selber schuld, wenn sie so doof sind. - Stichwort "Sozialstaat": Einem Arbeitslosen HarzIV verwehren, weil er durch seine eigene Schul arbeitslos geworden ist - so läuft das hier nicht. Willkommen in Deutschland)
 
@xploit: Es wird aber dem Autofahrer verboten den Fussgänger bei der Überquerung zu überfahren...
 
Ich finde das langsam genau so albern wie Opera mit der EU. Jeder der sich da anmeldet wird darauf hingewiesen, in den Nutzungsbedingungen, was mit den Daten passiert. Jeder bestimmt für sich selbst welche Daten er dort veröffentlicht oder nicht. Es ist eben eine Plattform die zum veröffentlichen von Daten da ist. Ich schäme mich langsam für das Verhalten unserer Regierung.
 
@Spürnase: und du liest dir wirklich alles durch bevor du dich irgendwo kostenlos anmeldest, oder bevor du Software installierst?
 
@superkopierer: Wenn es um empfindliche, persönliche Daten geht schon, ja. Und das die Leute zu faul sind sich das durchzulesen darf doch keinesfalls eine Grundlage sein gegen Sozial Netzwerke vorzugehen.
 
@Spürnase: Was die Grünen vorhaben, ist eine Beschneidung der Freiheit. Außerdem fördern sie mit ihrem Protest die Leichtsinnigkeit der User. Jeder sollte intelligent genug sein, dass er weiß, was er preisgeben kann und was nicht. Wer das nicht packt, der sollte solche Seiten meiden bzw. nur besuchen und keine Daten eingeben. - Mir wird übel, wenn ich das dumme Trittin-Froschmaul sehe.
 
@eolomea: ein merkwürdiges Verständnis von Freiheit hast du da. Dies weitergedacht, bist du bestimmt auch für die Freiheit von Leuten, Dir den Kopf einzuschlagen.
 
@Bengurion: Weitergedacht könnte auch ein Asteroid einschlagen und die Erde war einmal. - Es geht hier um eine konkrete Sache (Grünen-Protest) und nicht um irgendein zusammengereimtes Weitergedachtes, das du mir in die Schuhe schieben willst. So nach dem Motto: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
 
@eolomea: Klar geht es um eine konkrete Sache und daher ist das Vorhaben der Grünen keine Beschneidung der Freiheit, sondern stellt schlicht das Gegenteil dar, nämlich die Wahrung der Freiheit. Die Freiheit der Selbstbestimmung, ob und was mit meinen Daten geschieht. Aber solche Gedankengänge stellen für jemanden, dem übel wird, wenn er das "dumme Trittin-Froschmaul" sieht, zugegebenermaßen eine geistige Überforderung dar.
 
@Bengurion: Du hast dich zwar verschrieben, nimm es aber nicht weiter tragisch. Es muss heißen: ... geistige Unterforderung ... .
 
@eolomea: oh stimmt, Verzeihung: die Formulierung "dummes Trittin-Froschmaul" ist sicherlich Pulitzerpreis-würdig und zeugt von enormer geistiger Reife...
 
@Bengurion: So ist es. Niemand kann erwarten, dass du gleich auf Anhieb alles verstehst. - In den nächsten Stunden bin ich nicht erreichbar, weil ich an einer gemütlichen Kaffeerunde teilnehme.
 
@Spürnase: lol, schon wieder Schwachsinn:D
 
Kurz vor der Wahl wird noch Werbung gemacht. Sehr billig und durchschaubar.
 
Lächerlich. ELENA hat die daten von 36 Millionen Menschen, keine Partei regt sich. Aber wegen Facebook... wo die Leute es freiwillig machen, da ists schlimm... Gehirnwäsche.
 
@Demiurg: Das eine wird fast verschwiegen, das andere aufgebauscht zu Wahlkampfzwecken. Mich wundert allerdings, das nur auf Facebook herumgeritten wird, wenn Bankdaten/Datensammlungen von Händlern/teilweise sogar Daten der Behörden in die Kanäle der Datenhehlerei fließen, wird weggeschaut. Im Internet wimmelt es noch immer, völlig unbehelligt, von völlig legalen (deutschen) Gewinnspielen die genau diese Datenherausgabe erfordern, um sie anschließend weiterzuverkaufen. Klar steht dort überall Kleingedrucktes, aber das gibt's bei Facebook nun einmal auch. Wobei man sich ernsthaft fragen muss, welchen kommerziellen Zweck sollen "Soziale Netzwerke" denn erfüllen, wenn nicht den der Datensammlung? Ist Facebook, irgend ein Vz, eine Wohltätigkeitsvereinigung? Nein, wer privat bleiben will, sollte lieber andere Kommunikationswege nutzen, z.B. email.
 
ich mag die grünen nichtmehr ... die machen 80km/h auf die B10 und B313 wo nix ist. Die behindern unnötig Stuttgart21 und nun lassen die einem nichtmal mehr im Internet tun was man möchte. Mit den akzeptieren der Facebook AGBs hab ich zugestimmt das die meine Daten nutzen dürfen. und als wenn Facebook das einzig böse wäre. Ich erinnere nur an Google Buzz, StudiVZ, MeinVZ, SchülerVZ, SchülerCC, FriendFace und wie sie nicht alle heißen. Die haben doch zuviel von ihren Bio-Möhrchen gefressen.
 
@TheIlliterate: Vergiss nicht, dass sind meistens die Leute, die schon angst haben wenn die Tachonadel die 100 streift. Da wird dann erstmal gebremst, natürlich auf der linken Spur... oder, mein Favorit.. man fährt von rechts nach links, bremst mich aus, zeigt mir den Vogel und was passiert dann? Richtig man bremst weiter und gibt die spur nicht frei... innerorts dann aber mit 70 davonrauschen..plx woot?
 
@Demiurg: amen.
 
Aha...die sollten lieber mal gegen ELENA und zahlreiche andere Datensammlungen der Regierung vorgehen bevor die so einen Müll fabrizieren...im Gegensatz dazu ist die Mitgliedschaft bei Facebook nämlich völlig freiwillig...*kopfschüttel*
 
@sandermann: stimmt und daher bin und werde ich niemals Mitglied bei Facebook oder einem anderem Social-Network sein. Weder dies noch irgendwas wie Payback oder vergleichbares. Wir sind schon durchleuchtet genug, da muss man die nicht noch unterstützen.
 
"Facebook Privacy Control - NOW!" - Na das ist ja wieder ein hipper und cooler Name. Wer tritt schon einer spröden Gruppe Namens "Facebook Datenschutzkontrolle - JETZT!" bei? Da wird man ja direkt geunfriended wenn das jemand sieht dass man in einer uncoolen Gruppe mit nem german Namen ist. Naja. Zum eigentlichen - Diese Facebook-Datenschutzaufbauscherei, äh, ich meine, dieser Privacyhype soll doch nur wieder Ablenken von den Privacy Attacks of the Government auf die Worker und anderen People abseits der Elite. Die gewohnte Heucheleifeinkost der Politik.
 
@lutschboy: nett geschrieben und vollkommen zutreffend (+)
 
was soll dat denn bringen? Ist doch nur wieder eine Aktion um in die aktuelle Diskussion über Datenschutz einzusteigen. Nachdem das Vorratsspeicher-Daten-Schnüffel-Gesetz aus der Presse ist, kann der Kindergarten öffenen, dass sich die Klobürsten wieder gegenseitig mit Schlamm bewerfen dürfen.
 
lol, die grünen*gg*sinnloses pack, kann mann schon mit einer sekte vergleichen, das gleiche wie die FDP
 
@cygnos: ...und CDU ...und SPD ..und die Linken"finger"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles