IT-Markt: Griechenland-Krise bremst Erholung ab

Desktop-PCs Nach Auffassung von Marktforschern erholt sich die Technologieindustrie in diesen Tagen allmählich von den wirtschaftlichen Problemen der letzten Jahre. In den USA steigen die Ausgaben für IT-Produkte offenbar schneller als erwartet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
einer muss ja schuld sein, passt halt nun griechenland der schuh.
 
@Eagles: Stimmt nich! Ich wars. Ich habe beschlossen dieses Jahr noch keinen neuen PC zu kaufen -.-
 
@rockCoach: böser junge du, dann mal noch schnell einen kaufen, das jahr ist ja bald vorbei ;)
 
@Eagles: Pahh... keinen neuen PC kaufen ist lame, kauft einen Mac, viel schlimmer. Gibt kaum deutsche Hard- und Softwareanbieter für Mac. Das zieht einen ganzen Rattenschwanz hinter sich her`!!!
 
Die mir ihren Statistiken :D und einer ist wieder schuld naja :D
 
Ich sehe das eher nicht als wirkliche Schuldzuweisung. Das Griechenland mit Verschuldung und schlechter Wirtschaft nicht gut für den Euro ist ist ein Fakt.
 
@cyberathlete: Vollkommen richtig. Leider schwindet dadurch auch das Vertrauen in den Euro und die Konsequenzen sind da, höhere Treibstoffpreise in der EU und natürlich auch höhere Preise für Computerkomponenten. Einen Gewinner gibt es natürlich auch, da Flugzeuge in Dollar "abgerechnet" werden, bekommt Airbus mehr Euros in die Kasse.
 
@drhook: Was du für einen Quatsch schreibst. Was hat das mit dem Artikel zu tun? Forrester Research haben sich geiirt und geben dafür die Schuld ab. Mehr nicht. Und der Euro ist nicht schlechter gestellt wegen der Krise in Griechenland, sondern wegen den Zocken an der Börse die mit griechischen Anleihen spekulieren. Wenn man keine Ahnung hat... dann soll man keine unsinnigen Kommentare verfassen.
 
Forrester Research - sind das Nachfahren vom Orakel von Delphi oder so oder lecken die regelmäßig an Kröten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen