Apple iPad: Dual-Band Router-Probleme bestätigt

Notebook Der Computerhersteller Apple hat Berichte bestätigt, wonach es bei der Verwendung seines neuen Tablets iPad zu Problemen mit dem Zugriff auf WLAN-Netze geben kann. Dies soll allerdings nicht am iPad selbst liegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frage mich, wie stark kann ein angebissener Apfel eigentlich glänzen? Ist er denn nicht zum Verrotten verdammt?
 
@Legastheniker: lol sehr guter Kommentar :D
 
@Legastheniker: Wenn man immer wieder ein wenig Glitzer drauf streut sehen manche Leute die schimmligen Stellen nicht.
 
@Legastheniker: angebissener Apfel lol.... aber wenigstens ist kein Wurm drin
 
@Legastheniker: Super, das war die Metapher des Tages! :-)
 
@Legastheniker: schwarze iPad Äpfel glänzen nicht^^
 
@Legastheniker: Die kluge Hausfrau träufelt eine Säure (meist Zitronensaft) auf die Stellen, an denen das Fruchtfleisch zu sehen ist - somit bleiben die Äpfel länger frisch und werden nicht so schnell braun. iPad-Besitzer haben etwas mit Säure gemeinsam: Sie sind beide sauer! Und so sorgen die sauren Apple-Besitzer dafür, dass der angebissene Apfel nicht verrottet. Paradox!
 
@Legastheniker: Wenn man davon ausgeht, dass man Äpfel vor dem Verzehr waschen sollte -und er nach dem waschen trockenpoliert wird- dann glänzt er da wo die Schale is ganz besonders^^
 
Naja, ein Firmwareupdate sollte das Problem wohl beheben können.
 
@Thunderbyte: Ein Firmware-Update der Router, wenn du Apple fragst :). Und nicht vergessen: Apple verlangt "fairerweise" Geld für ein OS Update (Versionswechsel), ob es dann in die Firmenpolitik passt Patches für die Fehler anderer kostenlos zur Verfügung zu stellen? Da würde weder Gottschalk noch ich drauf wetten.
 
@Legastheniker: Egal - der Apple User kann sich es eben leisten!
 
@Legastheniker: Bugfixes haben bei Apple noch nie was gekostet. Das waren nur die grossen Updates, die auch neue Funktionen brachten und da auch nur beim iPod touch.
 
@rellek: Was du nicht weißt: Viele hier haben ihre eigene Realität. und in der zahlen Apple Kunden für alles und jeden Bugfix. Und jedes Gerät ist fehlerhaft, während die Kunden alles bestreiten und Apple den anderen für alles die Schuld in die Schuhe schiebt. Und wer was anderes sagt, der wird eben per Minus weggeklickt, dann stimmt die Realität wieder. Erstaunlicherweise hassen die gleichen Leute aber ihre selbst erschaffene Realität. Das ist echt beeindruckend.
 
@rellek: Du vergisst leider, dass der Support der 1er und 2er FW trotzdem eingestellt wurde! Also bleiben dort zB die Lücken im Safari trotzdem offen... Und ja, ich benutze zT auch Appleprodukte ;)
 
@Only-P: Das ist völlig normal, dass der Support für ältere Software-Generationen irgendwann eingestellt wird. Nur wird hier behauptet, dass dass erste Update (wäre ja dann 3.2.1) was kosten würde. Ausserdem kann man mit Klick auf ALT+Software-Update (Mac) bzw Strg+Software-Update (Win) in iTunes ein Firmware-Update von der Festplatte einspielen *pfeiff*. Wenn man ne 3.1.0 einspielt, kommt danach das Update auf 3.1.3 automatisch. (Ja, kostenlos sogar, schau an.)
 
@Legastheniker: Warum sollte das ein Fehler anderer sein? Wenn doch nur das iPad damit ein Problem hat. Wäre meiner Meinung nach ein Apple Problem und von denen zu fixen.
 
@Thunderbyte: Du hast vollkomen Recht! und welches andere Produkt kam schon völlig fehlerfrei auf den Markt? Aber die Winfutschies haben jetzt wieder etwas worüber sie sich das Maul zerreisen können :-)
 
War klar...es liegt natürlich nicht am angebissenen Obst sondern an den bösen drittanbietern die sich denek ich mal an Standards halten ^^
 
@Fireblade310: Drittanbieter ist nicht richtig. Apple bietet ja auch zwei Dual-Band Router an ;) Und die Schuldzuweisung kommt von Winfuture, nicht vom Apple.
 
@Fireblade310: Normalerweise heists ja immer Windoff ist zu unflexibel und bescheiden geprogt ... tja ... für Apple ists mal wieder Marketing hehehehe
 
Moment, heisst das, dass nicht Apple Schuld ist, dass deren IPad mit dem Dual-Band-Modus nicht klar kommt, sondern die der Dritthersteller?? aha.. o_O Als ob ich meinen Router wegen sowas umstellen würde, nur damit das Teil läuft. Andere Geräte funzen doch auch, wieso das IPad nicht`??? man man Apple, was macht ihr da immer fuer komische Sachen. Deren Dinge haben immer Kinderkrankheiten, die eigentlich nicht sein sollten!
 
@StefanB20: Stimmt ja bei microsoft produkten gab es noch nie irgendwelche probleme und es wird auch sicherlich nie welche geben.Hab ich ganz vergessen das es die perfekte firma gibt denen nie ein fehler unterläuft.
 
@Carp: Wo habe ich gesagt, dass MS keine Kinderkrankheiten hat? Aber sowas ist doch echt ein Problem, was nicht hätte sein sollen. :)
 
@StefanB20: Du erwartest also einen Launch eines neuen Produktes ohne fehlerhafte Geräte? Nenne ein Gerät wo es sowas schonmal gab.
 
@Rodriguez: Verdreht ihr hier gerne die Wörter oder was? Ich habe gesagt, dass es nicht sein kann, dass relativ normale Dinge heutzutage keine Probleme sein sollten. Sowas wie der Dual-Band-Modus (höre ich übrigens zum 1.mal) hat anscheinend JEDER Router, also warum kann Apple es dann nicht gebacken bekommen, dass das IPad damit umgehen kann. PS: Und gerade Apple sollte es können, weil deren Produkte im Vergleich zu anderen teurer sind, also erwarte ich auch bessere Unterstützung von sowas.
 
@Rodriguez: Naja ich will ja nix sagen, aber viele Apple-Kunden sprechen doch immer von "Premium Qualität" bzw "Premium Produkten"... da gehe ich schon davon aus das es relativ Reibungslos klappt... und bisher ist das nicht das einzige was beim Ipad nicht so richtig funktioniert (siehe Google und Ipad + Cooldown). Bei einem 0-8-15 Tablett könnte ich mir bei Release Fehler vorstellen, kostet aber vorzugsweise auch nur 50% ;) Sry ich will nicht Bashen, ich finde nur das Wort "Premium" immer so Lustig wenn ich solche News lese ^^
 
@StefanB20: Dual Band hat jeder Router? Dual Band Router gibt es seit knapp 1,5 Jahren und sind immer noch Recht teuer. Und das iPad hat auch nicht mit allen Routern Probleme, sondern nur unter bestimmten Bedienungen. Also alles in allem ein sehr seltenes Problem (das soll keine schönrederei sein!) was sich per Softwareupdate auch klären lassen sollte.__ Fehlerfreie Geräte wirst du nichtmal bei der NASA bekommen und die sind im Vergleich auch sehr teurer ;)
 
@darkalucard: Wie gesagt, es wird niemals ein Produkt ohne fehlerbehaftete Geräte oder Kinderkrankheiten geben. Wenn ich mir beispielsweise eine Festplatte für 10.000 Euro kaufe, dann ist die Wahrscheinlichkeit das sie kaputt geht genau so groß wie bei einer 100 Euro Festplatte. Das hat nichts mit Premium zu tun. Geräte ohne Fehler beim Release wird es einfach niemals geben. Und das jeder Einzelfall bei Apple in den Nachrichten steht, sollte auch klar sein, wenn man es im Verhältnis setzen möchte. Ein anderes Tablet braucht schon eine Rückrufaktion um erwähnt zu werden, beim iPad reicht ein Tweet von einem User.
 
@Rodriguez: ich erwarte zumindst bei einem gerät, das jetzt herauskommt, das es keine hitze- oder wlan-probleme hat! das ist ja wohl extrem lächerlich. apple baut nicht erst seit gestern computer! ich habe ein netbook (neuentwicklung) gekauft und das hat auch keinerlei probleme mit hitze oder wlan. apple hat da wohl gewaltig gepennt und bei der qualitätskontrolle oder beim design total versagt. aber das ist nur ein weiterer beweis dafür, das apple nichts baut, was besser ist als hardware von anderen firmen. eher schlechter. vor 10 jahren wär hitze/wlan-probleme vielleicht noch erklärbar gewesen, aber heute doch nicht mehr! ist mir unverständlich, wie man als apple-kunde sowas noch schönreden oder akzeptieren kann.
 
@Flint_Ironstag: Was soll daran schön reden sein?Es gab bis jetzt einen User der diese Nachricht über Hitzeprobleme hatte und einen Screenshot gepostet hat. Exakt den gleichen Screenshot und Bericht gibt es auch vom iPhone. Wenn du es also als fehlerhaft betrachtest, wurden bis jetzt über 80 Millionen fehlerhafte Geräte ausgeliefert und nach 3 Jahren hat es kaum jemand gemerkt bzw. war betroffen. Wie man eine Abschaltung bei längerer direkter Sonenneinstrahlung als Fehler betrachten kann ist mir aber auch ein Rätsel. Jedes Gerät schaltet irgendwann ab. Zum Glück. Und zum Wlan Problem. Es sind nur User betroffen die einen Dual Band Router haben und die Netzwerke gleich benannt haben. Was meinst du, wie viele sind davon betroffen? Das hört sich schon ein wenig anders an als dein pauschales: Es hat Hitze- und Wlan Probleme, oder? So könnte auch jeder Satz lauten: ich erwarte das ein neues Gerät keine Kinderkrankheiten hat. Aber das wird es nunmal nicht geben Dann werden deine Erwartungen immer enttäuscht.
 
@Rodriguez: mit meinem netbook bin ich jedenfalls hochzufrieden. es hat meine erwartungen erfüllt und es ist fehlerfrei! es läuft im dauereinsatz. so geht das! ...und was ist am dem ipad denn jetzt neu? lediglich das design! die hardware gibt in zig anderen geräten/netbooks auch schon oder sogar besser/performanter...da ist nichts neu entwickelt nur aus dem komponenten regal zusammengewürfelt/gepresst und apple draufgeklebt!
 
@Flint_Ironstag: Du liest nur das was du lesen möchtest, oder? Von den schätzungsweise mittlerweile 700.000 iPad Besitzern laufen 699.900 Geräte völlig fehlerfrei. Das heisst 699.900 Besitzer denken das iPad hat keinerlei Probleme. Zumindest nach deiner Logik. Wenn hier jeder kleine Fehler von jedem kleinen Gerät als News erscheinen würde (also wie beim iPad), dann gäbe es hier 50.000 News täglich. Wenn du dann alle Geräte ausschliesst die erwähnt werden, dürftest du kein einziges technische Gerät besitzen. Eigentlich nichtmal ein Möbelstück. Oder denkst du das dein Netbook bei allen Besitzern fehlerfrei läuft und es kein einziges fehlerhaftes Gerät gab/gibt? Wenn ja, bist du ziemlich naiv, wenn nein hast du aber eine ganz schöne Doppelmoral. ____ Edit: Oh mann, lösch den editierten Teil lieber. Du hast offensichtlich keine Ahnung von Industriedesign. Jeder Ingenieur wird sich an dieser Stelle die Hände vors Gesicht schlagen und sich fragen wofür er dann so hart studiert hat. Und das die Batterietechnik und der komplette Chip eine Eigenentwicklung sind hat dir wohl auch niemand verraten. Oder kommen die 12 Stunden beim Video gucken durchs Design? Nach der Logik dürfte es ja auch keine Fehler mehr bei Autos geben. Motor, 4 Reifen, Lenkrad.. Das gibt es doch alles schon bei anderen Autos, sogar vom selber Hersteller.
 
@Rodriguez: mal ne andere frage: hast du ein steve jobs poster über deinem bett hängen? und ja, danke für deine bestätigung, das apple auch nicht besser ist als andere! deiner meinung nach sind problem-einzelfälle also herstellerübergreifend normal und akzeptabel!? na dann bitte auch nicht maul aufreissen oder bashen, wenn jemand irgendwo ein problem mit seinem pc hat. da gilt dann das selbe! alles einzelfälle!
 
@Flint_Ironstag: Ja, es gibt kein einziges Apple Produkt, wo es kein fehlerhaftes Gerät gibt. Das würde auch nie jemand behaupten. In der Hinsicht ist Apple kein Stück besser als andere und wird es auch niemals sein können. Und ja, diese Einzelfälle sind akzeptabel, denn wären sie das nicht, gäbe es kein einziges Produkt auf dieser Welt. Und wo habe ich das Maul aufgerissen wenn irgendjemand ein Problem mit seinem PC hat? Natürlich sind es dort auch Einzelfälle!?
 
@Rodriguez: es geht hier aber nicht darum, was du im einzelnen sagst, sondern es geht im kern darum, welches image apple und seine jünger aufbauen: apple ist besser als alle anderen, weil soft & hardware aus einem guss kommt! die komplette applewerbung z.b. basiert auf dieser "message"! und die ganzen dummer pro-apple-konsumschäfchen plappern den quatsch auch noch ungefiltert nach. ich empfinde da einfach nur schadenfreude, wenn es dann auch mal bei apple unrund läuft, besonders bei so einer revolution wie das ipad! :D lustig ist auch, wie du hier mit händen und füssen für apple strampelst! leider nur immer bei apple meldungen...
 
@Flint_Ironstag: Ja und, der erste Teil den du nennst stimmt doch auch. Z..b beim iPad ist CPU auf die Software abgestimmt, was 10 Stunden Akkulaufzeit bringt. Und vor allem flüssiges Arbeiten an allen Stellen. Das ist der Vorteil wenn Hard- und Software aus einem Haus kommen. Was soll das mit Fehlern zu tun haben? Kein Apple Käufer denkt das alle Apple Geräte fehlerfrei sein. Vor allem nicht nur weil sie aus einem Haus kommen. Wie kommst du denn auf sowas? Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. ___ Du darfst dich ruhig freuen, warum auch immer. Aber nüchtern betrachtet solltest du auch feststellen, das die Fehlerquote eher gering ist und die Meldungsquote extrem hoch. Also bevor du lästerst, erstmal gucken was bei dir so rumsteht und ob dort nicht genau die gleiche Situation ist ;) ___ Ich schreibe auch bei nicht-Apple News, nur geht es da weitestgehend vernünftig zu. Hier setzen alle ihre Scheuklappen auf und erzählen aus ihrer selbst zusammengebauten Realität. Und ganz nebenbei sage ich hier das es ganz klar Apples Schuld ist. Von wegen strampeln ;)
 
@Rodriguez: 699.900 iPad User sind ja auch an Apples Fehler gewohnt, die restlichen 100 waren neue Kunden dennen es neu war und den Fehler gemeldet haben *grinst*
 
@Rodriguez: das gerade DU hier anderen eine "selbstgebaute realität" vorwirfst, das ist bis jetzt mit abstand der aller größte absurde witz, den ich heute gehört habe! :D
 
@Flint_Ironstag: Ahja, was stimmt denn nicht was ich sage? Ich schreibe hier jetzt 10x das Apple nie irgendwo gesagt hat, das andere daran Schuld sein, aber das wird dann einfach mit Minussen weggeklickt statt widerlegt und weiter darüber gelästert was sich Apple da rausnimmt. Wer baut sich da also seine eigene Realität zusammen?
 
@Rodriguez: 10x reicht einfach nicht! setz dich doch mal in ruhe hin und schreibe es doch bitte 1000x in jede meldung. vielleicht bist du dann erfolgreicher! :D ...noch eine andere frage: hast du auch einen job nebenbei? oder ein leben? oder irgendwas ausserhalb des themas "apple" ??? XD
 
@Flint_Ironstag: Und das fragst du?
 
@Rodriguez: du redest dir wie immer wieder alles nur schön.
 
@Rodriguez: CPU auf die SOftware abgestimmt? Lol, so etwas gab es mal früher - vor den normalen Rechnern - oder bei Spezialhardware. Wenn Du die Hardware auf die Software abstimmen würdest, dann könntest Du doch gar keine neue Software einsetzen ohne neue Hardware einzubauen oder den Vorteil zu verlieren. Selbst bei Apple kommen immer neue Apps dazu und viele sind nicht von Apple. Also ist Deine Aussage einfach Blödsinn.
 
@Carp: Es hat auch niemand behauptet das Microsoft nie Probleme mit seinen Produkten hat.
 
@StefanB20: Wenigstens bringt Apple kein ganzes BS raus, welches eine einzige Kinderkrankheit ist. Und ja, das war eine Anspielung auf Windows ME
 
@Turk_Turkleton: das war vor 10 Jahren.
 
@zwutz: Jaja ich weiss ja... wollte doch nur ein bisschen mitbashen :)
 
"Dies soll allerdings nicht am iPad selbst liegen."

Woran denn dann? Oh man ... Natürlich liegt das am iPad.
 
@Crod: Liegts auch! Ich weiss nicht was WF sich da ausdenkt oder wo die Quelle dafür sein soll.
 
Zwei News mit je einem Fehler bleiben besser im Gedächtnis als eine News mit 2 Fehlern, oder? Mal schauen ob wieder die 400 durchbrochen wird :)
 
Würdest ihr eine neue WinFuture-Kategorie "iPad-Probleme" aufmachen, hätte die in dieser Woche mehr Nachrichten als manch andere Kategorie =)
 
@>>Daniel: Es wurden bisher genau 2 Probleme mit vereinzelten iPads bekannt. Oh ja, das ist wirklich furchtbar. Andere Geräte laufen schließlich absolut fehlerfrei, man hört ja auch nie was davon! Man oh man.
 
@el3ktro: =) ist kein schadenfrohes lachen, hätte ich über jeden Hersteller geschrieben, wenns gepasst hätte (ich hab selbst ein iPod)
 
@el3ktro: Also ich verfolge nicht alles, aber komme trotzdem schon auf 3 Probleme: 1) USB-Ladeprobleme, 2) WLAN-Probleme, 3) Frühlingstemperaturprobleme. Und vereinzelt kann man die auch nicht nennen.
 
Auch wenn es die meisten nicht hören wollen: Das es nicht die Schuld vom iPad sein soll ist der Text von WinFuture. Ein Klick auf das verlinkte Dokument zeigt, das Apple nichts dergleichen sagt.
 
@Rodriguez: Na ja, Apple rät dazu ein (wenn möglich / vorhanden) Firmwareupdate des Routers durchzuführen. Man kann dann darauß die Schlußfolgerung ziehen, dass Apple die Schuld bei den Router Herstellern sieht. Wenigstens liefern sie nen Workaround.
 
@uk82: Ahja. Also ich schliesse daraus nur, das sie einen Workaround zeigen. Mehr nicht. Was spricht denn gegen ein Softwareupdate das diesen Fehler behebt? Wie du vielleicht weißt, kündigt Apple sowas nicht an.
 
@Rodriguez: Es geht doch nicht darum, wer es schreibt, sondern was die Tatsachen sagen oder? Und demnach sieht es so aus, als ob es am iPad liegt oder warum stellst du dich so penedrant auf Apple`s Seite?
 
@F4N4: Klar liegt es am iPad, sage ich etwas anders?
 
@F4N4: Rodriguez sagt gerade, dass der Fehler eher an Apple liegt als an den Routerherstellern, also inwiefern stellt er sich hier "penetrant auf Apple's Seite"?? Also manche Leute können anscheinend irgendwie nicht lesen ...
 
90% der iPad käufer können mit diesen angaben nichts anfagen (kenntnisse begrenzt) desweiteren ist mal wieder nicht Apple schuld?
 
@Edelasos: 99% der iPad Käufer haben vermutlich nicht mal einen Dual Band Router. Und wer ausser Winfuture sagt, das es nicht Apples Schuld ist?
 
@Rodriguez: Das kommt noch dazu genau...naja ich weiss nicht aber es kann nur Apples Schuld sein...Apple muss das Gerät so bauen das es Funktioniert und nicht umgekehrt!
 
@Edelasos: Richtig.
 
Was erwartet man denn bitte, wenn man gebrauchtes Obst kauft?
 
Habt Ihr alle so wenig Geld, dass Ihr Euch kein iPad leisten könnt oder wat? Was soll das Rumgehacke? Meine Güte.
 
@Adorno: Geld ja, aber, beim besten Willen, ich weiß einfach nicht wofür ich das Gerät gebrauchen soll.......
 
@uk82: Oder anders gesagt: Ich weiß wofür ich es nicht gebrauchen soll: Animationen anschauen, Videokonferenzen machen, Fotos von der Digicam laden, Open-Source-Programme ausführen, Stifteingaben und Schrifterkennung nutzen, eigene Programme ausführen, WLAN-netze untersuchen, Erotik-Apps anschauen, unzensiert Moby Dick lesen, ...
 
@Rodriguez:
"Wenn ich mir beispielsweise eine Festplatte für 10.000 Euro kaufe, dann ist die Wahrscheinlichkeit das sie kaputt geht genau so groß wie bei einer 100 Euro Festplatte."
Also dass will ich mal stark bezweifeln.....es sei denn du gehst von ein und demselben Modell aus: Kunde A) lässt sich über den Tisch ziehen und gibt 10.000Euro aus; Kunde B) weiss was er tut und bezahlt für die gleiche Platte 100 Euro.

Dann würde ich dir zustimmen. Andernfalls ist das einfach Bullshit was du geschrieben hast, ich bezahle ja extra mehr für bessere Qualität ;)
 
@ichmagcomputer: Die Wahrscheinlichkeit das eine Festplatte den Geist aufgibt ist exakt gleich groß, das ist Technik bedingt. Da kannst du erzählen was du möchtest.
 
@Rodriguez:
Nur weil du des sagst, stimmt des nicht.
Ich hab gerade mal nur ein bissl oberflächlicher im Netz gesucht, fast überall ist man der Meinung Hersteller und Modell sind mit ausschlaggebend für die Laufzeit.
 
@ichmagcomputer: Für die erwartete Laufzeit, ja. Und auch Geräuchentwicklung, Fehleranfälligkeit, Schnelligkeit und vor allem der Support sind extrem Unterschiedlichst. Aber eine 10.000 Euro Festplatte kann genau so nach einem Tag sterben wie eine 100 Euro Festplatte. So ist Technik nunmal.
 
@Rodriguez:
Klar, keine Frage, habe ich auch in keinem Satz bestritten.
Mir ging es nur um deine Formulierung dass die Warscheinlichkeit gleichgroß ist und das ist bei 100 zu 10.000 Euro nicht der Fall.
MfG
 
@Rodriguez: Dann können wir ja getrost das Wort "Zuverlässigkeit" aus dem Duden streichen oder brauchen es im Bezug auf IT-Hardware gar nicht mehr benutzen.
 
Mein Ipad und mein Dualband Router verstehen sich blendend. :-)
 
Mal sehen was noch so alles für Macken beim Ilack ans Tageslicht kommen.
Am Ende taugt das Ding kaum mehr als überteuerter Digitaler Bilderahmen.
 
Natürlich ist es ein Apple problem oder Apple versucht damit wieder Dinge für sich zu drehen .
 
@Menschenhasser: Oder Winfuture versucht Kommentare und Klicks zu generieren....
 
Ja nee ist klar =) "Das ist eure Schuld, nicht unsere! Kauft euch richtige 300€ Router ^^"
Klatschköppe!
 
@deemienX: Hat der Alice Techniker am Telefon auch gesagt, als ich sagte das sie ihre Server prüfen sollen.
 
Langsam kommt mir das iPad wie ein Schnellschuss vor.
 
Irgendwie habe ich immer das Gefühlt, dass nach einem neuen Apple Produkt, das auf den Markt geworfen wurde die Verwunderung bei allen beteiligten immer groß ist, dass es mit anderen Geräten (wie jetzt hier den Routern) zu problemen kommt. sagt mal: testen die das nicht vorher? Oder laufen in der Testpahse alle mitarbeiter in der selben Testumgebung rum mit iMac, Apple AirPort, etc. ?
 
@mloepp: Aber nur bei Apple Produkten, oder? Andere Technikgeräte kommunizieren sofort mit jedem anderen technischen Gerät einwandfrei. Oder liegt es vielleicht daran, das es zu jedem Apple Fehler direkt eine News gibt, während andere erstmal eine Rückrufaktion starten müssen bevor sie erwähnt werden?
 
@Rodriguez: nein. das liegt daran, das Apple in seiner eigenen kleinen Welt produziert und dann immer wieder erstaunt ist, wenn sie dann merken, dass es noch andere Hersteller neben ihnen gibt, die andere User benutzen.
 
@mloepp: Und das ist bei allen anderen Geräten/Herstellern nicht der Fall? Vor allem tritt hier das genannte Problem auch in der kleinen Apple Welt auf ;)
 
@Rodriguez: sag mal. du machst auch die letzten Tag nichts andere außer in jedem iPad Artikel die Fahne hochzuhalten. oder?
 
Hm, mich wundert nur gerade, wann denn Apple die nächste Party zur Veröffentlichung eines neuen Gerätes schmeisst, diesmal kommt der Router. Ich sehe schon jetzt die Schlagzeile:

Nen völlig neues Interneterlebnis! Ein Router, der vollständig mit den Apple-Geräten zusammenarbeitet!

Und jetzt Alle: Her mit den Minuszeichen!
 
Klar, immer sind die anderen daran schuld, warum kauft auch keiner einen Apple Router.. Aber echt, das arme IPad kann doch nichts dafür..
 
@AliCologne:
Ich muss Rodriguez da Recht geben. Ich konnte keine Stellungsnahme von Apple dazu finden in der Sie sagen es liegt an den Drittanbietern und nicht am iPad (wie oben in der News geschrieben). Wenn jemand doch ne Quelle hat, bitte her damit :).
 
@AliCologne: ... und die Apple Router haben sogar auch Dual band und damit das gleiche Problem.
 
ach wie gut, dass beim Win7/Vista Release es nie zu Problemen mit anderer Hardware kam. :-) Fakt ist nun mal, dass es immer Konstellationen gibt, die nicht hinhauen und nachgepatcht werden müssen.....is bei Hersteller A so, wie bei Hersteller B. Interessiert nur sonst keinen....außer es heißt Apple.
 
@RohLand:
Oder Microsoft :D
 
MS RULEZ YEAH YEAH *SCRATCH* YEAH MS RULEZ. MS ist die einzige Firma die makellos ist, da sieht man es wieder. Leute kauft MS Tablets, YEAH OH YEAH !!!! Innovation = MS da gibts keine Diskussion !! Iphone hat nicht mal Multitasking hihihi.
 
@MSFan oder eher... ääääh, rodriguez im MSFan-Gewand: immer mit der ruhe xD
 
..muss mich auch mal wieder einklinken..
..hab doch schon gestrn vorhergesehen dass uns das käsebrett noch weiterhin gut unterhalten wird-)))
ist halt ein mist....eine ansammlung fehlerhafter hartware...nicht nur dass das ding fast nix kann...das wenige ist auch noch verbockt..-)))

rotz bleibt rotz
 
..in maximal eine woche sind auch die letzten ipad-freaks ruhig und trauen sich nicht mehr das käsebrett zu loben...bei soviel kohle wie das dinf kostet muss es ja einem peinlich sein wenn mans kauft..da denkt ja jeder man sei amateur und hätte keine ahnung von it-technik-))
 
Was hier schon wieder abgeht! Meine Güte. Aber ganz ehrlich, wenn ich über diesen Fehler nachdenke: Ich denke die WLAN-Hardware wird schon mit solchen Routern klarkommen, denn da wird Apple auch ganz simpel einen Standard Chip eingekauft haben. Für mich hört es sich aber eher nach einem Softwarebug an. Ich tippe das wird mit dem ersten keinen Update behoben. Hier wird aber aus diesem Problem wieder die ganz große Nummer gemacht. Woher kommt dieser Hass auf Apple? Gleichgültig scheint das iPad hier ja keinem zu sein...
 
...das kommt daher das so viele das gelumpe so in den himmel loben-obwohl langsam klar wird das es nur ramsch ist. die anfängliche begeisterung hat sich jednfalls doch schon abgekühlt wie an so sieht! das gibt den flop des jahre.
 
aja genau wie der ach so tolle imac, der eigentlich nix als ein überteuertes stroboskop ist und die schlaumeierei von den applefanboys dann immer noch. erst stellt apple die überlegenste hardware der welt er. dann bei sowas heißt es bei denen dann immer. sowas ist am anfang normal. normal ist es vielleicht für apple, leute zu verarschen und die fanboys labern eh immr alles nach, als kämen sie von ihrgendeiner sekte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles