Wikileaks: Video von US-Angriff auf Zivilisten im Irak

Internet & Webdienste Wie bereits im März angekündigt, hat die Whistleblower-Plattform Wikileaks am Montag ein bislang vom US-Militär unter Verschluss gehaltenes Video veröffentlicht. Darin ist ein Angriff auf eine Gruppe von Zivilisten im Irak zu sehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Von wegen verfolgt, festgenommen und verhört... der Typ liegt doch bestimmt längst unter der Erde (natürlich ein Unfall...)
 
@Dr. Alcome: wäre mal Interessant sowas zu wissen, aber bei einer socleh Medienaufmerksamkeit glaube ich das weniger.
 
@jokerx3: Das Video ist echt derbe. Das muss man sich mal von Anfang bis Ende anschauen. Unglaublich, die erschiessen da offensichtlich ahnungslose Menschen, alles ohne Reue.
Verstehe ich nicht, wie man da noch lachen kann.
Ich glaub das ist nur ein Video von Tausenden.
Wäre da nicht Reuters beteiligt, würde das erst gar nicht ans Tageslicht kommen.
@Wikileaks: Keep it on!
 
@ingo9999: Natürlich, ich lache da ja nicht drüber. Das ist total Krass!
Gut das soetwas veröffentlicht wird!
 
@jokerx3: Ich glaub er meinte die Typen im Video...
 
@ingo9999: Ich verstehe nicht wie die Gunner in den Helis die grosse Kamera des Einen der um die Ecke lukte während er hockte für ne Waffe halten konnten. Man konnte ganz deutlich sehen dass es eine Kamera mit einem langen Objektiv ist die der eine um die Ecke hält. Auch sonst hat man keine Spuren von Waffen gesehen. Eine RPG wie sie im Video genannt wird ist je nach Modell mindestens 130 cm lang. Soetwas habe ich im Video nicht sehen können. Zivile Opfer kommen leider immer wieder vor. Teils aufgrund von Fehlbeurteilungen aber auch auf Grund von Verwechselungen. Das hier ist aber ein sehr deutlicher Fehler. Habe schon davon gehört dass US-Amerikanische Konvois die durch die Landschaft fuhren Journalisten unter Beschuss genommen haben die mit ihren langen Objektiven auf die Konvois gezielt haben. Die Soldaten in den Fahrzeugen glaubten ne RPG zielt grad auf Sie. Da ist es dann verständlich denn von Weitem sieht das echt so aus als wenn es eine RPG ist. Aber da hat man dann noch erschwerend die Bodenwellen und Vibrationen der Fahrzeuge die es fast unmöglich machen wackelfrei durch das Fernglas zu schauen. Aber Kampfhubschrauber sind heutzutage sehr gut ausbalanciert und nahezu Vibrationsfrei. Die hätten den Unterschied sehen müssen.
 
Würde mich nicht wundern wenn die ganzen Leute im AmiLand davon nichts mitbekommen,...
 
@Traumklang: Naja. Ich würde die Sache mal mit etwas Vorsicht genießen. Es liegt immer im Auge des Betrachters. Ich bin bei Leibe kein Freund der US Kriegspolitik und deren Militärmaschinerie. Auch halte ich den Ami für die Kriegsverbrecher schlechthin. Aber in diesem Falle. Man muß die Bilder immer im Zusammenhang mit der Situation sehen. Jetzt im nachhinein wissen alle dass es keine AK`s und auch keine RPG`s waren. Uns verrät der Kommentar dass es Kameras sind und keine Waffen. Den Piloten hat das keiner verraten. Für die ist der/die/das Geräte/Gerätschaften welche die Opfer geschultert haben nun mal eher ne Waffe als ne Kamera. Die Akteure müssen auf eigene Faust ohne Unterstützung dritter Entscheiden. Deren Entscheidungen haben aber weit aus grössere Auswirkungen als die eines Schichtarbeiters an der Stanze. Auf die Distanz und mit der Qualität der Bilder, ist ein exakter Unterschied schwierig. Die waren fest der Meinung Aufständische gekillt zu haben, was ja wiederum deren Job ist. Klar dass die sich freuen. Sowas kommt in Kriegs bzw Krisengebieten nun mal vor. Lässt sich genauso vermeiden wie Friendly Fire. Einen direkten Willen zur Tötung von Zivilisten kann ich nicht erkennen. Ich finds Überzogen was die Wikkileaks Typen da anstellen. Klar gehören solche Bilder veröffentlicht da sie das Militär zu gern verschweigt. Aber bitte SACHLICH und nicht so REISSERISCH und MARTIALISCH wie die Bildzeitung.
 
@Wildsau: Sonst gehts noch? Das Video nicht ganz gesehen, was? Das, als sie dann auf den VAN schossen, der die verwundeten einsammeln wollte und wo die Kinder drinnen waren (ok die waren wirklich schwer zu erkennen) und als sie lachten, dass der HMVEE auch noch über die Leiche fuhr...die Typen hatten Mordlust und waren zu keinem Moment in Gefahr!
 
@Traumklang: Blödsinn "hätten den Unterschied sehen müssen".... Als ob du erkannt hättest das es keine Waffe ist (darunter zählt auch RPG Munition die vom 2. Mann getragen wird, genauso hätte es eine IED o.ä. sein können). Du hast es doch nur "erkannt", weil du (jetzt) weißt das es eine Kamera war. Du warst da aber gar nicht vor Ort oder gar im Helikopter.____ Was hier in dem Artikel leider komplett fehlt____ In dem Bereich kam es zu seit Tagen schon zu massiven Unruhen zu dem Zeitpunkt und jeder bewaffnete Mensch auf der Straße wurde als potentielle Gefahr von den Koalitionstruppen eingestuft. __Die REUTERS Juornalisten hatten sich einer Gruppe Aufständischer angeschlossen um diese zu begleiten. Man sieht bei den Begleitern auch das diese Waffen tragen! Diese Gruppe von Aufständischen wurde als Ziel erkannt und ausgeschaltet - dabei geht es darum entweder die oder ich bzw meine Kamaraden. Das die Journalisten dabei waren, war schlicht weg Pech! Es war den beiden Journalisten durchaus bekannt das sie in einer "heißen Zone" mit Aufständischen unterwegs sind. Das nennt sich dann Berufsrisiko, sie wussten das sie unter Beschuss geraten können, das sollte jedem Journalisten klar sein der sich mit solchen Männern bewegt, die dort gegen die Koalitionstruppen kämpfen. ____ Dann noch ein Lieferwagen der kommt und die vermeintlichen Aufständischen abtransportieren will - woher soll man wissen das es nicht auch Aufständische sind? Sieht das Ding aus wie ein Krankenwagen? Wohl kaum... Es war auch nicht ersichtlich das im Wagen zwei kleine Mädchen mit drin sitzen. _____ Das die Piloten so "derbe Sprüche" drüber ziehen ist halt eine Verrohung im Leben eines Soldten, das ist "normal" wenn man dort im Kriegseinsatz ist, was meint ihr wohl was und wie "unsere" deutschen Soldaten wohl denken...... Ebenso das einer über eine Leiche gefahren ist, das ist ein Humvee, gepanzert, mit der nicht gerade besten Sicht wie in euren Autos, da kann man keine Panormascheibe drin gebrauchen. Dazu achtet man dann auch nicht auf evtl Leichen auf der Straße, sondern sichert sich erstmal selber ab, bevor man selber noch abgeknallt wird. _______ Aber hier zu Hause vor dem PC sitzen und andere Menschen gleich mal zu verurteilen, nur weil es ja die ach so bösen Amis sind, weil es "in" ist, ohne direkt vor Ort gewesen zu sein ist natürlich viel einfacher, ihr hättet natürlich alles erkannt mit der Situation usw .... ______________________ Aber bevor hier noch irgendwas kommt, nein, ich finde es auch nicht prima was da ablief, es waren unschuldige Journalisten. Aber das ist Krieg - und Krieg ist nie sauber, es gibt immer unschuldige Opfer. Ebenso will ich es auch nicht verharmlosen, aber es kotzen mich diese Besserwisser mit ihren Weißheiten vom Stammtisch extrem an als seien sie perfekt.
 
@Schnubbie: "...ihr hättet natürlich alles erkannt mit der Situation..." Gilt nicht selbst im Krieg, dass man im Zweifel dann eben NICHT schießt, solange man nicht angegriffen wird bevor man unschuldige tötet? Und die Verrohung als "normal" darzustellen: Sorry, aber wenn du das so siehst, gehörst du gleich mit therapiert.
 
@satyris: Achso, sie hätten also erst warten sollen bis jemand angreift.... du würdest natürlich auch erstmal warten bis dir die ersten Kugeln um den Kopf fliegen und würdest erst dann schießen - riskieren vorher getroffen zu werden (oder das Verbündete angegriffen werden)... das ich nicht lache. ___________ Fakt ist: Es war eine heiße Zone / Kriegsgebiet, es waren Aufständische / bewaffnete Typen die eindeutig nicht zu den Koalitionstruppen gehörten. Es war auch bekannt - ja auch den Aufständischen - das jeder Bewaffnete auf der Straße als Gefahr / Ziel / Bedrohung gewertet wird. Da wird dann nicht großartig gefragt ob derjenige ausversehen sein Maschinengewehr AK47 mitgenommen hat um es der Oma zu zeigen, sondern hier gilt dann der Eigenschutz und die Devise entweder du oder ich. ______ Wenn du mal ein paar Bücher lesen würdest, über das Thema Krieg, Frust der Soldaten, besonders Zeit Vietnamkrieg, dann wüßtest du was damit gemeint ist mit dem Thema Verrohung der Soldaten und das dies "normal" ist - rate mal warum ich es in Häkchen gesetzt habe? Es ist nunmal leider so das Soldaten in so einem Einsatz verrohen - da hilft auch das beste Trainings nichts. _________ Aber anstatt hier gleich mal wieder auf den Putz zu hauen mit persönlichen Anfeindungen / Diffamierungen wie "gehörst du gleich mit therapiert" kannst du ja vielleicht eine Diskussion führen....
 
@Schnubbie: Die Zeiten des Vietnamkrieg sind mit der heutigen Kriegsführung nicht zu vergleichen. 1. wurden die Buben damals in ein paar Wochen durch die "Ausbildung" geprügelt und ab ging die Post. 2. Waren die technischen Möglichkeiten (schon alleine der Aufklärung) eine ganz andere zu heute. Heutzutage werden unbemannte Drohnen über Krisengebieten kreisen gelassen. Da braucht kein Soldat seinen Kopf zur Aufklärung riskieren. 3. Heutzutage werden Soldaten schon während ihrer Einsätze in Krisengebieten psychologisch betreut, da müsste eine solche Verrohung nicht stattfinden. 4. Ein guter Freund von mir ist ehemaliger Soldat der britischen Armee und hat einige Kampfeinsätze hinter sich. Er braucht(e) definitiv eine Therapie. Das ist keine Anfeindung, aber "normal" finden kann ich so was einfach nicht.
 
@satyris: Irgendwie widersprichst du dir doch selber schon. Unter 3. sagst du das die Soldaten betreut werden, keine Verrohung usw, unter 4. schreibst du das er (trotzdem) eine Therapie braucht. Heißt für mich das due psychologische Betreuung vor Ort wohl offenbar nicht ausreicht _____ Die psychologische Betreuuung kann auch nicht viel herausreißen wenn man noch täglich im Einsatz ist, wenn täglich mit IEDs, Anschlägen oder Attacken aus dem Hinterhalt im Guerillastil gerechnet werden muss, Kamaraden durch solche Sachen sterben / verletzt werden . Zudem kommt noch die psyichische Belastung dazu das man sich nie sicher sein kann wer da einem gegenüber steht. Tagsüber Freund, nachts Feind. Selbst der Polizei, der irakischen / afghanischen Armee kann man nicht blind vertrauen. (übrigens genauso wie in Vietnam) ____ Da nützt auch die beste Aufklärung durch technische Hilfsmittel nicht. Dazu kommt noch das in der US Armee halt viele sind die quasi aus dem Nichts kommen, es wird allesmögliche angeworben. Und unbemannte Drohnen werden zwar immer mehr zum Standard, aber die Hauptaufgaben liegen immer noch bei Menschen vor Ort. Gerade auch weil die Kampfkraft eines Apache z.B. einer Drohne noch immer weit überlegen ist. Eine Drohne wird dazu genutzt um auszuspionieren und im Falle des Falles per Hellfire Rakete gezielt ein identifiziertes Ziel auszuschalten und nicht um irgendwelche Straßenkämpfer zu jagen.
 
@Schnubbie: Ich denke nicht, dass ich mir widerspreche. Die psychologische Betreuung vor Ort gibt es schließlich noch nicht sooo lange und intensiv wie heutzutage. Der zweite Golfkrieg ist nun auch schon fast 20 Jahre her.
 
@Schnubbie: Die hätten nicht warten sollen bis einer angreift sondern sich einfach entfernen können und niemanden wäre was passiert. "Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!" (Mono & Nikitaman). Zudem als die mit dem Auto den Verletzten abtransportieren wollten, war zu keiner Zeit jemand (auch nicht davor) in Gefahr, das war pure Mordlust und gefallen am Töten finden. Mehr nicht und das darüber auch noch disskutiert wird ist die Krönung - zudem bassiert der Irak-Krieg auf Lügen und es sind schon mindestens eine Millionen Menschen dort gestorben. Da spielt es einfach keine Rolle ob das jetzt eine Gefahrensituation war oder nicht - FAKT IST - Amerika hat da nichts zu suchen und von den angeblichen Massenvernichtungswaffen wurden auch noch keine gefunden NACH 7 JAHREN!
 
@Slave: Ja Amerika hat da nichts zu suchen. Hat hiermit aber nicht so wirklich was zu tun. Dir ist aber auch klar das diese Piloten dort einen Befehl, einen Auftrag hatten. Nennt sich auch Search & Destroy. Sie flogen über einer heißen Zone und hatten den Auftrag aufzuklären und Bedrohungen auszuschalten... Ja, hätte man ja natürlich einfach wegfliegen können. Sollen sich andere, die Infanterie, in Gefahr begeben - nicht die Hubschrauberpiloten. *rolleyes* Das ist kein Katz und Maus Versteckspiel, sondern KRIEG. Kommt mir hier gerade etwas naiv rüber. Was meinst du wohl wofür die ausgebildet wurden? Warum es wohl KAMPF-Hubschrauber heißt? Na klar ist es "unfair" Kampfhubschrauber aus zig Kilometern vs AK47 - IEDs sind auch unfair. Es geht hier auch nicht die direkte eigene Bedrohung, sondern auch um verbündete Truppen am Boden die vor Verlusten geschützt werden sollen. Das hat nicht was mit Mordlust zu tun, sondern am Auftrag erfüllen und die eigenen Truppen vor Verlusten zu schützen.
 
@Schnubbie: Nein tut mir Leid, aber ich seh überhaupt keine Berechtigung auch nur einen einzigen Iraker zu töten, egal ob Waffe oder nicht! Du sagtst das Amerika da nichts zu suchen hat - dementsprechend hat es sehr wohl was mit dieser Sache zu tun, denn wenn Amerika nicht dort wäre, wäre eine Situation wie diese erst gar nicht zustande gekommen. Die USA hat das Regime von Sadam gestürzt mit der Begründung es würden Massenvernichtungswaffen existieren. Diese wurden wie ich schon sagte seit 7 Jahren nicht gefunden. Die USA wollte eine neue Regierung dort aufbauen aber alles was Sie schicken sind Soldaten. Der Bevölkerung geht es mitlerweile schlechter als unter dem Regime von Sadam. Was dort unten passiert ist schlicht nur als Völkermord zu sehen! Les mal diesen Artikel, da steht es nochmals genauer: http://tinyurl.com/yjckjv5
 
@ingo9999: Ne habe die AMIS auch nicht, in den Nachrichten hatten sie es auch gesagt das dieses Video beschnitten worden ist!!! Weiß jetzt nur nicht mehr welcher Sender das bei uns war, glaube RTL oder so keine Ahnung.

Sauerei finde ich, grenzt an Vortäuschung falscher Tatsachen würde ich jetzt mal sagen.
 
hier noch mehr von den terroristen: http://tinyurl.com/6brv8b
 
@Dr. Alcome: Wikileaks wird mir immer sympathischer. Werd auf jeden Fall spenden! Wer noch mehr solche Infos lesen möchte, dem kann ich diese Seite nahe legen: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
 
Zynismus EIN : Na bitte, so also macht man dass. Man lässt so ein Video einfach in der Schublade verschwinden. Anstatt arme Verteidigungsminister verantwortlich zu machen und vor parlamentarische Ausschüsse zu zerren.
Es dürfen doch bei der eigenen Bevöllkerung keine ernsthaften Zweifel am "Kriegspielen" aufkommen ... Aber bei uns kommen ja die Bombervideos direkt ins TV - oder nimmt da Jemand Einfluss auf unsere Innenpolitik ? Zynismus aus -
Alles irgendwie zum Erbrechen ...
 
für die amis ist krieg das größte, sie denken ja wie die alten römer und halten sich für die besten und anständigsten menschen. wenn amerika krieg führt, werden die medien gleich geschaltet und es spielt überhaupt keine rolle wer da gerade regiert. die amis werden dumm gehalten.
 
@willi_winzig: Terrorcamps - das Video dürfte mehr als deutlich machen, wer da Terror im Camp trainiert hat und im Ausland Terror verbreitet. Aber schaut mal in die Zeitung, weder Spiegel-, Bild- noch Faz-Zeitung kommen da Informationsaufgaben nach, stattdessen wird um Mitleid für Terrorcampteilnehmer gebettelt und es wird auch noch über die Ausbildung im Terrorcamp rumgejammert: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687332,00.html Die fordern sogar rotzfrech noch mehr Mordwerkzeug zum Niedermetzeln!
 
@willi_winzig: usa vs. china sag ich nur :)
 
@willi_winzig: Ein verbreiteter Irrglaube arroganter Europäer, dass die US-Medien schlechter wären und die Amerikaner dümmer oder gleichgeschalteter. Ich habe in Amerika Leute mit viel unterschiedlicheren Meinungen kennen gelernt als man es sich hier je vorstellen könnte. Wir sind es, die gleichgeschaltet sind. Ich gehe so weit zu behaupten, dass South Park oft kontroverser und intelligenter ist, als alles, was das europäische Fernsehen je hervorgebracht hat. Mal abgesehen davon, dass die meisten Amerika-Hasser sich auf Zeitgeist oder Michael Moore oder Loose Change etc. berufen. Alles von Amerikanern gemacht, nicht von uns tollen Europäern.
 
@Colonel Lynch: stimmt, in den USA gibt es sowohl total indoktrinierte Menschen als auch total aufgeklärte Menschen, hierzulande ist es eher so, daß sich die Meinungen und das Maß an Aufklärung um die Mitte herum bewegt, die Ausnahmen sind dann extremistisch oder radikal. Schlafmenschen gibt es hierzulande weitaus mehr im Verhältnis zur Einwohnerzahl als in den USA, nur daß es dort im absoluten mehr Schlafmenschen gibt. Edt: ich ändere "verblödet" in "indoktriniert"
 
@Druidialkonsulvenz: Wenn du nun noch auf die Wertung "verblödet" verzichtest, hast du Recht. Ich habe auch schon mit Amerikanern gesprochen, die Waffen sammeln oder streng religiös sind. Und ob du es glaubst oder nicht, das waren sehr intelligente Gespräche. Da war auch keine Spur von Ignoranz, es wurde auch bei kritischen Fragen meinerseits alles sehr nett erklärt. Ich finde es sehr erfrischend, solche Gespräche zu führen. Mir fehlt das sehr, da ich hierzulande nun Probleme habe, überhaupt noch interessante Leute zu finden.
 
@Colonel Lynch: ich habe mehrere "Freunde" "verloren", da diese erstens keine wahren Freunde waren und zweitens zu oberflächlich und wenn sie in bestimmten Bereichen interessiert und mitteilsam waren, waren es Bereiche von Irrelevanz, z.B. Fußball oder Computerspiele oder Kiffen oder Versprechungen in Bezug auf "Beats bauen", woraus nichts wurde.
 
Woooow, das Video ist krass... Das Problem ist, bis zur ersten Attacke, könnte ich die Aktion noch verstehen ( Leute laufen mit Waffen, einer kniet sich um die Ecke und hat "angeblich" eine RPG. Als Heli Insasse, will man den sicher so schnell wie möglich eleminieren) Alles was danach passiert ist echt ne harte Scheiße! Als der Van dann angegriffen wurde, und man wusste das dort der Reporter ist, war ich echt geschockt. Zum Krieg allgemein möchte ich hier kein Kommentar abgegeben, ich denke jeder weiß warum er geführt wird und aufgrund welcher "angeblichen" Beweisen er angefangen wurde.
 
@Ex!Li: Da allerdings während des Videos Kommentare von der Hubschrauberbesatzung kamen, die z. B. von "blue Trucks" sprachen, gehe ich jetzt mal davon aus, dass die Sicht aus dem Hubschrauber wesentlich klarer war, als in diesem B/W-Video zu erkennen. Somit hätten die auch ganz klar eine Kamera von einer AK-47 unterscheiden können müssen. Die Kommentare klingen ja auch fast so, als versuchten diese Perversen zwanghaft, einen Grund zu finden, endlich den Abzug durchziehen zu können. Ekelhaft und beschämend sowas.
 
@DON666: Wird definitiv gesagt, dass es ein black SUV bongo Van ist. Oder meinst du andere Vans? Ich hab das Video nicht zu Ende geschaut, Hat mir schon gereicht. Die Helis sind aber meist extrem hoch und die Sicht ist nicht wirklich besser als durch die Kameras. Man muss diferenzieren, was die Leute dort für eine Einstellung haben, durch Gespräche mit einem guten Freund, der momentan im Kundus stationiert ist, wo die 3 Toten und 8 Verwundeten vor paar Tagen stationiert waren/sind, viel erfahren. Das größte Problem ist, dass wir diese Leute als normale Menschen ansehen, die sehen sie als Ziel, Terroristen die sie töten wollen. Man stumpft extrem ab und auf einen wird der Hass übertragen, der bei jedem getöteten Soldat immer stärker wird. Wenn man das ganze umdreht und überlegt, wie krass der Hass der dortigen Bevölkerung ggü. den Einsatzkräften dort ist, na dann gute Nacht. Zurück zum Video: Waffen sind auf jedenfall im Spiel, eine Ak 47 hab ich dort gesehen und ich denke für die meisten der Soldaten wäre das schon ein Grund die ganze Truppe auszuschalten. Wobei ich nicht ganz verstehe, warum die Leute so offensichtlich mit den Waffen rumlaufen und die Reporter auch noch mit ihnen, wenn doch wohl bekannt ist, dass solche sofort eleminiert werden.
 
@Ex!Li: die amis schlachten alles mit ihren gerätschaften ab. denen ist es wurscht was sie treffen, wenn sie krieg führen, wird geschossen und zwar blind. sie ziellen nicht, bei den amis gilt, viel hilft viel, vollkommen egal was man trifft. der chirogische krieg ist eine erfindung der propagandisten im verteidigungsministerium. das ist offen gesagt bullshit hoch zehn. 90 prozent sind grobe treffer, immer schön abwerfen und ungefähr treffen. würde man dem amerikanischen volk die wahrheit über ihre kriege erzählen, würden ne menge amis auf die straße gehen. die soldaten sind die exikutive der geistesgestörten regierungen. kein amerikanischer abgeordneter würde seinen sohn in den krieg schicken, dafür haben sie die unterschicht, die ganzen schwarzen und armen. die armee stellt sich auf supermärkten auf um junge leute für die armee zu gewinnen, quasi wie ne drückerkollone. es gibt defakto keine möglichkeit den terror mit irgendwelchen dummen kampfhubschraubern zu bekämpfen, dass haben die russen auch schon versucht. die einzigen die leiden sind die iraker, das normale volk, die einfach nur frieden und normalität möchten.
 
@willi_winzig: War das auf mein Post bezogen? Oder eher ne allgemeine Meinung?
 
@willi_winzig: Leute die schwarzen werden net mehr unterdrückt das ist SCHWACHSINN, wie sonst soll eine Schwarze zum Präsident? Schonmal was von Operah Winfrey gehört? Bob Johnson? Selbst während der Bush Zeit war die Außenministrin Schwarz Condoleezza Rice s, alleine das du Schwarze und Armen unterscheidest ist schon traurig, Mensch bleibt Mensch....
 
@SpeedFleX: ja klar, die schwarzen sind jetzt gleichberechtigt und es gibt keine Rassenhass in Amerika, weil, es gibt ja nen schwarzen Präsidenten. Hier in Deutschland verdienen Frauen genauso viel wie Männer, weil wir haben ja Bundeskanzlerin. Sehr seltsame Schlussfolgerungen.
 
@willi_winzig: Die deutsche Bundes Wehr Macht das da im Ausland doch auch nicht anders: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,647258,00.html
 
@Sesamstrassentier: Okay das heißt für dich das gleiichberechtigung was mit der Verdienst zutun hat? Dann passen ja die zwei andere wo ich erwähnt hab dazu oder nicht? Operah und Bob sind sehr reiche Schwarze Personen,und ja sogar Operah ist schwarz und weiblich! Ich hab ja nicht nur Politiker aufgezählt

und das es Rassenhass gibt es immer, selbst hier in Deutschland nur so nebenbei...
 
@willi_winzig: im irak konnten natürlich die normale bevölkerung unter saddam (welche meinst du, schiiten, suniten, andere?) völlig frei und ohne angst leben. Im Irak haben die Russen garnichts versucht, zumal die situation im irak eigentlich wenig mit der in afghanistan oder dem kaukasus zu tun hat
 
@Fusselbär: es ist ja nicht so dass dort keine terroristen waren...aber es ist meist leicht daheim im sessel darüber zu schimpfen wenn was schief lief
 
@SpeedFleX: naja, das sind die alibischwarzen, welche eingesetzt werden, um zu zeigen:hey wir sind doch alle gar nicht rassistisch,ect.!
 
@Ex!Li: Als sie versuchen, den nachrückenden US-Truppen den Ort zu beschreiben, wo sie die Leichen aufsammeln können, sprechen sie auch von "uh, blue trucks". Das meinte ich. Jedenfalls dürfte so oder so die Sicht um EINIGES besser gewesen sein als das, was wir hier zu sehen bekommen. Und auf den Van zu schießen, in den klar sichtbar der Verwundete einfach nur eingeladen werden soll, ist nun alles andere als diskussionswürdig, da hatten die doch einfach Bock drauf, wie man ja auch an den hämischen Kommentaren hören kann. "Cool, right through the windshield, ha!"
 
@Ex!Li:
"hat "angeblich" eine RPG. Als Heli Insasse, will man den sicher so schnell wie möglich eleminieren". Ich bin ja kein Waffenexperte. Aber wenn man sich mal ansieht wie lange die Schüsse brauchen bevor die einschlagen dann würd ich doch mal annehmen das der Heli keine Probleme gehabt hätte so einer ungelenkten Rakete auszuweichen.
 
@tacc: dass da ein konvoi dort bald vorbeifahren soll, hast du dem video aber entnommen? Nicht vergessen, das video ist von 2007, da kam wöchentlich min. 1 soldat der us streitkräfte ums leben auch sehe ich in dem video nicht nur eine kamera sondern auch was anderes
 
@tacc: Schon mal drüber nachgedacht, dass vielleicht Bild- und Tonspur nicht ganz zusammenpassen? Und der Heli hätte nicht viel mehr Zeit gehabt, als diese Verzögerung (wenn sie denn von der Distanz herrührt...)...
 
@Ex!Li: Die haben am Anfang zwar noch (vermutlich) vorshcriftsmäßig gearbeitet abe rhinter kam es so vor als wären die richtig Korrupt gewesen, ich denke, die haben ziemlich früh gemerkt dass die Scheiss egemacht haben, sobald der Typ da kniete und mit der Superzoom druafgehalten hat um die Fehler der Helicrew zu doumentieren, das hat der Gunman bemerkt und einfach durch den Funk gelügt es handele sich um ein RPG was ja eine direkte Gefahr bedeuten würde und hat draufgehalten. Eindeutig Kriegsverbrechen
 
Die Amys machen sich immer mehr Feinde. So etwas macht kein Christ! kein echter.... Die sind vollkommen bekloppt die Amys
 
@Antiheld: Hat zwar nix mit Christ oder nicht Christ zu tun, aber ansonsten kann man dir Recht geben.
 
@Antiheld: Stimmt. Die Kreuzzüge gab es ja auch nicht... o_O
 
@Antiheld: ne, die christen verbrennen bei lebendigem leib, die sind natürlich total supi gewaltlos, hat ja die geschichte gezeigt... kreuzzüge waren wie karnevallsumzüge, nur bisschen blutiger.
 
@Antiheld: Ja genau fangt jetzt noch eine Religiöse Diskussion an...hier gehts nicht um Religion!
 
@Antiheld: mittelalter ein begriff?? ich mag mich zwar nicht mehr daran erinnern (weils mich noch nicht gab), aber die geschichtsbücher zeigen deutlich, dass vorallem christen sowas tun können. ein minus weil deine argumentation nix mit christentum zu tun hat, sondern mit reiner perversion!!
 
@$stealthfighter: Die Amys? Die meisten wollen doch selber keinen Krieg. Nur weil 2-3 Leute über das leben anderer entscheiden heißt das nicht das alle Amys gleich sind. Ich möchte auch nicht von anderen als Nazi beschimpft werden weil paar hirnlose glatzen durch die Stadt laufen.
 
@sk-m: geh mal in die staaten und mach dir selbst nbild davon. danach reden wir wieder.
 
@Antiheld:

...ja aber morgens willst du ins auto steigen und benzin verbraten, und vielleicht auch noch die klima an?? macht euch nicht heiliger als ihr seid- wenn nicht zuletzt auch europa-russland und china eine solche politik ohne kommentar zulassen dann machen sich auch alle anderen mitschuldig. im gegenteil-sei froh dass du morgens zur arbeit kannst ohne dass dich jemand ins visier nimmt-du hast doch ein gutes leben....das hast du dir auch mit dem elend anderer erkauft-also jammer nicht wie schlecht die anderen sind-----du bist genauso schlecht!
 
@alles mist: schön gesagt. +
 
@alles mist: Wir haben unseren Wohlstand mitnichten "durch das Elend anderer erkauft". Die Globalisierung sorgt für zunehmenden Wohlstand. Wenn dir die Statistiken dazu zu trocken sind, guck dir Satellitenbilder von Koreak bei Nacht an. Du wirst gut erkennen können, wo es den Leuten besser geht.
 
Das ist kein Krieg! Das ist Menschenmord!
 
@kinterra: Waren Kreuzzüge, Inquisition und andere netten "Spielereien" auch.
 
@Spooky: Was hat Religion mit dem Krieg in Iraq oder diesem Video zu tun?
 
@Ex!Li: Ne menge
 
@mcbit: Na dann mal los, erklär es mir.
 
Die Sprüche der Soldaten sind einfach nur krank. "Let me shoot, come on", "Dead bastards".
 
@Freezer: So etwas krankes "Nice Shot" ich glaub ich spinne denen macht das noch Spaß diese Zivilisten die Keine Chance haben nichtmal die im Van die die Verwundeten holen wollen zu erschießen das ist einfach nur KRANK !
 
@IchwarsNicht: sie haben natürlich geschossen weil sie dachten es war der nette nachbar mit dem limo glas...
 
@kinterra: Ist das nicht das selbe?
 
@kinterra: Krieg... das ist doch lachhaft. Ein Krieg würde vorraussetzen, dass beide Parteien sich wehren können. Während des Irakkriegs sind 178 amerikanische Soldaten ums Leben gekommen - dagegen mehrere tausend auf Seiten des Iraks. Das ist kein Krieg, da würd jemand überfallen und ausgeraubt.
 
@kinterra: Du solltest das als Schlagzeile an eine bekannte deutsche Boulevardzeitung verkaufen. Darunter eine vergrößtertes Bild von den Opfern, auf denen man gut den Moment des Todes sieht. Und darunter ein Mädel oben ohne.
 
@kinterra: wo ist der unterschied?
 
Ich würde gern die US Militärs vor dem Kriegsverbrechertribunal sehen!
 
@ThreeM: Dann wird Europa bombardiert.
 
@ThreeM: Ich will die deutschen Tanklastbomber vor einem US-Gericht sehen.
 
@Colonel Lynch: Da frage ich micht, warum du die / ihn nun gerade vor einem nationalen Gericht sehen willst und nicht wie ThreeM vor einem internationalen?
 
Traurig was da passiert ist... Ich frage mich warum die Journalisten keine gelbe Westen tragen mit PRESS drauf? Warum wird hier eingetlich nur die geschnitten Version gezeigt?
 
@SpeedFleX: gibt auch eine 38 minütige version
http://www.collateralmurder.com/
 
@Madricks: thx 4 link
 
@SpeedFleX: np
 
Das Video stört die Bemühungen, die US-Bevölkerung vom Krieg gegen den Irak zu überzeugen.

Wenn ich sowas höre. Naja die Wahrheit war schon immer das erste Opfer des Krieges. Und es führt mir vor warum die Terrroristen wie sie die Amerikaner nennen Bombenattentate machen anders können die sich halt nicht wehren.
 
@Sigmata: Ein sehr guter Freund hat mich mal zum nachdenken gebacht (momentan stationiert im Kundus) indem er mir folgende Situation geschildert hat: "Was würdest du machen, wenn deine ganze Familie ermordet wird und du keine Möglichkeit hast, das Recht auf Bestrafung der Täter auszuüben...?" Und dann fragt man sich wirklich, was würde man machen....
 
@Ex!Li: Laut einem Bericht des CIA wird VOR! der Intervention im Irak gewarnt das der Terrorismus stark zunehmen wird wenn wir da reingehen. Naja die US Armee hat sich somit Absichtlich! seine Daseinsberechtigung erschaffen das muß man erst mal hinbekommen. Nach dem kalten Krieg hatten die halt Angst das die Finanziellen Mittel gestrichen werden so erschafft man sich halt einen neuen Gegner den Terrorismus.
 
@Sigmata: jaja, der ostblock - die amies brauchen immer ein feindbild und müssen irgendwelche länder 'befreien'.
 
@Madricks: Vor was ich Angst habe ist wenn die Amerikaner den Terrorismus verlieren als Gegner. Denn dann werden sie sich gegen den Chinesen wenden und das ist nicht so einfach zu handeln und geht auch nicht so simpel aus die haben wirklich die Hämmer die sie dem Irak per Lüge untergeschoben haben um anzugreifen.
 
@Sigmata: dank verblödungsfernsehen, können die bald alles machen.
 
@Sigmata: Doch die können zuerst Uniformen tragen und sich nicht hinter Zivilisten verstecken, ich meine ich kenne nicht soviele Kriege die in Zivilkleidung geführt worden sind du?
 
@SpeedFleX: Weißt du warum sie Zivilkleindung tragen? Weil sie Zivilisten sind! Es gibt da schon lange keine Wehrmacht oder ähnliches mehr, nur Aufständige, die gegen den Terror der Besatzungsmächte versuchen anzukämpfen.
 
Das errinnert mich stark an Cod6-MW2... aber ich finde es arg das so ein video einfach veröffentlicht wird... wahnsinn
 
warum , weil es mal die unzensierte wahrheit ist?
 
@fenz_18: Findest es aber voll dufte das du das gleich mal in COD nachzocken kannst, wa? Wie kann sich hier irgendjemand trauen ein solches Spiel öffentlich noch zu lobpreisen, nachdem man ein solches Video gesehen hat? Dieses Spiel ist die Ausgeburt der Perversion unserer modernen Gesellschaft. Man spielt genau das, was man in dem Film dort sieht, und findet es auch noch gut. Einfach krank.
 
Heil der Weltpolizei... (ich spare mir die Ironie-Tags)
 
@Slurp: Ohne diese Weltpolizei wären weder wir Deutschen heute eine wohlhabende Nation, noch Japan, Taiwan und Südkorea. Und auch der Irak und Afghanistan haben durch die Amerikaner eine riesen Chance, zu zivilisierten Rechtsstaaten zu werden. Sie müssen die Chance nur nutzen und von ihren alten Hierarchien weg. Dass der Inhalt obigen Videos eine Beleidigung dessen ist, wofür Amerika steht, das steht auf einem anderen Blatt.
 
@Colonel Lynch: Sorry, aber wie pro-amerikanisch kann man eigentlich noch sein? Ich kenne viele Leute in den Staaten, die wirklich cool drauf sind und es ist wirklich, wiiirklich nichts gegen die Bevölkerung. Mein Kommentar zielte lediglich auf die aktuelle amerikanische Politik der letzten 10 bis 20 Jahre und diese ist heuchlerischer, korrupter und verlogener als die EU und Russland zusammen.
 
@Slurp: Dass ich Amerika mag ändert nichts an der Tatsache, dass meine genannten Fakten sind wie sie sind. Du kannst mich natürlich gerne korrigieren. Oder du glaubst einfach nicht, dass die Iraker und Afghanen ihre Stammeskultur überkommen können. Und ich finde die europäische Politik iel heuchlerischer, wo man CO2 separat besteuern will, obwohl man bereits hohe Steuern auf den Sprit bezahlt. Oder wo man sich pazifistisch gibt, aber fleissig Waffen exportiert. Oder wo man das Internet zensieren will.
 
@Slurp: Regierung Merkel bestreitet da aber auch eine beachtliche Aufholjagd auf Kriegstote. Was Kriegsmordwaffenverkäufe angeht, da ist Deutschland auch ganz derbe dabei. Und in Afghanistan, da war doch auch das Gemetzel um den Tanklastwagen, dass da ein deutscher Oberst anrichten lies. IMHO muss man Kriegsgeile Politik und enthemmte Militärs generell kritisieren und anprangern. Leidtragende sind immer die Menschen, die zufälligerweise in einer Gegend leben, die gemeingefährliche Psychopaten sich als Kriegspielplatz ausgesucht haben.
 
@Colonel Lynch: Dir ist schon klar, was du da sprichst. Die waren längst zivilisiert, als wir noch vom Baum zum Baum gehätschelt sind. Geschichtlich gesehen, waren wir reinste Tiere, und die hatten längst eine Hochkultur.
 
@kinterra: Weiss ich. Aber in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg hätte das niemandem etwas genutzt. Ohne die Amerikaner wäre ganz Deutschland heute bestenfalls auf DDR-Niveau. Wenn es dann überhaupt noch ein eigenständiges Deutschland gäbe. Südkorea wäre ohne Amerika heute da wo Nordkorea ist. Und Taiwan wäre wohl ein Teil von China. Und hätte Japan den Kaiser behalten, wären die heute wohl auch eher wie Nordkorea anstatt fleissig Autos und Elektronik zu exportieren.
 
@Colonel Lynch: die amerikanische konzerne haben erst mal an uns deutschen verdient, indem sie hitler unterstützten und dann als sie uns befreiten.
das wäre quasi das selbe, wie wenn ein feuerwehrmann erst feuer legt und dann den brand wieder löscht und sich auch noch feiert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Ford
 
@Colonel Lynch: LoL...Als ob Deutschland nach/während WW2 auf Technik oder know how von Amerika/sonstwem angewiesen war...lächerlich.Amerika hat jeden Deutschen Techniker/Entwickler/Erfinder (Einstein) mit Kusshand genommen um von der weitaus überlegenen Technik in allen Bereichen zu profitieren.Abgesehen davon waren die Amis schon damals an Kriegsverbrechen beteiligt http://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden .Und bevor jetzt einer das weinen anfängt,ich bin nichtmal europäer ;-)
 
@KaOz: Was wir "während" des WW2 an Technologie hatten, hätte uns nicht viel geholfen, wenn nach dem Krieg ganz Deutschland in die Hände der Russen gefallen wäre. Wie gesagt, dann wären wir heute auf DDR-Niveau. Dass wir wieder auf die Beine gekommen sind, haben wir den USA zu verdanken. Frankreich und England hatten sicher kein Interesse an unserem Wirtschaftwunder oder an unserer Wiedervereinigung.
 
Bin mal gespannt op das auch in den öffentlich rechtlichen gezeigt oder erwähnt wird....
 
@c.Baer: Da warte ich seit gestern abend drauf, scheint aber nicht wichtig genug zu sein...omg
 
@Dick_Skin: Naja, vielleicht findet sich ja bald wieder ein Bug im Internet-Explorer. Das ist dann wenigstens wieder eine Nachricht wert. </Ironie>
 
@c.Baer: Es zu zeigen halte ich für Sensationshascherei.
 
@Colonel Lynch: Aber fast täglich zu zeigen, welche Gebiete in irgendwelchen besetzten Städten die amerikanische Armee erschlossen hat, ist keine Sensationsmacherei?
 
@Slurp: Nein. Soll ich dir nun wirklich den Unterschied zwischen Information und Sensation erklären?
 
@c.Baer: auf 20min.ch (so ziemlich die grösste gratis-zeitung der schweiz) ists bereits ganz oben aufgelistet.
 
@c.Baer: Also der ORF berichtet auf jeden Fall darüber.
http://orf.at/100406-49821/index.html
 
@c.Baer: n-tv berichtet auch "schon" http://www.n-tv.de/politik/Video-bringt-US-Militaer-in-Bedraengnis-article809994.html
 
Ich verstehe die Menschen nicht do sowas tun! auf unbewaffnete Zivilisten schießen die haben genau gewusst das die unbewaffnet sind die haben ja auch genau gesehn ein Schwarzer Van mit Marke !!

Leider kann man sowas krankes nicht ändern und das ist nur ein Video von wahrscheinlich Vielen
 
@IchwarsNicht: Falsch. Sie haben z.B. die Kamera anscheinend für eine Waffe gehalten, vermutlich wegen des Gurts. Dennoch lernt man beim Thema Schusswaffen eigentlich von Anfang an, nicht auf unklare Ziele zu feuern. Auch die "böse" NRA lehrt eben solche Grundprinzipien.
 
@Colonel Lynch: Ja da hast du vermutlich recht aber trotzdem so einen "Clear" Befehl zu geben bei Zielen die Vielleicht Zivilisten sein könnten das ist Krank und die hätten es herausfinden Müssen! Das was ich am aller schlimmsten Fand das sie dem verwundeten Helfen wollten nichtmal dann haben sie es zugelassen obwohl sie gesehen haben das die alle undbewaffnet waren ! und dem Helfen wollten haben sie alle getötet und hatten anscheinend noch Spaß dran ! ich versteh sowas echt nicht Das ist so Krank !
Edit: die Hatten Null Chance sich zu erkennen zu geben als Zivilisten oder zu Überleben
 
@IchwarsNicht: Der Vorfall gehört aufgeklärt und da müssen Köpfe rollen, gar keine Frage.
 
@Colonel Lynch: Ganz meiner Meinung !
 
Ich hab mal ne blöde Frage ? Die kreisen mit den Helikoptern um die rum und die wurden entdeckt laut abspann und als "Terrorist" mit Waffen suche ich dann Deckung und warte nicht ab bis ich abgeknallt werde oder ? Was haben die sich dabei gedacht im Helikopter und inder Zentrale die haben die Bilder bestimmt übertragen bekommen. Wird bei den Ammisoldaten das Gehirn herrausgeschnitten bei der Grundausbildung ?
 
@Sigmata: Das ist elementarer teil der grundausbildung in US, ein gehirn stört doch nur..
 
@Sigmata:

..du hast keine militärische ausbildung-oder???
 
@alles mist: Nein ich bin T5 zu nichts nutze ;) gottseidank.
 
@Sigmata:
..schade, aber arbeitest du wenigstens?? wenn ja, was meinst du sieht dein chef gerne? das du verkaufst, die leute zum kauf animierst? oder vielleicht etwas produzierst, heute villeicht 10 brütchen und morgen, du bist ja fleissig, vielleicht auch 12?? kurz gesagt: ziel einer militärischen ausbildung ist es nicht über gottes bibel zu diskutieren sondern dem gegener soviel schaden wie möglich zuzufügen und die eigenen truppen und material möglcihst zu schonen! dein chef hätte gerne positive ergebnise deines handelns und auch obama hätte gerne positive ergebnise seiner soldaten-))
 
@alles mist: Straßenbau Stundenbezahlt. Naja das ist das was ich meine es gibt sachen die nötig sind und die die es nicht sind...
 
@Sigmata: In Amerika gibt es keine Wehrpflicht, sondern nur freiwillige. Von daher ist es eigentlich Grundvoraussetzung kein Hirn zu besitzen, um sich dort überhaupt freiwillig zu melden.
 
..wie schon oben geschrieben---auch eure way of life in germany wird du solche dinge geschützt, um euren standart und die wirtschaftliche macht europas und deutschlands zu halten werden solche dinge getan, das im video wird in kauf genommen und werden nur bedauert das sie der einstellung des gemeinen (dummen?) volkes schaden.
aber das auto braucht benzin und der kühlschrank muss auch voll sein...eure media-markt-gier hat solche dinge erst möglich gemacht! denkt mal drüber nach und verurteilt nicht die, die alles tun um euer way of life zu ermöglichen, den abzug drücken andere aber die patrone habt ihr bezahlt!
 
@alles mist: Nach dem kalten Krieg braucht die US Armee neue Gegner damit der Geldhahn nicht abgedreht wird und die Maschienerie weiter rollt. So sehe ich das! Den Militärs ist doch das scheißegal ob ich ein neues I Pad odert Pod habe! Die interresieren sich doch nur für ihre eigenen Probleme.
 
@Sigmata:
...mit deinem ipod oder was auch immer machst du dich zum teil dieses materialistischen und kapitalistischen kreislaufes-du gehöhrst dazu und machst auch mit!
 
@alles mist: Ich mach auch mit, und zwar sehr gerne. Besonders aus Süd Korea, Taiwan, Japan und Deutschland kaufe ich viele Produkte. Länder, die ohne das US-Militär gar nicht da wären, wo sie sind.
 
@alles mist: Quatsch. Was die "Media markt Gier" tatsächlich möglich macht, ist der steigende Wohlstand z.B. in China. Dass es dem nahen Osten schlecht geht, liegt vor allem in den Konflikten der Stämme und Glaubensgemeindschaften. Durch die Amerikaner haben sie die Chance, in 10 Jahren mehr Friede und Wohlstand zu haben als jemals zuvor. Aber vorher müssen sie in den sauren Apfel beissen und über ihren Schatten springen. Wie wir Deutschen oder die Japaner es nach dem Krieg getan haben. Und siehe da, wir haben uns prächtig entwickelt.
 
@Colonel Lynch: So wie sich das anhört ist Konsum das einzige Glück dieser Welt alles andere ist bei weitem nicht so wichtiig anscheiend.
 
@Sigmata: Jo, weg mit dem Konsum. Lasst uns alle im Wald leben, von Luft und Liebe!
 
Jetzt, wo Karsai gegen die ausländischen Truppen Stimmung macht, ist die Zeit gekommen, Afghanistan umgehend zu verlassen. Bleiben die Truppen weiterhin in Afghanistan und kämpfen dort, dann ist das aufs Schärfste zu verurteilen. Man kann nicht weiterkämpfen, wenn der Kampf nicht mehr erwünscht ist. Weitere Kampfhandlungen würden dann Züge eines Aggressionskrieges annehmen.
 
@eolomea: Mach dir mal keine Sorgen, in Afghanistan gibts kein Öl.
 
@Sesamstrassentier: Afgahnistan da war schon der Russe drinnewegen nem Eisfreien Hafen. Afgahnistan wird gehalten um den Russen klein zu halten. Afgahnistan hat eine taktische bedeutung.
 
@Sesamstrassentier: aber nette Pflanzen...
 
@klein-m: Netten Humor besitzt du auch. Wer bist du noch, außer klein-m?
 
@eolomea: Du hast mitbekommen, dass es hier aber um den IRAK geht, ja?
 
Ich habe mir alles genau angeschaut.Und ich muss sagen das kommt mir vor wie als ob die Battlefield Bad Company 2 spielen.Auch wie sie reden wie wir im TS3 oO Nice schuss.Danke.. Nice danke bla bla.. oO Mir kommt es fasst so vor als ob sie selber denken das ist nur ein spiel.So locker und funny sind die soldaten.So langsam denke ich denen ist gar nicht klar das da Echte Menschen sterben-.- Es könnte auch so eine art psychoschutz sein damit man keinen schaden bekommt ("selisch") etc womit ich nicht sage das das gut ist was die da machen.. Die sollten einfach nur aus dem land raus und andere länder halt in ruhe lassen.. es sei den SIE werden angegriffen.. weill wehren darf man sich.. Ich habe selber viele spieler in meinem Clan gehabt die im Irak wahren und BF gezockt haben.. die sagen auch man MUSS es als spiel sehen.. sonnst wird man krank im kopf.. ich weiss nicht so richtig was ich von so einer einstellung halten soll.. Auf jeden fall berührt es mich recht wenig wenn man sowas "zockt" muss ich zugeben.. gott sei dank ist ja keiner von der eigenen familie gestorben etc.... Kein land sollte sich in fremde angelegenheiten mischen. Was die da machen.. und auch unsere deutschen truppen.. ist mir eh ein rätzel.. aber Politik, wir wissen alle nur wenig.. haben die Öl? brauchen wir das? Was ist wenn wir sagen wir machen nicht mehr mit?! Werden dann mittel gestrichen für unser land?Bekommen wir dann keine hilfe im notfall?! und und und.. da stecken so viele sachen dahinter.. auch DE verkauft ne menge waffen.. Panzer und und und.. das sind arbeitzplätze wo blut an den fingern klebt.. aber es sind welche.. -.- Die welt ist seltsam geworden.. das leben scheinnt massiv an "wert" verlohen zu haben. Alles geht down.. selbst ich merke es.. weill ich durch die games und news ims Tv wie viele andere "härter" geworden bin.. man schauts an sagt.. hey hätte ich auch so gemacht.. da man ja denkt die haben da unten ECHTE waffen! oder Racketen.. ich muss zugeben da hatte jemand son teil um, und war an der wand.. da dachten alle im heli wie auch ich.. das ist nen racketenwerfer zu 100%!!! Da hätte ich schon den ganzen verein weggebommt ohne ende.Auch wenns hart rüberkommt.. aber JEDER soldat egal aus welchem land hätte da geballert... da haben die für meinen geschmack zuviel geredet.. aber das die GZ zum abschuss sagen usw.. nun ja.. hätte die rackete den heli getroffen, (währe es eine Rackete gewesen) man hatte da damit fesst gerechnet.. sah ja auch zu 100% so aus.. dann kann ich die Glückwünsche zu 100% doch verstehen.. weill ja "meine" einheit die freunde etc am leben sind.. und die bedrohung weg ist.
Trotzdem möchte ich nicht in den familien stecken die da leute verlohren haben.. weill das kann ich seltsamer weisse nachempfinden... -.-
Aufjeden fall.. : LOVE not WAR!
 
@RomanGV1:

du bist einer der wenigen die das kapieren-!!!
 
@RomanGV1: dazu werden die doch ausgebildet.. töten ohne Reuhe.. ich find das Video gehört hier nicht her.. ist ja schon nen Snuff Video...
 
@deepblue2000: Ja haste recht.. das ganze thema gehört hier nicht hin.
Zu dem Film muss ich sagen das jemand der keine War"Simulationen" oder nicht im echten Krieg war, also beides nicht kennt.. sicht NICHT in die soldaten hinnein versetzen können.. sollten es doch bitte unterlassen zu schreiben wie "böse" etc die doch sind. Jeder hätte es so gemacht.Das sah aus wie nen RPG!! Und echt leute.. da sitzt also von euch aus gesehen ( im Heli) nen typ an der wand.. hat nen teil was aussiet wie nen RPG... und zielt in eure richtung.. was macht ihr da?!?!?! Warten?!?! oO Da wird der weggebommt ohne reue!Das ist vollkommen richtig.Und die kinder im auto was auch immer kann man niemals von da oben erkennen.. Hier im video wenn ihr zuschaut.. hängt nicht euer leben davon ab! Ihr schaut nur was an was schon passiert ist.. mit "lusstigen" pfleilen die euch sagen wer wer ist und was man da sehen kann... oO Denkt ihr wenn das in echt auch so währe hätten die geschossen?!?!-.- wohl nicht!Sah aus wie eine kleine Arme mit RPG 2 stück und nen paar Ak´s... wiegesagt.. ich hätte in RL weniger geredet und hätte sofort geschossen.. kann der sich sogar noch in ruhe an die mauer da knien mit dem "RPG", da hätte man schon schiessen können.Aber die fragen sogar noch 3 mal.. das ist vorbildlich ohne ende.Also wenn mein leben in gefahr währe, währe mein finger am abzug 3 mal schneller.Später bei den leichen (Als man die untersucht hatte etc) konnte man sehen das es nur eine Cam war .. aber von oben.. ganz klar zu 100% ein RPG!Jeder von euch in der der lage würde das selbe machen.Alle anderen lügen sich was vor hier.
 
Der jenige der - macht soll man bitte begründen warum er nicht der meinung ist.
Oder was er sogar "anders" gemacht hätte?
Aber bitte nur wenn er sich mit Krieg´s Simulationen auskennt oder sogar beim Bund war.. (oder beides) alles andere ist nämlich lächerlich.Ich finde Krieg selber mist.Und würde mich freuen wenn wir alle in frieden leben würden für immer. Danke.
Aber es geht hier um das war da passiert ist, in den paar minuten.Kannst du dich in den Soldaten hinein versetzen?Ich schon.
 
@RomanGV1: mich würde mal interessieren, bei welchem zeitpunkt du eine rpg siehst... da, wo der eine typ um die ecke schaut?... da frage ich mich, ob du weißt, wie man eine rpg effektiv bedient... die hält man nicht einfach so um die ecke... dazu muss man sich entweder hinstellen oder hinknieen, um erstmal zielen zu können... und selbst wenn, warum hauen die dann nicht ab, wenn sie in gefahr sind?... da fliegt ich nciht extra noch ums haus rum, wo ich dann wieder voll in der schusslinie bin... etwas blöd, oder?... hätten die wirklcih gewollt, den hubschrauber zu beschießen, dann hätte die schon längst wieder auf ihn gezielt, als er das haus umflogen hatte... da stelle ich mich doch als terrorist nicht voll entspannt auf den fußweg, wenn ich weiß, dass er das haus umfliegt...
 
@klein-m: Ich denke,jeder tickt ein bissel anders.Reden über etwas was man machen würde wenn das und das ist.. ist was anderes wie in echt "Drinn" zu sein.Vergleich Ein Beispiel : Es brennt dein haus deine Frau ist drinn.. der Mann rennt NICHT rein weill er angst hat.. man siet das in einem video.. und es sagen bestimmt viele.. hey ich hätte es versucht ich währe rein und hätte meine frau gerettet... ABER hätte er es auch in ECHT gemacht?!!?!Das ist die frage.Ich wollte damit nur sagen das man sie nicht als die "bösen" hinstellen sollte.Wer weiss was ihr gemacht hättet?Und jetzt bitte nicht schätzen... also ich kenne mich zu 100% und hätte alles weggebommt aus angst das meine einheit draufgeht.Hey Die haben auch Eltern zu haus.. Familie) wie die da "unten". Krieg ist mist.Das wissen wir alle.Aber bitte stellt soldaten die unter stress stehen und angst haben und in sekunden über leben und tot endscheiden müssen nicht als die bösen hin.Das sind die die soldaten da hinschicken.. und nicht die soldaten an sich.Schaut euch obama an.. schaut euch merkel an.. die sorgen dafür das da immer mehr soldaten hin müssen. Amen.Ich gebe denen die schuld und nicht den soldaten!und hey Ihr habt sie gewählt.. Und nochmal zu der waffe da wie einer so "schön" hier sagte : könnte sich auch um eine andere Waffe handeln, wärmegelenkte Flugabwehrwaffen können auch über mehrere Kilometer abgeschossen werden. Also..
 
@RomanGV1: Ich kann deine Meinung nachvollziehen aber ich hab zu keinem Zeitpunkt ne RPG gesehen. Die ist gut nen Meter länger als das Teleobjektiv des Photografen. Desweiteren konnte ich selbst als ich das Video noch mal rausgezoomz angeschaut habe keine AK47er erkennen. Die Kinder im Van waren eindeutig nicht zu erkennen da geb ich dir Recht.
 
@RomanGV1: man greift keine ziele an, wenn man das ziel nicht 100% identifizieren kann...
 
@Slurp: lol!? Mehr sage ich nicht dazu... Schon mal mit echten soldaten geredet etc... oO
 
Und da wundern sich die US.Amerkianer das die Weltbevölkerung Sie nicht mehr mag! Drecks USA, Kriegstreiber, Wahrheitenverdreher und Lügenbolde! Das ist die wahre Fratze des Imperialismus, für wertvolle Rohstoffe töten Sie Zivilisten und Kinder im Namen der Freiheit!
 
@bigprice:
..und du vogel lebst in einer höhle ohne licht-strom und heizung??? oder sitzt du auch mit dem iphone in der hand auf dem kapitalistischen zug und bist nutznieser dieser politik??
 
@alles mist: Ich sehe es so: Ich hab angefangen auf den Konsummist zu verzichten: Immer das neuste Handy immer die besten Klamotten immer das blablabla... Diese Lebenseinstellung macht dich nur glücklich solange du das neueste und das beste hast und das macht dich zum Sklaven des Konsums! Für die Kohle die ich für so einen Scheiß ausgebe muß ich Arbeiten! Und cih habe beschlossen weniger zu arbeiten und dafür meine Zeit sinnvoller zu nutzen als dem Geld hinterherzujagen. Geldbrauchst du nur soviel das du überleben kannst alles andere ist Verschwendungssucht und führt zu Dekadenz.
 
@Sigmata:

...da hast du uneingschränkt recht! der konsum ist der anfang aller probleme!
 
@alles mist: Die wenigsten sehen es: Zeit ist Geld! (Den Scheiß habt ihr bestimmt schon gehört). Dann ist auch Geld die Zeit deines Lebens die du verschenkst wenn du irgend welchem Konsumschrott ausgibst!?!?(Habt ihr das schon irgendwo gehört wohl kaum?!? ODER?)
 
@alles mist: Für die Konsumhasser: http://bit.ly/IpeXN
 
@alles mist: natürlich Nutze ich diese Sachen, warum auch nicht! Aber es gibt einen unterschiedd zwischen reinem Imperialismus und dem sozialen Kapitalismus! Man muss nicht Krieg führen, unter falschen Behauptungen, nur um an Rohstoffe zugelangen, dafür muss man nicht Zivilisten und Kinder töten, man kann auch einen vernünftig Preis Rohstoffe auf dem Weltmarkt kaufen! Aber das würde ja die Weltmachtstellung der USA ins wanken bringen und das geht ja schon mal gar nicht oder wie? P.S. das Minus haste nicht von mir, ich mag Meinungsfreiheit!
 
@bigprice: Das Internet und dein Computer sind ebenso "Fratzen des Imperialismus". Das Internet geht sogar direkt auf das US-Militär zurück, ebenso wie GPS.
 
@Colonel Lynch: da gebe ich Dir recht und ich habe auch richtig Angst vor dem Tag wo es kein Militär mehr gibt und Wissentschaftler an einer verbesserten Teflonpfanne forschen und dabei eine ausversehen eine Kriegsmaschine entwickeln! Verstehst Du den Sinn? Man kann auch für friedliche Zwecken forschen und auch dabei kann man GPS und das Internet entwickeln!
 
@bigprice: du kannst aber diplomatisch schreiben :) ... und dann wunderst du dich, wenn dich Leute nicht mögen, beleidigen und auslachen.
 
@ReVo-: Mich wundert gar nichts mehr :-) Klar schreibe ich "diplomatisch" und natürlich bin ich kein USA Hasser, die normalen Bürger die dort leben können auch nichts dafür, genauso wie wir nichts für Merkel und unsere zweite Kanzlerin Westerwelle und deren Politik was können!
 
@bigprice: Du vergisst da aber, dass sich Merkel da auch munter dran beteiligt. Und die Bundes Wehr Macht das da im Ausland doch auch kein bisschen besser: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,6472­58,00.html
 
Das Video gehört wirklich nicht hier her.Da können sich die Amerika hasser wieder richtig austoben.
 
@albertzx: Hallo albertzx. Wenn Du die Kommentar-Seite nach dem Begriff "Amerika" durchsuchst, wirst Du feststellen, dass die Mehrheit der diesbezüglich Kommentare entweder proamerikanisch oder neutral gehalten sind. Übrigens: Die Frage nach der Rechtfertigung der News an dieser Stelle ist noch vertretbar, aber Dein zweiter Kommentar ist eine Frechheit - Das sollte Dir eigentlich klar sein.
 
Danke Winfuture! Alle anderen Medien trauen sich nichts darüber schreiben.
 
Wikileaks ist schon geil... nur müsste man etwas mehr spenden :/
 
Ja die Moslems sind ja alle so arm und sind immer die Opfer.
 
@albertzx: Wat bist du für ne Pappnase? Oben beschwerst du dich, dass sich hier "die Amerikahasser" (wird übrigens zusammengeschrieben) austoben können, nu bringst du irgendwelche schon ne leicht verhetzende Aussage. Hier gehts nicht um irgendwelche Moslems, sondern um Zivilbevölkerung (egal, welcher Abstammung oder Religion)
 
@albertzx: Das ist so wie man es sehen mag: In JEDER! Religion gibt es Idioten die meinen Töten wäre von Gott gewollt und in ALLEN Schriften steht EINDEUTIG Töten ist schlecht egal wie man es auslegt. Die handeln ALLE gegen ihren Glauben die Töten und enden nicht im Paradis sondern in der Hölle wenn das eintrifft und existiert was die glauben.
 
Wäre besser man schreibt solche News (Blu-ray-Discs künftig mit bis zu 128 GB)würde besser hier her passen statt politische News.http://www.computerbase.de/news/hardware/laufwerke/optische_speicher/2010/april/blu-ray-discs_128_gb/oder (AMD gewinnt an Marktanteilen)http://www.computerbase.de/news/allgemein/studien/2010/april/amd_marktanteilen/
 
@albertzx: Über den Tellerrand hinauszuschauen schadet nicht das mag ich an winfuture. Ich find das ist die richtige Mischung was die machen und auf die kommt es an.
 
@albertzx:

..warum??? hast du angst zu sehen was eine gesellschaft alles unternimmt um ihr level-und auch deines-zu halten??
 
@alles mist: Eigentlich nicht aber 1.finde ich es gibt so fiele politische Seiten wo solche Themen zu hauf diskutiert werten und 2.kotzt mich Politik sowieso an.
 
@albertzx: Du Möchtegern du......für diese Aussage gehörst du echt geschlagen!
 
@albertzx: Genau, immer schön die Augen vor allem verschließen, was einem das klare Weltbild mit Gut und Böse versauen könnte. Solche Typen wie dich habe ich schon lange gefressen. Guck du dir mal weiter deine Roland-Emmerich-Filme an und leb weiterhin in deiner Traumwelt. Ist ja auch einfacher.
 
@albertzx: Ein paar News über Bildung und Rechtschreibsoftware wären auch mal wieder angebracht...
 
@albertzx: Dass winfuture richtig liegt, zeigen die vielen Kommentare.
 
Schon erstaunlich wie viele Leute sich hier so eindeutige Urteile bilden können. Also ich könnte das nicht. Ich kenne selbst weder die aktuelle Situation die das Video zeigt, noch die allgemeine Situation im Kriegsgebiet, bzw. generell in Kriegsgebieten. Ich hoffe nicht dass die ganzen entrüsteten Meinungen hier auf eingebildeter Erfahrung durch Modern Warfare o.ä. basieren.
 
@DennisMoore: das man keine unbewaffneten leute erschießt ist schon klar, oder?
 
@c.Baer: ist es wirklich so eindeutig dass sie unbewaffnet waren? Kommt mir nämlich auch so vor dass da manche Waffen bei sich tragen. Sollte das wirklich so sein kann ich aber nicht verstehen was Journalisten bei solchen Leuten zu suchen haben, immerhin ist es Kriegsgebiet.
 
@KRambo: Da sterben Menschen. Nicht nur das, es wird sogar noch nachgeschossen als sie blutig am boden lagen. Alles im Video zu sehen. Und wie die Helibesatzung um Nachschuss bettelt ist dir sicher auch nicht entgangen. Das war ganz klar Lust am Töten. Das sind Kriegsverbrecher.
 
@PCLinuxOS: ich möchte die Taten im Video jetzt nicht wegreden, das gehört klar verurteilt. Aber ich finde man kann das als Aussenstehender nur schwer beurteilen. Wenn man täglich Angst um sein Leben hat und immer wieder Kameraden sterben dann wächst in einem ein Hass, derselbe Hass den die Aufständischen auf die Besatzungsmächte haben. Lässt sich schwer erklären, aber ich denke die wenigsten hier waren selbst mal im Ausland mit der Waffe in der Hand. Ich selber habe ein halbes Jahr im Kosovo verbracht ;-)
 
@KRambo: War es wirklich so eindeutig? Immerhin waren es doch keine Waffen! Menschen tragen nunmal meist Dinge mit sich. Wenn man nicht 100% erkennen kann was es ist, dann kann man doch nicht einfach mal davon ausgehen dass es Waffen sind. Menschen unsichtbar aus dem Hinterhalt über den Haufen zu schießen ist ja wohl das letzte. Dann auch noch Helfer die offensichtlich garnix in der Hand halten abzuknallen, ... ohne Worte. Aber dass hier wieder Militärfreaks antanzen die die Schießwut verteidigen (und KRambo heißen :)) war ja zu erwarten. Und ja, OHJE was suchen JOURNALISTEN nur im Kriegsgebiet?! Sollen wir uns doch auf die Infos vom Militär verlassen, was! Journalisten haben wir es zu verdanken dass so eine Scheiße ans Tageslicht kommt. Ohne Journalisten in Kriegsgebieten hätte das Militär völlige Amok-Freiheit.
 
@lutschboy: dann geh doch das nächste Mal zu den Leuten wo nicht sicher ist ob sie Waffen tragen und frag sie, vielleicht jagen sie dich dann auch in die Luft - ist es besser wenn Fußsoldaten dahin gehen und vielleicht in einen Hinterhalt geraten? Und ein Hubschrauber hat mal gar nichts mit Hinterhalt zu tun, das nennt man technische Überlegenheit und ist in jedem Krieg so. Derjenige der technisch weiter entwickelt ist hat die Macht in Händen. Journalisten, die mit Aufständischen verkehren haben ein gewisses höheres Risiko im Falle eines Angriffs auch betroffen zu sein. Ob es sich wirklich um Aufständische handelt lässt sich aber nicht genau beurteilen, genausowenig ob und welche Waffen die dabei hatten. Und lass bitte meinen Nicknamen aus dem Spiel, der hat mit dem Thema rein gar nichts zu tun und den habe ich auch nicht erst seit gestern.
 
@KRambo: Ich denke es wäre auf jeden Fall besser gewesen einen Späher/eine Aufklärungseinheit loszuschicken um das zu überprüfen, anstatt einfach auf unschuldige Menschen zu schießen weil man dafür zu faul ist! Ich bin nicht der Ansicht dass es gut ist "im Zweifel für das Massaker" zu sein. Und zu deinem blabla über Hinterhalt: Oh ja klar technische Überlegenheit macht es also zu einer mutigen und aufrichtigen Tat ahnungslose Zivilisten aus der Distanz zu ermorden. Sicher. Als nächstes kommst du mir mit der Evolution "die Schwachen müssen sterben" oder sowas? Das superultramoderne US-Militär ist also nicht in der Lage ein Fernglas zu benutzen um die Ziele klar zu definieren? Morden ist besser als Aufklärung? Tolle Ansichten hast du da. Und die Vertuschung des Pentagons war sicher auch ne gute Sache. "Geschichte wird von den erfolgreichsten Mördern geschrieben", nicht wahr. Also voll ok das Ganze. Und zum Thema "Aufrührerische": Es ist die PFLICHT von Journalisten alle Seiten zu beobachten, über alles zu berichten! Gegen die Propaganda der USA ein differenzierteres Bild zu zeichnen. Wenn's nach dir gänge gäb es nur das Pentagon als Informationsquelle oder was? Klar ist das Berufsrisiko im Kriegsgebiet gekillt zu werden, aber es nicht in Ordnung um sich zu ballern wie blöd, Kinder und Zivilisten zu zermetzeln, dabei zu lachen wenn Panzer über Leichen rollen, danach alles von der Regierung vertuschen zu lassen usw. Aber da haben wir wohl unterschiedliche Meinungen. PS: Das mit deinem Namen war ein kleiner harmloser Seitenhieb, bleib locker.
 
@DennisMoore: Du hast Dir ebenso eine Meinung gebildet! Was Du versuchst zu sagen, ist dass Du keine eindeutige Stellung beziehen willst. Beides hat jedoch nichts mit einem Urteil zu tun. Das ist keine Wortklauberei, sondern der Versuch zu verstehen, was Du mit Deinem Kommentar überhaupt aussagen willst.
 
@fishroot: Ich will damit aussagen, dass man sich trotz oder gerade Aufgrund der Bilder an und für sich keine wirkliche Meinung bilden kann. Dazu gehört in solchen Fällen immer ein bißchen mehr. @PCLinuxOS: Ja, da sterben Menschen. Aber da ist auch Krieg. Man sollte schon annehmen dass in Kriegen Leute sterben. Und ich denke auch dass das Nachschießen wenn man sich nicht sicher ist oder sicher gehen will in bestimmten Fällen mit dazugehört. Ob die nun betteln nochmal schießen zu dürfen oder ob das normale Gefechtsgespräche sind vermag ich nicht zu beurteilen.
 
@DennisMoore: "Da ist auch Krieg" rechtfertigt nicht alles. Es gibt klare Regeln, AUCH, oder GERADE im Krieg. Wenn sich niemand dran hält, kann jeder machen was er will. Die Amerikaner tun dies seit Jahrzehnten. Sie schlachten überall Menschen ab, ob Kinder, Frauen, ob Foltern, es ist ihnen egal, sie stellen sich über jedes Recht. Die Amis verbreiten mehr terror also die Terroristen. Man kann dieser Praktik nur ablehnend gegenüber stehen.
 
@DennisMoore: ja dann schick doch deine kinder dahin du nap. genau den selben dreck labern die politiker.
 
@willi_winzig: Ich werde sicher niemanden "schicken". Das müssen die Leute schon freiwillig tun. Außerdem bin ich Zivi gewesen und hab mit Krieg und Armee eh nix am Hut.
 
Konnte eigentlich jemand ausmachen aus welcher Entfernung dort angegriffen wurde? Auf dem TADS konnte ich nicht viel erkennen, aber anhand der Flugzeit müssten das schon rund anderthalb Kilometer gewesen sein. Selbst wenn einer von denen eine RPG gehabt hätte(!), wäre er doch bestenfalls bis 200m-300m für die Apache tgefährlich gewesen, oder?
 
@Johnny Cache: Je nach Modell ist die effektive Reichweite bis 2000m. Konnte im TADS ebenfalls nichts erkennen, aber auf Grund der Audio-visuellen Verzögerung der Schüsse würde ich auf 500-700m tippen.
 
@mechworm: Bei nem Kilometer Entfernung sind die Helis zu hören besonders wenn sie kreisen und als Terrorist wäre ich da dann in Deckung gegangen. Doch die Reporter dachten sich in sicherheit mit den Helis darum sind die ja mitten auf der Straße gelaufen. Die haben da echt ohne Hirn gehandelt!
 
@Sigmata: Ganz genau, so sehe ich das auch. Sie haben sich ja noch gegenseitig auf die Schulter geklopft und darum gebettelt noch mal schiessen zu dürfen.
 
@Johnny Cache: könnte sich auch um eine andere Waffe handeln, wärmegelenkte Flugabwehrwaffen können auch über mehrere Kilometer abgeschossen werden.
 
@KRambo: Stimmt, Fotoapparate können noch viel weiter schießen... und von denen hatten sie ja auch offensichtlich welche dabei.
 
@KRambo: Die sehen aber wesentlich andes aus!
 
@Johnny Cache: es waren etwas mehr als 1500m, es ging darum einen bald in der nähe vorbeikommenden konvoi zu schützen und nicht um von den helis selbst gefahr abzuwehren. Das die Reporter die Helis auch nur wahrgenommen haben bezweifel ich, auch bin ich der meinung dass 2 der 3 zusammenlaufenden personen hinter namir (der typ mit kamera) definitiv was anderes tragen als ein kamera, was für mich zumindest auch auf qualitativ besseren versionen des vids aussieht wie ein gewehr...dann sollte man noch beachten dass, das video 2007 entstand, als wöchentliche meldungen über tote soldaten im irak normalität waren. Im gesamten verstehe ich das handeln der heli crew, auch dass der van beschossen wird, mag zwar grenzwertig sein (und vermutlich eine tragödie, da falschentscheidung) aber solang kein rot kreuz drauf ist, ist es ein feindfahrzeug.
________________________________________________
@sigmata: woher weisst du wie die terroristen damals und heute in der öffentlichkeit (in krisenregionen) verhalten, vorallem wenn sie zwischen zivilisten unterwegs sind? Wenn man zudem die entfernung der helis bedenkt, dann war das maximal ne taube am horizont...(ich kann bei uns in der stadt übrigens keinen heli aus 1km entfernung hören)
 
@0711: Das mag ja alles sein, aber so wie ich es gelernt habe schießt man eben nur auf eindeutig identifizierte Feinde und nicht auf alles was nicht nach Freund aussieht. Daß dieses Ideal unter Feuer sicher ganz schnell den Bach runter geht ist verständlich, aber wenn man keine Feinde hat kann man sie sich auf diese Art und Weise schnell machen.
Und daß sie als Besatzer nach einem Angriffskrieg reihenweise Leute durch IEDs verlieren haben sie IMHO redlich verdient.
 
@Johnny Cache: schau mal [34] re7
 
Warum ist das Video nicht "FSK-18"? Ach ja... Das ist echt! Dann dürfen es auch Minderjährige sehen! Schlimmer wäre es, es wären Poligone, dann würde wieder ein Kind Amok laufen...
 
@Kobold-HH: (-) hier gehts nicht um videospiele
 
@c.Baer: Dann hast Du das Problem nicht verstanden!
 
@Kobold-HH: Wenn Zensursulas Coup mit der Sperrinfrastruktur unter dem Kinderpornovorwand funktioniert hätte, dann wäre wohl Wikileaks gesperrt worden. Aber gut, das Zensursulas Coup fehlgeschlagen ist, denn so haben wir immer noch das Internet während der Blättchenwald versagt, denn die Spiegel-, Bild- und Faz-Zeitung usw. verschweigen diese Fakten.
 
@Fusselbär: Ja, das stimmt. Die Medien werden ohnein gesteuert. Ich bin auch froh, dass es Wikileaks gibt. Allein die offenlegung der Toll-Collect-Verträge und wer sich mit der LKW-Maut die Taschen voll stopft. Das hat in einer Demokratie nichts zu suchen. Aber die Medien schweigen darüber, denn man will die "Mächtigen" nicht verärgern.
 
@all: Jetzt hat dann doch noch die Spiegelzeitung nachgezogen, bevor die ganz blöd dastehen: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687427,00.html
 
Soldaten sind Auftragsmörder.
 
@PCLinuxOS: Kommt auf die jeweilige Mission an. Oder wie denkst du über die US-Soldaten, die seit mehr als 50 Jahren an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea dafür sorgen, dass ein gewisser Diktator nicht ins Land einfällt? Oder über die Soldaten, die an der Berliner Luftbrücke beteiligt waren?
 
@Colonel Lynch: Ist doch egal. Wenn der Befehl zum Töten gegeben wird, töten sie und es ist egal wer vor ihnen steht. Soldaten sind willenlose Opfer und lassen sich von der politik instrumentalisieren.
 
@PCLinuxOS: Dann bist du auch ein willenloses Opfer, wenn du z.B. die staatlichen geschwindigkeitsbeschränkungen beachtest?
 
@Colonel Lynch: Oder die Soldaten, die auf Nordkoreanischer Seite zum Überfall bereitstehen? Oder die Soldaten, die Flüchtlinge ander Berliner Mauer erschossen haben? Ziemlich einseitige Betrachtungsweise, die du hast. Soldaten sind Auftragsmörder, so ist das. Der einzige Unterschied ist, dass die Regierungen es so drehen, dass es nicht als Mord gilt sondern als Heldentat.
 
@lutschboy: Was glaubst du warum ich oben geschrieben habe, dass es auf die Mission ankommt? Meine Betrachtungsweise ich mitnichten einseitig.
 
Wann wird man denn das Video auf Bild oder Spiegel oder gar im deutschen TV bewundern dürfen ? Hier würde sich nämlich zeigen ob diese Medien ein verordneten Maulkorb bei der Wahrheit haben oder nicht.
 
@~LN~: Klar bringen die interessante Sachen auch im Fernsehen. Allerdings erst dann wenn alle schlafen. ;) Muss mich verbessern Der Spiegel zeigt das jetzt schon...wird auch von sehr vielen gelesen. Und das Fernsehen wird das auch zeigen... denke ich^...http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687427,00.html
 
@PCLinuxOS: http://tinyurl.com/ydbr7xs , der Link sollte besser gehen. Das mit den verwundeten Kindern hat der Spiegel aber rauszensiert aus dem Video.
 
@~LN~: http://www.n-tv.de/politik/Video-bringt-US-Militaer-in-Bedraengnis-article809994.html
 
"Das Video stört die Bemühungen, die US-Bevölkerung vom Krieg GEGEN den Irak zu überzeugen."
Endlich spricht mal einer die Wahrheit aus...
 
die feigen amis, erst schiessen dann fragen und immer aus der luft, haben die angst am boden zu kämpfen oder was?

Bei sowas dürf man sich nicht wundern wenn es Vergeltung gibt, sprich wie 9/11, find ich dann auch nicht mehr so schlimm
 
@Rivera:
den feigen amsi hast du es zun verdanken das du in freiheit leben darfst und dich und dein eltern nicht schon vor 50 jahren der russe eigekesselt hat-oder bis du ein roter aus der ex ddr??
 
@alles mist: die amis sind nur geflogen, ausserdem war berlin strategsch wichtig, die grüne, wieso die usa berlin per luftbrücke versorgt hat, sind also unterschiedlich und nicht ausschliesslich humanistisch. selbst wenn, dass entschudligt nicht für alle ewigkeit.
 
@Rivera:
den feigen amsi hast du es zun verdanken das du in freiheit leben darfst und dich und dein eltern nicht schon vor 50 jahren der russe eigekesselt hat-oder bis du ein roter aus der ex ddr??
 
@Rivera: du bist auch ein vollidiot
 
inzwischen gibts auf bild.de einen bericht http://www.bild.de/BILD/politik/2010/04/06/irak-geheimes-video/schockiert-die-welt-blutbad-in-bagdad.html
 
@Madricks: Bild.de verharmlost die Tötung der Zivilisten im Text !
 
@~LN~: ja hab ich weiter unten nochmal nachgetragen
 
Beide Seiten verlieren Freunde und Angehörige in diesem Krieg, daher ist es nur menschlich das sich dort Hass auf die andere Fraktion entwickelt. Ich kann irgendwie beide Seiten verstehen und finde die Handlungen beider Seiten abartig... aber das ist nunmal Krieg, da gibt es keinen Sieger sondern nur Verlierer, egal wer am Ende stehen bleibt.
 
@zedIam: Auf der einen Seite steht die US-Armee und ihre Verbündete - auf der anderen Seite die Terroristen. Nur auf welcher, von dir verstandenen, Seite stehen diese getöteten Zivilisten um die es hier geht.
 
Mich wundert es, dass bisher im öffentlich rechtlichen Fernsehen nichts darüber gebracht wird. Da sieht man mal wieder wie USA freundlich unsere Medien sind. Unsere Kanzlerin erst recht. Man sieht ja was die USA Amerikaner unter "Demokratisierung" verstehen. Wer beim Anblick dieser Videos keine Wut auf die Amerikaner bekommt, der hat keine Gefühle.
 
@Seth6699: Die Amerikaner können genau so viel für ihre Staatsoberhäupte wie wir Deutschen, das nennt sich inoffiziell vorgetäuschte Demokratie, die nicht zu beeinflussen ist. "Wut auf die Amerikaner..."?! Mit dem Satz bist du keinen deut besser mein Freund.
 
@zedIam: Warum? Was empfindest du denn, wenn du die Bilder siehst? Etwa Gleichgültigkeit, oder etwa: "Naja, ist halt Krieg". Sorry, so zynisch bin ich nicht. Sowas ist verabscheuungswürdig.
 
@Seth6699: Wie kannst du daran zweifeln ? Bei den GEZ Gebühren die wir bezahlen (laut GEZ 7,26 Milliarden) bekommen wir sicher: Eine Unabhängige Programmvielfalt an Nachrichten seriöse Berichtserstattung ohne einflußnahme durch Lobbyisten. Diese Schlagworte hab ich von GEZ.de usw ^^.
 
@Seth6699: bullshitgelaber...als der leak monate alt ist
 
@Seth6699: oder lässt sich nicht so einfach von geschickt platzierten texten im video mitreisen...nennt sich in hollywood dramaturgie | ich bin mir btw nicht sicher ob es wirklich eine fehlentschiedung war, denn ich würde in dem video manche "gerätschaften" auch als waffe einordnen
 
@0711: Wenn die Apache-Besatzungen solche Typen mit solchen Ansichten wie du waren, wundert mich jetzt gar nichts mehr.
 
@DON666: http://i41.tinypic.com/343tb0j.gif ausschnitt aus dem video...fände mal interessant was du da siehst
 
in den berichten von ntv und bild werden natürlich wie immer sachen verdreht und unter den teppich gekehrt.
 
@Madricks: Bild.de verharmlost sogar den Tötung der Menschen zizat "Die Soldaten waren extrem nervös – und aufgebracht." , so hören die sich jedenfalls nicht an. Es gab kein Grund auf Leute mit Kameras am Arm und Kinder die aus dem Auto schauen zu schiessen .
 
@~LN~:
...vergessen wie die palästinenzer mit vorliebe schreiend durch die strasse rennen-vorne frauen und kinder und dann steinewerfer und uzis mitten drin- die wissen dass dies entgegen dem westlichen ehrencodex ist auf frauen und kinder zu schiessen. aber 17 jährigen eine bombe um den bauch binden...das können die. ich verstehe da auch einen israelischen soldaten der da einfach die nerven verliert und rein hält!!!
ich würd mich auch nicht von einem abknallen lassen der sich zwischen frauen versteckt, da würd ich reibhalten. und wenn ich denke einer ist bewaffnet und könnte für meinen heli zur gefahr werden dann lass ich mich nicht von kindern die mit im fahrzeug sind abschrecken-nicht ich bin der mörder sondern die, die diese kinder ins auto gesetzt haben!!
 
@alles mist: Das die gern menschliche Schutzschilde verwenden ist bekannt aber ob das auf die Situation wie im Video zutrifft wage ich zu bezweifeln.
 
@~LN~: ein ausschnitt aus dem video http://i41.tinypic.com/343tb0j.gif ... die entscheidung was es denn nun ist überlass ich dem betrachter
 
@alles mist: Bei dir ist der Name Programm, oder?
 
@~LN~: wieso sollten sie nicht nervös sein? Zu der zeit kamen wöchentlich kollegen durch hinterhalte und anschläge um...sie wollten den anrückenden konvoi schützen und das haben sie wohl nach der ersten einschätzung auch getan.
 
Tja, ich sag noch letztens Soldaten sind Mörder und werd dafür von allen hier angefahren, aber das Video ist ja wieder ein neuerlicher Beweis. Wie sie lachen, sich loben, selbst wenn das Terroristen gewesen wären, ist es doch einfach nur pervers sich so darüber zu amüsieren Menschen zu ermorden. Das ist Krieg. Ich denk dass ist auch nicht Ami-Exklusiv. Alle Soldaten sind so. Geil auf's töten. Einfach nur pervers und krank.
 
..das ard und zdf nichts bringt ist doch klar-wist ihr immer noch nicht in welcher demokratie ihr lebt??
schlechte nachrichten in denen amis und juden gar als schlächter dargestellt werden gibts bei uns nicht!!klar??-)))
 
@alles mist: kam grad in der Tagesschau...
 
@alles mist: http://www.tagesschau.de/ausland/wikileak102.html
 
..ist mir auch schon aufgfallen als der wetterfrosch seine ex ...... und in den knast kam..von ard und zdf gabs da nix an infos...totenschweigen. gäbs nicht die anderen wüsste ich nichtmal das der im knast sitzt!!!
soviel zu ard und zdf
 
Ich sitze gerade vor dem Rechner mit offenem Mund und Erstaunen im Gesicht...bin gerade sprachlos...
 
Is schon traurig was da passiert..Das ist Krieg und da gibt´s nunmal Opfer.. Warum das alles ? Muss das sein ? Hätte es verhindert werden können ? .. Tja,so sind wir nunmal..Ob Ami oder nicht..Der Mensch ist ein Tier..Kriege hat es immer schon gegeben und wird es immer geben..Nur die Möglichkeit"direkt vor Ort" zu sein auf Grund von Medien,Technik und weltweiter Vernetzung ist heut viel mehr gegebn als noch vor 50 Jahren..Was will ich damit sagen ? Nun,Fakt ist,natürlich ist dieses Video eine Schande.. Und zwar für uns ALLE !! Doch ist dieses Video nicht der Kern des Problems,wieso oft.. Bei knapp 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten,wird es schwierig sein die Massen dazu zu motivieren NICHT gegeneinander zu kämpfen..Im Gegenteil..Es wird noch schlimmer werden....Ich möchte da mal Albert Einstein zitieren,der gesagt hat: „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“ .. Wir steuern immer mehr darauf zu,sei es durch Intoleranz,Neid oder Konsumdenkens.. So sind wir nunmal...
 
@VolkerRacho:
..du philosofierst und drehst die heizung auf und has im auto vielleicht auch nioch ne klima die benzin säuft....dir sollte man auch eine waffe in die hand drücken und dich nach da unten schicken damit du mal für deinen wohlstand, so selbstvertsändlich ist der nämlich nicht-und auch nicht umsonst, etwas tust. so eine schwatzbacke-aber sei froh dass ir as erspart bleibt, denn die würden dir erstmal die hände einzeln abschneiden...dein blöder einstein und sonstige selbstherrlicher sprüche interessiert die nämlich nicht.
 
@alles mist: Ich sage sowas hier eigentlich nie, weil sich das irgendwie nicht gehört, aber du bist ein Idiot.
 
So etwas war nicht der erste und auch nicht der letzte Vorfall von eindeutigen Kriegsverbrechen ! Man muss nur bedenken das die USA immer mehr auf bewaffnete Dronen setzen und dann immer wieder bei jeder umgehangenen Filmkamera eine AK47 sehen . Das die deutschen MassenMedien so etwas trotzdem verharmlosen wenn sies nichtmehr totschweigen können liegt an 2 Dingen, es darf nicht zu einem Kriegsverbrechen hochgekocht werden sonst gefährdet man die atlantischen Beziehungen und zweitens gefährdet man den Einsatz am Kundus wenn die Deutschen die nackte Wahrheit sehen und hören über das offensichtliche Kriegsverbrechen. Es ist und bleibt trotzdem falsch und dafür gehört unsere Politik bestraft .
 
@~LN~: du kennst alle umstände und hintergründe um bereits durch das video urteilen zu können? interessant
 
Bei Timecode 6:20:00 - 6:20:05 ist definitiv ein RPG-7 und eine AK47 oder AKM zu sehen. Warscheinlich zum Selbstschutz. Bei den Beiden am linken Straßenrand laufend Männern. Der eine schwingt die Waffe nebenher und der andere dreht sich um 180° und man sieht die charackteristsche Spitze des RPG.
Das einzig verwerfliche ist das der Van ohne Sichtung einer Gefahr beschossen wurde
 
@Lord Kacke:
...die beiden im van hat dann halt noch zwecks der gründlichkeit mitgenommen-mitgefangen..mitgehangen!
 
@Lord Kacke: Ein Gewehr zu tragen ist in solchen Ländern aber auch völlig Normal ! Das Gewehr ansich ist noch kein Beweis das es AlKaida Anhänger sind.
 
@~LN~: so ein bullshit, auch im irak darf man nicht einfach mit ner waffe rumrennen wie man will
 
@Lord Kacke: Aha, und was weiter? Soll der Kampfhubschrauber doch in die USA fliegen und dort alle die eine Waffe bei sich tragen ermorden. Da müßte er aber ganzschön viel Sprit tanken um alle zu erwischen.
 
@lutschboy:
..dich sollte man auch hinschicken-mit ner attrappe von nem raketenwerfer auf dem rücken...in solchen krisengebieten ist das tragen einer waffe nunmal gefährlich, das sollten die auch wissen...und sie wussten es denke ich auch-pech gehabt.
 
@alles mist: In solchen Gebieten (in denen es eine illegale Invasion der USA gegeben hat) ist die bloße Anwesenheit gefährlich. Mit Pech hat das nix zu tun, wenn man von Psychopathen ermordet wird die es auch noch witzig finden zu töten.
 
Na und? Klingt hart, aber was soll der Aufriss. Da ist Krieg oder was man dafür hält. Eigentlich eher arm, dass noch Menschen vor Ort feuern statt Drohnen zu schicken. Alles in Allem gute Bilder. Sieht so aus wie in Videospielen. Weiß doch auch keiner wirklich ob das nicht aus irgendeiner Simulation stammt. :D
 
@aha:

jeder tote ist einer zuviel...sollte ich mal lesen der user aha von winfuture ist von einer bombe verstümmelt worden dann sag ich auch...was soll der aufriss.
kauf dir nen ipad...vom leben hast du eh wenig ahnung...vielleicht reichts ja für nen apple-produkt-))
 
@alles mist: Man bist du ne Birne. *zwinker* Wie zum Teufel kommst du darauf, dass ich das Ipad oder Apple in irgendeiner Form gut heiße oder nicht? Und ja, extra für dich: ich kaufe mir gleich 2 Ipads, Damit kann ich auch Drohnen steuern, denn es gibt ja für alles eine App. Damit steuere ein Unmanned Aerial Vehicle (UAV. :P
 
@alles mist: Sag mal wie alt bist Du eigentlich ? 11 ? Wie kann man nur so eine verbale Diarrhoe an den Tag legen !!! Junge,werd erwachsen ... *kopfschüttel*
 
Das is nur ein Gameplay Video von der Drohnensteuerung aus Battlefield Bad Company 2
 
@ Colonel Lynch , der sich hier anscheinend energisch reinhängt . deine absolute pro-amerika einstellung , und verleugnung von tatsachen kotzt hier glaub ich mehr als nur mich an . ich erkläre dich hiermit offiziell zum idiot-zum-nicht-beachten-und-ignorieren!
 
@lazsniper: Lern erst den blauen Pfeil zu benutzen, bevor du die Meinungsdikatatur ausrufst, Adolf. lol
 
@Colonel Lynch: Mit dem blauen Pfeil, kann man aber nur auf einen Kommentar antworten, nicht auf alle... (-)
 
Spätestens seit Hitlers Naziregime sollte jeden klar sein das es nur eine Möglichkeit zum Weltfrieden gibt: Finger weg von fremden Ländern und deren Ölfelder!! In Palastina auch von den spärlichen Wasserquellen!!! Dann brauch auch keine Mutter um ihren Sohn heulen.
 
@LaBeliby: Naja solange manche die Macht haben Leute ind den Tot zu schicken um sich selber zu bereichern wird das wohl nix oder ? Ich war im letzten Winter in Ägypten im Urlaub und muß sagen obwohl die selber Ölquellen besitzen haben die meisten Ägypter keinen Zugang dazu. Wozu auch die haben ja auch nix was mit Kraftstoff funktioniert und Heizöl brauchen sie auch nicht die haben ja immer Mind. 10 Grad plus. Was ich damit sagen will es sind die wenigen Superreichen die das Öl verkaufen und sagen jetzt sterbt mal dafür das ich reich bleibe!
 
@LaBeliby: Was ist dein "Weltfrieden" denn wert, wenn dafür in Kauf genommen werden muss, dass Diktatoren in Nordkorea, Irak oder Iran mit ihren Bevölkerungen machen können, was sie wollen? Wieviele Mütter haben um die fast 300.000 Opfer von Saddams Regime "geheult"?
 
@Colonel Lynch: Naja, aber sag mal: Was für ein Recht hat die USA, sich in fremde Angelegenheiten einzumischen? Wie würde Deutschland reagieren wenn urplötzlich die USA auftauchen und Bedingungen stellen würde, wie die deutsche Politik zu führen ist? Also ich als deutscher Präsident würde die USA mit einem Arschtritt wieder zurück nach Hause begleiten. Insgeheim weiß doch jeder dass es nicht um die Befreiung dieser Länder geht sondern um was ganz anderes, aber leider Gottes schauen andere Länder einfach weg anstatt der USA mal die Meinung zu sagen. Weltfrieden, Terrorbekämpfung, dass ich nicht lache. Diese selbsternannte "Weltpolizei" gehört geschlachtet. Das ist meine Meinung dazu. Wem sie nicht gefällt oder die Realität nicht akzeptiert, kann sich besser fühlen indem derjenige mir ein Minus gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles