Apple: 300.000 iPads wurden am Samstag verkauft

Handel & E-Commerce Der Hard- und Softwarehersteller 'Apple' hat sich nun offiziell zu den Verkaufszahlen des Apple iPad ausgelassen. Den getroffenen Angaben des Unternehmens zufolge wurden am ersten Tag über 300.000 Tablet-PCs in den USA verkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wobei die Einschätzungen von 600.000-700.000 der Analysten die 3G Variante beinhalten, die 300.000 aber nicht. Also kommen die Analystenzahlen schon hin.
 
@Rodriguez: Da Apple derzeit nur die WLAN-Version verkauft und es bei den 300.000 Stück um die Ausführung vom Wochenende geht, ist das klar.
 
@s-e-b: Ja, aber der Artikel liest sich so als hätten die Analysten sich gestern massiv verschätzt.
 
@Rodriguez: :) Wer kauft den auch diesen Schrott. Die meistne Review Seiten waren nicht mal sonderlich gut damit zufrieden! Immer dieses Apple käufer Stockholm Syndrom.
 
@Lowman316: Ahja. Dann zeig mal eine Seite die nicht zufrieden war. Alle Reviews die ich gelesen habe waren begeistert. Und bitte keine Theorie vom Januar, sondern Tests vom WE.
 
@Rodriguez: Was erwartest Du auf eine Windows Fanboyseite? Sorry aber bei den Themen Apple,Android und linux sehe ich die Kommentare immer als Slapstik bzw als outing der wahren intelligenz einiger Möchtegernexperten.
 
@Gerd-Gyros: Wahre Worte, endlich mal ein guter Beitrag
 
@Rodriguez: "In allen Punkten wird es vom Konkurrenten Kindle, dem eBook-Reader von Amazon, geschlagen" - http://www.welt.de/webwelt/apple-ipad/article7062776/Das-iPad-taugt-als-Spassmaschine-nicht-als-Buch.html .... bitteschön. Nettes Spielzeug ist das IPad ja schon, aber nützlich ist es nun wirklich nicht.
 
@Yogort: Der Artikel sagt, das der Kindl (ein eBook Reader) besser in Sachen eBooks ist. Das wars. iBook ist aber nur ein einziges App, was noch nicht einmal vorinstalliert ist. Ansonsten liest sich der Artikel schon so als wäre er begeistert, vor allem wenn man weiß, das der Artikel einer von vielen vom Autor ist und dieser extrem begeistert ist. Siehe folgendes Zitat: "Ich muss mich ehrlich fragen: Wie haben die das denn so gut hinbekommen? Das iPad ist ja noch besser, als der Grad der Bewunderung, den ich nicht überschreiten wollte, um nicht lächerlich zu klingen." http://tinyurl.com/yjga6pq ___ Es wäre schon sehr verwunderlich, wenn keine kritischen Auseinandersetzungen kommen würden.
 
@Rodriguez: War ja klar, dass der erste Kommentar zu so einem Thema von dir kommt. Merkst du eigentlich nicht, dass du alle nervst?!
 
@SPS: da sind sie wieder , Ring frei für Argumente vs SPS-alles-scheisse-bash xD
 
@CvH: Nicht alles scheiße sondern Applefanboys scheiße. Ich hab noch nicht mal was gegen Apple, meine Apple-Aktien gehen steil aufwärts.
 
@SPS: Jep dazu gibt es auch eine geile News http://winfuture.de/news,52161.html .
 
Apple schafft es echt nen Hype zu generieren. Ich glaub demnächst wollen sie den IGarbage rausbringen. Solang sie ihre Fans damit glücklich machen, ist wohl da nix dagegen einzuwenden. Was TabletPC angeht finde ich das Archos 9 aber einfach besser als das IPad. Vor allem weil ich mit meinem Archos 9 auch arbeiten kann und nicht wie das IPad ein reines Konsumergerät ist. http://www.archos.com/store/index.html?country=de&lang­=de <- sehet selbst :) .... oder hier ein kleines Video: http://www.youtube.com/watch?v=r9Cd-wiAbO8&feature=rel­ated .......... und für alle Linux-Fans kommt ja bald das WePad raus. So und jetzt gebt mir Minuse liebe Apple-Fans :)
 
@Yogort: Wieso Minus? Wenn das Archos 9 für dich besser geeignet ist, ist doch super :)
 
@Yogort: Das Archos ist ein gutes Produkt, einfach spricht es nicht die grosse Menge an (ein IT-Arbeitskollege hat den Archos 9). Zum Wepad: Ich schaute schon mehrmals auf dieser Seite vorbei, auch auf Facebook. Leider kam ich zu der Auffassung, dass es ein Flop wird, weil: Die Präsentation auf der Hauptseite ist ein Graus, eine solche Seite gestaltete ich in den ersten HTML Lektionen schon. Die Specs sind nicht gerade vollständig. Der Content wird nicht genau erklärt, alles ist nur "etwa". Die digital gerenderten Vorführbilder entsprechen nicht dem Mass, sehen auch unterschiedlich aus. Die mit der Kamera geschossenen Fotos sind nicht gerade repräsentativ, da ist meine kleine Kompaktkamera schon besser. Entwickler-Werkzeug (API/Emultator)? Support für Kunden, Entwickler und Verkäufer? Dokumentationen? Eben, es wäre sehr schön, wenn das Wepad (made in Germany) Erfolg hätte, aber so? (gleicher Kommentar in der News von gestern)
 
@AlexKeller: Mit dem Marketing versuchen sie ja eigentlich genau Apple zu kopieren. So wurden weder Infos an die Presse noch sonst was verschickt, sondern still und heimlich eine Facebook-Gruppe gegründet. Der Hype der sich bis jetzt darum entwickelt hat sollte ihnen zumindest bisher marketingtechnisch recht geben. Und deine HTML-Kentnisse in allen Ehren, die Apple-Homepage kann ich auch in ner Stunde nachprogrammieren. Wenn das WePad rauskommt, wird es wohl auch eine Doku geben, bis dahin werden wir uns noch gedulden müssen. PS: @AlexKeller Der Vollständigkeit zu liebe ;)
 
@Yogort: Vom Archos 9 habe ich bisher hauptsächlich negatives gehört - Der Prozessor sei völlig überfordert mit dem System und der Touchscreen reagiere träge und habe oftmals Pixelfehler. CNET Wertung 2.5 von 5.
 
@Zebrahead: mhm ist vllt. nicht so schnell wie das IPad aber ich bin damit zufrieden. Teste einfach selbst, aber ich finde das IPad mit eingeschlossen, ist der Archos9 derzeit das beste Tablet-Gerät das es momentan gibt. Aber es kommen die nächsten Monate noch weitere und vllt. bessere Tablets mit Windows raus, wenn du also noch Geduld hast, lohnt sich das Warten wohlmöglich.
 
@Yogort: Mit dem Marketing beim WePad hast du sicherlich Recht, das machen sie so wie Apple. Aber diese Form funktioniert nur, wenn das Produkt überzeugt. Mit diesem Hype legt man auch die Messlatte bzw. die Erwartungen höher. Und das eine kleine deutsche Firma diese Erfüllen kann? Gerade bei dem Schwerpunkt den sie versuchen zu setzen denke ich wird das ein Schuss in den Ofen (Die Strategie, nicht das Produkt).
 
@Rodriguez: Vllt. .... mal sehen :) ..... aber Apple war auch einmal eine kleine Garagenfirma ;)
 
@Rodriguez: ich bin mit dir völlig einverstanden!! (+)
 
@Yogort: Also ich hatte das Archos schon in der Hand und auch mein Eindruck war eher das das kleien Gerät überfordert und teilweise zäh auf Toucheingaben reagiert. Das Ipad kann man auch nicht direkt mit einem Windows Tablet vergleichen find ich. Das Ipad ist ja wirklich nur zum konsumieren woraus vor und nachteile entstehen. Nachteil: man ist eingeschränkt im Funktionsumfang. Vorteil: Gut angepasst und dadurch super Akkuleistung, gut bedienung und hinzu kommt noch das es immer einsatzbereit ist. So ein Wintablet muss man hochfahren, oder im standby lassen was auch gern den akku leersaugt während so ein ipad eher Smartphonemäßig einsatzbereit ist.
 
@Ripdeluxe: wie gesagt, es ist vllt. nicht so reaktionsschnell wie das IPad, wobei das IPad nur von Videos kenne, aber das Archos9 lässt sich sehr angenehm bedienen. Man kann sogar drauf zocken, wie dieses kleine Video beweist: http://www.youtube.com/watch?v=tdu_KGHfAaU&feature=related .... aber wie gesagt, testet es selbst und wenn ihr damit nicht zufrieden seid, dann nutzt was anderes. Ich finde es jedenfalls eine sehr schöne Möglichkeit mobil auch damit zu arbeiten. Für reines konsumieren von Videos/Bildern und zum Zocken ist wohl das IPad besser geeignet.
 
@Yogort: Der entscheidene Punkt bei dieser ganzen Diskussion ist nicht welches Gerät besser ist usw. sondern welche Inhalte man dafür bekommt. Was nützt mir ein Gerät X, wenn es dafür so gut wie keine eBooks und Publikationen gibt.
 
@drhook @willi_winzig: lol, also ihr Apple-Fan-Boys könnt ruhig euch im AppStore dumm und dämlich zahlen, da hab ich nix dagegen. Wenn ihr so geil drauf seit, das eure einzige Möglichkeit an Inhalte ranzukommen über Apple läuft, bitte. Und viel wichtiger ist ja mal was man mit dem Gerät machen kann, als wo Inhalte herkommen?! Was bringt mir so ein IPad-Müll? Auf der Couch rumliegen und überteuerte Ebooks lesen? Also das geht auch ohne Stromrechnung ^^ ..... und ja das Archos ist besser als das IPad, weil es auch Leute gibt, die mit so einem Gerät mobil arbeiten. Auf der Couch rumsiffen geht damit aber natürlich auch, wenn ihr so geil drauf seid ^^ .... unbequeme Bedienung nenne ich mal wenn ich keinen USB-Anschluss habe, Apple jederzeit meine heruntergeladenen Programme wieder löschen kann und bekanntlich gerne mal das eine oder andere im AppStore zensiert oder nicht anbietet, wie z.B. ein gescheiten Browser oder Flash. Am Ende sieht es doch folgendermaßen aus: Wer gerne in seinen Möglichkeiten mit einem Tablet beschränkt sein möchte für den ist das IPad was, alle anderen, die mehr mit so einem Gerät machen möchten, wie z.B. auch arbeiten, für den ist jedes andere Gerät besser!
 
@Yogort: boah, ihr mit eurem archos haste nicht gehört... besser ist relativ. wenn du auf unbequeme bedienung stehst, sicher das richtige für dich :)
 
@Yogort: Ja ja, alles schick und vielleicht gibt es irgendwann Alternativen zum Ipad. Ich sehe das im Moment allerdings nicht. Gut gemeinte Tables scheitern allein schon an der Geschwindigkeit. Es ruckelt, man muss teilweise zweimal tippen, es läuft einfach nicht rund genug um Apple abzulösen. Das Ipad ist ne super sache. Das man sich da an Apple bindet, ist eine ganz andere Sache und muss jeder für sich selbst entscheiden. Natürlich ist das Ipad ein Konsumgerät, aber du kannst genauso gut andere Dinge damit machen. Termine planen, schreiben. Email, bisschen zocken. Es als reines Konsumgerät abzutun ist doch sehr kurzsichtig. Ich denke es macht einfach nur Spaß damit zu "spielen" und hey... das ist legitim, deswegen rennen die Leute doch in die Läden und kaufen sich die neuste Spielekonsole, das neuste Windows, einfach nur um Spaß zu haben. Wer wirklich ernsthaft arbeiten will.... ich bitte dich, dann wird er dafür auch etwas finden. Ich warte auf die zweite Generation des Ipads und wenn das Wepad wirklich gebaut wird, bleibt abzuwarten wie das Ding läuft, ob genauso flüssig, oder ruckelig, muss man sehen. Der Käufer will nicht warten, will auf das Display tippen und Resultate sehen. Das ist beim Ipad einfach mal einzigartik und hat bisher niemand geschafft.
 
@Sesamstrassentier: wie du auf den zahlreichen Videos erkennen kannst, ruckelt das Archos 9 bei der Bedienung nicht, es lässt sich sogar CS drauf zocken, ob das je mit dem IPad geht? Daher lass ich das als Argument nicht gelten.
 
@Yogort: die frage ist kann man Archos + iPad überhaupt vergleichen ? ich würde sagen nein, ich hatte das Archos schon in der Hand und es ist im groben ein Netbook ohne Tastatur und das iPad ein Smartphone. Die haben schlicht andere Anforderungen und andere Einsatzgebiete. Bei der Bedienung liegt zwischen Windows7 und der Applevariante Welten. Für das wozu das iPad gut seien soll bietet derzeit kein Gerät zum iPad eine alternative. (WePad können wir uns unterhalten wenn es das gibt).
 
@Yogort: Ja okay, ich hab dein Video erst jetzt gesehen. Ich hab eins von einer Messe gesehen, da hat das tierisch geruckelt, man musste warten bis was passierte und am Ende war sogar der Arbeitsspeicher voll. War wahrscheinlich eine Kinderkrankheit und ist sicherlich abgestellt. Ich lasse mich gerne überzeugen, aber bisher hat mich das Ipad von der Geschwindigkeit und den Möglichkeiten überzeugt. Würde mir allerdings nie die erste Generation kaufen. Im Moment passiert da ja ne Menge, man sollte abwarten. ... hab noch mal geschaut und das Fazit zum Archos 9 ist, gut gedacht, leider schlecht umgesetzt. Die Geschwindigkeit bei Multimedia ist nicht ausreichend.
 
@Sesamstrassentier: Würds mir jetzt auch auf keinen Fall kaufen, weil bald die SW-Version 4.0 rauskommt. Erst dann kann man zugreifen, weil man die nächste SW-Version dann für lau bekommt. Kaufst du es jetzt, kriegste nur die 4.0 umsonst, aber nicht die die danach kommt.
 
@DennisMoore: Naja, das ist aber schon hart. Wenn du im Juli kaufst sparst du 5-8 Euro nächstes Jahr. Nur deswegen soll man warten? Naja man spart wo man kann, ne? ;)
 
@Rodriguez: War ja klar dass ein Apple-Fan das so sieht :P ^^ Kleinvieh macht auch Mist und ein weiterer Vorteil ist, dass man sich ne Menge Ärger erspart falls ein Fehler im iPad vorhanden sein sollte. Sowas soll ja passieren.
 
@DennisMoore: Du kannst auch in 3 Jahren noch ein Montagsgerät erwischen ;) ___ Es gibt ungefähr einmal im Monat Angebote bei iTunes KArten. Letzte Woche z.b. hat man bei REWE eine 25 Euro iTunes Karte zum Preis von 20 Euro bekommen. Also hat man schon 5 Euro vom Update gespart (also evtl. alles!?). Im Dezember gab es z.b. eine Aktion vom Pro-Markt, da hat man 3 Karten zum Preis von 2 bekommen. Also z.b. sogar 50 Euro gespart 6(-10 Updates). Da gibt es also viel mehr Kleinvieh ;)
 
@Rodriguez: Das Stichwort ist Serienfehler und nicht Montagsgerät. Und was du ansonsten an iTunes-Karten usw. sparst ist nicht wirklich relevant. Ich kauf mir ja auch nicht beim Fleischer ein Filetsteak mit der Begrüdung dass ich ja beim O-Saft von Aldi wieder Geld spare. Das hat nebenbei erwähnt auch keine Auswirkungen auf die Überlegung ob ich von Apple nun ein zusätzliches Update gratis zu bekommen möchte oder nicht. Meine Rechnung geht so: iPad jetzt kaufen und 4.0 gratis bekommen, dafür die nächste dann bezahlen oder iPad später kaufen und 5.0 gratis bekommen und für die übernächste zahlen.
 
@DennisMoore: Ich wollte dir nur mal die Relation aufzeigen. Deine Aussage war ja ursprünglich, das du wegen 5-8 Euro die du in einem Jahr sparen würdest, auf keinen Fall jetzt kaufen würdest sondern in 3-4 Monaten. Diese 5 Euro kriegst du aber von den Supermärkten/Elektronikmärkten einmal im Monat quasi geschenkt. Oder sogar mehr. Also, wegen 8 Euro nach einem Jahr ein 459 Euro teures Gerät nicht zu kaufen... Nunja.
 
@Rodriguez: Ja und? Hab ich halt zusätzlich nochmal 5-8 Euro mehr wenn ich nicht jetzt kaufe sondern später. Soll mir nur Recht sein. Da kann man überhaupt keine andere Relation setzen, außer die ob ich eine zusätzliche OS-Version kostenlos haben will oder ob ich das Ding unbedingt jetzt brauche.
 
Sind wir hier eigentlich bei winfuture oder Applefuture?
Apple hin, Apple her, jeden Tag min. eine Apple-News. Bin ich er einzige, dem es auf die Nerven geht? Morgen dann die News: "Bei Apple ist ein iPad umgefallen."
 
@boon: Und daher darf es in deinen Augen nur Windows-News geben?
 
@s-e-b: Mehr können die 3 Windungen nicht aufnehmen
 
@Gerd-Gyros: Was für drei Windungen? Soll der Satz komplett sein? Oder fehlt da ein Punkt?
 
@wolftarkin: Gehirnwindungen, mein Freund. Um 3 Windungen eines Gewindes wird es sich wohl kaum handeln :)
 
@boon: iPad News generieren in letzter Zeit einfach die meisten Klicks für WF.
"Innenleben des iPad"-News 272 Kommentare; "iPad Kunden warten vor den Läden"-News 118 Kommentare.
Außerdem hat heute auch nur die Opera News ein wenig mit Windows zu tun und am Samstag gabs auch nur eine einzige News zu Windows....
 
@boon: Information ist Bildung
 
Der Informationsgehalt dieser Meldung, ist in seiner Trivialität nur mehr schwer zu unterbieten. Eine reine Huldigung des Kommerzes.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Lang lebe der Sozialismus
 
@Gerd-Gyros: Sozialismusfuture? Langweilig. Kommunismusfuture? Schon besser xD
Edit: Bitte minus begründen, Ich will ja schließlich was zum Diskutieren haben :)
 
@qa729: Kommunismus=future ;)
 
@qa729: Du sagst Sozialismus ist langweilig und Kommunismus wäre besser und fragst dich warum du Minus bekommst? Junge Sozialismus ist braun und Kommunismus einfach nur falsch.
 
@c80: Ich glaube dass ich wohl wieder mehr Ironietags nutzen sollte. Warum Sozialismus für dich aber braun ist, verstehe ich nicht ganz... Nationalsozialismus ist braun, normaler Sozialismus oder gar demokratischer Sozialismus hat aber sicher mehr mit der roten Farbe zu tun. Deswegen auch die Anmerkung "langweilig". Ich wollte einfach die Extremform darstellen.
 
@qa729: demokratischer Sozialismus ist wohl ein Widerspruch in sich selbst und wenns rot ist hats auch nix mit Sozialismus zu tun
 
@c80: Schlag doch mal das Wort "sozial" im Duden nach. Danach siehst du dir andere Wörter die auf -ismus enden an, wie zum Beispiel Nationalismus, Liberalismus oder Konservativismus. Diese beruhen immer auf einem Wortstamm (sozial, national, liberal etc.) der ihnen die Bedeutung gibt. Die Endung deutet nur auf die Ausübung dieser Ideologien hin. Also ist Sozialismus eine soziale Lehre. Demokratischer Sozialismus zum Beispiel wird von den sozialdemokratischen Parteien ausgeübt. Kommunismus wäre aber wirklich nicht mir einem demokratischen System vereinbar, da er es einfach nur überflüssig machen würde. Dass diese Extremform logischerweise nicht funktionieren kann, hat die Sovietunion ja eindrucksvoll bewiesen. Rot ist übrigens die momentan am meisten mit sozialistischen Werten in Verbindung gebrachte Farbe, braun wird meistens mit Nationalsozialismus (der eben genau die sozialen Ziele NICHT mehr verfolgt hat, und der Name nur Propaganda war) in Verbindung gebracht.
Edit: Vergessen habe ich noch den Wikipediaartikel zum demokratischen Sozialismus zu erwähnen, der deinen Widerspruch in sich Selbst zunichte machen sollte :)
 
@qa729: Warum läuft die NPD dann auf Demos mit Bannern rum wo drauf steht "Wahrer Sozialismus ist braun"?! Sozialismus kann doch nur unter Gleichen funktionieren. Genau das ist doch bei den Demokraten und den Roten nicht gegeben. Demokratie ist doch ein System was auf dem Teile-Und-Herrsche-Prinzip beruht.
 
@c80: Wahrer Sozialismus ist braun, soll bedeuten, dass laut deren Auffassung Sozialismus mit Nationalsozialismus gleichzustellen ist, oder auch der Nationalsozialismus den besseren Sozialismus darstellen soll. Sozialismus kann übrigens immer funktionieren, es ist nur eine Lehre des sozialen Verhaltens. Teilst du deine Vormittagsjause zum Beispiel mit der eines Kollegen der heute mal seine Jause vergessen hat, entspricht dies den Prinzipien des Sozialismus. Nationalsozialismus macht aber einen kleinen (aber bedeutenden!) Rückschritt. Wenn der Arbeitskollege arischer Abstammung ist, teilt man sein Brot gerne mit ihm, wenn er aber Ausländer ist, gibt man ihm keinen Brösel davon. Kommunismus hingegen geht in die andere Richtung: Dieser besagt dass du nicht mit ihm teilen willst, sondern dass praktisch das Brot sowieso euch beiden gehört, weil ihr ja beide in der gleichen Firma arbeitet und somit auch vom gleichen Geld lebt. Also ist es so, dass wenn der Kollege ein Stück will, er es auch bekommen sollte, jedoch aber nur bis zu einem fairen Anteil (50:50 z.B.).
Das beste Beispiel für den Sozialismus in Europa sind übrigens staatliche Pensionen...
 
@qa729: oh, sorry, dann hab ich da was falsch verstanden
 
@Gerd-Gyros: Republikaner? Kritik am Konsumismus absichtlich mit Sozialismus zu verwechseln, passt jedenfalls perfekt in dieses Gedankenkonstrukt.
 
Da wird sich Bill Gates freuen den im gehört immerhin 50% von Apple.
 
@albertzx: Nicht nur Bill Gates, ich freu mich auch, denn mir gehören die anderen 85% (jaja die ironie, lalala) *oh man*
 
@albertzx: Bitte was? :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
 
@albertzx: Es ist richtig, das Microsoft Apple-Anteile besitzt. Damals hat Microsoft Apple vor der Pleite gerettet, aber ihnen gehören keine 50%.
 
Und wie viele Leute haben mehr als 2 Ipads mit genommen? :D
 
so.... interessant währe zu erfahren AB WANN man vorbestellen konnte.... rechnet man diese Zahlen gegen die Dauer... und schon haben wir humane verkaufszahlen. Kann ja auch 10Jahre vorverkauf machen und dann 7Tage nach Release sagen ich hätte an 7Tagen 100.000.xxx Stück verkauft... Pustekuchen... die wurden 10Jahre zuvor verkauft... jaja traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast
 
@Stefan_der_held: Seit dem 12 März. Aber deine Theorie verstehe ich nicht!? 100.000.000 Stk. für den ersten Tag wären immer noch gigantisch, wenn man überlegt das diese Leute das Produkt quasi ungesehen kaufen. In meinen Augen macht es keinen Unterschied ob man 3 tage oder 3 Monate vorher vorbestellen konnte. Oder denkst du die Zahl wäre kleiner gewesen, wenn man erst seit einer Woche hätte vorbestellen können oder sogar gar nicht?
 
@Rodriguez: Die Zahl wäre garantiert kleiner gewesen... Aber diese Leute hätten sich das Gerät dann halt am zweiten oder dritten Verkaufstag gekauft.
Trotzdem sind diese ersten Käufer größtenteils wohl der Teil Leute, auf die die Werbung effektiv gewirkt hat. Die nächsten Käufer sind aber die intelligentere Partie: Diese werden das Gerät zuerst ansehen und dann kaufen oder auch nicht kaufen. Der endgültige Erfolg beruht mit Sicherheit eben auf den Reaktionen dieser Käufer.
 
@qa729: ja klar, apple ist schuld, die werbung, die leute werden ferngelenkt und haben keinen eigenen willen. lasst euch mal was anderes einfallen als diesen schmarn. klar weiß apple wie man verkauft. aber da gibt es noch den käufer und ihr solltet einfach mal annehmen, dass der applekäufer an sich schon sehr kritisch ist. das heisst, er kauft nicht weil apple sie fern lenkt, sondern weil die leute wissen was in dieser kleinen nützlichen, intelligenten, superschnellen kiste steckt und welch potential da noch ist.
 
@willi_winzig: "aber da gibt es noch den käufer und ihr solltet einfach mal annehmen, dass der applekäufer an sich schon sehr kritisch ist" ... Leute kaufen auch Zigaretten, Crack, Kokain und anderes Gift. Ich würde mal bezweifeln, dass das gerade kritische Konsumenten sind. "das heisst, er kauft nicht weil apple sie fern lenkt, sondern weil die leute wissen was in dieser kleinen nützlichen, intelligenten, superschnellen kiste steckt und welch potential da noch ist." ..... Apple wird allein wegen der hypen Marke gekauft, so wie Addidas, Nicki, Porsche .... aber deswegen haben sie keine besseren Produkte und einige Fanboys werden das nie verstehen. Aber ich geh auch nicht in ein Porsche-Club und versuche den Leuten klar zu machen, dass sie ein überteuertes Auto gekauft haben, dass wenn nur im Verbrauch ganz oben mit spielt. Von demher verstehe ich wenn du da anderer Meinung bist :)
 
man darf nicht vergessen: Apple ist intuitiv zu bedienen... des ist nunmal so - und das sage ich als MS-Fanboy ;-) ....................................... Aber im Grunde ist es nix als nen (Beispiel Computer) Mittelklasse-PC (hardwareseitig) mit einem BSD-Ableger der für'n Haufen Geld - "normale" Technik kostet nur einen Bruchteil davon - über den Tisch geht...... und zum iPad: des is für mich nur ein versehendlich unter die Walze gekommener iPod Touch.
 
@Yogort: Ich korrigiere: Porsche wird nicht wegen des Namens gekauft. Zumindest ich empfinde einen Porsche wirklich als sehr gut durchdachtes Auto, wobei der Preis von den kleineren Stückzahlen rührt. Kann auch sein dass ich schon soweit beeinflusst wurde, dass ich zwanghaft denke Porsche sei gut, glaube ich aber eher nicht xD
 
Mein Beileid an alle armen dummen Käufer.
 
@lordfritte: Mein beileid an deine eingeschränkte denkweise!
 
@Carp: Warum? ich lass mich net abzocken.
 
@lordfritte: So ist es! Stimmt+
 
@lordfritte: Mit so einem Kommentar nimmst du dir echt die Möglichkeit, dass man dich in fachlicher Richtung ernst nimmt. Respektiert doch einfach mal, dass es auch Menschen gibt, die mit einem iPad was anfangen können. Ihr nicht, andere schon! Ist doch schön, dass die Welt nicht so eintönig ist.
 
@lordfritte: heute bekommt jeder IT-Profi ein gratis (-) von mir, also auch du xD
 
erfolgreicher alss windows in jeder hinsicht. für apple entscheidet man sich freiwillig, windows wird einen aufgenötigt wenn man sich nen neuen blecheimer kauft.
 
@willi_winzig: Hm, so als Info für Dich, man kann einen PC auch ohne Windows kaufen.
 
@willi_winzig: Verdammte Axt, hab ich doch glatt jedesmal, wenn ich mir eine neue Windows-Version gekauft habe, den Typ übersehen, der mir die Waffe an den Kopf gehalten hat... Danke, dass du mich aufklärst.
 
@willi_winzig: Mac OS X wird einem auch aufgenötigt wenn man einen Mac kauft. Das iPhone OS auch wenn man ein iPhone kauft. Oh, und das iPad OS wenn man ein iPad kauft. Und nun?
 
Also ich weis immer noch nicht was das Teil überhaupt sein soll, vielliecht ist der Hauptverwendungszweg in den USA, also mit WLAN, sprich "für Zuhause" die richtige? Für ein Mobiles Gerät ist es mir definitiv zu groß.
Also draussen im Garten liegen und surfen, viel mehr fällt mir dazu auch nicht ein.
 
@Lastwebpage: Seh ich genauso. Und zum surfen im Garten nehm ich lieber meinen Laptop. Der kann nebenbei außerdem noch geschätzte 10000 Dinge mehr als das Ipad. Naja, solange ein "i" davor steht, scheinen die Leute momentan wohl alles zu kaufen. Hätte man vor einem Jahr manchen von den Käufern einen Tablet-PC verkaufen wollen, hätten diese wohl nur fragend geschaut was sie damit um Himmels Willen anstellen sollen. Jetzt kommt Apple und plötzlich braucht jeder so ein Ding *rolleyes*
 
@DuK3AndY: naja ich fahre zum brötchen fahren auch immer mit dem diggen suv, da der ja auch viel besser über berge und steigungen von 30% nehmen kann als so n kleinwagen - und wie soll ich sonst zum bäcker um die ecke kommen? *augenroll* ... das iPad will doch gar nicht mit nem notebook konkurrieren. es soll das was ein iPhone super kann mehr in den alltag über ein entsprechend großes und leistungsfähiges gerät ermöglichen. das iPad wird sich sicher durchsetzen, vor allem bei leuten, denen die apps ausreichen (und ich sage euch 70-80% der nutzer, denen würde das iPad reichen, die bräuchten nicht mal einen PC)
 
@patrick_schnell: Na... das Teil ist aber definitiv für jede Jackentasche zu groß. Und mit der großen, ungeschützen, Anzeigefläche in den Rucksack? Na ich weiß nicht...
 
@patrick_schnell: Super Vergleich. Einen SUV kann man wohl preislich kaum mit einem Kleinwagen vergleichen. Das iPad mit einem günsten Laptop aber sehr wohl. Und Letzter ist einfach vielschichtiger und besser einsetzbar. Und das 70-80% der Nutzer eines Notebooks/PCs ein iPad ausreicht, waage ich doch stark zu bezweifeln. Oder habe ich dich missverstanden? Und was kann denn ein iPhone so besonderes? Von der Hardware her gesehen ist es schon lange überholt und der Nachfolger zu Recht in den Startlöchern. Ich meine, es ist doch so, dass die meisten Leute ein iPhone auf Grund der Apps geholt haben und weil es einfach Hype ist. Dies sind wohl auch die Hauptargumente für das iPad. Der Rest kann es wohl nicht sein, sonst hätten sich deine 70-80% längst einen anderen Tablet-PC holen können/müssen.
 
@DuK3AndY: kann an mit einem Netbook so leicht im Inet surfen wie mit dem iPad ? Schonmal im Gartenstuhl ein Laptop auf den Beinen gehabt damit man bisschen am Tuchpad rumfummeln konnte ? Für das Inet auf dem Sofa ist das iPad glaube genau das richtige (in der Kombination das es von der Bedienung nicht mehr einfacher geht). Mit einem Netbook was durchaus Leistungsfähiger ist und billiger kann man mehr, das ist so PUNKT. Aber zum lesen/Surfen braucht man das alles nicht. Wers bequem haben will und auch das nötige Kleingeld hat wird sich sicher erfreuen am iPad. Das es einen PC ersetzt nuja , da müsste man schon sehr wenig am PC machen damit es dem gerecht wird.
 
@CvH: Ob man mit eine Netbook/Notebook so leicht im I-Net surfen kann? Geschmackssache. Ich finde schon. Gerade das schöne an einem Netbook/Notebook ist, dass man den Winkel des Displays bequem einstellen kann. Das iPad muss ich immer auf die Beine legen (oder was sonst gerade in der Nähe ist) und mich dann dementsprechend krümmen. Auf Dauer stell ich mir das nicht sehr bequem vor. Die einzigste Position wo es wohl wirklich schöner ist, ist wenn man die Beine so weit angewinkelt hat, dass man das iPad quasi direkt vor dem Gesicht hat - aber auch so eine Sitzposition ist wohl auf Dauer nicht gerade gut für den Rücken. Aber wie schon gesagt, Geschmackssache. Wer nicht mehr braucht als die bescheidnenen Einsatzmöglichkeiten eines iPad - ok. Trotzdem kauf ich mir da lieber ein Gerät was mehr kann und auch nicht weniger kostet. Beim Rest stimm ich dir zu. Und Minus ist auch nicht von mir ;-)
 
@DuK3AndY: ist doch ok :) wenn ein Gerät jeden Usertyp abdecken könnte dann wäre wohl jemand ganz schnell damit auf dem Markt ;) ein Bild bearbeiten oder etwas Programieren würde ich auf dem iPad auch nicht gern aber dafür gibt es ja genügend andere Möglichkeiten, nur ein sehr großer Teil brauch solche Möglichkeiten schlich nicht :)
 
@CvH: du hast noch nie wirklich etwas vergleichbares besessen, oder? selbst mit einem 15" notebook auf dem schoß ist surfen angenehmer als mit einer virtuellen tastatur herumzuhampeln. ich habe seit jahren hier ein tablet pc rumliegen. ausser tv browser , etwas steuerung über rdp und das absurfen von seiten die als lesezeichen gespeichert sind ist das teil praktisch unbrauchbar. ob nun per stift oder touchpad, eine virtuelle tastatur ist insbesondere im netz einfach eine zumutung. foren sind praktisch tabu weil du wirst eh keinen großen text schreiben können und schon im normalen surfalltag merkst du sehr schnell wieviel man im netz eigentlich eintippt. hier würde ich ein 10" netbook jedem tablet vorziehen. so ein tablet hat sicherlich seine einsatzgebiete, man denke an aussendienst, post, handel etc....aber im privatbereich passt das netbook eigentlich genau da hin wo früher nur tablets existierten.
 
@Frankenheimer: Gut beschrieben. Der Text hätte auch über Smartphones gehen können, wenn er von 2006 gewesen wäre. Damals hat es auch keinen Spaß gemacht ein Smartphone zu nutzen und vor allem keine Bildschirmtastatur! Die hat gerade mal für das eingeben einer URL gereicht. Dort hat das iPhone dann die Revolution gebracht. Obwohl Ballmer sich darüber kaputt gelacht hat, war die Tastatur vom iPhone wirklich brauchbar. Und heute? Haben die meisten Smartphones nur noch eine Bildschirmtastatur und vor allem auch ziemlich gute (HTC HD2 z.b.). Und der 2te Punkt war die Benutzbarkeit. Wenn ich am Computer sitze und lieber mein iPhone raushole um zu gucken wann der Bus kommt, dann macht das Gerät Sinn. Wenn man aber mit seinem Smartphone lieber jemanden anruft der was im Internet recherchieren soll, statt es selbst zu machen weil es zu unbequem ist, dann läuft was falsch. Und das ist und war eben bis jetzt das Problem von Tabletts. Warum sollte man bis jetzt zu einem Tablett greifen um typische Alltagsaufgaben zu erledigen, wenn ein Computer in der Nähe war. Und dort setzt das iPad an. Da geht man für viele Dinge eher zum iPad selbst wenn man am Computer sitzt und nicht umgekehrt. Einfach weil es Spaß macht und viele Sachen auch besser kann durch die Apps. Aber lange Texte (länger als Forentexte, die schreib ich ja jetzt schon mit dem iPhone), werden natürlich immer schwerer sein als mit einer richtigen Tastatur.
 
@Lastwebpage: aha...na dieser Definition dürfen alle Laptop Besitzer auch nur im Garten liegen....denn das Teil ist ja viel zu groß.
 
@Lastwebpage: "draussen liegen und surfen" kannst du vergessen. Gibt bereits die ersten Überhitzungsmeldungen durch zuviel "Frühlingssonne". Im Sommer würde ich es also nur in entsprechend klimatisierten Innenräumen nutzen. Direkte Sonneneinstrahlung scheint das iPad nicht zu vertragen
 
Wusste garni das Apple soviele Mitarbeiter hat
 
@Blubb-blubb: Falls du darauf anspielst, das jeder Mitarbeiter ein iPad bekommen hat: dem ist nicht so.
 
@Sm00chY: Ist es wirklich PFLICHT Ironie-tags zu setzen? ja, es scheint so zu sein. man ehh.
 
http://www.youtube.com/watch?v=XGUppxoJUVg
den Test hat es jedenfalls net bestanden ;)
 
@EminemXXL: Hrhr da werden einige vor ihren iPads geweint haben bei dem Video. xD
 
@EminemXXL: http://www.youtube.com/user/blendtec?blend=1&ob=4
Den hier auch nicht.
 
@DuK3AndY: Doch, es hat den Test bestanden. Am Ende stehts sogar: "Yes, it blends" ^^ @CvH: Nicht unbedingt. Es gibt ja schon länger diese Typen die neue gehypte produkte kaufen, dann vor den Laden gehen und sie vor den Augen der anderen Fans kaputtschlagen. Hab das das erste Mal bei der PS3 gesehen.
 
@EminemXXL: seh ich das richtig das manche so versessene Apfelgegener sind das sie dem Apfel Geld geben und dann großspurig die Produkte zu zerstören ? zu mehr hat es im Hirn scheinbar nicht gereicht xD (trotzdem lustiges Video einfach mal so 600$ verbrennen schön ^^)
 
@CvH: ich denke schon das das so welche sind xD
 
300.000 dumme Menschen mit zuviel Geld, die offensichtlich keine Ahnung haben. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Ich warte da lieber auf Konkurrenzprodukte, die für´s gleiche Geld mehr bieten: USB, WLAN, Multitasking etc.
 
@noneofthem: Du wirst gleich darüber informiert dass es nicht nur an den Specs liegt sondern an der Software...danach bekommst du einen Link zu irgendwelchen Apps und ja...
 
@noneofthem:
Bei Apple ging es noch nie um das WAS sondern um das WIE. Das ist bei jedem Gerät so und das macht auch den Erfolg der Geräte aus (2-3 Ausnahmen). Kannst du gut finden oder halt nicht. Macht für den Erfolg der Produkte keinen Unterschied. Und dass man den Hype mit Kommentaren ala "das Ding ist Dreck" nur selber mitproduziert, kriegen die meisten gar nicht mehr mit.
 
@noneofthem: WLAN fürs iPad wäre schon eine geile Sache. Oder das man über USB seine Kamera anschliessen kann. Oder evtl. das die Musik im Hintergrund weiter läuft und Mails abgerufen werden während ich surfe. Das wäre schon stark.
 
@Rodriguez: Ich kenn Deinen Sarkasmus gut verstehen. Ich bins auch langsam leid :-) @bluefisch200: Man könne genausogut zu jeder Apple News schreiben: Und gleich werden wir wieder informiert, dass sich nur dumme Menschen und verblödete Apple-Fans ein solches Produkt kaufen. Zu diesem Preis! Die sind doch alle nur auf die Marekting-Hype von Apple reingefallen und jetzt geben sies nicht mal zu! Wie kann man das nur benutzen ohne X, Y und vor allem ohne Z? Ausserdem gibts das doch alles schon viel besser und vor allem billiger.
 
@noneofthem: du bezeichnest 300.000 als dumm und denkst selber dass das Ipad kein Wlan hat.....ich lass das mal so stehen.USB hab ich selber nie vemisst.....Multitasking kommt im Juni...was heulste rum?
 
@noneofthem: tut mir ja leid für Dich, dass Du Dir es nicht leisten kannst und ich lasse mich ungern von Dir als dumm bezeichnen. Kuck mal über den Tellerrand von Deiner Espressountertasse
 
@FrankySt72: Du bist aber auch nicht besser wenn du jetzt unterstellst dass er es sich nicht leisten kann (weil er zu arm ist). Es gibt halt Leute die verstehen nicht wie man so eingeschränkte Produkte kaufen kann, wo es doch auch Produkte fast ohne Einschränkungen gibt die günstiger sind und mehr können (Ich gehöre auch zu diesen Leuten). Manche stehen auf Funktionsvielfalt (Ich z.B.) und manche auf das Apple-Feeling. Kannste nix dran machen.
 
@FrankySt72: Ich hab nicht gesagt, dass ich mir das Teil nicht leisten kann. Ich sehe nur nicht ein, warum ich für etwas soviel Geld hinlegen soll, wenn ich doch bei der Konkurrenz für viel weniger Geld bessere Leistung erhalte.
 
Und für DAS ist es auch gut http://tinyurl.com/yhp7nc2
 
@CloneOne: Jobs lacht sich einen runter, denn das Geld hat er im Sack, egal was man damit macht..... Dumme Käufer!
 
also die Intoleranz vieler hier ist echt erschreckend - andere als dumm bezeichnen, weil sie sich nen Ipad kaufen.......von sich ausgehen und verlangen das alle dieselbe Meinung haben müssen......und die die das nicht tun sind dumm, ahnungslos, unerfahren, haben keine Ahnung von Technik....oder zuviel Geld......nun bei so einem Niveau ist selbst die Bild weit höher. Schade eigentlich, dass man es hier nicht hin bekommt konstruktiv zu diskutieren.
 
@RohLand: Wie oft willst du das hier noch sagen?... Die Wunderquote noch nicht erreicht gehabt?
 
@klein-m: ich antworte mal so, wie klassiche WF User antworten....wenn es dich nicht interessiert, oder nervt....les es halt nicht :-)
 
@RohLand: das ist zum einen nicht möglich, weil man von vielen enthusiasten immer, und immer, und immer, und immer, und immer wieder erzählt bekommt, wie toll apple und deren produkte sind. die meisten nervt das. genauso wie es euch nervt, als verblödet bezeichnet zu werden. ich finde es eher interessant, wie elektro und rodriguez überhaupt noch die nerven haben, ständig das gleiche zu schreiben. respekt dafür, obwohls niemandem etwas bringt. yogort hat letztens (wars gestern?) die kerngedanken zusammen gefasst: --zitat-- "jeder der ein Apple-Produkt kritisiert ist doch ein Apple-Hasser, ganz klar ... so ist das nun mal in der Apple-Fan-Religion. 1.Du darfst keine elektronischen Geräte neben Apple-Produkten besitzen oder benutzen. Stellt Apple das Gerät, das du benutzen möchtest nicht her, so liegt der alleinige Grund darin, dich davor zu schützen. 2.Eine Funktion, die ein Apple nicht besitzt ist grundsätzlich unsinnig. Du darfst jegliche Funktionen solcher Art nicht herbeisehnen. 3.Ein Apple ist ein fehlerloses Gerät. Falls doch ein Fehler auftritt musst du ihn stets bei dir selbst suchen. 4.Zweifle niemals an den Kosten eines Apples, betrachte es als ein Geschenk des Apfelgottes für den du lediglich eine kleine Spende bereithalten musst. 5.Berichte mindestens dreimal pro Tag allen nicht Apple Besitzern, dass der Besitz eines Apple die grösste irdische Erfahrung eines Menschen ist." --zitat-ende-- zugegeben, es ist sehr überspitzt formuliert. aber insbesondere in punkt 5 steckt ein fünkchen wahrheit, wie ich finde (wobei "größte irdische erfahrung" natürlich auch übertrieben dargestellt ist). und da sehe ich das hauptproblem: ein apple-fan (das klingt immer so abwertend, aber mir fällt kein besserer ausdruck ein) übt keine oder nur minimale kritik an der firma und an deren produkte. weder objektive ("hat kein usb" --> apple-fan sagt: "brauch ich eh nicht") noch subjektive ("gefällt mir nicht, weil..." --> apple-fan sagt: "nenn mir doch ein anderes gerät, was GENAU DAS KANN wie meins"). google, microsoft, sun, hp und alle anderen großen firmen dürfen getrost kritisiert werden. nur apple nicht. was in vielen augen als apple-zwang gesehen wird, sieht ein apple-fan als ideal an (app-store). fehlende features (nur um noch einmal flash zu nennen) werden wegdiskutiert, anstatt zu sagen: "jo, ok. kein flash. nicht optimal, aber damit können wir leben". als nächstes wird oft mit den verkaufszahlen und "der masse gefällts aber, da sie es kauft" argumentiert. es wird überhaupt nicht darüber nachgedacht, dass die teure massenware eigentlich billiger mist sein KÖNNTE (ich nehme jetzt mal das beispiel "tamagotchi"). dann werden immer wieder die selben floskeln wiederholt, wie sie in der werbung genannt werden: "apple lässt sich soooooo super einfach, schnell, intuitiv und bequem bedienen. kein anderes gerät könnte das jemals erreichen". die bedienung anderer geräte wird IMMER als "schlechter" eingestuft, nur weil sie "anders" ist (android, htc usw...). was ist überhaupt eine intuitive bedienung? eine, die man schnell lernt? oder weil sie von apple ist? ist der unterschied in der bedienung zwischen windows und osx SOOO gravierend? darüber wird überhaupt nicht nachgedacht..... ich könnte das endlos fortführen. offenbar sind apple-produkte sehr stark polarisierend. die einen finden es gut, die anderen hundsmiserabelschlecht, aber über die eigentlichen tatsachen werden nicht kritisch, sondern nur übertrieben positiv oder übertrieben negativ beurteilt. man sollte wieder den mittelweg finden. das gilt für beide seiten :) denkt dran: es ist alles NUR ein stückchen technik, dass in 2 jahren schon wieder überholt ist. es lohnt sich nicht, sich deswegen die köpfe einzuschlagen und beleidigend zu werden.
 
@RohLand: Das zieht sich aber durch alle Medien. Hast Du mal die Kommentare auf SPOn gelesen? Zum iPad und Apple MUSS einfach jeder seine Meinung kundtun. Ich frage mich nur wieso so viele Leute so viel Energie darauf verwenden das Ganze schlecht zu schreiben... Wenn ich zu jedem Produkt das mir nicht gefällt, weil es nicht das kann was ich brauche, Foreneinträge verfassen würde, könnte ich nix anderes mehr machen. Also vielleicht hat Apple da wirklich etwas ganz Besonderes geschaffen und das ist das große Aufschreien der "alten" Garde. Ich weiss nicht was z.B. 1886 in Foren von Kutschenfans abgegangen wäre als das Auto erfunden wurde :-) Ich weiss der Vergleich ist etwas sehr hoch aufgehängt, aber so kann ich mir die ganze Intoleranz und den Hass auf Apple hier erklären. EDIT @jim_panse: Kann ich alles schon verstehen was Du schreibst. Allerdings muss ich sagen Wir befinden uns hier zwar auf Winfuture einer Windows News Seite. Allerdings finden diese Flamewars regelmässig in den Apple-News auf dieser Seite statt. Was hat jetzt Prioriotät - Das allgemeine Thema dieser Seite oder die News an sich? WF Leser beschweren sich immer dass hier so viele Apple Fanboys wie Rodriguez u.s.w. unterwegs sind. Allerdings habe ich ihn noch NIE einen Flamewar in einer nicht-Apple News starten sehen! Er treibt sich nicht ständig in den Windows News rum und predigt den Leuten wie toll Apple ist. Er bleibt in den Apple News und wehrt sich gegen die teilweise einfach falschen Aussagen. Warum müssen also die Leute die Apple nicht interessiert immer und immer wieder in den Apple News Kommentare posten wie blöd sie das alles finden, anstatt diese News einfach zu übergehen? Wollen Sie evtl. den Flame War?
 
@Givarus: @jim: beide Kommentare sehr interessant - vielen Dank dafür. Mit diesen kann man deutlich mehr anfangen, als mit den vielen anderen hier.
 
@Givarus' edit: das ist mir auch schon aufgefallen, dass die fans immer nur zu ihren lieblingsthemen schreiben und nicht etwa zu "CERN hat neue Energiequelle entdeckt". aber das würde ich damit begründen, dass man apple-flame-kommentare bei solchen themen generell mit "thema verfehlt" abwürgt. wie die kommentare von horstl beispielsweise: horstl hatte auch dann etwas positives von apple zu berichten, wenn nichts in der news darauf hindeutete. damit hat er sich selbst zum troll gemacht. also bleibt den fans nur die möglichkeit, etwas zu ihrem lieblingsthema loszulassen. oder zu ihrem lieblings-hass-thema. damit meine ich auch die kommentare der art: "win7 ist scheiße, weils ein SP3 von vista ist. xp ist eh viel besser"; und nicht nur anti-apple-parolen. da wir uns aber in einem forum befinden, was sich hauptsächlich mit MS und windows beschäftigt, liegt der schluss nahe, dass die windows-fans ganz gerne mal in apple-news ihre negative meinung über apple zum ausdruck bringen. nur weil sie eine negative meinung von apple haben, müssen sie doch die news nicht übergehen. jeder liest doch mit besonderer aufmerksamkeit über die neuen aktionen des "feindes" (auch so ein negativer begriff... "konkurrent" wäre besser). das ist wie im staatsfernsehen der DDR: man hat schon über das berichtet, was im westen passiert ist, aber immer negativ gedeutet ("kapitalistischer feind"-->da kann es keine andere möglichkeit geben, als dass es schlecht ist). es geht einfach ein gewisser reiz von "feind-news" aus. und unsere apple-fans nutzen das natürlich, indem sie allen beschimpfungen zum trotz ihren eigenen standpunkt klarmachen und ebenfalls stänkern. teilweise hatten rodriguez und elektro zusammen mehr als 50 von 200 kommentaren auf ihrem konto. ich finde diese aktivität bemerkenswert, aber sie bringt uns oftmals nicht viel. leider...
 
@jim_panse: Im Grunde will man ja auch gar nicht richtig hören was die "Andere Seite" zu berichten hat, sondern man will sie "überzeugen" oder "bekämpfen". Den einzigen Sinn und Zweck den das alles haben könnte, ist höchstens wenn sich wirklich mal jemand verirrt, der sich für die "Gegenseite" interessiert, aber aus irgendeienem Grund desinformierte Vorurteile hat, die sich abbauen lassen. Allerdings ist die Apple Kritik oft so destruktiv, dass sie niemals jemanden der Apple Produkte einsetzt vom "anderen Lager" überzeugen könnte. Meistens geht es doch einfach darum aufzuzählen was Apple alles nicht hat oder warum Apple schlecht ist, anstatt die wirklichen Vorteile der anderen Lösungen zu nennen. Das Problem dabei ist ja auch, dass die meisten Apple User die "Andere Seite" ja sehr gut selber kennen . gerade die Leute hier sind eigentlich fast alles "Switcher". Ich gebe zu bedenken, dass es z.B. bei einer Meldung über Sicherheitslücken in Windows eher selten zu den berühmten Apple Flamewars kommt. Das könnten die Apple-Fans ja genauso für hämische Kritik nutzen. Tun sie allerdings nicht, da sie gar nicht hämisch Windows plattreden wollen (das kennen sie ja allzu gut selbst), sondern von ihrer guten Erfahrung mit Apple Produkten berichten möchten. ___ Ich glaube ab und zu, dass gerade die Apple Kritiker Apple eingentlich lieben - und zwar dafür, dass Sie so ein herrliches "Feindbild" abgeben um sich dann besser zu fühlen. Ich denke ja sowieso, dass vieles von dem sehr viel mit Ur-Instinkten und Gruppenbildung zu tun hat und das findet dann im Fan-Sein Ausdruck. Wie bei Fussballvereienen, Automarken, Parteianhängern, Spielkonsolen so eben auch hier.
 
@Givarus: wegen der windows-lücken...: da hast du recht. dort ist wirklich weniger los. eigentlich verwunderlich, da man dort richtig salz in die wunde streuen könnte ;). mit dem feindbild hast du auch recht. es gab jahrelange, achwas... über ein jahrzehnt nahezu keine konkurrenz für MS (anhand der nutzerstatistiken usw.), was den markt für betriebssysteme (und dementsprechend PC-endsysteme) betrifft. und nun gibt es einen konkurrenten, da dauert es nicht lange, bis er DER "feind" (schon wieder dieses dämliche wort^^) ist. möglicherweise ist es tatsächlich so, dass apple generationen spaltet (wie in dem vor kurzem genannten vergleich zwischen pferdekutsche und motorisiertem auto um 1880). trotzdem finde ich, dass der eigentliche auslöser an anderer stelle liegt: "nerds gehört die informatik, alle anderen benutzen nur deren abfall". apple macht mit schmuck-ähnlichem (äußeren) design die errungenschaften der informatik für nicht-nerds zugänglich ---> ein absolutes NoGo!------ zu deinem edit: jap, so sehe ich das auch
 
ratet mal wer kein ipad haben wird? ICH...ich habe nen archos ...der basiert auf linux und ist recht gut. oben weiter wird irgendwas von tests gefaselt...diese "fehler/mängel" kann ich NICHT bestätigen. es ist ein besseres teil als das was ich vom ipad oder ähnlichen apple produkten weiss.
 
@MxH: leg ein ipad und ein archos nebeneinander. starte ähnliche programme ("textverarbeitung", "browser" usw.) und vergleiche. teste die akkulaufzeit aus. beschreib die angenehmen/unangenehmen aspekte von längerer lesezeit von des displays. nur so können wir informationenen darüber gewinnen, welches produkt in welchen kategorien so oder so abschneidet. quasi direkter vergleich....
 
@jim_panse: Im Thread da oben haste dich nun so aufklärend geäußert und jetzt schlägste wieder in die traditionelle Was-ist-besser-Kerbe und führst genau die Argumente an von denen du weißt das das iPad besser ist. Schade eigentlich. Warum führst du aufklärenderweise nicht auch an dass man aufm iPad nur Apps aus dem Store installieren kann, dass es einen kleineren Funktionsumfang hat, dass man das System nicht durch ein anderes ersetzen kann und dass man den Akku nicht selbst tauschen kann, es sei denn man holt sich Spezialwerkzeug.
 
@DennisMoore: eigentlich wollte ich MxH nur mitteilen, dass er noch gar nicht konkret sagen kann, ob ein archos nun (wie er es allgemein nennt) "besser" ist. deshalb hab ihm vorgeschlagen, die geräte mal nüchtern nebeneinander zu legen und zu schauen, in welcher kategorie (gewicht, akkulaufzeit usw.) welches produkt punkten kann. diese ganzen dinge die du nennst, sind für MICH ebenfalls ein grund, KEIN ipad zu kaufen. aber ich würde auch kein anderes produkt in dieser kategorie (=brettcomputer) von anderen herstellern kaufen, weil ich schon mehrere rechner besitze, die meinen anforderungen gerecht werden. diese schwarz-weiß-sicht auf die produkte von herstellern wie apple, lenovo oder archos ("ist besser", "ist nur was für dumme" usw.) ist das eigentliche problem. jedes gerät hat für jeden von uns seine vor- und nachteile. aber diese ständige gegenüberstellung von "mein gerät kann was, was deins nicht kann" ist doch nur was für kinder ;)
 
Wieviele davon wohl schnurstracks bei Ebay & Co eingestellt werden - in der Hoffnung mit Gewinn verkaufen zu können ? Erinnert etwas an den Aktienmarkt - wo Neuemissionen auch gerne mal gekauft werden in der Hoffnung sie innerhalb der ersten 1..2 Tage (wegen vorhandener Gier der nix abgekriegt habenden) zu höherem Kurs verkaufen zu können..
 
Zwei Säcke Reis...
 
Ist zwar nicht sehr wichtig, aber es schon erstaunlich, wie viele Leute nicht wissen, wie man iPad, iPod usw. korrekt schreibt.
 
@tirlindana: Evt. vertust du dich auch bei dieser Einschätzung. Es könnte theoretisch auch Ausdruck bzw. Ausleben einer sowieso schon vorhandenen (grundsätzlichen) Ablehnungshaltung sein. Hab jedenfalls schon Leute IhgittPod schreiben sehn - zugegeben irgendwie Extrem aber ist eben so passiert.
 
Es gibt tatsächlich Leute, die selbst zu Feiertagen nichts gescheites mit ihrer Zeit anfangen können und hier sinnlos flammen :/
 
...das wär als würde ich mir einen alten golf1 kaufen und prahlen was das für ne tolle kiste ist: hat keinen kat (usb), hat keine einspritzung sondern nen schlottrigen vergaser (kein flash), kann nur alleine drin sitzen ( kein multitasking) hatt keine servo - radio (keine webcam) undsoweiter....also kurz ein rotz...den manche einfach haben müssen-))
aber was solls, bei ebay werden die preise schon bald in den keller rutschen, wenn die ersten sagen"... ist toll das teil aber ich weiss nicht was ich damit anfangen soll..." so kann man seine kohle auch verbraten, hauptsache vor den kumpels für ein paar tage "in" sein. erinnert mich an einen idioten der mir ernsthaft erzählte er hätte ein iphone und mich fragte ob ich auch eines hätte......der hintergrund war der depp hat mich im netz versucht über den tisch zu ziehen und konnt mir keine 50.- zurückzahlen-so pleite war der. nach der vorladung hat er dann schnell bezahlt...dieser iphone-jünger-)) was ich damit sagen will: einige, die wohl kaum das geld für ein brötchen morgens in der tasche haben,werden sie das ding kaufen, entweder von omas rente oder anders dubios finanziert, damit andere denken was sie für "macher" sind. jaja, schulden bis hinter die ohren aber nen iphone und jetzt ein ipad in der tasche-)))
 
300000 leute die mir jetzt schon leid tun ))))))))))))))
 
...das wär als würde ich mir einen alten golf1 kaufen und prahlen was das für ne tolle kiste ist: hat keinen kat (usb), hat keine einspritzung sondern nen schlottrigen vergaser (kein flash), kann nur alleine drin sitzen ( kein multitasking) hatt keine servo - radio (keine webcam) undsoweiter....also kurz ein rotz...den manche einfach haben müssen-))
aber was solls, bei ebay werden die preise schon bald in den keller rutschen, wenn die ersten sagen"... ist toll das teil aber ich weiss nicht was ich damit anfangen soll..." so kann man seine kohle auch verbraten, hauptsache vor den kumpels für ein paar tage "in" sein. erinnert mich an einen idioten der mir ernsthaft erzählte er hätte ein iphone und mich fragte ob ich auch eines hätte......der hintergrund war der depp hat mich im netz versucht über den tisch zu ziehen und konnt mir keine 50.- zurückzahlen-so pleite war der. nach der vorladung hat er dann schnell bezahlt...dieser iphone-jünger-)) was ich damit sagen will: einige, die wohl kaum das geld für ein brötchen morgens in der tasche haben,werden sie das ding kaufen, entweder von omas rente oder anders dubios finanziert, damit andere denken was sie für "macher" sind. jaja, schulden bis hinter die ohren aber nen iphone und jetzt ein ipad in der tasche-)))
 
...das wär als würde ich mir einen alten golf1 kaufen und prahlen was das für ne tolle kiste ist: hat keinen kat (usb), hat keine einspritzung sondern nen schlottrigen vergaser (kein flash), kann nur alleine drin sitzen ( kein multitasking) hatt keine servo - radio (keine webcam) undsoweiter....also kurz ein rotz...den manche einfach haben müssen-))
aber was solls, bei ebay werden die preise schon bald in den keller rutschen, wenn die ersten sagen"... ist toll das teil aber ich weiss nicht was ich damit anfangen soll..." so kann man seine kohle auch verbraten, hauptsache vor den kumpels für ein paar tage "in" sein. erinnert mich an einen idioten der mir ernsthaft erzählte er hätte ein iphone und mich fragte ob ich auch eines hätte......der hintergrund war der depp hat mich im netz versucht über den tisch zu ziehen und konnt mir keine 50.- zurückzahlen-so pleite war der. nach der vorladung hat er dann schnell bezahlt...dieser iphone-jünger-)) was ich damit sagen will: einige, die wohl kaum das geld für ein brötchen morgens in der tasche haben,werden sie das ding kaufen, entweder von omas rente oder anders dubios finanziert, damit andere denken was sie für "macher" sind. jaja, schulden bis hinter die ohren aber nen iphone und jetzt ein ipad in der tasche-)))
 
...das wär als würde ich mir einen alten golf1 kaufen und prahlen was das für ne tolle kiste ist: hat keinen kat (usb), hat keine einspritzung sondern nen schlottrigen vergaser (kein flash), kann nur alleine drin sitzen ( kein multitasking) hatt keine servo - radio (keine webcam) undsoweiter....also kurz ein rotz...den manche einfach haben müssen-))
aber was solls, bei ebay werden die preise schon bald in den keller rutschen, wenn die ersten sagen"... ist toll das teil aber ich weiss nicht was ich damit anfangen soll..." so kann man seine kohle auch verbraten, hauptsache vor den kumpels für ein paar tage "in" sein. erinnert mich an einen idioten der mir ernsthaft erzählte er hätte ein iphone und mich fragte ob ich auch eines hätte......der hintergrund war der depp hat mich im netz versucht über den tisch zu ziehen und konnt mir keine 50.- zurückzahlen-so pleite war der. nach der vorladung hat er dann schnell bezahlt...dieser iphone-jünger-)) was ich damit sagen will: einige, die wohl kaum das geld für ein brötchen morgens in der tasche haben,werden sie das ding kaufen, entweder von omas rente oder anders dubios finanziert, damit andere denken was sie für "macher" sind. jaja, schulden bis hinter die ohren aber nen iphone und jetzt ein ipad in der tasche-)))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles