Erste Bilder zeigen das Innenleben des Apple iPad

Notebook Eigentlich sollte die Federal Communications Commission (FCC) bis 17. August dieses Jahres solche Bilder unter Verschluss halten und vertraulich behandeln. Daran hat sich die Kommission nicht gehalten und einige Aufnahmen veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Benchmarks: http://tinyurl.com/y9mlhcl
 
@Rodriguez: Geil! Der iMer ist ja gerade mal doppelt so schnell wie ein iPhone 3GS... Möhrderpärformänz!!! lol
 
@Vollbluthonk: Ist die Performance vom iPhone 3Gs schlecht? hast du mal die Videos vom iPad gesehen? Die Framerate der Spiele oder die Geschwindigkeit im allgemeinen?
 
@Rodriguez: Performance auf dem iPhone ist recht gut, bedenke aber bitte, dass beim iPad der Bildschirm deutlich größer ist ...
 
@Vollbluthonk: Richtig. Dann gucke dir die Videos an (04:re6) und lach nochmal über die Performance. Der Chip war immerhin eine Milliarde teuere Eigenentwicklung.
 
@Rodriguez: Oje, ist das lahm. Wenn man für das Geld was das Teil kostet, also knapp 1000 wenn man nicht die kastrierte Version nimmt, einen PC kauft ist der doch viel schneller und hat sogar ne Tastatur, alle möglichen Schnittstellen und ist auch noch beliebig erweiterbar und kompatibel mit fast allem. ___Kann man die ebooks im epub-format eigentlich an nem ganz normalen Windows PC nutzen?
 
@SPS: du gehst also mit deinem PC (Bildschirm + Tastatur + Maus + PC) ins Kaffee oder in die UNI etc ... ? Du hast bestimmt schon von Laptops gehört , die Leute die sowas kaufen müssen doch seit 10 Jahren total einen an der Waffel haben wenn man mit einem PC soviel sparen kann :) trollitrolltroll :D
 
@CvH: Nicht auf SPS eingehen. Der will nur provozieren und beleidigen.
 
@Rodriguez: schreibt grad der richtige....
 
@Rodriguez: Das heißt also du hast keine Argumente und ich hab gewonnen? Dann meld' dich doch bitte hier ab. Das würde uns alle hier freuen.
 
@Madricks: Wo beleidige oder provoziere ich?
 
@Rodriguez: ja. du provozierst die leute indem du nur einseitig die zu den 'tollen' produkten von apple nur durch die rosabrille sehend ausläßt und bestätigst die ganzen applehasser in ihrer meinung über die applefanboys. naja is ja auch n bischen die schuld von winfuture. was bringen die auch immer wieder applenews? würden die nicht immer die applenews reinklatschen, würden die applefanboys nicht rumnerven.
 
@Rodriguez: naja, irgendwo hat SPS aber recht, denn das tolle iPad ist in zeiten der netbooks und der schnellen subnotebooks einfach überflüssig. vor allem die feste bindung an itunes und sonstige apple produkte käme für mich überhaupt nicht in frage, ich will unabhängig von anderer software mit meinem produkt arbeiten können, deshalb käme für mich das iPad niemals in frage und ich dinstanziere mich auch sehr von iPhone, iPod und konsorten... wer sich gerne bindet kann apple produkte gerne nutzen, spricht ja dann für den jenigen nichts dagegen, aber jemanden als troll zu beschimpfen, nur weil er seine meinung vertritt, geht unter die gürtellinie, aber das ist ja mittlerweile winfuture typisch... du solltes mal über den tellerrand schauen, es gibt auch eine welt ausserhalb von appleprodukten -.-
 
@ExusAnimus: gut geschrieben (+)
 
@Rodriguez: Du provozierst doch mit jedem einzelnen Kommentar, du bist hier so fehl am Platz wie ein Star-Wars-Fan auf einer Star-Trek-Konvention. Hast du den Film Fanboys gesehn?
 
@SPS: lol -19 Winfuture Points. Manche Menschen sind echt so arm^^
 
@ExusAnimus: Wo sag ich denn dass das iPad für jeden die beste Wahl wäre? Im Gegenteil. Ich habe hier mehrmals geschrieben das ich es gut verstehen kann wenn, wie bei dir, das iPad für jemanden nicht in Frage kommt. Und glaube mir, ich schaue immer und gerne über den Tellerand. Ich würde auch niemanden als Troll beschimpfen weil er eine andere Meinung hat. Gibt doch viele hier die eine andere Meinung haben. Nur schaffen die es ohne jeden zweiten Beitrag beleidigend zu werden und denken auch schon mal nach bevor sie etwas schreiben. Wenn man in einem Win-Forum jedesmal mit Minussen bombardierd wird, obwohl man pro Win schreibt und eigentlich die Meinung der meisten vertritt, sagt das schon einiges aus, oder?
 
@Rodriguez: meld dich doch einfach hier ab und wir haben alle unsere Ruhe
 
@CruZad3r: Ja, zum Beispiel die, die sich für WF-Points anderer interessieren.
 
@CruZad3r: Wofür sind denn die WF-Points da? :-D
 
@ExusAnimus[re:17]: Edle Teile sind nur für den Mainstream überflüssig.
 
@CvH: OMG, kauft euch nen Buck! Last euch nicht verapplen!
 
Apple ist das pure Böse und mit ihren 40+ Mrd. Dollar Cash werden sie irgendwann noch mal sehr sehr viele Menschen unglücklich machen.
 
@markox: Was ist denn dann Microsoft?
 
@Proton: Microsoft ist eine Softwarefirma, und zwar die mit dem erfolgreichsten Betriebssystem auf diesem Planeten. Und die zwingen dich nicht dass du auch de Hardware bei ihnen kaufst. So kann ich meinen PC nach Belieben konfigurieren und durch die Konkurrenz ist es auch noch viel günstiger als Apple. Microsoft tut auch sehr viel für Entwickler, z.B. sind die SDKs kostenlos und jeder kann mit seinen Programmen machen was er will, ohne einen AppStore unter MS-Kontrolle, ohne Zensur.
 
@Proton: Also Microsoft ist bei weitem besser .
 
@Proton: Microsoft hat weniger Cash.
 
@SPS: Na dann warte mal bis Winphone 7 auf dem Markt ist. Dann kommt die MS Kontrolle und vermutlich auch die Zensur. Was spricht dagegen, wenn das OS dadurch sicherer wird? Es sollte mich wundern, wenn MS in Zukunft dies nicht vornehmen wird.
 
@markoxre:14]: Amen.
 
@Lehmaenchen: Mmm, auf WP7 läuft .net d.h. ich kann ganz easy in .net dafür entwickeln und natürlich die Programme dann auch ausführen. Und das OS wird dadurch nicht sicherer, der Profit für Apple steigt dadurch zum Nachteil aller Kunden. Und wenn dich das wundert zeigt das nur, dass du wohl nicht so viel Ahnung hast
 
@SPS: Wir werden sehen. Es wäre von MS geradezu nachlässig alles zuzulassen. Dann braucht man sich nicht wundern, dass die Sicherheit auf der Strecke bleibt. Ich finde es wichtig, dass nicht jeder kleine Programmierer einfach mal so einen Trojaner, Virus usw. Mit den Segen von MS o. Apple ohne Kontrolle einschleusen kann. Lieber mehr Sicherheit, denn wenn jeder frei aggieren kann, bleibt ist meine Freiheit auf der Strecke, als bisher bei vielen Applesoftwareprodukten. Bin halt nicht so ein Schlauchen, der in .net programmieren kann.
 
@Lehmaenchen: Natürlich werden die Programme, die offiziell über den Marketplace vertrieben werden geprüft. Hier sind die aktuellen WP Entwickler Richtlinien http://developer.windowsphone.com/resources/de-DE/Application%20Submission%20Guidelines.pdf Und wenn du kein .net kannst ist das nicht weiter schlimm, es wird auch XNA und Silverlight unterstützt, aber .net ist nicht wiklich schwer. Womit programmierst du denn? .net hat ja u.a. visual basic und c++ und c#, c# ist fast wie java.
 
@CvH: Ich geh nicht mit meinem PC (Bildschirm + Tastatur + Maus + PC) ins Kaffee. Da nehme ich mein Laptop mit.
 
@CvH: Da mein Kommentar auf Grund von einem Verstoß gegen die Netiquette entfernt wurde hier nochmal zensiert: Du*********, seit wann ist ein Laptop denn kein PC? Ist ein Laptop deiner Meinung nach ein unpersönlicher Computer oder etwa gar kein Computer? Du bist ja so ****
 
schon interessant wie wenig da eigentlich drin ist.
 
@moniduse: Aber geht ab wie Lutzi...
 
@moniduse: Jupp, sogar 'nen blöden USB-Anschluss hat man sich gespart...
 
@moniduse: Interessant wie viel Geld viele Leute für das bischen nix ausgeben!
 
@FischFuss: Och, dann schau mal in Deinen PC rein, da ist auch ne Menge Platz.
 
@moniduse[o3]: Tja, ohne diesen technischen Fortschritt gäbe es das Teil (noch) nicht.
 
Und was genau sollte es bewirken, die Bilder bis zum 17. August unter Verschluss zu halten? Ich mein, es gibt immer jemanden, der so ein Gerät am ersten Tag des Verkaufsstarts aufschraubt und reinschaut!
 
@Alomo: Das ist Apples dumme Strategie, in der Beziehung ist Apple inzwischen immer schlimmer geworden. Ich glaube schlimmer kann man seine Kunden nicht mehr über den Tisch ziehen. Aber Gott sei dank gibt es ja in Kürze eine Alternative zum iPad die preiswerter ist und in ihren Daten offenbar um einiges besser. Hier wird sich dann zeigen ob die Appleanbeter wirklich nur wie ein paar Schafe dem Logo hinterher rennen.
 
@brunner.a: Hast du schonmal daran gedacht die Featureliste beiseite zu legen und zu schauen warum alle Welt so begeistert vom iPad ist? Die Antwort findest du auf keiner Featureliste. Oder lässt das deine verbitterte Anti-Apple-Einstellung nicht zu?
 
@Rodriguez: Es wäre wirklich interessant zu wissen, warum alle Welt von einem gerät begeistert ist, und das schon, bevor es auf den Markt kam.
 
@mcbit: Alle Welt war ja nicht davon begeistert. Nur die, die genug Phantasie haben und sich nicht auf Specs konzentrieren. Ausnahmslos begeistert sind allerdings alle die das Gerät getestet haben. Also seit gestern.
 
@Rodriguez: Ähm, Du hast von "alle Welt" geredet. Und Du konntest bereits mit jedem reden, der es seit gestern hat und "total begeistert" ist? Aber natürlich sind die Leute begeistert, vor allem, wenn sie schon Besitzer eines iPhones und/oder iPods sind. Schließlich ist das iPad nur ein iPod XXL. Und wie man mit schlechten Produkten HIP wird, siehst Du an Dieter Bohlen und der BILD-zeitung;-), womit ich auf keinen Fall sagen wollte, dass das iPad schlecht ist.
 
@mcbit: Lies dir doch alle möglichen Technikblogs durch. Gizmodo, Engadget, Tuaw, Mashable, alle restlos begeistert. Oder die Medien wie auch die "Welt" oder ziemlich jede amerikanische Tageszeitung. Oder auch die US-Foren. Auch wenn du es nicht glauben willst, Appleuser sind sehr kritisch. Am Tag des erscheinen neuer Hard- oder Software gibt es direkt 100 Threads mit enttäuschten Leuten oder Fehleraufzählungen (logisch in Foren). So eine eindeutige Begeisterung wie gestern habe ich dort aber noch nicht gesehen. Auch nicht beim iPhone. Weder in Foren noch in den Medien noch in den Blogs.
 
@Rodriguez: "restlos begeistert" wären sie, wenn nicht die Dinge wie "das Teil ist zu schwer" oder "das Display lässt einen nach ner Zeit lesen ermüden" kämen... Aber okay, ich weiß nu wieder, wieso ich nicht mehr auf Kommentare von dir eingehen wollte...
 
@Slurp: Wow, du hast die Haare in der Suppe der +/- Berichte gefunden. Entschuldige, in "restlos" habe ich solche Lappalien mit einbezogen. Ich korrigiere: "bis auf Kleinigkeiten restlos begeistert". Ich kann dir auch sagen das ich für einen solchen +/- Bericht auch schon genug - parat habe.
 
@Rodriguez: Also ich muss dir Recht geben, das iPad macht wirklich Sinn v.a. was Bedienung und Software anbelangt. Ich hoffe MS bringt bald mal was ähnliches raus, so wie beim Phone7, da brauchten sie auch erst mal den Anstoß von Apple um zu sehen dass sowas Sinn macht.
 
@mcbit: Zum iPod Touch Vergleich noch ein Gizmodo Zitat: "The key is the size. People keep saying that it's just "an oversized iPod touch". And it is: A bigger iPod touch with much powerful hardware. And THAT is precisely the difference. The moment you see and feel the possibilities of the larger format, it's the moment you realize this thing is amazing. One of the first things Matt Buchanan said—while going from app to app—was: "It truly feels like you are handling the future in your hands." Once you try it, there's no way back."
 
@MSFan: Das iPad ist gar nicht in der Lage, Sinn zu machen. Es ist unmöglich, dass überhaupt etwas Sinn macht. :P
 
@klein-m: Ja und die Erde ist eine Scheibe ... :)
 
@MSFan: wenn du mir nicht glaubst: http://tinyurl.com/yd47mss
 
@Rodriguez: "...the moment you see and feel..." + "...is amazing" + "...feels like you are handling the future in your hands...". das sind genau die gleichen forumlierungen wie aus dem werbe-video auf apple.com, kurz nach der vorstellung des ipads. ich denke du bist intelligent genug, die WERBUNG in diesem "fachkommentar" heraus zu lesen. werbung arbeitet heutzutage oft damit, dem käufer ein gutes gefühl zu vermitteln. das seltsame ist jedoch, dass scheinbar ALLE apple in den himmel loben, während microsoft wegen vista damals in den medien in grund und boden kritisiert wurde.
 
@jim_panse: Und was willst du uns damit nun sagen? Natürlich ist jeder positive Bericht über ein Produkt Werbung für dieses Produkt, ist doch klar. Aber findest du es nicht auch seltsam, dass hier alle das iPad als überflüssigen Schrott, der ein riesiger Flop wird, bezeichnen, während fast alle, die das iPad bereits testen konnten, rundum begeistert sind? Sind die alle von Apple gekauft? Oder sind die alle dumm?
 
@el3ktro: ich habe NIE jemanden als dumm beschimpft, der sich was von apple kauft, höchstens als "technik-desinteressiert", was ja nicht schlimm ist. nicht jeder hat den nerv eines linux-experten, sein system selbst optimal zusammen zu basteln. wegen der werbung: die meisten leute werden sicherlich mit der werbung geködert. dazu gehört auch mund-zu-mund-propaganda. du kannst mir doch nicht erzählen, dass die casting-shows auf RTL top-leute hervorbringen, nur weil eine woche nach dem erscheinen der jeweiligen superstar-single das lied auf platz 1 landet (weils ein paar teenager kaufen), oder? das ist massenware. und die masse kauft es. sind die songs nun künstlerisch wertvoll? sind die superstars deswegen herausragende künstler? ich würde sagen nein (aber das ist nur meine meinung, die nun nicht unbedingt das maß aller dinge ist^^). die leute kaufen alles, was halbwegs gut vermarktet wird. es muss ihnen nur erzählt werden, dass sie es bräuchten. und das beherrscht apples marketingabteilung perfekt... zu dem überflüssigen "schrott": ja, in der tat. für leute, die schon einen pc/mac oder ein notebook/macbook haben, finde ich das ipad überflüssig. zu diesen leuten zähle ich mich. ich wäre eher an den genaueren spezifkationen zum lenovo ideapad interessiert, aber da werden wir wohl noch eine weile warten müssen. was allgemeines: du und rodriguez sollten langsam aufhören, diese polarisierenden gegenfragen in diesem forum zu stellen... man könnte den verdacht haben, ihr werden von winfuture bezahlt, um die leute hier zu unterhalten.
 
@jim_panse: Die Leute kaufen etwas vielleicht, weil es gut vermarktet wurde, aber wenn sich das Produkt dann als schlecht herausstellt, werden sie wohl kaum trotzdem völlig begeistert von diesem Produkt schwärmen. Genau dies wird aber von vielen Apple-Hassern hier immer unterstellt, dass die Begeisterung über Apples Produkte nur so eine Art Frustreaktion wäre, weil die Produkte in Wirklichkeit völliger Schrott sind. Aber diese "Erklärung" ist einfach völliger Blödsinn. Du sagst es ja selbst, Apple-Kunden sind - zum großen Teil - nicht technikinteressiert. Sie interessieren sich nicht dafür, wie viel RAM oder wie viel GHz ein Computer hat, sie interessieren sich nur dafür: Kann ich ihn einfach und intuitiv bedienen und macht er das, was ich von ihm erwarte. Und diese Ansprüche erfüllen Apple-Produkte nun mal sehr gut. Das iPad hat einen erheblich langsameren Prozessor als jeder aktuelle PC, trotzdem sagt fast jeder Tester, dass man auf dem iPad erheblich angenehmer und flüssiger arbeiten kann als auf den eigentlich schnelleren (und somit angeblich "besseren") PCs. Es kommt bei einem Computer nicht auf die technischen Leistungsdaten an, sondern darauf, was am Ende "heraus kommt", also was der Benutzer sieht. Und hier ist Apple nun mal top. Die User hier im Forum dagegen gucken eben nur auf die technischen Leistungsdaten und darauf ob sie an einen Computer möglichst viele andere Geräte anschließen können. Dass das aber "the rest of us" gar nicht interessiert, scheinen sie nicht zu kapieren. Naja, die Testberichte zum iPad sind eindeutig ("Playing with the iPad is like playing with the future" oder "The iPad will radically change the way we look at computers") und ich freue mich schon auf meins. Oder wie die Welt gesagt hat: Das iPad ist eigentlich völlig überflüssig, aber schon nach wenigen Minuten will man es nicht mehr hergeben. Auf keinem anderen Gerät kann man Internet, E-Mail und Medien so unmittelbar erfühlen - im wahrsten Sinne des Wortes - wie auf dem iPad. Tastatur und Maus wirken plötzlich wie mechanische Relikte aus dem Mittelalter. Das iPad ist, auch wenn es hochgestochen klingt, ein Gerät wie aus der Zukunft."
 
@el3ktro: und genau da gehen halt unsere beiden meinungen auseinander ;). für mich ist das ipad absolut kein revolutionäres produkt. perfekt schon gleich gar nicht (vielleicht eine der nachfolgenden generationen). ich persönlich könnte mir nämlich nicht vorstellen, 8 stunden am tag auf so ner art ipad (damit meine ich generell diese "produktkategorie", die das ipad nach sich ziehen wird) zu arbeiten. da benutze ich lieber das tastatur-relikt und das maus-relikt, jetzt mal unabhängig davon, ob der rechner von apple oder sonstwem hergestellt wird. dein zitat sagt es bereits: "playing with the ipad...". spielen. ich kauf doch keinen rechner, nur um darauf spielchen zu spielen. "das ipad ist eigentlich überflüssig" - genau meine rede! auf mich wirkt es einfach wie ein überflüssiges spielzeug. und jetzt erzähl mir bitte nicht, dass professionell damit arbeiten könnte, wenn ich diesen tollen ständer, die tastatur, den kabel-connector und die maus dazu kaufe xD. da kann ich mir auch gleich was ordentliches kaufen... was anderes: fass das jetzt nicht als kritik an dir auf. ich versuche nur, dir meine meinung nachvollziehbar verständlich zu machen. damit du verstehst, warum ich DICH (und viele andere) nicht verstehe xD
 
@jim_panse: Es hat auch niemand behauptet, dass man "professionell", geschweige denn acht Stunden am Tag darauf arbeiten können soll. Das Ding ist ein Gadget, ebenso wie ein MP3-Player - und der soll ja auch nicht die Stereoanlage ersetzen.
 
@jim_panse: Wie LostSoul schon gesagt hat - niemand hat doch je ernsthaft behauptet, dass man mit dem iPad 8h am Tag "professionell" arbeiten kann oder das es dafür gedacht wäre. Es ist ein "casual computer", ein Computer, den man zwischendurch verwendet, um schnell mal was im Internet nachzugucken, um schnell mal eine Mail zu schreiben, um im Zug einen Film zu gucken oder eine der tausenden Apps zu verwenden etc. Aber keine Arbeitsmaschine. Höchstens mal, um ein vorhandenes Dokument daheim noch nachzubearbeiten oder zu ergänzen. 8h arbeiten möchte ich auf dem iPad auch nicht, auch wenn es prinzipiell möglich wäre.
 
@el3ktro: da du grad die einsatzzwecke beschreibst... wo wir wieder bei der frage wären, warum man dann nicht gleich ein notebook/macbook kauft. offenbar bin ich zu alt, um das zu verstehen ;)
 
@jim_panse: Warum kauft sich nicht jeder einen Kombi, man braucht doch 1-2x im Jahr einen großen Kofferraum!? _____ Klar kann man nicht alles glauben was in der Presse steht, deswegen habe ich ja auch extra Blogs und Foren aufgezählt. Und auch nicht nur einen Verlag sondern verschiedene.
 
@jim_panse: mit einem Notebook im Bett liegen und was lesen oder im Zug ein Film gucken ohne großartig was Herumschleppen zu müssen etc ... für mich ein Kaufgrund für ein Tablet PC (obs nun iPad seien muss nuja). An alle Kritiker mal ne bescheidene Frage, klar ist das iPad nicht Perfekt aber welche Kaufbare alternative gibt es die schneller + besser + billiger/gleichteuer ist ? Was ich bis jetzt gesehen habe hat das iPad Ordentlichste Leistung und das OS wirkt wirklich flüssigst und schön (Multitasking wäre aber auch ne schlecht). Ist das nur Sinnfreies Applebashing weil sie wiedermal die Zeit erkannt haben und ein DRM lastiges Produkt auf den Markt geworfen haben oder an was liegt das "buh" ?
 
@el3ktro:
Den Begriff "Casual Computer" finde ich verdammt treffend. Es ist nämlich ein bisschen so wie bei der Nintendo Wii. Die ganzen Microsoft und Sony Fans haben nur gehässig über die schwache Performance der Wii gelacht und dabei übersehen, dass die Wii wohl die tauglichste Konsole für den "Normalsterblichen" ist, da sie einfach zu bedienen ist und die Steuerung mit dem Controller einfach verdammt intuitiv ist und viel Spaß macht. Das iPhone und jetzt das iPad funktionieren nach dem gleichen Schema und wieder verstehen die Hardcore Pros nicht, was da passiert.
 
@Rodriguez: "bis auf Kleinigkeiten restlos" ist ja wohl ein Widerspruch in sich selbst. Entweder ist es restlos oder es gibt noch Kleinigkeiten. Mann, Mann, Mann du bist ja einer
 
@jim_panse: Weil ein Netbook für diese Einsatzzwecke unter- und ein Notebook überdimensioniert ist. Und weil beide nicht mal ansatzweise so einfach zu bedienen sind. Alle Tester sind sich ziemlich einig, dass es sich einfach viel natürlicher und unmittelbarer anfühlt auf dem iPad zu surfen oder Apps zu bedienen. Sowas lässt sich wohl schlecht beschreiben, das muss man einfach selbst ausprobieren.
 
@el3ktro: schau dir mal "alomo's" post an, woraufhin "brunner.a" eine antwort gegeben hat. und nun schau dir "Rodriguez's" antwort an. merkste was? deine antworten sind übrigens genauso. verbittert, fühlst dich angegriffen, jammerst herum. "brunner.a" möchte kein ipad, da er anscheinend kein "fancy, magical, revolutionary"-gerät möchte, sondern eines mit usb-anschlüssen. ist doch legitim. und was macht ihr? ihr versucht ihn wieder umzustimmen dass er etwas kauft was er garnicht will. (brunner.a ist nur ein beispiel). nein, eigentlich noch schlimmer. ihr rechtfertigt EUREN kauf schon BEVOR ihr diesen überhaupt getätigt habt! und das noch OHNE aufforderung, weil euch keiner persönlich darauf angesprochen hat (z.b. "was?? DU kaufst dir ein ipad? bist du gestört?"). und bitte, bitte bitte kann hier keiner engadget, golem, gizmodo oder sonstige "it"-news seiten als objektive jury darstellen? das sind ja wohl DIE apple-fanboys schlechthin. die sind alles andere als objektiv, wie man letzte woche wieder schön gesehen hat. ich finds eigentlich nur lächerlich dass man mit hp slate, ipad und co. eine lücke schließen will, wo eigentlich keiner wusste das da eine lücke vorhanden ist. und ich bin mir auch sicher, dass sich so manche herrschaften, die so überaus "überzeugt" von den apple-produkten sind, sich auch ein netbook gekauft hätten, wenn es von apple wäre. weil, irgendwas ist da ja anders. größeres touchpad und so ;) und ich sage auch das es jeden scheiß egal ist, was du, Rodriguez, und co sich kaufen werden, ob ipad oder nicht. werdet glücklich damit, ist ja euer recht. aber dieses zwanghafte, andauernde umstimmen von leuten die kein ipad haben wollen, aus welchen gründen auch immer, ist einfach nur lächerlich und nervtötend. und das ärgert die meisten. stell dir das mal vor du kaufst dir einen golf, weil der für deine bedürfnisse reicht, sparsam und günstig ist, du die europäische wirtschaft damit stützt usw. und es kommen immer mehr leute zu dir, und wollen dich umstimmen das du dir einen aixam oder sonstiges kaufst, ohne dass du sie nach deren meinung gefragt hast. andauernd, immer wieder. immer wieder. IMMER WIEDER. obwohl du garnicht nach deren beschissenen meinung gefragt hast. "kauf dir den aixam, ist super, ist toll, scheiß auf den golf" blablabla. würde dich das nicht nevern?
 
@MSFan: Das ist doch bei MS immer wieder so.
 
@jim_panse: Probiere es bei Gelegenheit aus. Dann wird sich Dir der eine oder andere Einsatzzweck erschließen, oder auch nicht.
 
@mcbit[re:3]: Nein, nicht alle Welt, nur eine Elite.
 
@mcbit[re:9]: Der Vergleich ist unpassend: Bohlen & Bild passt nicht zu Apple, weil B & B für die Massen da sind und nicht für Eliten, denen Apple gefällt.
 
@dartox: Wenn jemand pauschal alle Apple-Kunden als dumm und krank und sonstwas bezeichnet, dann fühle ich mich angegriffen. Wenn jemand unbedingt USB-Ports braucht, dann ist das iPad nichts für ihn - völlig klar, nur das ist doch kein Grund dann das iPad als Dreck, Müll oder Scheiße zu bezeichnen. Ich brauche ein Auto mit großem Kofferraum, aber deswegen ist ein Auto ohne großen Kofferraum doch auch nicht "Müll", sondern schlichtweg nicht für mich geeignet und Leute, die sich ein Auto ohne großen Kofferraum kaufen, weil sie einfach keinen großen Kofferraum brauchen, sind auch nicht "dumm". DAS nervt mich. Jeder kann gerne sachliche Kritikpunkte am iPad oder sonst jedem Gerät vorbringen - ich habe da auch so meine Kritikpunkte, aber dieses generelle "alles von Apple ist Scheiße und alle Apple-Kunden sind dumm" ist einfach nur kindisch und nervig. Naja, seit SPS habe ich mir sowieso vorgenommen auf solche Leute schlichtweg nicht mehr zu antworten. Die Leute, mit denen man hier vernünftig diskutieren kann, sind leider sehr wenige geworden.
 
@franz0501: ist das ironisch oder meinst du das ernst? EDIT: ah, ok ;)
 
@dartox: Du solltest unterscheiden zwischen Kritisieren/Meinung/usw, und pauschalen Beleidigungen. Brunner.a hat hier 4 oder 5 Beiträge (ein paar wurden schon gelöscht) geschrieben die ausnahmslos alle Käufer als Dumm oder Verstandslos hinstellen. Das ist also in Ordnung? Dazu kommt, das die Argumentation auf "es gibt ein Produkt das ist besser" beruht, ohne zu sagen warum, wieso, weshalb und vor allem ist es ein Produkt was nichtmal existiert. Ein Betrag alá: "Ich warte auf das WePad das hoffentlich kommt, weil ich Wert auf viele Anschlüsse lege statt guter Bedienung. Da bietet mir das iPad zu wenig." ist völlig in Ordnung und gut. Aber ein Betrag: "Wer Verstand besitzt kauft sich kein iPad, alle APple Kunden werden nur abgezockt und verarscht." hat weder was mit Kritik, Meinung oder Niveau zu tun, oder?
 
@Rodriguez: "Die Antwort findest du auf keiner Featureliste." Nee, sondern in der Psyche der Menschen...
 
@Slurp: Dazwischen gibt es nichts? ___ Ein Tip: Schau dir ein paar der kurzen Videos auf den beiden Seiten an: http://tinyurl.com/y9huunp http://tinyurl.com/yfhgc46 und denk dabei über folgendes Zitat des PCmag(!) nach: "Aside from Apple enthusiasts, many of us wondered who would drop hundreds of dollars for this not-quite-computer. But having used the iPad for some time, I can tell you that the device just makes sense."
 
@Rodriguez: Jop, und dabei möchte ich erwähnen, dass das die gleichen PC-Magazine sind, die auch Vista vor Verkaufsstart zum Teufel gejagt haben... Apple ist hip, Apple ist trend.. Da muss man positiv drüber schreiben, sonst erfüllt man nicht die Erwartungen der potentiellen Leser, die dieses Bild seit Jahren in den Schädel geknallt bekommt. "Awesome", "brilliant", "just works" sind halt Dinge die hängen bleiben... Egal, wie nichtssagend das ganze im Prinzip doch ist.
 
@Slurp: Also du legst dich fest das es ausschließlich Psychische Gründe hat? Egal ob beim Kunden oder bei den Magazinen? Bei 700.000 iPad Usern, die anscheinend alle restlos begeistert sind (wie übrigens alle Technikblogs) eine gewagte Theorie.___ Und die Kundenzufriedenheit beim iPhone ist auch seit 3 Jahren so extrem hoch weil Apple "hip" ist und man deswegen zufrieden sein muss? Wie wird man eigentlich mit schlechten Produkten hip? ___ Edit: Hast du dir eigentlich innerhalb von 3 Minuten die Videos angeguckt? ___Oder brauchst du es nicht weil du genau weißt das du deine Meinung bzgl. des einzigen Kaufgrunds nicht ändern willst!?
 
@Slurp: Tja, Vista war auch der reinste Schrott und DRM verseucht ...
 
@Slurp: das schlechtere setzt sich halt oft durch. frag mich nicht warum. war auch früher bei den ersten videorecordern so. da gabs vhs und video2000 und vhs, das schlechtere system, hatte sich leider durchgesetzt. oder hddvd und bluray, hat sich bluray, das schlechtere system durchgesetzt.
 
@Madricks: War Mac OS seiner Zeit nicht auch Dos und Windows voraus? Oftmals setzt sich das Billigste durch. Doch das ist nicht immer das Beste. Und manchmal ist es doch so: Wer billig kauft kauft teuer (oder gar zweimal, ...)
 
@brunner.a: Die Alternative zum iPad gibt es schon seit Jahren. Das iPad ist "weiterentwickelt" als die Tablet-PCs, wenn man damit nur die Leistung betrachtet (und vielleicht das OS) - dennoch ist es in meinen Augen ein eher durchschnittlicher Tablet-PC mit nem Apfel drauf.

Für mich(!!) ist das Ding nichts, würde mir dann eher einen Tablet-PC kaufen.
 
@brunner.a: Apple hat keine Kunden, Apple hat Fans
 
@CloneOne: Jeder Firma würde Millionen ausgeben, damit man das von ihr behaupten kann!
 
Wenn sich der Akku einfach austauschen lässt, wieso will Apple dann das gesamte Gerät im Garantiefall austauschen? ... Was gibts'n da zu Minussen? Apple-Fanboys unterwegs, die keine Kritik abkönnen? Wohl zuviel Brand-Loving hier.... -.-
 
@HardAttax: Um an die Daten der User zu kommen ,)
 
@Homer_Simpson: Da verwechselst du Apple mit Gugäl.
 
@HardAttax: Apple typische Kundenabzocke
 
@HardAttax: Der Akku lässt sich zwar leicht austauschen, aber das Gehäuse lässt sich nun mal nicht so leicht öffnen.
 
@el3ktro: *seufz*und warum haben sie das ipad denn nicht gleich so entworfen, daß man den akku selbst austauschen kann?o_O
 
@Madricks: Weil sie es anscheinend nicht brauchen (Die Leute kaufen es trotzdem)! Das Teil soll und ist Kindersicher.
 
@Madricks: Weil das Platz braucht, wodurch die Batterie kleiner würde, was weniger Laufzeit bedeutet. Studien haben ergeben, dass nur 4% aller Laptop-User tatsächlich öfter mal eine Zweitbatterie einsetzen. Also entweder man baut ein Gerät mit austauschbarem Akku, dann sind 4% happy und alle haben eine kürzere Laufzeit. Oder man baut den Akku fest ein, dann meckern zwar 4% rum, aber alle haben eine längere Laufzeit!
 
@el3ktro: naja happy wär ich nicht, wenn ich fürs akkuwechseln was bezahlen müßte. man hätte das auch ohne verlußt an platz besser lösen können, indem man die backplate einfach abschraubbar macht.
 
@Madricks: Damit das gesamte Gerät offen liegt, wenn du den Akku tauschen willst? Und der Akku muss ja auch in irgend eine Art Gehäuse rein, oder willst du etwa solche Gel-Akkus ohne schützendes Gehäuse verkaufen?
 
@el3ktro: na das hätte man jedenfalls besser lösen können.
 
Ein Akku der nicht verlötet ist der aber dennoch von Apple ausgetauscht werden muss. Da veräppelt man die Kunden wieder ganz schön. Apple zockt also auch mit dieser Käsekiste wieder kräftig ab. Dazu noch ohne USB. Wer auch ein ein wenig Verstand hat wartet bis das WePad auf den Markt kommt, es hat nicht die ganzen Nachteile des iPad und ist dazu noch billiger zu haben. Einige Bilder gibt es z.B. auf http://www.chip.de/bildergalerie/WePad-Alle-Bilder-des-deutschen-iPad-Konkurrenten-Galerie_42147511.html
 
@brunner.a: Die Seite geht nicht :)
 
@brunner.a: Warum kommt hier eigentlich einmal die Woche jemand mit dem WePad? Es gibt von dem Ding bislang nur Renderings. Wenn man das iPad mit dem WePad vergleicht, ist es meiner Meinung nach ein unterschied wie Tag und Nacht. Als potenzieller iPad Kunde würde ich das Teil glaube ich in die Hand nehmen, "Aha" sagen und weglegen. So als ob man eine PSP oder ein Nintendo DS mit einem HappyMeal-Tetris-Spielgerät vergleicht.
 
@Rodriguez: Wird am.. 12. April glaub ich offiziell präsentiert. "So als ob man eine PSP oder ein Nintendo DS mit einem HappyMeal-Tetris-Spielgerät vergleicht." Stimmt schon der Vergleich. Wobei ich gar nicht weiß, ob es das iPad bei nem Happy-Meal dazugibt.
 
@Rodriguez: Und Du wirfst anderen Anti-irgendwasirgendwas vor? Du bist genauso voreingenommen und auf eine Sache fixiert, wie Du es an anderen kritisierst. Du würdest ein Webpad also belächeln, ohne es je probiert zu haben? Das sagt viel aus über Dich. Das sagt nämlich aus, dass Du lediglich auf Apple fixiert bist, ohne Alternative überhaupt in Betracht zu ziehen, ohne was anderes probiert zu haben.
 
@mcbit: Doch, ich bin durchaus offen. Auch für das WePad. ABER: Einmal verstehe ich nicht wie hier manche ein Produkt aus Überzeugung empfehlen was es nur auf dem Papier gibt und diese Leute auch genau wissen das es besser ist. Und zum zweiten sehe ich dabei keine Konkurrenz zum iPad. Nicht in Sachen "es ist schlecht" sondern in der Kategorie. Das WePad hat garantiert seine Daseinsberechtigung und findet seine Kunden, aber in der Kategorie die das iPad "eröffnet" hat, spielt das WePad eben nicht mit. Das soll nicht negativ gemeint sein!
 
@Rodriguez: Aber genau das hast Du seit Wochen hier getan, das iPad hochgejubelt, obwohl Du es lediglich aus der Marketingmachinerie kanntest. Und welche Kategorie eröffnet das iPad denn? Für mich fällt es unter die Katgorie "Nette Spielzeug, aber nicht wirklich nützlich".
 
@mcbit: Ja, weil ich in der hinsicht auch nicht verbohrt bin und nur die Featureliste achte. Ich hab doch geschrieben: Wer genug Phantasie hat, konnte es auch so schon erahnen. Ich habe es immer noch nicht in der Hand gehabt, glaube aber das es der größte Erfolg wird den Apple je hatte. Beispiel iWork: Ich kenne iWork vom Mac und ich kenne die Bedienung vom iPhone. Wenn ich also Demovideos sehe, dann sehe ich doch auch das Potential. Was hat das mit Marketing zu tun? Waren die Videos gefälscht? ___ Welche Kategorie? "Computer for the rest of us". Lies ein paar Testberichte, vielleicht kommst du drauf. ___ Und mit dieser Kategorie hat das WePad -egal wie billig es ist und wie viele Anschlüsse es hat- eben nichts zu tun. Die Bauform ist gleich, das war es aber auch schon.
 
@Rodriguez: Das sind Labertaschen. Sie kennen weder das eine, noch das andere, wissen aber am besten bescheid...^^
 
@Rodriguez: "dann sehe ich doch auch das Potential." - ich nicht, hilf mal...hänge mittlerweile (einiges Testberichte haben die Meinung in die Mitte gerückt) zwischen kaufen und nicht kaufen...bekomme ich 2 Wochen eines zum testen aber bis jetzt kann ich das Potential irgendwie nicht sehen...
 
@bluefisch200: Siehe o4:re6 . Wobei das Potential doch z.b. beim begutachten der ersten iPad Apps klar werden sollte.
 
@Rodriguez: Dein Einsatz hier ist bewundernswert (ernst gemeint) - nur darfst du nicht vergessen wo du hier bist. Viele (nicht alle) so von MS überzeugte Fans, bei denen sonst alles buuuhh ist - sie blicken nicht über den Tellerland, die meisten die Apple scheiße finden kamen mit den Produkten nie bis kaum in Kontakt....des sind doch genau diejenigen, die das Iphone damals hier als Totgeburt sahen. Bereits damals haben sich diese "Experten" übelst getäuscht. Eigentlich sollten diese nun beim Ipad 1 und 1 zusammen zählen können. Können Sie leider wieder nicht - also wird es bei Ihnen halt wieder ein Flop......fern jeglicher Realität....Hatte erst gestern ein schönes Gespräch mit einer Freundin. Sie hat mich gefragt, was sie denn Ihrer Mutter für ein Notebook fürs Web kaufen soll. Als ich mal abgefragt habe, was Sie denn alles machen mag, konnte ich ihr nur das Ipad empfehlen, da es bei ihr am meisten Sinn macht. Die Freundin meinte dann - nee Apple....des ist doch viel zu teuer....des kennt sie nicht....die kann doch nur Windows....hab sie dann gefragt wieviel sie denn für das Notebkook ausgeben mag - ja so 700-800 EUR......sie war dann sehr irriert als ichihr sagte, dass das Ipad deutlich drunter liegt. Ich hab ihr das UI vom Iphone Touch gezeigt - einige Ipad Revies, und Videos......Fazit: sie kauft kein Ipad......sondern 2....eins für die Muter, eins für sich selber :-)
 
@Rodriguez: Ich erkenne das Potential irgendwie nicht anhand der Apps...
 
@bluefisch200: dann ist das halt so bei dir.....kann doch rod nichts dafür :-)
 
@bluefisch200: Dann kann man dir wohl auch nicht helfen.
 
@bluefisch200: na komm, das glaub ich dir nicht. Du hast doch 2 iPhones. Also weißt du doch auch was für ein Potential das iPhone damals hatte und wie es erst durch den App Store ausgenutzt wurde. Vor allem durch Sachen an die man nie gedacht hat. Und jetzt beim iPad ist doch einfacher. denn im Prinzip wandern die Desktop Apps mit speziellem Touch-UI aufs iPad. Siehe iWork, Things, die Omni Apps, usw.____ Aber es gibt noch ein anderes Potential. Dazu ein Zitat von Engadget: "The second buyer of an iPad is an individual who simply doesn't need to get that much work done, and would prefer their computing experience to be easier, faster, and simpler. Does that sound like anyone you know" ... Kennst du so Leute? ;) _____ Noch ein Artikel: http://tinyurl.com/y9d3cfz
 
@el3ktro: Scheinbar nicht...eine Erklärung hat man aber auch noch nie gegeben...ausser "Es hat Potential" hört man nie etwas...
 
@bluefisch200: Wie? Die Erklärung ist doch wohl super einfach. Es ist eine neue Computerkategorie (in Form eines Tablets). Nämlich der Computer für alle. Leicht verständlich und trotzdem funktionell. Es macht Spaß und bietet gleichzeitig Komfort. Wo würdest du lieber nachgucken wo der Bus kommt? Auf einem Laptop im Browser und per iPad App? Keine Ahnung wie dir es geht aber ich packe für sowas heute schon lieber mein iPhone aus, selbst wenn ich am Computer sitze. Es geht schneller und ist komfortabler und macht Spaß. Erst war der Computer für Profis (mit Kommandozeile), dann wurde er massentauglicher durch die GUI und jetzt macht er endlich Spaß und man braucht niemanden der einem jede Funktion erklärt. Was hat man wohl damals bei der Einführung der GUI gesagt? "Es hat Potential". Und das hatte sie.___ Gleichzeitig ist es aber auch nicht nur für Computerscheue sondern schafft, wie das iPhone, das die Arbeitsaufgaben auch Spaß machen können.
 
@Rodriguez: Ich klappe mein Macbook auf das ist sofort wach und dann macht man halt den Browser auf...nun ja, das kann es ja nicht sein...und was daran spassiger ist eine App zu öffnen oder das Browser Icon anzuklicken, das iPad ist genau so schwer oder leicht zu bedienen wie OS X....irgendwie nicht überzeugende Argumente...
 
@bluefisch200: "das iPad ist genau so leicht zu bedienen wie OSX". Ich glaube genau da ist der Knackpunkt von "ich erkenne das Potential irgendwie nicht".
 
@Rodriguez: scheint so...Potential ohne Potential....ja gebt Minus...erklären könnt ihr es zwar nicht aber es muss Spass machen...
 
@Rodriguez: hast du das ipad? oder woher kannst du behaupten dass es super ist? kommt doch aufs gleiche oder?
 
@Rodriguez: es gibt auch andere tablet pcs.. schon lange.. viele die mehr können.. aber kein apfel drauf.. daher für dich durchgefallen oder?
 
@vires: Verstehe doch einfach, das es nicht darauf ankommt, "wie viel" ein Tablet kann, sondern "wie gut" es etwas kann. Die überwältigende Mehrheit der Menschen will nicht möglichst viele Funktionen, sondern sie wollen eine überschaubare Anzahl an Funktionen, die dafür aber auch wirklich GUT funktionieren und EINFACH zu bedienen sind. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Man sieht das ganz deutlich an den Testberichten zum iPad. Man kann diese eigentlich in zwei Gruppen aufteilen: Testberichte von technikaffinen Menschen und Testberichte von technikuninteressierten Menschen. Bei ersteren wird fast nur gemeckert. Hat nur so und so viel RAM, hat diese und jene Anschlüsse nicht, kann dies und das nicht. Es wird nur auf die Hardware geguckt. Bei den Testberichten von technikuninteressierten Menschen - also Apples Zielgruppe - hört sich das ganz anders an: Genial einfache Bedienung, die Technik tritt komplett in den Hintergrund, man muss sich um nichts kümmern, alles funktioniert einfach, schnell, zuverlässig und ist einfach zu verstehen und zu bedienen. Für diese Leute scheint das iPad ein regelrechter Traumcomputer zu sein - so wie diese Leute sich einen Computer seit Jahren wünschen. Ein Computer, der einfach nur funktioniert und bei dem man sich weder um die Technik, noch um das Betriebssystem kümmern muss bzw. bei dem beides einfach komplett in den Hintergrund rückt. Genau das wollen die Leute!
 
@el3ktro: und wer hat es bis jetzt großartig getestet und vertritt hier seine meinung? hat wer von euch das ipad? und wenn sicher nicht alle die hier für den guten ruf des ipad kämpfen.. woher wollen diejenigen dann wissen dass es das gut kann? und man kann testberichte nicht als eigene meinung verkaufen..
 
@brunner.a: Der Akku wird wohl zwei Jahre halten und bis dahin ist die Garantie eh abgelaufen, also kannst du es öffnen und einen Toaster draus machen. Du hast das Gerät nie in den Händen gehalten, also würde ich mich an deiner Stele nicht drüber lustig machen, sonst bist du am Ende noch die Witzfigur.
 
@brunner.a: vergiß es. ist doch egal. die wollen sich abzocken lassen und sind auch noch stolz drauf. mich nerven eigentlich hauptsächlich diese lobpreisungen der leute auf ein stück hightechschrott, weil sie so machen, als hätten sie es selbst hergestellt und wie se sich immer alles schönreden und auch noch meinen damit richtig zu liegen.
 
Irgendwie sieht Bild 2 aus wie eine Satellitenschüssel.
 
die Chinaboys werden es wieder kopieren und unter anderen Namen auf dem Markt bringen
 
@Starky: iPet?
 
@mcbit: so wirds wohl sein
 
@Starky: Na mal schauen, wie es mit Windows 7 läuft. ;-)
 
@Starky: Könnte man vermeiden in dem man entweder aufhört dort alles produzieren zu lassen oder aber wenigstens mehr dafür bezahlt. Da sind also Firmen wie Apple und co. selbst schuld ;)
 
@Patata: Dann müsste man dem Produkt aber noch die Funktion einbauen, dass es explodiert, wenn es die chinesische Grenze von aussen her überquert oder glaubst du, dass nur in China produzierte Sachen kopiert werden können?
 
@Starky: iHang
 
@Metzelsuppe: HiPad. Noch nie was vom HiPhone gehört? o_O
 
Schönes Teil, hab jetzt mal ein paar aktuelle Videos auf Youtube angeschaut. Super schnell, super einfach zu bedienen, super heller kontrastreicher Bildschirm. Mir gefällts sehr gut und kann mir durchaus vorstellen das Teil (vielleicht die zweite Generation) zu kaufen. Meiner Meinung nach sehr gelungen für Leute die hauptsächlich konsumieren :)
 
@Sesamstrassentier: Wäre zumindest die Software von MS würde sich die Abwehrhaltung gegen das iPad und Begeisterung wandeln. Aber vielleicht wird das ja noch. MS schaut doch auch ganz gern einmal oder zweimal über den Tellerrand, und Apple ist daran gewöhnt, dass MS das macht. Am Ende haben sogar alle Winfans was davon.
 
Der "noch freie Platz" wird durch das Umts/hsdpa und GPS Modul besetzt. Wie gut das iPad ist, kann man unter der Suchmaschine eures Vertrauens nachschlagen, Testberichte gibt es seit dem 3. April zu genüge.
 
@AlexKeller: Es gibt kein GPS für das iPad. Die kleine Version hat nix und die größere nur aGPS. Das hat aber mit GPS außer dem Kürzel rein gar nichts zu tun. Positionsdaten werden über andere Netze, z.B. Mobilfunk oder WLan bestimmt, meist Mobilfunk. Dabei können nicht nur zusätzlich Kosten entstehen, sondern es fuktioniert nicht weltweit, sondern nur dort wo die Netzprovider entsprechende Daten senden. Und wo kein Mobilnetz, dort gibt es auch per se kein aGPS.
 
@Timurlenk: du weißt eindeutig nit was aGPS ist...
wikipedia hilft ;)
 
@peeq: Na dann lies mal Wikipedia, Du Held. Da steht genau das auch drin.
 
Bin gespannt wann die Spamwelle im Internet losgeht..mit diesen: Wenn sie heute noch ein Ipad gewinnen wollen klicken sie bitte auf jenen welchen Hyperlink-Abzockern.
 
Gibt es eigentlich Alternativen? Wäre schön, wenn man darüber mal mehr berichten könnte. Apple ist ja nicht der einzige Hersteller solcher Geräte, oder?
 
@iammaac: Tablet PCs gibts wie Sand am Meer nur Apple ist die einzige Firma wo die Leute auf das Logo schauen und den einer abgeht ohne das Gerät je einzuschalten oder zu nutzen. Der nutzen selbst ist auch eher fragwürdig, aber wenn du den dicksten haben willst, dann kaufst du dir das Teil.
 
@Zombiez: hast du mal deinen nutzen auf diesen planeten überdacht?
 
@willi_winzig: warst du schon beim arzt gewesen?
 
@Zombiez:
Das iPad ist kein Tablet PC. Die meisten Tests bestätigen, dass es Apple gelungen ist, eine eigene Geräteklasse zum Media-Entertainment zwischen Smartphones und Notebooks zu entwickeln. Und bisher gibt es da noch keine Alternative. Die werden aber kommen und ein mächtiges Problem haben: DER große Vorteil für Apple ist die Software-Auswahl durch den App-Store der wirklich abgefahrene Programme anbietet, die genau auf Toucheingaben hin programmiert worden sind. Das findest du bei keinem Slate PC mit Windows drauf, da dort immer die herkömmliche Desktopversion läuft. Es ist ein Unterschied ob ein Interface für Fingereingaben optimiert worden ist oder ob das OS Fingereingaben einfach nur in Mausklicks übersetzt. Zweiteres ist garantiert ineffektiver was den Workflow angeht und deswegen sind und waren die meisten Tablet PCs immer eine elendige Frickelei. Es bleibt abzuwarten, ob Google mit Android nachziehen wird, ich gehe aber schwer davon aus. Erst wenn das passiert, gibt es wirklich Mitspieler in dieser neuen Geräteklasse. Die genannte Archos-Alternative entspricht dem zwar auch hinkt aber im Usability Bereich und der Effizienz meilenweit hinterher, ist dafür aber billiger.
 
@GlennTemp: Was ist mit den Archos Android Geräten? Für diese gibt es schon viele Apps da die Android GUI nicht an Auflösungen gebunden ist...
 
@GlennTemp: die ganze zeit habt ihr gesagt es wäre ein tablet-pc un nu isses auf einmal keiner mehr? finde das es überhaupt keine fricklei mit einem vollwertigen tablet-pc ist und daß stimmt gar nicht daß man nur mausklcks erstetzt hat. die teile haben auch noch eine schrifterkennung dabei. und wo liegt eigentlich der unterschied, ob ich was auf dem ipad antippe oder auf einem vollwertigen tablet-pc? ist das ipad der bessere tablet-pc nur weil man um geld zu sparen auf ne tastatur samt ingabepad verzichtet hat? da find dich wenns schon unbedingt apple sein muß ein macbook pro besser.
 
@iammaac: In der Geräteklasse (edit: Mittelgross, beschränkte aber einfach zu bedienende Funktionalität, für's Internet gedacht) gibt es im Prinzip keine wirklichen Alternativen. Die werden immernoch entwickelt (z.B. das HP Slate mit Win7 oder das WePad mit Android und noch diverse andere mit verschiedenster Hardware). Falls du jetzt schon etwas haben möchtest, glaube ich, dass man einen der grösseren Archos Mediaplayer verwenden kann, die haben meines Wissens auch einen Browser und WiFi. Oder du holst dir einen Tablet-PC wie den EEE PC mit Touchscreen und Windows XP, oder sowas in der Art.
 
@iammaac: lenovo will mit dem "ideapad u1" einen laptop/ipad-hybriden entwickeln. auf den ersten blick ein ganz normales notebook mit power. aber der bildschirm soll dann abnehmbar sein und einen eigenen kleinen rechner enthalten. sobald man den bildschirm abnimmt, hat man natürlich nicht mehr die leistung des notebooks, aber für die dinge, die das ipad kann, wird es wahrscheinlich auch reichen. aber das sind spekulationen. bis jetzt hab ich noch nichts davon gelesen, dass das gerät praxistauglich wäre. mal sehn, was die zukunft bringt.
 
@iammaac: Es gibt viele Alternativen in der Bauform. In der Kategorie die das iPad erschaffen hat (die viele hier noch nicht verstanden haben) noch nicht.
 
lasst doch die apfel opfer ihr hart verdientes geld in produkte stecken die niemand braucht wenn es sie glücklich macht... hab auchn paar reviews gelesen und für die funktion für die es gedacht war... Zeitung lesen... taugt es nix...
 
@flode: Das iPad ist primär zum Zeitung lesen gedacht? Das wäre mir neu. Aber nun gut, zum Lesen scheint sich das iPad sehr gut zu eignen, wenn man liest, was die schreiben, die das iPad bereits in ihren Händen hatten. Z.B. schreibt Engadget: "It would be easy to rattle off a thousand words alone on how good of an e-book experience this is".
 
@el3ktro: Eine Zeitung um 500 Euro - ist das armselig, wenn sie noch dazu so schwer ist und Strom frisst...
 
@Sighol: ach, kkann man tatsächlich nicht mehr damit machen? geh zurück in dein mustopf.
 
@flode: zeitung lesen ist EINE funktion von vielen. du hast sicher auch gelesen, dass viele noch an der qualität ihrer apps arbeiten, nicht wahr? also wird sich da sicher noch eine menge tun. aber das was apple da abgeliefert hat, ist beste qualität, besser als alle dachten. du bist das opfer deiner vorurteile.
 
@flode: Seit ich einen Mac habe, geht dir Arbeit deutlich effektiver voran. Ja, der Mac war kein Schnäppchen. Doch ich habe die Investition keinen Tag bereut. Im Gegenteil. Billige Hardware für MS war nach 2 Jahren nicht mehr zu gebrauchen (lapi als Zweitgerät). Das war im Endeffekt teuer. Wenn ich heute den Mac verkaufen würde, dann würde er sogar nach vier Jahren nich einen ordentl. Gegenwert haben (ca. 1/3), weil die Nachfrage stimmt. Versuch das mal mit einem Windowsrechner.
 
....was kostet denn der scheiss?? 150.- dann würd ich es mir überlegen, für 500 muss ich sagen wie doof ist die welt-))
 
@alles mist: frag doch deine mami ob sie dein taschengeld erhöht. mündig klingt dein post jedenfalls nicht^...-))
 
@alles mist: Natürlich hast Du von einem Netbook oder Wintablett für 150 € mehr davon. Die verstaubten Modelle von 2002 - 07 sind halt nur so schwer zu bekommen.
 
Unglaublich wie sich die ewig gestrigen Applehasser auf jedes neue Apple-Produkt stürzen um es schlecht zu reden ohne es je gesehen geschweige den getestet zu haben.
 
@alh6666: Du Naivling! Hier geht es darum das so viele Vollidioten Apple das Geld für jeder Mist in den Hintern stecken. Nur um anders sein zu können...
 
@Sighol: Warum wirst du beleidigend? Warum ist jeder, der ein Gerät kauft mit dem DU nichts anfangen kannst ein Vollidiot? Laut allen Leuten die das Gerät bereits in der Hand hatten ist es alles andere als Mist.
 
@Rodriguez: irgendwie bist du lustig. ich glaub in dieser news hast du schon mind. 3 mal erwähnt, dass "alle leute" es toll finden. deswegen findest du's bestimmt auch toll, hm? wenn "alle leute" sich von der brücke schmeissen... ;)
 
@dartox: Alle Leute die es bereits getestet haben. Nein, auch wenn alle Leute es toll finden die es getestet haben heisst das nicht das ich es auch toll finde. Aber es ist schon komisch das die am lautesten schreien das es Mist ist, die sich weder damit auseinander gesetzt, noch es mal getestet haben, oder?
 
@Rodriguez: wenn jemand hardware interessiert ist, braucht er es nicht testen. er sieht auf dem blatt wieviel anschlüße usw. da sind. dich interessiert anscheinend mehr die software, andere die hardware. soll's auch geben ;) lass die leute doch schreien, wenn es ihnen nicht gefällt, sollen sie doch. es stört dich ja auch nicht wenn jemand schreit, weil es ihm gefällt.
 
@dartox: Ja und das ist eben der Knackpunkt. Das iPad ist eben ein Softwareprodukt. Die Hardware ist einfach nur der mittel zum Zweck. Ich kann durchaus gut verstehen wenn man auf die Hardware Wert legt und es deswegen (oder aus anderen Gründen) nicht kauft/gut findet. Es wäre ja auch komisch wenn jeder ein potentieller iPad Käufer wäre, vor allem hier ;) ABER, es zu bemängeln/kritisieren ist die eine Sache und völlig ok. Es darf auch jeder gerne schreiben warum er es nicht kauft. Doch alle Käufer als Dumm hinzustellen und das Gerät pauschal als schlecht hinzustellen NUR weil man selbst nicht erkannt hat das es eben ein Softwareprodukt ist, ist lächerlich. Oder siehst du es anders?
 
@Rodriguez : Ich habe schon so viele "Hits" erlebt, dass ich aus Erfahrung sagen kann, dass dies wie Fan-Sammelbildchen zu verstehen ist und es unverschämt sei, so die Naiven abzuzocken. Dann sitzen sie wieder alle alleine in der U-Bahn und tun so, als ob sie toll wären...
 
@alh6666: ja, apple ist ganz schlimm, die ziehen den leuten das geld aus der tasche...wahrscheinlich eine appleverschwörung, andere hersteller schenken ihren kunden was... aber vielleicht bekommen sie deswegen nichts auf die beine. hier wird mit neid nicht gegeizt.
 
@willi_winzig: Steht willi_winzig für das in der Hose oder das im Kopf?
 
In der jetzigen Generation finde ich das iPad (für mich) unbrauchbar. Auflösung zu gering, keine wirklichen Schnittstellen. Mir fehlt irgendwie die Möglichkeit, da mal schnell ne Speicherkarte reinzustecken und auf diese Weise Musik/Bilder vom mp3-Player/DigiCam zu übertragen bzw zu verwerten. Alternativ wäre eine eingebaute Kamera für Schnappschüsse schick - dann wäre es quasi DAS Gadget für Ausflüge und Urlaub (im Flugzeug Musik hören/unterwegs als Navi verwenden/ Abends an den Fernseher stöpseln und Filme schauen) Die Multimediafunktionen sind zwar nett, allerdings ist die Auflösung meiner Meinung nach nicht wirklich zukunftstauglich - FullHD (16:9) wäre schöner. Trotzdem ist das iPad wohl ein Schritt in die richtige Richtung. Das iPhone fand ich in der ersten Version auch lächerlich, mittlerweile hat es sich allerdings zu einem ernsthaften Smartphone entwickelt. Wenn das iPad eine ähnliche Entwicklung vollzieht, dann werde ich mir bestimmt eines zulegen. Diese Geräteklasse hat wirklich viel Potential, ich warte jedoch lieber auf eine Weiterentwicklung.
 
@web189: FullHD auf einem 10 Zoll !?!? ___ 16:9 macht übrigens ausschließlich bei Filmen Sinn. Und Filme sind nunmal nur eine kleine Funktion. Bei alle anderen Sachen (und dem gesamten Handling) ist 4:3 oder 5:4 sinnvoller.___ Ansonsten hast du Recht, wobei es ja Kamera/SD-Kartenadapter für genau diesen Zweck gibt. Wenn man ihn direkt auf das Kamerakabel aufstöpselt ist es auch nicht umständlicher und er geht auch nicht verloren.
 
@Rodriguez: okay, 16:9 ist vielleicht zuviel des Guten. Aber 16:10 wäre schon schön. 4:3 wirkt auf mich irgendwie unnatürlich - weiß auch nicht warum. Seit ich einen Breitbildmonitor habe, kann ich mit 4:3 nix mehr anfangen. Mag eine persönliche Sache sein.
 
@web189: Ich kann mit 4:3 auch nichts mehr anfangen. Ich bin sogar von 16:10 auf 16:9 umgestiegen und will nicht mehr zurück. Aber das gilt für Computer. Das iPad ist ein All-Oriantation-Device. Da macht das Format, außer bei Filmen, Sinn. Denk mal ans Surfen z.b.. Da wäre der Portrait Modus zu schmal und im Landscape Modus sieht man kaum Inhalt. Oder bei eBooks oder allem sonstigen Apps. Guck dir mal ein 16:10 Tablet an, das sieht einfach nur völlig unergonomisch aus.
 
@Rodriguez: Also die Auflösung könnte schon etwas höher sein meiner meinung nach. Die meisten Netbooks haben ja auch die 1024er auflösung. Und ich find da ist z.B. ne 1300er Auflösung schon besser. Klar FullHD mit 19xx wär wirklich zuviel des guten. Aber 1024 ist tatsächlich etwas wenig.
Ich dachte mir vorher z.B. auch das das Iphone Display richtig hammer ist mit der großen pixeldichte bei 320x480 auf 3,5". Aber seitdem ich mein Milestone hab das mit 854x480 Auflöst wirkt das Iphonedisplay richtig unscharf und verwaschen. Vor allem was Schriften angeht.
 
@Ripdeluxe: Das ist wiederum was anderes. Das hat ja nichts mit dem Format zu tun. Wobei 132ppi besser sind als bei fast jedem Notebook. Je höher die Auflösung, umso mehr muss die CPU arbeiten, vielleicht haben sie deswegen 1024 gewählt (siehe Performancevergleiche Milestone vs. 3Gs). Mal schauen wie sich die Pixeldichte macht.
 
@Rodriguez: Ja also mein Eintrag war auch nur auf die Auflösung allgemein bezogen. Ich Persönlich denke das bei nem Gerät wie dem Ipad das Verhältniss bereits optimal ist. Filme und Serien sind natürlich auf 16:9 bzw. 16:10 toll. Aber surfen ist in der größe nicht mehr so das wahre.
Ich denke die 1024 haben sie nicht wegen der Leistung gewählt, da wäre es wohl kein Problem bei Apple noch was ausm Gerät rauszuholen um die Auflösung darzustellen. Ich denke mal vielmehr das es ne Preisfrage war. PVA-Panels sind nicht die günstigsten vor allem in der größe eher selten dazu dann noch höhere Auflösung hätte wohl den Preis des Ipad nochmal ein stück gepusht. Das Milestone ist übrigens Performancemäßig nicht wirklich schlechter wie das Iphone. Anwendungen starten ähnlich fix und zuverlässig. Es ruckelt zwar öfter mal auf dem Homescreen, aber das ist eher eine Softwaresache meiner Meinung nach. HTC schafft es ja auch mit sehr schwachen Smartphones (Hero, Tattoo) absolut flüssige Homscreens zu basteln. Und Spieleportierungen vom Iphone (z.B. ExZeus oder Asphalt 5) laufen trotz doppelter Auflösung flüssig auf dem Milestone dank GPU.
 
@Ripdeluxe: Stimmt, das kommt natürlich noch dazu. ___ bei der Performance habe ich das Nexus mit dem Milestone verwechselt.
 
Ich bin neuen Geräten gegenüber ziemlich aufgeschlossen und um es vorweg zu sagen, ich habe auch nichts gegen Apple (außer gegen die Preise und die Kundenunfreundlichkeit). In der Firma nutze ich auch den iMac der letzten Generation. Nur mal so vorweg, da man hier anscheinend nichts gegen das iPad schreiben darf ohne als Applehasser, MS Fanboy oder Kind dargestellt zu werden..
Jedenfalls ist mir der angedachte Sinn durchaus bewusst aber nicht die Vorteile. M.M.n ist es ein UMPC mit größerem Display und fällt daher aus der Klasse raus, nichts anderes. Ein vollwertiger Tablet-PC ist es aber auch nicht, daher ist es wirklich eine neue Geräte-Klasse. Jedenfalls ist mir persönlich das Gerät zum gemütlichen surfen auf der Couch zu klein, zu schwer und zu dick. Zum Lesen von eBooks oder Zeitungen ist es durch das Display ungeeignet, da diese Displays einfach nicht wirklich für das lange lesen von vielen kleinen Zeichen geeignet sind. Die meisten Apps im AppStore sind für das iPhone gedacht und das das iPad nichts anderes in groß ist, laufen die bestimmt ganz toll aber die angedachte Usability ist eine vollkommen andere, daher wieder etwas komisch... Zum Schreiben von langen Texten ist ein Touchscreen auch nicht wirklich gut geeignet, die Tasten sind zwar im Gegensatz zum iPhone ziemlich groß aber ich glaube intuitiv schreiben wird man darauf nicht wirklich können, eher kurze Mails oder Notizen schreiben. Im Jahr 2010 darf eine Kamera einfach nicht in einem Multimedia Gerät fehlen (fast jedes Smartphone hat 2 davon) aber ich kann mir das V-Telefonieren mit dem Ding in den Händen bei ausgestreckten Armen auch nicht komfortabel vorstellen.. Jedenfalls müsste das Gerät mindestens 2 USB Schnittstellen haben falls man doch mal eine Webcam, MightyMouse oder eine Tastatur anzuschließen. Das Problem mit der Videotelefonie ist m.M.n. auch auf das GPS Modul übertragbar, den zum Navigieren in der Hand ist es mehr als nutzlos, fürs Auto zu schwer und groß und ansonsten braucht man einfach kein GPS außer um theoretisch diese Funktionen nutzen zu können aber mir wäre UMTS viel wichtiger. Viele meiner Probleme werden mit den kommenden Geräten zwar behoben aber dann zu einem inakzeptablen Preis.. für 200€-300€ könnte ich es mir gut als Spielerei fürs Wohnzimmer vorstellen also zum bisschen Surfen oder mal schnell was nachschlagen, als Fernbedienung für viele andere Geräte, das MediaCenter, die Lichtsteuerung, Rollläden etc. (naja Infrarot gibts nicht ohne Zusatz Modul). Ich glaube das Gerät richtet sich bisher einfach an andere Konsumenten bzw. welche mit weniger Ansprüchen an solch ein Gerät.
 
@2-HOT-4-TV: steht dir frei was anderes zu kaufen. zu schwer? zu dick? zu klein? du meinst das ipad? du surfst lieber mitn laptop aufm sofa oder wie sollen wir das verstehen? der ist doppelt so schwer, wenn das mal hinkommt. das ipad wiegt bisschen weniger "zwinker" und der bildschirm ist ausreichend, zumal man den zu lesenden artikel supi vergrößern kann. er ist nicht gedacht fürs laaaaange schreiben. eher für die emal zwischendurch, zum twittern, posten, chatten. deine doktorarbeit solltest du nicht drauf tippen. mein gott, dass ding kostet gerade mal 500 dollar, was erwartet ihr? es ist ein apple, es ist suuuper schnell, es gibt unzählige apps, eigentlich fast alles was man fürs sofa oder zwischendurch braucht. es ist weder laptop, noch sonst was fürn ersatz, es ist etwas ganz neues, etwas, was andere hersteller nicht mal ansatzweise so gut können. apple ist ein verkaufswunder gelungen und hier wird nur rumgenörgelt und an den falschen seiten kritisiert, weil die meisten nicht mal ansatzweise verstanden hat um was es geht. apple hat nicht zu viel und nicht zu wenig versprochen, in den meisten fällen haben sie sogar untertrieben. die geschwindigkeit, die grafik, sind atemberaubend, etwas, was es in dieser preisklasse nicht gibt. das teil ist lediglich zum konsumieren, mehr nicht. die leute gehen damit ins internet, lesen, schreiben, gucken einen film, freuen sich über das teil, weils einfach nur schön und schnell und genial ist. ich kauf mir die nächste generation (hoffentlich mit webcam) "zwinker"...
 
@willi_winzig@willi_winzig: Natürlich fällt es mir nicht schwer etwas anderes zu kaufen! Darf man hier nur noch seine Meinung sagen wenn man das Ding unglaublich amazing findet? Ich werde mir die kommenden Generationen nochmal angucken und auch die Konkurenz aber so ist es für MICH nichts. Was soll das denn für ein Vergleich sein mit dem Laptop aufm Sofa? Klar ist es flacher und etwas leichter als ein Laptop aber der ist auch nicht fürs Surfen aufm Sofa konzepiert. Es ging mir nur drum dass es für den Anwendungsbereich für den es gedacht ist für MICH zu klein ist (Netbooks sind MIR auch zum surfen zu klein). Für längeres in der Hand halten ist es wirklich zu schwer und von daher fällt Videotelefonie eh flach, auch später mit ner Webcam (leg dein Notebook falls es ne Kamera hat mal mit dem Bildschrim auf den Schoß und guck dir an wie toll das Bild ist..). Und dick ist es wirklich, schau dir mal die Abmessungen an also zumindest in der Mitte da ist mein Laptop zugeklappt auch nicht unglaublich viel dicker. Alles in allem ist es wirklich OK uns die GUI reißt einiges raus aber dass es einfach schön ist, funktioniert und ein süßer kleiner Apfel aufgedruckt ist reicht für mich eben nicht als Killerkriterium. Mal sehen was die nächste Generation bringt.
 
@willi_winzig: Surfen mit dem Laptop auf dem Sofa ist sicherlich angenehmer, erstens kann ich ihn abstellen und muss ihn nicht halten und dabei ist der Bildschirm immer im perfekten Winkel zu meinen Augen und weiter ist das Trackpad in der nähe meiner Hand ohne dass ich diese Ausstrecken muss um zu scrollen.
 
@willi_winzig: Wenn ich auf dem Sofa sufen will, schließe ich mein Netbook an den Fernseher und srufe bequem mit schnurlsoer Tastatur und Maus auf 102 cm Bildschirm.
 
@mcbit: Das ist fein wenn du uns deine subjektive Wahrnehmung mitteilst. Aber du kannst wahrscheinlich auch nicht verstehen, dass Apple nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen kann. Am Ende haben sie das perfekte Gerät für die Masse gebastelt. Und das schöne ist, es funktioniert. Ich kaufe mir auch die nächste Generation, weil es genau das ist, wonach ich lange gesucht habe. Ihr müsste mal bisschen tolleranter sein, bisschen weitsichtiger, denn das war erst der startschuss für die nächsten Generationen des Ipads.
 
@PCLinuxOS: Sind die Kommentare hier nicht alles meinungen? Und habe ich verlangt, dass Aplle auf mich Rücksicht nimmt? Und wo war ich intollererant? Wenn Du nach sowas gesucht hast, ist das doch super, wenn Du jetzt saowas gefunden hast. Ich kann nur nicht verstehen, dass Leute wie willi_winzig einen anpöbelt, weil man danach nicht gesucht hat und lediglich kundtut, dass man sowas nicht kaufen würde. In seinen Augen scheint das sowas wie ein Sakrileg zu sein. Du solltest also Deine Apelle von wegen Tolleranz weniger an mich richten.
 
@mcbit: Stimme vollkommen zu!
 
Das iPad perfektioniert das Konsumverhalten von Medieninhalten. Keine Angst, zum arbeiten werden auch in Zukunft Desktops und Notebooks eingesetzt, aber eben nur noch zum arbeiten ;)
 
Also ich finde die Idee eigentlich nicht schlecht. Ich benötige es dennoch nicht. Da ich PCs und Laptops habe. Aber eine Idee fällt mir noch ein. Das Teil wäre Ideal für das Scheißhaus.^^ Jetzt mal ohne Flax. Wenn man auf Klo ist und ein längeres Meeting hat. ;-) So muss der Laptop nicht unnötig hochgefahren werden. Da schaltet man nur ein und ist direkt online. Gut es geht auch über Handy oder PDA. Aber beide haben nicht so ein großes Display und bessere Performance.
 
@knuffi1985: Für das Szenario benutze ich tatsächlich schon seit einiger Zeit mein Smartphone ^^.
 
Ich persönlich finde besonders diesen 3D-Effekt beim "Labyrinth 2 HD" klasse - den gab es zwar schon auf dem iPhone, aber beim iPad kommt das sicher noch besser rüber. Schickes Teil isses ja schon, aber ich warte dann diesmal mindestens bis zur 2ten Generation - den Fehler wie beim iPod touch 1G mach ich nicht nochmal, kein Bluetooth, kein Mikrofon usw., sprich: Shazam geht nicht, Multiplayer geht nicht, und erst die ganzen Bluetooth-Apps aus Cydia... mal schauen, was die Zukunft bringt!
 
Nett, aber irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass es eine appletypische Mogelpackung ist. Ein fast reinrassiges Konsumgerät mit Texteingabefunktion und unzähligen Hürden für Appleeigentlichnichtnutzer. Eigentlich erinnert das Applekonzept an Google, aber eben nicht nur auf Webdienstleistungen beschränkt, sondern auf HW, SW und Mediadaten, nicht mit Einfachheit als Konzept, sondern viel Augenwischerei: Animationen en masse, wohl alle haargenau auf die dürftige Hardware zugeschnitten, damit sie überhaupt flüssig läuft.
 
liebe applefreunde....ich hab noch einen alten 286er, (für die applefreunde: das war mal ein computer mit 12mhz von ibm mit windoof 3.0-)) der kann wir eure neue käsescheibe auch kein usb und flash...ich drück ihn euch für 500.- ab.....p.s.: ist sogar ein 14er bildschirm-)))
 
@alles mist: Liebe microsoftfreunde.... hier spielt die Musik: http://www.apple.com/ipad/apps-for-ipad/
 
@AlexKeller: Ich würde eher sagen hier spielt die echte Welt: " Results 1 - 10 of about 138,000,000 for filetype:exe"
 
@bluefisch200: masse = klasse?
 
@RohLand: Masse fragt der Apple Fan? Dass ich das noch hören darf...wer gibt immer mit der Anzahl Apps an? Was sollte denn der Link auf die Apps? Ihr werdet immer unlogischer während ihr einen Sinn im iPad sucht...
 
@bluefisch200: Auf dieser Seite hat es mehrere Videos iPad optimierter Software, dann verstehst du endlich den Sinn des iPads ;)
 
@RohLand: öhm, schau dir mal die apple werbung an... 140.000 apps! sind zwar die meisten tausendfach vorhanden, nur in anderer grafik, aber egal. hauptsache die meisten apps, nicht wahr? ;) also mit dem kommentar hast du dir grad selber ans bein gepinkelt ;)
 
@alles mist: dann mußt du vorher aber noch auf den apfel umlabeln
 
knuffi1985

..ich würd das scheiss ding gleich mit runterspülen...aber steht ja apple drauf...würde da tschinhsin oder so draufstehen würde sich alle "fans" das maul zerrissen über die käsescheibe-)))
 
@alles mist: Du suchst doch auch nur Beachtung, weil dein Leben trostlos ist. Such dir ein paar Kinder in deinem Alter... und geh spielen :) Frische Luft tut dir sicher gut.
 
viele verstehen es nicht - oder wollen es nicht verstehen. Nicht das Device mit der besten Technik, den meisten Anschlüssen...dem absoluten technischen Hig end setzt sich auf dem Markt durch.....sondern, das, welches den besten Kompromiss gepaart mit unendlich einfacher Bedienbarkeit aufweist. Das hat damals Apple mit dem Iphone verstanden. Das Teil war wegweisend für eine mobile ganze Industrie. Nintendo hat es damals auch mit der Wii verstanden. Dem Otto Normal User wird dieses "Computer" "Konsole" Gefühl genommen. Sie haben da was in der hand - man drückt drauf und alles klappt und ist selbsterklärend.

Ähnlich ist es nun beim Ipad - hervorragendes UI, intuitiv, praktisch, charmant und generationsübergreifned attraktiv. Für mich stellt sich nicht die Frage ob das Ipad einen Erfolg haben wird. Es ist selbstverständlich, weil es die Bedürfnisse des Otto Normal Verbrauchers verstanden hat. Und das ist nun mal der, der in der überzahl ist...der der Geek Winfuture User, der jedes Device ohne 15 Anschlüsse als inakzeptabel bezeichnet.....der Normale User mag surfen, mailen, Video und Musik benutzen, spielen, Apps benutzen.....welche Hardware da drinnen ist.....ob da nen USB Port dabei ist....uninteressant......ihr geht immer davon aus, das der Markt aus Geeks besteht. Ein Trugschluss.....wobei man auch ner Menge apple Produkte bei ner Menge geeks sieht (das sind aber eher sie, sie Samstag anden Stores anstanden)....Apple legt aber seine Produkte auf der Weltformel der Einfachheit auf. Und das hat nun mal Aple allen anderen voraus......Gibt jemanden fremden ein Iphone in die Hand....er kann sofort mit umgehen.....gibt jemand nen Nokai Smartphone in die Hand.....er ist verloren,,,das ist der Unterschied zwischen Erfogl und Mißerfolg - oder Gummistiefeln :-)
 
@RohLand: Was tut man wenn man kein Normalverbraucher ist, sondern schon zu Zeiten mit Rechnern gearbeitet hat, als Macintosh was für absolute verblendete Nerd war? Auf die Vielfalt von Rechnern, die lange gewachsen ist, verzichten? Tut mir leid, mir geht's schon auf den Keks wenn ein Mobiltelefon unflexibel ist, die sind gegen die Applemaniamasche allerdings alle ein Witz.
 
@RohLand:

" intuitiv, praktisch, charmant und generationsübergreifned attraktiv" zu diesem hinreisenden satz sag ich mal lieber nix-))
zum rest: wnn das mit deinem apple-zeugs alles so toll ist wieso gibts dann eigentlich noch microdoof?? die mösste apple doch schon längst überholt haben...oder ist es eher so das apple-produkte so toll sind, wie du schreibst.....und nur der kunde noch zu doof ist um das zu erkennen?? das zeigt mir mal wieder, ich weiss ein anderes thema, das wir, oder zumindest teile von uns, schon längst REGIERT werden...von firmen wie apple und anderen gehirnwäscheproduzenten....wer kauft ist der gute...wer denkt wird als aussenseiter abgetan. noch was am rande: ein mieses produkt von deiner apple-firma und sie geht den bach runter...das ist eine ganz wackelige kiste die die fahren...und ich denke dieses ipad, auch wenns ein paar ganz willige kaum erwarten können...wird noch deren ende herbeiführen...das scheiss ding für das man sich erstmal eine verwendung einfallen lassen muss, ist eine misgeburt die keiner braucht. das ding kann nix und wird auch nix können...aber vielleicht könnt ihr mal für 250.- euro ein update auf usb kaufen-))) an weihnachten wird es wieder heissen in der chip: das waren die flops in 2010.....ipad!
 
@alles mist: Respekt! Das iPad scheint in Sachen Verkaufszahlen jede Prognose bei weitem übertroffen zu haben und jeden Rekordgesprengt zu haben. Und das obwohl die Hälfte der Leute noch auf das 3G Modell warten. Und die Umfragen in Deutschland scheinen einen ähnlichen Rekord zu bringen. Und das wichtigste: Alle die es gekauft/getestet haben sind begeistert. Obwohl der Hypedie Meßlatte hochgelegt hat. Trotzdem bist du weiterhin davon überzeugt das es ein Flop wird. So viel Standhaftigheit muss man erstmal haben. Verätst du mir den Hersteller deiner Scheuklappen?
 
@Rodriguez:

...das ding kaufen doch al die jungs die vor dem kumpel angeben wollen was sie neues haben oder am mittag gelangweilt vor dem fernseher sitzen, und an der murmel spielen aus langeweile-ein normaler mensch kauft sowas doch nicht-ich kenne jedenfalls keinen-))
 
@alles mist: Jaja, 700.000 Angeber..... ______ das du keinen normalen Menschen kennst überrascht nicht jetzt nicht.
 
@alles mist: mit dir will auch niemand was zu tun haben.
 
@RohLand: Das ist doch vollkommen realitätsfern. Das iPhone ist ein Highlight für den Ottonormal-User weil Smartphones momentan total angesagt sind und es voll cool ist mit den Fingern auf einem riesen Display zu tippen und dabei krasse Animationen zu sehen. Apple hat das alles in ein Gerät mit super einfacher und intuitiver Bedienung in ein Gerät gepackt und einen riesen Werbeapparat angeschmissen. Das iPad ist aber eine ganz neue Geräteklasse und der Ottonormalverbraucher erkennt den Nutzen für sich nicht, da er ja schon ein Desktop-PC oder Laptop hat. Sicherlich werden Leute deren Geldbeutel gut gefüllt ist zugreifen und auch Technikbegeisterte, Entertainmentfreunde und Apple-Kunden aber nicht der Ottonormalverbraucher. Trotzallem wird das iPad unter Garantie ein riesen Erfolg.
 
@2-HOT-4-TV: ich hab nen Fehler in meinem Posting gemacht....ich habe nicht explizit erwähnt, dass ich kein Apple Fanboy bin :-) Ich hab PC´s siet Windows 3, 11....aktuell Mac Mini.....s.o....hab ne Xbox 360 Konsole, nen DS, ne WII, ne PSP, nen Ipod Touch.....mir isses egal von wem das Produkt ist, solange mir das Produkt zusagt. Zum Thema Preis.....450 EUR fürn Ipad ist absolut i.o......mein Mac Mini hat 500 Flocken gekostet.....auch mehr als angebracht......700 EUR für ein Iphone zu bezahlen sah ich allerdings auch nicht ein...deshalb kam der Touch ins Haus......zum thema....ja die Leute haben ja schon einen PC daheim.....auch hier wurde wieder das thema einfachheit vergessen....ein windows os arbeitet nach einer philosophie als ein mac os....bei einem win os ist der user fürs os da.....beim mac os ist das os für den user da....wer mit beiden gearbeitet hat versteht die aussage.....ob das nun cool ist wage ich zu bezweifeln.....seh dich um im alltag.....da siehste die Iphones bei 15 järhigen Mädchen wie bei 50 jährigen Frauen und Männern....ob für die letzten der Faktor cool wichtig ist wage ich zu bezweifeln....meine Mutter....68......ich hab ihr mal meinen Ipd Touch in die Hand gedrückt....upsrünglich wg. Urlaubsfotos......5 Min später spielte sie begeistert Doodle Jump.sie kam sofort mit de Gerät zurecht.....das ist das was eben so ein Produkt ausmacht.....
 
@RohLand: jetzt mal ganz ehrlich. ich hab schon sehr viele leute gefragt, da ich auch ernsthaft interessiert bin, WAS ein macintosh jetzt so viel besser und schneller macht als ein win-pc. am anfang heißt es immer "macos ist schneller, besser, und so"... aber wenn man mal nachhakt und beispiele haben möchte, kommt nur dünne luft raus. ich hab auch schon sehr oft gelesen, dass man eigentlich mit beiden das gleiche gleich schnell machen kann. aber dann kommen wieder aussagen wie deine. ich frage dich jetzt auch, ernsthaft, weil es mich wirklich interessiert: wie kann man besser mit nem macOS als windows arbeiten?
 
@dartox: Ich antworte mal kurz: Weil ICH mit dem MacOSX Workflow 10x schneller bin als mit dem Windows Workflow und es vor allem komfortabler ist und mehr Spaß macht. Dazu kommt die Usablity (vor allem in Form von Konsistens), die einfach Unschlagbar ist. Wie gesagt, für MICH. Und für mich ist es auch genau das gleiche wenn man ein iPhone mit einem anderen Smartphone vergleicht. Die Frage ist nicht was es kann sondern WIE.___ Wenn man nicht damit gearbeitet hat, oder aber mit seinen Windows Kenntnissen mal einen Mac im Elektronikmarkt ausprobiert, fällt es wohl schwer das nachzuvollziehen. Wenn es dich wirklich interessiert, sieh dir ein paar Videos auf der Apple HP an und achte immer auf das WIE. -> http://tinyurl.com/62bzwp http://tinyurl.com/kk4vna
 
@Rodriguez: und genau das ist so eine schwammige antwort die ich erwartet habe, und mir auch stets auf den kopf geknallt wird. deine wörter sind 1 zu 1 von der apple-werbung übernommen, nur haben sie keinen inhalt. ich will beispiele und kein apple-gedöns. du kommst mit dem workflow 10x schneller voran? wie meinst du das? mit dem selben programm? wie geht das? fahrt die maus von alleine oder wie? erklär mal. evt. kannst du mich ja überzeugen von einem mac. ehrlich. wieso soll ich mir keinen kaufen wenn er dir so viel weiterhilft (wird er mir ja dann auch). aber ohne beispiele kann ich das nicht machen. dazu ist mir das geld zu schade, nur zum "probieren".
 
@dartox: Ertstelle doch mal mit Word und Outlook einen Serienbrief. Das geht auf dem Mac mit Adressbuch und Pages um Welten einfacher. Füge ein Bild in Word in einen Text ein. Wenn Du Glück hast findet es sich nicht auf einer anderen Seite wieder, dann verschiebe den Text. Siehst du noch während der Verschiebung, wie sich der Text verändert? Bei Pages fließt der Text um das Bild, noch währen der Veränderung. Verkleiner mal ein Video im MediaCenter. iTunes erledigt das mit zwei Klicks. Erstelle ein eigen DVD mit z.B. drei Videos und einem schönen Menü und dann brenne das Ganze aus diesem Programm heraus. Ich wäre da mal auf die hauseigene MS Variante nicht nur in der Optik gespannt. Erstelle ein Fotobuch mit MS Software, die schon mitgeliefert wird und portiere Fotos in das Standardwebseitenprogramm von MS bei Deinem neuen Rechner. Füge aus dem mitgelieferten Videoprogramm mit zwei Klicks noch ein Video in den Podcastbereich. Ich wette, entweder gibt es noch nicht einmal passende Standardsoftware oder Du verlierst Dich in Menüs oder im Dateimanager. Seit ich vor vier Jahren MS den Rücken gekehrt habe, habe ich die Möglichkeiten des Macs allein mit Standardsoftware sehr zu schätzen gelernt. Meine Kosten für zusätzliche Software sind bescheiden, der zeitliche Gewinn und der Spass dabei mit MS nicht zu vergleichen. Aber ich Spiele auch nicht mit dem Teil. Es ist ein Arbeitstier. Es gibt gewiss auch Nachteile. Bis heute habe ich noch kein Finanzprogramm gefunden, welches es mit Quicken aufnehmen kann. Allein deswegen läuft es noch parallel unter Windows auf dem Mac. Das muss für Dich so nicht zutreffen. Dann ist das auch okay.
 
@dartox: Welche Werbung sagt das denn? ____ Also zuerst geht es nicht um ein Programm alleine (Photoshop OSX = Photoshop Win) sondern um das arbeiten untereinander und die ganzen kleinen Aufgaben. Aber zuerst mal zur Usability. Es gibt wie beim iPhone "Style Guides" für die Entwickler, also ein Dokument wo drin steht wie ein Programm aussehen und sich verhalten sollte und was der Nutzer erwartet. Im Gegensatz zum iPhone müssen sich die Entwickler nicht daran halten, Apple kontrolliert ja nichts. Bis auf ein paar Ausnahmen halten sich trotzdem alle freiwillig dran, weil es eben Sinn macht. So erreicht man Konsistenz. Der User weiß wo er was findet. Z.b. die Suche immer oben rechts, immer eine Menuleiste und Symbolleiste und bei Bedarf die Seitenleiste. Mach mal bei einer frischen Windows 7 Installation 10 Programme auf. Da hast du 7 völlig verschiedene Anordnungen. Z.b. die Suche, die Hilfe oder vor allem die Menuleiste bzw. Optionen und Einstellungen. Aber auch der Ort ansich, also mal in der Leiste, mal in einer anderen, mal ist die obere Leiste einfach 5x so groß, usw. Als würden die MS Entwickler nicht miteinander reden und am ende wir einfach jeder sein kleines Projekt abgeben und auf CD pressen. Dazu kommt dann bei OSX, das die Shortcuts immer gleich sind, die Hilfe immer gleich ist und vor allem Drag&Drop Konsequent umgesetzt wird. Das alles steht auch in den Styleguides. So gibt es eigentlich bei allem eine Möglichkeit alles mit der Maus zu machen (ohne Kontextmenu), also einfach nur durch schieben (z.b. zum CD auswerfen = auf das Auswerfen Symbol schieben), oder per Maus und Tastatur Kombination oder nur per Tastatur. Diese ganze Kombination sorgt dafür das man jedes neue Programm sofort intuitiv bedienen kann. Und vor allem auch jede Funktion. Bei Windows ist es, vor allem für nicht so Computer versierte Leute, eher ein "ich merke es mir und mach es dann immer so". Bei OSX ist die Bedienung intuitiv. Der nächste Punkt ist, das viele Programme untereinander arbeiten bzw. auf verschiedne Programme zugreifen. Dazu kommen dann die Werkzeuge wie Exposé(!), Dock, Spotlight, intelligente Ordner, Quicklook, Time Machine, Stacks, usw. Auf dieser Seite findest du kurze Erklärungen dazu: http://tinyurl.com/yjpa5gc (Übersicht & Exposé auf jeden Fall checken auch Videos dazu). Und diese Werkzeuge mit den konsequent umgesetzten Programmen ermöglichen eben den genannten Workflow. Du arbeitest mit Photoshop, suchst im Browser ein Bild, packst es an und ziehst es mit Hilfe von Exposè in dein Dokument direkt an die richtige Stelle. Oder du willst in Photoshop etwas öffnen, dann hast du im Öffnen-Dialog Quicklook(Übersicht) zur Verfügung, was extrem erleichternd ist. Oder du hast dein Dokument abgespeichert und willst eine alte Version angucken, die du natürlich überschrieben hast. Ein Klick auf Time Machine, Dateinamen eingeben, Version aussuchen und ein Klick später ist es wieder da (http://tinyurl.com/62bzwp). Oder du Chattest über iChat und willst dem gegenüber ein Lied/Foto/Film/Präsentation/usw vom Desktop zeigen, einfach (evtl. mit Hilfe von Exposé) zum Desktop, anpacken und auf dem Chatfenster loslassen um es zu Zeigen oder ggf. zu Verschicken ( http://tinyurl.com/yb6q4bs ). Oder du willst ein Bild per Email verschicken. Egal von welchem Ort (z.b. direkt von einer Webseite) einfach das Bild (oder eine andere Datei) auf das Mailicon ziehen. Oder stell dir vor du suchst ein Photoshopdokument und weißt nur noch das dort ein bestimmtes Wort als Text (im Dokument, nicht im Dateinamen) enthalten war. Ein Klick auf Spotlight, Wort eingeben und es ist DIREKT da. Das gleiche funktioniert auch mit allen besuchten Webseiten. Ein bestimmtes Wort auf einer Webseite die du vor 3 Wochen besucht hast eingeben: direkt da. Du suchst im Finder(Explorer) nach einer bestimmten Präsentation oder PDF? Einfach direkt im Finder durch die Seiten blättern ohne ein Programm zu öffnen. Das geht sogar mit speziellen Sachen wie Photoshoppinsel, o.ä. Du hast ein neues Programm und suchst ein bestimmte Funktion? Ein Klick auf "Hilfe", Namen eingeben (muss nichtmal übereinstimmen, "Wallpaper" findet auch "Schreibtischhintergrundbild", usw) und es wird dir direkt der entsprechende Befehl angezeigt, inklusive Shortcut. Und dann sind es eben noch die vielen kleinen Details, wie PDF-Druck aus JEDEM Programm, der Suche in den Systemeinstellungen, Rechner in Spotlight, Etiketten im Finder (in Arbeit, Fertig, usw), jeder verfügbare Rechner im Netzwerk sofort ohne weitere Einstellungen in der Seitenleiste, Installieren und löschen von Programmen per Drag&Drop (löschen = in den Papierkorb ziehen), dem Downloadstack, Adressenerkennung in Mail, integriertes PDF App "Vorschau" teilen und zusammenfügen von PDFs mit Drag/Drop, usw, usw........ Und natürlich das es keine Defragmentierung, Viren, Trojaner, Registrycleans oder sontswelche Ablenkungen gibt. Und die Zusammenarbeit von Hardware und Software, wie z.b. die Funktionstasten, dem Multitouchtrackpad beim MB ( http://tinyurl.com/ybbsq55 ), dem extrem zuverlässigen Ruhezustand (ausmachen = unnötig, nur 0,5W mehr verbrauch) der auch nach nur 1 Sekunde wieder beendet ist, usw. _____ All diese Sachen sind aber nur Beispiele. Z.b. allein Exposé ist ein absolutes Killerfeature, was die Arbeit massiv erleichtert. Also, vielleicht ist dir ja jetzt klarer was ich mit dem "wie" meine. Ansonsten kann ich dir nur die Videos empfehlen, oder das testen. ich kenne viele Leute die auch nichts damit anfangen konnten, aber irgendwann den Schritt gewagt haben und jeder von denen hat ziemlich schnell verstanden wo der große Unterschied liegt. Aber noch kurz: Wer mit Windows glücklich ist, sollte auch dabei bleiben. OSX macht nur Sinn, wenn man seine Windows Gewohnheiten ablegen kann/möchte und bereit für einen anderen Workflow ist.
 
@Lehmaenchen: Was dir so gefällt an macos sind einfach nur programme.und programe,wie du weisst,gibt es zuhauf bei windows.es ist möglich mit nero zb,ganz einfach undlocker eine dvd zu brennen wie du es beschreibst.und auch für alle weitere punkte gibt es passende programme. Wenn du jetz meinst "ja,aber dafür brauc ich erst programme und es geht nicht out-of-the-box",dann kann ich mit den gleichen argumenten argumentieren wie man fürs iphone argumentiert.das iphone kann im grunde garnichts, erst die apps machen es funktionell.aber danke für die beispiele,jetz kann man sich wenigstens ein bisschen was vorstellen.
 
@Rodriguez: Eins vorweg.bitte vergleich nicht pages mit office von ms. Office von ms ist ja wohl DAS non-plus-ultra was verbreitung und funktionsumfang betrifft. Das ist eins von deren zugpferden!Aber auch dir mal danke für deine beispiele.das mit expose und spaces usw. gibt es soweit ich es weiss nicht bei windows. Dennoch muss ich auch zu deinem "pluspunk" konsistenz etwas sagen.windows ist nac wie vor ein betriebssystem,und ein solches hat definitionsgemäß schlicht und ergreifend dafür zu sorgen,hardware für software bereitzustellen.und das macht es ziemlich gut wie ich meine,da windows fast mit jeder hardware am markt zurechtkommt.und hab ich jetz eine softwae,wie zb nero was ich oben genannt habe,so ist diese software von dem nero unternehmen und nicht von windows. Und es gehört halt zur corporate identity,zum alleinstellungsmerkmal und etc dazu,dass die buttons die farbe rot haben,und nicht grau wie bei windows oder macos.auch gehört eine andere form des programms dazu,menüleiste,kontextmenü,einfach alles,dass das erscheinungsbild dem firmenbild entspricht.weisst du was ich meine? Also konsitenz ist nicht nur positiv,wenn du dass mal von der anderen seite betrachtest! ;)
 
@dartox: Ob Rot oder Blau hat ja nichts mit der angesprochenen Konsistenz zu tun. Die besten Beispiele dafür liefert wohl das iPad. Dort gibt es auch Style Guides an die sich der Entwickler halten MUSS (bei OSX wie gesagt nicht) und trotzdem wohl optisch die größte Vielfalt. Alleine die vorinstallierten Apps bieten alles andere als ein eintöniges Layout: http://tinyurl.com/yk45bkm Trotzdem bewahren sie die Konsistenz die für gute Usability nötig ist. Selbst von den größten Kritikern wird ja die Usability vom iPhone gelobt. Aber das OS hört ja nach dem Tipp aufs App quasi auf. Also muss gewährleistet werden, das die 170.000 Apps alle die User Experience nicht negativ beeinflussen. Aus diesem Grund wurde ein bestimmtes UI Konzept erarbeitet. Ob in bestimmten Fällen ein anderes Sinn macht, ist dabei egal. WinPhone 7 hat auch ein bestimmtes Konzept was sich sehr vom iPhone unterscheidet (mit HUBs). Auch dort wird es Style Guides und eine Kontrolle geben. Denn sonst hätten sie sich den Neustart auch sparen können.... Also, Konsistenz heißt nicht, das man seine Corporate Identity einschränken muss._____ Für mich zählt nicht auf wie vielen Systemen etwas laufen muss. Ich kaufe meine Geräte/Software nicht aus Mitleid oder Respekt. ich sehe das was ich bekomme. Und das beinhaltet natürlich auch die Programme und eben auch die Hardware. Für mich ist der Mac ein Gesamtprodukt, genau wie ein Navi, eine Spülmaschine, ein Receiver, eine Konsole, usw. Und das heisst für mich, das alles aufeinander abgestimmt ist. Die Hardware auf das OS (Funktionstasten, Multitouchtrackpad, etc), das OS auf die Hardware (Energiemanagment, hardwarebeschleunigte Frameworks, usw), die Software auf das OS (User Interface, Bedienkonzept) und das OS auf die Software (APIs, Technologien wie Grand Central, usw). Also für mich ist es viel mehr als eine primitive, beliebige Schnittstelle zwischen Hard- und Software. Denn wie gesagt, am Ende ist das entscheidend was dabei fü den User im Gesamtpaket rauskommt. Ob es jetzt die Leistung des OS oder der Hardware ist, das man sein MB einfach nur zuklappt, ist nebensächlich. Es trägt zum Gesamtpaket User Experince bei. ___ Wo habe ich denn von Pages geredet? Aber ich tatsächlich Pages. Ich habe bislang noch keine Funktion vermisst (Word hat ja nur absolute Profifunktionen voraus) und hatte auch noch kein Kompatibilitätsproblem. Ich als *.doc abspeichern und *.docs auch öffnen.___ Nochmal kurz: Es sind nicht irgendwelche Funktionen, sondern das Gesamtpaket was entscheidend ist. Und das kann man eben, wie auch beim iPhone, nicht auf dein Datenblatt schreiben oder mit kurzen Fakten begründen.
 
@Rodriguez: Sry,mit pages meinte ich lehmaennchen. Also es mag ja sein das der mac an sich abgestimmt ist,aber er ist nicht auf den kunden abgestimmt.fast jeder apple pc ist zu leistunsstark für den normal anwender.was macht der normale user? Internet,office,vielleicht ein bisschen spielen,fotos anschauen,videos und musik.bei windows hat jeder die möglichkeit den pc auf IHN abzustimmen,sprich der gamer braucht mehr grafikleistung,der internet user braucht weniger von allem.somit ist es super das windows fast mit jeder hardware kann,und das ist beileibe kein mitleidskauf,sondern ein super preis/leistungsverhältnis. Und wenn du mit konsistenz nicht die farbe und form der buttons usw meinst,dann versteh ich das argument nicht wirklich.ich kann mir nur erklären das du mit konsistenz die anordnung der buttons etc meinst,aber,naja,das hat mich noch nie gestört wo der "ok" button ist,gefunden hab ich ihn noch immer in milli sekunden.aber egal,solche diskussionen führen eig eh immer ins endlose. Ich glaub ich muss mic mal wirklich näher damit beschäftigen,um zu verstehen was so viel besser sein soll. Ich hab nur die sorge das es einfach nur der preis und die werbung ist,die einem suggerieren dass es besser sein _muss_,obwohl es das dann im endeffekt objektiv gesehen garnicht der fall ist.
 
@dartox: Leistungsstark ist relativ. Du hast recht, für den Normalanwender reicht auch ein Laptop von 2006 völlig aus. Aber es gibt halt Dinge die abseits der Leistung für jeden Wichtig sind. Das ist z.b. die Akkulaufzeit von 7 Std., das Gewicht und die Abmessungen, der angesprochenen Ruhezustand, das Multitouchtrackpad, der MagSafe-Anschluss und die Multimediasuite iLife ( http://tinyurl.com/3pfqgx ) für die Private Foto-/Video-/Musik-/Homepagebearbeitung. Das sind Vorteile gegenüber Billigrechnern, von denen jeder User was hat.Und wenn du andere Notebooks nimmst die auch auf 7 Std. Akkulaufzeit kommen (ohne ULV-CPU), dann bist du auch schon beim Preis des MacBooks (899 Euro). Also, was willst du da noch mehr auf den User abstimmen? Wenn mich jemand fragt worauf er achten soll, dann sind das 1) Akkulaufzeit 2) Abmessungen 3) Gewicht. Egal ob PC oder Mac._____ Ja das du das mit der Konsistenz nicht verstanden hast merke ich ;) Wie gesagt, such einfach einfach mal unter Win 7 bei 10 verschiedenen Programmen die Einstellungen. Mal gibt es eine Menuleiste, dann liegen sie unter "Datei" oder "Extras", mal gibt es nur einen Button mit einem Untermenu was die Menuleiste ersetzt. Mal heißen sie "Optionen" mal "Einstellungen", usw. Oft hat ein Programmfenster aber diesen Punkt auch gar nicht (z.b. Downloadfenster im Browser, oder Dateitransferdialoge, usw) Bei OSX sind sie IMMER in der Menuleiste unter dem Namen des Programms und dann "Einstellungen". Und die Menuleiste ist ebenfalls immer am gleichen Fleck, nämlich am oberen Bildschirmrand. Ebenfalls ist der Shortcut IMMER der selbe. Überträgt man das auf alle Menubefehle (Fenster, Hilfe, Darstellung, Drucken, usw) macht das einen enormen Unterschied aus was die Usability angeht. Trotzdem heisst das ja nicht, das alle Menubefehle bei jedem Programm die gleichen sind. Mail hat ja z.b. ganz andere Befehle als iTunes. Und so geht es halt weiter im eigentlichen Programmfenster, wenn die Suche immer oben Rechts ist und immer die gleichen Befehle entgegennimmt und wenn ich eine Vorschau immer über die Leertaste bekomme und nicht auf einmal über STRG o.ä. _____ Und: Eine gute Werbung heißt nicht, dass das Produkt nicht ebenfalls gut sein kann ;)
 
...noch vergessen: und nachher liegen die dinger wieder in ebay drin, auch das von RohLand...vermutlich auch wieder mit dem werbetext den er schon oben abgelassen hat-)))
 
An alle die den Preis kritisieren: Bedenkt bitte das die Entwicklungskosten allein des CHips (eone Milliarde) erstmal wieder reingeholt werden wollen!
 
@Doctoree: Diese eine Milliarde Dollar für den ARM A4 Chip ist eine Schätzung der New York Times und gilt als sehr unglaubwürdig, da sich Apple das Know-How bereits im Vorfeld an den richtigen Stellen eingekauft hat.
 
...und warum musste ein neuer chip sein??? damit wieder welche kräftig daran verdienen??? ist doch alles geldmache, was bringt es mir denn als käufer wenn die da einen anderen chip reinstecken als die anderen??? richtig-es bringt mir nix! heute gekauft und morgen in ebay-den schrott braucht man nicht und viele die heute noch so begeistert sind fragen sich recht bald ob dieser nutzlose spass 500 kröten wert ist, da wird das ding schnell versilbert und in ebay verhökert...1 2 3 und es ist deins-))
 
@alles mist: Auch wenn du es wahrscheinlich nicht machen wirst: guck dir die Videos bei YouTube an und staune über die Geschwindigkeit. Oder lese die Testberichte, welche wiederum von der Geschwindigkeit schwärmen UND vor allem von einer Akkulaufzeit von 11-12 Stunden berichten, selbst beim Video gucken. Jetzt rate mal woran das liegt?! Und was hat der Kunde wohl von einem Gerät ohne jede Verzögerung mit einer Akkulaufzeit von über 10 Stunden beim Filme gucken? Denk mal drüber nach...
 
@Rodriguez:

"Und was hat der Kunde wohl von einem Gerät ohne jede Verzögerung mit einer Akkulaufzeit von über 10 Stunden beim Filme gucken? Denk mal drüber nach..." sorry aber wer bei dieser kiste den vorteil im gucken von 10 std video sieht sollte den arzt aufsuchen, ist nix gegen dich persönlich, aber das ist doch nicht normal...du glotzt doch nicht 12 std ohne pause filme??? das ist doch alles schwachsinn was da rüberkommt!! lebst du denn auf der strasse oder im wald dass du auf éine solche akkuleistung wert legst und dafür so scheint es auch noch 500 steine zahlst?? du kaufst es doch weil du denkst andere fahren auf den müll auch ab, deine kumpel werden schon bald erkennen das dein ipad nix hat und nix kann. das ist eine gurke, naja, da winken für ebay wieder gute geschäfte-))
 
@alles mist: Weil eine lange Akkulaufzeit natürlich nur was bringt wenn man am Stück Video guckt..... Ich hoffe mal du hast Langeweile und glaubst den Quatsch den du erzählst nicht auch noch.
 
@Rodriguez: hey..der will nur spielen....
 
@Rodriguez: ja, eine so lange akkulaufzeit ist ganz böse ;)... mittlerweile weiß auch der letzte hinterwäldler das der applehasser gleich platzt vor neid. anspruchsvolle 3d grafik mit einem passiv gekühlten ipad, dass ist bestimmt verhext.
 
@alles mist: worüber beklagst du dich? über die eierlegende wollmilchsau von apple, die über nacht die sensation geschafft haben? die läuft doch schon der sabber vor lauter neid.
 
@Rodriguez: über die Geschwindigkeit war ich übrigens in der tat überrascht....bei der Ipad Vorstellung dachte ich mir...ja ok....Promotion....die ganzen Video Rewies zeigen aber doch eindrucksvoll wie schnell und ruckelfrei das Teil ist.....Engadget lobt das Teil auch ziemlich hoch bezüglich hardware combi software os
 
..nach dem ersten run auf diese schrottkiste wird es bald schon abverkäufe geben damit die gefüllten lager leer werden...die dinger liegen schon bald bei mediamarkt für 299.- und keiner wills haben. eine hoffnung bleibt den ganzen apple-freaks: vielleicht schafft es ein findiger japaner da einen usb-stecker aufs board zu löten!!! dann schreien die ersten was für ein tolles getuntes ipad sie haben....mit usb....-))) oder die ersten wollen win7 drauf portieren-))
 
@alles mist: Bist du eigentlich high? Oder nur ein esoterischer Realitäts-Alergiker?
 
@Rodriguez: einer der sich daran erfeut zu meckern....nicht mehr und nicht weniger
 
@Rodriguez:

...ich liebe killerspiele und ich frag mich warum mich keiner nach afganistan schickt!!!! hilft dir das weiter??
 
@alles mist: ach her jee......immer diese deprimierten WF Autoren :-)
 
@RohLand:

...ich geh auch umsonst hin...der bund sollte welche bestellen, ich meine ipad, die könnte man hochwerfen und für schiessübungen verwenden...-)))
 
@alles mist: ach du warst der typ :-) http://www.chilloutzone.to/video/professional-trickshooter.html
 
...aha, das ing ist schnell und hat lange akkulaufzeit-))) usb hats nicht und auch sonst kann und hat es nix...aber wie schön das wenigstens das os ruckelfrei rüberkommt...mist bleibt mist-ende!
 
@alles mist: Hast 100% Recht! Die armen Einsamen, Anderen. Deswegen bekommen solche (H)Typen auch nie eine Frau...
 
@alles mist: alter spammer ey. löt dir maln paar gehirnzellen rein.
 
@alles mist: Du solltest nicht von den MS Erfahrungen mit Tabletts ausgehen, weil hier nicht nur die Hardware den Unterschied macht.
 
Sieht mir nach " Außen Hui, innen phui " aus.
Hätte mehr erwartet was da drinn sein könnte, aber was da drinn ist gerechtfertigt nicht den preis was sie verlangen.
 
@Jimie: aha... das sehen andere aber ganz anders. geballte power, lange akkulaufzeit, passiv gekühlt, einfachste bedienung. aber du hast bestimmt recht, weil du das teil bestimmt schon ausführlich getestet hast.
 
@willi_winzig: Du hast es getestet?
 
Also echt so ein Kindergarten hier. Auch ein MS Benutzer sollte mal einer anderen Firma vergönnen wenn sie was Erfolgreiches auf den Markt bringt. Ich finde es widerlich zig Millionen andere Leute als dämlich zu qualifizieren, nur weil es sich um ein Konkurrenz Produkt handelt. Ich geh mal davon aus wenn das Gerät hier von MS wäre würden die gleichen von Innovation, leichter Bedienbarkeit, Benutzernähe usw. sprechen. Ich mein ich mag auch MS Produkte, aber das iPad find ich trotzdem klasse und ich hätt gern eins, weil ich gern mal auf der Couch ein bisschen surfen oder mir einer der zigtausend Spiele reinziehen will. Aber das was man hier liest ist nicht mal eines Kindergartens würdig.
 
@MSFan: Und ohne iPad kannst Du nicht auf der Couch surfen?
 
@mcbit: Das ist so typisch für den Kindergarten hier. Da wird ein Wörtchen aus einem Post genommen und dann Wortklauberei betrieben. Dann nimm doch deinen PC und trag ihn zur Couch, aber bitte verschon mich mit der Rumreiterei auf irgendwelchen Wortfetzen.
 
@MSFan: für was gibts Laptops? ... und Ja die kann man auch auf der Couch verwenden^^
 
@MSFan: Warum sollte ich meinen PC ins Wohnzimmer tragen? Netbook per VGA-Kabel an TV (das Kabel ist eh ständig dran) und Wireless-Tastatur/Maus (liegt eh im Wohnzimmer) ran, wenns großér Bildschirm sein soll, ansonsten - Netbook pur oder Notebook. Nur um zu surfen im Wohnzimmer brauche ich keine 500 Dollar ausgeben. Was daran ist Kindergarten? Und was ist an meiner Frage bitte Wortklauberei? Das Wohnzimmer und die Couch hast Du doch als exklusives Beispiel genannt.
 
@mcbit: acch wie fein, hastn kabel am fernseher, hui, sensationell. möchte dich mal im zug mit deinem ganzen kram sehen, bist bestimmt ne augenweide. wenn jemand fragt, sagste einfach du bistn applehasser und du wolltest das ipad nicht. wird bestimmt jeder verstehen.
 
@willi_winzig: Im Zug habe ich in der Regel kein TV bei, an dem ein Kabel dranhängt - denn es ging ums bequeme Surfen auf der Couch, welche ich im Zug auch selten dabei habe. Zu dumm, dass Du da nicht differenzieren kannst. Im Zug, wenn ich denn Zug fahre, meistens fliege ich oder fahre Auto, klappe ich das Netbook auf und los gehts.
 
@mcbit: Ich kenn das auch. Du kannst auch sicherlich damit umgehen: Netbook, TV, Kabel, Wireless Keyboard, Maus - alles muss eingeschaltet, gebootet, konfiguriert, am laufen gehalten werden... sicherlich kein Akt für Dich und auch nicht für mich. Wenn ich z.B. meiner Frau mit einem solchen Setup komme sagt sie einfach "Sowas brauch ich nicht" und "Was soll der ganze Kram im Wohnzimmer?" Sie würde es wahrscheinlich mir zu liebe zähneknirschend akzeptieren, aber mehr auch nicht. Zum iPad werden auch die nicht technik affinen Menschen in der Familie sicherlich ein ganz anderes Verhätnis haben. Und das ist extrem wichtig.
 
@Givarus: Sorry, aber den VGA-Stecker ans Netbook und den USB-Stick fürs Wireless-Set stecken, das netbook und den TV einschalten - das schafft sogar meine Frau, und die kann nichtmal ihr Autoradio bedienen. Aber darum geht es nicht, denn das Anschließen des netbook an den TV mach ich aus Spass. Ansonsten dürfte so ziemlich jeder ein Netbook einschalten können, einen Browser starten und eine Internetadresse eingeben können. Wenn das iPad das alles überflüssig macht, dann ist das für diese Menschen sicherlich eine interessantes gerät.
Aber ich suche immernoch Gründe für mich, 500 Euro dafür auszugeben. Und die konnte mir bisher niemand überzeugend liefern. Andere interessieren mich dabei nicht, denn ich kaufe nicht, wenn andere kaufen, sondern ich kaufe, wenn ich damit was anfangen kann.
 
@willi_winzig: Kommst mir wie ein doofer, sehr dicker, verwöhnter Junge vor....
 
@mcbit: Wenn man ein Netbook hat und alle 100% mit der Bedienung zufrieden sind ist das iPad sicherlich nichts "notwendiges", da stimme ich Dir zu. Aber wie oft erlebe ich bei meinem Notebook die Kommentare meiner Frau: "Der hat hier irgendwie kein Internet" oder "Kannste mal grade gucken, der Firefox öffnet sich nicht", oder "Hier steht irgendwas von einem Upadte soll ich das wegklicken?" u.s.w. Und das bei einem Notbook das schnell ist und im Grunde gut konfiguriert. Von dem Fluchen bei der Wartezeit nach dem Booten will ich gar nicht erst anfangen. Das iPad macht das Eingeben der Adresse usw sicherlich nicht überflüssig, aber es macht, wie ich es mir vorstelle, die gesamte Bedienung einfacher, natürlicher und intuitiver. Wenn ich also vor der Kaufentscheidung stehe: Ein einfach zu bedienendes Gerät zum Sufren, Mailen, etc. das jeder bedienen kann und das Wohnzimmer- /Couchtauglich ist und ich habe dann die Wahl zwischen einem Netbook für 359 oder einem iPad für 459 - ich glaube da würde mir eine Entscheidung zugunsten des iPad überhaupt nicht sehr schwer fallen.
 
@mcbit: Hast mich überzeugt. Ist garantiert besser als gemütlich auf der Couch zu liegen oder relaxt sitzend zu surfen. Von so manch nervenden Nebengeräuchen, lästigen Kabeln, geringerer Akkulaufzeit ... wollen wir ja nicht reden.
 
@MSFan: Da kommt mir was den Hals hoch. Geh auf die Couch und kauf alles den eigenartigen Pöbel nach..
 
@Sighol: Tja es ist nunmal nicht jeder so intelligent wie ihr, hochwohlbeborene Majestät. Möge der dumme Pöbel nunmal seinen Schrott kaufen. Hauptsache ihr habt die gottgegebene Intelligenz, dem dummen Fußvolk nicht gleich zu tun. Lang lebe Sighol !
 
@Rodriguez: http://tinyurl.com/yfcxuwt
 
Die nächste Generation kauf ich mir auf jeden Fall. Dann muss allerdings auch eine Webcam drin sein. Einen für mich und einen für meine Frau. :) Glückwunsch in Richtung Apple. Ihr habt nicht zu viel versprochen. Im Gegenteil, es übertrifft die meisten Erwartungen. Großes Plus für die wahnsinnige Geschwindigkeit und die lange Akkulaufzeit. Apple hat wieder mal einen Trend gesetzt.
 
Also hier kann man echt zum Apple Fan werden wenn man sieht wie krass und voreingenommen die Apple-Hass-Fraktion drauf ist :)
 
@MSFan: Man muss keiner aus einer Anti*irgendwas-Fraktion sein. Aber die Argumente, die für ein iPad ins Spiel gebracht werden, sind größtenteils nicht überzeugend. Ich würde für 500 Dollar/Euro nichts bekommen, was ich vorher vermisst habe. DAs ist der Knackpunkt. Das "Surfen-auf-der-Couch"-Argument ist hier schon mindestens 2x aufgetaucht. Da frage ich mich, konnte man das vorher nicht? 2. Argument war die Akkulaufzeit, ein Asus EeePC 1005 bringt ebenfalls eine Akkulaufzeit von 10-11h mit. Und bitte nicht ans "Filme-Gucken"-Argument von Rod aufbauen, denn das ist nun wirklich kein Killerfeature. 3. Argument waren die etliche tausend Apps: Wozu? 4. Argument war "Zeitung-Lesen" - sorry, aber dafür schleppe ich nicht so einen (im Vergleich) Klopper mit rum. Um News zu lesen, reicht mir mein 4 Zoll-Display auf dem HD2, und da brauche ich auch kein APP, welches mir Mobilseiten von Internetauftritten aufbereitet und darstellt, das kann man im Browser wunderbar machen. Außerdem zeichnet sich ab, wo es hingehen soll - Paycontents. Also ich sehe das nicht als Vorteil, sorry, auch wenn die Technik dahinter vielleicht innovativ ist oder gar revolutionär.
 
@mcbit: du bist hier doch der oberlästerer und versuchst bei jeder gelegenheit deinen hass auf apple ausdruck zu geben. hast zwar keine ahnung, aber hauptsache irgendwas ins internet rotzen. du hast immer noch nicht begriffen das dieses ipad weder das eine, noch das andere ist, sondern etwas ganz eigenes. was andere über jahre nicht hinbekommen, hat apple quasi über nacht erledigt und somit die nächste zuverlässige einnahmequelle gesichert. mit etwas fantasie hätten das auch andere geschaft, aber die sind zu dumm dazu. ganz oben microsoft, die sich lieber selbst bekreigen anstatt kreativ und mutig zu sein. lass doch mal da deinen hass raus, die haben ausser windoof wenig zu bieten, denn überall wird ihnen das wasser abgegraben, weil sie dumm und berufsblind sind.
 
@willi_winzig: Ich habe schon verstanden, dass es sich beim iPad um eine andere Kategorie handelt. Aber das spiegelt sich in den Argumenten für des Gerät nicht wider. Außerdem würde ich mir ein solches Gerät auch nicht kaufen, wenn eine andere Firma es anbieten würde, Das hat nichts mit Apple zu tun. Denn wie ich schon schrieb "Also ich sehe das nicht als Vorteil, sorry, auch wenn die Technik dahinter vielleicht innovativ ist oder gar revolutionär." - das sollte doch deutlich ausdrücken, dass es nicht an Apple liegt. Es ist für mich, und einige andere offenbar auch, einfach nur ein zusätzliches Gimmik, welches aber nicht wirklich ein Notebook oder Netbook ersetzen würde. Es würde mir nichts bringen, was ich vorher vermisst hätte. Das ist eine persönliche Meinung, was das mit Oberlästerer zu tun, weißt wahrscheinlich nur Du.
 
@mcbit: jeder der ein Apple-Produkt kritisiert ist doch ein Apple-Hasser, ganz klar ... so ist das nun mal in der Apple-Fan-Religion. 1.Du darfst keine elektronischen Geräte neben Apple-Produkten besitzen oder benutzen. Stellt Apple das Gerät, das du benutzen möchtest nicht her, so liegt der alleinige Grund darin, dich davor zu schützen.
2.Eine Funktion, die ein Apple nicht besitzt ist grundsätzlich unsinnig. Du darfst jegliche Funktionen solcher Art nicht herbeisehnen.
3.Ein Apple ist ein fehlerloses Gerät. Falls doch ein Fehler auftritt musst du ihn stets bei dir selbst suchen.
4.Zweifle niemals an den Kosten eines Apples, betrachte es als ein Geschenk des Apfelgottes für den du lediglich eine kleine Spende bereithalten musst.
5.Berichte mindestens dreimal pro Tag allen nicht Apple Besitzern, dass der Besitz eines Apple die grösste irdische Erfahrung eines Menschen ist.
 
@Yogort: Du hast aber schon begriffen, dass es keine Apples gibt, sondern das Apple eine Firma ist. Deren Produkte haben Stärken und Schwächen. Sie sind nicht perfekt, sondern werden ebenfalls wie im Winbereich weiterentwickelt. Und ja, es gibt Bereiche, da hat auch das andere Lager Vorteile. Zudem inspirieren sie sich noch gegenseitig. MS würde heute ohne Apple nicht an der Stelle sein, wie umgekehrt. Von daher sollten wir hier locker bleiben.
 
@MSFan: Also da schenken sich beide Fraktionen nichts. "Apple" polarisiert wohl sehr stark nach beiden Seiten. Ich kanns nicht verstehen, es wird doch keiner gezwungen sich das iPad zu kaufen oder nicht zu kaufen. Ehrlich gesagt, wenn ich die Geräteklasse schon praktisch und könnte mir eine Anwendung zu hause auch vorstellen, aber mal abwarten was der Markt in den nächsten Monaten so hergibt. MfG
 
@MSFan: wenn man sieht was dieses kleine leichte ding für ne power hat, wird mal automatisch zum fan. musst dir mal die spiele angucken... wahnsinns qualität und zudem absolut geräuschlos, weil passiv gekühlt. da können einige mit ihren lärmenden laptops mit windoof drauf einpacken.
 
Ich habe zum ersten mal ein Apple produkt gekauft: ein I Pod Touch 2G, hatte etliche andere Player etc schon, ich muss ehrlich sagen: ICH BIN Begeistert, diese bedienung, einfachheit, wenn ich genug geld hätte würde ich mir auch ein Apple PC holen, solange tut es Windows
 
@Wlimaxxx: endlich mal jemand der auch wirklich ein appleprodukt besitzt. aber vorsicht, gleich kommen die trolle aus ihrer höle und zerreissen dich mit ihrem neid.
 
@willi_winzig: HM, muss man wirklich ein Apple-produkt besitzen, oder reicht es einfach, welche probiert zu haben, um sich persönlich gegen den Kauf eines Appl-Produktes zu entscheiden? Und wieso Neid? Warum soll es immer mit Neid zu tun haben, wenn jemand ein Apple-Produkt nicht haben möchte und das mit seiner subjektiven Begründung dalegt?
 
@willi_winzig:

...ich hab schon seit jahren mehrer ipaqs, da kann also von neid keine rede sein-))
 
@alles mist soso... hätte ich jetzt auch gesagt. @mcbit: das sind keine gründe, dass sind vorurteile die du hier fast jede minute ablegst. das ding ist "ausverkauft" und du willst den ganzen leuten unterstellen sie wären dumm, ignorant und hätte keine ahnung. das ist absolut arrogant und überheblich.
 
@willi_winzig: HM, also wer sich trotz Probierens gegen ein Apple-Produkt entscheidet, hat Vorurteile. Das nenne ich man eine gewagte, wenn nicht sogar absurde These. Und ich will keinem was unterstellen (Dummheit schon gar nicht, warum unterstellst Du mir das?), ich wollte von Dir nur die Antwort auf meine Frage oben, was Du offenbar ohne Pöbeln nicht hinbekommst, geschweige denn, dass sich das aufs ipad bezog, denn das habe ich noch nicht in der Hand gehabt, kann also kein Urteil abgeben und habe ich bisher auch nicht, außer, dass es offenbar, laut Deiner und diversen anderen Argumentationen, nichts mit sich bringt, was die zusätzliche Anschaffung eines solchen Gerätes rechtfertigen würde. Desweiteren wollte ich von Dir wissen, warum es grundsätzlich Neid zu sein scheint, wenn jemand ein Apple-Produkt nicht möchte. Auch darauf hast Du nichts zu erwidern. Im Allgemeinen ist mir aufgefallen, dass Du nicht viel zu erwidern hast, außer Gepöbel.
 
@willi_winzig: Warum mag man dich nicht? Zu dick? Leidest an Aufmerksamkeitsverlust...
 
@Wlimaxxx: kenn ich gut - bin auch über den Ipod Touch zum Apple Freund geworden.....soviel Geld brauchste fürn nen Apple nicht mehr....hab mir nen Mac Mini für 500 EUR geholt......super Teil.
 
...kein flash-kein usb-keine camera...wie heisst das scheiss ding?? ipad-)) was ist denn daran inovativ?? mit dem rotz kann man nur zeitung lesen..ich freu mich schon wenn ich den ersten in der bahn mit dem rotz treffe..den mach ich dann mal so richtig fertig-)) "...könntens kurz mal meine usb-gps-maus testen?? leider nicht-mein ipad hat kein usb-(( aber warum stellt ihr ipad die internetseiten so komisch ohne animationen dar? mein ipad kann leider keine flash-animationen widergeben, deshalb sehen die internetseiten so komisch aus-(( könntens kurz die interene camera einschalten um tz sehen ob es eine bessere quali als mein msi wind 100 hat??? leider nein-mein ipad hat auch keine camera-(( darauf ich: da habens aber nen schönen mist gekauft-mein msi wind 100 kostet nur die hälfte und hat alles und kann alles......zudem hab ich immer eine sd-karte dabei auf dem ich apple mac osx drauf habe!!! ja jungs-ich hab ein apple osx auf meinem netbook!!! ich denke wenn ich mit dem jungchen fertig bin schmeisst er das käsebrett aus dem fenster-)))
 
@alles mist: Es gibt neue SD Karten mit W-LAN Chips, für die Maus gibt es Bluetooth 2.1 + EDR, dank Dock Connector kann auf bessere Kameras von Fremdherstellern zurückgreifen (besseres Objektiv, mehr Pixel, besserer Chip) und müsste mich nicht über die wohl verbaute 1.3 MPixel inside Kamera ärgern. Multitasking für die Programme und Flash kann man per Software nachliefern, wie auch das Verwalten von mehreren Benutzerprofilen. Der Printbutton ist auch nur ein Softwareproblem. Also du siehst, viele Wege führen zum Ziel ;)
 
@AlexKeller:

..kauf ich vielleicht auch einen mercedes ohne motor??? motoren , airbags und so weiter gibts ja auch von vw-)) die kann ich mir dann ja reinbauen damit mein mercedes komplett ist-))) was ist denn das für ein schwachsinn-)) abgesehen davon: was kostet dann dein käsebrett wenn es mal "komplett" ist, sprich alles minimumfunktionen hat???
ich kauf doch für 500 steine nicht ein halbfertiges nichtkönnendes produkt wo ich warten und hoffen muss ein findiger japaner lötet mal einen usb-anschluss ans borad-kasebrett nein danke-)))
 
@alles mist: Ich würde mir ein Mercedes SLS ohne Navigationssystem und Sitzheizung kaufen. Für den Opa wäre das nicht integrierte Navi ein KO Kriterium und für die Frau die nicht intergrierte Sitzheizung... Apple wäre aus deiner Sicht also besser beraten gewesen, wenn sie ein iPad mit 1000 Konfigurationsmöglichkeiten angeboten hätten, oder nicht? Wird die Welt nicht bald drahtlos, siehe LTE, siehe cloud computing.... in Zukunft wird eh alles nur noch per sogenannte "intelligente FTP Server gemacht" wer braucht da noch Papier? Ich will das StarTrek Zeitalter noch erleben!!!
 
@AlexKeller:

...das startrek-zeitalter erlebst du gerade anhand der gewinnmaximierung der fa. apple-))
...und jeder ruft:....ich will dabeisein...ich will mitmachen-))
 
@AlexKeller[re:3]: Tja, der SLS ist nun mal nicht für Leute und "Opas" gedacht, deren Leben aus spartanischen Denken und Handeln besteht.
 
@alles mist[re:2]: ... sagt ein Billig-Opel-Besitzer.
 
@franz0501:

...sicher nicht..aber ich seh schon, den applejungs kann man klare gegenargumente bringen wegen diesem käsebrett aber sie wollen es halt doch haben-kaufts euch-zu weihnachten gibts dann sofortkaufpreise bei ebay für 99.- steinchen-))
 
@alles mist: Wenn das iPad den Erwartungen der "Jünger" nicht standgehalten hätte, würde Steve Jobs auf sjobs@apple.com tausende von Reklamationsbriefen entgegennehmen... Die Fans kontrollieren Apple und nicht umgekehrt. Da haben auch die Aktionäre nichts zu sagen! Ohne die Fans wäre Apple heute nicht mehr im Firmenverzeichnis als eigenständige Firma gelistet.
 
@AlexKeller: genau richtig, aber eingeschränkte windowsuser haben leider überhaupt keine lust übern tellerrand zu gucken. die denken tatsächlich windows wäre das non plus ultra, weils fast überall zwangsvorinstalliert ist. für apple entscheidet man sich, windows ist halt windows, nichts besonnderes und sterbens langweilig.
 
Ich hänge mich auch mal rein hier...
Nach Jahren als User von WinMobile Smartphones habe ich vor einer Woche ein iPhone 3GS gekauft. Der Preis war sehr interessant, dafür hätte ich kein HD2 bekommen, daher habe ich es einfach mal gewagt. UND NUN? Ich bin sehr überrascht und verwundert das ich es nicht schon früher getestet habe. FÜR MICH das perfekte Smartphone. Es klappt einfach alles ohne zu tricksen. Ich muß keine Custom FW installieren um Bugs zu beseitigen. Ich kann extrem bequem hunderte von kostenlosen Apps laden, ganz legal. Das iPhone ist in jeder lage wesentlich schneller als mein HTC HD oder Topaz. TOMTOM zickt nicht im Gegensatz zur WM Version und und und... ICH bin sehr zufrieden, bis auf EINE Sache...APPLE :( Das Gerät ist durch und durch super (vom hohen Preis mal abgesehen) aber die BINDUNG an Apple ist ein Graus. iTunes nutze ich so gut wie gar nicht (WinSCP) und natürlich ist es ge"JB"ed damit ich es "freier" nutzen kann. Solange APPLE Produkte nicht für mehr Freiheit angepasst werden können sind sie für mich Tabu. Geht das, wie zB beim iPhone oder iPod/Touch ist es eine gute Wahl, ohne Frage.
Das iPad hat auch seine Daseinsberechtigung aber ein Netbook mit OSX (angepasst wenn wer Apple Fan ist) tut es auch wenn der Preis die Hauptrolle spielt. Ach ja, was mir noch total gut gefällt am iPhone, ich kann es abends auf meinen Radiowecker stecken, mich mit meiner Musik wecken lassen und das Teil gleichzeitig aufladen, das iPhone mit meinem Autoradio koppeln (klappt perfekt inkl. Coveranzeige) und auf eine unzählige Gadgetsammlung schauen (Hammer was es alles gibt) Fazit: Gerät TOP > Support (Bindung) FLOP

Frohe Ostern auch allen.
 
@Mr. Finch:

. Das iPad hat auch seine Daseinsberechtigung aber ein Netbook mit OSX (angepasst wenn wer Apple Fan ist) tut es auch wenn der Preis die Hauptrolle spielt

...gibts im netz fertig zum installieren-geht wie win7 zum installieren-da muss nix gefrimmelt werden. geht aber nur auf dem msi wind 100 und dem aldi akyon. aber ist mal eine nette sache. aber deshalb kauf ich mir doch nicht für 500 steine so ein käsbrett..bis jezt kam noch niemand mit anwendungsmöglichkeiten ausser 10 std filme gucken und zeitung lesen-))
 
@Mr. Finch: Hm, Du kritisierst, dass Du ein Consumer-ROM bei einem WM-Gerät installieren "musst", um damit arbeiten zu können? Das Du mit dem Jailbresak genau das Selbe gemacht hast, ist dabei nebensächlich? Und kannst Du bei WM keine kostenlosen Apps "legal" laden und installieren? Und was genau hat TomTom für Zicken gemacht? Versteh mich nicht falsch, es ist vollkommen o.K., wenn Du für Dich eine Wahl getroffen hast und ein für Dich brauchbares Gerät gefunden hast, aber die "Vergleiche" lesen sich, wie an den Haaren herbei gezogen. Da Du das HD2 angesprochen hast, welche Bugs wären denn z.B. bei diesem Gerät nennenswert? Ich habe da nämlich keine gefunden bisher, was mich auch bisher nicht dazu veranlasst hat, ein Costumer-ROM draufzupappen.
 
@mcbit: du lernst es nicht, was? gibt eben leute die stehen auf qualität und nicht auf son massenschrott. apples hardware/software ist genial., da kommt keiner so schnell ran. die preise sind gepfeffert, aber meiner meinung nach absolut gerechtfertigt. wird ja niemand gezwungen hochwertiges zu kaufen, du kannst auch gern deinen alten blecheimer mit windows nutzen.
 
@willi_winzig: Du pöbelst gerne, oder?
 
@mcbit: OK, das HD2 ist eins der ganz wenigen Geräte das von Haus aus sehr schnell ist. Nur ohne WM 6.6 und das ist das erste das einigermassen an Fingerbedienung angepasst wurde mit den fetten Menus. Ohne CFW nicht machbar ;) Aber um mal die Navigation zu nehmen, da hatte ich bei den letzten WM Geräten immer Probleme mit der Bildschirmausrichtung (es klingelt, du nimmst es in die Hand und damit geht es los) und auch diverse Tools brachten oft mehr Probleme als nutzen. Kostenlose Apps aus dem WM Store? Ok welche denn von den 11 oder waren es mittlerweile 12?
Von produktiv ganz zu schweigen. Was im WM Store angeboten wird ist "noch" kein Vergleich zum App Store von Apple. Wird sich bestimmt irgendwann ändern aber im Moment gar kein Thema, da musst du mir zustimmen. Ach ja, der Jailbreak ist eigentlich nicht genau das selbe...aber wie dem auch sei, ich will ja gar nicht streiten was die bessere Lösung ist und ich werde bestimmt durch das iPhone kein Apple Jünger aber im Bereich gut funktionierendes Smartphone ist das iPhone eine Klasse für sich, auch wenn es etwas angestaubt (technisch) ist...
 
@Mr. Finch: Wer redet vom WM-Store? Es gibt im Netz dutzende Freewareprogramme für WM, dazu benötige ich den Store nicht, der auch noch ziemlich mies aufgemacht ist. Wenn man natürlich den Marketplace und den Appstore vergleicht, hat der Marketplace ganz klar verloren. Aber ich bin z.B. nicht darauf angewiesen, die benötigte Software zentral zu suchen. Und warum ist der Jailbreak nicht genau das selbe? Du flashst eine gepatchte Firmware aufs iPhone, oder hat sich das inzwischen geändert? Aber so ist das eben, der eine hat keine, der andere ne menge probleme mit ein und demselben Produkt (hier WM). Bei mir läuft WM 6.5 mit Sense 2.5 hervorragend, fingerfriendly und flüssig, ohne CFW. Das HD2 hat nicht mal einen Stift, den müsste ich mir erstmal kaufen, aber wozu;-) Aber, wenn ich mein handy nicht gleichzeitig als PDA und organizer nehmen würde, wäre auch ich für das iPhone zu erwärmen, das habe ich auch schon öfters erwähnt. Bin halt nicht Zielgruppe;-)

BTW, in Sachen NAvi, das TomTom ist eh nicht so mein Favourit, ich bevorzuge das IGO8, und damit hatte ich noch nie Probleme.
 
@Mr. Finch: Welches vergleichbare Programm bietet denn unter Windows den Funktionsumfang von iTunes und synct zugleich noch das Telefon? Es mag sein, dass iTunes für den geneigten Windowsuser eigenartig ist. Doch mit den richtigen Einstellungen empfinde ich es als sehr komfortabel. Am Anfang hatte ich mich auch drüber geärgert, zumal ich vom geliebten Windenken Abschied nehmen musste. Doch nun möchte ich es nicht mehr missen. Wo liegt konkret das Problem?
 
Auch wenn einige Fanboys hier rumtrollen. Aber ich finde das Archos 9 einfach besser als das IPad. Vor allem weil ich mit meinem Archos 9 auch arbeiten kann und nicht wie das IPad ein reines Konsumergerät ist. http://www.archos.com/store/index.html?country=de&lang=de <- sehet selbst :) .... oder hier ein kleines Video: http://www.youtube.com/watch?v=r9Cd-wiAbO8&feature=related
 
@Yogort: für alle Linux-Fans: http://www.wepad.mobi/
 
@Yogort: Das Archos ist ein gutes Produkt, einfach spricht es nicht die grosse Menge an (ein IT-Arbeitskollege hat den Archos 9). Zum Wepad: Ich schaute schon mehrmals auf dieser Seite vorbei, auch auf Facebook. Leider kam ich zu der Auffassung, dass es ein Flop wird, weil: Die Präsentation auf der Hauptseite ist ein Graus, eine solche Seite gestaltete ich in den ersten HTML Lektionen schon. Die Specs sind nicht gerade vollständig. Der Content wird nicht genau erklärt, alles ist nur "etwa". Die digital gerenderten Vorführbilder entsprechen nicht dem Mass, sehen auch unterschiedlich aus. Die mit der Kamera geschossenen Fotos sind nicht gerade repräsentativ, da ist meine kleine Kompaktkamera schon besser. Entwickler-Werkzeug (API/Emultator)? Support für Kunden, Entwickler und Verkäufer? Dokumentationen? Eben, es wäre sehr schön, wenn das Wepad (made in Germany) Erfolg hätte, aber so?
 
@AlexKeller: Mit dem Marketing versuchen sie ja eigentlich genau Apple zu kopieren. So wurden weder Infos an die Presse noch sonst was verschickt, sondern still und heimlich eine Facebook-Gruppe gegründet. Der Hype der sich bis jetzt darum entwickelt hat sollte ihnen zumindest bisher marketingtechnisch recht geben. Und deine HTML-Kentnisse in allen Ehren, die Apple-Homepage kann ich auch in ner Stunde nachprogrammieren. Wenn das WePad rauskommt, wird es wohl auch eine Doku geben, bis dahin werden wir uns noch gedulden müssen.
 
@Yogort: Danke für die Antwort ;)
 
@AlexKeller: Bitte, kein Problem :P
 
@Yogort: archos baut schon gute produkte und man sieht sie haben auf die punkte, welche beim ipad kritisiert wurden reagiert. mir wäre jedoch trotz allem ein notebook zum aufklappen lieber, als so ne beistelltastatur, oder die onscreentastatur. beim wepad kann ich auch nur sagen, lieber ein notebook. diese ganze touchscreensache überzeugt mich nicht wirklich.
 
Kaum ist das iPad da, schon ist es Schrott... laut mehreren Aussagen setzt das iPad wegen Überhitzung aus, sobald man schon nur in der Frühlingssonne was lesen möchte! Tolle Technik! Aber die Apple-Junkies sehen über so nen "kleinen" Fehler sicher hinweg. Muss man eben jetzt in einen dunklen kühlen Keller gehen um sein iPad zu nutzen. Oh....da siehts ja dann keiner.... :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles