Microsoft & Ford wollen Elektroautos intelligent laden

Microsoft Microsoft und der US-Autohersteller Ford haben eine Zusammenarbeit beschlossen, um Hybrid- und Elektroautos, private Stromanschlüsse und die bestehende Energieversorgung effektiver auf einander abzustimmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Elektroautos sind schon klasse, einfach nur ordentlich Kohle und andere fossile Rohstoffe Verbrennen und dann Umweltbewusst aus der sauberen Steckdose Tanken.
 
@John Dorian: mensch, jetzt haste Illusion von tausenden menschen kaputt gemacht... :-)
 
@John Dorian: Ja genau, Elektroautos haben eine höhere CO2 emission als Benzin oder Diselautos. Zwar indirekt, aber das spielt für die Umwelt ja keine Rolle.
 
@John Dorian: Grundsätzlich richtig. Wer aus Umweltgründen ein Elektroauto kauft, kann sich aber auch gleich eine eigene Elektro-Tankstelle kaufen - entweder durch Verschenken der Einspeisevergütung bei Solarstrom oder durch eine Windkrafttankstelle (mal googlen) - wobei das wieder Lösungen für Landbewohner sind, während Elektroautos durch die begrenzte Reichweite eher als Stadtautos taugen.
 
@John Dorian: in der schweiz wird zum Glück 59% der Energie (Strom) durch wasserkraft erzeugt und 9% durch Wind/Sonne Tendenz steigend. Desweiteren kannst du von deinem Stromlieferanten fordern, dass du nur "grüne energie" erhälst.
 
@Edelasos: >Desweiteren kannst du von deinem Stromlieferanten fordern, dass du nur "grüne energie" erhälst.< *gg* ganz klar. ;-)
 
@Levithan: in der Schweiz geht das: hier Link: http://bkw.1to1energy.ch/de/privatkunden/stromprodukte/1to1_energy_oekostrom.html . Falls du es noch immer nicht glaubst, einfach mal Rechechieren bevor du was schreibst :)
 
@Edelasos: Mein Gott, bloß weil die den Konsumenten so einen Wisch unter die Nase halten ist das noch lang nicht so. Wenn die Strom von Kohle, vom Atommeiler und von Wind, Sonne oder Wasser ins Netz einspeisen bekommst du von jedem etwas, und nicht nur "Ökostrom". Sei dir dieser Tatsache mal bewusst.
 
@Edelasos: Kann da nur auf re:9 verweisen. Er hat es verstanden. In Deutschland wird es das leider auch geben und ein guter Anreiz für Kunden sein, den Abieter zu wechseln und beim nächsten Stammtisch zu posaunen, wie naturfreundlich man jetzt wäre....
 
@puffi: naja dann ist das Absichtliche Täuschung und somit Strafbar...aber da du wohl dort Arbeitest weisst du das wohl genau nehme ich an?! Ich schreibe eine Diplomarbeit über "Strom in der Schweiz" und ein Verwandter Arbeitet bei BKW. Daher bin ich vermutlich etwas besser Informiert als du. Die Technick ist soweit, dass man leiten kann wer welchen Strom bekommt (dafür Teurer als normaler Strom).
 
@Edelasos: Ist das der nächste April-Scherz oder meinst du das wirklich ernst? o.O Mach keinen Scheiß Junge... Lass dich nicht verarschen. Ja wir sind technisch so weit und ja die Energiekonzerne sind so korrupt, dass sie absichtlich täuschen, sich damit strafbar machen und definitiv niemals deswegen belangt werden. Es sind Energiekonzerne verdammt... Die Jungs die mit ihren vom Staat eingeführten Plaketen riesen Gewinne eingefahren haben. (FYI: Die haben die Plaketen vom Staat geschenkt bekommen und haben die Preise für die Kunden erhöht, da sie ja jetzt Plaketen kaufen müssen. Bis heute wurde noch nicht eine in Deutschland verkauft...)
 
@Levithan: Ich lass mich nicht verarschen glaub mir, aber ich weiss es, und lasse mich nicht ohne Handfeste Beweise (Bericht aus der Schweiz bitte) von einem Winfuture.de User umstimmen, der vermutlich nichtmal viel mit Stromkonzernen am Hut hat ausser vlt iwelche Artikel aus der BILD gelesen hat? (nicht Persönlich nehmen)
 
@Edelasos: Nehm ich nicht persönlich, kann dich ja auch verstehen. Kann hier auch nicht gerade nen Zertifikat hoch halten, welches den Wahrheitsgehalt meiner Aussagen untermauert. Gibt zwar einige seriöse Dokumentationen und Berichte, jedoch sollte ich mich jetzt für die Schweiz auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Was da drüben (in der Schweiz) abgeht, liegt nicht gerade innerhalb meines Horizonts. Aber für Deutschland leg ich meine Hand ins Feuer... "Unsere" Energiekonzerne sind mehr als korrupt und skrupellos.
 
@Edelasos: http://www.nzzfolio.ch/www/21b625ad-36bc-48ea-b615-1c30cd0b472d/showarticle/1b8b31a6-cf9d-490d-ae26-3ef975e6538f.aspx Oder kurz: http://tinyurl.com/ybqgjxu
 
@Edelasos: jaja... und die Herstellung von Solarpanelen und Windrädern kostet keine Energie und schadet der umwelt kein bischen... ;-) Und die Wasserkraftwerke bauen sich auch von alleine und das Material fliegt von allein zur Baustelle.
 
@John Dorian: Mag sein, dass nicht aller Strom umweltbewusst produziert wird, aber bedenke, dass Öl nicht nur begrenzt ist, sondern auch eigentlich viel zu wertvoll, um in einem Verbrennungsmotor verheizt zu werden. Bedenke, wie viele Industrien und Produkte auf Bestandteile von Rohöl angewiesen sind! Wenn die Elektroautos erst mal boomen, wird man mit Wind, Sonne und Wasser den Bedarf nicht decken können. Aber die Entwicklung zu mehr ökologisch wertvoller Energiegewinnung kann ja parallel stattfinden.
 
@NoName!: wer ist denn zwingend auf rohöl angewisen und hat nicht technisch gesehen die möglichkeit die energie auf andere weise zu speisen? mir fällt da jetzt niemand ein. wasserstoff autos sind genau so eine farce, da er aus erdgas und nicht aus wasser gewonnen wird (geringere Kosten, man mag es kaum glauben)
 
@orioon: Rohöl wird nicht nur zur Energiegewinnung verwendet. Für die Herstellung von Plastik ist, meines Wissens, Rohöl unabdingbar (noch, oder noch vor einiger Zeit..., keine Ahnung wie da die Entwicklung aussieht). Und die Damenwelt würde vermutlich einiges an Attraktivität verlieren, wenn kein Rohöl für Kosmetika vorhanden wäre. (An alle Frauen, die diesen Satz für frauenfeindlich halten, seht in den Spiegel und in eure Handtasche, sind bei beidem Kosmetika vorhanden, könnt ihr euch nicht beschweren... sind keine Kosmetika vorhanden, gehört ihr zu dennen, die nicht betroffen sind)
 
@Levithan: Noch besser da ich ja länger in der gastronomie war wurde unser altes "frittenfett" immer kostenlos abgeholt.Der grund dafür ist das das alte "frittenfett" für kosmetika genommen wird ;).Also kann man mit ruhigem gewissen behaupten die frauen schmieren sich die alte "pommes brühe" ins gesicht ;).
 
@orioon: Hä, Wasserstoff aus Erdgas!? Bitte Quellenangabe! Das glaub ich nicht! Wie ist es mit der chemischen Industrie mit chemischen und PVC-Produkten. Sogar in Kleidung steckt Rohöl! Informier dich mal, was man so alles aus Rohöl gewinnt!!!!!!!!!!!
 
@NoName!: http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoff#Gewinnung Erdgas spielt also schon eine Rolle. Man sieht am Beispiel Wasserstoff auch wieder, dass man in die Gewinnung erst mal Energie rein stecken muss, bevor man ihn überhaupt für Fahrzeuge nutzen kann. Also auch nix mit absolut Umweltfreundlich, von wegen es kommt ja nur Wasser aus dem Auspuff, das Co2 wird wie so oft vorher schon erzeugt. Das Märchen vom Umweltfreundlichem Auto kommt aber scheinbar gut an, wenn dies während seines Gebrauchs nur wenig Abgase produziert, dass man aber die Emissionen, die für die Herstellung und Entsorgung anfallen mit zählen muss, verschweigt man gerne.
 
@orioon: Da hat NoName schon recht. Schau dich doch nur in deinem Haus um. Fast überall wird Rohöl gebraucht.

Besonders viel in den Gehäusen von Elektrogeräten, also Plastikarten etc.

Das schauen wir dann schon blöd, wenn wir alles durch Autos verbrannt haben.

Also ich wäre ja dafür, das erstmal die LKW´s beginnen und z.B auf Erdgas etc umgerüstet werden, denn das sind ja unsere größten Verbraucher der Straße.

Und dann sollten wir auf die kleineren Verbraucher Autos kommen
 
@andi1983: Gehäuse kann man zur Not auch ohne Erdöl herstellen, aber wie sieht es mit Alkoholen, Chemierohstoffen, Kunststoffen, Kosmetika, Bild- & Tonträger, Dünge- und Pflanzenschutzmittel, Baustoffe, etc aus?
 
@NoName!: Mein "m-bimmer" verheizt wie du es so schön sagst 15 liter auf 100 und ich sage dazu: Kost das benzin auch 3 euro 10 schei.. egal es wird schon gehn ich will fahr'n ich geb gas ich will spaß......Und nun könnt ihr mir minus geben den ihr lebt bestimmt wie "öff öff" in einem erdloch und verbraucht keine energie :P.
 
Also um mein Auto nachts zu laden wo ich ja so wie so weiss, dass Strom da billiger ist, brauche ich doch kein Microsoft und extra Pc? Oder net???
 
@HappyRaver: "Sie müssen heute leider zu Fuß auf Arbeit gehen - letzte Nacht war die Netzauslastung unerwartet hoch und der Preis auch nicht vergünstigt, ihr Auto wurde nicht geladen." Für die deutschen Preismodelle ist das System eher weniger gedacht, an den Strombörsen schwankt der Strompreis nicht nur im Tag/Nacht-Zyklus, da wird bei viel Wind (und hoher Einspeisung durch Windkraftanlagen) der Preis auch tagsüber mal billiger, gleiches gilt für Wasserkraft, Solarstrom etc. Ob man als Endverbraucher aber direkt über die Strombörse kaufen kann, wage ich zu bezweifeln, keine Ahnung wie das in den USA geregelt ist mit den Tarifen.
 
@HappyRaver: Der hammer wäre wenn die falschen bios informationen immer durch microsofts software sagen würde: "Tauschen sie den akku aus" ;).
 
Die Autohersteller sollten sich lieber untereinander zusammenschließen anstatt das jeder sein eigenes Süppchen kocht.
 
Haha bei dem Namen "Hohm" (~"Home") hatte ich direkt an n Aprilscherz gedacht - ist aber wohl echt?
 
Das ist der beste Aprilscherz bisher.
 
Es ist eine geniale Idee, wenn Endgeräte die Info bekämen, wann wirklich ein Stromüberfluß besteht. Könnte man bis hin zum Kühlschrank realisieren, der innerhalb einer zu programierenden Toleranzgrenze nur dann kühlt, wenn es keine Spitzenlast gibt. Alternative: kurzfristig- variabler Strompreis, der online den Geräten mitgeteilt wird, und diese entscheiden, ob sie laufen dürfen, oder auf billigere Zeiten zu warten haben. Aber das Ford & Microsoft so etwas bauen April April ;-)
 
Dann braucht man für den elektronischen Abgleich mit der Batterie "Microsoft Synctoy 3.0" ;-)
 
Gibt es auch jeden Monat Updates? MS im Auto, da kann man sich sofort bei mehreren Pannendiensten anmelden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles