Helmholtz: Hochleistungsrechnen mit wenig Strom

Forschung & Wissenschaft Zwei Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft haben mit unterschiedlichen Ansätzen neue Rekorde bei der Energieeffizienz von Rechnern erreicht. Das schont Umwelt und IT-Budgets. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Von Tera-Flops und Leistung werden hier angaben gemacht, die Verbrauchswerte, um die es in der News ganz nebenbei bemerkt eigentlich geht, werden mit keiner Silbe erwähnt...
 
@Spacetravel: Im letzten Absatz steht doch, wie viel Megaflops pro Watt erreicht werden.
 
Das sind unsere Jungs gewesen ^^
Hätte nie gedacht, das auch bei Winfuture zu lesen.

@matterno: Nein, nicht auf der energieeffizienten Maschine. Bei der sind die SSDs sicher teurer als der Rest. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links