Firefox: Direct2D-Beschleunigung schon im Sommer?

Browser Die Entwickler des freien Browsers Firefox wollen möglichst rasch eine Version veröffentlichen, die mit Unterstützung für die Hardware-beschleunigte Grafikdarstellung über Direct2D und DirectWrite daher kommt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da muss Mozilla schon zur Hardware-Beschleunigung greifen um es mit der Konkurrenz aufnehmen zu können, in Sachen Geschwindigkeit. Es ist schon irgendwie ein Armutszeugnis wie sehr die beiden Marktführer, in Sachen Geschwindigkeit, hinterher hinken.
 
@Spürnase: Als ob es auf die 300ms ankommen würde...
 
@XP SP4: Das tut es, das ist eine ganze menge. Eine gute drittel Sekunde die über Laden und fertig geladen entscheidet. Vor allem über einen ganzen Arbeitstag gesehen, können da ganz schnell Minuten daraus werden.
 
@XP SP4: Tolles Argument. Dann können wir ja gleich die CPU Entwicklung einstellen ... Als ob es auf die 3 Frames beim Zocken ankommen würde... Du bist einer der ewig gestrigen. Nur durch unser Streben nach Perfektion Entwickeln wir Menschen uns weiter.
 
@Spürnase: Hinter wem?
 
@DrJaegermeister: Chrome und Opera
 
@Spürnase: Opera hat mit 10.50 ja schon einen schritt richtung direct2d gemacht, die grafikberechnungen sind schon in einer extra bibliothek, von welcher nun noch eine beschleunigte version kommen wird
 
@Spürnase: Zumal viele Anfangen auf Direct2D zu setzten, aber hauptsache FF ist das Negativbeispiel ;)
 
@darkalucard: Der Hintergrund spielt schon eine entscheide Rolle. Gegen die Technik ist nichts zu sagen. Mozilla packt das Problem nur nicht bei den Wurzeln an.
 
@Spürnase: Mit dem Hintergrund hast du allerdings recht. Die Performance war bei Firefox noch nie sonderlich und nur wenn man extrem viele Extensions einsetzt kann man viel Zeit schinden. Dann allerdings hat man das Problem daß man schon bei recht wenigen Tabs Stabilitätsprobleme bekommt.
 
@Spürnase: Die haben gar keine Hardwarebeschleunigung :) Ausserdem wird Opera überbewertet, in Benchs ist er gar nicht besonders schnell. Chrome ist allerdings extrem schnell bei Javascript, der schafft bei mir als einziger Browser den Nintendo Emulator im Browser flüssig laufen zu lassen. Nur hat die Direct2D Unterstützung die Firefox jetzt bekommt auch nix Javascript zu tun denn die ist fürs rendern.
 
@DrJaegermeister: 10.5x und Chrome ist laut Benchmarks ein Kopf an Kopf rennen. In jeder neuen Build von opera und Chrome gibt es einen neuen Sieger, seien es nur wenige Punkte. Und nein! Opera ist nicht überbewertet.
 
@Spürnase: du missverstehst mich, für mich ist "Rendergeschwindigkeit" und "Anzeigegeschwindigkeit" 2 verschiedene Sachen, Direct2D hat zwar bessere Performance, ist für mich aber eher für eine schnelle und gute Betrachtung von Text und Animationen, was mit dem Laden und Rendern erstmal wenig zu tun hat (z.B. mit Skripten etc). Daher 2 Paar Schuh ;)
 
@darkalucard: Ich betrachte es als eins. Eingabe + Enter = Zeit bis zum fertigen Ergebnis. In Dieser Sache hinken Mozilla und Microsoft ganz weit hinterher.
 
@DrJaegermeister: Welche Benchs meinst du denn wo Opera nicht schnell sein soll?
 
@Spürnase: Du betrachtest es als eins weil du im Gegensatz zu darkalucard keine Ahnung davon hast :)
 
@DrJaegermeister: Spielt das eine Rolle? ich habe sehr wohl Ahnung davon, das ändert nichts an der Tatsache das Firefox mit unter am längsten braucht, um eine Seite fertigzustellen.
 
@Spürnase: hier geht es um Direct2D. Das ist eine Grafikkomponente, die Grafiken von der Hardware schneller berechnen lässt. Das hat mit Javascript und sonst irgend einem Gedöns absolut nichts zu tun und ist hier völlig Offtopic. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, was du an dieser Entscheidung jetzt anzuzweifeln versuchst, aber das ist ohne Zweifel ein Weg in die richtige Richtung.
 
Ernsthaft: Wenn ich die S-Bahn wegen der verspätung eines Busses um eine Sekunde verpasse, dann ist das ärgerlich! Wenn der Browser allerdings eine Sekunde mehr zu rendern braucht, ist es einfach nur lächerlich sich deswegen aufzuregen! Es gibt größere Probleme als die Geschwindigkeit der Browser!
Dafür habe ich bei Firefox z.B. immer noch den Vorteil, dass ich mir den Browser so einrichten kann, dass ich genau die Sachen nutzen kann, die ich will! Das ist zwar bei Chrome auch möglich, aber noch lange nicht so ausgereift!
Das Mozilla jetzt auf Direct2D setzten will, finde ich sehr gut, weil so die CPU etwas mehr entlastet wird und man z.B. nicht mehr so starke ruckler beim Kopieren/Konvertieren hat ;)
 
@Dude-01: Öffne doch mal eine Java Script lastige Seite mit dem IE, mit Firefox, mit Opera und mit Chrome. Und dann sage mir nochmal wie lächerlich der Unterschied zwischen den ersten beiden und den letzten beiden ist.
 
@Spürnase: Es ist lächerlich! Es soll Leute geben, die nicht alles sofort brauchen, leider verschwinden diese Leute immer mehr in der aktuellen Generation! Aber hey, wenn es dich so sehr stört, warum nutzt du nicht einen anderen Browser, anstatt hier rumzutrollen und dich über Mozilla auszulassen?
@Maximus: Ich sehe nur noch Hektik, egal in welcher Lebenslage! In manchen Situationen ist es durchaus angebracht etwas hektischer und schneller zu sein, aber sich wegen eines Browser so aufzuregen finde ich nicht wirklich nachvollziehbar! Außerdem wird Mozilla schon daran arbeiten, sie merken auch, dass sie Marktanteile verlieren!
 
@Dude-01: Ich nutze einen andern Browser. Dennoch erlaube ich mir die Kritik, weil sie gerechtfertigt ist.
 
@Dude-01: Zu deinem Edit: Mozilla wird daran arbeiten? Das sagt man seit 10 Jahren doch irgendwie... passiert da nichts.
 
@Spürnase: Ja..., seit dem Jahr 2000 wird über Firefox Geschwindigkeit gemeckert....
 
@Dude-01: gemeckert. Formuliere es mal anders: Als der schnellste Browser war Firefox (firebird, phoenix) noch nie bekannt.
 
@Dude-01: Firefox gibt es bei weitem nicht so lange.
 
@Dude-01: ja schon klar. schon mal was von effizienz gehört? es ist ja auch egal ob windows oder linux oder jedes andere OS schneller bootet und es ist egal ob ein auto 20 sekunden beim schalten braucht. manchmal kann es sogar vorkommen das zeit = geld ist. nur weil du auf zeit keinen wert zu legen scheinst, heisst es noch lange nicht das lächerlich ist. schau mal über den tellerrand... na was siehst du?
 
@Dude-01: Wenn du mehrere Seiten parallel lädst (Mehrere Links auf einer Seite in Tabs öffnen), oder du dich "weiterklickst" ist das ziehmlicher Mist wenn der Browser sogar nur 500ms langsamer rendert.
Abgesehen davon hat glaube ich keiner etwas gegen flüssiges arbeiten einzuwenden ...
 
bevor sie über sowas nachdenken, sollten sie erst einmal schauen, dass ihr Browser Jump-list usw unterstützt. Glaube alle gängigen Browser unterstützen dies ausser FF :)
 
@Edelasos: In 3.7 soll es endlich kommen. Hoffentlich bleibt es diesmal auch drinnen ;)
 
@Edelasos: Schon mal dran gedacht, dass das schon längst in den Entwicklerversionen geht? ;)
 
@MonztA: Mal daran gedacht warum es Entwicklerversion heißt und warum nicht jeder Entwicklerversionen nutzt?
 
@MonztA: ja was bringt es den normalsterblichen in der Entwicklerversion? ;)
 
@Edelasos: ganz einfach. Die Komponente ist bereits fertig programmiert und wird nun getestet. Sollten die Tests positiv verlaufen, wird es in der nächsten Version veröffentlicht.
 
@Edelasos & Spürnase: Versteht Ihr nicht? Wenn es doch jetzt bereits in Entwicklerversionen ohne Probleme läuft, dann könnte man es doch beim nächstgrößeren Update einbauen. Firefox 3.5 konnte bereits diese Preview-Funktion in der Taskleiste (bei den Jumplists bin ich mir grad nicht sicher, aber denke auch). Die Funktion wurde aber deaktiviert (lässt sich per about:config aktivieren), da sie noch fehlerhaft war.
 
@Edelasos: Bevor sie ihre Zeit mit so unnötigen Spielereien wie Jumplists verschwenden find ich es schon besser wenn sie Dinge weiterentwickeln von denen man wirklich was hat...
 
Win7. Heißt das auch, dass ich eine DX 11 Karte für die Direct 2D Unterstützung brauche? Also dieses direct Compute?
 
@omg: Nein, bei nVidia wird es bei Karten ab Serie 8 unterstützt, bei ATI bin ich mir nicht sicher, aber ich vermute mal, alles ab der Serie 4000. Du brauchst allerdings Dx11 auf dem Rechner.
 
@Islander: Na gut. Dann sollte es bei der ATI Reihe evtl auch schon ab der HD 3 oder sogar 2K Reihe klappen.
 
@Islander: Man benötigt kein DX11
 
@omg:
Es funktioniert mit jeder Grafikkarte, die DirectX 10 unterstützt.
 
Ist das nicht schon in den Aktuellen Alphas enthalten? Ok halt deaktiviert... aber meine doch letztens hier gelesen zuhaben das es schon integriert wurde..
 
Es wird tatsächlich endlich mal Zeit, dass die Hardware beschleunigten Benutzeroberflächen auch mal was wirklich sinnvolles tun, außer nur Effekte zu zeigen. Ein Plus war einst das Exposé bei Mac OS X (und die vergleichbare Funktion unter Compiz). In Windows ist die beschleunigte Oberfläche hingegen weitestgehend nutzlos ... schick, aber eben nutzlos ... bisher.
 
@Der_da: Expose und Spaces wäre wirklich mal was unter Windows. Verstehe nicht wieso MS das nicht auch umsetzt.
 
Also ich weiß ehrlich gesagt nicht was eine Direct 2D überhaupt irgendwie großartig bringen soll. Die meisten Webseiten bestehen aus ein paar statischen Blöcken mit statischem Text. Ich glaube nicht unbedingt das der Geschwindigkeitunterschied mit und ohne Direct 2D da wirklich SO gewaltig ist. Dynamischer Inhalt, wie z.b. das mit dieser durch script skalierten Schrift. Ja , nett, blos welche Webseite hat sowas. Und wenn ich eine Seite woll mit sich bewegener SVG Grafik, umherschwirrenden DIV Elementen usw. habe, wie groß ist da der Unterschied zwischen der Zeit für die Scriptverabeitung und der eigentlcihe Anzeige? Also nach meiner Meinung nein, so wahnsinnige Geschwindigkeitsvorteile dürfte das, bis auf irgendwelche Spezialbenchmarkseiten vielleicht, kaum bringen.
 
@Lastwebpage: Guter Kommentar, ich würde auch gerne ein paar Beispiele für Anwendungen/Webseiten hören wo das wirklich was bringt.
 
@emitter: Siehe http://tinyurl.com/yggy2gp die Beispiele. Gut, ist jetzt nur eine richtige Seite dabei: maps.google.com Geht aber mit D2D nun total flüssig. Auch Seiten mit einem festen Hintergrundbild lassen sich damit flüssig scrollen.
 
@MonztA: NAJA... Also es mag daran liegen wie das umgesetzt wird, aber ich sehe bei mir, mit einem D 2D browser, keinen nennenswerten unterschied bei den Google Maps. Nein, nicht Mozilla sondern der IE.
Zu den anderen Seiten, ich kann mir ziemlich genau vorstellen wozu sowas wohl überwiegend genutzt wird, keine langweilige und störende floating Divs mehr, nein, jetzt dank Direct 2D noch schöner und nervender...
 
@Lastwebpage: Such doch einfach mal die Ergebnisse, welche direkt von Mozilla gepostet wurden zum Rendering von Seiten mit und ohne D2D.
 
@emitter: Guter Kommentar!
 
Nur mal ein Beispiel dafür, wie lange Firefox aktuell braucht und wieviel schneller Opera momentan ist: http://tinyurl.com/y98wf6w
Sry, für mich einfach ZU langsam...Firefox adé...
 
@SpiDe: Zeig mir mal bitte eine Seite, bei der man gravierende Unterschiede in der Geschwindigkeit zwischen FF und Opera feststellt. Was bringt es euch, wenn Browser X im Benchmark Y 5 Mal schneller ist als Browser Z? Im Alltag rein gar nichts.
 
@MonztA: gamestar, winfuture,... selbst google stellt opera schnelelr dar... soviel dazu!
 
@SpiDe: Und? Ist höhere Geschwindigkeit etwa das Einzige worauf es ankommt? Ist ja nicht so, als wäre Firefox langsam. Wie MonztA schon richtig anmerkte, diese Geschwinidigkeitsunterschiede sind beim normalen Browsen kaum, bis garnicht spürbar.
 
@SpiDe: Ich denke, wenn es eine Seite gibt, die alle diese Benchmarks auch auf ihre Seite verwenden, dann wäre das für den FF sicher nicht gut. Aber solche Seiten gibt es ja zum Glück nicht und so können die anderen Browser diesen Vorteil nicht in diesem Maße ausnutzen. Bei mir gab es einen absturz, als ich den Benchmark selber gemacht habe, aber da ich lieber einen Browser nutze, der sich so einstellen lässt (Add-Ons), wie ich ihn brauche, wird der FF sicher auch in den nächsten Jahren mein Favorit sein.
 
@SpiDe: Komisch, bei mir sieht es gar nicht mal so schlecht: http://tinyurl.com/y98wf6w
 
Mhh, Mozilla will möglichst rasch die Hardwarebeschleunigung einbauen? Das heißt dann nur 6 Beta Versionen, 2 RCs um dann eine Final zu haben bei der dieses Feature noch über about:config deaktiviert ist und es dann erst mit dem nächst größeren Update standardmäßig eingeschaltet wird?^^ Ist zwar ironisch gemeint, aber in letzter Zeit kommt mir die Entwicklung von allein kleineren Funktionen in Firefox schon ziemlich in die Länge gezogen vor. Wenn man sich da die Geschwindigkeit ansieht, in der Google die Chrome Enwicklerversionen rauswirft, innerhalb von kurzer Zeit jetzt schon eine eigene Pluginplattform bietet,...
 
Was solls streiten hilft da auch nicht!!! und bitte unterlasst dieses unprofessionelle wort: *trollen* ich könnt brechen...

achja und wenn der firefox 30 minuten bräuchte um eine seite zu interpretieren, ich würd ihn trotzdem nehmen!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles