FoeBuD: 22.000 Verfassungsklagen gegen Elena

Recht, Politik & EU Der Datenschutzverein FoeBuD übergibt heute die von ihm gesammelten Verfassungsbeschwerden gegen die Arbeitnehmer-Datenbank Elena an das Bundesverfassungsgericht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Layor: it...?
 
@36Onur: LOUD!
 
@36Onur: in your mouth?
 
ELENA ist genauso eine Seuche wie die VDS und die unsäglichen Stopp-Schilder - unsere Regierung sollte endlich mal wieder für die Bürger arbeiten und nicht dagegen!
 
@Mordy: Die ELENA Seuche ist schwerwiegender, finde ich...
 
@thepoc: Stimmt wohl. Aber Seuche ist Seuche... eine gute (oder weniger schlechte) Seuche gibt es nicht.
 
FoeBuD ?
 
@citrix: Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e. V.
 
@Menschenhasser: Die fördern den Datenverkehr auch noch :D ?
 
Dieser Begriff BÜROKRATIEABBAU ist überhaupt der Größte Beschiss unter der aufgehenden Sonne in Deutschland. Etwas das zu diesem Zwecke geschaffen wurde KANN nur Müll sein und eigentlich ein ganz anderes Ziel verfolgen. Alles für Anti-Terrorismus und Bürokratieabbau benachteiligt komischerweise IMMER den Bürger. Mal sehen wie es mit der Bürokratie beim Bundesverfassungsgericht ausschaut!
 
Kann man eigentlich nur hoffen, das es Erfolg hat. ich mein, was soll diese ganze Sammelwut von Daten. und das AAmt usw. konnten doch vorher auch schon ohne diese Zentral gespeicherten Daten entscheiden ob es ALG1/2 oder sonstwas für Almosen gibt und wenn nicht, warum nicht! ich könnte wetten, das selbst wenn sie die ganzen daten haben, man da trotzdem persönlich auftauchen muss um noch irgendwelche papiere vorzuzeigen/nachzureichen. also nix erleichtert oder Bürokratie abgebaut...
 
Diese Datensammlung ist ohnehin zu verbieten und mit dem seit 1949 bestehenden Grundgesetz nicht vereinbar. Da kann man mal sehen, welche Verbrecher in unserer Regierung sitzen
 
Regierung ansich ist schon ein Verbrechen :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen