eBay wieder größter deutscher Online-Handelsplatz

Handel & E-Commerce Im vergangenen Jahr haben insgesamt 34,1 Millionen Deutsche zwischen 14 und 69 Jahren Waren oder Dienstleistungen im Internet gekauft - die meisten bei eBay. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung durch die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alternativen?
 
@alexey2k: Kann dir nur zustimmen.. hood.de ist keine Alternative!
 
@fazeless: Stimmt, Nicht wirklich. Was da einige Verkäufer rein setzen ist schon eine Frechheit. Als ich nach Doctor Who Fanartikeln suchte fand ich aus der Fernsehzeitschrift ausgeschnittene Bildchen im Angebot.

Es kostet zwar nichts etwas einzustellen, jedoch bekommt man dort auch nichts versteigert.
 
@William Thomas: Stimmt schon... Das größte Problem: Wenn man was verkaufen will sind kaum bieter da... Das heisst man bekommt nurn appel und nen ei für den gebotenen Artikel! Also nix für mich...
 
Glückwunsch an ebay! Ein Markt, wo man auch Seltenes findet. Und selbst verkaufen kann, natürlich. Randbemerkung: Es gibt hood.de. Da hatte ein Bekannter von mir kürzlich für 1€ ein tolles Sofa ersteigert! Als er dann wegen Abholung des Sofas die Verkäuferin anrief sagte sie: "Für 1 Euro geht das Sofa nicht weg." Und hat aufgelegt. Na, wer würde wegen 1€ zum Rechtsanwalt gehen, hm? Ich jedenfalls nicht. Merke: Dort verkaufen, wo die meisten potentiellen Kunden sind.
 
@1. Oktober: du kannst auch bei ebay noch günstig kaufen bzw schlecht verkaufen *g da gibts immer noch leute, die total falsch einstellen, da kriegste auch noch sachen sehr günstig.
 
@1. Oktober: meine 3 teilige sofa garnitur kostete bei ebay 3,50 (selbstabholung) mein couchtisch 1 euro, mein 180x200 bett 1 euro... alles top ware und wochenlang auf schnäppchen gewartet wo die ware auch gut war, irgendwann bekommt man alles. gestern final fantasy 7 für ps1 gekauft für 23 euro, geht meist für 35-55 euro weg und heute n fax für 1,50 neuwertig, danke ebay
 
@1. Oktober: Man geht nicht wegen eines Euros zum Anwalt sondern wegen des Wiederbeschaffungswertes des Artikels. Hab das auch schon mal einem ganz entspannt erklären müssen daß er mir den neuwertigen Lautsprecher nicht unbedingt liefern muß... ich kann ihn nach verstrichener Frist auch woanders holen und ihm die Mehrkosten in Rechnung stellen. Wäre doch aber blöd wenn man schon sowas bei sich rumstehen hat. ;)
 
also eigentlich dürfen unter 18jährige sich nichtmal bei ebay anmelden :D schöne statistik *g
 
@LoD14: Das habe ich mir auch gedacht. Oder die haben ihren Geburtstag gefälscht, wobei das ja auch laut Studie nicht sein kann.
 
@LoD14: in der studie wurden wie immer 1300 leute befragt, sie besagt also rein garnix aus...
 
Man findet wirklich so ziemlich alles bei ebay und das auch zu recht guten Preisen. Für Käufer also eine wirkliche Bereicherung. Allerdings weniger bei Autionen, da dort zu viel los ist. Diese quasi Monopolstellung führt allerdings auch dazu, dass ebay für Verkäufer nicht so toll ist. Ein Verkäufer kann bei Problemen mit Käufern noch nicht einmal negativ bewerten. Klar, dass man damit Rachebewertungen entgegentritt, aber ich würde mir von ebay ein klügeres System wünschen. Die können außerdem ihre Preise gestalten, wie sie mögen. Solange es keine Alternativen gibt, muss man die auch zähneknirschend bezahlen. Wenn mir eine Zeitung für einen 100 Euro Artikel 8 Euro Gebühren abknöpfen würde, würde ich dort niemals inserieren. Bei ebay macht mans aber, weil die Rechnung erst später kommt. Die machen das echt schlau...
 
@caliber: Kannst es doch vorher ausrechnen mit Excel. Schau erstmal den Marktwert und dann berechne die Provision dazu. Natürlich kannst du den richtigen Wert erst nach der Auktion berechnen. Bei Festpreisangeboten ist es dann doch schon einfacher.
 
wem hat ebay denn den ersten platz wieder abgeluchst? geht aus dem text irgendwie nicht hervor.
 
@meric: Könnte Amazon gewesen sein, also da gehts nicht um Online aktionshäuser sondern um "Handelsplätze" Brauchst also nicht darauf hoffen das es ein weiteres online aktionshaus gibt was kurzzeitig Ebay vom ersten Platz verdrängt hätte.
 
@X2-3800: jo, leider gibt's sowas nicht. aber hast recht, wird wohl amazon gewesen sein.
 
@meric: Hmmm, warum wisst ihr überhaupt, dass Ebay ne zeit lang nicht Platz 1 war? Also ich habe dass "wieder", als "schon wieder / Immernoch" aufgefasst. War das falsch?
 
Was ist denn Weiße Ware, dass was ich denke was es ist?^^
 
@BartVCD: http://lmgtfy.com/?q=wei%C3%9Fe+ware
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay