Windows 7: Frühe Käufer weitestgehend zufrieden

Windows 7 Die Zufriedenheit unter den Anwendern, die schon früh auf das noch junge Windows 7 umgestiegen sind, ist nach Einschätzung von Marktforschern sehr hoch. Die wichtigsten Neuerungen kämen bei den so genannten Early Adopters bestens an, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jap, stimmt. Kann seit der 6801 nicht meckern.
 
@Slurp: ich schon, klar ist es gut aber aber noch zu viele bug´s und für ein vernünftiges arbeiten muss man die benutzerkontensteuerung abschalten weil es sonst die meißten anwendungen blockt.das kan auch nicht sinn und zweck sein, aber vieleicht bringt der servicepack1 ja abhilfe.
 
@protheus: fail, du hast die UAC nicht verstanden ;)
 
@protheus: Bugs? die halten sich eigendlich in Grenzen habe noch keinen Praktisch erlebt. UAC Abschalten...ach dann schalten wir auch gleich mal ABS, ESP und natürlich Bremsverstärker und Servolenkung ab....UAC ist Windows Vista und 7-s Grundsätzliche Sicherheit. Bei Win 7 muss es hochgestellt werden!...........wenn Programme nicht laufen (nichtd ie benötigten Rechte einfordern etc) dann hat der Programmierer seit 2007 geschlampt fertig (eigendlich schon seit 2000, denn auch Win 2000/XP haben den Call für Adminrechte schon drin.
 
@protheus: Duden, Dude!
 
@Slurp: ist wieder klar , eine andere meinung als eure wird nicht akzeptiert.
aber was will man auch von der geistigen unterschicht erwarten.
 
@protheus: Bla, du schreibst Müll und das in einem deutsch.......erbärmlich. Soviel zur geistigen Unterschicht.
 
@protheus: Beleidigungen zeigen dein hohes geistiges Niveau. Für deinen 2. Post gibt es wegen Unsachlichkeit von mir ein Minus. Und wegen deinem ersten eine FRage. Wo sind da Bugs?P Geh doch mal ins Detail. Und wegen UAC ist hier ja eigentlich alles gesagt.
 
@Slurp: Hey, das ist ja voll die Marketingtrickserei ... nehmen wir mal an, Win8 wird scheisse, Win9 auch, und Win10 sowieso (ja nehmen wir mal an die werden wirklich benannt), der Support bis zu Win8 ist aber schon ausgelaufen ... heisst entweder besorgen sich die Leute das scheiss Win10 um sicher zu sein, oder Win11 (was ja bald auf dem Markt kommt), womit MS dann bei allen WindowsUsern ~99,0% puren Profit macht, weils jeder kauft, weil man ja aus der RC weiss das es wieder ein "gutes" Windows ist ... mhhhhhh $_$
 
Ich gehöre zu den 43%. Und mein neues Notebook (Weihnachten gekauft) gehört zu den 47%.
 
Und dir gefällt es?! Und: Es gibt nichts mit 47% im Artikel ;)
 
@NikiLaus2005: na 100-43=47. ist doch logisch ;-)
 
@CruZad3r: Und die restlichen 10% rechnen noch nach ;)
 
wenn sie endlich einen ATI Treiber basteln würden der sich einfach so installieren lassen würde - dann währe ich einigermaßen zufrieden. Und die Perfomance ist unter der Adobe Suite CS4 auch langsamer als unter XP 64 Bit...
 
@luxamman: Wer soll nen ATI Treiber "basteln"? Microsoft oder Forrester Research? Oder doch lieber ATI. Dann hat deine Aussage mit dem Thema hier nix zu tun!
 
@Mills Lane: ati bekommt es scheinbar noch immer nicht hin und windows lässt trotz deaktivierung der Treibersignierung den Treiber nicht installieren... wo jetzt das Problem liegt? Keine Ahnung. Als Kunde interresierts mich auch nicht wirklich - funktionieren soll es. Und das, tut es nicht...
 
@luxamman: Kann ich gerade im Bezug auf ATI Treiber unter W7 64 Bit absolut nicht nachvollziehen. Die lassen sich ganz einfach installieren und funktionieren zumindest bei mir problemlos.
 
@Mills Lane: die ATI Treiber laufen super unter 7 x64... solltest vielleicht mal neu aufsetzen
 
@JasonLA: Ich zitier mich mal grade selber: "Kann ich gerade im Bezug auf ATI Treiber unter W7 64 Bit absolut nicht nachvollziehen. Die lassen sich ganz einfach installieren und funktionieren zumindest bei mir problemlos."
 
@JasonLA: neu aufsetzten is so ne sache bei einer workstation... das problem lässt sich aber des öfteren finden in bezug auf windows 7 x64 und ati treibern. der "ATI Installer" stürzt gleich am Anfang ab, wenn man auf "Weiter" klickt. was mich ärgert ist nur, dass ich nicht der einzige bin und es bis jetzt nur sporadische Lösungen über "DOSfenster" (CMD) gibt. Vielleicht versteht ihr was ich meine, wenn man mal Tage damit verbringt einen blöden Treiber zu installieren...
 
@luxamman: Ich hatte das Problem auch... Das ist ein Konflikt mit dem Visual-Studio 2005 Redistributable. Wenn Du auch im Forum Bist, dann lass mir mal ne PN zukommen... Dann kann ich Dir eventuell den Hotfix dafür zukommen lassen...
 
@luxamman: Zitat "is so ne sache bei einer workstation." Keine Ahnung was du willst, bei mir ist noch nie ein Treiber von ATI während der Installation abgestürzt und nur weil in deinem "Einzelfall" sowas auftritt gibt es noch lange keinen Grund auf ATI zu schimpfen. Und was bezeichnest du bitte als Workstation??? Das Verhalten lässt wohl eher auf einen hardwarefehler schließen als auf ein Treiberproblem. EDIT: Taxidriver05: hmmm visual studio 05? Du meinst Visual C++ Redi. Das hat schon öfter bei anderen Programmen Probleme gemacht. Leider installiert jedes Programm oder Spiel immer wider einenen anderen teil von Visual C++ bei mir insgesammt 11 einträge in der Systemsteuerung.. naja OT
 
@luxamman: "...man mal Tage damit verbringt einen blöden Treiber zu installieren" oder hält sein win7 up to date. es gibt ein kleines update welches die installerproblem unter win7 behebt (wobei der fehler in dem fall nicht an 7 liegt sondern an der laufzeitkomponente für visual C++(vcredist)
 
@luxamman: Kann deine Aussagen eigentlich nciht so ganz bestätigen. Mein Atitreiber lässt sich super installieren. Was mit dem Adobe Suite ist kann ich leider nciht mitreden :D
 
@luxamman: ich hab eine ATI Karte.hab den ATI Preview 10.3b drauf der läuft ohne problem mit meiner HD 5770 unter Win 64 bit.Auch mit der Installation keine Probleme
 
Ich möchte es nicht mehr missen. Ich habe es auf 3 Rechnern und alle haben verschiedene WLAN-USB-Stifte. Mit Vista war es ein Krampf die 64-Bit Treiber zu bekommen. Windows7 hat sie schon on Board. Respekt Microsoft!
 
@obersuperdicker: Könnte auch daran liegen das Vista quasi total neu war, und die Treiber von XP so ziemlich inkompatibel waren, während so gut wie alle Vista Treiber auch auf Windows 7 laufen. Es ist also nichts was Microsoft gut gemacht hat, sondern schlicht und einfach total logisch. :-) Windows Vista mit dem aktuellsten Service Pack dürfte auch die gleichen Treiber an Bord haben. Aber nichts desto trotz, ich finde Windows 7 auch sehr gelungen, fand Vista aber ebenfalls sehr gut. Windows 7 ist eine gelungene Verbesserung von Windows Vista.
 
@master_jazz:
Besitze auch eine Vista Lizenz und mit SP 2 rennt sie auch gut. Aber es hat bis SP 2 gedauert.
 
@obersuperdicker: das lag aber nicht an Microsoft sondern an den Herstellern die nicht bereit waren die Treiber bereit zu stellen.
 
@Christian1974:
Das stimmt auch wieder. Allerdings war mir der extreme Speicherhunger von Vista ein Dorn im Auge.
 
Noch zufriedener sind wohl nur die, die ihr Win7 kostenlos bekommen haben ;)
 
@elbosso: jupp. sehr zufrieden sogar *g
 
@elbosso: Ja!!! ;) MSDNAA ist mein bester Freund.
 
@seaman: meiner auch, direkt nach dieser komischen Starter-Party Mitte Oktober, denn da gabs die Ultimate ;)
 
@seaman: MSDNAA RockZZZ!!! ;-)
 
@Tiger_Icecold: Deutschkurs auch. ;)
 
@elbosso: Die Kostenlos- Version war ein Mega Marketing- Trick: Nach knappe einem Jahr Testphase konnte ich die komplette Firma kurz nach Freigabe auf komplett 64- Bit Prof. Umstellen (Natürlich alles gekaufte Lizenzen füe Neugeräte) Server Win 2008 R2 Foundation, und das System rennt, wie Nachbars Katze (Ohne jeden Absturz)
 
Also ich habe Windows 7 Pro 32bit, seit der ersten Stunde vom kmelektronik. Mit Vista bin ich sowas von enttäuscht.
 
@25cgn1981: Kann mich dieser Meinung nur anschließen. Mein DELL XPS 720 Rechner wurde mit Vista 32-Bit Home Premium ausgeliefert. Nun habe ich auch Windows 7 Professional 32-Bit installiert und alles läuft hervorragend. Sogar meine alten Spiele aus der Windows XP Zeit laufen ohne zu meckern problemlos. Bei Vista liefen die Spiele gar nicht.
 
@coolboys: Bei den Spielen gibts seit sp2 keine gewaltigen Unterschiede mehr bei der Geschwindigkeit, trotzdem läuft die Benutzeroberfläche von Win7 um Welten besser als bei Vista. Letzteres war einer der Gründe warum ich auf win7 64u umgestiegen bin.
 
@25cgn1981: es tut mir leid, aber man ist entweder VON etwas enttäuscht oder MIT etwas unzufrieden. her mit den negativbewertungen!
 
@25cgn1981: Du bist mit Vista enttäuscht? Ooh, na dann setzt euch mal beide zusammen hin und seid gemeinsam enttäuscht!
 
Ich finde, Windows sollte von Haus aus noch viel mehr Basis-Funktionen beherrschen. Dass der Media Player jetzt mit mehr Formaten umgehen kann, ist schonmal ein großer Fortschritt. Allerdings fehlen nach wie vor eine native Unterstützung zum Lesen von PDF-Dateien, sowie eine Option für den Papierkorb, die darin befindlichen Daten, auf sichere Art und Weise zu überschreiben. Beide Features hat beispielsweise MacOS nativ implementiert.
 
@B1xx: Da gäbs bestimmt wieder Geheule von Opera und Gemecker von der EU!
 
@Mills Lane: Sollen sie doch. :)
 
@B1xx: Wie dumm bist du denn? Hast du mal was von Lizenzen gehört? Das Portable Document Format ist lizenzrechtlich von Adobe gesichert und kann nicht so ohne weiteres mal eben rein geschrieben werden. Man wach doch mal auf, denkst nicht das Microsoft das schon längst getan hätte? Apple hatte damals einen Deal mit Adobe und seither beherrscht OS X diese Format.
 
@Christian1974: Ja, wusste ich halt nicht. Mich deshalb direkt als dumm zu bezeichnen, ist ja aber wohl das hinterletzte! Ist das dein normaler Umgangston oder wie? Auch im Internet sollte man sich anderen gegenüber benehmen. Außerdem gibt es viele frei verfügbare Umsetzungen zum Lesen von PDF, beispielsweise GhostScript.
 
@B1xx: Mach dir nichts draus. Einige, naja eher viele müssen hier ihre Minderwertigkeitskomplexe ausleben. Anders kann ich mir die Arroganz und das Klugscheissern gepart mit der Aggression nicht erklären.
 
Gibt's in Win 7 eigentlich auch noch die klassische Ansicht? Ich habe es schon seit Monaten über MSDNAA von der Uni, aber konnte mich aufgrund der Optik nicht zur Installation durchringen. Ich nutze immer noch XP und das in der klassischen Ansicht und nicht dem neuen XP-Style. Mich an Vista bzw. dem sehr ähnlichen 7 zu gewöhnen würde mir noch schwerer fallen.
 
@caliber: Die klassische Ansicht im Startmenü gibt es unter Win7 nicht mehr. Meiner Meinung nach auch besser so, wer auf Win95 Look im Jahr 2010 steht, soll auch Win95 benutzen und kein neues Betriebssystrem aus dem Jahr 2009.
 
@Mills Lane: Ich meine damit nicht nur das Startmenü, sondern ALLES, also auch Ordner, Desktop usw...Außerdem brauchst Du gar nicht antworten, wenn Du hier rumzicken willst. Was für ein Betriebssystem ich in welchem Jahr verwende, ist ja immer noch mein Problem. Die neue Optik mag Dir besser gefallen, mir gefällt sie aber nicht. Mir geht nunmal Nutzbarkeit eindeutig vor Optik. Und nutzbar ist das Alte für mich besser, weil ich es eben seit über 10 Jahren gewöhnt bin und keine Lust auf was Neues habe.
 
@caliber: So so, "rumzicken". Deine Frage habe ich beantwortet,
Und zum Rest habe ich gescbrieben "Meiner Meinung nach". Wenn du etwas neues nicht willst, benutz halt was altes, ist doch deine Sache.
Aber man kann einfach nicht erwarten, dass es neue Technik in 15 Jahre alter Optik gibt. Und auch hier wiederum nur meine Meinung: die Nutzbarkeit ist wesentlich besser als früher.
Natülich bedarf es einiger Eingewöhung, ist aber bei allem so. Was hat man z.B. über die neue Ribbon Oberfläche gemault, aber auch die ist, wenn man sich mal dran gewöhnt hat, um einiges intuitiver und schneller zu bedienen.
 
@caliber: Ähm ganz ehrlich, in deinem ersten Kommentar schreibst, dass du noch studierst und in deinem zweiten schreibst du, dass du keine Lust auf neues hast. Wie passt das zusammen? Was studierst du denn?
 
@caliber: Dein beschissenes klassisches Design kannst Du unter Systemsteuerung\Darstellung und Anpassung\Anpassung einstellen. Ich habs gerade kurz eingeschaltet und war erschrocken, wie schlecht das aussieht, ABER das aller schlimmste ist: Ich musste feststellen, dass das alte Desigh langsamer läuft als AERO (Fenster werden verzögert aufgebaut - kein Quatsch) - wahrscheinlich liegts an der Hardwarebeschleunigung, die Aero nutzt.
 
@Tiger_Icecold: Oha, das ist mir neu (+). Hast aber Recht, sieht fürchterlich aus!
 
@Mills Lane: Nee, das stimmt echt, mach mal ein Fenster auf und spiel damit rum - eimal mit Aero und dann Oldschool ;-) Besonders Aero Snap und die Maximierfunktion werden deutlich verzögert dargestellt!
 
@Tiger_Icecold: Mit "das ist mir neu" meinte ich, dass man das überhaupt noch aktivieren kann. Obs tatsächlich langsamer ist, kann ich nicht beurteilen, die Optik hat mir gereicht, um direkt wieder zurück zu wechseln. Da ist mir die Performance egal. Aber wer drauf steht, bitteschön....
 
@caliber: Rechtsklick auf den Desktop > "Anpassen" > dann "Windows - klassisch" auswählen und sich schämen, danach gefragt zu haben. ____ Denn es ist hässlich - in XP hat es noch Sinn gemacht, seit Vista gehört es eigentlich verboten. Adressleiste und Taskleiste sehen grauenhaft und überladen aus. Durch die fehlende Hardwarebeschleunigung ist es zudem auch noch sehr langsam. Wenn dir die transparenten Fenster nicht gefallen, dann empfehle ich besser, unter "Fensterfarbe" im obigen Dialog die "Farbintensität" zu erhöhen.
 
@caliber: Kann dein Problem seh gut nachvollziehen ich tat mich mit der Ansicht auch schwer. Auch unter XP hab ich das 98er Style verwendt :D inzwischen hab ich mich bei Win7 aber sehr gut zrechtgefunden, auch wenns es für meinen Geschack das 98er nicht paroli bieten kann.
 
@KlausM: Naja unter XP war der Luna Style ja sowas von grauenhaft! Erst als der MCE Style draussen war und noch später als das Zune Theme rauskam, da war Luna endlich zu gebrauchen! Hat aber paar Jährchen gedauert. Wer noch XP benutzt (oder benutzen muss), dem empfehle ich echt das Zune Theme -> Hammer cool ;-) (Zune ist offiziell vom MS, da muss man also keine DLLs verwursten, bzw es ist ein *.msi-Installer)
 
Vista war gut, Windows 7 ist besser. Da ich aber nur Texte schreibe und im Internet surfe, genügt mir Vista noch vollkommen. Diejenigen die mit XP unterwegs waren, werden an Win7 mehr freude haben als diejenigen die von Vista umsteigen.
 
Vista hatte ich ein Jahr lang getestet und bin dann enttäuscht zu XP zurückgekehrt. Am Wochenende bin ich auf Windows 7 umgestiegen und bin irgendwie begeistert. Obwohl es im wesentlichen wie Vista ist, aber irgendwie stimmt es jetzt.
 
@RoyalFella: wenn du nur text schreibst und surfst, dürfte es wohl reichlich irrelevant sein ob du nun xp, vista, oder 7 nutzt *omg* ... von der funktionalität des betriebssystem bekommst du bei diesen tätigkeiten ja nun wenig mit. ich hab 7 vom notebook runtergeschmissen, den selbst der explorer ist bei mir gegen ne bessere alternative ersetzt (diropus). wozu also ein neues os, wenn man nicht gerade zockt oder fan von windows-eigenen applikationen ist!?
 
@RoyalFella: Dann Frage ich mich aber, wieso du überhaupt noch Windows nutzt? Und bevor jetzt das Geschrei an fängt, ich nutze Windows 7 und Ubuntu 9.10 und genieße die Vorteile beider Systeme. Aber trotzdem hat sich Ubuntu mittlerweile als mein Hauptsystem etabliert. Windows werde ich aber trotzdem weiterhin behalten. Erstens weil ich es noch für die Uni benötige und für Umfangreichere arbeiten lieber MS Office 2007 nutze und zweitens weil ich mich nicht in eine Schublade stecken lassen möchte und den Blick über den Tellerrand behalten will. Aber in deinem Fall wäre ein Wechsel auf Ubuntu wirklich empfehlenswert und sogar besser. Kannst dir ja auch mal ein Dualboot einrichten. Dann kannst du bei Booten entscheiden, ob du Windows oder Ubuntu starten willst.
 
Mir hat Win7 schon seit der Beta gefallen. Vor 2 Tagen hab ich meinen Laptop komplett neu aufgesetzt, zuerst Vista HP SP2 was schon dabei war und danach mein Win7 Pro x64 von der Uni(leider nur als Studentenversion). Vista finde ich schon sehr seh gut, Win7 ist aber noch etwas besser. mMn gab es von MS noch nie so gute Betriebssysteme wie die 2... :)
 
@XP SP4: Was ist an der "Studentenversion" anders als an der Retail???
 
@Tiger_Icecold: Vom Funktionsumfang gibt es keinen Unterschied, die Lizenz unterscheidet sich. Ist halt ne Academic-License...
 
@bakerking: Und was bedeutet das?
 
@Elmo90: Rein theoretisch darfst du die Win-Version von MSDNAA nur solange nutzen, wie du auch Student bzw. eingeschrieben bist. Aber in der Praxis lassen sie sich auch danach noch benutzen. Soll heißen, die Key(s) lassen sich auch noch aktivieren, wenn du nicht mehr Immatrikuliert bist. Aber so 100%ig sehe ich bei diesem ganzen Lizenz-Geplapper auch nicht durch. Habe jetzt nur meine Erfahrung wiedergegeben, die ich durch Gespräche mit anderen (ehemaligen) Studenten gewonnen habe. Ich selber bin auch Student und habe Zugriff auf MSDNAA.
 
@seaman: Achso danke! :)
 
Ich bin mit meinen neuen PC auf die Windows 7 64 bit Version umgestiegen.Hatte nicht gedacht das ich mich so schnell daran gewöhne bin ja von Windows XP umgestiegen.Ich hab es auf dem Notebook und auf dem PC und kann nur sagen fast keine Probleme..Bin also zufrieden mit dem BS.
 
Also ich bin sonst keiner, der ständig über MS meckert (eher im Gegenteil... ich habe durchaus Respekt vor den Errungenschaften dieses Unternehmens), aber mit Windows 7 kann ich mich nur langsam anfreunden. Zunächst mal hatte ich nie irgendwelche Probleme mit Vista 64-bit und kann daher auch nicht sagen, dass Windows 7 bei mir stabiler oder problemloser laufen würde. Bei mir ist eher das Gegenteil der Fall. Ich habe so einen GPS Empfänger per USB am Rechner (Garmin Forerunner 305) angeschlossen. Hier kam es eine ganze Weile lang reproduzierbar zu Blue Screens sobald ich das Gerät in die Ladestation steckte. Das Problem ist auch bekannt und es gibt einen Workaround, aber bei Vista gab es dieses Problem nicht.

Darüber hinaus bin ich sehr unzufrieden damit, dass Quick Launch entfernt wurde. Die neue Taskbar/Superbar ist da definitiv kein adäquater Ersatz. Ich nutze jetzt als QL Ersatz das RocketDock, aber ich finde es schon lächerlich, dass ich für so eine einfache Funktionalität, die in Vorgängerversionen von Windows 7 enthalten war, nun eine 3rd Party Software einsetzen muss. Keine Ahnung was MS sich dabei gedacht hat. Man hätte doch wenigstens die *Option* einer QL-Bar beibehalten können oder so.
Ähnliches gilt für das von mir schmerzlich vermisste Windows Mail. Das war doch wirklich fast das perfekte Mailprogramm, wenn man wirklich nur Mail und keinen sonstigen Schickimicki brauchte. Warum musste das durch Live Mail ersetzt werden? So ein Schwachsinn. Live Mail ist einfach zum Kotzen von der Ordnerstruktur und der Handhabung der Konten her. Außerdem bietet es viel zu wenige Anpassungsoptionen. Auch hier hätte man doch wirklich wenigstens die *Option* bieten sollen das "alte" Windows Mail zu behalten.
 
@CJ_Parker: Den Quicklaunch und die alte Funktionsweise der Taskbar lässt sich problemlos wieder einstellen. Schau im Forum, da gibts genug Workarounds, mit denen der ganze Kram binnen2 Minuten geschehen ist. Wieso Win Mail entfernt werden und durch das optionale Live Mail ersetzt wurde (wie auch zb der Movie Maker ein entsprechendes Live-Adäduat bekommen hat)? Damit diverse Drittanbieter oder "das muss alles entfernbar sein"-User nicht mehr rummeckern können. Denk an die Browserauswahl
 
@CJ_Parker: Genau diese Dinge nerven mich auch an W7. Zusätzlich ist noch die Lahmheit beim Kopieren, besonders im Netzwerk zu bemerken, die ich noch nicht wegbekommen habe.
Der Explorer hat sich auch nicht gerade verbessert. Die Hardwareanforderungen sind gegenüber XP deutlich höher, inzwischen haben bloß alle schon neue Rechner. Klar kann man sich alles wieder einrichten, aber auf den ersten Blick waren die Taskleiste und die Fensterheberei absolut abstoßend! Sicherheit ist besser ohne Frage, aber wesentliche Vorteile in der Bedienung kann ich gegenüber XP nicht erkennen. Und es gibt noch ein par Bluescreen-Probleme, die ich unter XP nicht hatte (z.B. Everest starten).
 
@CJ_Parker: Tja, so unterschiedlich sind die Meinungen. Ich finde, dass sich die neue Superbar ein perfekter Ersatz, für diesen Quick Launch ist, welcher früher einfach nur extrem platzverschwendend war. Deswegen habe ich den Quick Launch früher nie genutzt, sondern habe lieber RocketDock genutzt. Seit Windows 7 benötige ich jetzt RocketDock nicht mehr, weil mir die Superbar eine platzsparende Möglichkeit bietet, meine Lieblingsanwendungen dort zu verlinken. Ich finde die neue Superbar genial.
 
@seaman: Die Superbar ist dahingehend Mist, daß sie noch platzfressender ist und daß die nichtgestarteten Anwendungen zwischen den gestarteten herumhängen (sieht doof aus). Verknüpfungen auf Verzeichnisse gehen nicht gut und manche Programmverknüpfungen funktionieren nicht bzw. anders als bei XP/Vista. Klare Verschlechterung!
 
Hallo guten Morgen,

muss mal mein Senf dazugeben.
Also manchmal versteht man einiges nicht.

Also nur als Beispiel benutze ein Lifebook E 4010/D.
Laut FS geht nur XP war dabei.
Aber es läuft Vista 32 Bit und es sind alle Treiber dabei bis auf Grafik.
Die anderen Tools laufen von XP.
Grafik war dann nach suchen auch kein Problem.
Soweit ich weiß wurde ein Intel Treiber umgestrickt.

Jetzt aber der ober Hammer win 7 hat fast keine Treiber für mein Lifebook on Board.

Muste jetzt mehr suchen nach Treibern *LoL*

Aber es gehen Vista Treiber.
Komisch Komisch.

Das ist in meiner Meinung nach nur verarsch,,.
Denn jeder Normal User ist damit überfordert.

Selbst Intel bietet keinen Grafik Treiber für Vista Win 7.

Mann soll halt immer neu kaufen.

Laut FS geht nur eine max 80GB Festplatte.
Stimmt nicht.
Geht bis 160GB (mit Bios 1.30 132 GB)

speicher usw . usw..

Gruß
Sven
 
@djsven1: warum Vista-Treiber gehen lag daran das alle Treiber für Windows 7 für die Zertifizierung zum WHQL Treiber vorlagen, zwingend vista-tauglich sein müssen, von daher funktionieren alle Treiber auch die unter Vista liefen. Aber du scheinst ja der Oberchecker zu sein um das als Verarsche zu erkennen. Hut ab. Ich empfehle für solche Superintelligenzbestien wie dir, Mac OS X.
 
@djsven1: Fantasiere ruhig weiter. Du kannst nichts daran ändern, dass Windows 7 ein sehr gutes BS ist.
 
@djsven1: Für die Treiber sind noch immer die Hersteller der Hardware verantwortlich, MS als Hersteller des OS kann nichts dafür, dass dein Hardwarehersteller keine Treiber liefert, verstehe das bitte! Wenn ein Normalnutzer damit überfordert ist, dass es bei einem neuen OS neue Treiber installieren muss, dann sollte er beim OS bleiben, das beim Kauf auf dem Rechner war oder sich durch eigene Anstrengung das Wissen aneigenen um die Treiber zu finden und zu installieren. Scheitert der Ottonormaluser ausch, wenn er sich ein neues Auto kauft und plötzlich der Motor per Knopf angelassen wird und nicht mehr mit Schlüssel? Motzt er, wenn er plötzlich kein Kassettendeck mehr hat, sondern nur noch einen CD-Player? Das nennt man Fortschritt und um diesem standzuhalten, muss man selbst etwas dafür tun und kann nicht von anderen erwarten, dass sie einem alles abnehmen.
 
Nun ist Linux in eine tiefe Depression verfallen.
 
@eolomea:Sicher nicht, außerdem kann man diese OS nicht miteinander vergleichen, die Zielgruppen sind schlicht verschieden.
 
@eolomea: Eher in ein großes Schmunzeln :)
 
Naja, was kann man dazu noch sagen. Ich kenne viele Leute halt, und das ist keine große Kunst, den die PCs sind ja allgegenwärtig, die sind auch mit ihren PCs zufrieden. Bis auf bisschen spielen und chaten macht der sehr große Teil daran kaum was. Ich bin mir mittlerweile sehr sicher, mit XP geht wohl erstmal das letzte (und das zweite) vernünftige Windows OS. Win7 ist bei mir mittlerweile nicht ein wenig langsam als XP, sondern sehr viel. Wenn ich Netbeans anschmeisse, kann ich Kuchen backen und bin damit auch eher fertig, noch bevor die IDE vollständig zur Verfügung steht. Die Spiele sind teilweise brachial langsamer als unter XP und dort musste ich schon alles auf max. stellen, damit man auch nur geringe Ruckler sieht. Bei Win7 reicht es schon in den Standard Einstellungen. Booten dauert mittlerweile lange, das Herunterfahren allerdings nocht länger. Nach wie vor sind mir diese Assistenten ein Dorn im Auge, einiges ist wirklich Super versteckt. Win7 ist umständlicher als XP, langsamer als XP, schlechter als XP. Ich würde nicht jammern, wenn es tatsächlich gut wäre. Es ist aber nicht gut und deshalb jammere ich.
 
@kinterra: Wenn Windows 7 bei dir langsam läuft, dann liegt das eindeutig an veralteter Hardware. Desweiteren läßt dein Kommentar erkennen, dass du mit Windows 7 nicht vertraut bist. Entweder fehlt es dir an Zeit oder das gut bedienbare BS überfordert dich.
 
@kinterra: Wo bitte ist Windows 7 umständlicher als XP?
 
@tiadimundo: Der Zugriff aus Netzfreigaben ist schlechter bei Win7; in Bibliotheken kann man sie auch nicht hinzufügen. Hinzu kommt noch die vereinfachte (d.h. schlechtere) Bedienbarkeit des Explorers.
Zuhause fällt das nicht so auf, aber in Firmenumgebungen schon!
 
@kinterra: Wer zwingt dich denn 7 zu nutzen? Wenn du mit XP zufrieden warst oder bist und es für dich ausreichend ist, dann bleib doch dabei. Es werden immer Dinge verändert werden, die du nicht gutheißen wirst, dann liegt es aber auch an dir eine Entscheidung zu treffen, machst du mit oder verweigerst du dich. Alles Jammern der Welt hilft da nicht.
 
Ich bin ebenfalls ein Early Adopter und nutze 7 seit Auslieferung, davor bereits den RC und meiner MEinung nach ist 7 das beste OS seit XP. Aber sind wir doch mal ehrlich, die Zuverlässigkeit und Stabilität voin XP wurde als das OS auf den Markt kam auch als fragwürdig eingestuft. In vielen Foren wurde damals genauso über XP genörgelt wie heute über Vista und 7. Dies liegt schlicht daran, dass diese Dinge sehr stark von FAktoren beeinflusst werden, die das OS oder MS selbst nicht beeinflussen kann. Ein System läuft stabil, wenn die HW, die darin verbaut ist korrekt und fehlerfrei betrieben werden kann, dazu gehören nunmal Treiber. Wenn das Gesamt-HW-Paket korrekt arbeitet, dann steht dem stabilen System nur noch die möglicherweise fehlerhaft arbeitende Software gegenüber. Sind hier auch alle Fehler behoben, dann läufts. Ich finde es schade, dass so viele nörgeln ohne sich Gedanken zu machen, woran es wirklich liegen kann. MS oder einem OS generell alles in die Schuhe zu schieben ist der falsche Weg, denn die Verantwortung liegt eben nicht alleine in MS' Händen. Ob ein System nun schnell oder langsam läuft ist in erster Linie ein subjektives Empfinden, ich für meinen Teil kann sagen, dass ich mit der Geschwindigkeit von 7 sehr zufrieden bin, die Stabilität und Zuverläsigkeit sind auch in Ordnung. Ich hatte bisher keinen unverständlichen BSOD, nur als ich auf AHCI umgestiegen bin und vorab vergessen hatte in der REG die Änderung vorzunehmen, gab es diesen. Daher lautet meine Bitte an alle, die denken, dass das OS Schuld an einem schlecht laufenden Rechner ist, schaut euch die Zusammenhänge an und lernt euren PC richtig einzurichten und gesteht euch ein, dass wenn der Upgrade-Advisor sagt, es gibt keinen Treiber oder die Voraussetzungen werden nicht erfüllt, dann ist es eben so und versucht nicht euren Rechner zu etwas zu prügeln, was er nicht kann. Willkommen im GIGA-Forum 2010...
 
@bluetigger68: Tjo...gib allen anderen die Schuld. Ist leichter. Die meisten Anwender haben nichtmal einen Vernünftigen Antivirenschutz bzw. Firewall regen sich dann aber über Sicherheitslücken im OS oder Browser dermaßen auf als würden die Hersteller diese aus Unfähigkeit oder aus Absicht machen. Die meisten geben einfach die Veratnwortung für ein laufendes System ab.
 
Hallo guten Abend,
Mal so zur Sache.
Benutze immer alle BS von Dos 6.2 und Win 3.11 (Früher)bis Win7.
Habe nie gesagt das Win7 nichts taugt.
Bin seit der Beta bis RC dabei mit Win 7.

jedes neues Beitriebsystem hat Vorteile wie zb. Treiber für neue Hardware.

Meine Meinung nach ist der Umstieg von XP auf Win7 riesig aber von Vista nach Win 7 nicht so. Zb.UAC.
Deshalb ist Win7 für mich ein Vista SE.

Gruß
Sven
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles