Microsoft Marketing-Strategie-Chef: 'Bing statt Bang'

Internet & Webdienste Als Microsoft versuchte, den richtigen Namen für seine neue Suchmaschine zu finden, fiel die Wahl letztlich bekanntermaßen auf "Bing". Es gab jedoch natürlich auch noch andere Ideen, darunter das auf den zweiten Blick wenig passende "Bang". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da fällt mir direkt der Assi-Toni ein: "Das muss Schläge geben: Bang, bang bang!"
 
@Shaitan: Ich finde "i banged it" sehr ansprechend :D
 
@Shaitan: Voll Assi Toni :) http://tinyurl.com/5svhk6
 
Bing klingt auch nach dem Bing das mein PC macht wenn en Fehler auftritt^^
 
@rockCoach: Boah bist du lustig. Musste sogar fast lachen!
 
@rockCoach: zum glück arbeite ich nicht mit OSX darum kommen nie fehlermeldungen :P
 
Zum Glück haben die Bing genommen und nicht Bang, hört sich bisschen doof an.
 
@Mexti: Bingo!
 
"Was hast du heute so gemacht?" - "Ich hab den ganzen Tag gebangt"
 
@k4rsten: ich auch ;)
 
Haette sich zweideutig angehoert: "Hast Du schon heute gebanged??"
 
@cracker: Wenn überhaupt dann "Hast du heute schon gebanged?"
 
"Do you have banged?" oder "Let's banging (the word)" wären auch nicht schlecht. :-)
 
@Novanic: Nee, die wären nur lustig, wenn du deinem Englisch noch ein ganz klein wenig Feinschliff beibringen würdest.
 
"Mit "Bing" habe man deshalb sozusagen den Jackpot geknackt, sagte Webster weiter." Der Erfolg bestätigt das...oh wait :D
 
@ouzo: Naja.. Ja.. Bing konnte sich in Deutschland bereits den zweiten Platz hinter Google sichern. Okay, Google ist mit einem Marktanteil von aktuell 89,7% (wo sind die Wettbewerbshüter?) immernoch der Platzhirsch, aber bing hat sich ohne PRobleme vor Yahoo, T-Online, ask.com, MSN Live Search (die werden noch speziell geführt) und allen anderen wie astalavista, fireball, gmx und co durchsetzen. Von daher ist das schon ein kleiner Erfolg. Weltweit gesehen übrigens liegt bing mittlerweile auf Platz drei, mit 2,96% knapp hinter yahoo (4,49%) und weit hinter Google mit 90,38% Quelle (wurde aufgekauft) hier: http://tinyurl.com/ygggth8
 
@Slurp: Die Wettbewerbshüter beobachten, bislang hat Google aber noch nichts "böses" gemacht!! Edit: Aber wie soll das jemand mit nem weinendem O im Profil auch verstehen..... tztz
 
@OttONormalUser: meiner ansicht nach hat microsoft auch nichts böseres gemacht als google ^^
 
@DataLohr: Diese Ansicht haben viele, hat aber mit der Realität wenig zu tun.
 
@OttONormalUser[re:4]: Warum nicht?
 
@seaman: Was warum nicht? Ich weiß auch nicht warum Google nix macht, aber MS öfters, und warum viele das nicht sehen oder gar in der Lage sind es zu verstehen. Schau dir die Klagen und Urteile an, sind die alle erfunden? Das Argument man würde MS nur dauernd verklagen, weil man sich die Kassen voll machen will, zählt ja wohl im Falle Google nicht.
 
@Slurp: Der weltweite Marktanteil der MS Suchmaschinen liegt seit Jahren bei etwa 3-3,5%. Auch 2006 schon, lange bevor Bing auf dem Markt war. Nach der massiv betriebenen Werbung beim Release von Bing und den Ankündigungen von MS selbst kann man wohl nicht von Erfolg sprechen, wenn der Marktanteil gleich bleibt. Und komischerweise gibt es die Marktanteildiskussion (mit ähnlichen Werten) bei Opera jedes Mal. Bei MS ist das natürlich etwas anderes...
 
"Was ist Google?" - "Keine Ahnung. Bangen wir es doch mal"
 
Ich wär ja für Boom
 
@blisss: Könnten die Amis denken das wieder ein Terroranschlag ansteht, wäre nicht so praktisch. ^^
 
@blisss: Das wird dann der Name für Apples Suchmaschine ;D
 
Ich finde den Namen nach wie vor bescheuert, denn im Deutschen passt es überhaupt nicht. Die Suche an sich macht sich aber langsam, jedenfalls ist sie um einiges besser als die alte Live Suche.
 
@OttONormalUser: was soll speziell im Deutschen nicht passen? ist ja nicht so wie in China, wo etwas negatives bereits mit dem Wort in Verbindung steht
 
@zwutz: ...bing es doch oder binge es doch? Hast du schon gebingt? ...habe es beim bingen gesehen... bingen würde helfen.... Vll. hört es sich für mich auch nur bescheuert an, oder es passt wirklich nicht so toll im Deutschen. Hört sich so Denglisch an, so wie gepatcht, gedownloadet oder geuptdatet^^
 
@OttONormalUser: naja, zugegebenermaßen klingt googlen und gegooglet auch nicht wesentlich angenehmer, nur vertrauter. liven, yahoon, asken, ... Einigen wir uns einfach vorerst drauf, dass man Markennamen nur bedingt als Verb verwenden kann
 
@OttONormalUser: Also ich finde das sehr ansprechend. Bing lässt wunderbar "eindeutschen" (genauso wie Google) und hört sich meiner Meinung nach nicht bescheuert an. Wie zwutz schon richtig erwähnt hat, ist es da mit Live, Yahoo und Ask schon deutlich schwieriger. Mit "Bing" hat MS wirklich einen guten Namen gefunden. Aber ich verwende trotzdem weiter Google. Erstens aus reiner Gewohnheit und zweitens weil mir Bing irgendwie optisch nicht gefällt. Es ist zwar bei weitem nicht so überfrachtet wie Yahoo, aber trotzdem gefällt mir das simpel aufgebaute Google immer noch besser. Ask macht auf mich auch einen guten Eindruck. Yahoo und Bing lenken meiner Meinung nach einfach zu sehr von ihrer eigentlich Aufgabe ab. Viel zu bunt und zu überfrachtet. _______ PS.: Aber eins muss ich trotzdem gestehen: Die Bilder- und Videosuche bei Bing ist echt genial gemacht. Wenn ich doch mal nach Bildern oder Videos suche, nutze ich mittlerweile lieber Bing. Aber allzu häufig kommt das bei mir nicht vor. Zumal ich bei Videos in aller Regel eh direkt auf YouTube gehe.
 
@seaman: Ja Google lässt sich prima eindeutschen ... glupsch! ... GoogleEyes => GlupschAugen ... haha ... heute schon geglupscht? glupsch doch danach! GlupschIstDeinFreunde.de ... haha ^^
 
Sex verkauft sich aber besser. würde bangen bevorzugen.
 
@medienfux: Nicht im prüden Amiland
 
@rallef: Doch, da verkauft sich das sogar weltweit am Besten. Der Unterschied ist nur, dass es dort offiziell niemand gewesen sein will... :)
 
The internet is for porn! Somit passt doch bangen wie die Faust auf's Auge...
Bing finde ich eigentlich nicht schlecht, nur das richtige ist's meiner Meinung nach auch nicht. "Googlen" kennt und tut (fast) jeder und das hört sich schon normal für mich an. Aber "Bingen"...hm...irgendwie klingt das nicht handfest...Wie auch immer, die Suche ist auf jeden Fall in Ordnung!
 
@JacKs0n: Man hätte ein neues Wort kreieren müssen und nicht ein vorhandenes nehmen sollen, dann hört sich das auch irgendwann normal an, so wird es einfach nur Denglisch.
 
Googling with Bing! http://www.youtube.com/watch?v=tYVCk10AzS0
 
Schickt alle von MS ins Narrenkastel...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte