Nero 10: Multimedia- & Brenn-Suite wird aufgespaltet

Brennprogramme Die Entwickler des bekannten Brennprogramms Nero Burning ROM haben heute die Version 10 ihrer Multimedia-Suite angekündigt. Erstmals verabschiedet man sich von dem Konzept, eine All-in-One-Lösung anbieten zu wollen und spaltet das Paket auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich verweise einfach mal auf die Diskussion im Forum, anstatt den ganzen Krempel nochmal hinzuschreiben: http://tinyurl.com/ye3jxhh
 
Ahahaha mit Linkification kommt man zu nem Thread über eine Flash Animation von 2002. Watt freu ich mir.
 
@ElGonzales: Ja. Das liegt daran, dass WinFuture beim kopieren des Links hinten in der ID komische Sonderzeichen einfügt. Habs mal mit Tiny gemacht, das blöde Linkscript von WF scheint ja auch diesmal nicht zu funktionieren... Danke für de Info. EDIT: Nu gehts.........
 
@ElGonzales: Nur verrückte unterwegs...
 
@Picco: Pass auf, gleich verfass ich den 2,68 * 10^6 ten Kommentar darüber dass Nero aufgebläht, langsam und überteuert ist. Alles fürs Plus! Achja: Lol, kanns überhaupt CSS? :D
 
@ElGonzales: es kann keincss brennen! und aufgebläht etc ist es auch..sogar ist nero suite zZt minderwertiger als nero burning rom 4.0!
 
Dazu fällt mir nur eins ein.... ENDLICH :)
 
@Smut: ganz genau! unter Einbeziehung des Feedbacks von mehr als 150.000 - ich war einer davon :-)
ist aber wirklich schön zu sehen dass sich was ändert! man füllt sich als benutzer wargenomen.
 
@Smut: Stimmt. Es hat TIIIERISCH genervt, 95% der Häkchen vor der Installation abzuwählen, da es sich bei der Software größtenteils um puren Müll handelt. Alles was wir wollen ist Nero Burning Rom. Das, was es früher einmal war und auch sein sollte. Und sonst nichts.
 
@Smut: ja endlich - nur schade, dass trotzdem für das Brennprogramm alleine volle 50 Euro fällig werden. Einfach nur unverschämt.
 
was erwartest du, du must wenn du nur nero willst die suite benutzer mitfinanzieren...mischkalkulation is das...wirtschaft iste eben nicht gerecht oder sozial :D
 
@Smut: µNero 4tw... nein nicht Slim, sondern µ ... ist NUR das BurningRom von Nero9 ... schnell und ausreichend :D
 
50 € für ein Brennprogramm? Das finde ich schon fast unverschämt.
 
@Blackspeed: Nein, keine 50 Euro... 49,99€ ^^ Sieht doch gleich wesentlich günstiger aus :D
 
@Slurp: YMMD =)
 
@psyco363: Gerne ^^
 
@Blackspeed: Für den der nur Brennen will gibt es doch eh genug Freewaretools.

Nero wird ab Version 10 aber echt deutlich teuerer.
Na dann werde ich mich bald nach einer anderen Lösung umschauen müssen. Mein Nero 8 ist schon arg in die Jahre gekommen.
Ich brauch von Nero eigentlich nur Nero Recode um DVDs auf DVD5 zu "schrumpfen". Gibts da eine Vergleichbare Alternative also eine die 2 Pass Encoding macht? Clone DVD macht ja leider nur einen Durchlauf.
 
@Pah-Geist!: DVDShrink
 
@Siniox: DVDShrink macht auch nur Single-Encode, liefert bei eingeschalteter Tiefenanalyse aber auch sehr gute Ergebnisse.
 
@Blackspeed:
Es kauft ja auch kaum einer das Programm direkt, die meisten Kopien kommen doch als OEM Version daher.
 
@Blackspeed:
Na GZ. Nun bekomme ich das Brennprogramm für 49,99 Euro - vorher hab ich die ganze Suit dafür bekommen... zwar nicht gebraucht aber immerhin hab ich mehr bekommen als jetzt.
Dann lieber zur Freeware greifen.
 
@Blackspeed: Nimm dir doch cdburnerxp. kostet nichts und kann auch das wichtigste :)
 
Brennen ist so was von OUT! USB Sticks, SD Karten und kleine Portables sind viel schneller, billiger und im Vergleich auch langlebiger.
 
@Sighol: Der Meinung bin ich eigentlich auch, aber mein Autoradio war da anderer Meinung. Zumindest spuckt er die eingelegt SD-Karte nicht mehr aus. Btw: für eine zuverlässige Datensicherung ziehe ich Medien vor, die magnetisch unempfindlich sind
 
@zwutz: Magnetisch unempfindlich ist das eine. Lichtempfindlich das andere.
 
@zwutz: nur für ne audio cd reicht schon der mediaplayer, oder wenn es doch mp3s seien sollen reicht auch n freeware brennprog. ich kann mich Sighol nur anschließen... Brennen ist sowas von OUT!
 
@zwutz: Du bist nicht zufällig eine frau? Als tip, die kreditkarte gehört auch nicht ins floppylaufwerk beim onlinebanking .:D [EDIT] Uhi ein minus was bin ich für ein pöser schowie. :D
 
@zaska0: *runterguck* ne, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich keine Frau bin :) Ich wollte auch nur etwas scherzhaft darauf hinweisen, dass man nicht überall die Möglichkeit hat, Speicherkarten und -sticks zu benutzen. Und beim Onlinebanking soll man doch keine Kreditkarten nutzen. Besser ist es, handfestes Bargeld in die CD-Schublade zu legen. Im Floppylaufwerk liegt bereits die zurechtgeschnittene AOL-Installations-CD ;)
 
@Sighol: Billiger wohl kaum
 
@Mister-X: hmm wenn man von dvds ausgeht.... 50cent kostet ca ein rohling... ein 4gb usb stick liegt so bei 10euro, nimmt man n billig ding sogar 5 euro... also hab ich nach 10 - 20 verbrannten dvds den stick wieder rein... sticks sind einfach billiger und wesentlich komfortabler...
 
@Sighol: erzähl das mal meinem hersteller-eigenen und nicht austauschbaren cd-player im auto! :) .... allerdings kann man sich, da es ja mitlerweile brauchbare freeware/freie alternativen bzgl. brennen gibt, das geld auch sparen.
 
@Sighol: Du vergleichst hier grade Äpfel mit Birnen... Der Einsatzzweck von Medien wie CD, DVD, BD sind in vielen Fällen doch ganz andere als von USB-Stick, Speicherkarte und externer Festplatte.

Ich geb dir ja recht das es mehr sinn macht einen USB-Stick oder eine Speicherkarte für die Regelmäßig wechselnde Musik im Autoradio oder dergleichen zu nutzen. Aber im wenn es darum geht Daten weiterzugeben, oder auch Daten längerfristig zu sichern bleib ich doch lieber bei CD oder DVD...

Klar ist ein USB-Stick im Verhältniss billiger, aber nur wenn man die Daten darauf nicht Dauerhaft speichern will, Dann ist es meiner Meinung nach doch günstiger ein Stapel gebrannte DVDs zu lagern als ne Kiste voller USB-Sticks. Und auch um mal eben ein paar Dokumente an Kunden weiterzugeben nutze ich doch lieber eine CD welche die Kunden einfach behalten können, als ein USB-Stick den sie auf irgendeinem Wege wieder zurückgeben müssen.
 
@NK9000: Also fuers laengerfristig Sichern wuerde ich eine Festplatte nutzen. DVDs halten nichtmal 10 Jahre und ich hatte schon Verbatim Rohlinge, die nach 3 Jahren nicht mehr lesbar waren und als Leer angezeigt wurden.
 
@Sighol: ich sehe es prinzipiell ähnlich aber wenn ich mir musik fürs auto brenne weil die cds dort ohnehin recht schnell verschleissen/kaputtgehen dann nüttz mir hier ein usb stick wenig. aber das prinzip stimmt schon, mein brenner bekommt auch nur noch alle 2-3 monate mal etwas zu tun.
 
@Frankenheimer: Brauchbare USB-Autoradios gibt es doch schon ab rund 70EUR http://tinyurl.com/y9rtr55
 
Ich finds cool :D!
 
Endlich Schluss mit der eierlegenden Wollmilchsau?! Wundert mich, dass die nicht schon ihr eigenes Betriebssystem Nero beigelegt haben...
 
es ist schön , dass es endlich in die richtige richtung geht, aber zu diesen preisen ist das schon lachhaft, so toll ist nero immerhin auch nicht, ich glaub mehr leute würden den wucher preis bezahlen wenn man die ganzen extras mal entfernen würde wie z.b das mit der nero community, hallo? ist das ein brennprogramm oder ein social network dienst?
 
@urbanskater: Würden die die ganzen Extras entfernen, wären die Preise nur noch weniger gerechtfertigt. Ahead (bzw Nero AG oder wie auch immer die sich nu schimpfen) sollte vielleicht zusätzlich mal anfangen, am Preismodell zu arbeiten... Denn solange Burning Rom zb keine signifikanten Vorteile gegenüber den ganzen Freewares hat, sehe ich es nicht ein, so viel Geld auszugeben.
 
Es bleibt zu hoffen, dass das ganze dann auch etwas kompakter, schneller, handlicher ist. Wenn ich mir den Nero 9 Installer anschaue, der irgendwie zu Tode komprimiert wurde und der erstma 3 Minuten brauch um sich auszupacken, das is nich lustig. Die Entwicklung ist ansich erfreulich, kommt für mich aber leider zu spät. Diese Erkenntnis hätte vor 2 Jahren schon kommen müssen.
 
Wow... 69,99 für das Gesamtpaket statt 149,97. Ein echtes Schnäpple ;)
 
@DarkTaur: Zumal die einzelne Verseion auch nur ein bearbeitetes Installationspaket ist und der Preis auch nicht viel geringer ist als früher.
 
Ist zwar ganz gut und schön, aber die Preise sind Wucher. Ich nutze von Ashampoo "Burning Studio 9". Damit ist man bestens bedient. Kostet rund 50 Euro. Wenn man aber das Programm mal als Testversion nutzt, dann kommen Angebote. Ich konnte die Software für rund 10 Euro von Ashampoo kaufen.
 
@eolomea: das gibts sogar regelmäßig an Weihnachten im Adventskalender von Chip.de gratis :)
CDBurnerXP oder BurnAware Free können aber das selbe und kosten immer nix :D
 
@MezzoX: Das war aber die eingeschränkte Version (Burning Studio 2010), danach hat man dann ein Angebot für die Vollversion erhalten (~10 EUR) und da habe ich auch zugeschlagen und bin sehr zufrieden (bisher hatte ich Nero 7).
 
@MezzoX: CDBurnerXP ist mit nichten vom Funktionsumfang identisch mit Burning Studio 2010. Damit kann man Backups erstellen, VCDs, SVCDs und auch AudioCDs koennen nicht gerippt werden (also in MP3 umgewandelt werden). Covers oder aehnliches kann man mit CDBurnerXP (zumindest) nicht (so komfortable) erstellen. Mir persoenlich gefaellt es besser als CDBurnerXP (aber da bevorzuge ich auch das Original StarBurn, auf dessen SDK ja CDBurnerXP basiert, vor allem, weil es ein extra Portable Setup hat).
 
@eolomea: Einwandfreies Brennprogramm.
 
nero burning darf nicht mehr als nen 10er kosten. die preisvorlage ist doch am user vorbei. ich denke, die haben sich feedbacks eingeholt? da scheinen sie aber die passage mit der preisgestaltung vergessen zu haben. schön ist es ja, das man nun die wichtigen von den unwichtigen sachen trennt. aber wie gesagt- zu lasten der briefbörse darf das dann auch wieder nicht sein, zumal lediglich der installer angepasst werden musste. ich mochte mal nero in der version 5 oder 6. das zeug danach war einfach nur noch aufgebläht mit lauter unnutzem zeug. die verwendung solte vorrangig auf brennen und notfalls konvertieren sowie der überprüfung von laufwerken begrenzt sein. communitys und anderer krams gehört da genau genommen überhaupt nicht rein. ich jedenfalls werde mit sicherheit keine 30 euro für ein marginales brennprogramm auf den tisch legen.
 
@medienfux: Eben, vor allem weil es für Standarsachen auch gute Freeware gibt.
 
@medienfux: Entschuldigung. Ich wollte dir ein + geben und tippte aus Versehen auf -.
 
@medienfux: Dafür haste von mir ein (+) bekommen, das gleicht's wieder aus. :-)
 
@medienfux: Ich finde mit Nero aufm PC ist das genau so wie mit der Sparkasse oder der Telekom. Die normalen User kennen die Software von früher und wollen sich auch meist nicht wegen etwas neuem informieren. Bei allen drei Beispielen sind die Preise/Leistungen/Konditionen schon längst von der Konkurenz überholt und oft auch viel besser. Trotzdem können sich alle drei auf der, früher verfestigten, Propaganda ausruhen und haben genügend Kunden. Ich denk auch ,dass sich da in der nächsten Zeit nichts dran ändern wird. Meine Argumente sind nicht neu und schon vor Jahren haben Klugscheisser prophezeit, dass Nero mit dieser Strategie untergehen wird... mittlerweile sind die bei v10 ;-)
 
Also als es noch keine Media Player gab und alles über den DVD Player angeschaut wurde, brauchte ich meinen Brenner noch echt viel. Ich sage nur VCD und SVCD. Aber inzwischen kann meine PS3 und mein Media Player Divx usw. Seit dem brenne ich wirklich nur noch gnaz selten. Und um die paar Daten oder MP3´s zu brennen, reicht mir auch eine Freeware oder Open Source aus. Unter ubuntu nutze ich Brasero und das reicht mir länge mal breite aus.
 
@HatzlHotzl: Mir geht es genauso... Für Backups nehme ich auch nur noch meine externe HDDs + Verteilung auf die Rechner (Desktop / Netbook)
 
@HatzlHotzl: selbst billige dvd player lesen schon lange DIVX... film aufm stick, anstöpseln, fertig...
 
Um auf die Idee zu kommen, den Burning-Suite-Moloch wieder in sinnvolle teileinheiten aufzuspalten, mußten erst 150000 Leute ihr Feedback abgeben?
 
Lol die Jungs haben den Knall nicht gehört ich hätte mal die Preise vernünftig gestaltet für 29 Euro hätt ich Burning Rom j anoch gekauft wenn der andere scheiss jetzt endlich wieder entfällt.
Aber 50.- ist mir leider zu viel. Da muss dann wieder die Copy herhalten...
 
die idee ist gut, die preise nen witz... :O wohl doch weiterhin burnXP benutzen ...
 
Ich will Nero einfach nur als Brennprogramm, so wie es früher mit Nero 5 oder 6 der Fall war, mehr nicht !!!
 
Tipp: Bei www.future-x.de gibt es die Vollversion (Retail) für 47,90 Euro zuzüglich Versandkosten.
 
Nero mit irgendeinem Schweizer Taschenmesser zu vergleichen ist ja wohl nen Witz. Es gibt nur ein Messer, dass man mit Nero vergleichen könnte: http://bit.ly/cy2NGt
 
@monte: Ein guter Vergleich, kann viel - aber nix richtig und kostet zeitgleich noch überdimensioniert viel :)
 
Interessante Rechenkünste haben die bei der Nero AG: Vollversion ca. 70€. Preis der 3 einzelnen Teile zusammen: 150€. Ist schon klar das meisten die Einzelversionen zusammen mehr kosten als die Vollversion. Aber 150€ zu 70€ ist schon eine ziemliche Frechheit. Aber auch wenn man sich die Preise einzeln anschaut wird es nicht besser: 50€ nur für das Brennprogramm?! Jo alles klar. Dabei gibt es sogar unternehmensintern Produkte die zeigen das es die Nero AG ja doch kann, gute Produkte zu vernünftigen Preisen herauszubringen. Bestes Beispiel dafür ist Nero Linux. Einfach nur das Brennprogramm, inklusive Features wie Blu-Ray Unterstützung, für 25€. Keine Ahnung warum die das auf der Windowsseite nicht auch hinbekommen.
 
ich spar mir mal 50 euro und nutze weiter cd burner xp pro oder ähnliches für lau. tshculdigung, aber keine reine brenn-software kann mir so viel bieten, dass es diesen preis rechtfertigt.
 
Gut, das sie es endlich gerafft haben - wenn auch irgendwie 5 Jahre zu spät. Jeder, der nach Nero 5.5 wieder ein reines Brennprogramm brauchte, hat sich ganz sicher schon anderweitig bedient. Die völlig absurde Preisgestaltung sorgt dafür, das diese ganze Aufteilung eigentlich nur als verfrühter Aprilscherz verstanden werden kann.
 
Nero nutze ich schon lange nicht mehr, zu teuer und zu aufgebläht. Wenn schon unter Windows brennen dann mit UltraISO.
 
Ich warte auf einen Keygen oder Crack, ist genauso cool wie 50€ auszugeben.
 
@Dr. B.Hindert: kommt drauf an für wem cool: für dich als Privatuser ja, sofern nicht mal die Polizei auf die Idee kommt mal mehr nachzuschauen bzgl. Raubkopierer bzw. der Softwarehersteller. Wenn du in der Firma arbeiten würdest, würdest du das anders sehen.
 
Nero hat diese Multimediafunktionen aufgebläht und das wurde größer als das Brennprogramm. Außerdem ist der Multimediakram von Nero einfach nur nervig.
 
Hä? Wer braucht denn noch ein Brennprogramm? ... In Zeiten wo man Festplatten schon im Zehnerpack bekommt. ... Ist in Windows 7 nicht alles drin was man braucht zum brennen? .. Hmm ..
 
Ein anständiger DVD-Brenner kostet um die 20€, weshalb sollte man bitteschön soviel Geld für ne Brennersoftware ausgeben, die Relation ist absolut unpassend, zumal es auch sehr gute kostenlose Alternativen gibt. MMn ein letztes Aufbäumen bevor man in der Versenkung verschwindet. CDs DVDs und auch BD sind meines Erachten nach sowieso schon Museumstechnik und dürfen sich zur Floppi gesellen...
 
Ich muss zugeben, dass meine erste Reaktion auf den Nachrichtentitel, ein Blick auf den Kalender war.... der 1. April is ja nicht mehr weit. Aber.... ENDLICH!! Hamse endlich geschnallt, dass so aufgeblasene Programme einfach nur mistig sind.
 
@screama: Ist immer noch mehr als aufgeblasen. Auch was den Preis betrifft.
 
Multimedia- & Brenn-Suite can be found at http://www.filerantings.com/software.html
 
Nero Burning Rom für 50 €, na jee ist klar. Gibts's ja wohl genügend kostenlose Alternativen, die mindestens genauso viel draufhaben.
 
Ausser dem Brennprogramm will doch niemand Nero. Und Nero wollen auch nur alle, weil sie nix anders kennen. Wie schon den genannt, einfach den kostenlosen CDBurner XP nehmen. CDs brennen ist sowieso schon tot und gibts einfach überall schon für lau. Die wissen das doch genau und holen einfach noch ein bisschen Geld in die Kasse, weil auch die letzten Nur-Nero-Kenner sich wegen dem aufgeblähten Teil schon nach schlankeren alternativen umsehen. Wahrscheinlich hätten sie die anderen Programme alle rausschmeissen können, nach wie vor den gleichen Preis verlangen, und trotzdem wären alle glücklicher gewesen.
 
49,99 EUR für ein Brennproggy, welches für 0 EUR leicht durch ein CDBurnerXP ersetzt werden kann. Das nächset ist die Preisgestaltung an sich, bei der ich erst mal n großes Fragezeichen über m Kopf hatte. 70 Euro das Gesamtpaket, aber 140 Euro, wenn man die Kompomnenten einzeln kauft. Gehts? PCO
 
Also bei den gesalzenen Preisenwird es sich auf jeden fall jeder mehr als 2 mal überlegen zu kaufen. ich für meinen teil nutze selbst unter Win7 weiter mein Nero 7, alles was ich davon brauche läuft ohne probleme und verrichtet zügig seinen dienst. für den ganzen Zusatzquatsch von Nero nutz ich lieber freeware wie VLC Player und DVDshrink, das läuft wenigstens stabil und müllt den rechner nicht so zu.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles