Nero 9.4.12.708b Lite - Kostenloses Brennprogramm

Brennprogramme Nero Lite ist ein kompaktes und kostenloses Brennprogramm der Firma Nero. Es entstammt der gleichnamigen Multimedia-Suite und bietet lediglich Grundfunktionen für das Brennen und Kopieren von Daten-CDs und -DVDs. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, dass das Lite-Paket mit Werbung nervt und bspw. ISO-Images nicht brennen kann. Da hat Nero wohl eindeutig den Zug verpasst - Kunden, die kostenlose Brennprogramme nutzen wollen, dürften sich schon eines besseren bedient haben.
 
@Sebastian: nero lite kann keine iso-dateien brennen ? ich wusste schon daß die nero lite-version schrott ist, aber DAS ist wirklich der hammer
 
@Sebastian: Danke für die Info bezüglich der Isos, download gesparrt.
 
@Sebastian: das es ne lite version gibt is an mir total vorbeigegangen. aber dank deiner info brauch man das ja garnicht erst testen. thx.
 
@Sebastian: wer windows 7 hat braucht diese funktion auch gar nicht.
 
@Sebastian: vielen Dank für den Hinweis mit den ISOs. Zeit, Plattenplatz und Mühe gespart. Es ist schon irgendwie traurig was aus den für meine Begriffe besten Brennwerkzeug der letzten Jahre geworden ist. zum einen eine überfrachtete All-in-one Lösung die kaum jemand braucht und dann eine Lite Version die praktisch unbrauchbar ist. Auch bei dem jetzigen Versuch die Programmpakete zu trennen erwarte ich keinen großen Andrang, die Preise stehen in keinem Verhältnis zur gebrachten Leistung die von der Konkurrenz teilweise kostenlos geboten wird.
 
Schon irgendwie komisch, für mich war immer Nero Burning ROM die Grundfunktion und alles darum herum Schnickschnack. Bei einem angeblichen Nero Lite aber das Kernelement zu vergessen ist schon so doof daß es nicht mehr lächerlich sondern traurig ist.
 
@Johnny Cache: richtig, sehe ich auch so. was das Ahead Team aber leider als Grundfunktion ansieht ist "StartSmart" was ich seit seiner Einführung gehasst habe. Es richtet sich nur ein "klick-weiter-Kunden" die sich nicht mit ein paar Details beschäftigen wollen und dafür auf einen Großteil der Funktionen verzichten.
 
32MB für ein einfaches Brennprogramm, was auch noch mit bekackter Toolbar daherkommt (egal, ob man sie an- oder abwählt, sie wird mit installiert). Da lob ich mir CD Burner XP. Kann das gleiche, is nur 4MB groß und kommt ohne verstrahlte Zusatzkagge
 
@Slurp: und kann mehr!
 
@Slurp: Kann ich nur unterstreichen. Selbst in der kostenlosen Variante wirkt Nero abschreckend. Ich frage mich echt was die sich dabei denken. Adware in Form einer Toolbar heutzutage noch mitzuliefern ist eine Zumutung. Ein wirklich abschreckendes Beispiel von Marketing. Ich verwende seit Jahren DeepBurner oder gelegentlich InfraRekorder. Die beherrschen alle wesentlichen Grundfunktionen, die zum Brennen notwendig sind und können auch mit ISO-Dateien umgehen. Für den Hausgebrauch völlig ausreichend. Aber die Normaluser gehören bei denen wohl schon seit Version 5 oder 6 nicht mehr zur Zielgruppe...
 
@Slurp: ich musste gerade so lachen. herrlicher kommentar +
 
@exqZ: Wie, du kannst neuerdings auch normale Kommentare schreiben, mein "libe freund"? Falls du widererwartens nicht weißt, was ich meine: http://tinyurl.com/yedprxn
 
@Slurp: ja das war ne bescheuerte phase ich weis. gabs auch ne verwarnung deswegen. also sei nicht nachtragend mein "lieber freund" :D
 
@Slurp: warum hast du genau auf meinen post verlinkt... hat das einen besonderen grund?
 
@Slurp: Wozu braucht man denn CDBurnerXP überhaupt? Videos umkodieren kann der auch nicht und alles andere kann Windows auch schon selber.
 
@Kirill: Im Prinzip kann Windows das, aber eben nur in der rudimentärsten Form. Bei CDBurnerXP kann man eben auch die ganzen Einstellungen (Brenngeschwindigkeit, CD-Text, Überprüfung nach dem Schreiben etc., etc.) vornehmen. Das sind alles Sachen, auf die viele User Wert legen und die die Existenz von Programmen wie CDBurnerXP absolut rechtfertigen. Ich denke auch, dass Microsoft die OS-Brennfunktionen bewusst so simpel gehalten hat, um da nicht auch schon wieder Stress mit anderen Softwareherstellern zu bekommen.
 
@DON666: Immerhin die Brenngeschwindikgeit lässt sich auch einstellen ;)
 
Sucht euch kostenfreie alternativen. Ich möchte nicht auf Nero herum hacken, deshalb der dezente Hinweis das es kostenlose Brenntools gibt die das können was Nero verlernt hat. Brennen ohne Schnick und Schnack. Zum Beispiel "InfraRecorder" (auch x64 und Portable) und das tool brennt das übliche.
 
oder das gute ImgBurn. Das kann alles
 
Nero hat verloren...
 
Doe sollen mal lieber so langsam NERO Linux ein wenig updaten. Die letzte version ist von September 2009. Ich zahl doch nicht 20€ und erhalte dann nie ein Update.
 
@PlayX: Wozu 20€ für Nero Linux ausgeben, wenn k3b doch kostenlos und mehr als ausreichend ist?
 
@kxxx: Vielelicht um Firmen zu unterstützen, die native Linuxsoftware anbieten.
 
Brennprogramm ist ja auch etwas geprahlt. Kostenlose Werbeversion, die nichts kann und nicht müde wird, dass dem User mitzuteilen und gleich auf die richtige Version aufmerksam macht.
 
Also ich nutze lieber das kostenlose Ashampoo Burning Studio 2010. Das gefaellt mir wesentlich besser als Nero. Als portable Version nutze ich allerdings im Moment StarBurn (CDBurnerXP basiert auf dem SDK von StarBurn), weil es einen extra Installer fuer Portable hat.
 
Diese Lite-Version ist eine Krankheit - mehrfach schrie die Firewall, es wolle nach Hause telefonieren, und ob man nu die Haken bei "Ask" am Anfang wegmacht oder nicht - die sch.. Ask-Toolbar dazu wird auf Jeden installiert (also erste Amtshandlung: Deinstallieren). Das Teil ist IMHO unübersichtlich und wäre die Firewall (FRITZ!DSL Protect) nicht, würde es vermutlich mehr nach Hause telefonieren als E.T. - Fazit: Gesehen, gelacht, geärgert, deinstalliert - NICHT EMPFEHLENSWERT!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte