UK: Warner Bros. lässt Studenten Filesharer jagen

Filesharing Die britische Landestochter des Filmstudios Warner Bros. setzt bei der Verfolgung von illegalen Angeboten in Tauschbörsen zukünftig auf Studenten. Diese sollen im Rahmen von Praktikumsplätzen Jagd auf Filesharer machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz üble Praktiken, die Warner da anwendet, aber solange manche Geld bekommen, tun sie eh alles ...
 
@user2015: Dann würdest du also sagen ein polizist soll kein gehalt bekommen weil er für recht und ordnung sorgt?!Was denn das schon wieder für eine komische aussage bitte?Wenn jemand gegen geltendes recht verstößt muss er halt mit konsequenzen rechnen.Wie sollen sie denn bitte sonst gegen solche sauger vorgehen deiner meinung nach?
 
@Carp: Was ist denn das für eine komische Aussage ? Seit wann sind Studenten denn Polizisten ?? Strafverfolgung sollte man den Behörden bzw den zuständigen staatlichen Institutionen überlassen.
 
@Wildsau: Wo steht denn da bitte, dass die Studenten die Strafverfolgung machen? Die Studenten loggen bloss IPs etc. pp.
 
@Saldavon: Hast Recht, sind ja nur die Erbsenzähler wo am Straßenrand sitzen und die Autos zählen wie viele Autos vorbeigefahren sind. Aber da Sie schon Fachkenntnisse eines I-Tiler mitbringen müssen., müssten Sie auch so bezahlt werden. Da sind die 9,375 € ein blanker Hohn. Aber solange es keine Gewerkschaft für Studenten gibt, kann man denen sowenig zahlen, daß gerade noch so viel Bewerber gibt wie Bewerbungsplätze.
 
@schauinsland: seh ich genauso... is viel zu wenig.... Ich bin auch Informatik-Student und ich würde das mit Sicherheit NICHT machen, nicht mal, wenn die Bezahlung besser wäre!
 
@Wildsau: Sagt mal wollt ihr es nicht verstehen oder versteht ihr es wirklich nicht?Wer sein eigentum schützt ist im recht so einfach ist das.Nur weil hier die mehrheit meint man kann saugen was das zeug hält weil die sachen angeblich zu teuer sind ist es noch lange nicht falsch das sie es schützen wollen.Und mir ist es ganz egal ob es die musikindustrie oder ein kleiner betrieb ist.Wenn jemandem etwas gehört soll er es schützen mit geltendem recht.Und die studenten werden die anzeigen bestimmt nicht schreiben oder?Meine güte wenn man hier immer so liest bei diesen sachen ist es kein wunder das die immer heftigere mittel hernehmen müssen damit sie nicht kopiert etc werden.Ich als käufer muss wegen den saugern mit elenden kopierschutzmechanismen kämpfen ala onlinezwang etc..Denkt mal drüber nach echt soll leute geben die ihr verdientes geld wieder in umlauf bringen und zwar für gekaufte sachen und nicht für einen premium acc bei rapidshare!
 
@Carp: Alter du hast wohl geraucht. Vergleichst du hier gerade die Polizei mit der Film und Musik Mafia? Ich meine manchmal glauben die ja, dass sie das Recht gepachtet haben, aber NOCH ist die Polizei die Institution, die Recht und Gesetz durchsetzen soll. Zu den Stundenten... ich will nicht wissen wieviele von denen eigentlich Selbstanzeige machen müssten... Für mich ist das wieder nur Beschaffung beliger Arbeitskräfte. Wenn die Studenten es dann nimma machen, gehen die halt in die Ukraine und danach nach Indien. Wenn es dann immer noch zu teuer ist, hören sie auf mit jagen und verwarnen einfach nur alle, die sie finden können...
 
@silentius:Wie bitte was geraucht?Ich vergleiche nichts ich habe nur gesagt das geltendes recht eingefordert wird.Meine aussage mit der polizei bezog sich auf den post davor falls du lesen kannst?!Und ja auch die industrie egal welche hat das recht ihre sachen zu schützen.Die klagen werden dann sicherlich von der rechtsabteilung übernommen und nicht von den studenten oder?!Man man ich glaube deine eltern haben wohl damals was geraucht um es mit deinen worten zu sagen wenn ich hier solche anschuldigungen lese von dir!Echt ihr kiddys stellt mal selber was auf die beine und lasst es dann kopieren und stehlen von anderen da würdet ihr bestimmt nichts sagen genau.Immer das selbe von menschen die nur angestellte ihr leben lang sind und darüber hinaus nicht nachdenken und andere noch beschuldigen.
 
@Carp: Ich hoffe nur für dein Ansehen als Chef - der du ja zu sein scheinst, wenn man deinen Text so liest -, dass du die zahlreichen Abmahn- und Kündigungsschreiben an die Mitmenschen, die in deiner Firma "nur Angestellte" sind, nicht auch in diesem Stil verfasst, das wäre in der Tat etwas peinlich. Und nein, die Industrie hat sicherlich nicht das Recht, mit Mitteln der Selbstjustiz zu handeln, das wäre ja noch schöner.
 
@DON666: Darum gehts doch schon wieder gar nicht!Es geht doch darum das anscheinend die angestellten heutzutage meinen das eigentum nicht geschützt werden muss.Aber wenn dann mal das auto weg ist oder die wohnung aufgebrochen ist das geschreie sehr groß oder?!Das ist aber natürlich was ganz anderes in den meisten augen hier wie mir scheint.Und nein die sachen einfach für lau aus dem netz ziehen ist für mich eben kein kavaliersdelikt sondern ich setze es mit einem "stink normalem" diebstahl gleich.Deshalb auch das beispiel.
 
@user2015: Und wieso? Das ist doch völlig legitim. Ich halte nur nichts von unrealistisch hohen Schadenersatzansprüchen.
 
@user2015: Der Prozess wird lustig... "Woher haben sie die Daten die meinen Mandanten belasten" - " Von unserem Werkstudenten" :D
 
@sini: interessant wie du dir diese ganzen zahlen einfach so ausgedacht hast! Arbeitest du zufällig bei der Bild? ;-)
 
@sini: Deine Rechnung geht aber nicht ganz auf. Schließlich sind Studenten im "Hauptjob" nun mal Studenten, also werden das mit Sicherheit keine Vollzeitjobs sein, die da für die zukünftigen Spitzel angeboten werden.
 
@sini: ... und gleich noch Weihnachtsgeld mitreingerechnet. Hervorragend. Weihnachtsgeld - für einen Studentenjob. Ich lach mich tot... Man kann froh sein, wenn man in einer ordentlichen Anstellung im Informationssektor heute noch Weihnachtsgeld bekommt.
 
Denunziant gesucht. Das schlimme ist: es werden sich genug melden.
 
@DrJaegermeister: Um es mit deinen worten zu sagen:Das schlimme ist das sich die saugende gemeinschaft ja null gedanken macht was sie da machen hauptsache haben.Bis dann hoffentlich die klatsche kommt mit 10000 euro oder ähnlichem.Evtl wird denen dann bewusst was sie hätten alles als original kaufen können!
 
@Carp: Ich denke auch, wäre manche Preise nicht so überzogen, generell wo Piraterie herrscht, würde man nicht so sehr in Versuchung kommen. Denn wer saugt sich schon Pyramiden (10 €) Spiele?
 
@schauinsland: Selbst das tun einige. Aber die würde ich mal in die Kategorie "Überzeugungstäter" einreihen, und die sind und waren als potenzielle Kunden für die Contentmafia schon immer verloren, da solche Leute das Zeugs so oder so niemals kaufen würden.
 
@schauinsland: Ich bin fest davon überzeugt das leute die sich schon einen acc bei filehostern kaufen/bezahlen einfach saugen bis zum get no und benutzt wird dann nicht mal 10% hauptsache was gesaugt.
 
@Carp: Du sagst es. Und damit hast du deine eigene Argumentation aus deinen vorherigen Posts selbst ad absurdum geführt, denn etwas, das irgendjemand lediglich per RS saugt und dann einfach ungenutzt auf der Platte liegen hat, stellt auch keinerlei wirtschaftlichen Schaden dar, oder?
 
@DON666: Aha siehst du genau das mein ich immer diese argumentation bzw rechtfertigung.Genau ich stehle mal schnell bei einem wohnungseinbruch sämtlichen schmuck.Lege mir diesen dann zu hause hin und benutze ihn nicht und verkaufe ihn nicht also ist auch kein schaden entstanden????Das erklär mir mal bitte.Und nun komm mir nicht das ist was anderes oben habe ich dir gesagt das diebstahl einfach diebstahl ist egal um was es geht.Ob es nun aus dem netz oder der realen welt ist.Naja ich bin da wohl noch anders erzogen worden damals.Hab schon bemerkt das heutzutage nichts mehr zählt.
 
@Carp: In dem von mir geschilderten Szenario hat derjenige eine KOPIE des Originals auf der Platte liegen, das Original ist aber beim eigentlichen Besitzer noch unverändert vorhanden. Das sieht wohl bei deinem Wohnungseinbruch *etwas* anders aus, oder? EDIT: Ach so, zumindest mich brauchst du nicht in die Kiddie-Schublade zu stecken, es könnte eventuell sein, dass du "damals", als ich erzogen wurde, noch Pampers getragen hast...
 
@DON666: Aha denn in meiner zeit als "baby/kind" gabe es noch keine pampers da wurden mir noch stoffwindeln umgewickelt!Nur damit du ungefähr einen anhaltspunkt hast wann ich auf die welt gekommen bin.Und von wegen unver4änderter cd bei einem anderen ich sag ja sind alles faule ausreden um das illegale saugen zu rechtfertigen.Kaufen oder nicht kaufen und fertig so schwer kann es doch nicht sein oder?
 
@Carp: es geht mir weniger um das Los der Filesharer (selbst Schuld) sondern darum ob ein Student es mit seinem Gewissen vereinbaren kann andere Leute ans Messer zu liefern. Ich hab auch kein Mitleid mit Filesharer aber trozdem würde ich nicht helfen sie zu überführen sonst wär ich ein Denunziant. Für sowas gibts die Polizei, wir brauchen keine Hilfssherrifs.
 
@DrJaegermeister: Ich kann dir dazu nur sagen wie ich es handhabe.Denn wenn jemand meint er muss eigentum stehlen werde ich ganz komisch.Da ist es auch egal ob sie studenten hernehmen oder nicht es hat einfach seine berechtigung herauszufinden wer einem etwas gestohlen hat.Das hat doch nichts mit ans messer liefern zu tun in meinen augen.Wer kein eigentum "klaut" wird ja nicht ans "messer geliefert".Wer aber anderen eigentum "klaut" soll auch dafür bestraft werden.So sehe ich das.Ich bin bestimmt keiner der bei jedem kram einen anderen anschwärzen würde.Aber bei eigetum ist bei mir schluss.Und egal um welche art von eigentum es sich handelt da mache ich kein unterschied.Wenn das fahrrad meiner kinder weg ist wird anzeige erstattet und evtl noch andere mittel eingesetzt so einfach.Damit will ich nur deutlich machen das es sich eben nicht um eine abgerupfte blume in meinem garten handelt bei der ich bestimmt nicht den larry mache ;).
 
@DrJaegermeister: Natürlich werden sich genug melden. Würde es auch tun. Wäre ja interessiert welche Methoden die da benutzen :D
 
sollte das wirklich eintreffen, dann sind studenten bei vielen menschen unten durch. denen wird doch niemand mehr vertrauen können?!?!
 
@Aesis: Genau, lass uns mal ein paar Studenten jagen. LOL Jetzt mal im Enst, nur eine Handvoll Leute den Job bekommen so wird das bestimmt nicht das Image von Millionen Studenten beschädigen.
 
@Aesis: Bei der steuerzahlenden bevölkerung sind sie es schon.Die ewigen dauerstudenten zumindest.
 
Richtig so.
 
Na das erhofft man sich doch von einem Praktikumsplatz bei Warner Bros.. xD
 
Ich hab was gegen (illegales) Filesharing, aber die Art und Weise, wie dagegen vorgegangen wird, ist alles andere als tragbar. Außerdem erinnert mich das hier mit den Studenten irgendwie gerade an den Volkssturm der NSDAP.
 
@B1xx: Wieso, bekommen die auch so ne Knarre, jagen Filesharer durch die Strassen und schlagen Raubkopierer die Köpfe ein? Wenn nein dann ist es nicht ganz dasselbe.
 
@B1xx: Was soll der Kommentar denn jetzt? Seit wann ist sowas vergleichbar?
 
@B1xx: Vielleicht schaffen wir es diesmal die NSP2P zu stoppen.
 
@B1xx: Im Grunde hat er aber Recht. Zwar flippen hier wieder welche aus, weil er NSDAP geschrieben hat, aber die gibt es immer. Also wer ne 100.000 €+ Klage am Hals hat (USA) würde gerne den Knüppel wählen. Der tut nur einmal weh. Das Andere ne Ewigkeit. Und ich weiß nicht ob man da mit ner Privatinsolvenz sich aus dem Schneider machen kann. Die aber immernoch 7 Jahre dauert.
 
ich sehe das auch so, man wird wieder genau die erwischen, die eh nix haben und diese noch mehr sozial desintigrieren...wirtschaft hat scho irgendwie was von einem totalitären regime das ist 100% wahr! ich bin sowieso dafür die ganze u brabche unter gemeinnüzigkeit zu stellen und in dem bereich patente und uhrheberrecht abschaffen...wer gewerblich sowas macht hat keiner rechte an patenten/uhrheberrecht. wie wäre das...wissen gehört allen... die all so hochgeprisenden künstler bethoven, ghöte etc sind alle arm gestorgen...und haben ihren arsch nicht mit nem 1000 euro schein beschmutzt.
 
ROFL, jagen sich praktisch selber
 
@DasFragezeichen: lol, ich seh schon was die sagen werden am schluss ihrer tätigkeit: "wir konnten nix finden, aber das geld nehmen wir trotzdem" ^^
 
@DasFragezeichen: Das ist logisch. So wird es im Management immer gepredigt. Mache ein Projekt und hole dir die Spezialisten aus jedem Bereich, x Budget, Zeit bis xxx. Nix anderes ist das hier. Bei Studenten sind Sie ja praktisch an der Quelle.
 
Ist ja ähnlich wie bei der Stasi.... Fehlt nur noch, das Warner die Stndenten in die Filesharingszene einschleust bzw aus dieser "rekrutiert". Klar ist es nicht falsch wenn man gegen Menschen die gegen Gesetze verstoßen auch vorgeht, aber gerade für so was gibt es doch die Strafverfolgungsbehörden. Soweit ich weiß ist Selbstjustiz nicht überall gerne gesehen...
 
nuja, mitlerweile ist für die die beweissführung aus schwer, da die eingesetzte methodik auch eine vom rechteinhaber gewolte handlung darstellt, die kriminelles handeln erst ermöglicht/oder fördert.
 
jaja Warner Brothers mal wieder, dieser elendige Saftladen. Bei diesem Laden wundert mich das in keinster Weise, verarschen Kunden bis zum abwinken, ziehen den Kunden das Geld aus der Tasche und vieles mehr und jetzt das noch. Warner mutiert mittlerweile zur Stasi und NSDAP. Fehlt nur noch dass sie den Studenten ne Knarre in die Hand geben und denen mitteilen dass die Filesharer zum abschuss freigegeben sind.

Warner Brothers der (sorry anders kann man das nicht mehr sagen) ist der grösste Drecksladen den es überhaupt gibt, dieser schuppen sollte man sowieso boykotieren und noch einiges mehr, aber das schreib ich jetzt lieber nicht.
 
arum ging aol ja pleite...das unternehmen hat kein konzept.
 
super, und das tun dann schlussendlich DIEJENIGEN, die am meisten saugen... die jungen Leute!
 
Studenten die sich für so etwas hergeben sind wie Prostituierte, für Geld tun die alles. Wer käuflich ist verrät jeden und alles wenn der Betrag stimmt.
 
"Aber auch die eigene Programmierung von Bots," !!!!!!!
Mit kriminellen Mitteln gegen Filesharer. OMG. Wie tief wollen die noch sinken ?
 
@Wildsau: stimmt die Musikindustrie ist inzwischen skrupellos wie die Mafia geworden.
 
bots bringen nur was, wenn einer nicht weiss wie man diese täuscht. ein jeder kann überall nachlesen wie man sich vor solchen dingern schützt, es gibt sogar blacklists im netz die zB tor (auch dort werden zB nodes vom fbi und britischer polizei usw betrieben). wie gesagt wissen ist ein schlüssel...wer sich damit beschäftigt, wird merken das die am lautesten gegen etwas schreien, immer die sind die in der sache selbst sehr aktiv sind.
 
Irgendwie habe ich ein Deja-Vu. Ein gewisser, vor kurzem verstorbener Anwalt hatte sich vor 20 Jahren noch selber als junges Mädchen ausgegeben und Jungs zum Tausch von Software verleitet. Bei den Studenten wird das auch nicht anders laufen, man hat ja sicherlich noch Erfolgsprämien zu verdienen...
 
Schön blöd, wenn die Studenten das annehmen. Meistens sind ja auch die Studenten die nicht soviel Geld haben und ein wenig Musik aus dem Internet laden
 
hmmmm....

Die rechtlichen und moralischen Belange mal ausser acht gelassen.

Was soll das bringen, nachdem die Telekommunikationsdienstleister nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes keine Vorratsdaten mehr speichern?

Ist doch irgendwie sinnlos, oder?
 
@heidenf: Äh, die sind in England und denen ist es egal was unser Bundesverfassungsgerichtes so von sich lässt :)
 
@DrJaegermeister:

Richtig, doch wenn keine Daten gespeichert sind, wie wollen sie dann die Übeltäter identifizieren? Egal wo sie sind. Das musst du mir mal erklären!

Zumindest die "Sauger" aus Deutschland haben damit doch einen Freifahrtsschein! Los, Jungs! Schmeisst Euren Esel an, ich schmeiss Heut' 20 GB Blockbuster ;-)

Du hast natürlich recht, der Rest der Welt hat nach wie vor Pech und in Deutschland kriegen wir wahrscheinlich über kurz oder lang Gesetzte, die den Auflagen des Bundesverfassungsgerichtes genüge tun.
 
Hmm Vollzeitjobs durch Praktikumsplätze ersetzen... die Generation Praktikum ist zurück.... schade
 
wirtschaft ist eine diktatur... wirtschaft und diktaturen haben eins gemeinsam...der macht habende manager hat alle rechte, alle anderen müssen tun was er sagt. diese strkturen gehören zerstört... ich würde sogar behaupten: manager töten mehr menschen als alle wegen mordes im gefängnis sitzenden der welt.
 
warner brothers..war das nich sone us firma... nuja...praktikanten dazu abzustellen ist zutiefst asozial. von der bezahlung die sie geben mal abgesehen is doch in den usa sklaverei verboten? solche firman gehören verboten! die manager gesteinigt!
 
Die saugen sicher dann nebenbei vom Warner Bros. Netz Filme oder so :D
 
Zitat: "Aber auch die eigene Programmierung von Bots, die Filesharing-Netze durchsuchen und IP-Adressen sammeln, gehört zu den Aufgaben. "

Filesharing hin oder her, Illegales mit illegalem bekämpfen darf nicht sein, wir sind doch nicht im wilden Westen der Selbstjustiz!!
 
Das ist ja als wenn die Hippies zu den Drogenfahndern rekrutieren xD Oh mann, aber die Gesellschaft und das Recht hört denen halt nicht genug zu. Daher müssen die sich halt ne "Privatarmee" aus Studenten bauen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles