Chipmarkt: Intel weiter Spitze, Samsung marschiert

Wirtschaft & Firmen Der Halbleiterkonzern Intel steht - gemessen am Umsatz - weiterhin an der Spitze des globalen Chip-Marktes. Bereits seit 18 Jahren hat das Unternehmen diese Position ohne Unterbrechung inne. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tjo Intel weiß wie das geht. Seit 18 Jahren Bestechung und Korruption pur
 
@ReVo-: belege? beweise? neid?.... ja klar Bestechung und korruption...
 
@PoZZiLLa: ja, bestechung und korruption -> deshalb hat die eu kommission intel zu einer milliardenzahlung an AMD verurteilt. prozesse in anderen ländern laufen...
 
@theoh: Die Milliardenzahlung war nicht an AMD, sondern an die EU.
AMD hat davon keinen Cent gesehen.
 
@oldsqldma: bittesehr: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-verhilft-AMD-zu-Milliardengewinn-910510.html
 
@theoh: Das war eine Einigung zwischen AMD und Intel, dass AMD nicht weiter gegen Intel wettert und Intel einige Patente von AMD und umgekehrt weiter nutzen darf (die nächsten Jahre). Das mit der EU ist noch was anderes. Dein Link gehts übrigens nicht. Meinst Intel hätte gezahlt, wenn sie nichts gemacht hätten? Die werden schon gewusst haben, dass es besser ist jetzt ne Milliarde an AMD zu zahlen als es drauf ankommen zu lassen. Ist ja auch nur die Hälfte von ihrem Quartalsgewinn, oder weniger.
 
@oldsqldma: wieso bekommst du ein plus das is schlichtweg reiner unsinn. die zahlung ging an amd. ach und noch was allein an dell hat intel 6 mrd. fliessen lassen und das war nur bestechung, was der erlös war ist noch weit mehr.
 
Warum wundert mich das jetzt nicht mit Intel? Zitat: "Bereits seit 18 Jahren hat das Unternehmen diese Position ohne Unterbrechung inne." Die Qualität stimmt schon, aber an den Preisen müssten sie noch arbeiten. Da würde AMD das Rennen machen. :)
 
Schick schick. Es erinnertmich im Groben immer an den Wetlauf der Raumfahrtgeschichte "Wer wird der erste im Weltall sein ?". Letzendlich ist es mir recht egal wer der bessere ist. Wenn ich mir Hardware kaufe, entscheide ich zum größten Teil für den Augenblick mit Option zum Hochrüsten. Heißt lesen, sehr viel lesen was die Hardware anbelangt. Und das ist mal Intel, mal AMD sowie mal ATi oder Nvidea. Auch wenn im Ganzen die Zahlen nicht ganz "sauber" erreicht wurden seien - lass ich einfach mal im Raumstehen - so kann es den Verbraucher zum größten Teil freuen. Denn so entstehen neue Technologien die für den Verbraucher erhältlich werden. Natürliche haben diese "Sprünge" auch Nachteile - die spreche ich aber mal nicht an^^.
 
@EgonClaxton: Was muss man da viel lesen? Wenn ich mir ein Board kauf, achte ich nur drauf welcher Sockel vorhanden ist, wieviele rambänke / welcher bauart / takt), 2x pcie, wieviele usbports, nforce oder amd chipsatz (amd chip bevorzugt da amd prozzi und graKa), was muss man da jetzt viel lesen? :D Ok ich geb zu, ich hab nur einmal bis jetzt einen Intel Rechner zusammengebaut, wo alles gepasst hat, und obwohl BoardSockel und Prozzi Bauart passen, hat das Board den Prozzi nicht akzeptiert, fand ich komisch, bei AMD bau ich einfach ... und fertig ist das Ding, und läuft ... :)
Naja preislich gesehen, würd ich mir einen Intel/nVidia Rechner sowieso nie antun :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links