Windows Live Essentials 2010 nur noch für Vista & 7

Messenger Microsoft stellt mit der "vierten Welle" der Windows Live Essentials offenbar die Unterstützung für das in die Jahre gekommene Betriebssystem Windows XP ein. Die Anwendungen sollen künftig nur noch unter Windows 7 und Vista laufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geht schon in Ordnung denke ich. Man kann ja nicht ewig Abwärtskompatibilität gewährleisten. Wer ein dermaßen altes System nutzt, der wird sich auch mit entsprechend älterer Software zufrieden geben (müssen).
 
@web189: Und wär Windows 7 noch nicht draußen, würde das keiner einsehen, richtig?
 
@Pac-Man: Das hat damit nix zu tun. Windows XP hat kein Freifahrtsschein. Auch wenn es bis 2014 noch Sicherheitsupdates gibt, heisst das nicht, dass MS dazu verpflichtet ist, das neue Windows Live dort anzubieten. Siehe Windows 2k, da läuft schließlich WL 2009 auch nicht mehr. Die einnzige Pflicht ist und daran hält sich MS auch, XP weiterhin mit Sicherheitsupdates zu versorgen.Ist also ein ganz normaler Vorgang, was MS macht. So war es bei den älteren Windowsversionen auch.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ja, und genau da würde jeder gegen Sturm laufen, wenn es von mir oben genannten Fall gäbe.
 
@Pac-Man: Richtig! Dann wäre nämlich XP das beste Windows-BS, nicht Vista.
 
@eolomea: So muss es sein -.-
 
@eolomea: Das beste Windows-BS? XP? o0 Nun, es gibt schon paar Dinge die ich seit Vista oder 7 nicht mehr missen will, klar gibts die unter Linux (teilweise) auch, aber wenn ich mich auf Windows beschränken würde, würde ich NIE für die Ewigkeit XP nehmen, fängt mal im SecurityBereich an, es scheint "einfacher" zu sein ein XP zu verseuchen, als ein Vista/7 (nur mal aus der Sicht des Typen der den Müll nachher aufräumen muss => ich).
Okay, gehen wir mal zum Spiele/Multimedia Bereich, was fällt da spontan ein? DirectX ... XP hat DirectX9, und da XP noch immer der Lieblings jedes Users ist (warum auch immer) "musste" ich mir jetzt schon eine xbox360 kaufen, weil warum auf dem PC ein Game für DX10 oder 11 auslegen wenn sowieso fast jeder auf DX9 beschränkt ist? Ich könnte noch viele weitere Punkte nennen, möchte hier aber keinen Roman schreiben, klar, es gibt für fast alles, ein ThirdParty-"Patch" für XP, aber ob ein Game dir wirklich glaubt das du unter XP DirectX11 laufen hast? ... Vielleicht, ich würde es jedenfalls nicht testen, da ich denke das solche "Patches" zu tief in das System eingreifen um es einfach irgendeinen unbekannten Programmierer zu überlassen ... Ja ok, mit WindowBlinds und sonstigen Apps, kann man vielleicht optisch das XP zu 7aufwerten, unter XP geht das aber ordentlich auf Performance, erstens auf dem Prozessor, weil XP vom Prozessor gerendert wird, Vista/7 von der Grafikkarte, zweitens auf den RAM, weil das ja alles zusätzliche Apps sind ... 3 Unterstützt XP aktuelle Hardware ja nicht grad sehr toll ... Wenn ich jetzt sag das mein Quad hier unter 7 weniger ausgelastet ist als unter einem frischen XP-SP3 werd ich ausgelacht, aber es ist nun mal so, alles hat mal sein Ende, irgendwann müsst ihr von XP loslassen! Microsoft hilft halt nur bisschen nach, weil XP schon zu lange zB die Spieleindustrie aufhält. my2cents :)
 
*schulterzuck* is doch schön... man kann ja ohne probleme den Wave 3 Essentials weiter auf XP verwenden... Wer aktuelle Programme will, sollte n aktuelles Betriebssystem verwenden.
 
KÖnnen sie ja von mir aus machen, ist ja nachvollziehbar, aber wehe, sie sperren die alten Messenger Versionen dann aus, die von XP auf den Live Messenger zugreifen. Und das hatte man ja schon mal gemacht, die Leute zum updaten gezwungen, aber wenns kein Update mehr gibt, dann dürften sie auch nix sperren.
 
@Rikibu: Wieso sollte MS das nicht dürfen?
 
@Slurp: Weil die den Bogen damit überspannen und noch viel böser sind als sonst.
 
@Rikibu: Das macht MS schon nicht. Hab es vor kurzem mit Windows 2000 getestet. da läuft immer noch die letzte Version, die es vom WLM für 2k gibt. Nur auf neurem Systemen will der alte WLM von 2k nicht mehr. :)
 
@Rikibu: dann ebend einfach ein Multi-Messenger nehmen der noch XP unterstützt und gut ist
 
@NCC-1701: Also ich benutze den Windows Messenger 4.7 der unter XP bereits implementiert ist. Warum sollte ich nen Anderen nehmen. Der funzt doch super. Ich kann damit chatten mehr muss er ja nicht können.
 
@Traumklang: weil der warscheinlich 100 ungeschlossene sicherheitslücken hat?
 
@Rikibu: was nutzt es, wenn die alten Messenger Versionen noch laufen, aber z.B. der Cam Chat nicht mit unterschiedlichen Versionen funktioniert? Das gleiche gilt für die tollen Multi Messenger, mit denen eh nur das notwendigste funktioniert.
 
Wer nutzt heute noch XP?
wen XP user kein Windows 7 nutzen wollen, sollten sie halt auf das sichere Ubuntu umsteigen, das bietet viel mehr funktionen als windows xp.
 
@Hammerfall4real: Wieso taucht in so ziemlich jeder Diskussion irgendwas zum Thema Linux auf? Die Live-Werkzeuge gibt es unter Ubuntu gar nicht, ergo hast du das Thema komplett verfehlt.
 
@Hammerfall4real: Ich nutze noch XP und bin sehr zufrieden damit ;-)
 
@Daniel83: wie man mit einem 9 (bald 10 jahre) altem Betriebssystem zufrieden sein kann?
 
@Hammerfall4real: xp ist definitiv keine 9 jahre alt. du tust so, alsob microsoft nie erweiterungen und updates dafür heraus gebracht hätte...xp sp3 hat mit xp rtm kaum gemeinsamkeiten mehr
 
@Hammerfall4real: Alles was ich brauche und benutze, läuft unter XP einwandfrei. Als Privatbenutzer habe ich daher keinen triftigen Grund, unbedingt auf Windows 7 umzusteigen, nur weil XP schon einige Jahre auf dem Buckel hat.
 
Naja ich persöhnlich nutze noch XP. Bin damit ganz glücklich. Zu dem ist eine "Aufrüstung" seitens Lizenzen mir ein wenig zu teuer bei 3 Rechnern die ich damit bestücken müsste. 2 Davon sind fähig Win7 zu bekommen. Der dritte Rechner schafft das nimmer, alleine von den Treibern (Via Epia 1GHz Maschine).
Allgemein ist es ok das es irgendwann mal nicht mehr in der Liste der Updates steht. Soll ja nicht ewig Bestand haben. Zum Glück, so denke ich , nutzen Firmen, die oben benannten Softwareerweiterungen nicht. Denn für eine Firma die mal ebend zich Hunderte oder Tausende von Rechnern haben ist der Spass ein wenig teuer. Zumal es viele Firmen gibt die erst noch Testläufe fahren, bevor ein Upgrade auf Win7 erfolgt. Ausgenommen möglicher Hardwareaufrüstung. Denn es gibt sehr viele Firmen, mit sehr alter Rechnerhardware, die gern noch XP fahren.
 
@EgonClaxton: die meisten Firmen heben eine Leasing-Vertrag, sprich alle 3 Jahre neue PCs. Ich glaube aber das die meisten Firmen nichts von Windows Live benutzen (höchstens den Messenger). Wahrscheinlich werden die meisten Firmen 2013/14 auf Win7 oder Win8 umstellen, kurz bevor der Service von MS für XP abläuft. Was auch noch viele Firmen an einen Update hindert sind spezielle Software die z.B. nur für sie geschrieben wurden und nicht auf Vista/7 portiert wurden.
 
@Christo_1989: sehe ich genauso. Es macht halt Sinn für Firmen später umzusteigen oder ein paar Releases zu überspringen im Gegensatz zu Privatleute, die auch öfters problemlos(er) umsteigen können.
 
@zivilist: meine Firma (Platz 98 der Fortune 500 Firmen) ist erst vor 2 Jahren von Win2000 auf XP umgestiegen. EDIT: und an einigen stellen wird immer noch Win2000 eingesetzt, Grund: Spezielle Software, nicht am Internet angeschlossen (nur Intranet) und es leuft ...
 
Ich habe es nicht unter XP gebraucht und brauche es auch nicht unter Vista/7.
 
@zivilist: Ich werde das direkt an eine Zeitung weitergeben. Du solltest es aber trotzdem twittern, die Welt muss davon erfahren.
 
Was solls wofür gibts Avast:)
 
@Zero-11: Seit wann ist Windows Live ein AntiViren-Programm?
 
@Zero-11: omg zero-11. trotzdem das ich auch ein grosser fan von avast bin, aber was hat avast bitte hiermit zu tun???
 
Fortschritt.
 
Naja nicht verwunderlich nachdem im sommer der mainstreamsupport ausläuft
 
das thema ist ein perpetuum mobile. hat man das richtige stichwort gegeben fängt alles das lästern an .. ich finde das end-ulkig .. windows xp ist nach wie vor das vorherrschende betriebssystem, darüber brauchen wir nicht diskutieren .. windows vista? was ist das, davon hab ich nie gehört .. windows 7 ist nett ... live essentials heißt für mich messenger das andere ist zum einen ein sicherheitsloch, siehe account manager und den rest braucht die welt wirklich nicht .. messenger läßt sich locker durch zB pidgen ersetzten außerdem mache ich die erfahrung daß kaum mehr einer messenger benutzt ... nun schreit mal weiter .. ach ja, wenn das so weiter geht ist mein nächstes betriebssystem upgrade von xp auf lucid ubuntu, da ist die community auch höflicher und durchaus intelligenter. und btw der systemstart ist etwa siebenmal so schnell .. und das ist von mir persönlich von hand gestopt und aus keinem wf oder sonstwie artikel.
 
Ich frage mich nur, welche der Funktionen eines Messengers, eines Email-Clients und eines (was ist noch alles dabei) nicht mit XP kompatibel sein soll? Dass grad MS-Produkte nicht mit älteren Windows-Versionen kompatibel gemacht werden, ist kein Fortschritt, sondern eher peinlich. Selbst, dass es den IE7 zwar für XP, jedoch nicht für Win2000 gibt, ist unhaltbar, es gibt keinen technischen Grund dafür. Die einzige MS-Software, die wirklich berechtigt ist, nicht mehr unter der GDI+ von Win2000 und XP zu laufen, ist der IE9. Die Kompatibilität künstlich abzuschaffen ist nicht in Ordnung, Fortschritt hin oder her.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.