Google teilt Sucheinnahmen mit Handyindustrie

Wirtschaft & Firmen Google hat bestätigt, dass man die Einnahmen, die man mit der mobilen Suche erzielt, mit Geräteherstellern und Netzbetreibern teilt. Die Werbung, die in den Android-Apps angezeigt wird, bedeutet für die Handyindustrie aber keinen Gewinn. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wie stark Apple die Unternehmen an den Werbeeinnahmen beteiligt, wurde mit Verweis auf vertrauliche Verträge nicht bekannt gegeben. " Versteh irgendwie den Sinn nicht O.o Müsste es nicht Google heißen?
 
@Arhey: Die Werbeeinnahmen von Google werden auch mit den Herstellern, in diesem Fall Apple, geteilt.
 
Finde Ich Interessant....sind da aber auch wirklich alle Gerätehersteller beteiligt oder nur Apple und Android (HTC,Motorola,Samsung)? kann mir iwie nicht vorstellen das da alle einbezogen werden...oder merkt die Google website mit was für einem Gerät man gerade sucht?
 
@Edelasos: Wahrscheinlich übers Betriebssystem. Selbst wenn Hersteller auf gleiches OS setzen wird dieses angepasst und somit hat es andere Bezeichnung/Version. Außerdem wird bei mobilen Geräten glaube ich die Bezeichnung des Geräts über den Browser mitgesendet.
 
@Edelasos: klar, wird zum beispiel im user agent des browsers mitgegben.
 
stimmt das kann sein...warum bin ich da nicht selbst draufgekommen? danke dir für die Antwort :)
 
Ich liebe diese Welt!
 
@hörstl8080: trittbrettfahrer werden gesteinigt oder ignoriert^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen