Apple iPad in den Vereinigten Staaten ausverkauft

Notebook Wegen der großen Nachfrage nach dem Tablet-PC iPad hat der Hersteller Apple nun den Liefertermin auf seiner Webseite geändert. Die erste Auflage des iPads ist den offiziellen Angaben zufolge bereits komplett vergriffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Respekt an Apple. Und das noch vor dem Verkaufsstart. Eure Marketing Abteilung würde jede Firma gerne haben :P //EDIT: Ich bin kein Feind des iPads! Das Produkt an sich finde Ich wg. der Software eigtl. ganz cool. Aber trotzdem hat das Marketing da schon vor der Vorstellung mächtig Spekulationen durchsickern lassen, sonst wäre das nicht so in der Presse angepriesen worden!
 
@DasFragezeichen: Wohl eher Brainwashing Abteilung. Aber Leute mit wenig Hirn und viel Geld wird's wohl leider immer geben, da kann Apple meinetwegen mit iCrap antanzen; die Leute werden's kaufen =)
 
@deemienX: leute die kein Geld haben eben nicht
 
Ich weiß ja nicht was die ganzen Minuszeichen für Starky sollen aber er hat vollkommen recht.
 
@deemienX: Es soll Leute geben die müssen für 600 € noch keinen Kredit aufnehmen tz
 
@deemienX[re:1]: Falscher Schluss! Mehr Intelligenz und mehr Geld korrelieren etwa so wie weniger Intelligenz und weniger Geld! Allerdings, letzteres ist immer in der Mehrheit. MfG
 
@DasFragezeichen: Respekt zwar, aber ein intelligenter Mensch schaut wohl eher auf die Features eines Gerätes, statt auf das Aussehen.
Ich persönlich warte auf das WePad. Es ist ein Tablet-PC aus Deutschland und wird dem iPad ganz schön Konkurrenz machen: http://bit.ly/9mXDaU
 
@Brotboy: Neben Features und Aussehen gibt es aber noch die Software. Der wohl wichtigsten Punkt überhaupt. In meinen Augen ist das iPad ein Softwareprodukt. Die HArdware (inkl. Aussehen und "Features") ist nur Mittel zum Zweck.
 
@Rodriguez: software um apple zu konsumieren.. ebooks, musik usw..
 
@Brotboy: das wepad ist vollgestopft mit werbung und das findest du toll?
 
@unbound.gene: Woher nimmst du diese Info?
 
@Brotboy: ich finde das ipad sieht nicht mal gut aus.
 
@Brotboy: "Respekt zwar, aber ein intelligenter Mensch schaut wohl eher auf die Features eines Gerätes, statt auf das Aussehen" der war gut, darum kauft man sich auch lieber skoda statt audi weil man da für das gleiche geld mehr features bekommt. nee sorry so funktioniert die welt nicht. hier haben alle das haben wolln syndrom.
 
@DasFragezeichen: Eine Firma kann die beste Marketingabteilung haben, die es gibt. Dauerhafter Erfolg bringt das nicht, wenn die Produkte nicht stimmen. Das bei Apple basiert viel mehr auf richtiger Substanz, als du andere es wahr haben wollen. Nicht umsonst ist die Zufriedenheitsrate von Apple-Kunden ziemlich hoch.
Mit reinem Marketing ohne etwas dahinter lassen sich solche Erfolge auf Dauer nicht erreichen.
 
@steph2: ...übrigens ist Produktpolitik ein Teil des Marketings. Dort werden Produkteigenschafte geplant und designed. Nur mal so zur Info!
 
@steph2: ja weil sich viele kunden net eingestehen wollen das sie schrott für soviel geld gekauft haben :D
 
@DasFragezeichen: Der Zune HD (700000 stk) waren auch nach 2 tagen qusverkauft, es kommt immer darauf an wieviel stk hergestellt wurden. desweiteren hat Apple kein grosses Marketing getrieben sondern es wurde sehr viel Mundpropaganda betrieben (viele zeitungen usw haben darüher berichtet)
 
@DasFragezeichen: Mit dem richtigen Marketing lässt sich halt jeder Mist verkaufen.
 
@DasFragezeichen: Das hat nichts mit Marketing zu tun. Neue Apple Produkte werden schon vor Verkaufsstart von allen wie die Sau durchs Dorf (Internet) getrieben und gehyped.
 
endlich ist er da, freu
 
@Starky: Er?!
 
@m.schmidler: er,sie es wie auch immer
 
Unglaublich wieviele Menschen sich auf ein unnützes Stück Technik stürtzen :D
 
@LastNightfall: weil es auch bessere alternativen gibt ja ?
 
@CvH: jeder tablet-PC mit Windows drauf
 
@JasonLA: Ich lach mich schlapp.
 
@JasonLA: dazu sage ich mal nix ;D das ist wohl das schlechteste was man auf so ein pad bringen könnte

@Brotboy: sieht ok aus nur das soll eine alternative sein die irgendwann, zu irgendeinem preis und irgendwelchen Spezifikationen rauskommt :/ wenn es in greifbarer nähe ist könnte das sicherlich interessant werden, aber vom jetzigen Zeitpunkt ist das iPad schlicht das "beste", wenn eben nur für 0815 (ich nenn sie jetzt mal so) Anwender die im Endeffekt nur ein großes iPhone wollen.
 
@CvH: Alternativen gibt es allerdings. Auch bessere. Man schaue nur mal auf das WePad: http://bit.ly/9mXDaU
 
@Brotboy: Warum ist z.b. das WePad besser? Weil es ein größeres Display, eine Kamera, USB-Anschluss und Cardreader hat, sowie Flash und Multitasking unterstützt? Wer interessiert sich für sowas? Mal abgesehen von der geringen Akkulaufzeit, denk einfach nur mal an die Software. Und dann schau dir die Bilder vom WePad an und erkläre mal warum das WePad besser sein sollte...
 
@Rodriguez: Was du alles aufgezählt hast fehlt beim iPad, für was brauch ich ne art Notebook ohne USB, alles über WLAN und internet rumschicken. Für was soll überhaupt das iPad gut sein?? Kann eig gar nichts. Nur weil alle 140.000 Apps drauf laufen sollen, wo eh 98% scrhott sind. Und ja ich hab nen iPhone. aber für nen smartphone is die OS gut genug aber nicht auf nen tragbaren PC.
 
@Andi1234: Du bekommst die Daten auch über USB drauf. Nur nicht über einen USB Stick, aber das war es auch schon.
 
@Rodriguez: schon klar, daß ein usbanschluß,kamera, multitasking und nen cardreader ein fetter nachteil sind. mensch rodi, du redest dir bei apple auch alles schön
 
@Madricks: Das habe ich mir auch gedacht als ich dem sein Comment gelesen habe?! Egal was APple mit ihm macht, es ist toll und innovativ und wenn was fehlt hatte gott äh sry meinte Apple schon sich was dabei gedacht! @bluefisch: genau das denke ich mir auch... wie soll man darauf richtige texte schreiben? Das ding ist nur zum surfen da... das wars...
 
Das wepad@Rodriguez: Bei windows tablets meckerst du rum das die software ja so wichtig sei.Und deshalb Apple das einzig wahre mit touchfreundlicher bedienung wäre. Aber wenn du nun ein tablet schlechtredest das mit androidunterbau bereits touchfreundlich ist, dann noch zig features aufzählst die das ipad nicht hat und dann frägst warum das wepad besser sein sollte, machst du dich echt lächerlich. Dir hat Apple wirklich das hirn gewaschen, wenn man sich deine comments so anschaut.
 
@Andi1234: siehste und das ist das ipad eben nicht: ein tragbarer pc. das ipad ist ein zusatzprodukt zu einem bestehenden pc/mac und nicht als ersatz gedacht
 
@Madricks: Da hast du ja schön zwischen den Zeilen gelesen. Ich sage doch nicht das das Gerät WEGEN diesen Dingen schlechter ist. Das ist wie bei einer Frau: Klar, ein knackiger Hintern, straffe Brüste, 90-60-90, nymphomanen Veranlagungen, usw, das wäre alles nett. Nur was bringt es einem wenn sie charakterlich ein Wrack und Dumm wie eine Hummel ist? Oder anders gesagt: Es gibt wesentlich wichtigere Dinge die erstmal stimmen müssen. Wäre die Software auf beiden Geräten gleich, dann wäre das WePad besser, wenn man auf die Akkulaufzeit nicht so großen Wert legt.
 
@Ripdeluxe: Tochfreundlich alleine reicht nicht. Aber du hast Recht, das WePad ist immer noch besser als ein Win-Tablet. Aber worauf ich eigentlich hinauswill ist genau das was du sagst: Als erstes zählt die Software. Und dann sind eben Kommentare wie "Es ist doch besser wegen den ganzen Hardwaredingen" eben völliger Quatsch (Siehe den Frauen Vergleich). Die Argumentation muss wenn dann über die Software kommen. Aber das scheinen manche immer noch nicht verstanden zu haben. Darauf wollte ich hinaus :)
 
@Rodriguez: also das du bei jeder Apple-News mitmischst ist ja nichts neues und solange du immer auch deine Argumente mit z.b. Beispielen und Tatsachen belegen kannst (was ja bei dir eigentlich immer der Fall war bisher), ist das ja auch in Ordnung :) ... aber dieses Mal ist das ja nun wirklich reines Schöngerede, das was du da oben verzapfst. Dinge aufzuzählen die das iPad nicht hat und es dann auch noch positiv dastehen lassen zu wollen klingt jetzt in meinen Augen wirklich nach Argumenten, die nur nach einer Hirnwäsche kommen können. Natürlich muss die Software wie du sagst stimmen... aber man muss die Software bzw. das Betriebssystem ja wohl auch richtig ausreizen können und dies wird ohne gewisse Schnittstellen ja nicht unbedingt immer möglich sein. Und eben genau die von dir oben aufgezählten Sachen, die das iPad ja nicht hat, sind für einige Menschen Gründe, sich gegen das iPad zu entscheiden. Denn bei einem TablePC wäre mir ein Cardreader persönlich sehr wichtig... per USB wäre mir sowas auf dauer einfach zu lästig. Also bitte nicht verallgemeinern mit "Wer interessiert sich schon für sowas?"... das tun einige ;)
 
@Ripdeluxe: das ist beim rodi so, weil er wie die andern applefanboys immer nur die macwelt ließt.ich hab mir mal spaßeshalber diese sog.'fachzeitschrift' durchgelesen. die hetzen generell immer voll gegen alles was nicht mac ist ab. wenn die irgendein produkt im vergleich zu einem appleprodukt testen, sind die überhaupt nicht objektiv und die art wie die argumentieren ist genau der shit den z.b. hrhr, elektro und rodi stets von sich geben. andere mac-zeitschriften dürften ähnlich ausfallen, weil die ja immer damit rechnen müssen, daß sie von apple verklagt werden, wenn sie die wahrheit schreiben. außerdem soll das ja die fanboys an apple und diese zeitschriften binden, denn wer ein gemeinsames feindbild hat, verhält sich eben solidarischer zueinander. das die nur von apple verarscht werden haben sie bis heute nicht gerafft. in cupertino lachen sie sich bestimmt im geheimen darüber kaputt, daß die das nicht checken. in der zeit wo die fanboys sich freuen wieder abgezogen werden zu drüfen, überlegt bestimmt der jobs, was für ne villa, nen porsche, ect er sich als nächstes von deren geld kauft.
da kann mich der rodi auch nicht vom gegentzeil überzeugen, wenn er auf einmal zurückrudert und meint ich habe da was nciht richtig verstanden, was er da schreibt.in wirklichkeit probiert er sich rauszureden, wie er immer versucht sich alles an apple schön zureden.
 
@C!G!: Es scheint als hätte ich mich missverständlich ausgedrückt. Das iPad ist natürlich nicht besser weil es diese Dinge nicht hat, das wäre ja Quatsch. Es sind nur alles "Zusatzdinge". So wie es auch bei der Software Zusätze gibt (Copy & Paste oder Multi-Löschen, o.ä.). Wichtig sind immer die Grundsachen. Das wären bei einem Gerät wie das iPad: Helles Display mit geringer Blickwinkelabhängigkeit, lange Akkulaufzeit, handliches Design bzw. Größe/Gewicht, eine Anschlussmöglichkeit, Lautsprecher, WLan, Lagesensor, Touchscreen und genug Power. Alles andere sind Zusätze, wovon das iPad ein paar verbaut hat (Mikrofon, GPS, UMTS, Helligkeitssensor, Kompass, usw) und ein paar nicht (Kamera, USB, HDMI, usw). Alles "nice to haves". Nur bringen diese ganzen Dinge natürlich nichts, wenn die Software nicht stimmt. Denn die Software ist einfach das A und O. Wie gesagt, meiner Meinung nach ist es ein Softwareprodukt und die Hardware ist Mittel zum Zweck. Mal ein blöder Autovergleich: Mercedes bringt eine neue S-Klasse und es kommt jemand und sagt: Der neue Skoda kostet nur 1/10, ist aber viel besser. Vielleicht ist er besser für die Person geeignet, aber besser bestimmt nicht. Und als Argumente kommt dann: "Der Skoda hat einen elektrischen Fensterheber" o.ä. Und wenn es stimmen würde, wäre es dann "schön reden" wenn man sagt: na und?!Natürlich kann auch eines der "nice to haves" ein no-go sein (Fensterheber beim Auto, Kamera beim iPad). Völlig verständlich. Aber es ist eben bei einem Vergleich nichts entscheidendes. Verstehst du worauf ich hinaus will?
 
@Madricks: Ich habe nicht eine Macwelt zuhause und auch keine Zeitung abonniert bzw. mir nie eine gekauft. Und meistens lese ich hier auf WINfuture. Soviel zu deiner Theorie.
 
@Rodriguez: ja gut, dann scheine ich das wohl etwas falsch verstanden zu haben. Verstehe jetzt auch worauf du genau hinaus willst. Schlechte Grundsachen, kombiniert mit einer schlechten Software bringen einem diese Nebensächlichkeiten ja auch nicht viel, aber dazu muss ich sagen, dass z.b. mir persönlich es andersrum auch nichts bringt. Das sieht natürlich jeder anders, aber wie bereits in meinem letzten Beitrag erwähnt, wäre für mich ein Cardreader bzw. eine USB-Schnittstelle eher ein Muss als eine Nebensächlickeit bei einem TabletPC (korrigiert mich wenn ich falsch liege, weiß grad leider nicht mehr so genau was dem iPad genau alles fehlt). Beim iPad stimmen die Grundsachen wohl, aber wenn ich alles immer umständlich nur drauf kriege (und manche Sachen ja gar nicht) bringt mir ja dann auch die tolle Software bzw. das Betriebssystem und die guten Grundsachen ja auch nicht viel. Verstehe natürlich auch dein Autovergleich. Es gibt eben die, die ein Mercedes wollen bei dem wirklich alles gut verbaut ist und auch ohne irgendwelche Komplikationen läuft, aber ohne irgendwelchen "Schnick-Schnack" (perfekt für dich) und es gibt Menschen für die dieses ganze Schnick-Schnack aber eben ein Kaufgrund wäre (wie für mich), auch wenn ich dafür einen nicht ganz so perfekten Unterbau in Kauf nehmen muss. Aber ohne z.b. ein Cardreader würde mir eben etwas an Komfort fehlen (daher für mich persönlich, trotz dem qualitativ hochwertigen Unterbau, ein Grund mich eben gegen ein iPad zu entscheiden). Und das meinte ich mit meiner letzten Bemerkung: "Also bitte nicht verallgemeinern mit 'Wer interessiert sich schon für sowas?'... das tun einige ;)"
 
@C!G!: Völlig richtig. Wie gesagt, für manche sind fehlende Card-Reader, Kamera, usw Ausschlusskriterien. Ist auch verständlich. Für die große Masse allerdings nicht. Es ist wie beim iPhone. Da waren auch für manche UMTS oder GPS Ausschlusskriterien. Die Sachen kamen dann aber nach einem Jahr dazu und dann war das Gerät für diese Leute geeignet. Aber andersrum kann man die Basis eben nicht mehr retten. Also wenn die 2te Generation des iPads im nächsten Jahr einen SD-Card Reader, einen USB Anschluss und eine Kamera hat, sind diese Argumente für das WePad weg. Nur wie will so ein Gerät die Argumente die das iPad (oder ähnliche noch nicht vorhandene Geräte) aufholen? Siehe WinMobile. Konnte am Anfang alles was das iPhone kann und viel mehr. Die fehlenden Funktionen kamen beim iPhone nach und jetzt wird WinMobile eingestampft weil es keinen Vorteil mehr bietet (für die Masse!). Wenn die Basis nicht stimmt ist alles verloren :)
 
@Brotboy[re:4]: Lächerliches Versuchsmuster ohne Marktresonanz.
 
@CvH: ja gibt es.. das slate von hp zum beispiel oder alle bisherigen tablet pcs.. bis auf multitouch (manche können auch das) können ALLE mehr..
 
@LastNightfall: Unglaublich, dass du noch nicht verstanden hast, wieso die Apple Fans seit 2003 ein Tablet von Apple fordern. In vielen Bereichen kann ein Tablet den Laptop ersetzen. Für was brauche ich ein 17 Zoll und 3kg schweres Teil zum Chatten und Surfen? Ich sehe solche Leute oft in den Zügen, ehrlich "lach". Da frage ich mich oft, wie blöde kann man sein?! ;)
 
@AlexKeller: Wie chattet man mit einem iPad? Darauf willst du nicht wirklich schreiben oder?
 
@bluefisch200: Dies weiss ich eigentlich erst, wenn ich es in den Händen halte ;)
 
@AlexKeller: lol und ich lach dann die trottel aus die mim iPad im Zug hocken...
 
@LastNightfall:
Wenn wir ehrlich sind, sind PC 's genauso unnötig im Privatbereich. Aber jeder Trottel hat sowas. Leider sieht man das hier ja zu genüge.
Ich werde mir wahrscheinlich auch ein Ipad holen da es in meinem Beruf die besten Lösungen hat (sowohl Software als auch Hardwareseitig)
 
Gleich danach kommt Apples Bügeleisen: iRon
 
@ayin: Und die verbesserte & erweiterte Version (improved & extended) heisst dann iRonie
 
@ayin: Unverzichtbar neben dem iPad: http://tinyurl.com/blubb5235
 
@nightwarrior: LOL, wenn der voll ist, dann musst ihn einschicken und kriegst für $99 einen neuen :D
 
@ayin: Oder der iCube Shuffle: Ein sechseitiger Würfel der eine Zufallszahl zwischen 1 und 6 anzeigt
 
Die Leute kaufen alles solange der blöde Apfel drauf ist...
 
@FallenLeave:
Ahja. Wie war das mit der Quicktake Camera, dem Pippin, dem Newton, dem G4 Cube und dem Apple TV. Ging ja alles Weg wie das trockene Brot von vorgestern...
 
@GlennTemp: das sind Produkte vor dem Apple hype den Vista aus unerfindlichen Gründen ausgelöst hat... Seitdem wird alles Gold was Apple mit ihren wichsgriffeln anfässt!
 
@Magguz: Aha Vista hat also den Apple-Hype ausgelöst... und dass die bereits seit 2001 Mac OS X ausliefern, seit 2002 den New iMac und dann ab 2004 den iMac G5 hast du nicht bedacht? Ahja... Vista (2007) hat den Hype um Apple ausgelöst... hörst Du dir eigentlich zu? :) und nein nein nein das ganze hat auch nichts mit dem iPod zu tun den es seit 2001 gibt... nönö ... alles Vista zu verdanken [ironie] hast du jemals ein Apple-Produkt wirklich genutzt? Also ich meine nicht in deinem 0815 Mediamarkt mal in der Hand gehalten, sondern es wirklich gekauft und genutzt? Laut deinen Kommentaren sage ich mal "nein".
 
@patrick_schnell: stimmt! Weil ich mir in der hinsicht treu bleibe und sau-firmen wie Apple nicht unterstütze ;)
 
@Magguz: ..und Apple TV kam gleichzeitig mit dem iPhone raus.
 
aber mal ehrlich: sind 250.000 Stück nicht zu wenig für einen Launch? also ich meine, dass sie nur diese Anzahl zur Verfügung haben...
 
@mloepp: Die genauen Zahlen weiß man ja nicht. Die 250.000 sind von den Bestellnummern abgeleitet. Man geht eher von 400.000-500.000 aus. Und angeblich wurden 700.000 im März hergestellt. Vielleicht können sie auch logistisch nicht mehr ausliefern oder in den Läden bereitstellen. Muss man mal auf offizielle Meldungen warten. 250.00 Geräte wären zu wenig für einen Launch, ja.
 
@Rodriguez: aber Apple scheint ja keine Geräte mehr zu haben, bzw. erst eine Woche später
 
@mloepp: Hab meinen Beitrag korrigiert, hab dein Edit erst später gesehen ;)
 
@mloepp: da wirst du wohl rechthaben, wenig produzieren und den Preis hochtreiben
 
@mloepp: Es gibt Hinweise, dass die erste Auflage rund 700.000 oder mehr Geräte umfasst hat. Das ist für einen Verkaufsstart schon nicht ganz schlecht.
 
@Thunderbyte: aber laut meldung werde ich wohl keine chance haben mir das Teil in einem AppStore am Samstag anzuschauen und dann vor 2000 wartenden Kunden ausversehen fallen zu lassen :(
(PS: Bin gerade in Boston und wollte daher Samstag evtl. mal vorbeischauen...)
 
@mloepp: anschauen und probieren lohnt sich immer, vielleicht ist es der Zeitaufwand wert
 
Ich würde einmal behaupten der "Ausverkauf" geht mehr auf gute Marketingstrategien zurück, als auf die Tatsache das man wirklich nicht mehr produzieren kann/könnte. Ist eine ziemlich "alte" Technik, die Menge künstlich knapp zu halten, um "recht" schnell den Ausverkauf ausrufen zu können und damit den Hype bzw. das Interesse am Produkt weiter anzuheizen. Ist nicht negativ gemeint. Man kann über Apple Produkte denken was man möchte, aber die Vermarktung ihrer Produkte und den Nimbus und Hype den sie fast jedes mal schaffen zu kreieren, ist schon bemerkenswert.
 
@bash: absolut deiner Meinung
 
@bash: Du hast schon von den angeblichen Schwierigkeiten (unter anderem Display) mitbekommen?
 
War klar, die erste Charge geht doch komplett nach Afghanistan, siehe http://winfuture.de/news,54464.html
 
Ich weiß nicht was ihr habt, dass ding ist Neu, Modern und ist Günstig, dazu macht es mich Wuschig :)
 
@WuschigMan: neu? wieso? modern? wieso.. und GÜNSTIG xD
 
respekt an die leute dies vorbestellt ham. ich steck lieber 500€ in nen notebook und kann damit alles mögliche machen, es gibt ja auch welche mit touch, wo ma das display drehn kann
 
@Andi1234: Außer das wir jetzt wissen was du mit 500 EUR machen würdest ist dein Beitrag vollkommen inhaltsfrei!
 
@Andi1234: Dann viel Spaß mit der Software und Touch :) am besten noch mit einem reszitiven Touchscreen ;) Ahja... Leute nutzt mal ein iPhone/iPod Touch/iPad und redet dann so etwas daher. Diese 30 EUR Touchscreens die in den Notebooks verbaut werden sind der Witz. Windows 7 ist zwar auf Touch getrimmt aber noch lange kein Touch-OS
 
@Andi1234[10]: Ein iBook hat man selbstverständlich auch noch, allerdings nicht für 500.
 
Ich kauf mir jetzt Aufkleber mit Äpfeln, schneid an der Seite ne rundung aus und klebe es auf all meinen Elektronikprodukten... Die teile gehn bei Ebay weg wie warme Semmeln
 
Apple stellt das her, was die Leute haben wollen, was sie begeistert und was für sie ein Status Symbol ist. Warum andere versuchen diese Strategie schlecht zu reden kann ich nicht verstehen. Wenn ihr die Wahl hättet: Stell was her, was nichts taugt, aber die Leute kaufen es wie blöd oder was super Spezifikationen hat, aber keiner will es haben. Na da fällt einem die Entscheidung doch leicht. Und so läuft das nun mal, wer es schlecht redet, der hats wohl nicht gecheckt.
 
@Ex!Li: ...sprach der Kapitalist...
 
@Ex!Li: Apple als Statussymbol das ich nicht lache. Das war mal vor langer Zeit.
 
@Freezer: Vor wie langer Zeit wars denn? Ich krieg immernoch von vielen zu hören, dass wenn sie sich ein Mac leisten könnten, sie sich sofort ein zulegen würden. Warum das frag mich bitte nicht, ich bin kein Apple User oder Fan, finde nur die Strategie ziemlich genial.
 
@Ex!Li: Kurz vor der Privatinsolvenz oder im Harz-4 Strudel ist es sicherlich nicht anzuraten aber mittlerweile sind doch die Kosten für ein Apple Notebook oder ähnliches Produkt problemlos zu Schultern...
 
Das iPad fliegt, wenn: Der Akku und die Bedienung hält, was Apple verspricht. Wenn die Entwickler mehr Features in die angepasste App stecken und das kommende OS (3.2 oder später 4.0) Ordnerstruktur und Multitasking (3rd Anbieter) von Haus aus kann. Das iPad stürzt, wenn: Die Akku-Laufzeit unter 9-10 h liegt, die Bedienung nicht Apple-like ist, die Entwickler zu faul sind, um neue Features in Ihre App zu packen. Apple es nicht schafft, dass man Webradio und gleichzeitig BeejiveIM (Instant Messenger) in Betrieb haben kann.....
 
@AlexKeller: Der entscheidende Faktor für den Erfolg des iPads sind die Pubklikationen die Apple dafür anbieten wird. Vermutlich wird Apple es schaffen Verlage usw. dazu bewegen, ihre Produkte (möglicherweise ausschliesslich) für den iPad anzubieten. Bezüglich der reinen iPad-Technik kann man immer noch Nachfolger auf den Markt bringen mit verbesserter Hardware bzw. neue OS-Systeme.
 
@drhook: Stimmt auch wieder! Also müssen viele Faktoren ineinander greifen, wie die Zahnräder einer Uhr ;)
 
@AlexKeller: Es gibt Anzeichen das Apple im Augenblick kräftig am "verhandeln" ist. Einige Buchtiteln haben bei Amazon das "Buy" verloren und ich hörte das NBC beginnt, seine Inhalte auf HTML5 "umzustellen". Weiterhin gab es gestern hier die Meldung, dass es das Wall Street Journal für 18$ monatlich für den iPad geben wird.
 
Super Titel...ich habe auch ein Produkt und es ist ausverkauft, davon habe ich 0 Stück hergestellt...nah? Ist es nicht so dass etwas einfach nur als ausverkauft gilt wenn die produzierte Menge bestellt wurde...es ist aber kein Indiz für den Erfolg...Edit: Drückt mal weiter auf Minus...ihr versteht es genau...
 
der neid der besitzlosen ist das hier. alle keine ahnung, noch nie son ding in den flossen gehabt, aber klappe ganz weit aufreißen. noch nie was im leben geleistet, aber alles besser wissen.
 
@willi_winzig: Ahh...ja! ...und du machst jetzt den Rächer der Enterbten, den Becher ohne Henkel, den Stecher der Witwen & Waisen...Robby Rob, der Grützkopf der Waisenkinder. Selbst auch noch Keinen in den Griffeln gehabt aber Selbstlos in die Bresche gesprungen.
 
@Hellbend: Leber an Großhirn! Leber an Großhirn! Wo bleibt denn der Alkohol?
 
@Hellbend: hab ja nicht gesagt das dass teil gut oder schlecht ist. lies einfach noch mal, manche brauchen eben bisschen länger bis sie inhalte von sätzen auch kapieren. dafür kannst du wahrscheinlich auch nichts. ;)
 
@willi_winzig: Anscheinend verstehst du dein Geschriebenes ja selber nicht, denn um sagen zu können, dass "alle keine Ahnung haben" muss man ja selber fähig sein, das Wahre zu wissen und Ahnung zu haben. Ein weiterer Beweis, dass nicht nur dein Name winzig ist... ;)
 
@willi_winzig: genau.. neid auf was denn? ein teil auf dem man eingeschränkt wird und was kann? genau.. weiter sachen kaufen die apple anbietet.. denn was kann es denn von haus aus? diese blinde neidgequatsche von dir ist peinlich und zeigt ziemlich schön wie apple-fans/kiddies/fanatiker denken
 
@vires: neid auf den erfolg von apple. das gerät ist zweitrangig, aber bisher hat es niemand geschafft diese bretter mit touchscreen marktreif zu schießen. an die art wie du über apple redest, kann man doch auch schon wieder erkennen wie du über etwas denst, was du nicht kennst. ihr seid so leicht zu durchschauen und fühlt euch so überlegen,
 
Mal was am rande... für was soll den ein "IPad bzw Tablet PC" nützlich sein?
Nach mehereren Recherchen sollte jedem klar sein, das nicht mal die Hersteller wissen was dieses Produkt für ein Sinn hat. Die Apple Struktur sollte mittlerweile jedem klar sein. Möglichst viel Schrott zum möglichst hohem Preis. Man bedenke das die Iphone Software nur so gut ist, weil viele Entwickler Apps für dieses OS basteln. Zum Thema Marketing ist nur eins zu sagen, Spekulation darauf basiert ihre Strategie.
Nichts anderes ist im Marketing bereich von Apple zu sagen, wer sonst würde sich für das Produkt interessieren wenn er alles vor der Nase gehalten bekommt.
 
um mein beitrag noch kompletieren.... also
Die kosten für Apple sind nur die Hardware (Hardware Qualität und Support) sowie reine Software entwicklung die weit weniger kostet weil sie nur einmal entwickelt werden muss.
Jeder anderer Hersteller könnte dies auch, nur das einzige problem ist, das andere Hersteller zu ihrer Hardware bzw Software andere fremdgeräte kompatibel machen.
Daraus resultierenden Geräten ist ein kompromiss zwischen Bedienbarkeit und Funktion. Apple lässt seine Kompatibilität teuer bezahlen, indem Sie ständig neue Geräte publizieren, die ein wenig mehr zu lassen mit anderen Geräten-Herstellern,
Überlegt mal, man könnte auch alle features in EINEM Gerät packen ohne ständig den Preis hochzuhalten um simple Refreshs zu releasen.
 
@cenos: allein schon bein satz "Möglichst viel Schrott zum möglichst hohem Preis. Man bedenke das die Iphone Software nur so gut ist, weil viele Entwickler Apps für dieses OS basteln." lohn es sich nicht deinen post weiter zu lesen, zeigt doch auch nur, dass du hier aufs böseste bashing aus bist und wahrscheinlich noch nie ein appleprodukt besessen hast, weil du wahrscheinlich gerad mal geld für die miete hast. neid nennt man sowas, neid auf etwas was man nicht besitzen kann... dann wird man bockig und macht es schlecht, weil was man nicht haben kann, ist eh schrott und die das produzieren, zu nem preis, den du nicht zahlen kannst, sind eh verbrecher und böse menschen. bla bla bla
 
@willi_winzig: du solltest mal ganz dringend nen arzt aufsuchen...
 
@Madricks: Der arme Arzt... der braucht danach selber einen...
 
@Apple: Noch nie was von Angebot-Nachfrage gehört?
 
...und wenn Apple sich wie ein Lemming von der Klippe stürzt, dann stürzen sich alle hinterher! iPad...wen wollen die denn verAPPLEn!
 
@Hellbend: der zweit post, der deinen ersten nur bestätigt. stumpfes, dummes bashing.
 
@willi_winzig: Also es macht schon einen Unterschied ob einem das vorgeworfen wird was du mir grad an den Kof wirfst oder ob man einfach nur dumm und stumpf verteidigt, von dem man bislang nur den Herstellernamen kennt und Photos aus dem Internet. Aber die Gefahr das aus deinem "winzig" mal mehr erwächst ist sicher nicht gegeben, insofern...wayne.
 
Es ist kein Tablet-PC! Genau genommen ist das iPad das Gegenteil von dem was ein Personal Computer sein soll: eine universelle (!) Rechenmaschine für den persönlichen Gebrauch. In der jetzigen Form ist es aber ein MID - Mobile Internet Device. Ein moderner Fernseher ist ja auch kein "Schrankwand-PC". ;)
 
@tiadimundo: Die Hersteller sollen sich erstmal einig werden was an der Definierung Tablet-PC und MID unterschiedlich sein soll ausser an der Grösse. Zum Thema Fernseher mit Internet, da wird wie üblich ein Name (aus Marketing gründen) irgendwann hergezaubert.
 
Finde es schon etwas lächerlich, dass die Leute so viel Geld für ein Produlkt ausgeben, welches so gesehen nicht mehr als ein iPod Touch kann. Ist das nicht eher eine Kundenverarsche? Ich meine, wenn das Gerät nicht mal Multitasking unterstützt? Für das Geld kriege ich doch was viel besseres mit dem ich effektiver arbeiten kann. Ich habe zur Zeit ein iPhone und arbeite auch mit einem Mac, aber das ist doch eher was für die Hardcore-Fans. Fand die alles brauchen. Hauptsache haben.
 
@Xtremo: ja, gibt tatsächlich leute die sich verarschen lassen, gibt aber auch welche, die gucken sich vorher an was sie kaufen. und apple macht nun wirklich kein geheimnis draus, kannst überall nachlesen welche zutaten das produkt hat. also ich würde meine, die leute wissen was sie wollen und sie wollen es. etwas zu wollen was man vielleicht wirklich nicht braucht, ist die genialste verkaufstrategie. aber bedenke, niemand wird dazu gezwungen dinge zu kaufen.
 
finde ich schade, dass sie so viel Stück verkaufen, so kann Apple keine Exklusivität beibehalten, das ist wohl ein Vorteil beim iPhone.
 
@horstl8081[21]: ?
 
@horstl8081: wieso muss eine Firma exklusiv sein ,wenn die Produkte stimmen. Es geht doch nicht um "ich hab was von Apple", obwohl mir scheint, dass das bei dir der Fall ist, sondern darum, dass die Produkte gut sind. Da sollte es einem völlig egal sein, ob da nen Apfel drauf ist. Es geht darum was einen zufrieden stellt.
 
Es ist schon erstaunlich, wie ein Produkt, das nix leistet, so bejubelt wird. Aber in Amerika ist es wiederum kein Wunder. Eins muss man Apple lassen, die können Scheiße für teueres Geld verkaufen, und laut allen möglichen Zeitschriften setzt die Wirtschaft auf deren Entwiklungen, naja...
 
@Laika[22]: Der Mensch, der das Produkt nutzt, kann mit ihm etwas leisten, das Produkt allein nichts.
 
@franz0501: Du hast bestimmt beim Unterricht "Produktentwicklung bei Apple" gefehlt, was. Apple entwickelt so, dass der Mensch, Pardon KONSUMENT, sich nicht mehr anstrengen braucht, einfach nur konsumieren. Und zwar muss er das konsumieren, was Apple ihm Konsumenten vorsetzt. Ein Gulak für´s Gehirn. Denn, wenn man sich ein mal für teures Geld den Eintritt in das Apple System verschlaft hat, kommt man nicht mehr raus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles