Mobilfunk überträgt mehr Daten als Telefonate

Mobiles Internet Die Übertragung von Daten aus der Mobile Internet-Nutzung beansprucht die Mobilfunknetze inzwischen stärker als die Telefonie. Das teilte der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nein, nicht bei Frauen, die Reden so viel und so schnell dass man umgerechnet ca. 3MBit an Leitung für den Redeschwall braucht!
 
@Islander: Nur doof, dass wir Männer nur max. 1MBit/s zuhören können ;)
 
@darkalucard: Und das auch nur mit einer Gehirnhälfte! Bei Frauen multipliziert sich das mal zwei. Dazu kommt noch ein Potenzieren von mindestens drei, denn die hören weniger zu, sabbeln dafür garantiert das fünffache.
 
@The Grinch: Frauen = ISDN? Kabelbündelung? :D
 
@The Grinch: Da sollen wir dankbar sein, dass Frauen dem Aufbau einer Konferenzschaltung in der Regel technisch nicht gewachsen sein dürften. Sonst würde sich der Verbrauch nochmals potenzieren...
 
Wayne, Frauen labern auch das zehnfache an Scheiße
 
@born2own: Adblock Speech ist das Zauberwort.
 
Naja wen wundert es wirklich? Herunterladen/surfen/Chatten/SMS verbraucht mobile sicher mehr Bandbreite wie ein Telefongespräch ..!
 
@eXF: ..!
 
@eXF: die sprache wird ja nur mit ca. 20 kbit/s übertragen.also ziemlich wenig.
 
als (upps, neben den Antwort Button geklickt.)
 
Kein Wunder, das ist doch u.a. der Grund, warum sich viele eine Datenflat zulegen: Man muss weniger telefonieren und kann einige Arten der Kommunikation auf's Internet auslagern, wofür man sowieso zahlt.
 
Nur ziemlicher Beschiss dass alle mit Datenflat werben aber nach einem geringen Traffic nur noch GPRS Geschwindigkeit verfügbar ist
 
@Tito_2000: Geringer Traffic? Sind das nicht meist um die 5GB/Monat? Das schafft man doch mit Surfen alleine niemals...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen