Studie: Viele Internetnutzer reagieren auf Spam

Spam & Phishing Ein großer Teil der Internetnutzer reagiert auf Spam-Mails, obwohl die Bedrohungen durch Viren, Trojaner und andere Schädlinge hinreichend bekannt sind. Das geht aus einer Studie der Messaging Anti-Abuse Working Group hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich reagiere auf Spam indem ich die Mails lösche.
 
@prince.ass: Ist nicht immer so einfach... seit ein paar Wochen kommen auf die Firmenadresse sehr häufig Mails mit dem Betreff "Anfrage" - und das ist dummerweise auch eine Betreffzeile, die potentielle Kunden gerne verwenden... ergo muss ich die Mail zumindest anschauen, ehe ich sie lösche. Gleiches gilt blöderweise für "Fwd: " ohne Betrefftext - auch solche Mails können von Kunden stammen. Sogar bei "Hallo" oder "Hi" im Betreff, könnte es eine seriöse Mail sein. Bleibt die Frage, ob solche eMails zu den "offensichtlich betrügerischen Mails" gehören?
 
@prince.ass: Das war mein erster Gedanke, nachdem ich die Überschrift gelesen habe.
 
@prince.ass: Also ich bestelle immer etwas bei denen. Je nachdem, was sie anbieten. Ob V!agra, original Rollix oder Tax-Free aus Nigieria. Ich denke immer, die können ja nicht unendlich von den Waren haben. Wenn die Läger leer sind, hört auch der Spam auf!
 
@prince.ass: Wow, ich wollte das gleiche mit der gleichen Wortwahl schreiben. Hive mind?
 
@prince.ass: Hrr Hrr... dacht ich mir so in etwa auch.
 
@prince.ass: ich reagiere auf Spam in dem ich die Absenderadresse im hotmailspamfilter eintrage, und nie wieder eine Mail von der Adresse bekomm.
 
"57 Prozent der Befragten Internetnutzer gaben an, schon einmal auf Spam reagiert zu haben."
Ab wann wurde das angenommen? Früher wo es nicht Bekannt war haben das sicher daher mehr getan! Aber bitte wer antwortet auf E-Mails wie "Geiler Hengst hol dir das ViagraII" oder so etwas???
Kann ich nicht verstehen!
 
@Feigling: Würde niemand reagieren, gäbe es keinen Spam.
 
@Feigling: Es gibt immernoch Leute, die z.B. einen Dateianhang in Mails öffnen ohne den Sender zu kennen. Deswegen würde ich einen Spamfilter ala Adblock oder so würde ich bevorzugen.
Wenn jmd so ein Addon für den Thunderbird kennt, könnte es mir einer nennen? Danke im Voraus
 
@WarPilot: In Thunderbird: "Extras" => "Add-ons" => "Add-ons herunterladen" => Ins Suchfeld Adblock eingeben!
 
@Feigling: Mal aus dem aktuellen Spam-Ordner dieser Woche: "Kofferset 3teilig", "Nie mehr nach Werkzeug suchen!" (Werkzeugkoffer), "Stromgeneratoren", "Replica Watches", "Neue private Message für *emailadresse*", "Photoshop CS4 - Abverkauf", "Günstig Software kaufen", "Arbeit zu vergeben", "Organisation sucht Arbeitskräfte" - da kenn ich schon einige Personen, die wöchentlich die Werbeprospekte der Unternehmen wälzen und Preise vergleichen, die auf solche Mails reagieren würden. Viagra/Cialis-Mails kommen zumindest bei mir nur noch selten an, die Betreffzeilen werden leider immer besser und schwerer erkennbar.
 
Ich reagiere auch auf Spam, ich gebs zu. Wenn ich ne Spammail in meinem Thunderbird sehe, klicke ich auf "Junk", sofern sie noch nicht indiziert ist... Beste Reaktion ever... Naja, aber Witz hin und her: schon traurig, dass immernoch knappe 40% auf Spam so reagieren, vor allem, wenn sie schon als Spam markiert ist!
 
@Slurp: Du würdest reagieren, wenn du eine Lesebestätigung schicken würdest, die Datei im Anhang öffnest oder den Link in der Mail ausführst.
 
@WarPilot: Du hast es nicht verstanden, oder? Und seit wann ist das Wort "Reaktion" auf drei verschiedene Möglichkeiten reduziert?
 
@WarPilot: du reagierst unter umständen sogar schon, wenn du die mail nur liest weil 1) manche tools nicht nach der lesebestätigung fragen sondern sie direkt laden und 2) bei vielen spam mails grafiken hinterlegt sind. die verweisen dann auf http:// url /werbung.png?eindeutigeid=01234567 und schon über diese ID der get-anfrage kann der server erkennen dass du deine email abgerufen hast sobald du nur das bild anschaust. machen übrigens nicht nur spam-versender ;-) (meistens nicht mit den normalen bildern sondern 1x1 pixel "ping"-images ;-)
 
@asd: wer sich die "bilder" in ner spam nachladen lässt oder automatische lesebestätigungen verschickt ist aber auch eindeutig selber schuld wenn immer mehr spam kommt ;)
 
@sezz: jo, das auf jeden fall... aber kann man das überall blockieren? hier im büro empfang ich kaum spam, gmail frägt generell ob ich die bilder anzeigen lassen will... aber machen das alle (web-)mailer so? lotus notes schickt (zumindest intern, extern weiß ich nicht) ohne zu fragen direkt empfangsbestätigungen... etc ;-)
 
müsste die meldung dann nicht heissen: "ZUviele Internetnutzer reagieren auf Spam" ?
 
Ich bekomme nie Spam in meinem privaten Postfach. Eine "Spam" Adresse für Foren und Communitys, eine Geschäftliche und eine Private. Wenn man das trennt kommt auch nichts.
 
@John Dorian: Äh -Du hast nicht wirklich nachgedacht, oder? Es geht um Spam allgemein, wenn Du es nicht auf Dein "privates Postfach" bekommst, dann doch sicher auf die für Foren /Communities und oder Geschäftliches. Mit anderen Worten, Du erhälst eben doch Spam. Die nächste Frage im Sinne der News wäre dann, was machst Du dort damit!
 
Wenn keine Internetnutzer auf Spam reagieren würden, würde es auch keine Werbemails ect. geben. Solange es noch so "dumme" Nutzer gibt, wird weiterhin das Problem bestehen.
 
naja auf email adressen die man nicht sicher kennt reagiert man doch schon von haus aus nicht, bis auf daß das man es mit häckchen versieht und in den spamordner verschiebt.

ich weiß nicht was es an dieser regel für "viele" nicht zu verstehen gibt.
 
@kompjuta_auskenna: Die Welt besteht aber auch aus anderen Personen. z.B. Mitarbeiter in einer Firma, die bei "unbekanntem Namen" nicht einfach löschen können, denn neue Kunden haben immer unbekannte Namen. Auch hätte ich heute keinen Kontakt zu zwei Mitschülerinnen aus der Grundschule - dank Heirat kannte ich die Namen auch nicht. Ganz so einfach ist es halt auch nicht.
 
naja das ist nicht der regelfall, der regelfall sieht so aus das leute einfach links klicken ohne überhaupt zu schauen von wem und welcher betreff angegeben ist.
 
Bekomme regelmäßig SPAM von einer vertrauenswürdigen de-Domain, nämlich meiner eigenen. Sch*** Impressumspflicht - die es wohl nur in D gibt?
 
@ViXPa: Nein ! Die rechtlichen Bestimmungen hierzu gelten zumindest EU-weit!
 
@ViXPa: auch für die impressumspflicht gibt es abhilfe.
das problem ist, dass dort deine emailaddresse im klartext steht und hjeder web-crawler sie direkt lesen kann. am, besten noch mit dem tag "a href='mailto:xyz@mail.de'" oder so vershen... dann findet es jeder und wird freuden haben dir nette werbung zu schicken. mit javascript tools lässt du dir diese addresse aus wortfetzen zusammenbasteln... nirgends im quelltext steht die seite korrekt... einfaches beispiel wäre document.write("vorname"); document.write("nachname"); document.write("@server.de") oder ähnliches... :-)
 
@asd: Und dann sieht das der böse Polizist nicht, weil er kein Javascript an hat und du bekommst eine Anzeige rein gewürgt.
Dazu kommt noch, das der Polizist recht bekommen wird, weil die Emailadresse nicht als Klartext im Quellcode enthalten ist. (Dem HTML Print)
Also dann lieber garnicht erst auf so eine Idee kommen. :)
 
@oldsqldma: müsste man mal googeln. soweit ich weiß gibts da auch halbwegs barrierefreie lösungen die "anerkannt" sind.... bin aber weder rechtsexperte noch der extreme JavaScript-profi... allerdings sind email-addresse im klartext immer ein problem :-/
in wie weit man mit captchas arbeiten darf weiß ich auch nicht. evtl reicht sogar ein kontaktformular im impressum. ein - für den beitrag find ich dennoch nicht gerechtfertigt :-P
 
@asd: Das Minus kommt nich von mir. :p
Ob es da eine Lösung gibt, weiß ich nicht, aber in ein Bild darf es auch nicht.
Und JavaScript ist für viele wohl eine Barriere (zumindest schreiben das die ganzen WF Kiddies immer. :))
Sicher ist mal immer mit einer Klartext Email, am besten eine "Abstell" Email, die man ab und an mal durchforstet.
 
@ViXPa: Statt Buchstaben in Klartext zu schreiben, könntest auch HTML-Nummern(http://www.ascii.cl/htmlcodes.htm) verwenden. Das sehe dann so aus <a href="&#109;&#097;&#105;&#108;&#116;&#111;&#058;&#121;&#111;&#117;&#064;&#119;&#101;&#098;&#046;&#100;&#101;"> Mail schicken</a>

Die Bindestriche beim Zeilenumbruch &#121; und &#100; löschen, hat WF eingefügt...
 
dämliche News/Studie....."Viele Internetnutzer reagieren auf Spam"...wäre dem nicht so, würde es auch kein Spam geben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles