Toshiba bringt 1-Terabyte-Festplatten für Notebooks

Speicher Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat die Speicherkapazität seiner Festplatten im 2,5-Zoll-Format nun auf 1 Terabyte gesteigert. Die Laufwerke sind vor allem für Notebooks gedacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich eher als externe Festplatte interessieren. Ohne Netzteil macht das transportieren der Daten schon mehr Spaß als mit den 3,5"-ich-brauch-ein-Netzteil-Klumpen.
 
@consydar: Dann kauf dir doch für ein paar Euro ein Gehäuse dazu.
 
750GB bei 9,5mm ist sozusagen Rekord!
 
@emitter: könnte mir mal jemand erklären was die immer mit dem ganen speicher machen? 750gb und 1tb platte haben gleiche technik. 1tb = 3platter -> ~333GB/Platter. Wie kann dann eine 2platter HDD ganze 750GB haben? Fehlererkennungsplatz wird zwar auch noch gebraucht, aber das sollte keinen so großen Unterschied bei Platten innerhalb der gleichen Serie geben...
 
Hört sich gut an. Allerdings werden SSD-Platten immer günstiger und leistungsfähiger. Da nehme ich lieber 128 GB SSD für mein Notebook und kaufe mir eine externe Platte (2,5") - aber eine reine 1 GB ist doch viel zu groß für unterwegs :-).
 
@Sebastian: auf 1 GB bekommst nich mal XP installiert :)
 
@Mister-X: Was war XP nochmal?
 
@deppenhunter: XP hat um die 2,5 - 3 GB gehabt wenn ich mich recht erinnere.. allerdings musst du dann Auslagerungsdatei und Ruhemodus Datei von der Platte entfernen, und auch Systemwiederherstellungspunkte alle löschen... ;)
 
@Sebastian: Du bist witzig. Für eine gute und brauchbare 128 GB SSD muss man 200€ aufwärts ausgeben. Für das Geld kannst du dir entweder eine 1TB 2.5 oder 2 x 2 TB 3.5 extern holen. SSDs sind leider noch zu teuer um sagen zu können, dass sie massentauglich wären. Nicht jeder kann sich sowas leisten. Man kann nicht für alle sprechen.
 
Wahnsinn was die alles so hinkriegen. Für privat schon ganz geil.
Ich seh schon unsere User bei uns in der Firma dannach schreien. Aber bei uns gibbet die Gott sei dank nicht, wir ziehen die Handbremse bei 160 GB, aber irgendwann wird sich die Entwiklung nicht stoppen lassen.
 
@Tdope: selbstgespräche bitte sprechen - nicht aufschreiben!
 
"Toshiba gibt das Gewicht der Festplatten mit [blabla] an. Die Zugriffszeit liegt demnach bei beiden Geräten bei 12 Millisekunden." Hä? Was ist das denn für eine merkwürdige Kausalität? Seit wann läßt sich denn aus dem Gewicht der Platten die Zugriffszeit ableiten? Sollte ich die ganzen Jahre irgendwas verpasst haben?
 
@DON666: Naja, so schwerer die sind, desto träger sind die und desto langsamer kommen die in die aus der Falte:D
 
Ich finde das ist nicht besonders erwähnenswert, da es schon seit längerem von WD 1TB auf 2,5" gibt ... das Problem nur auch hier, die Bauhöhe von 12,5 mm ...
Die Welt braucht 1 TB => 2,5" max. Höhe 9,5 mm :D
 
@spache: Genau, erst dann wirds interessant, es hat nun mal nicht jeder einen Asus-Laptop mit so einem Monster-Slot.
 
@spache: Die WD-Platte gibt es aber nicht zu kaufen, nirgendwo! Sicherlich, da gebe ich Dir Recht, wurde die WD10TPVT bereits im September '09 angekündigt; ergo: Vaporware! Wenn jetzt endlich ein zweiter Hersteller 1TB-Platten anbietet, kommt WD vielleicht endlich in die Pötte...
 
@koech: Nix Vapor Ware. hab erst 3 davon bestellt. newegg.com.
Gut, ich lebe zwar in Texas, aber wenn die hier verfuegbar ist, sollte sie in EUR doch auch verfuegbar sein, oder?
Interessant ist noch, dass sie ohne weiteres nicht unter XP laeuft, da sie die neue advanced format sector size nutzt. Die Platte funktioniert unter Vista und 7 voellig problemlos.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen