O2 kopiert Kontakte und SMS gratis aufs neue Handy

Handys & Smartphones Der Mobilfunkbetreiber O2 bietet einen neuen Service an, der den Umstieg auf ein neues Handy vereinfachen soll. Zumindest ein Teil der auf dem alten Gerät gespeicherten Daten lässt sich auf das Neugerät übernehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und als Sicherheitskopie auch gleich auf Unternehmensservern von O2. ;-)
 
@Fabey: Damit würde o2 gegen den Datenschutz verstoßen und das Vertrauen der Kunden verlieren. Ich glaube nicht, dass sie diesen Fehler begehen würden. Netter Service, der seine Nachahmer in Kürze finden wird.
 
@Lehmaenchen: War nicht ernst gemeint, mein Freund.
 
@Fabey: Na, ich habe Dir nicht gleich ein "-" gegeben, sondern ein +, weil ich Deine Ironie überlesen habe. Bin wohl nicht der Einzige.
 
@Lehmaenchen: naja, irgendwie könnte er ja nicht mal unrecht haben und seine ironie kommt als wahrheit in ein paar tagen/wochen/monaten/jahren ans licht... aber ein + gibts, weil des schon beim überfliegen des titels mein erster gedanke war :)
 
@$stealthfighter: Na das hoffen wir doch mal lieber nicht. Aber wer weiß das schon?
 
@Lehmaenchen: Wieso nicht? Microsoft bietet es mit My Phone ganz offiziell an...
 
Netter Service für Kunden, kenne das Problem von früher noch selber, viele Handys haben ja das Problem heute noch. Wenn das Kopiergerät universal ist (wird schwer...), dann not bad für Neukunden...
 
@DasFragezeichen: Ich hab nen Kartenleser zu Hause. Mit dem kopier ich die SMS kostenlos von meiner SIM egal welcher Anbieter. Wenn die SMS und Kontakte auf dem Gerät selber gespeichert sind, kommt man bestimmt anders ran. Ach, was red ich da. Ignoriert meinen Kommentar bitte. =)
 
Vielleicht lohnt sich ja auch der USB Stick, wobei ich nicht denke, dass der 4 oder gar 8 GB groß sein wird.
 
@TodesEngel: Denke auch, eher so 1GB oder so, was ziehen schon Kontakte und Sms für Kapazitäten? ..
 
@jokerx3: < 1MB
 
Hört sich aber so an als würden hier nur die Kontakte und SMS von der Sim-Karte kopiert werden. Welches moderne Handy speichert sein Zeug noch auf SIM?
 
@JasonLA: hm... da hab ich den ersten Absatz nicht richtig gelesen... Da muss aber ein sehr gutes programm dahinter stecken um die kompatiblität zu erreichen
 
@JasonLA: Naja, fraglich obs wirklich auf die Daten im Gerät zugreift. Kann ich mir kaum vorstellen dass ein Lesegerät alle verfügbaren Betriebssysteme wirklich ohne Hürden unterstützt und die Datensätze auch untereinande kompatibel macht....
 
Hier steht auf dem Gerät gespeicherten Daten... Nicht auf der SIMKarte gespeicherten Daten!
 
Versteh ich nicht. Auf der SIM sind doch immer die Kontakte gespeichert?
 
@DARK-THREAT: nope "nur" 100 oder so ^^
 
@DARK-THREAT: Wer speichert seine Kontakte denn auf der SIM-Karte?!?
 
@el3ktro: Öhm.. ich. Und das seit dem ich meine Prepaid-SIM habe, 2002. Habe aber die 100 nicht voll.
 
@DARK-THREAT: Naja nicht nur Anzahl ist wichtig. Man kann bei SIM Speicherung kein Bild zuordnen oder weitere Infos. Wenn ich es auf dem Handy speicher kann ich halt mehr als nur eine Nummer pro Eintrag einstellen und auch Infos wie e-Mail, Bild usw.
 
@el3ktro: ich ebenso. Ich komme auf keine 100 Kontakte, somit ist das speichern auf der Sim Karte das flexibelste. Das telefon wechsel ich alle Jahre wieder, die Sim Karte nicht.
 
@DARK-THREAT: Normalerweise ja. Aber kommst du über 125 (alte Generation) bzw. über 250 Kontakte (neue SIM-Generation) oder hast zu einem Kontakt mehr als eine Rufnummer (z.B. Mobil-nr. + private Festnetz-nr. + Rufnummer am Arbeitsplatz) ist die SIM-Karte nicht zu gebrauchen. Und es soll tatsächlich Leute geben die mehr als 100 Kontakte im Handy haben und das müssen noch nichtmal Geschäftsleute sein. Ich als Telekom-Shop Mitarbeiter finde diesen Service von O2 wirklich großartig. Würde ich mir für unsere Läden auch wünschen. Gerade wenn man von von einem Handyhersteller zum anderen wechselt (z.B. von Nokia zu SonyEricsson) ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit das direkt zu kopieren.
 
gibt es denn ein tool mit dem man das universal synchronisieren selber machen kann?
 
@exibo: kann ich mir nicht vorstellen... Die meisten synctools der Handyhersteller können aber mit Outlook synchronisieren
 
@exibo: Mitunter können Kontakte per Bluetooth auch an andere Handys gesendet werden. Mit SE Handys geht das sehr gut, sogar alle Kontakt ein einem Rutsch, auch zu LG. Für MAC OS ist eine Software iSync, die das von Haus für viele handys übernimmt. Leider muß für viele Handys entsprechende Erweiterungen aus dem Netz erst installiert werden. Doch hier heißt es wieder etwas basteln. Einfacher, wenn auch nicht unbedingt billiger, ist der Weg in den o2 Shop, wenn man nicht gerade x Kilometer fahren muss..
 
Es wäre schön wenn solche Sicherungen endlich ein einheitliches Format hätten, jeder Hersteller bietet zwar Sicherungsprogramme für den PC an, aber bei neuem Handy und anderem Hersteller nützen die meistens nich mehr viel.
 
@cxpain: wenn man seine Kontakte in Outlook hat, bringt einem das schon sehr viel weiter, meine alten SE konnte das und mein neues HD2 kann das auch...
 
@cxpain: Da hast du Recht, das wäre mal was!
Fraglich ob dieses System wirklich auf die Daten im Gerät zugreift. Kann ich mir kaum vorstellen dass ein Lesegerät alle verfügbaren Betriebssysteme wirklich ohne Hürden unterstützt und die Datensätze auch untereinande kompatibel macht....
 
@cxpain: ich würde behaupten, dass mit *.csv schon ziemlich viel "einheitlich" (fast jede sync-suite kann damit umgehen) ist, aber eben umständlich
 
also ich bin mit active sync auch zufrieden :)
 
Da bin ich eigentlich mit meinem Sony Ericsson Aino und MyPhoneExplorer wunschlosglücklich. Ist Freeware, wird ständig weiterentwickelt und bietet viel viel mehr als nur Synchronisation an
 
@Alomo: Auch zwischen anderen Modellen bzw, anderen Marken und Betriebssystemen hin- und her?!
Funktionierende Lösungen innerhalb EINES Systems gibts schließlich fast überall!!
 
@nize: Ja, auch Modell übergreifend (hab selbst meine Daten vom w880i aufs Aino kopiert) und ja, auch Marken übergreifend wäre möglich. Mit MPE kann man das komplette Telefonbuch und alle SMS in verschiedenen Formaten exportieren und wenn die Hersteller anderer Handys auch einen passenden Import anbieten, sollte dem ja eigentlich nichts im Weg stehen ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles